Adi Hütter - Diskussion


Thread wurde von prothurk am Sonntag, 30. Mai 2021, 10:00 Uhr um 10:00 Uhr verschoben weil:
Dieser Thread ist sicherlich im UE nicht mehr passend. Daher folgt er dem Thread unseres ehemaligen Vorstand Sport
#
Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.
#
SemperFi schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.

Ändert nichts dran, dass der Vertrag an sich ohne AK besser als mit AK ist. Nichts anderes hab ich hier gesagt. Dass man ohne AK lang über eine Ablösesumme verhandeln hätte müssen als Gegenargument heranzuziehen, finde ich bzw. ist lächerlich @Schmidti. Wenn wir schlecht verhandeln würden, hätten wir eben nicht das Maximale herausgeholt, das ja scheinbar mindestens bei 7.5 Mios lag. So viel dazu, dass die AK nicht unter Marktwert war. Wissen wir denn, wie viel Gladbach wirklich zu zahlen bereit war oder war es nicht eher so, dass Gladbach seine wahre Zahlungsbereitschaft gar nicht zeigen musste, weil die AK eben so hoch war, dass diese von Gladbach dankend in Kauf genommen wurde?
#
SemperFi schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.

Ändert nichts dran, dass der Vertrag an sich ohne AK besser als mit AK ist. Nichts anderes hab ich hier gesagt. Dass man ohne AK lang über eine Ablösesumme verhandeln hätte müssen als Gegenargument heranzuziehen, finde ich bzw. ist lächerlich @Schmidti. Wenn wir schlecht verhandeln würden, hätten wir eben nicht das Maximale herausgeholt, das ja scheinbar mindestens bei 7.5 Mios lag. So viel dazu, dass die AK nicht unter Marktwert war. Wissen wir denn, wie viel Gladbach wirklich zu zahlen bereit war oder war es nicht eher so, dass Gladbach seine wahre Zahlungsbereitschaft gar nicht zeigen musste, weil die AK eben so hoch war, dass diese von Gladbach dankend in Kauf genommen wurde?
#
Tobitor schrieb:

Ändert nichts dran, dass der Vertrag an sich ohne AK besser als mit AK ist.


Wieso gab es dann vor AH keinen teureren Trainerwechsel?

Die SVs und SDs aller Bundesligisten sind also laut dir totale Vollidioten.
Und noch mal, wir haben weniger als die abgelaufene AK bezahlt.

Wieso hat Wob also nicht auf mehr bestanden?
#
SemperFi schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.

Ändert nichts dran, dass der Vertrag an sich ohne AK besser als mit AK ist. Nichts anderes hab ich hier gesagt. Dass man ohne AK lang über eine Ablösesumme verhandeln hätte müssen als Gegenargument heranzuziehen, finde ich bzw. ist lächerlich @Schmidti. Wenn wir schlecht verhandeln würden, hätten wir eben nicht das Maximale herausgeholt, das ja scheinbar mindestens bei 7.5 Mios lag. So viel dazu, dass die AK nicht unter Marktwert war. Wissen wir denn, wie viel Gladbach wirklich zu zahlen bereit war oder war es nicht eher so, dass Gladbach seine wahre Zahlungsbereitschaft gar nicht zeigen musste, weil die AK eben so hoch war, dass diese von Gladbach dankend in Kauf genommen wurde?
#
Ich würde vorschlagen, wir einigen uns darauf, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Du findest grundsätzlich Verträge ohne AK besser. Ich auch, weiß aber, dass es manchmal eben keinen Vertrag ohne AK gibt - oder eben keinen Spieler oder Trainer.
Dass eine AK auch Vorteile haben kann, war immer mein Ausgangspunkt. Es wäre ja vollkommen irre, jetzt zu fordern, dass in jeden Vertrag eine AK rein soll. Gleichwohl wäre Mainz bei Tuchel mit einer AK besser gefahren und uns hat sie die bis dahin höchste Ablösesumme für einen BL-Trainer gebracht.

