Verliehene Spieler der Eintracht in der Saison 20/21

#
Die ersten unserer ausgesandten Verleihkicker haben bereits ihre ersten Einsätze in neuem Habitat absolviert.
Aktueller Einblick in das Schaffen unserer derzeit verliehenen Spieler:

Dejan Joveljić (bis Juni 2021 an den Wolfsberger AC, Österreich, 1. Liga, verliehen)
Hat beim RZ Pellets WAC, wie sich der Verein offiziell nennt, direkt die prestigeträchtige Nummer 9 bekommen.
Sein erster Einsatz am vergangenen Wochenende, als Wolfsberg Salzburg zum Ligaauftakt empfing. Als Dejan in der 75. Minute eingewechselt wurde, war die Messe allerdings schon gelesen - Der WAC war nach einer roten Karte in Unterzahl und Salzburg 2:0 in Führung.
Am Ende stand es 1:3 - für die Wolfsberger traf der eine Minute nach Joveljic eingewechselte Vizinger, ein Stürmer, der erst vor rund einer Woche verpflichtet wurde.

Gonçalo Paciência (bis Juni 2021 an Schalke mit KO verliehen)
Stellte sich gestern beim S04 vor. Das blaue Trikot - naja, Geschmackssache. Dennoch schießt er dort hoffentlich 20-30 Saisontore, und damit sämtliche, die Schalke diese Saison erzielt.

Nils Stendera (bis Juni 2021 an Lok Leipzig, Regionalliga, verliehen)
Lok hat bereits die ersten fünf Ligapartien absolviert und mit drei Siegen und einem Remis einen ordentlichen Start hingelegt. Stendera wird trotzdem gebraucht: Am vergangenen Wochenende saßen bei den "Lokschen" gerade einmal vier Ersatzspieler auf der Bank. Beim Topspiel gegen Drittliga-Absteiger Chemnitz am Samstag könnte Nils also zu seiner ersten Kaderberufung kommen.

Rodrigo Zalazar (bis Juni 2021 an den FC St. Pauli, 2. Bundesliga, verliehen)
Scheint nahe dran zu sein, wurde beim ersten Pflichtspiel der Paulianer (wie schon beim letzten Testspiel gegen Sonderjyske) nach einer Stunde eingewechselt. Viel zu verlieren hatte sein Team zu diesem Zeitpunkt allerdings auch nicht mehr: Außenseiter Elversberg führte zu diesem Zeitpunkt mit 3:1, und erhöhte, ehe Zalazar richtig im Spiel war, auf 4:1. Die Elversberger vergaben sogar noch einen Elfmeter, sodass trotz der Ergebniskosmetik (Pauli konnte noch auf 4:2 verkürzen) einige Wechsel in der Startelf anstehen könnten, wenn am Wochenende die 2. Liga beginnt. Zalazar trägt in Hamburg die Rückennummer 8.
#
Die ersten unserer ausgesandten Verleihkicker haben bereits ihre ersten Einsätze in neuem Habitat absolviert.
Aktueller Einblick in das Schaffen unserer derzeit verliehenen Spieler:

Dejan Joveljić (bis Juni 2021 an den Wolfsberger AC, Österreich, 1. Liga, verliehen)
Hat beim RZ Pellets WAC, wie sich der Verein offiziell nennt, direkt die prestigeträchtige Nummer 9 bekommen.
Sein erster Einsatz am vergangenen Wochenende, als Wolfsberg Salzburg zum Ligaauftakt empfing. Als Dejan in der 75. Minute eingewechselt wurde, war die Messe allerdings schon gelesen - Der WAC war nach einer roten Karte in Unterzahl und Salzburg 2:0 in Führung.
Am Ende stand es 1:3 - für die Wolfsberger traf der eine Minute nach Joveljic eingewechselte Vizinger, ein Stürmer, der erst vor rund einer Woche verpflichtet wurde.

