Corona und die Auswirkungen auf den Fußball

#
Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln: Kahn, Rummenigge, Hoeness, Stoiber und co. haben auf der Tribüne auf Abstand und MNS geschissen. Der Schalker Schnitzelbaron war auch zugegen, habe ich anderswo gesehen...  Damit hat man gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen. Das ruft nun die DFL auf den Plan, die nun im direkten Gespräch mit den Bayern stehe.

Fotografisch festgehalten ist die Situation zugehörig zu folgendem Artikel:
https://www.kicker.de/bayern-tribuene-ohne-corona-schutz-die-dfl-sieht-klaerungsbedarf-785052/artikel

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.
#
Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln: Kahn, Rummenigge, Hoeness, Stoiber und co. haben auf der Tribüne auf Abstand und MNS geschissen. Der Schalker Schnitzelbaron war auch zugegen, habe ich anderswo gesehen...  Damit hat man gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen. Das ruft nun die DFL auf den Plan, die nun im direkten Gespräch mit den Bayern stehe.

Fotografisch festgehalten ist die Situation zugehörig zu folgendem Artikel:
https://www.kicker.de/bayern-tribuene-ohne-corona-schutz-die-dfl-sieht-klaerungsbedarf-785052/artikel

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.
#
HessiP schrieb:

Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln


Die von Schalke auch. Es waren beide.
#
Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln: Kahn, Rummenigge, Hoeness, Stoiber und co. haben auf der Tribüne auf Abstand und MNS geschissen. Der Schalker Schnitzelbaron war auch zugegen, habe ich anderswo gesehen...  Damit hat man gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen. Das ruft nun die DFL auf den Plan, die nun im direkten Gespräch mit den Bayern stehe.

Fotografisch festgehalten ist die Situation zugehörig zu folgendem Artikel:
https://www.kicker.de/bayern-tribuene-ohne-corona-schutz-die-dfl-sieht-klaerungsbedarf-785052/artikel

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.
#
aber das sind doch die Bayern, die dürfen das.
#
Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln: Kahn, Rummenigge, Hoeness, Stoiber und co. haben auf der Tribüne auf Abstand und MNS geschissen. Der Schalker Schnitzelbaron war auch zugegen, habe ich anderswo gesehen...  Damit hat man gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen. Das ruft nun die DFL auf den Plan, die nun im direkten Gespräch mit den Bayern stehe.

Fotografisch festgehalten ist die Situation zugehörig zu folgendem Artikel:
https://www.kicker.de/bayern-tribuene-ohne-corona-schutz-die-dfl-sieht-klaerungsbedarf-785052/artikel

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.
#
Fehlt eigentlich nur noch der Markwort.
#
Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln: Kahn, Rummenigge, Hoeness, Stoiber und co. haben auf der Tribüne auf Abstand und MNS geschissen. Der Schalker Schnitzelbaron war auch zugegen, habe ich anderswo gesehen...  Damit hat man gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen. Das ruft nun die DFL auf den Plan, die nun im direkten Gespräch mit den Bayern stehe.

Fotografisch festgehalten ist die Situation zugehörig zu folgendem Artikel:
https://www.kicker.de/bayern-tribuene-ohne-corona-schutz-die-dfl-sieht-klaerungsbedarf-785052/artikel

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.
#
HessiP schrieb:

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.

Mindestabstand, Masken, ... alles Firlefanz. Die Schuhe auf die Rückenlehne des Vordersitzes zu stellen, MUSS Konsequenzen haben!
#
HessiP schrieb:

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.

Mindestabstand, Masken, ... alles Firlefanz. Die Schuhe auf die Rückenlehne des Vordersitzes zu stellen, MUSS Konsequenzen haben!
#
mikulle schrieb:

Die Schuhe auf die Rückenlehne des Vordersitzes zu stellen



hatte ich beim EL Spiel vor 2 Jahren mal gemacht, da saß gar keiner vor mir.
Ein Ordner pfiff, bis ich gemerkt habe, der meint mich.
Warum andere über die Sitze steigen dürfen, ohne Anpfiff, egal....
#
HessiP schrieb:

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.