Im Übrigen ist es wenig überzeugend, etwas lächerlich zu finden. Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.
#
Ich würde vorschlagen, wir einigen uns darauf, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Du findest grundsätzlich Verträge ohne AK besser. Ich auch, weiß aber, dass es manchmal eben keinen Vertrag ohne AK gibt - oder eben keinen Spieler oder Trainer.
Dass eine AK auch Vorteile haben kann, war immer mein Ausgangspunkt. Es wäre ja vollkommen irre, jetzt zu fordern, dass in jeden Vertrag eine AK rein soll. Gleichwohl wäre Mainz bei Tuchel mit einer AK besser gefahren und uns hat sie die bis dahin höchste Ablösesumme für einen BL-Trainer gebracht.

Im Übrigen ist es wenig überzeugend, etwas lächerlich zu finden. Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ich würde vorschlagen, wir einigen uns darauf, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Du findest grundsätzlich Verträge ohne AK besser. Ich auch, weiß aber, dass es manchmal eben keinen Vertrag ohne AK gibt - oder eben keinen Spieler oder Trainer.
Dass eine AK auch Vorteile haben kann, war immer mein Ausgangspunkt. Es wäre ja vollkommen irre, jetzt zu fordern, dass in jeden Vertrag eine AK rein soll. Gleichwohl wäre Mainz bei Tuchel mit einer AK besser gefahren und uns hat sie die bis dahin höchste Ablösesumme für einen BL-Trainer gebracht.

Im Übrigen ist es wenig überzeugend, etwas lächerlich zu finden. Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.


Du beschreibst das Missverständnis sehr gut. Selbstverständlich ist eine AK ein Vorteil für den Trainer, nicht für den Verein. Als Verein willst du selbstverständlich eine AK vermeiden, geht aber halt nicht immer. AK heißt ja einfach nur, dass der Trainer ab einem bestimmten Betrag gehen kann (in Portugal stehen die Dinger regelmäßig in Verträgen, sind aber in der Regel viel zu hoch angesetzt und Spieler gehen für 1/10 davon), ohne fragen zu müssen. Wenn die AK aber zu hoch ist, wird der Trainer nicht die Möglichkeit bekommen, gehen zu "dürfen". Und wenn er gar keine hat erst recht nicht.

Im Fall Heidel/Tuchel hat Heidel dies mal schön veranschaulicht und Tuchel einfach aus Prinzip nicht gehen lassen. Offenkundig hatte Dortmund aber auch nicht die entsprechende Kohle auf den Tisch gelegt/ legen wollen. Hier ging es dann aber wohl auch um Heidel's Ego.

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ich würde vorschlagen, wir einigen uns darauf, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Du findest grundsätzlich Verträge ohne AK besser. Ich auch, weiß aber, dass es manchmal eben keinen Vertrag ohne AK gibt - oder eben keinen Spieler oder Trainer.
Dass eine AK auch Vorteile haben kann, war immer mein Ausgangspunkt. Es wäre ja vollkommen irre, jetzt zu fordern, dass in jeden Vertrag eine AK rein soll. Gleichwohl wäre Mainz bei Tuchel mit einer AK besser gefahren und uns hat sie die bis dahin höchste Ablösesumme für einen BL-Trainer gebracht.

Im Übrigen ist es wenig überzeugend, etwas lächerlich zu finden. Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.


Du beschreibst das Missverständnis sehr gut. Selbstverständlich ist eine AK ein Vorteil für den Trainer, nicht für den Verein. Als Verein willst du selbstverständlich eine AK vermeiden, geht aber halt nicht immer. AK heißt ja einfach nur, dass der Trainer ab einem bestimmten Betrag gehen kann (in Portugal stehen die Dinger regelmäßig in Verträgen, sind aber in der Regel viel zu hoch angesetzt und Spieler gehen für 1/10 davon), ohne fragen zu müssen. Wenn die AK aber zu hoch ist, wird der Trainer nicht die Möglichkeit bekommen, gehen zu "dürfen". Und wenn er gar keine hat erst recht nicht.

