E-Mobilität

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Aber klar: verdienen wollen alle wie bisher. Nur anders. Man muss schon höllisch aufpassen und nach wie vor den Fokus auf den Verbrauch legen. Ich kann mir vorstellen, dass die Batterie de Tesla schnell leer ist, wenn man ein paar solcher Blitzstarts veranstaltet.

Geht, reicht auf alle Fälle für mehr als ein Porsche aber es ist wie mit allen Autos Gaspedal runtergedrückt erhöht den Verbrauch. Wie oben erwähnt regenerieren die E-Autos ja auch ein wenig die Bremsenergie. Lustiger Weise geht dies auf Kosten der Bremsen da man seltener bremst. Was wiederum zu schnellerem Verschleiss der Bremsen("einrosten") führt und schnell teuer wird.
#
HappyViking schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Aber klar: verdienen wollen alle wie bisher. Nur anders. Man muss schon höllisch aufpassen und nach wie vor den Fokus auf den Verbrauch legen. Ich kann mir vorstellen, dass die Batterie de Tesla schnell leer ist, wenn man ein paar solcher Blitzstarts veranstaltet.

Geht, reicht auf alle Fälle für mehr als ein Porsche aber es ist wie mit allen Autos Gaspedal runtergedrückt erhöht den Verbrauch. Wie oben erwähnt regenerieren die E-Autos ja auch ein wenig die Bremsenergie. Lustiger Weise geht dies auf Kosten der Bremsen da man seltener bremst. Was wiederum zu schnellerem Verschleiss der Bremsen("einrosten") führt und schnell teuer wird.

Die Rekuperation funktioniert ganz wunderbar, vor allem bei Autos, bei denen man es per Lenkradwippe manuell machen kann. Herrlich zu beobachten, wie die Reichweite wieder anwächst.
Nach meiner Erfahrung stimmt das mit den Bremsen nicht. Im Gegenteil. Gebremst werden muss nach wie vor. Das die Bremsen am meisten schädigende Dauerbremsen bei Bergabfahrten entfällt dafür. Also: Bremsen bei E-Autos = alles gut. 😊
#
Die Einrichtung der Ladestationen nimmt Fahrt auf. Ist auch nötig. Was sagen die Zahlen. Stand März 2021 gab es 22181 Ladestationen in Deutschland. Vor einem Jahr waren es 18649.

"Das dichteste Netz an Ladestationen ist in Deutschland im Bundesland Hamburg zu finden. Bei den Flächenländern kann Bayern die höchste Dichte an Ladestationen vorweisen"  (Statista)


#
Die Einrichtung der Ladestationen nimmt Fahrt auf. Ist auch nötig. Was sagen die Zahlen. Stand März 2021 gab es 22181 Ladestationen in Deutschland. Vor einem Jahr waren es 18649.

"Das dichteste Netz an Ladestationen ist in Deutschland im Bundesland Hamburg zu finden. Bei den Flächenländern kann Bayern die höchste Dichte an Ladestationen vorweisen"  (Statista)


#
Das Kartellamt nimmt nun die Ladesäulen und E-Autostrom-Politik unter die Lupe. Da sind der Regierung wohl bei der Einstufung der Ladestrom-Lieferanten dicke Fehler passiert.
Sollte das Kartellamt durchgreifen, wird es sehr schnell viel mehr Ladesäulen und günstigeren Strom für E-Autos geben.

Zu begrüßen wäre das sehr. Im Moment klaffen da Unterschiede von 100 % von Ladesäule zu Ladesäule.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/e-mobilitaet-wie-das-kartellamt-das-ladesaeulen-wirrwarr-beenden-will-a-86378673-0002-0001-0000-000177062098
#
https://futurezone.at/amp/produkte/opel-citroen-und-peugeot-bringen-elektrischen-wasserstoff-van/401337612

Ein elektrischer Wasserstoff Van. Spannend. Die Franzosen sind uns bei sowas irgendwie immer etwas voraus. 🤔
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

https://futurezone.at/amp/produkte/opel-citroen-und-peugeot-bringen-elektrischen-wasserstoff-van/401337612

Ein elektrischer Wasserstoff Van. Spannend. Die Franzosen sind uns bei sowas irgendwie immer etwas voraus. 🤔

Wer ist Deutschland nicht voraus? Deutschland gefällt sich doch seit Jahren Neuerungen zu verhindern, weil man mit dem Althergebrachten noch gut Geld verdient. Erst wenn man merkt das andere uns schon wieder mal voraus sind, dann bewegt man sich in Deutschland langsam auch mal. Deutschland verpennt eine Entwicklung nach der Andern.


Teilen