Mindestabstand, Masken, ... alles Firlefanz. Die Schuhe auf die Rückenlehne des Vordersitzes zu stellen, MUSS Konsequenzen haben!
#
Und dann ist der Schmutzfink auch noch Mr. DFL Himself, Christian Seifert. Aber habt ihr sicherlich gemerkt.
#
Und dann ist der Schmutzfink auch noch Mr. DFL Himself, Christian Seifert. Aber habt ihr sicherlich gemerkt.
#
Der Hinweis mit dem „seifigen Typen“ war da ja eindeutig
#
Der Hinweis mit dem „seifigen Typen“ war da ja eindeutig
#
Hier weiß man ja nie...!
#
Die Führungsriege des FCB glänzte gestern mit Gruppenkuscheln: Kahn, Rummenigge, Hoeness, Stoiber und co. haben auf der Tribüne auf Abstand und MNS geschissen. Der Schalker Schnitzelbaron war auch zugegen, habe ich anderswo gesehen...  Damit hat man gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen. Das ruft nun die DFL auf den Plan, die nun im direkten Gespräch mit den Bayern stehe.

Fotografisch festgehalten ist die Situation zugehörig zu folgendem Artikel:
https://www.kicker.de/bayern-tribuene-ohne-corona-schutz-die-dfl-sieht-klaerungsbedarf-785052/artikel

Wer entdeckt das lustige Detail auf dem Bild? Kleiner Tipp: Der seifige Typ oben rechts.
#
Da sollte man bei den Bayern erstmal keine Fans ins Stadion lassen wenn sich noch nicht mal die Verantwortlichen an die einfachsten Regeln halten können.
#
Bin gespannt, ob und wie sich die fcb Verantwortlichen da rausreden
#
Da sollte man bei den Bayern erstmal keine Fans ins Stadion lassen wenn sich noch nicht mal die Verantwortlichen an die einfachsten Regeln halten können.
#
Und die Vollhonks sollte man zwei Wochen in Quarantäne stecken
#
Bin gespannt, ob und wie sich die fcb Verantwortlichen da rausreden
#
Tafelberg schrieb:

Bin gespannt, ob und wie sich die fcb Verantwortlichen da rausreden

Es ist nicht das erste Mal das sie so auftreten, von daher können die da nichts schön reden. Sind halt überhebliche Narren, die glauben weil sie mit ihrem Kackverein Erfolg haben sich alles erlauben zu können.
#
Offenbar geht's eh einfach weiter wie bisher:
Millionenverträge für die Spieler, Ablösesummen, die man sich kaum noch vorstellen kann, sportlich immer langweiligere Ligen, und einhergehend ein weitergehender Abbruch des Unterbaus.

Philipp Köster hat das sehr schön in der neuen 11 Freunde beschrieben, in welche Schieflage auch mächtige Clubs wie die Bayern, Real oder Manchester City mittelfristig geraten können, wenn die Basis auf derart tönernen Füßen steht, wie ohnehin schon, und jetzt noch mal verschärft durch Corona und die Folgen.

Und wenn man sich dann die Ars******** von Bayern und Schalke auf der tribüne sitzen sieht, merkt man, wie scheißegal ihnen ihre Anhänger sind.
Kahn sagte bereits, das sei alles im Einklang mit den bayerischen Verordnungen, wie sie da saßen.
Ganz "vergessen" hat er offenbar die DFL-Richtlinien, die dies explizit untersagen.
Und genau so auch, wie es sich für Zuschauer anfühlt. Die entweder wie in München gar nicht reindurften oder wie z.B. bei uns im großem Abstand im Stadion das Spiel verfolgten.

[Edit Werner: Die "Beleidigung" muss ich wohl oder übel abkürzen]
#
Offenbar geht's eh einfach weiter wie bisher:
Millionenverträge für die Spieler, Ablösesummen, die man sich kaum noch vorstellen kann, sportlich immer langweiligere Ligen, und einhergehend ein weitergehender Abbruch des Unterbaus.

Philipp Köster hat das sehr schön in der neuen 11 Freunde beschrieben, in welche Schieflage auch mächtige Clubs wie die Bayern, Real oder Manchester City mittelfristig geraten können, wenn die Basis auf derart tönernen Füßen steht, wie ohnehin schon, und jetzt noch mal verschärft durch Corona und die Folgen.

