Corona und die Auswirkungen auf den Fußball

#
Viren haben auch ihren Stolz.
#
Warum gehen sie dann an Thomas Müller? Obwohl, der ist bestimmt wie ein Bartenwal durch die Aerosole und hat die Viren raus gefiltert, das grosse Maul hat er dafür.
#
Warum gehen sie dann an Thomas Müller? Obwohl, der ist bestimmt wie ein Bartenwal durch die Aerosole und hat die Viren raus gefiltert, das grosse Maul hat er dafür.
#
propain schrieb:

Warum gehen sie dann an Thomas Müller?


Da fällt mir wieder ein, dass ich während der WM 2018 in einem Rewe Hausverbot bekam, weil ich den TM-Aufsteller umgetreten hatte. War irgendwo in der Pampa und die blöde Fresse von ihm provozierte mich halt ein wenig.
#
propain schrieb:

Warum gehen sie dann an Thomas Müller?


Da fällt mir wieder ein, dass ich während der WM 2018 in einem Rewe Hausverbot bekam, weil ich den TM-Aufsteller umgetreten hatte. War irgendwo in der Pampa und die blöde Fresse von ihm provozierte mich halt ein wenig.
#
nachvollziehbar
#
Virusversuch

Das uns bekannte Virus aus Wuhan
zog sich Lederhosen an.
Um Bajuwaren zu bedrücken.

Thomas Müülers und Parvard sind grad' betroffen.
Da die beiden aus Pokalen gesoffen,
die sie gemeinsam gewannen.

Den letzten gewannen sie im heißen Wüstensand.
Katar heißt das kleine Land - Virus? Ist dort unbekannt.
Weltpokal! Der bleibt im Halse stecken.

Virus, Virus eins, zwei, drei,
beim nächsten Spiel bist du dabei.
Um auch andere, trotz Konzept, zu beglücken.
#
Virusversuch

Das uns bekannte Virus aus Wuhan
zog sich Lederhosen an.
Um Bajuwaren zu bedrücken.

Thomas Müülers und Parvard sind grad' betroffen.
Da die beiden aus Pokalen gesoffen,
die sie gemeinsam gewannen.

Den letzten gewannen sie im heißen Wüstensand.
Katar heißt das kleine Land - Virus? Ist dort unbekannt.
Weltpokal! Der bleibt im Halse stecken.

Virus, Virus eins, zwei, drei,
beim nächsten Spiel bist du dabei.
Um auch andere, trotz Konzept, zu beglücken.
#
So schlimm, schlimm ist die Zeit, so schlimm, schlimm ist die Zeit.

Brennend heißer Wüstensand (so schlimm, schlimm ist die Zeit)
Fern, so fern dem Heimatland (so schlimm, schlimm ist die Zeit)
Kein Gruss, kein Herz, kein Kuss, kein Scherz
Alles liegt so weit, so weit (so schlimm, schlimm ist die Zeit)

Dorthin Arbeiter gehn
Wir ihre Gräber sehn
Dort ist Bayern zuhause
Wo Kalle Uhren fand
Völlig ohne Verstand
Wie lang sind sie noch Schweine

Viele Jahre schwere Fron (so schlimm, schlimm ist die Zeit)
Harte Arbeit, karger Lohn (so schlimm, schlimm ist die Zeit)
Tag aus, Tag ein, kein Glück, kein Heim
Alles liegt so weit, so weit (so schlimm, schlimm ist die Zeit)

Dorthin Arbeiter gehn
Wir ihre Gräber sehn
Dort ist Bayern zuhause
Wo Kalle Uhren fand
Völlig ohne Verstand
Wie lang sind sie noch Schweine
#
nachvollziehbar
#
Auch das Hausverbot.
#
Auch das Hausverbot.
#
SamuelMumm schrieb:

         Auch das Hausverbot.        


Aus irgendeinem Grund habe ich Dich gemutet, daher erst gar nicht mitbekommen, dass Du hier rumheulst. Nüchtern betrachtet, hätte ich einen 100,-  Einkaufsgutschein bekommen müssen.
#
SamuelMumm schrieb:

         Auch das Hausverbot.        


