[Gerücht] Max Kruse


Thread wurde von skyeagle am Donnerstag, 06. August 2020, 19:21 Uhr um 19:21 Uhr gesperrt weil:
Viel Spaß bei Eisern Union
#
Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.
@Basaltkopp: Du bist echt ein lustiger Vogel. Hast mich wirklich zum Lachen gebracht. Ich habe nur meine Meinung kund getan, nicht mehr und nicht weniger. Das sollte man einfach respektieren, ohne polemisch zu werden. Ist eigentlich ganz einfach.

#
Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.
@Basaltkopp: Du bist echt ein lustiger Vogel. Hast mich wirklich zum Lachen gebracht. Ich habe nur meine Meinung kund getan, nicht mehr und nicht weniger. Das sollte man einfach respektieren, ohne polemisch zu werden. Ist eigentlich ganz einfach.

#
Boban17 schrieb:

Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.

Das könnte auch an der Entwicklung kamada´s liegen. Im letzten Sommer hätte ihn halt noch keiner den Durchbruch zugetraut und heute würden die Wenigsten auf ihn verzichten wollen, auch nicht zugunsten Kruse´s.
Oder würdest du Daichi verkaufen, um Kruse zu verpflichten?
#
Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.
@Basaltkopp: Du bist echt ein lustiger Vogel. Hast mich wirklich zum Lachen gebracht. Ich habe nur meine Meinung kund getan, nicht mehr und nicht weniger. Das sollte man einfach respektieren, ohne polemisch zu werden. Ist eigentlich ganz einfach.

#
Boban17 schrieb:

Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.


Du solltest aufhören, Leute Dinge zu unterstellen, die nicht stimmen.
Ich war damals schon kein Fan von Kruse und nicht böse als ich laß, das er nicht zu uns kommen wird.
Nachdem feststand wo er hingeht war mir klar was ihm wichtig ist und da war ich doppelt froh, daß er nicht zu uns kam.
Solche Geldgeilen Spieler Anfang 30 brauchst du im Team nicht.
Die können dir viel Unruhe ins Team bringen.

Hoffe Du hast es jetzt kapiert, das es hier nicht um verletzte Eitelkeit oder sportliche Fähigkeiten des Spielers geht,
Sondern das Fußball für mich ein Teamsport ist und mir da auch andere Dinge wichtig sind.
Und ich bin mir sicher das er hier keinen leistungsbezogenen Vertrag unterschreiben wird, sondern genug Angebote bekommen wird, wo er eine besseren Vertrag bekommt.
Und das ist gut so.
#
Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.
@Basaltkopp: Du bist echt ein lustiger Vogel. Hast mich wirklich zum Lachen gebracht. Ich habe nur meine Meinung kund getan, nicht mehr und nicht weniger. Das sollte man einfach respektieren, ohne polemisch zu werden. Ist eigentlich ganz einfach.

#
Boban17 schrieb:

Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.


Ich war im letzten Sommer auch schon gegen Kruse. Nicht weil er ein schlechter Fussballer ist, aber die Gesamtkonstellation bei der Geschichte passt irgendwie nicht.
Jetzt erst recht nicht nachdem sich Kamada so stark entwickelt hat. Einen teuren Bankdrücker Kruse brauchen wir nicht und eine andere Position sehe ich für ihn einfach nicht. Im Sturm sind wir super besetzt und für die Aussen ist Kruse aufgrund seiner fehlenden Geschwindigkeit ungeeignet.
#
Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.
@Basaltkopp: Du bist echt ein lustiger Vogel. Hast mich wirklich zum Lachen gebracht. Ich habe nur meine Meinung kund getan, nicht mehr und nicht weniger. Das sollte man einfach respektieren, ohne polemisch zu werden. Ist eigentlich ganz einfach.

#
Boban17 schrieb:

Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen.

Das glaube ich nicht.

Boban17 schrieb:

Ich habe nur meine Meinung kund getan, nicht mehr und nicht weniger.

Ich auch.

Aber ich freue mich, dass Du auch mal lachen konntest. Ganz ehrlich.
#
Boban17 schrieb:

Verwunderlich ist:
Letztes Jahr wollte jeder Kruse bei der Eintracht sehen. Ein Jahr später möchte die Mehrheit ihn nicht mehr. Natürlich hat das mit verletzter Eitelkeit zu tun.