Im Fall Heidel/Tuchel hat Heidel dies mal schön veranschaulicht und Tuchel einfach aus Prinzip nicht gehen lassen. Offenkundig hatte Dortmund aber auch nicht die entsprechende Kohle auf den Tisch gelegt/ legen wollen. Hier ging es dann aber wohl auch um Heidel's Ego.

#
Sicherlich ging es um Heidels Ego. Hat den Mainzern ja super was gebracht.
Wenigstens war Schmidt als direkter Tuchel-Nachfolger ja zuerst recht erfolgreich. Ließ dann aber auch nach.
#
Sicherlich ging es um Heidels Ego. Hat den Mainzern ja super was gebracht.
Wenigstens war Schmidt als direkter Tuchel-Nachfolger ja zuerst recht erfolgreich. Ließ dann aber auch nach.
#
Und er würde es wieder so machen, wenn man seinen Aussagen zu Bo Svenson folgt (teuerster Trainer Transfer der Geschichte, wenn ihn einer will...).

Zumindest wird aber jetzt keiner bei ihm wegen Svenson anklopfen. Und ich schätze, dass wollte er auch erreichen.
#
Ich würde vorschlagen, wir einigen uns darauf, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Du findest grundsätzlich Verträge ohne AK besser. Ich auch, weiß aber, dass es manchmal eben keinen Vertrag ohne AK gibt - oder eben keinen Spieler oder Trainer.
Dass eine AK auch Vorteile haben kann, war immer mein Ausgangspunkt. Es wäre ja vollkommen irre, jetzt zu fordern, dass in jeden Vertrag eine AK rein soll. Gleichwohl wäre Mainz bei Tuchel mit einer AK besser gefahren und uns hat sie die bis dahin höchste Ablösesumme für einen BL-Trainer gebracht.

Im Übrigen ist es wenig überzeugend, etwas lächerlich zu finden. Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.

Ohne AK hätte Gladbach locker 200 Millionen bezahlt und uns das Stadion, sowie sämtliche Einnahmen der nächsten 411 Jahre überschrieben
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.

Ohne AK hätte Gladbach locker 200 Millionen bezahlt und uns das Stadion, sowie sämtliche Einnahmen der nächsten 411 Jahre überschrieben
#
Ohne AK wäre Hütter mE nicht auf die Idee gekommen, während einer heißen Phase der Saison mit einem Konkurrenten zu verhandeln. So viel Anstand rechne ich ihm zu. Es hätte dann nämlich keinerlei Legitimität dafür gegeben.

Ob noch mehr als 7,5 geflossen wären, werden wir aber genauso wenig herausfinden können.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn doch, ist es deine Aussage, dass Gladbach noch viel mehr als die 7,5 Mio bezahlt hätte, auch.

Ohne AK hätte Gladbach locker 200 Millionen bezahlt und uns das Stadion, sowie sämtliche Einnahmen der nächsten 411 Jahre überschrieben
#
Das ist auch mein Empfinden.
#
Ohne AK wäre Hütter mE nicht auf die Idee gekommen, während einer heißen Phase der Saison mit einem Konkurrenten zu verhandeln. So viel Anstand rechne ich ihm zu. Es hätte dann nämlich keinerlei Legitimität dafür gegeben.

Ob noch mehr als 7,5 geflossen wären, werden wir aber genauso wenig herausfinden können.
#
Schönesge schrieb:

So viel Anstand rechne ich ihm zu.

Ich nicht. Sonst hätte er auch mit AK nicht verhandelt.
#
7,5 Millionen war doch schon eine utopische Summe für einen Trainer.

Im Dezember haben wir diskutiert ob er nach den ganzen unentschieden und der Niederlage gegen VW nicht rausgeworfen werden sollte.

Wer musste nicht kopfschüttelnd lachen als bekannt wurde das Rose für 5 Millionen zum BVB geht?

Das dieser Wechsel so etwas auslöst war doch vorher undenkbar.

Das Bayern dann noch einen draufsetzt und diese utopische Summe noch verdreifacht und wir jetzt hier diese Diskussion führen ob Gladbach auch noch mehr bezahlt hätte zeigt aber auch das wir Fans völlig den Bezug zu Geld verloren haben was den Profifußball angeht.


