Nachbetrachtung zum Heimspiel gegen Berlin

#
Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...
#
Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Es wird wohl eher Valencia statt Arsenal.
#
Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...
#
Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß
#
Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...
#
Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Danke sehr geiler Beitrag
#
Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß
#
Aceton-Adler schrieb:

Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Ich bin voll bei euch. Und möchte noch ergänzen:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!
#
Ist halt nur blöd, am Ende mit leeren Händen da zu stehen.
#
Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß
#
Aceton-Adler schrieb:

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Das sollte vielleicht jeder für sich selbst entscheiden.
Ich habe vor der Saison die Erwartungen auf ein Minimum herunter geschraubt.
Und ich kann Dir sagen, ich hatte eine tolle Saison, habe Riesenspaß, selbst die FCB Fans können einen nicht ärgern.
Also wie gesagt, das muss nicht unbedingt verkehrt sein.
Zumal ich sehr entspannt war, als es zu Beginn nicht lief
Hat alles Vor- und Nachteile.

Und so entspannt können die positiv gestimmten Fans gar nicht sein, wenn Sie sich ständig im Ton vergreifen und andere Fans angreifen.
#
keinabseits schrieb:

Dank mir doch einfach.

Du bist ganz kurz davon entfernt, dass die Leute mir danken.
#
Dankt ihm
#
Ist halt nur blöd, am Ende mit leeren Händen da zu stehen.
#
Ja. Stimmt. Es wäre auch echt verdammt scheiße, wenn jetzt gleich ein Telekommunikationssatellit auf mein Haus kracht.
Könnt schon passieren. Muss aber auch nicht.
#
Ist halt nur blöd, am Ende mit leeren Händen da zu stehen.
#
Dann wäre es halt so
Aber wir Optimisten hatten in der Zwischenzeit jede Menge Spaß
Ein Sieg noch und Europa ist sicher
Und ein Unentschieden in Leverkusen schaffen wir auch


#
Ist halt nur blöd, am Ende mit leeren Händen da zu stehen.
#
Marina schrieb:

Ist halt nur blöd, am Ende mit leeren Händen da zu stehen.


Wenn man nichts versucht, gewinnt man auch nichts. Also auf jetzt. Jetzt hauen wir alles weg
#
Aceton-Adler schrieb:

Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Ich bin voll bei euch. Und möchte noch ergänzen:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!
#
JohanCruyff schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Ich bin voll bei euch. Und möchte noch ergänzen:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!



Guter Punkt. Zu glauben, man sei dann weniger enttäuscht, ist meiner eigenen Erfahrung nach du urteilen, Unsinn.
#
Leverkusen und Mainz schlagen und schon spielen wir nächstes Jahr CL. Ganz einfach...
#
Aceton-Adler schrieb:

Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Ich bin voll bei euch. Und möchte noch ergänzen:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!
#
JohanCruyff schrieb:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!


Kompliment genau das geschrieben was ich mir gedacht habe, Dem gibt es nix hinzu zufügen

Auf ihr Adler
#
Ist halt nur blöd, am Ende mit leeren Händen da zu stehen.
#
Wir stehen am Ende ganz sicher nicht mit leeren Händen da. Wie hat man uns am Anfang der Saison wahrgenommen? Und wir stehen immer noch auf der 4 mit 3 Punkten Vorsprung. Die EL ist fast sicher. An die CL glaube ich immer noch bis zum Abpfiff in München. Nach unten habe ich schon letzte Saison nicht mehr geschaut, eher nach oben. Diese ist noch besser. Natürlich soll man demütig bleiben und nicht vergessen wo man herkommt. Aber diese Haltung von manchen nicht enttäuscht werden und so, kann ich nicht nachvollziehen. Es ist eine Hammersaison, selbst wenn es nur Platz 6 wird. Was ist das für ein Leben ohne Träume und den Wunsch sich verbessern zu wollen. Das Leben ist sicher kein Wunschkonzert, aber ich bin trotzdem zuversichtlich, dass wir es in die CL schaffen.
Musste mir gerade was von der Seele schreiben, nachdem was (natürlich wars eine der schwächsten Leistungen in dieser Runde) STT geschrieben wurde. Aber nichtsdestotrotz haben wir noch alles selbst in der Hand.

