Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 2

#
Das ist doch eh alles Schwachsinn mit den Grenzkontrollen. In Kufstein bilden sich teilweise lange Staus mit mehreren Stunden Verzögerung aber fährst Du über den Achenpass, siehste nix außer Rehen und Hasen.
#
Glückwunsch an die besorgten Bürger, Ihr habt's geschafft.
Endlich wird auf Flüchtlinge geschossen und diesmal ist niemand auf der Maus ausgerutscht.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eine-tote-und-drei-verletzte-marokkanische-marine-schiesst-auf-fluechtlingsboot-15807071.html

#
Glückwunsch an die besorgten Bürger, Ihr habt's geschafft.
Endlich wird auf Flüchtlinge geschossen und diesmal ist niemand auf der Maus ausgerutscht.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eine-tote-und-drei-verletzte-marokkanische-marine-schiesst-auf-fluechtlingsboot-15807071.html

#
Wedge schrieb:

Glückwunsch an die besorgten Bürger, Ihr habt's geschafft.

Erklär mir mal, wie der "besorgte Bürger" die marokkanische Marine dazu gebracht hat, auf ein Flüchtlingsboot zu schießen?
Nur zur Klarstellung - ein Flüchtlingsboot darf unter keinen Umständen beschossen werden, aber der Kommentar ist an Dämlichkeit nun kaum zu überbieten!
#
Wedge schrieb:

Glückwunsch an die besorgten Bürger, Ihr habt's geschafft.

Erklär mir mal, wie der "besorgte Bürger" die marokkanische Marine dazu gebracht hat, auf ein Flüchtlingsboot zu schießen?
Nur zur Klarstellung - ein Flüchtlingsboot darf unter keinen Umständen beschossen werden, aber der Kommentar ist an Dämlichkeit nun kaum zu überbieten!
#
Basaltkopp schrieb:

Wedge schrieb:

Glückwunsch an die besorgten Bürger, Ihr habt's geschafft.

Erklär mir mal, wie der "besorgte Bürger" die marokkanische Marine dazu gebracht hat, auf ein Flüchtlingsboot zu schießen?
Nur zur Klarstellung - ein Flüchtlingsboot darf unter keinen Umständen beschossen werden, aber der Kommentar ist an Dämlichkeit nun kaum zu überbieten!



ich möchte ihn jetzt verkürzt nennen, aber in summe ist das doch das worin nicht nur deutsche sondern auch die europäische politik der letzten jahre gipfelt

eine politik der ausgrenzung, entmenschlichung der flüchtenden etc. schaffen eine atmosphäre, in der so etwas erst möglich bzw. wahrscheinlich wird.

der spruch greift (wie gesagt sehr verkürzt) auch auf, daß es immer heisst man müsse die sorgen der bürger ernst nehmen und dabei unter den tisch fallen lässt, daß was die flüchtlingspolitik angeht, wir in europa bzw. deutschland mittlerweile die restriktivste flüchtlingspolitik seit jahrzehnten haben.

ich kann zwar nachvollziehen, was du mit dem dämlichen spruch meinst, ich glaube aber auch zu verstehen, was uns wedge damit sagen will, mit sicherheit hat er es nicht im wortsinne gemeint
#
Immerhin träumen doch Trixi von Storch und ihre besorgte Gefolgschaft von einer Welt, in der auf Flüchtlinge geschossen wird. Oder etwa nicht?
#
Basaltkopp schrieb:

Wedge schrieb:

Glückwunsch an die besorgten Bürger, Ihr habt's geschafft.

Erklär mir mal, wie der "besorgte Bürger" die marokkanische Marine dazu gebracht hat, auf ein Flüchtlingsboot zu schießen?
Nur zur Klarstellung - ein Flüchtlingsboot darf unter keinen Umständen beschossen werden, aber der Kommentar ist an Dämlichkeit nun kaum zu überbieten!



ich möchte ihn jetzt verkürzt nennen, aber in summe ist das doch das worin nicht nur deutsche sondern auch die europäische politik der letzten jahre gipfelt

eine politik der ausgrenzung, entmenschlichung der flüchtenden etc. schaffen eine atmosphäre, in der so etwas erst möglich bzw. wahrscheinlich wird.

der spruch greift (wie gesagt sehr verkürzt) auch auf, daß es immer heisst man müsse die sorgen der bürger ernst nehmen und dabei unter den tisch fallen lässt, daß was die flüchtlingspolitik angeht, wir in europa bzw. deutschland mittlerweile die restriktivste flüchtlingspolitik seit jahrzehnten haben.

