Corona-Virus (Teil II)

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Kannst ja den drdingens mitbringen, wenn du ihn siehst.


Der steht doch sicherlich auch auf Bill Gates Gehaltsliste und ist Teil der Zionistisch-Reptiloiden-Pharma-Impfstoff-Kommunismus-Merkel-Weltverschwörung

P.S.: Das war Ironie.....Bis in ein paar Wochen
#
Deine Kommentare werden immer substanzloser. Ich muss allerdings zugeben, da es aktuell ja nicht wirklich viel zu lachen gibt freu ich mich dann doch immer wieder über Deine Kommentare.
Witzich witzich wie die anderen Deppen hier. die über Leute herziehen die sich nicht wehren können/dürfen.
Ganz großes Kino!
#
Deine Kommentare werden immer substanzloser. Ich muss allerdings zugeben, da es aktuell ja nicht wirklich viel zu lachen gibt freu ich mich dann doch immer wieder über Deine Kommentare.
Witzich witzich wie die anderen Deppen hier. die über Leute herziehen die sich nicht wehren können/dürfen.
Ganz großes Kino!
#
PhillySGE schrieb:

Deine Kommentare werden immer substanzloser. Ich muss allerdings zugeben, da es aktuell ja nicht wirklich viel zu lachen gibt freu ich mich dann doch immer wieder über Deine Kommentare.
Witzich witzich wie die anderen Deppen hier. die über Leute herziehen die sich nicht wehren können/dürfen.
Ganz großes Kino!


Diesen Post sollte man auf Wikipedia als Beispiel für "rumopfern" veröffentlichen.
#
Brodowin schrieb:

chickenshak schrieb:

Uruguay geht auch den "schwedischen Weg".  

Mehr als einen Zweizeiler scheinst du ja hier eh nicht hinzubekommen. Kannst du trotzdem mal erklären, worin sich der Weg Uruguays vom deutschen Weg unterscheidet? Ich habe mir jetzt nämlich doch mal die Mühe gemacht und nachgelesen ob das der "schwedische Weg" ist, der von Uruguay gewählt wurde.


chickenshak schrieb:

Kaum Einschränkungen, alles freiwillig.

Okay, kaum Einschränkungen also: Die Grenzen wurden geschlossen, Flüge gestrichen, die Schulen geschlossen, Gottesdienste und Großveranstaltungen verboten, Läden wurden geschlossen und die Bauwirtschaft runter gefahren. Es gab genau wie in Deutschland keine Ausgangssperre für die Bevölkerung. Jetzt kannst du ja mal erklären wo die weniger Einschränkungen hatten, als wir.

Weitere Parallelen zu Deutschland: Uruguay verfügt über ein sehr gutes Gesundheitssystem und Testet von anfang an sehr umfangreich.

chickenshak schrieb:

Mit den niedrigsten Zahlen Südamerikas.


Und wenn du Uruguay pauschal mit den anderen Südamerikanischen Staaten in Vergleich setzt, dann hättest du auch erwähnen können, dass die Voraussetzungen z.B. nicht mit Brasilien vergleichbar sind. Uruguay hat  eine  sehr geringe Bevölkerungsdichte.  3,5 Millionen Einwohner leben auf einer Fläche, die mehr als viermal so groß ist wie die Schweiz. Zudem gibt es neben der Hauptstadt Montevideo keine Millionen-Stadt. Alle anderen Städt haben maximal 100 000 Einwohner.  Im Unterschied zu anderen Staaten Südamerikas hat in Uruguay die komplette  Bevölkerung Zugang zu Trinkwasser, was in Sachen Hygienemaßnahmen ein riesengroßer  Vorteil ist.

Ich sehe da also keinen "schwedischen Weg". Eher einen deutschen Weg mit sehr günstigen Bedingungen, was die Bevölkerungsstruktur angeht. Aber jetzt kommst du chickenshak.

Und was soll jetzt der Vergleich mit Deutschland? in meinem Post steht Schweden.
Parallelen zu Schweden bestehen darin, dass es zu keinem Zeitpunkt Ausgangsperren gab. Es wurden in beiden Ländern keine Geschäfte (außer Einkaufscenter), Freizeiteinrichtungen, kulturelle Einrichtungen oder Friseurbetriebe geschlossen. Auch keine Verpflichtung zum Tragen von Masken.
Man setzt auf das Verantwortungsbewusstsein der Bevölkerung. Scheint zu funktionieren.
Die Bevölkerungsdichte ist übrigens vergleichbar gering 23/19 EW je m2.
#
chickenshak schrieb:

Die Bevölkerungsdichte ist übrigens vergleichbar gering 23/19 EW je m2.