#
7,5 Millionen war doch schon eine utopische Summe für einen Trainer.

Im Dezember haben wir diskutiert ob er nach den ganzen unentschieden und der Niederlage gegen VW nicht rausgeworfen werden sollte.

Wer musste nicht kopfschüttelnd lachen als bekannt wurde das Rose für 5 Millionen zum BVB geht?

Das dieser Wechsel so etwas auslöst war doch vorher undenkbar.

Das Bayern dann noch einen draufsetzt und diese utopische Summe noch verdreifacht und wir jetzt hier diese Diskussion führen ob Gladbach auch noch mehr bezahlt hätte zeigt aber auch das wir Fans völlig den Bezug zu Geld verloren haben was den Profifußball angeht.


#
Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.
#
Ohne AK wäre Hütter mE nicht auf die Idee gekommen, während einer heißen Phase der Saison mit einem Konkurrenten zu verhandeln. So viel Anstand rechne ich ihm zu. Es hätte dann nämlich keinerlei Legitimität dafür gegeben.

Ob noch mehr als 7,5 geflossen wären, werden wir aber genauso wenig herausfinden können.
#
Schönesge schrieb:

Ohne AK wäre Hütter mE nicht auf die Idee gekommen, während einer heißen Phase der Saison mit einem Konkurrenten zu verhandeln. So viel Anstand rechne ich ihm zu. Es hätte dann nämlich keinerlei Legitimität dafür gegeben.

Ob noch mehr als 7,5 geflossen wären, werden wir aber genauso wenig herausfinden können.



Naja, ob Hütter deswegen nicht doch nach 3 Jahren verhandelt hätte, will ich auch nicht fest behaupten.
Schließlich war sein Wunsch wohl sehr groß, von hier weg zu kommen, sonst hätte er nicht das erstbeste
Angebot angenommen, sondern sich mehrere Angebote angehört.
Das mehr als 7,5 Millionen geflossen wären, glaube ich ganz sicher nicht.
Es war zu dem Zeitpunkt die Rekordsumme für einen Trainerwechsel in der Bundesliga.
Ich wäre da als Gladbachfan gar nicht begeistert gewesen, wenn man so was zu Coronazeiten macht.
Am Anfang konnte ich gar nicht glauben, das wir so viel für unseren Trainer bekommen.
Ich glaube es zwar nicht, aber lass mal Hütter startet dort soooo schlecht, das man sich gezwungen sieht Ih zu entlassen. Dann sind 7,5 Millionen futsch + das Gladbach Hütters Salär weiter bezahlen darf.

Mir war eigentlich von Anfang an klar, wenn wir Glasner wirklich holen wollen, müssen wir einen Weg finden,
keine 4-5 Millionen Ablösesumme zu bezahlen.
1-2 Millionen sind für einen Trainer Ok, wenn man für den alten Trainer auch eine Summe bekommen hat.
Aber 7,5 Millionen oder gar über 20 Millionen (für Nagelsmann), das ist schon Wahnsinn.
#
Schönesge schrieb:

So viel Anstand rechne ich ihm zu.

Ich nicht. Sonst hätte er auch mit AK nicht verhandelt.
#
Basaltkopp schrieb:

Schönesge schrieb:

So viel Anstand rechne ich ihm zu.

Ich nicht. Sonst hätte er auch mit AK nicht verhandelt.


Mit der AK war es aber legitim. Ein signifikanter Unterschied. Insofern konnte er es sich zumindest schön reden. Und die Eintracht musste schlimmstenfalls mit so einem Abgang rechnen. Sie war ja Verhandlungspartner.
#
Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.


Ist doch müßig darüber zu spekulieren. Nagelsmann hat wesentlich mehr gekostet, ohne AK. Heidel sagt, wenn jemand Svenson möchte, dann gäbe es einen neuen Rekord.

Fakt ist, mit der AK war der Preis gedeckelt und zwar nach oben, nicht nach unten.