ich kann zwar nachvollziehen, was du mit dem dämlichen spruch meinst, ich glaube aber auch zu verstehen, was uns wedge damit sagen will, mit sicherheit hat er es nicht im wortsinne gemeint
#
dass Wedge Beitrag sarkastisch ggü. Pegida/AfD gemeint war, war ja mehr als offensichtlich
#
passt hier am ehesten

Dieser Maaßen tritt jetzt in Ungarn auf und kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik.
Ist sein gutes Recht, dies zu tun, aber mit seinen Thesen wäre er in der AfD besser aufgehoben.
Er scheint unter seine Entlassung doch noch sehr zu leiden?!

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85564962/ex-verfassungschef-maassen-rechnet-mit-merkels-migrationspolitik-ab.html
#
passt hier am ehesten

Dieser Maaßen tritt jetzt in Ungarn auf und kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik.
Ist sein gutes Recht, dies zu tun, aber mit seinen Thesen wäre er in der AfD besser aufgehoben.
Er scheint unter seine Entlassung doch noch sehr zu leiden?!

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85564962/ex-verfassungschef-maassen-rechnet-mit-merkels-migrationspolitik-ab.html
#
Tafelberg schrieb:

passt hier am ehesten

Dieser Maaßen tritt jetzt in Ungarn auf und kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik.
Ist sein gutes Recht, dies zu tun, aber mit seinen Thesen wäre er in der AfD besser aufgehoben.
Er scheint unter seine Entlassung doch noch sehr zu leiden?!

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85564962/ex-verfassungschef-maassen-rechnet-mit-merkels-migrationspolitik-ab.html


Richtig schönes AfD-Sprech wie: "Wir können nicht alle Menschen auf der Welt aufnehmen."


"Es gebe viele, die an der Verhinderung von Abschiebung und an Asylsuchenden verdienten – dies müsse offen ausgesprochen werden."

Das soll mir mal einer erklären wie die Leute, die das tun daran verdienen. Ich wohnte mal einige Jahre direkt neben einem Asylheim. Die Leute, die da geholfen haben Abschiebungen von Menschen zu verhindern, die zum Teil hier geboren waren, haben ihre Freizeit genutzt und ihre privaten Möglichkeiten, um zu helfen. Finanziel, psychisch und physisch haben sie sich eingesetzt und die Leute zuerst bei sich und dann in Kirchen versteckt. Auf eigenes Risiko mit eigenen Mitteln.

"Es gebe in Deutschland eine Integration nicht in die deutsche, sondern in die arabische, türkische oder salafistische Gesellschaft."

Arabisch und türkisch und salafistisch. Aha.
#
Tafelberg schrieb:

passt hier am ehesten

Dieser Maaßen tritt jetzt in Ungarn auf und kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik.
Ist sein gutes Recht, dies zu tun, aber mit seinen Thesen wäre er in der AfD besser aufgehoben.
Er scheint unter seine Entlassung doch noch sehr zu leiden?!

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85564962/ex-verfassungschef-maassen-rechnet-mit-merkels-migrationspolitik-ab.html


Richtig schönes AfD-Sprech wie: "Wir können nicht alle Menschen auf der Welt aufnehmen."


"Es gebe viele, die an der Verhinderung von Abschiebung und an Asylsuchenden verdienten – dies müsse offen ausgesprochen werden."

Das soll mir mal einer erklären wie die Leute, die das tun daran verdienen. Ich wohnte mal einige Jahre direkt neben einem Asylheim. Die Leute, die da geholfen haben Abschiebungen von Menschen zu verhindern, die zum Teil hier geboren waren, haben ihre Freizeit genutzt und ihre privaten Möglichkeiten, um zu helfen. Finanziel, psychisch und physisch haben sie sich eingesetzt und die Leute zuerst bei sich und dann in Kirchen versteckt. Auf eigenes Risiko mit eigenen Mitteln.

"Es gebe in Deutschland eine Integration nicht in die deutsche, sondern in die arabische, türkische oder salafistische Gesellschaft."