Aus irgendeinem Grund habe ich Dich gemutet, daher erst gar nicht mitbekommen, dass Du hier rumheulst. Nüchtern betrachtet, hätte ich einen 100,-  Einkaufsgutschein bekommen müssen.
#
Andy schrieb:

Nüchtern betrachtet, hätte ich einen 100,-  Einkaufsgutschein bekommen müssen.      
Oder du hättest dem Marktleiter den Aufsteller für 20 Euro abgekauft und draußen auf dem Parkplatz einen Stand aufgemacht: "Kommen Sie ran, kommen Sie näher! Hier können Sie TM treten! Jeder Tritt nur 20 Cent, in den Ar.... 50 Cent, in die Eier ein Euro".
Wärst vermutlich schnell wieder in der Gewinnzone gewesen.
Und hättest vielleicht sogar neue Kunden für den Markt angelockt, also win-win.
#
Andy schrieb:

Nüchtern betrachtet, hätte ich einen 100,-  Einkaufsgutschein bekommen müssen.      
Oder du hättest dem Marktleiter den Aufsteller für 20 Euro abgekauft und draußen auf dem Parkplatz einen Stand aufgemacht: "Kommen Sie ran, kommen Sie näher! Hier können Sie TM treten! Jeder Tritt nur 20 Cent, in den Ar.... 50 Cent, in die Eier ein Euro".
Wärst vermutlich schnell wieder in der Gewinnzone gewesen.
Und hättest vielleicht sogar neue Kunden für den Markt angelockt, also win-win.
#
Fantastisch schrieb:

also win-win.


Da merke ich wieder, dass ich zu wenig unternehmerisch denken kann.
#
Fantastisch schrieb:

also win-win.


Da merke ich wieder, dass ich zu wenig unternehmerisch denken kann.
#
Ich auch nicht. Aber lass uns einen Business Plan machen... Vielleicht ein Franchise-Modell? Andere Spieler wären als kick-ass-Kandidaten vermutlich noch lukrativer....

(Sorry für offtopic in diesem eigentlich eher ernsten Strang, aber ein bisschen Schmunzeln muss man auch und gerade in diesen Zeiten)
#
KHR opfert nach.

Da der Artikel demnächst hinter der Paywall sein dürfte, hier eine kleine Zitatesammlung:

„Wir sind überhaupt nicht arrogant, wir verlangen überhaupt keine Sonderrolle“...„Der Fußball hat nach wie vor Demut.“...„Es ist nicht so einfach, auch für den Fußball.“

Seine Aussagen zum Impfen seien in Teilen missverstanden worden. „Wir wollen uns in keinster Weise vordrängeln“...nur dann, „wenn es genügend Impfstoff gibt“...„Dann wäre es am Fußball, ein Vorbild zu sein...um den Bürgern zu zeigen, dass Impfen keine Schädigung mit sich bringt.“

Die Reisen der Klubs im Europapokal verteidigte Rummenigge. „Man darf dem deutschen Fußball da keinen Vorwurf machen...das ist eine Entscheidung der Uefa“...„Die Alternative wäre, nicht mehr an der Champions League teilzunehmen.“

Rummenigge fordert Geduld mit Qatar

Nach...Kritik an der Partnerschaft...mit Qatar forderte Rummenigge  die „notwendige Geduld“ mit dem Land ein. Bei den Menschen- und Arbeitsrechten sei Qatar „schon ein ganzes Stück nach vorn gekommen“

Den Forderungen, der FC Bayern müsse sich gegenüber [Qatar]...positionieren...entgegnete Rummenigge: „Wir beim FC Bayern sind der Meinung, dass man in einem Dialog viel mehr erreicht als in einer permanent kritischen Haltung.“

Rummenigge verwies darauf, dass sich das noch junge Land entwickelt habe. Der Fußball leiste einen „großen Beitrag zur Verbesserung der Situation“...„Wir können nicht die ganze Welt verbessern“, sagte Rummenigge.


Amen

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen-rummenigge-kontert-kritik-an-impf-sonderrolle-17209017.html
#
KHR opfert nach.

Da der Artikel demnächst hinter der Paywall sein dürfte, hier eine kleine Zitatesammlung:

„Wir sind überhaupt nicht arrogant, wir verlangen überhaupt keine Sonderrolle“...„Der Fußball hat nach wie vor Demut.“...„Es ist nicht so einfach, auch für den Fußball.“

Seine Aussagen zum Impfen seien in Teilen missverstanden worden. „Wir wollen uns in keinster Weise vordrängeln“...nur dann, „wenn es genügend Impfstoff gibt“...„Dann wäre es am Fußball, ein Vorbild zu sein...um den Bürgern zu zeigen, dass Impfen keine Schädigung mit sich bringt.“

Die Reisen der Klubs im Europapokal verteidigte Rummenigge. „Man darf dem deutschen Fußball da keinen Vorwurf machen...das ist eine Entscheidung der Uefa“...„Die Alternative wäre, nicht mehr an der Champions League teilzunehmen.“

Rummenigge fordert Geduld mit Qatar

Nach...Kritik an der Partnerschaft...mit Qatar forderte Rummenigge  die „notwendige Geduld“ mit dem Land ein. Bei den Menschen- und Arbeitsrechten sei Qatar „schon ein ganzes Stück nach vorn gekommen“

Den Forderungen, der FC Bayern müsse sich gegenüber [Qatar]...positionieren...entgegnete Rummenigge: „Wir beim FC Bayern sind der Meinung, dass man in einem Dialog viel mehr erreicht als in einer permanent kritischen Haltung.“

Rummenigge verwies darauf, dass sich das noch junge Land entwickelt habe. Der Fußball leiste einen „großen Beitrag zur Verbesserung der Situation“...„Wir können nicht die ganze Welt verbessern“, sagte Rummenigge.


