Frauen-WM 2019 in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli)

#
Sehr geil, Japan! Die versuchens wenigstens mit feinem Kurzpassspiel. da sind paar schöne Kombinationen dabei Dieses holländische Ball hin und her Geschiebe in der Abwer um dann die Pille lang noch vorne zu bolzen ist grausam mit anzuschauen.
#
Sehe ich genauso...Absolut verdient der Ausgleich.
#
an dem Spiel gerade ist die holländische Partyband das einzige mit wirklichem Spielfluß
#
Holland schwimmt gerade ganz schön.
Immer hält der Deich noch
#
Japan spielt nen schönen Ball.
#
der letzte Angriff war schön herausgespielt - wird sich rächen
#
der letzte Angriff war schön herausgespielt - wird sich rächen
#
FredSchaub schrieb:

der letzte Angriff war schön herausgespielt - wird sich rächen

Sieht so aus. Leider fehlte den Schüssen der Japanerinnen etwas Präzision.
#
FredSchaub schrieb:

der letzte Angriff war schön herausgespielt - wird sich rächen

Sieht so aus. Leider fehlte den Schüssen der Japanerinnen etwas Präzision.
#
mittelbucher schrieb:

FredSchaub schrieb:

der letzte Angriff war schön herausgespielt - wird sich rächen

Sieht so aus. Leider fehlte den Schüssen der Japanerinnen etwas Präzision.


da ist es (vermutlich)
#
wie so oft im Fußball
#
Unglücklich von der Japanerin. Aber der Ball wäre ohne den Arm der Japanerin wohl aufs Tor gegangen. Zumindest ein taktischer Vorteil war gegeben.
#
auch wenn der drin war, aber geht das nur mir so, dass die Elfer bei dieser Frauen-WM alle derbe schlecht  geschossen sind?
#
7 von 8 Mannschaften im Viertelfinale aus Europa
#
Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.
#
Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.
#
I-ADL3R-I schrieb:

Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.



ketzerisch in Fußballmoderatoren- und Laptoptrainersprech ist das "clever" und "abgezockt"
#
Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.
#
I-ADL3R-I schrieb:

Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten
siehe
https://www.11freunde.de/galerie/so-viel-fussball-wird-wirklich-gespielt
#
Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.
#
I-ADL3R-I schrieb:

China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben


Meinste?

Ich fand China und Japan in der Vorrunde spielerisch ziemlich schlecht. Das waren heute die mit Abstand besten Leistungen der beiden Teams in dieser ganzen WM. Japan hat in 4 Spielen drei Tore erzielt, China in 4 Spielen ein Tor erzielt.
Spanien fand ich da noch besser, aber die sind dermaßen blind vorm Tor...

Also mag ja sein, dass dieses annehmbare Rumgeschiebe bis zum 16er als spielerisches Niveau durchgeht, aber dabei ist doch nix bis gar nix drum herum gekommen. Wichtig waren bei dieser WM die Standards und da haben gewisse Teams eben ihre Vorteile ausgespielt. Bis auf heute haben sich immer die besseren Teams in den Spielen durchgesetzt. Italien-China war in meinen Augen ausgeglichen, Japan hätte gewinnen müssen. Aber sonst?

Die 8 sind großteils schon zurecht im Viertelfinale und ehrlich gesagt habe ich das Viertelfinale genau so getippt. Es gab nur Favoritensiege.

Ach ja...

Do (21 Uhr)

Norwegen-England

Fr (21 Uhr)

Frankreich-USA

Sa (15 Uhr)

Italien - Niederlande

Sa (18:30 Uhr)

Deutschland - Schweden
#
I-ADL3R-I schrieb:

Diese Antifußballer aus Holland duseln sich zum Sieg. Ab jetzt werden das nur noch grausame Spiele, Norwegen, Deutschland, Holland, Schweden, das ist doch alles das gleiche langweilige planlose Gebolze, ohne Sinn und Verstand, ohne System. Spanien, China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben. Und wenn man sieht wie unglücklich diese 3 Mannschaften ausgeschieden sind, ist das schon bitter. Zumindest sind China und Japan von Mannschaften besiegt worden, die gar nicht erst versucht haben, Fußball zu spielen. Die letzte Szene, wo die holländischen Spielerinnen nochmal unter sich auswürfeln wer jetzt einwerfen soll, um anschließend noch mal einen anderen Ball zu fordern um noch mehr Zeit zu schinden, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Da werden so viele neue (zum Teil sinnlose) Regeln eingeführt, aber gegen solche Szenen, die das Spiel wirklich kaputt machen, wird nichts unternommen. Gerade mit Einführung des VAR sollte man, ähnlich wie beim Handball, die Zeit anhalten sobald der Ball nicht mehr im Spiel ist. Und dadurch von mir aus die Nachspielzeit abschaffen. Dann ist Schluss mit plötzlichen Krämpfen und liegen bleiben in der Nachspielzeit, tausend mal die Spielerin zu wechseln die jetzt einwerfen soll, Zeit schinden bei Ecken, Freistößen etc. Wenn man dann noch Zeit schinden will, müsste man es spielerisch lösen. Reine Spielzeit in der wirklich Fußball gespielt wird liegt doch momentan höchstens noch bei 65-70 Minuten.