Arabisch und türkisch und salafistisch. Aha.
#
die boot ist voll rhetorik kommt aus der mitte der gesellschaft, das ist leider kein ausschliessliches  afd-sprech.

cdu/csu, fdp, linke und mit abstrichen spdhaben geholfen, solche sprüche wieder in der mitte der gesellschaft zu platzieren
#
die boot ist voll rhetorik kommt aus der mitte der gesellschaft, das ist leider kein ausschliessliches  afd-sprech.

cdu/csu, fdp, linke und mit abstrichen spdhaben geholfen, solche sprüche wieder in der mitte der gesellschaft zu platzieren
#
Womit sich die Frage stellt, ob wir es bei den dankbaren Empfängern solcher Botschaft noch mit der Mitte im Sinne einer ausgleichenden, wohl er- und abwägenden Gruppe zu tun haben.
#
die boot ist voll rhetorik kommt aus der mitte der gesellschaft, das ist leider kein ausschliessliches  afd-sprech.

cdu/csu, fdp, linke und mit abstrichen spdhaben geholfen, solche sprüche wieder in der mitte der gesellschaft zu platzieren
#
Xaver08 schrieb:

cdu/csu, fdp, linke und mit abstrichen spdhaben geholfen, solche sprüche wieder in der mitte der gesellschaft zu platziere
       

Dank Leuten wie Palmer darf man getrost auch die Grünen hier nennen.
#
die boot ist voll rhetorik kommt aus der mitte der gesellschaft, das ist leider kein ausschliessliches  afd-sprech.

cdu/csu, fdp, linke und mit abstrichen spdhaben geholfen, solche sprüche wieder in der mitte der gesellschaft zu platzieren
#
Xaver08 schrieb:

cdu/csu, fdp, linke und mit abstrichen spdhaben geholfen, solche sprüche wieder in der mitte der gesellschaft zu platzieren
     


Inklusive der Grünen zum Teil, wie FA schon richtigerweise sagt. Aber ehrlich gesagt waren diese Sprüche nie wirklich weg. Es gab nur nicht so oft einen "Anlass", sie anzubringen.

Dieser Spruch mit dem Boot ist übrigens so oder so zu kurz gegriffen. Ich habe nur eine Sorge... Wenn eine Million Flüchtlinge dazu führt, dass 3-4 Mio Menschen zur AfD wechseln im Wahlverhalten (und das bereits bevor alle anderen Parteien auf den Rechtspopulismus-Zug aufgesprungen sind), was passiert bei der nächsten Million Flüchtlinge? Meine Lust darauf, dass die AfD bundesweit irgendwann 20, 30 % holt , ist verdammt gering. Und die Wählerschaft aus ihrer Intoleranz und rechten Haltung heraus zu bekommen ist leider fast unmöglich. Also werden die Politiker die einfachere Lösung nehmen, selbst wenn diese menschenverachtend ist.
#
Das die besorgten Bürger Ungarns Ihr Land in den Faschismus steuern ist ja schon länger klar.
Das die dem Faschismus innewohnende Unmenschlichkeit bereits soweit gediehen ist hat mich denoch überrascht.

Ungarn sperrt Asylsuchende ohne Haftbefehl oder richterlichen Beschluß in Gefangenenlager, die sogenannten Transitzonen, das gilt auch für Minderjährige. Wer abgelehnt wird, dabei stören dann auch nicht laufende Widerspruchsverfahren, erhält kein Essen mehr. Der Zugang für Hilfsorganisationen ist beschränkt und in Teilen komplett unterbunden.

Die Assis haben echt jede Humanität über Bord geworfen.

Wenn ich daran denke, dass Deutschland und Österreich 2015 Menschen aus den Fängen dieser Unmenschen befreit haben kann ich nur sagen: Alles richtig gemacht.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-05/marta-pardavi-ungarn-fluechtlinge-asylpolitik-transitzonen
#
#
Passend dazu: Die Premiere des Sea-watch-Song s der Shanty Crew Xberg im Mai. Im Hintergrund des Publikums zwei forumsbekannte Gesichter.

https://m.youtube.com/watch?v=h2M6p64J98w
#
FCK
SLVN
#
Malta verbietet Hafeneinfahrt
Salvini: Häfen bleiben dicht auch nach der Bitte von Seehofer italien. Häfen für aus Seenot gerettete Flüchtlinge wieder zu öffnen

Alles Nachrichten im Videotext oder Internet , bei denen es einem schaudert

https://www.sueddeutsche.de/politik/salvini-seehofer-rettungsschiff-italien-lampedusa-malta-1.4514464
#
FCK
SLVN
#
Wedge schrieb:

FCK
SLVN

👍
#
Ich habe mich die letzten Tage nicht getraut groß was dazu zu schreiben, weil ich das Engagement von Frau Rackete oder jetzt der Alan Kurdi nicht in allen Punkten uneingeschränkt positiv sehen kann.