Aber bei mir persönlich standen die 7,5 eh nicht im Vordergrund, sondern der Punkt, dass sie erst der Auslöser waren, dass das passiert ist, was passiert ist. Verhandlungen während einer heißen Saisonphase inklusive Abschiedsverkündung, die uns mE die CL gekostet haben. Wäre erst nach der Saison entschieden worden, dass er geht, hätte ich nie etwas gesagt. Habe eh jährlich damit gerechnet, dass er mal gehen wird.

Und im Übrigen sind 7,5 für die Qualität eines Trainers Hütters in meinen Augen eh kein Argument. Der Trainer ist wichtiger als jeder einzelne Spieler. Und für einzelne Spieler haben wir schon mehr als 7,5 hingelegt. Insofern verstehe ich nicht, wie man das insgesamt als ein gutes Geschäft ansehen kann. Hier besteht mE grundsätzlich ein Denkfehler.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.


Ist doch müßig darüber zu spekulieren. Nagelsmann hat wesentlich mehr gekostet, ohne AK. Heidel sagt, wenn jemand Svenson möchte, dann gäbe es einen neuen Rekord.

Fakt ist, mit der AK war der Preis gedeckelt und zwar nach oben, nicht nach unten.

Aber bei mir persönlich standen die 7,5 eh nicht im Vordergrund, sondern der Punkt, dass sie erst der Auslöser waren, dass das passiert ist, was passiert ist. Verhandlungen während einer heißen Saisonphase inklusive Abschiedsverkündung, die uns mE die CL gekostet haben. Wäre erst nach der Saison entschieden worden, dass er geht, hätte ich nie etwas gesagt. Habe eh jährlich damit gerechnet, dass er mal gehen wird.

Und im Übrigen sind 7,5 für die Qualität eines Trainers Hütters in meinen Augen eh kein Argument. Der Trainer ist wichtiger als jeder einzelne Spieler. Und für einzelne Spieler haben wir schon mehr als 7,5 hingelegt. Insofern verstehe ich nicht, wie man das insgesamt als ein gutes Geschäft ansehen kann. Hier besteht mE grundsätzlich ein Denkfehler.
#
Schönesge schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.


Ist doch müßig darüber zu spekulieren. Nagelsmann hat wesentlich mehr gekostet, ohne AK. Heidel sagt, wenn jemand Svenson möchte, dann gäbe es einen neuen Rekord.

Fakt ist, mit der AK war der Preis gedeckelt und zwar nach oben, nicht nach unten.

Aber bei mir persönlich standen die 7,5 eh nicht im Vordergrund, sondern der Punkt, dass sie erst der Auslöser waren, dass das passiert ist, was passiert ist. Verhandlungen während einer heißen Saisonphase inklusive Abschiedsverkündung, die uns mE die CL gekostet haben. Wäre erst nach der Saison entschieden worden, dass er geht, hätte ich nie etwas gesagt. Habe eh jährlich damit gerechnet, dass er mal gehen wird.

Und im Übrigen sind 7,5 für die Qualität eines Trainers Hütters in meinen Augen eh kein Argument. Der Trainer ist wichtiger als jeder einzelne Spieler. Und für einzelne Spieler haben wir schon mehr als 7,5 hingelegt. Insofern verstehe ich nicht, wie man das insgesamt als ein gutes Geschäft ansehen kann. Hier besteht mE grundsätzlich ein Denkfehler.


Und Eberl scheint das ziemlich ähnlich zu sehen, lieber verzichtet er auf einen Spieler. Und selbstverständlich findet er AKs aus Sicht des Vereins Mist.

https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt--darmstadt-98-news-im-bundesliga-ticker,bundesliga-ticker-104.html

Aber wir hier diskutieren über "Scheinvorteile" und wissen es besser als die, die tatsächlich in dem Business tätig sind.
#
Schönesge schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.


Ist doch müßig darüber zu spekulieren. Nagelsmann hat wesentlich mehr gekostet, ohne AK. Heidel sagt, wenn jemand Svenson möchte, dann gäbe es einen neuen Rekord.

Fakt ist, mit der AK war der Preis gedeckelt und zwar nach oben, nicht nach unten.