So isch habe fertig
#
Aceton-Adler schrieb:

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Das sollte vielleicht jeder für sich selbst entscheiden.
Ich habe vor der Saison die Erwartungen auf ein Minimum herunter geschraubt.
Und ich kann Dir sagen, ich hatte eine tolle Saison, habe Riesenspaß, selbst die FCB Fans können einen nicht ärgern.
Also wie gesagt, das muss nicht unbedingt verkehrt sein.
Zumal ich sehr entspannt war, als es zu Beginn nicht lief
Hat alles Vor- und Nachteile.

Und so entspannt können die positiv gestimmten Fans gar nicht sein, wenn Sie sich ständig im Ton vergreifen und andere Fans angreifen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Das sollte vielleicht jeder für sich selbst entscheiden.
Ich habe vor der Saison die Erwartungen auf ein Minimum herunter geschraubt.
Und ich kann Dir sagen, ich hatte eine tolle Saison, habe Riesenspaß, selbst die FCB Fans können einen nicht ärgern.
Also wie gesagt, das muss nicht unbedingt verkehrt sein.
Zumal ich sehr entspannt war, als es zu Beginn nicht lief
Hat alles Vor- und Nachteile.

Und so entspannt können die positiv gestimmten Fans gar nicht sein, wenn Sie sich ständig im Ton vergreifen und andere Fans angreifen.


Das soll auch jeder halten wie er will. Es gibt hier ja ganz sicher keine Denkverbote.

Ich kann nur hoffen und bin auch davon überzeugt, dass unsere Verantwortlichen weiter positiv bleiben und weiter daran glauben, dass man das, was diese Saison möglich sein kann, auch erreichen zu können.

Ich gehe aber auch davon aus, dass es nicht negativ für die Spieler ist, wenn die Fans auf der Tribüne an einen positiven Ausgang glauben, selbstverständlich und gerade auch dann, wenn es mal Rückschläge gibt.
#
Aceton-Adler schrieb:

Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Ich bin voll bei euch. Und möchte noch ergänzen:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!
#
JohanCruyff schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Rhaegar79 schrieb:

Bei vielen ist es auch einfach der pure Selbstschutz. Erstmal davon ausgehen, dass das alles nichts mehr wird, nichts in Mut und Hoffnung investieren, dann kann man auch nicht enttäuscht werden.
Gleichzeitig wird verlangt, dass Spieler und Trainer und sonstige Verantwortliche genau so nicht denken und agieren.

Ich könnte so nicht durchs Leben gehen, ich hab lieber was zu verlieren als an nichts zu glauben oder mir nichts zu erhoffen/erträumen.

Chelsea, Leverkusen, Mainz, Bayern, Arsenal - Können wir gegen die verlieren? Aber hallo, natürlich können wir das. Haben wir auch nur eines dieser Spieler bereits verloren? Mitnichten. Ich traue uns zu, Chelsea zu schlagen, wir können die Wundertüte Leverkusen schlagen und auch Bayern ist nicht unverwundbar.
Ich hab nochmal richtig Bock auf die letzten Spiele! Was gibt es schöneres, als am Ende der Saison noch was gewinnen zu können - oder, wie manche es sehen, etwas verlieren zu können...


Keine Erwartungshaltung schaffen, um am Ende nicht enttäuscht zu werden. Als Eintracht Fan ja auch nicht gerade das Dümmste.

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Ich bin voll bei euch. Und möchte noch ergänzen:

Wer sich vorher jede Hoffnung, jede Träumerei und jeden Wunsch versagt, um so der Enttäuschung zu entgehen, gewinnt gar nichts! Warum? Enttäuscht seid ihr dann doch, wenn ihr ganz ehrlich seid, trotzdem. Und vorher habt ihr euch diese ganze Euphorie, dieses Ausleben des Traums, den wir gerade als Realität erleben, versagt.