Du solltest aufhören, Leute Dinge zu unterstellen, die nicht stimmen.
Ich war damals schon kein Fan von Kruse und nicht böse als ich laß, das er nicht zu uns kommen wird.
Nachdem feststand wo er hingeht war mir klar was ihm wichtig ist und da war ich doppelt froh, daß er nicht zu uns kam.
Solche Geldgeilen Spieler Anfang 30 brauchst du im Team nicht.
Die können dir viel Unruhe ins Team bringen.

Hoffe Du hast es jetzt kapiert, das es hier nicht um verletzte Eitelkeit oder sportliche Fähigkeiten des Spielers geht,
Sondern das Fußball für mich ein Teamsport ist und mir da auch andere Dinge wichtig sind.
Und ich bin mir sicher das er hier keinen leistungsbezogenen Vertrag unterschreiben wird, sondern genug Angebote bekommen wird, wo er eine besseren Vertrag bekommt.
Und das ist gut so.
#
Ich habe nicht Dich explizit damit gemeint, sondern von der Mehrheit der Fans gesprochen. Und da war der Tenor mehrheitlich Pro Kruse. Mag sein, dass es nicht nur verletzte Eitelkeit ist, sondern der Entwicklung Kamadas geschuldet.
Ich hätte aber auch gar nichts gegen eine Rotation zw. Kruse und Kamada einzuwenden. Oder beide laufen gleichzeitig auf, im Wechsel als hängende Spitze hinter einem Stoßstürmer. Das wäre für viele Mannschaften dann eine echte Herausforderung. Denn beide sind ballsicher und können den tödlichen Pass spielen. Denn es gilt eine nächste Entwicklungsstufe für uns zu nehmen, und die wäre, den Ball länger in unseren Reihen halten zu können. Und auch dafür wäre Kruse prädestiniert.
#
Verletzter Stolz ist absoluter Schwachsinn. Kruse hat mit dem Wechsel in eine völlig unterklassige Liga gezeigt, wo seine Prioritäten liegen: Nicht darin auf hohem Niveau kompetetiv Fußball zu spielen. Und da kommt dann noch hinzu, dass wirklich absolut jeder weiß wie dubios es in der Türkei bei den Gehältern zugeht. All das hat ihn nicht interessiert, er hat nur die Dollarzeichen in den Augen gehabt.

Wieso zur Hölle sollen wir so jemanden ein Jahr später wollen? Zumal er immer weiter abbaut mit zunehmendem Alter. Es sei dahingestellt ob er nächste Saison überhaupt noch auf gehobenem Niveau spielen könnte.
#
Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  
#
Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  
#
Takashi007 schrieb:

Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  

Nicht Linde, sondern Linie.
#
Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  
#
Takashi007 schrieb:

Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  


Seh ich nicht so. Kenne viele Werderaner und die vergöttern Kruse. Der hat sich eigentlich überall wo er gespielt hat reingehängt und abgeliefert. Und diese vermeintliche Romantik von wegen identifizieren mit dem Verein... wer weiß schon was immer im Hintergrund abläuft. Nur weil ein Spieler das sagt, was die Fans hören wollen, heisst das noch lange nix. Rode hat auch als Offenbacher "mia san mia" geplärrt und später war er angblich schon immer BVB-Fan und dann wieder froh in der Heimat zu sein. Who cares? Am Ende zählt nur ob er sportlich hilft oder nicht und das würde Max Kruse in jedem Fall.
#
Takashi007 schrieb:

Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  


Seh ich nicht so. Kenne viele Werderaner und die vergöttern Kruse. Der hat sich eigentlich überall wo er gespielt hat reingehängt und abgeliefert. Und diese vermeintliche Romantik von wegen identifizieren mit dem Verein... wer weiß schon was immer im Hintergrund abläuft. Nur weil ein Spieler das sagt, was die Fans hören wollen, heisst das noch lange nix. Rode hat auch als Offenbacher "mia san mia" geplärrt und später war er angblich schon immer BVB-Fan und dann wieder froh in der Heimat zu sein. Who cares? Am Ende zählt nur ob er sportlich hilft oder nicht und das würde Max Kruse in jedem Fall.
#
etienneone schrieb:

Takashi007 schrieb:

Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  


Seh ich nicht so. Kenne viele Werderaner und die vergöttern Kruse. Der hat sich eigentlich überall wo er gespielt hat reingehängt und abgeliefert.

das ist die sache: wenn man kruses werdegang verfolgt, insbesondere vor bremen, mag man es vielleicht unsympathisch finden, dass er es bravourös geschafft hat, seinen karriereweg zu gehen, in dem er systematisch mit ausstiegsklauseln zu immer zahlungskräftigeren clubs ist.

dass er dies aber oberhaupt so umsetzen konnte, hat genau mit dem o.g. punkt zu tun: der mann hat, wo er auch war, abgeliefert. einzige ausnahme war wohl wolfsburg, da hat es nicht gepasst.

und wie bereits gesagt, er ist einer der wenigen spieler, der eine ganze mannschaft um 1 bis 2 klassen besser machen kann. siehe bremen, die haben es auch nicht wahrhaben wollen, ergebnis sieht man gerade...
#
etienneone schrieb:

Takashi007 schrieb:

Für mich ist der Maßstab der Prince, der nicht lange hier war, aber sich in dieser Zeit voll mit dem Projekt SGE identifiziert hat und die Leader Rolle voll angenommen hat. Diese Einstellung sehe ich bei Kruse nicht, er hat, wo immer er spielte, in erster Linde nur seine (egoistischen) Interessen gesehen. Da wünsche ich mir doch anderes.  


Seh ich nicht so. Kenne viele Werderaner und die vergöttern Kruse. Der hat sich eigentlich überall wo er gespielt hat reingehängt und abgeliefert.

das ist die sache: wenn man kruses werdegang verfolgt, insbesondere vor bremen, mag man es vielleicht unsympathisch finden, dass er es bravourös geschafft hat, seinen karriereweg zu gehen, in dem er systematisch mit ausstiegsklauseln zu immer zahlungskräftigeren clubs ist.

dass er dies aber oberhaupt so umsetzen konnte, hat genau mit dem o.g. punkt zu tun: der mann hat, wo er auch war, abgeliefert. einzige ausnahme war wohl wolfsburg, da hat es nicht gepasst.

und wie bereits gesagt, er ist einer der wenigen spieler, der eine ganze mannschaft um 1 bis 2 klassen besser machen kann. siehe bremen, die haben es auch nicht wahrhaben wollen, ergebnis sieht man gerade...
#
Obwohl es sehr fraglich ist ob Bremen mit Kruse besser da stehen würde.
#
Obwohl es sehr fraglich ist ob Bremen mit Kruse besser da stehen würde.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Obwohl es sehr fraglich ist ob Bremen mit Kruse besser da stehen würde.


Mir ist es auch zu einfach gedacht, einfach zu behaupten mit Kruse wäre alles besser. Fußball ist ein Mannschaftssport und ich kann mich auch Spiele unserer Eintracht erinnern, da hätten uns Leute wie Ronaldo, Messi, Neymar nichts genutzt, weil die keine Bälle bekommen hätten
#
Kann ich mir nicht vorstellen bei diesen Gehaltszahlen die man so gelesen hat. Haben in der nächsten Saison vermutlich min. 5 Stürmer, heißt: keinen Bedarf.
#
bremen war von kruse total abhängig, er hat regelmäßig zweistellige scorerpunkte beigesteuert, in 3 jahren 2x über 20 stück. ausser ihm hat man niemand nenneswertes verloren, jedoch das vorhandene personal völlig überschätzt, welches zu großen teilen rein aufgrund von kruse 1-2 gewichtsklassen über der eigentlichen boxen konnte. sieht man auch in mehrerern vergangen saison verläufen, wo bremen eine halbserie mau und eine exzellent gespielt und gepunktet hat, mau bedeutete kruse ausser form, verletzt etc, exzellent beinhaltete kruse in topform.
#
bremen war von kruse total abhängig, er hat regelmäßig zweistellige scorerpunkte beigesteuert, in 3 jahren 2x über 20 stück. ausser ihm hat man niemand nenneswertes verloren, jedoch das vorhandene personal völlig überschätzt, welches zu großen teilen rein aufgrund von kruse 1-2 gewichtsklassen über der eigentlichen boxen konnte. sieht man auch in mehrerern vergangen saison verläufen, wo bremen eine halbserie mau und eine exzellent gespielt und gepunktet hat, mau bedeutete kruse ausser form, verletzt etc, exzellent beinhaltete kruse in topform.
#
Ich war letztes Jahr klar für eine Verpflichtung, weil der Typ einfach abgezockt ist und uns sicherlich sportlich weitergebracht hätte.