Und wenn man sich dann die Ars******** von Bayern und Schalke auf der tribüne sitzen sieht, merkt man, wie scheißegal ihnen ihre Anhänger sind.
Kahn sagte bereits, das sei alles im Einklang mit den bayerischen Verordnungen, wie sie da saßen.
Ganz "vergessen" hat er offenbar die DFL-Richtlinien, die dies explizit untersagen.
Und genau so auch, wie es sich für Zuschauer anfühlt. Die entweder wie in München gar nicht reindurften oder wie z.B. bei uns im großem Abstand im Stadion das Spiel verfolgten.

[Edit Werner: Die "Beleidigung" muss ich wohl oder übel abkürzen]
#
Tja, reggae, hatte auch erhofft, dass es nicht einfach so weiter geht. In der FR dazu ein Interview mit dem von mir sehr geschätzten Lars Bernotat, Präsi vom EFC Äppelwoi und ein bekannter Kopf unserer Fanszene. Ich bin zwar noch nicht ganz so krass resigniert wie er, aber auch gestern habe ich gemerkt, dass mein Feuer derzeit nur auf Sparflamme lodert.

https://www.fr.de/frankfurt/eintracht-frankfurt-arminia-bielefeld-bundesliga-corona-zuschauer-fankultur-90047708.html
#
Offenbar geht's eh einfach weiter wie bisher:
Millionenverträge für die Spieler, Ablösesummen, die man sich kaum noch vorstellen kann, sportlich immer langweiligere Ligen, und einhergehend ein weitergehender Abbruch des Unterbaus.

Philipp Köster hat das sehr schön in der neuen 11 Freunde beschrieben, in welche Schieflage auch mächtige Clubs wie die Bayern, Real oder Manchester City mittelfristig geraten können, wenn die Basis auf derart tönernen Füßen steht, wie ohnehin schon, und jetzt noch mal verschärft durch Corona und die Folgen.

Und wenn man sich dann die Ars******** von Bayern und Schalke auf der tribüne sitzen sieht, merkt man, wie scheißegal ihnen ihre Anhänger sind.
Kahn sagte bereits, das sei alles im Einklang mit den bayerischen Verordnungen, wie sie da saßen.
Ganz "vergessen" hat er offenbar die DFL-Richtlinien, die dies explizit untersagen.
Und genau so auch, wie es sich für Zuschauer anfühlt. Die entweder wie in München gar nicht reindurften oder wie z.B. bei uns im großem Abstand im Stadion das Spiel verfolgten.

[Edit Werner: Die "Beleidigung" muss ich wohl oder übel abkürzen]
#
Hier mal eine Äußerung des Uhrenschmugglers zu ihrem Konzept: "Der FC Bayern hatte sich sehr gewissenhaft unter Beachtung aller Gesundheits- und Hygienevorschriften mit einem Top-Konzept auf die Rückkehr der Zuschauer vorbereitet. ". Dann sind es in einem leeren Stadion ausgerechnet die Verantwortlichen selbst die gegen ihr Top-Konzept verstoßen. Als Gesundheitsamt hätte ich in einen solchen Verein kein Vertrauen das da Konzepte wirklich umgesetzt werden, wenn das die Verantwortlichen noch nicht mal hinbekommen.
#
Tja, reggae, hatte auch erhofft, dass es nicht einfach so weiter geht. In der FR dazu ein Interview mit dem von mir sehr geschätzten Lars Bernotat, Präsi vom EFC Äppelwoi und ein bekannter Kopf unserer Fanszene. Ich bin zwar noch nicht ganz so krass resigniert wie er, aber auch gestern habe ich gemerkt, dass mein Feuer derzeit nur auf Sparflamme lodert.

https://www.fr.de/frankfurt/eintracht-frankfurt-arminia-bielefeld-bundesliga-corona-zuschauer-fankultur-90047708.html
#
Andy schrieb:

Tja, reggae, hatte auch erhofft, dass es nicht einfach so weiter geht. In der FR dazu ein Interview mit dem von mir sehr geschätzten Lars Bernotat, Präsi vom EFC Äppelwoi und ein bekannter Kopf unserer Fanszene. Ich bin zwar noch nicht ganz so krass resigniert wie er, aber auch gestern habe ich gemerkt, dass mein Feuer derzeit nur auf Sparflamme lodert.

https://www.fr.de/frankfurt/eintracht-frankfurt-arminia-bielefeld-bundesliga-corona-zuschauer-fankultur-90047708.html


Und ich frage mich immer noch, wie man 20 Jahre trotz klarster Entwicklungen nicht resigniert hat und dann plötzlich Corona und der Umgang damit und danach die Meinung verändert. Ist das wie ne langjährige, schon schlecht geführte Ehe, an die man sich klammert und bei der man auf einer mehrmonatigen Dienstreise merkt, wie wenig einem der Partner eigentlich fehlt? Brauchte es die Distanz? Nun gut. Aber ich habe ja schon vor paar Monaten gesagt, dass sich nix ändern wird. Warum auch? Von Corona profitieren die Investorenvereine und die ganz Großen, der Abstand wird noch größer. Ist ja auch in der freien Wirtschaft so, Amerikas Top-Milliardäre haben eine Billion an Vermögen zugelegt, der Rest ist arbeitslos. Willkommen in der Realität. Das war alles so zu erwarten.

Und die Erwartungen, die Lars an die Eintracht hat, sind so hoch... Ganz ehrlich, dann muss er einfach aufhören. Wer solche Erwartungen hat, muss aus dem Profifußball sich zurückziehen. Eigentlich darf man auch dann kein Kreisliga-Spiel mehr schauen, weil selbst dort schon permanent Spieler wegen paar Euro mehr im Monat wechseln und faul rumsitzen und nicht mal die eigenen Schuhe putzen wollen. Von oben gelernt halt.

Der Profifußball ist krank. Schon lange.
#
Andy schrieb:

Tja, reggae, hatte auch erhofft, dass es nicht einfach so weiter geht. In der FR dazu ein Interview mit dem von mir sehr geschätzten Lars Bernotat, Präsi vom EFC Äppelwoi und ein bekannter Kopf unserer Fanszene. Ich bin zwar noch nicht ganz so krass resigniert wie er, aber auch gestern habe ich gemerkt, dass mein Feuer derzeit nur auf Sparflamme lodert.

https://www.fr.de/frankfurt/eintracht-frankfurt-arminia-bielefeld-bundesliga-corona-zuschauer-fankultur-90047708.html


Und ich frage mich immer noch, wie man 20 Jahre trotz klarster Entwicklungen nicht resigniert hat und dann plötzlich Corona und der Umgang damit und danach die Meinung verändert. Ist das wie ne langjährige, schon schlecht geführte Ehe, an die man sich klammert und bei der man auf einer mehrmonatigen Dienstreise merkt, wie wenig einem der Partner eigentlich fehlt? Brauchte es die Distanz? Nun gut. Aber ich habe ja schon vor paar Monaten gesagt, dass sich nix ändern wird. Warum auch? Von Corona profitieren die Investorenvereine und die ganz Großen, der Abstand wird noch größer. Ist ja auch in der freien Wirtschaft so, Amerikas Top-Milliardäre haben eine Billion an Vermögen zugelegt, der Rest ist arbeitslos. Willkommen in der Realität. Das war alles so zu erwarten.

Und die Erwartungen, die Lars an die Eintracht hat, sind so hoch... Ganz ehrlich, dann muss er einfach aufhören. Wer solche Erwartungen hat, muss aus dem Profifußball sich zurückziehen. Eigentlich darf man auch dann kein Kreisliga-Spiel mehr schauen, weil selbst dort schon permanent Spieler wegen paar Euro mehr im Monat wechseln und faul rumsitzen und nicht mal die eigenen Schuhe putzen wollen. Von oben gelernt halt.

Der Profifußball ist krank. Schon lange.
#
Ich kenne und schätze Lars sehr.