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten
siehe
https://www.11freunde.de/galerie/so-viel-fussball-wird-wirklich-gespielt
#
mittelbucher schrieb:

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten


Im Pokalfinale waren es auch 52 oder 53... Habe es mal handgestoppt.
Ich bin auch der Meinung, dass man 2x30 spielen lassen sollte und zwar nur die effiziente Spielzeit. Es wäre ein Versuch wert. Man könnte es ja mal aus Spaß bei ein paar Turnieren machen...
#
I-ADL3R-I schrieb:

China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben


Meinste?

Ich fand China und Japan in der Vorrunde spielerisch ziemlich schlecht. Das waren heute die mit Abstand besten Leistungen der beiden Teams in dieser ganzen WM. Japan hat in 4 Spielen drei Tore erzielt, China in 4 Spielen ein Tor erzielt.
Spanien fand ich da noch besser, aber die sind dermaßen blind vorm Tor...

Also mag ja sein, dass dieses annehmbare Rumgeschiebe bis zum 16er als spielerisches Niveau durchgeht, aber dabei ist doch nix bis gar nix drum herum gekommen. Wichtig waren bei dieser WM die Standards und da haben gewisse Teams eben ihre Vorteile ausgespielt. Bis auf heute haben sich immer die besseren Teams in den Spielen durchgesetzt. Italien-China war in meinen Augen ausgeglichen, Japan hätte gewinnen müssen. Aber sonst?

Die 8 sind großteils schon zurecht im Viertelfinale und ehrlich gesagt habe ich das Viertelfinale genau so getippt. Es gab nur Favoritensiege.

Ach ja...

Do (21 Uhr)

Norwegen-England

Fr (21 Uhr)

Frankreich-USA

Sa (15 Uhr)

Italien - Niederlande

Sa (18:30 Uhr)

Deutschland - Schweden
#
SGE_Werner schrieb:

I-ADL3R-I schrieb:

China und Japan waren die einzigsten Mannschaften, die einen gepflegten Ball gespielt haben


Meinste?

Ich fand China und Japan in der Vorrunde spielerisch ziemlich schlecht. Das waren heute die mit Abstand besten Leistungen der beiden Teams in dieser ganzen WM. Japan hat in 4 Spielen drei Tore erzielt, China in 4 Spielen ein Tor erzielt.
Spanien fand ich da noch besser, aber die sind dermaßen blind vorm Tor...

Also mag ja sein, dass dieses annehmbare Rumgeschiebe bis zum 16er als spielerisches Niveau durchgeht, aber dabei ist doch nix bis gar nix drum herum gekommen. Wichtig waren bei dieser WM die Standards und da haben gewisse Teams eben ihre Vorteile ausgespielt. Bis auf heute haben sich immer die besseren Teams in den Spielen durchgesetzt. Italien-China war in meinen Augen ausgeglichen, Japan hätte gewinnen müssen. Aber sonst?

Die 8 sind großteils schon zurecht im Viertelfinale und ehrlich gesagt habe ich das Viertelfinale genau so getippt. Es gab nur Favoritensiege.

Ach ja...

Do (21 Uhr)

Norwegen-England

Fr (21 Uhr)

Frankreich-USA

Sa (15 Uhr)

Italien - Niederlande

Sa (18:30 Uhr)