Aber bei mir persönlich standen die 7,5 eh nicht im Vordergrund, sondern der Punkt, dass sie erst der Auslöser waren, dass das passiert ist, was passiert ist. Verhandlungen während einer heißen Saisonphase inklusive Abschiedsverkündung, die uns mE die CL gekostet haben. Wäre erst nach der Saison entschieden worden, dass er geht, hätte ich nie etwas gesagt. Habe eh jährlich damit gerechnet, dass er mal gehen wird.

Und im Übrigen sind 7,5 für die Qualität eines Trainers Hütters in meinen Augen eh kein Argument. Der Trainer ist wichtiger als jeder einzelne Spieler. Und für einzelne Spieler haben wir schon mehr als 7,5 hingelegt. Insofern verstehe ich nicht, wie man das insgesamt als ein gutes Geschäft ansehen kann. Hier besteht mE grundsätzlich ein Denkfehler.


Und Eberl scheint das ziemlich ähnlich zu sehen, lieber verzichtet er auf einen Spieler. Und selbstverständlich findet er AKs aus Sicht des Vereins Mist.

https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt--darmstadt-98-news-im-bundesliga-ticker,bundesliga-ticker-104.html

Aber wir hier diskutieren über "Scheinvorteile" und wissen es besser als die, die tatsächlich in dem Business tätig sind.
#
Wenn die Vereine mal solidarisch wären und alle an einem Strang ziehen würden, dann könnte man das ganze auch stoppen. Aber die Knödeldeppen und die Zecken werden da beispielsweise nicht mitspielen. Wohlwissend, dass sie entweder gar keine oder zumindest sehr hohe AK in den Vertrag schreiben können und andererseits Spieler vergleichsweise günstig holen können, werden die einen Teufel tun und an der Situation irgendetwas ändern wollen.

Zumindest gäbe es kein "wenn ich hier keine AK bekomme unterschreibe ich woanders", weil es woanders auch keine gibt.
#
Wenn die Vereine mal solidarisch wären und alle an einem Strang ziehen würden, dann könnte man das ganze auch stoppen. Aber die Knödeldeppen und die Zecken werden da beispielsweise nicht mitspielen. Wohlwissend, dass sie entweder gar keine oder zumindest sehr hohe AK in den Vertrag schreiben können und andererseits Spieler vergleichsweise günstig holen können, werden die einen Teufel tun und an der Situation irgendetwas ändern wollen.

Zumindest gäbe es kein "wenn ich hier keine AK bekomme unterschreibe ich woanders", weil es woanders auch keine gibt.
#
Basaltkopp schrieb:

Wenn die Vereine mal solidarisch wären und alle an einem Strang ziehen würden, dann könnte man das ganze auch stoppen. Aber die Knödeldeppen und die Zecken werden da beispielsweise nicht mitspielen. Wohlwissend, dass sie entweder gar keine oder zumindest sehr hohe AK in den Vertrag schreiben können und andererseits Spieler vergleichsweise günstig holen können, werden die einen Teufel tun und an der Situation irgendetwas ändern wollen.

Zumindest gäbe es kein "wenn ich hier keine AK bekomme unterschreibe ich woanders", weil es woanders auch keine gibt.


Ist aber in einem dermaßen internationalen Geschäft auch etwas zu kurz gedacht.

#
Wenn die Vereine mal solidarisch wären und alle an einem Strang ziehen würden, dann könnte man das ganze auch stoppen. Aber die Knödeldeppen und die Zecken werden da beispielsweise nicht mitspielen. Wohlwissend, dass sie entweder gar keine oder zumindest sehr hohe AK in den Vertrag schreiben können und andererseits Spieler vergleichsweise günstig holen können, werden die einen Teufel tun und an der Situation irgendetwas ändern wollen.

Zumindest gäbe es kein "wenn ich hier keine AK bekomme unterschreibe ich woanders", weil es woanders auch keine gibt.
#
Basaltkopp schrieb:

Wenn die Vereine mal solidarisch wären und alle an einem Strang ziehen würden, dann könnte man das ganze auch stoppen. Aber die Knödeldeppen und die Zecken werden da beispielsweise nicht mitspielen. Wohlwissend, dass sie entweder gar keine oder zumindest sehr hohe AK in den Vertrag schreiben können und andererseits Spieler vergleichsweise günstig holen können, werden die einen Teufel tun und an der Situation irgendetwas ändern wollen.