Gonçalo Paciência (bis Juni 2021 an Schalke mit KO verliehen)
Stellte sich gestern beim S04 vor. Das blaue Trikot - naja, Geschmackssache. Dennoch schießt er dort hoffentlich 20-30 Saisontore, und damit sämtliche, die Schalke diese Saison erzielt.

Nils Stendera (bis Juni 2021 an Lok Leipzig, Regionalliga, verliehen)
Lok hat bereits die ersten fünf Ligapartien absolviert und mit drei Siegen und einem Remis einen ordentlichen Start hingelegt. Stendera wird trotzdem gebraucht: Am vergangenen Wochenende saßen bei den "Lokschen" gerade einmal vier Ersatzspieler auf der Bank. Beim Topspiel gegen Drittliga-Absteiger Chemnitz am Samstag könnte Nils also zu seiner ersten Kaderberufung kommen.

Rodrigo Zalazar (bis Juni 2021 an den FC St. Pauli, 2. Bundesliga, verliehen)
Scheint nahe dran zu sein, wurde beim ersten Pflichtspiel der Paulianer (wie schon beim letzten Testspiel gegen Sonderjyske) nach einer Stunde eingewechselt. Viel zu verlieren hatte sein Team zu diesem Zeitpunkt allerdings auch nicht mehr: Außenseiter Elversberg führte zu diesem Zeitpunkt mit 3:1, und erhöhte, ehe Zalazar richtig im Spiel war, auf 4:1. Die Elversberger vergaben sogar noch einen Elfmeter, sodass trotz der Ergebniskosmetik (Pauli konnte noch auf 4:2 verkürzen) einige Wechsel in der Startelf anstehen könnten, wenn am Wochenende die 2. Liga beginnt. Zalazar trägt in Hamburg die Rückennummer 8.
#
Tolle Idee....Danke für deine Mühe, bitte weitermachen!
#
Ja, sehe ich auch so.
#
Super, sehr guter Thread!
Entweder oben anpinnen oder zumindest regelmäßig aktualisieren!
#
Neuigkeiten von den Adlern, die derzeit in anderen Territorien auf Beutezug sind:

Dejan Joveljić (bis Juni 2021 an den Wolfsberger AC, Österreich, 1. Liga, verliehen)
Gemischte Gefühle in Österreich: Zwar gewann Wolfsberg sein Auswärtsspiel in Hartberg mit 2:0 - Joveljic war daran aber nur bedingt beteiligt. Er wurde beim Halbzeitstand von 0:0 ausgewechselt, in der zweiten Hälfte stellte sein Team mit einem Doppelschlag seiner Sturmkonkurrenten Taferner (55.) und Vizinger (60.) dann die Weichen auf Sieg.
Nächstes Spiel (Sonntag, 27.9., 17.00 Uhr): LASK Linz - Wolfsberg

Gonçalo Paciência (bis Juni 2021 an Schalke mit KO verliehen)

Auch in Gelsenkirchen gemischte Gefühle: Kaum nach Schalke gewechselt, stand Paciencia zum Ligaauftakt in München direkt in der Startelf. Weiß jetzt nicht genau, wie lange und wie stark er die Freude darüber im Spiel selbst empfand.
Erfreulich: Es gibt in dieser Saison bis dato keinen einzigen Schalke Torschützen, der nicht Paciencia heißt.
Nächstes Spiel (Samstag, 26.9., 15.30 Uhr): Schalke - Bremen

Nils Stendera (bis Juni 2021 an Lok Leipzig, Regionalliga, verliehen)

Ich sollte mir mal was anderes einfallen lassen, als den Satz mit den gemischten Gefühlen. Einmal noch, ok? Stendera feierte am Samstag sein Debüt für seinen Leihclub, wurde in 67. Minute beim Stand von 1:0 für Lok eingewechselt - vier Minuten später traf Gegner Chemnitz mit einem pfiffigen Freistoß-Trick (der Keeper stellte noch die Mauer) zum 1:1-Endstand.
Nächstes Spiel (Mittwoch, 23.9., 19.00 Uhr): Optik Rathenow - Lok Leipzig