Lasst das doch. Wir sind die Eintracht. Traditionell immer die beste Mannschaft Deutschlands, Europas, ja der Welt. Nur auf dem Feld sah es meist anders aus. So wissen es halt nur wir Eintracht-Fans. Sollen wir deshalb kleinlaut daherreden, nur weil es alle Anderen anders sehen? Ich könnte so nicht leben. Daher sag ich jetzt schon mal: Bye, Bye, Bayern. Und da Chelsea am Donnerstag Hessisch lernt: Tschö mit ö!

Ganz meine Meinung. Die Hoffnung stirbt zuletzt, und davon haben wir ne Menge.
#
Hyundaii30 schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Aber ich bin da voll bei dir, alles andere macht doch einfach keinen Spaß


Das sollte vielleicht jeder für sich selbst entscheiden.
Ich habe vor der Saison die Erwartungen auf ein Minimum herunter geschraubt.
Und ich kann Dir sagen, ich hatte eine tolle Saison, habe Riesenspaß, selbst die FCB Fans können einen nicht ärgern.
Also wie gesagt, das muss nicht unbedingt verkehrt sein.
Zumal ich sehr entspannt war, als es zu Beginn nicht lief
Hat alles Vor- und Nachteile.

Und so entspannt können die positiv gestimmten Fans gar nicht sein, wenn Sie sich ständig im Ton vergreifen und andere Fans angreifen.


Das soll auch jeder halten wie er will. Es gibt hier ja ganz sicher keine Denkverbote.

Ich kann nur hoffen und bin auch davon überzeugt, dass unsere Verantwortlichen weiter positiv bleiben und weiter daran glauben, dass man das, was diese Saison möglich sein kann, auch erreichen zu können.

Ich gehe aber auch davon aus, dass es nicht negativ für die Spieler ist, wenn die Fans auf der Tribüne an einen positiven Ausgang glauben, selbstverständlich und gerade auch dann, wenn es mal Rückschläge gibt.
#
Es wird immer so sein, dass ein Teil eher positiv ist und ein anderer eher vorsichtig oder pessimistisch sind.
Da ist auch nichts dagegen zu sagen.
Jeder sollte denken dürfen wie er will, ohne angegriffen zu werden. Gott sei Dank leben wir nicht in einer Gesellschaft, in der alle dasselbe denken (müssen).
#
Ja. Stimmt. Es wäre auch echt verdammt scheiße, wenn jetzt gleich ein Telekommunikationssatellit auf mein Haus kracht.
Könnt schon passieren. Muss aber auch nicht.
#
ExilhesseBaWue schrieb:

Ja. Stimmt. Es wäre auch echt verdammt scheiße, wenn jetzt gleich ein Telekommunikationssatellit auf mein Haus kracht.
Könnt schon passieren. Muss aber auch nicht.

Wobei die Wahrscheinlichkeit schon echt hoch ist... Iridium fliegt ca. 1000km hoch, ISS sogar tiefer... Das ist schon kritisch
#
Wer nach dem Rostock-Spiel auf dem Römer war, weiß:
sogar in der Niederlage sind wir noch Eintracht
Der beste Verein der Welt!

Auch wenn es auf dem letzten Meter doch nicht klappt
#
ExilhesseBaWue schrieb:

Ja. Stimmt. Es wäre auch echt verdammt scheiße, wenn jetzt gleich ein Telekommunikationssatellit auf mein Haus kracht.
Könnt schon passieren. Muss aber auch nicht.

Wobei die Wahrscheinlichkeit schon echt hoch ist... Iridium fliegt ca. 1000km hoch, ISS sogar tiefer... Das ist schon kritisch
#
Exil-Hesse schrieb:

ExilhesseBaWue schrieb:

Ja. Stimmt. Es wäre auch echt verdammt scheiße, wenn jetzt gleich ein Telekommunikationssatellit auf mein Haus kracht.
Könnt schon passieren. Muss aber auch nicht.

Wobei die Wahrscheinlichkeit schon echt hoch ist... Iridium fliegt ca. 1000km hoch, ISS sogar tiefer... Das ist schon kritisch

Scheint Euch beiden nicht so gut zu bekommen.
Das Exil 😂


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!