Hier wird m.E. von beiden Seiten ein Kampf ums Prinzip ausgefochten, wenn auch aus natürlich anderen Motivlagen heraus. Salvini will seine rechtspopulistischen Wähler mit einer nationalistischen Haltung bei Laune halten. Da geht es einfach darum, dass er bestimmen will, wer rein kommt und wer nicht und dass das ihm keiner aufzwingen darf. Das Absurde ist ja, dass auf Lampedusa durchaus Boote mit Flüchtlingen angelegt haben in den letzten Monaten und das Salvini bei weitem nicht so interessiert hat. Hier geht es einfach darum, dass private NGO aus dem ungeliebten Deutschland die Flüchtlinge nach Lampedusa bringen und Salvini ein Exempel auf Kosten der Flüchtlinge statuieren will. Das Dumme ist, dass die Rechtslage gar nicht mal eindeutig gegen sein Handeln spricht, sondern viele Graubereiche hat.

Und die Seenotretter wollen ihre Interpretation des Seerechts und ihre humanistische Haltung eben anderen aufdrücken, die dazu nicht bereit sind. Bessere Wahlhelfer finden Rechtspopulisten nicht als Leute, die einem sowas wie humanistische Werte aufzwingen wollen.

Es ist reine Politik. Die Seenotretter wollen etwas durchsetzen, was weder in Italien noch in erheblichen Teilen der EU eine Mehrheit findet und, was für mich noch viel verwerflicher ist, auch keine Unterstützung der Bundesregierung erfährt.

Salvini wiederum sch... auf Menschenleben, weil er ein rechtspopulistischer hasserfüllter Mensch ist.

Kleiner Lesetipp dazu:
https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Nationalistischer-Irrsinn-article21119091.html

Am Ende des Ganzen bleibt doch wieder die Frage, wie wir mit den Flüchtlingen aus Afrika umgehen, die über das Mittelmeer kommen wollen. Letztlich ist es so, dass ein Großteil der EU keine Flüchtlinge aufnehmen will und die Mittelmeer-Anrainer dazu gehören. Wie wollen wir das ändern? Den Italienern etc. aufzwingen? Dann hat Salvini dort bald die absolute Mehrheit. Wenn uns das Leben der Flüchtlinge wichtig ist, müssten wir die Flüchtlinge eben direkt aufnehmen, es besteht ja ohne weiteres die Möglichkeit mit eigenen Schiffen diese Menschen nach Deutschland zu bringen. Nur fehlt dazu ja auch der Wille der Bundesregierung, die in meinen Augen in dieser Frage völlig verlogen agiert.

Würden wir die Menschen entsprechend konsequent aufnehmen, hätten wir vermutlich recht schnell wieder ansteigende Zahlen. So ekelhaft es klingen mag, aber um so niedriger das Risiko ist bei der Überfahrt zu sterben und um so höher die Wahrscheinlichkeit in die EU zu kommen, um so eher werden die fluchtwilligen Menschen die Flucht auf sich nehmen. Warum sollte das Gegenteil eintreffen? Genau mit den Todesopfern und der Abschreckung spekulieren m.E. alle Regierungen der EU. Die einen geben das sogar durch die Blume zu, die anderen behaupten, sie würden humanistisch handeln wie wir und tun dann trotzdem nix.

Mich kotzt diese Inkonsequenz auf dem Rücken von Menschen an.
#
Malta verbietet Hafeneinfahrt
Salvini: Häfen bleiben dicht auch nach der Bitte von Seehofer italien. Häfen für aus Seenot gerettete Flüchtlinge wieder zu öffnen

Alles Nachrichten im Videotext oder Internet , bei denen es einem schaudert

https://www.sueddeutsche.de/politik/salvini-seehofer-rettungsschiff-italien-lampedusa-malta-1.4514464
#
Tafelberg schrieb:


         Malta verbietet Hafeneinfahrt


https://www.sueddeutsche.de/politik/seenotrettung-alan-kurdi-fluechtlinge-malta-seehofer-1.4515626

Sie werden nun doch an Land gelassen, dann aber direkt weiter verteilt.


Teilen