Rodrigo Zalazar (bis Juni 2021 an den FC St. Pauli, 2. Bundesliga, verliehen)
Noch keine News - Pauli spielt erst morgen.
Nächstes Spiel (Montag, 21.9., 20.30 Uhr): Bochum - St. Pauli
#
cool, danke
#
Das Spiel Bayern gegen Schalke habe ich mir angeguckt, und das war vorne ein kompletter Totalausfall. In diesem Sinne wird man bei Gonza einfach mal aufs nächste Spiel warten müssen. Viel hat er vorne nämlich nicht machen können.
#
Neuigkeiten von den Adlern, die derzeit in anderen Territorien auf Beutezug sind:

Dejan Joveljić (bis Juni 2021 an den Wolfsberger AC, Österreich, 1. Liga, verliehen)
Gemischte Gefühle in Österreich: Zwar gewann Wolfsberg sein Auswärtsspiel in Hartberg mit 2:0 - Joveljic war daran aber nur bedingt beteiligt. Er wurde beim Halbzeitstand von 0:0 ausgewechselt, in der zweiten Hälfte stellte sein Team mit einem Doppelschlag seiner Sturmkonkurrenten Taferner (55.) und Vizinger (60.) dann die Weichen auf Sieg.
Nächstes Spiel (Sonntag, 27.9., 17.00 Uhr): LASK Linz - Wolfsberg

Gonçalo Paciência (bis Juni 2021 an Schalke mit KO verliehen)

Auch in Gelsenkirchen gemischte Gefühle: Kaum nach Schalke gewechselt, stand Paciencia zum Ligaauftakt in München direkt in der Startelf. Weiß jetzt nicht genau, wie lange und wie stark er die Freude darüber im Spiel selbst empfand.
Erfreulich: Es gibt in dieser Saison bis dato keinen einzigen Schalke Torschützen, der nicht Paciencia heißt.
Nächstes Spiel (Samstag, 26.9., 15.30 Uhr): Schalke - Bremen

Nils Stendera (bis Juni 2021 an Lok Leipzig, Regionalliga, verliehen)

Ich sollte mir mal was anderes einfallen lassen, als den Satz mit den gemischten Gefühlen. Einmal noch, ok? Stendera feierte am Samstag sein Debüt für seinen Leihclub, wurde in 67. Minute beim Stand von 1:0 für Lok eingewechselt - vier Minuten später traf Gegner Chemnitz mit einem pfiffigen Freistoß-Trick (der Keeper stellte noch die Mauer) zum 1:1-Endstand.
Nächstes Spiel (Mittwoch, 23.9., 19.00 Uhr): Optik Rathenow - Lok Leipzig

Rodrigo Zalazar (bis Juni 2021 an den FC St. Pauli, 2. Bundesliga, verliehen)
Noch keine News - Pauli spielt erst morgen.
Nächstes Spiel (Montag, 21.9., 20.30 Uhr): Bochum - St. Pauli
#
herzlichen Dank für diesen Service
#
Zalazar spielt gerade gegen Bochum im Sturm, zumindest laut dem kicker.
#
Zalazar spielt gerade gegen Bochum im Sturm, zumindest laut dem kicker.
#
.. Fande ihn wirklich nicht schlecht.. Etwas zu Ball verliebt aber generell eine gute Leistung
#
.. Fande ihn wirklich nicht schlecht.. Etwas zu Ball verliebt aber generell eine gute Leistung
#
Ich fand auch, er hat seine Sache gut gemacht. Natürlich nicht im Sturm, sondern eher rechtes Mittelfeld, aber er war 90 min auf dem Platz und hat gute Akzente gesetzt. Ein positiver Einstand auf jeden Fall.
#
Neues vom kleinen Stender:

Am Mittwoch gastierte Lok Leipzig bei Optik Rathenow - einem Team, das seit 31 Jahren(!) denselben Trainer hat. Und dieses mal lief es bedeutend besser für unsere Leihgabe.
Stendera kam in der 58. Minute beim Spielstand von 1:0 für Rathenow in die Partie, keine zehn Minuten später hatte Lok das Spiel gedreht. Am zweiten Tor war Stendera maßgeblich beteiligt, seine Ecke führte zum Führungstor durch Pfeffer (66.). Nachdem Leipzig die Schlussphase verletzungsbedingt nur noch zu zehnt absolvieren musste, reichte es am Ende aber nur zum Remis, Optik traf in der Nachspielzeit noch zum 2:2.  