Wenn das stimmt, wäre es ein Fall für amnesty international und alle Menschenrechtsorganisationen der Welt
😊
#
Fauci heute vor dem Senat, wir haben aktuell ueber 40000 Faelle und wenn nicht bald was passiert, werden wir die 100 000 faelle am Tag bekommen.



na das kann ja noch heiter werden.... arizona, texas, florida etc sind ja fett im exponenentiellen anstieg und haben erst wieder halbherzig massnahmen verhaengt, d.h. das kann ja noch ein bisschen dauern.
#
Fauci heute vor dem Senat, wir haben aktuell ueber 40000 Faelle und wenn nicht bald was passiert, werden wir die 100 000 faelle am Tag bekommen.



na das kann ja noch heiter werden.... arizona, texas, florida etc sind ja fett im exponenentiellen anstieg und haben erst wieder halbherzig massnahmen verhaengt, d.h. das kann ja noch ein bisschen dauern.
#
Xaver08 schrieb:

Fauci heute vor dem Senat, wir haben aktuell ueber 40000 Faelle und wenn nicht bald was passiert, werden wir die 100 000 faelle am Tag bekommen.



na das kann ja noch heiter werden.... arizona, texas, florida etc sind ja fett im exponenentiellen anstieg und haben erst wieder halbherzig massnahmen verhaengt, d.h. das kann ja noch ein bisschen dauern.


Ach komm, ist doch nur ein Grippchen

#
mal ne frohe kunde aus dem hauptstadt-cluster: nachdem wir uns in meinem bezirk kurzfristig ver12facht hatten, sind wir nun wieder bei knapp über 1infektion/tag/100k angekommen.

scheint also, dass wir uns fürs erste auf lokale hotspots und deren eindämmung konzentrieren können.
#
mal ne frohe kunde aus dem hauptstadt-cluster: nachdem wir uns in meinem bezirk kurzfristig ver12facht hatten, sind wir nun wieder bei knapp über 1infektion/tag/100k angekommen.

scheint also, dass wir uns fürs erste auf lokale hotspots und deren eindämmung konzentrieren können.
#
Xbuerger schrieb:

mal ne frohe kunde aus dem hauptstadt-cluster: nachdem wir uns in meinem bezirk kurzfristig ver12facht hatten, sind wir nun wieder bei knapp über 1infektion/tag/100k angekommen.

scheint also, dass wir uns fürs erste auf lokale hotspots und deren eindämmung konzentrieren können.

Das sind gute Nachrichten. Das hat mir zwischenzeitlich wirklich etwas Sorge gemacht.
Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.
#
Xbuerger schrieb:

mal ne frohe kunde aus dem hauptstadt-cluster: nachdem wir uns in meinem bezirk kurzfristig ver12facht hatten, sind wir nun wieder bei knapp über 1infektion/tag/100k angekommen.

scheint also, dass wir uns fürs erste auf lokale hotspots und deren eindämmung konzentrieren können.

Das sind gute Nachrichten. Das hat mir zwischenzeitlich wirklich etwas Sorge gemacht.
Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.
#
wenn die genug bechern vor dem pullern, bleibt das auch kristallklar!
#
na, hoffentlich sind die Kunden ehrlich

https://www.n-tv.de/panorama/19-14-Niederlaendische-Freudenhaeuser-oeffnen-nach-dreimonatiger-Schliessung--article21626512.html

Die Prostituierten müssen vorher fragen, ob der Kunde oder eine Person in seinem Haushalt Symptome zeigten, eine Maske soll aber nicht notwendig sein.
#
na, hoffentlich sind die Kunden ehrlich

https://www.n-tv.de/panorama/19-14-Niederlaendische-Freudenhaeuser-oeffnen-nach-dreimonatiger-Schliessung--article21626512.html

Die Prostituierten müssen vorher fragen, ob der Kunde oder eine Person in seinem Haushalt Symptome zeigten, eine Maske soll aber nicht notwendig sein.
#
Tafelberg schrieb:

Die Prostituierten müssen vorher fragen, ob der Kunde oder eine Person in seinem Haushalt Symptome zeigten, eine Maske soll aber nicht notwendig sein.
       

Man hätte ja probeweise  zunächst nur für die öffnen können, für die Masken ohnehin zum Fetisch gehören.
#
Tafelberg schrieb:

Die Prostituierten müssen vorher fragen, ob der Kunde oder eine Person in seinem Haushalt Symptome zeigten, eine Maske soll aber nicht notwendig sein.
       

Man hätte ja probeweise  zunächst nur für die öffnen können, für die Masken ohnehin zum Fetisch gehören.
#
#
Tafelberg schrieb:

Die Prostituierten müssen vorher fragen, ob der Kunde oder eine Person in seinem Haushalt Symptome zeigten, eine Maske soll aber nicht notwendig sein.
       

Man hätte ja probeweise  zunächst nur für die öffnen können, für die Masken ohnehin zum Fetisch gehören.
#
Brodowin schrieb:

Tafelberg schrieb:

Die Prostituierten müssen vorher fragen, ob der Kunde oder eine Person in seinem Haushalt Symptome zeigten, eine Maske soll aber nicht notwendig sein.
       

Man hätte ja probeweise  zunächst nur für die öffnen können, für die Masken ohnehin zum Fetisch gehören.