Amen

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen-rummenigge-kontert-kritik-an-impf-sonderrolle-17209017.html
#
Zu viel britisches Rindfleisch. KHR hätte sich vorher gegen Rinderwahn impfen lassen sollen.
#
In der Schule haben wir früher in solchen Fällen gesagt DbddhkP.

Doof bleibt doof da helfen keine Pillen.

Hab ich ewig nicht mehr gehört oder gesagt.
#
Ich auch nicht. Aber lass uns einen Business Plan machen... Vielleicht ein Franchise-Modell? Andere Spieler wären als kick-ass-Kandidaten vermutlich noch lukrativer....

(Sorry für offtopic in diesem eigentlich eher ernsten Strang, aber ein bisschen Schmunzeln muss man auch und gerade in diesen Zeiten)
#
Fantastisch schrieb:

Sorry für offtopic in diesem eigentlich eher ernsten Strang, aber ein bisschen Schmunzeln muss man auch und gerade in diesen Zeiten

Warum, passt doch "F.ck the Virus" ist doch ein gängiger Slogan und schon bist du wieder on Topic
#
In der Schule haben wir früher in solchen Fällen gesagt DbddhkP.

Doof bleibt doof da helfen keine Pillen.

Hab ich ewig nicht mehr gehört oder gesagt.
#
Basaltkopp schrieb:

In der Schule haben wir früher in solchen Fällen gesagt DbddhkP.

Doof bleibt doof da helfen keine Pillen.

Hab ich ewig nicht mehr gehört oder gesagt.

Du hast "sAv" vergessen - selbst Aspirin versagt.
#
Basaltkopp schrieb:

In der Schule haben wir früher in solchen Fällen gesagt DbddhkP.

Doof bleibt doof da helfen keine Pillen.

Hab ich ewig nicht mehr gehört oder gesagt.

Du hast "sAv" vergessen - selbst Aspirin versagt.
#
DBecki schrieb:

Basaltkopp schrieb:

In der Schule haben wir früher in solchen Fällen gesagt DbddhkP.

Doof bleibt doof da helfen keine Pillen.

Hab ich ewig nicht mehr gehört oder gesagt.

Du hast "sAv" vergessen - selbst Aspirin versagt.

Bei uns war es ukM "und keine Medizin"
#
Maxfanatic schrieb:

Den Erfolg von der Initiative Pro 15:30 würde ich mit Blick auf die Anstoßzeiten als eher mäßig einschätze


Den Erfolg der letzten 20 Stellungnahmen der Ultras oder der NWK würde ich aber auch eher als mäßig einschätzen.

Ich weiß nicht, ob es wirklich sinnvoll ist, alles immer nur im eigenen kleinen Rahmen zu machen und aus welchen Gründen auch immer sich nicht bei Initiativen anderer anzuschließen. Natürlich hat man direkten Einfluss erstmal nur auf den eigenen Verein, aber erst die Summe der Fangruppen oder Vereine, die etwas bewirken wollen, sorgen für den nötigen Einfluss.

Ich weiß, dass es immer wieder von sich aus Solidarisierungsaktionen gibt, wie zB bei Hopp oder bei den Montagsspielen. Aber die Haltung unserer Fanszene in Punkto Initiativen anderer empfinde ich als... naja... irgendwie selbstverliebt (ein besseres Wort fällt mir nicht ein).

Ach ja, mal was anderes... Die Saison wird übermorgen dann abgeschlossen. Die Bedenken, dass das eh noch abgebrochen wird, sind schon mal nicht bestätigt worden.
#
Im Anschluss an die Debatte um die Initiative "Unser Fussball" aus dem Juni (Werners Beitrag, auf den ich antworte, mal nur exemplarisch) hier mal ein aktuelles Statement: https://unserfussball.jetzt/stellungnahme-dfl-taskforce/

Viele waren ja der Meinung, dass eine solch breite Initiative auch mit dem RB Leipzig Fanclub Quetschemembach und der gewählte Weg des sanften Dialoges ein erfolgsversprechendes Mittel ist.



Teilen