Und ich finde es völlig legitim, wie er sich äußert. Man kann auch versuchen, gegen bestimmte Auswüchse anzugehen.
Ich finde das Totschlagargument, dann darf man nicht mal mehr Kreisligaspiele anschauen, ganz schlimm.
Der ehemalige user Brady ging u.a. mich immer und immer wieder an, weil mein Rad nicht zu hundert Prozent in Frankfurt hergestellt wurde.
Das ist ähnlich bescheuert.
Man darf nicht den Klimawandel kritisch sehen, wenn man ab und an mal Auto fährt oder fliegt.
Man darf keine sexistischen Männer kritisieren, wenn man ab und an mal im Stadion dummes zeug ruft.
Man darf die polizei nicht kritisch sehen, wenn man sich freut, wenn ein Nazi abgeführt wird.

Eigentlich darf man nur noch kritisieren, wenn man nackt im Wald lebt und sich der Gesellschaft total verweigert.

Wo steht denn geschrieben, dass man nur noch kritik äußern darf, wenn man sich als Totalverweigerer geriert?

Und übrigens haben Leute wie Lars schon seit Jahren Kritik geäußert. Und aktiv sich dagegen gestemmt.
Sonst sähe auch bei der Eintracht die Fußballwelt ganz anders aus.

Dass sich das unter dem Brennglas Corona noch mal deutlicher darstellt, dass wurde schon zigmal von den verschiedensten Leuten klar und deutlich dargelegt.

Man kann sich natürlich auch von jedem Idealismus und Idealen verabschieden, und einfach alles hinnehmen.
Investorenfußball, Autobahnschneisen, vernichtete Dörfer zugunsten von Kohleenergie, Nazis, Trump, AfD, Homophobie usw.
Oder man argumentiert dagegen, beteiligt sich an kleineren Iniativen, versucht Lösungen zu finden, demonstriert, spendet, was weiß ich. Jeder, so gut er kann.
#
Ich kenne und schätze Lars sehr.

Und ich finde es völlig legitim, wie er sich äußert. Man kann auch versuchen, gegen bestimmte Auswüchse anzugehen.
Ich finde das Totschlagargument, dann darf man nicht mal mehr Kreisligaspiele anschauen, ganz schlimm.
Der ehemalige user Brady ging u.a. mich immer und immer wieder an, weil mein Rad nicht zu hundert Prozent in Frankfurt hergestellt wurde.
Das ist ähnlich bescheuert.
Man darf nicht den Klimawandel kritisch sehen, wenn man ab und an mal Auto fährt oder fliegt.
Man darf keine sexistischen Männer kritisieren, wenn man ab und an mal im Stadion dummes zeug ruft.
Man darf die polizei nicht kritisch sehen, wenn man sich freut, wenn ein Nazi abgeführt wird.

Eigentlich darf man nur noch kritisieren, wenn man nackt im Wald lebt und sich der Gesellschaft total verweigert.

Wo steht denn geschrieben, dass man nur noch kritik äußern darf, wenn man sich als Totalverweigerer geriert?

Und übrigens haben Leute wie Lars schon seit Jahren Kritik geäußert. Und aktiv sich dagegen gestemmt.
Sonst sähe auch bei der Eintracht die Fußballwelt ganz anders aus.

Dass sich das unter dem Brennglas Corona noch mal deutlicher darstellt, dass wurde schon zigmal von den verschiedensten Leuten klar und deutlich dargelegt.

Man kann sich natürlich auch von jedem Idealismus und Idealen verabschieden, und einfach alles hinnehmen.
Investorenfußball, Autobahnschneisen, vernichtete Dörfer zugunsten von Kohleenergie, Nazis, Trump, AfD, Homophobie usw.
Oder man argumentiert dagegen, beteiligt sich an kleineren Iniativen, versucht Lösungen zu finden, demonstriert, spendet, was weiß ich. Jeder, so gut er kann.
#
Reggae, Dein Leseverständnis ist und bleibt einfach eine Katastrophe.
#
Reggae, Dein Leseverständnis ist und bleibt einfach eine Katastrophe.
#
Tja, Werner.
So siehst du aus, und viele andere auch.

Aber du weißt und prophezeist ja auch alles vorher. Bist halt clever.
Und jetzt back to topic.

Natürlich ist der Profifußball nicht erst seit März krank. Man kann es nur besser erkennen seitdem.
Und reflektiert es besser.


Teilen