Zumindest gäbe es kein "wenn ich hier keine AK bekomme unterschreibe ich woanders", weil es woanders auch keine gibt.


Ich schätze, wenn man gar keine AK als Verein möchte, muss man einfach noch mehr latzen als vorher. Weil der Preis erfüllt einen fest gebundenen Trainer einfach sehr viel höher ist, als der für einen Trainer mit grundsätzlicher Ausstiegsmöglichkeit. Und dann gibt es ggf auch Trainer, die einen klaren Karriereplan verfolgen und bei einem Verein, welcher an den top 6 der Liga kratzt, schon ohnehin keinen Vertrag ohne AK unterschreiben würden, weil sie eben flexibel nach oben kommen möchten, und zwar legitim ohne vertragsbrüchig zu werden. Ist für uns als Eintracht Frankfurt auf jeden Fall nicht unkompliziert, deshalb finde ich es gut, wenn über alternative Lösungsmöglichkeiten nachgedacht wird. Am besten bleibt natürlich ein Trainer ohne AK, das wird aber definitiv sehr viel Geld kosten.

Im Übrigen bin ich erstaunt, dass der Wert eines Trainers erst so langsam in dem Bewusstsein der Manager angekommen ist. Habe ich persönlich noch nie kapiert, warum ein guter Spieler sehr viel mehr kosten soll, als ein guter Trainer. Vollkommen unlogisch. Es müsste mE genau umgekehrt sein.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Frage ist doch auch, ob wir ohne AK überhaupt "so dreist" gewesen wären, mehr als 7,5 Mio aufzurufen.


Ist doch müßig darüber zu spekulieren. Nagelsmann hat wesentlich mehr gekostet, ohne AK. Heidel sagt, wenn jemand Svenson möchte, dann gäbe es einen neuen Rekord.

Fakt ist, mit der AK war der Preis gedeckelt und zwar nach oben, nicht nach unten.

Aber bei mir persönlich standen die 7,5 eh nicht im Vordergrund, sondern der Punkt, dass sie erst der Auslöser waren, dass das passiert ist, was passiert ist. Verhandlungen während einer heißen Saisonphase inklusive Abschiedsverkündung, die uns mE die CL gekostet haben. Wäre erst nach der Saison entschieden worden, dass er geht, hätte ich nie etwas gesagt. Habe eh jährlich damit gerechnet, dass er mal gehen wird.

Und im Übrigen sind 7,5 für die Qualität eines Trainers Hütters in meinen Augen eh kein Argument. Der Trainer ist wichtiger als jeder einzelne Spieler. Und für einzelne Spieler haben wir schon mehr als 7,5 hingelegt. Insofern verstehe ich nicht, wie man das insgesamt als ein gutes Geschäft ansehen kann. Hier besteht mE grundsätzlich ein Denkfehler.
#
Schönesge schrieb:

Und im Übrigen sind 7,5 für die Qualität eines Trainers Hütters in meinen Augen eh kein Argument. Der Trainer ist wichtiger als jeder einzelne Spieler. Und für einzelne Spieler haben wir schon mehr als 7,5 hingelegt. Insofern verstehe ich nicht, wie man das insgesamt als ein gutes Geschäft ansehen kann. Hier besteht mE grundsätzlich ein Denkfehler.



Es gibt aber einen großen Unterschied zu Spielern und Trainer.
Wenn der Trainer keinen Erfolg hat und man Ihm rauschmeißen möchte, kostet er noch zusätzliches Gehalt und hat keinen Restwert, sondern man wäre froh ihn los zu werden.
Ein Spieler kann ein Jahr verletzt sein oder sch... spielen, der behält dann immernoch einen Restwert.
Das ist schon ein entscheidender Unterschied.

Da sich Hütter und Glasner fachlich nicht viel nehmen werden, denke ich mal haben wir das bessere Geschäft gemacht.


Teilen