Deutschland - Schweden

Naja, finde es eher schade wenn Spiele rein über die Physis und Standards entschieden werden, da kann man sich auch irgendeine Kampfsportart ansehen, ohne diese jetzt abwerten zu wollen, doch klar ist hier Physis um einiges entscheidender. Beim Fußball sind doch taktisch kluge Verschiebungen, Ballsaffetten und Kombinationen das Salz in der Suppe. Aber das werden Viertelfinals mit hohen, fliegenden Bällen und vielen Zufallsszenen. Eben typisch für Mannschaften, die nur über Kampf kommen, das wird ein sinnloses Ineinandergerenne im Mittelfeld. Das einzigste Spiel, was mich da noch interessiert ist Frankreich - USA. Insgesamt ist das spielerische Niveau dieser WM doch sehr überschaubar. Nur fand ich eben bei Spanien, China und Japan, dass man viele gute spielerische Ansätze sehen konnte. Klar war da auch mal ein hoher Ball dabei, aber das war nicht der primäre Spielstil. In der Vorrunde waren bei diesen Mannschaften auch Gegner dabei, die eher auf Zerstören als auf Konstruieren aus waren, siehe Argentinien oder Südafrika. Sie machten eben aus ihren limitierten Möglichkeiten das Beste, auch wenn es nicht immer schön mit anzusehen war. Aber gerade Japan, neues junges Team, und man sieht dass sie sich über die Spiele weiterentwickelt haben, in der 2. Halbzeit kam Holland doch kaum noch an den Ball. Hätt mich schon sehr interessiert, was sie gegen Italien gezeigt hätten und anschließend evtl. gegen Deutschland.
#
mittelbucher schrieb:

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten


Im Pokalfinale waren es auch 52 oder 53... Habe es mal handgestoppt.
Ich bin auch der Meinung, dass man 2x30 spielen lassen sollte und zwar nur die effiziente Spielzeit. Es wäre ein Versuch wert. Man könnte es ja mal aus Spaß bei ein paar Turnieren machen...
#
SGE_Werner schrieb:

mittelbucher schrieb:

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten


Im Pokalfinale waren es auch 52 oder 53... Habe es mal handgestoppt.
Ich bin auch der Meinung, dass man 2x30 spielen lassen sollte und zwar nur die effiziente Spielzeit. Es wäre ein Versuch wert. Man könnte es ja mal aus Spaß bei ein paar Turnieren machen...

52 Minuten , Wahnsinn! Jetzt bräuchte man mal einen Vergleich zu füher, was da die reine Spielzeit war. Aber die FIFA wird wohl kaum die Spieldauer verkürzen, die werden niemals was durchsetzen, wo es im Endeffekt "weniger" Fußball geben könnte. Die bereits vertrocknete Zitrone wird weitergepresst! Tippe auf sowas wie 2 x 45 Minuten mit 5 Auswechslungen, das generiert noch mehr Kohle aus noch aufgeblähteren Kadern.
#
mittelbucher schrieb:

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten


Im Pokalfinale waren es auch 52 oder 53... Habe es mal handgestoppt.
Ich bin auch der Meinung, dass man 2x30 spielen lassen sollte und zwar nur die effiziente Spielzeit. Es wäre ein Versuch wert. Man könnte es ja mal aus Spaß bei ein paar Turnieren machen...
#
SGE_Werner schrieb:

mittelbucher schrieb:

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten


Im Pokalfinale waren es auch 52 oder 53... Habe es mal handgestoppt.
Ich bin auch der Meinung, dass man 2x30 spielen lassen sollte und zwar nur die effiziente Spielzeit. Es wäre ein Versuch wert. Man könnte es ja mal aus Spaß bei ein paar Turnieren machen...


Dann wirste aber am letzten Spieltag Probleme bekommen, wenn alle Spiele gleichzeitig enden sollen.
Denn, dann kann der Unterschied nicht 2-5 Minuten sonder 10-15 Minuten betragen.
#
SGE_Werner schrieb:

mittelbucher schrieb:

Viel weniger. Bundesliga z.B. ca. 52,5 Minuten


Im Pokalfinale waren es auch 52 oder 53... Habe es mal handgestoppt.
Ich bin auch der Meinung, dass man 2x30 spielen lassen sollte und zwar nur die effiziente Spielzeit. Es wäre ein Versuch wert. Man könnte es ja mal aus Spaß bei ein paar Turnieren machen...


Dann wirste aber am letzten Spieltag Probleme bekommen, wenn alle Spiele gleichzeitig enden sollen.
Denn, dann kann der Unterschied nicht 2-5 Minuten sonder 10-15 Minuten betragen.
#
Dauzieher schrieb:

Dann wirste aber am letzten Spieltag Probleme bekommen, wenn alle Spiele gleichzeitig enden sollen.
Denn, dann kann der Unterschied nicht 2-5 Minuten sonder 10-15 Minuten betragen.

Na und?
Wir diskutieren hier über Dinge, die sich im Eishockey oder Handball längst bewährt haben. Genauso wie wir über die Challenge beim VAR diskutieren, obwohl Hockey und Football längst gezeigt haben, dass es geht.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!