Jetzt glaube ich nicht, dass er das Fußballspielen verlernt und ich würde den auch nicht auf Basis von Medienberichten dafür verurteilen, dass er das einfordert, was ihm vertraglich zusteht. (Auch wenn das Thema einem Profifussballer nicht fremd sein sollte.)

Letztlich haben sich aber nun die Rahmenbedingungen für die kommende Saison definiert und die sehen nunmal keine EL und damit weniger Rotation vor. Kamada könnte zwar sicherlich von der Rotation und auch der Abgewichstheit eines Kruses profitieren und EL und mit den Corona-Rahmenbedingungen, wäre das ein Luxus den die Eintracht sich nicht leisten wird....

#
Kann ich mir nicht vorstellen bei diesen Gehaltszahlen die man so gelesen hat. Haben in der nächsten Saison vermutlich min. 5 Stürmer, heißt: keinen Bedarf.
#
El-Matzo schrieb:

Kann ich mir nicht vorstellen bei diesen Gehaltszahlen die man so gelesen hat. Haben in der nächsten Saison vermutlich min. 5 Stürmer, heißt: keinen Bedarf.


Noch bleibt aber abzuwarten, ob man Ache und Joveljic die Bundesliga zutraut oder sie ggf. noch mal verleiht. Zumal beide jetzt auch keine Unsummen verdienen werden, sodass sie vielleicht nicht ganz so sehr auf das Budget schlagen.

Von den etablierten Stürmern hätten wir Dost, Paciencia und Silva. Bei Dost kann man sich erst mal nicht sicher sein, dass er die komplette Saison zur Verfügung steht, wobei ich ihm und uns das wünsche, denn in den letzten Spielen hat man finde ich gesehen, was er fit leisten kann. Je nachdem welches System man spielt wäre also ein weiterer Stürmer, wobei ich Kruse eh als anderen Spielertypen als Dost oder Silva sehe und auch positionstechnisch ein bisschen verändert, nicht ganz so unrealistisch.

Und sollte man an Kruse dran sein und ihn am Ende sogar holen, wird man sich das schon auch in Sachen Kosten gut überlegt haben. Ich finde es zweifelhaft, ihm hier die Klasse oder den Charakter abzusprechen nach allem, was er immerhin in der Bundesliga schon so geleistet hat. Ob er jetzt 29 oder 32 ist... Naja, Hasebe und Abraham sind jetzt auch nicht mehr die jüngsten und haben uns in den vergangenen Saisons trotzdem verstärkt. Ein Euro ins Phrasenschwein für "es gibt keine alten und jungen Spieler, nur gute und schlechte"...
#
El-Matzo schrieb:

Kann ich mir nicht vorstellen bei diesen Gehaltszahlen die man so gelesen hat. Haben in der nächsten Saison vermutlich min. 5 Stürmer, heißt: keinen Bedarf.


Noch bleibt aber abzuwarten, ob man Ache und Joveljic die Bundesliga zutraut oder sie ggf. noch mal verleiht. Zumal beide jetzt auch keine Unsummen verdienen werden, sodass sie vielleicht nicht ganz so sehr auf das Budget schlagen.

Von den etablierten Stürmern hätten wir Dost, Paciencia und Silva. Bei Dost kann man sich erst mal nicht sicher sein, dass er die komplette Saison zur Verfügung steht, wobei ich ihm und uns das wünsche, denn in den letzten Spielen hat man finde ich gesehen, was er fit leisten kann. Je nachdem welches System man spielt wäre also ein weiterer Stürmer, wobei ich Kruse eh als anderen Spielertypen als Dost oder Silva sehe und auch positionstechnisch ein bisschen verändert, nicht ganz so unrealistisch.

