Nachbetrachtungsthread zum Einzug ins Achtelfinale

#
Kirchhahn schrieb:

Ganz nebenbei: Respekt an die Salzburg-Fans, die sich mit mehreren Transparenten für die gestörte Schweigeminute entschuldigt haben. Fand ich gut.

Fand ich auch, und auch die Eintracht-Fans in unserer Nähe haben sich der Minute angeschlossen. Was aber für Unverständnis gesorgt hat, war unser Block, der sich da mal gar nicht drum geschert hat, ganz im Gegenteil.

Gerade wenn man den moralischen Zeigefinger wegen einzelner Störer letzte Woche - zu Recht! - so hebt, hätte man gestern auch mal 60 Sekunden still halten können. Zumindest war das in unserer Gruppe die einhellige Meinung.
#
Klar hätte man. Aber ne Schweigeminute ist n bissi schwierig anzumoderieren, wenn sie mitten im Eifer des Gefechts stattfindet. Die Geste war nett, aber jemandem vorzuwerfen, mitten im Spiel angefeuert zu haben, fänd ich dann auch komisch.
#
Also bis auf den eigentlichen Gästeblock hat das das ganze Stadion inklusive zahlreicher Eintracht-Fans hinbekommen. Es war sehr deutlich vor dem Spiel und im Stadion angekündigt, und es war im Gegensatz zu der Schweigeminute letzte Woche sogar von den Fans selbst angeregt und organisiert. Wäre einfach eine sehr schöne und starke Geste gewesen, dieses selbstkritische Verhalten zu honorieren.
#
Ich denke das ist die Schwachstelle vom 4-3-3 die Außenverteidiger sind, die schon oft alleine gegen 2 stehen. Das gilt besonders auf unserer rechten Seite für Touré . Kamada läuft ja rum wo er will. Das soll keine Kritik sein weil ich denke das ist so abgesprochen hilft aber letztlich Touré  nicht. Ich kann es jetzt nicht mehr widerholen aber der Co Kommentator bei RTL Nitro hat während des Spiels begründet warum Touré immer soweit innen gestanden hat und es als richtig angesehen.
#
philadlerist schrieb:

Aber mal was anderes:
Weiß jemand, was dieses RB-Tribünenbanner mit dem Clown bedeuten sollte?
Hat das irgendeinen Sinn, der dem Nicht-Salzburger verborgen bleiben muss?


Das war - wie ich schon angemerkt habe - Pennywise aus Stephen Kings "Es".
Sollte dir der Roman oder die Filme nicht geläufig sein:

Immer wenn man einen roten Ballon (o.ä.) sieht weiß man, dass Pennywise gleich auftaucht und irgendetwas schreckliches passiert.
Pennywise selbst ist so alt wie das Universum und einfach das Böse in verschiedenen Formen.
Deswegen meine Aussage ob man, weil Pennywise ja einen roten Ballon mit dem RBS-Logo drauf in der hatte, darauf hindeuten will, dass Red Bull das pure Böse ist, dass uns vernichten will.
War eher ein Antibanner
#
Anthrax schrieb:

philadlerist schrieb:

Aber mal was anderes:
Weiß jemand, was dieses RB-Tribünenbanner mit dem Clown bedeuten sollte?
Hat das irgendeinen Sinn, der dem Nicht-Salzburger verborgen bleiben muss?


Das war - wie ich schon angemerkt habe - Pennywise aus Stephen Kings "Es".
Sollte dir der Roman oder die Filme nicht geläufig sein:

Immer wenn man einen roten Ballon (o.ä.) sieht weiß man, dass Pennywise gleich auftaucht und irgendetwas schreckliches passiert.
Pennywise selbst ist so alt wie das Universum und einfach das Böse in verschiedenen Formen.
Deswegen meine Aussage ob man, weil Pennywise ja einen roten Ballon mit dem RBS-Logo drauf in der hatte, darauf hindeuten will, dass Red Bull das pure Böse ist, dass uns vernichten will.
War eher ein Antibanner


Waren das die RB Ultras (wenn es sowas überhaupt gibt)?
Oder sitzt da ein anarchisch veranlagter Bannerdesigner in der RB Zentrale und denkt sich: wie kann ich meinem Chef und Auftraggeber einen reindrücken, ohne dass er es merkt?
#
Nach der Anfangsphase gestern konnte einem schon mulmig werden. Wir hätten uns über ein 0:2 in den ersten 20 Minuten nicht beschweren können. Da hatte uns RB Salzburg förmlich an die Wand gespielt. Gut, dass die Eintracht dann nach und nach besser ins Spiel kam. Kamada hätte eigentlich schon das 1:1 erzielen können. Dafür machten es Kostic und Silva dann besser. Geile Flanke von Filip Kostic und perfektes Kopfball-Timing von André Silva. In der zweiten Halbzeit haben wir Salzburg größtenteils im Griff gehabt und hätten in Führung gehen müssen. Einmal war das Zuspiel von Kostic auf Silva viel zu ungenau und beim zweiten guten Konter hätte Kostic besser auf Silva passen müssen, anstatt selber aufs Tor zu schießen. Das Gegentor nach einem Eckball war unnötig. Aber Silva hat mit dem klasse Schlenzer zum 2:2 noch gut geantwortet.