"Warst du ein unartiger Junge?"
"Ähh... nein?!"
"Dann geh! Du verstößt gegen unsere Hygiene-Vorschrift!"
#
Btw.: Dafür, dass das Virus in den Augen von Meisterstratege Trump sowieso von selber verschwindet bzw. seit April eigentlich nicht mehr existent ist und die Amis mit "Desinfektionsmittel spritzen" sowieso bereits ein kompetentes Mittel gegen Covid haben, sind sie jetzt doch ziemlich bemüht, an den Imfstoff zu kommen... notfalls auch mit dem Einsatz von Ellenbogen:

https://www.tagesschau.de/ausland/remdesivir-eu-usa-101.html
#
Mal was leicht positives... Die Neuinfektionen in Deutschland sind nach dem Anstieg durch Tönnies im 7-Tages-Vergleich wieder konstant leicht am sinken, derzeit noch bei 3.120 in den letzten 7 Tagen.

Neben Gütersloh, das sich allmählich wieder Richtung 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner bewegt, sind noch weitere Schlachthausproblemkreise wie Oldenburg im etwas erhöhten Bereich sowie einige Großstädte in NRW (Düsseldorf, Duisburg).
Hinzu gekommen ist auch bei den kleineren Clustern der Kreis Germersheim, bei dem wohl eine religiöse Veranstaltung wieder für Infektionen gesorgt hat.

Spitzenreiter in Hessen ist aktuell erstmals Oxxenbach, aber da reden wir trotzdem nur von 16 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. Das zeigt, wie wenig es braucht, um oben mitzumischen.

Gestorben sind in den letzten 7 Tagen auch nur noch 58 Menschen an Corona in Deutschland. Das sind etwa so viele wie in der Woche vor Beginn der Kontaktbeschränkungen im März.

Und nur mal so zum Vergleich. In den USA haben wir knapp 310.000 Neuinfektionen und 6.400 Todesopfer in den letzten 7 Tagen. Tendenz steigend.
#
Xbuerger schrieb:

mal ne frohe kunde aus dem hauptstadt-cluster: nachdem wir uns in meinem bezirk kurzfristig ver12facht hatten, sind wir nun wieder bei knapp über 1infektion/tag/100k angekommen.

scheint also, dass wir uns fürs erste auf lokale hotspots und deren eindämmung konzentrieren können.

Das sind gute Nachrichten. Das hat mir zwischenzeitlich wirklich etwas Sorge gemacht.
Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.
#
Brodowin schrieb:

Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.

alter, statt 3 wochen abenteuer in montenegro puller ich ab morgen ne woche lang in die dosse, bei wittstock 😜
#
Brodowin schrieb:

Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.

alter, statt 3 wochen abenteuer in montenegro puller ich ab morgen ne woche lang in die dosse, bei wittstock 😜
#
Xbuerger schrieb:

alter, statt 3 wochen abenteuer in montenegro puller ich ab morgen ne woche lang in die dosse, bei wittstock 😜
       

Dit hört sich jut an. In der Gegend werd ich mich auf ner längeren Radtour in 3 Wochen auch aufhalten. Wenn du Hilfe beim Umgang mit den Einheimischen brauchst oder ich als Dolmetscher irgendwie weiter helfen kann, ruf einfach an. Ich bin im Hinterland inzwischen native speaker und von den meisten Eingeborenen akzeptiert.

Könnte mir vorstellen, dass es dem Abenteuer in Montenegro kaum nachsteht. Auf jeden Fall wünsche ich einen schönen Urlaub!
#
Xbuerger schrieb:

alter, statt 3 wochen abenteuer in montenegro puller ich ab morgen ne woche lang in die dosse, bei wittstock 😜
       

Dit hört sich jut an. In der Gegend werd ich mich auf ner längeren Radtour in 3 Wochen auch aufhalten. Wenn du Hilfe beim Umgang mit den Einheimischen brauchst oder ich als Dolmetscher irgendwie weiter helfen kann, ruf einfach an. Ich bin im Hinterland inzwischen native speaker und von den meisten Eingeborenen akzeptiert.

Könnte mir vorstellen, dass es dem Abenteuer in Montenegro kaum nachsteht. Auf jeden Fall wünsche ich einen schönen Urlaub!
#
offen gesagt klingt das angebot jar nich so schlecht, wa, alter. mein #wirsindmehr-shirt ist aus dem rucksack geflogen, der eintracht-frankfurt gegen-homophopbie.rassismus-aufkleber auf dem schutzblech fühlt sich gerade wankelmütig und am demokratischen esstisch haben wir vorhin über nazis im osten und urlaubsfreunden gesprochen. im zweifel ne nummer von nem aageplagtem zu haben, schadet bestimmt nicht
#
Mehr als 50000 Neuinfektionen an einem Tag in den USA heute gemeldet


https://covidtracking.com/
#
Mehr als 50000 Neuinfektionen an einem Tag in den USA heute gemeldet


https://covidtracking.com/
#
die aktuellen Bilder bspw von Texas sind erschreckend
#
Ich bin gerade über diesen Satz bei spiegel-online gestolpert, in einem Artikel über die Situation in Florida. Es geht um Fallzahlen:

"Und fast die Hälfte sind diesmal Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, nicht Senioren wie im April."
quelle

Puh. Das wirft noch mal ein neues Licht auf das Virus, oder irre ich?


Teilen