Und sollte man an Kruse dran sein und ihn am Ende sogar holen, wird man sich das schon auch in Sachen Kosten gut überlegt haben. Ich finde es zweifelhaft, ihm hier die Klasse oder den Charakter abzusprechen nach allem, was er immerhin in der Bundesliga schon so geleistet hat. Ob er jetzt 29 oder 32 ist... Naja, Hasebe und Abraham sind jetzt auch nicht mehr die jüngsten und haben uns in den vergangenen Saisons trotzdem verstärkt. Ein Euro ins Phrasenschwein für "es gibt keine alten und jungen Spieler, nur gute und schlechte"...
#
adlerjunge23FFM schrieb:

. Ob er jetzt 29 oder 32 ist... Naja, Hasebe und Abraham sind jetzt auch nicht mehr die jüngsten und haben uns in den vergangenen Saisons trotzdem verstärkt. Ein Euro ins Phrasenschwein für "es gibt keine alten und jungen Spieler, nur gute und schlechte"...                                              


Auf der einen Seite hast Du recht, nur darfst Du nicht die Mannschaft zu sehr altern lassen, denn auch gute
Verkäufe bringen Dir gutes Geld das erreichst Du aber viel einfacher mit Jungen Spielern.
Wir hatten und Tafelsilber letzte Saison zu super Preis abgegeben.
Jetzt müssen wir neues finden.
Im Moment hast Du nur Ndicka,Kamada und Kostic die man mit gutem Gewinn verkaufen könnte.
Vielleicht noch Toure, Paciencia.
Dazu haben wir eine Masse an Erfahrung im Kader.
Hinteregger, Trapp, Rönnow, Durm, Abraham, Hasebe, De Guzman,Chandler, Ilsanker, Kohr, Kostic,
Silva, Dost, Rode, Kostic.

Wenn Kruse zu einem Leistungsbezogenen Vertrag bereit wäre, wäre ich sofort dafür Ihn zu holen.
Das wird er aber mit Sicherheit nicht machen. Da wird es genug Vereine geben, die den Geldbeutel aufmachen
und Ihn locken.
Und um alte Spieler ein Wettbieten anzufangen, ist für unseren Verein in der aktuellen Situation keine gute Idee.
Wenn wir unbedingt einen guten erfahrenen Stürmer/HS bräuchten, wäre die sachlage anders.
Momentan sehe ich da gar keinen Bedarf.
#
El-Matzo schrieb:

Kann ich mir nicht vorstellen bei diesen Gehaltszahlen die man so gelesen hat. Haben in der nächsten Saison vermutlich min. 5 Stürmer, heißt: keinen Bedarf.


Noch bleibt aber abzuwarten, ob man Ache und Joveljic die Bundesliga zutraut oder sie ggf. noch mal verleiht. Zumal beide jetzt auch keine Unsummen verdienen werden, sodass sie vielleicht nicht ganz so sehr auf das Budget schlagen.

Von den etablierten Stürmern hätten wir Dost, Paciencia und Silva. Bei Dost kann man sich erst mal nicht sicher sein, dass er die komplette Saison zur Verfügung steht, wobei ich ihm und uns das wünsche, denn in den letzten Spielen hat man finde ich gesehen, was er fit leisten kann. Je nachdem welches System man spielt wäre also ein weiterer Stürmer, wobei ich Kruse eh als anderen Spielertypen als Dost oder Silva sehe und auch positionstechnisch ein bisschen verändert, nicht ganz so unrealistisch.