Insgesamt gesehen ist unsere Eintracht verdient weitergekommen. Jetzt wartet als nächstes Basel. Die packen wir auch!
#
Nach der Anfangsphase gestern konnte einem schon mulmig werden. Wir hätten uns über ein 0:2 in den ersten 20 Minuten nicht beschweren können. Da hatte uns RB Salzburg förmlich an die Wand gespielt. Gut, dass die Eintracht dann nach und nach besser ins Spiel kam. Kamada hätte eigentlich schon das 1:1 erzielen können. Dafür machten es Kostic und Silva dann besser. Geile Flanke von Filip Kostic und perfektes Kopfball-Timing von André Silva. In der zweiten Halbzeit haben wir Salzburg größtenteils im Griff gehabt und hätten in Führung gehen müssen. Einmal war das Zuspiel von Kostic auf Silva viel zu ungenau und beim zweiten guten Konter hätte Kostic besser auf Silva passen müssen, anstatt selber aufs Tor zu schießen. Das Gegentor nach einem Eckball war unnötig. Aber Silva hat mit dem klasse Schlenzer zum 2:2 noch gut geantwortet.

Insgesamt gesehen ist unsere Eintracht verdient weitergekommen. Jetzt wartet als nächstes Basel. Die packen wir auch!
#
Insgesamt hat das die Mannschaft gut hinbekommen. Aber unsere Mannschaft spielt noch immer nicht konsistent. Irgentwo hakt es immer und es gibt Leistungsabfälle. Die Hoffnung auf eine Besserung in dieser Saison habe ich mittlerweile aufgegeben. Meine stille Hoffnung ist, dass wir in der Bundesliga noch drei Siege hinbekommen, um die Klasse zu halten und dass wir ins DFB-Pokalfinale kommen, wo dann wieder Alles möglich scheint.
#
Also bis auf den eigentlichen Gästeblock hat das das ganze Stadion inklusive zahlreicher Eintracht-Fans hinbekommen. Es war sehr deutlich vor dem Spiel und im Stadion angekündigt, und es war im Gegensatz zu der Schweigeminute letzte Woche sogar von den Fans selbst angeregt und organisiert. Wäre einfach eine sehr schöne und starke Geste gewesen, dieses selbstkritische Verhalten zu honorieren.
#
Rheinadler65 schrieb:

Also bis auf den eigentlichen Gästeblock hat das das ganze Stadion inklusive zahlreicher Eintracht-Fans hinbekommen. Es war sehr deutlich vor dem Spiel und im Stadion angekündigt, und es war im Gegensatz zu der Schweigeminute letzte Woche sogar von den Fans selbst angeregt und organisiert. Wäre einfach eine sehr schöne und starke Geste gewesen, dieses selbstkritische Verhalten zu honorieren.

Wir waren im Oberrang neben der Fankurve. Haben weder etwas vor dem Spiel noch währenddessen mitbekommen. Als ich begonnen hatte das Banner zu lesen warn die schon wieder am einpacken. Im laufenden Spiel ist das wirklich sehr schwierig sowas zu koordinieren.

Prinzipiell ne schöne Aktion, denn so schlimm es auch ist seinen Körper als Werbefigur für eine Brausefirma zu verkaufen, Nazis sind tausendmal schlimmer. Also gut, dass die sich wenigstens von so Idioten distanzieren


#
Freut mich extrem für Silva. Seit der Winterpause ist das ein ganz anderer Spieler. Viel präsenter auf dem Platz, körperlich robuster die Zweikämpfe annehmend, viele Wege gehend, Torgefahr und gutes Zusammenspiel mit Kostic.

Vollkommen verdient weiter und jetzt mit fünf Tagen Pause genug Regenerationszeit, um Bremen zuhause rauszuhauen.
#
#
Wenn Runde weiter!
Aber besonders gut fand ich uns heute nicht!
Wir können von Glück reden, dass Salzburg so abschlussschwach war.
Okay, unsere Defensive war bis auf die ersten 15 Minuten ganz gut.
Im Mittelfeld und im Angriff konnten die langen Bälle von hinten aber nie gehalten werden. Dazu diese fahrlässigen Konter
Meine Frau meinte schon, dass bei uns ja nur ständig der eine (Kostic) nach vorne läuft.  Dazu der Kamada. Über den kann ich mich nur noch aufregen... geht nie richtig in die Zweikämpfe und wenn dann doch zu dämlich,  so dass er gelb bekommt. Aber... was da für Bälle durchgekommen sind, weil er nicht richtig hingeht... war gegen Union schon so! Mit Mijat wären die Salzburger niemals so gut über die rechte Seite gekommen!
Er mag ja Potential haben und gute Spielzüge einleiten, aber so geht das einfach nicht.
#
Adlergänger78 schrieb:

Dazu der Kamada. Über den kann ich mich nur noch aufregen... geht nie richtig in die Zweikämpfe und wenn dann doch zu dämlich,  so dass er gelb bekommt. Aber... was da für Bälle durchgekommen sind, weil er nicht richtig hingeht... war gegen Union schon so! Mit Mijat wären die Salzburger niemals so gut über die rechte Seite gekommen!
Er mag ja Potential haben und gute Spielzüge einleiten, aber so geht das einfach nicht.


Kamada war beim 1:0 für Salzburg nicht ganz unschuldig. Da muss er zumindest den Zweikampf suchen. Das Spiel gegen den Ball im Mittelfeld muss er halt noch besser lernen. Manchmal lässt sich Daichi da noch zu leicht abkochen.
Dennoch hat er großen Anteil an unserem Weiterkommen in die nächste Runde. Drei Tore im Hinspiel und dann der super Pass auf Kostic vor dem 1:1 in Salzburg waren schon erste Sahne...


Teilen