Und sollte man an Kruse dran sein und ihn am Ende sogar holen, wird man sich das schon auch in Sachen Kosten gut überlegt haben. Ich finde es zweifelhaft, ihm hier die Klasse oder den Charakter abzusprechen nach allem, was er immerhin in der Bundesliga schon so geleistet hat. Ob er jetzt 29 oder 32 ist... Naja, Hasebe und Abraham sind jetzt auch nicht mehr die jüngsten und haben uns in den vergangenen Saisons trotzdem verstärkt. Ein Euro ins Phrasenschwein für "es gibt keine alten und jungen Spieler, nur gute und schlechte"...
#
adlerjunge23FFM schrieb:

Ich finde es zweifelhaft, ihm hier die Klasse oder den Charakter abzusprechen nach allem, was er immerhin in der Bundesliga schon so geleistet hat.

das ist halt die sache: kruse ist als offensivspieler (s)ein eigener spielertyp, den man nicht so recht in eine schublade stecken kann, aber der mann hat regelmäßig und jahrelang zweistellige scorerwerte bei verschiedenen vereinen hinbekommen, wobei tore und vorlagen meist recht gut verteilt waren (zuletzt in der türkei: 20 einsätze, 7 tore, 7 vorlagen).

auch er wird nach corona seine ansprüche zurückschrauben müssen und erst mal sehen müssen, wo er adäquat unterkommt. chancenlos würde ich uns da nicht sehen, ist eher die frage, ob man hier noch "möchte".

#
adlerjunge23FFM schrieb:

. Ob er jetzt 29 oder 32 ist... Naja, Hasebe und Abraham sind jetzt auch nicht mehr die jüngsten und haben uns in den vergangenen Saisons trotzdem verstärkt. Ein Euro ins Phrasenschwein für "es gibt keine alten und jungen Spieler, nur gute und schlechte"...                                              


Auf der einen Seite hast Du recht, nur darfst Du nicht die Mannschaft zu sehr altern lassen, denn auch gute
Verkäufe bringen Dir gutes Geld das erreichst Du aber viel einfacher mit Jungen Spielern.
Wir hatten und Tafelsilber letzte Saison zu super Preis abgegeben.
Jetzt müssen wir neues finden.
Im Moment hast Du nur Ndicka,Kamada und Kostic die man mit gutem Gewinn verkaufen könnte.
Vielleicht noch Toure, Paciencia.
Dazu haben wir eine Masse an Erfahrung im Kader.
Hinteregger, Trapp, Rönnow, Durm, Abraham, Hasebe, De Guzman,Chandler, Ilsanker, Kohr, Kostic,
Silva, Dost, Rode, Kostic.

Wenn Kruse zu einem Leistungsbezogenen Vertrag bereit wäre, wäre ich sofort dafür Ihn zu holen.
Das wird er aber mit Sicherheit nicht machen. Da wird es genug Vereine geben, die den Geldbeutel aufmachen
und Ihn locken.
Und um alte Spieler ein Wettbieten anzufangen, ist für unseren Verein in der aktuellen Situation keine gute Idee.
Wenn wir unbedingt einen guten erfahrenen Stürmer/HS bräuchten, wäre die sachlage anders.
Momentan sehe ich da gar keinen Bedarf.
#
Hyundaii30 schrieb:

Auf der einen Seite hast Du recht, nur darfst Du nicht die Mannschaft zu sehr altern lassen, denn auch gute
Verkäufe bringen Dir gutes Geld das erreichst Du aber viel einfacher mit Jungen Spielern.
Wir hatten und Tafelsilber letzte Saison zu super Preis abgegeben.
Jetzt müssen wir neues finden.
Im Moment hast Du nur Ndicka,Kamada und Kostic die man mit gutem Gewinn verkaufen könnte.
Vielleicht noch Toure, Paciencia.


und weisst du, wie das am besten funktioniert mit der wertsteigerung: durch entsprechende leistungen, siehe unsere abgewanderte büffelherde damals.

und genau in diesem punkt könnte ein spieler wie kruse gold wert sein! wie gesagt, wir reden von jemand, der aufgrund seiner qualität ganze mannschaften besser machen kann, weil er bälle fordert, halten kann und dann noch klug verteilt (und regelmäßig selbst trifft).

etwas besseres könnte jungs wie kamada oder paciencia zur wertsteigerung gar nicht passieren. bzgl. silva würde ich mir sogar eher sorgen machen, denn mit einem wie kruse hinter (oder neben) sich würde der so durch die decke gehen, dass wir selbst mit großzügigster verrechnung von rebic ein problem bekämen, ihn zu holen. luxusprobleme...


Teilen