Nächstes Spiel (Sonntag, 27.9., 13.30 Uhr): Lok Leipzig - Energie Cottbus
#
Neues vom kleinen Stender:

Am Mittwoch gastierte Lok Leipzig bei Optik Rathenow - einem Team, das seit 31 Jahren(!) denselben Trainer hat. Und dieses mal lief es bedeutend besser für unsere Leihgabe.
Stendera kam in der 58. Minute beim Spielstand von 1:0 für Rathenow in die Partie, keine zehn Minuten später hatte Lok das Spiel gedreht. Am zweiten Tor war Stendera maßgeblich beteiligt, seine Ecke führte zum Führungstor durch Pfeffer (66.). Nachdem Leipzig die Schlussphase verletzungsbedingt nur noch zu zehnt absolvieren musste, reichte es am Ende aber nur zum Remis, Optik traf in der Nachspielzeit noch zum 2:2.  

Nächstes Spiel (Sonntag, 27.9., 13.30 Uhr): Lok Leipzig - Energie Cottbus
#
Zalazar fand ich körperlich wesentlich massiver als vor der ersten Leihe nach Polen, außerdem war er ja gekauft als 6er und nun spielte er ja de facto hängende 9. Er hat eine erstaunliche Entwicklung genommen für mein Dafürhalten. In Polen hat er ja leider nicht in der 1en gekickt, wenn er nun in der zweiten Liga Stamm spielt besteht ähnliche Hoffnung wie bei den vorherigen Leihspielern Barkok und Kamada. Was denkt ihr zu Zalazar? Er ist wahrscheinlich die interessanteste Leihe dieses Jahr!
#
Zalazar fand ich körperlich wesentlich massiver als vor der ersten Leihe nach Polen, außerdem war er ja gekauft als 6er und nun spielte er ja de facto hängende 9. Er hat eine erstaunliche Entwicklung genommen für mein Dafürhalten. In Polen hat er ja leider nicht in der 1en gekickt, wenn er nun in der zweiten Liga Stamm spielt besteht ähnliche Hoffnung wie bei den vorherigen Leihspielern Barkok und Kamada. Was denkt ihr zu Zalazar? Er ist wahrscheinlich die interessanteste Leihe dieses Jahr!
#
Weiß nicht. Ich hab das Spiel in Bochum in weiten Teilen gesehen.
Ich finde, das Talent ist nicht zu übersehen. Wenn auch etwas zu ballverliebt, so hat er doch hin und wieder eine Idee sowie eine gute Technik.

Mir war er allerdings nicht präsent genug. Minutenlang nicht am Ball, nicht mal in Ballnähe. Da muss mehr kommen, vor allem läuferisch und vom Willen her, das Spiel zu gestalten oder zumindest ein aktiver Bestandteil des Spiels zu sein. Auch bei der Zweikampfhärte hapert es noch.

Potenzial ist da, keine Frage. Für einen BL-Verein drängt er sich mit solchen Spielen allerdings (noch) nicht auf.
#
zalazar spielt übrigens gerade wieder von beginn an und laut kicker auch wieder als mittleres glied einer offensiven 3er-kette in einem paulianer4-2-3-1:

https://www.kicker.de/4667368/aufstellung/fc-st-pauli/1-fc-heidenheim

#
Jep, Zalazar spielt
Heidenheim macht das Spiel, Pauli führt zur HZ 2:0
#
Neuigkeiten von den Adlern, die derzeit in anderen Territorien auf Beutezug sind:

Dejan Joveljić (bis Juni 2021 an den Wolfsberger AC, Österreich, 1. Liga, verliehen)
Gemischte Gefühle in Österreich: Zwar gewann Wolfsberg sein Auswärtsspiel in Hartberg mit 2:0 - Joveljic war daran aber nur bedingt beteiligt. Er wurde beim Halbzeitstand von 0:0 ausgewechselt, in der zweiten Hälfte stellte sein Team mit einem Doppelschlag seiner Sturmkonkurrenten Taferner (55.) und Vizinger (60.) dann die Weichen auf Sieg.
Nächstes Spiel (Sonntag, 27.9., 17.00 Uhr): LASK Linz - Wolfsberg

Gonçalo Paciência (bis Juni 2021 an Schalke mit KO verliehen)

Auch in Gelsenkirchen gemischte Gefühle: Kaum nach Schalke gewechselt, stand Paciencia zum Ligaauftakt in München direkt in der Startelf. Weiß jetzt nicht genau, wie lange und wie stark er die Freude darüber im Spiel selbst empfand.
Erfreulich: Es gibt in dieser Saison bis dato keinen einzigen Schalke Torschützen, der nicht Paciencia heißt.
Nächstes Spiel (Samstag, 26.9., 15.30 Uhr): Schalke - Bremen

Nils Stendera (bis Juni 2021 an Lok Leipzig, Regionalliga, verliehen)

Ich sollte mir mal was anderes einfallen lassen, als den Satz mit den gemischten Gefühlen. Einmal noch, ok? Stendera feierte am Samstag sein Debüt für seinen Leihclub, wurde in 67. Minute beim Stand von 1:0 für Lok eingewechselt - vier Minuten später traf Gegner Chemnitz mit einem pfiffigen Freistoß-Trick (der Keeper stellte noch die Mauer) zum 1:1-Endstand.
Nächstes Spiel (Mittwoch, 23.9., 19.00 Uhr): Optik Rathenow - Lok Leipzig

Rodrigo Zalazar (bis Juni 2021 an den FC St. Pauli, 2. Bundesliga, verliehen)
Noch keine News - Pauli spielt erst morgen.
Nächstes Spiel (Montag, 21.9., 20.30 Uhr): Bochum - St. Pauli
#
Nicht nur Zalazar, auch die anderen Leihadler waren am Wochenende im Einsatz - und wir haben einen ersten Scorerpunkt zu vermelden. Im Einzelnen sah das bei unserem leihterarischen Quartett so aus:

Dejan Joveljić (bis Juni 2021 an den Wolfsberger AC, Österreich, 1. Liga, verliehen)
Bei der 1:3-Auswärtsniederlage seines Clubs beim Auswärtsspiel beim Linzer ASK saß Joveljic zunächst auf der Bank. Als er nach einer Stunde eingewechselt wurde, lag der WAC bereits mit 2:0 hinten. Immerhin: Joveljic belebte die Wolfsberger Offensive, war am 2:1-Anschlusstreffer beteiligt - nur fünf Minuten später stellte der LASK den alten Abstand jedoch wieder her, und brachte ihn auch ins Ziel.  
Nächstes Spiel (Samstag, 3.10., 17.00 Uhr): Wolfsberg - SKN St. Pölten

Gonçalo Paciência (bis Juni 2021 an Schalke mit KO verliehen)

Beim HS... -ach Quatsch, sorry- Auf Schalke ist der Saisonstart vollauf gelungen: Nach dem zweiten Spieltag und einer 1:3-Heimpleite gegen die Übermacht aus Bremen hat S04 den Trainer entlassen. Der allerdings auf unsere Leihgabe gesetzt hatte: Gonza stand auch gegen Werder wieder in der Startelf, und bereitete mit einem nett anzuschauenden Schnick-Pass den königsblauen Ehrentreffer vor.  
Erfreulich: Schalke hat in dieser Saison bis dato keinen einzigen Treffer erzielt, an dem Paciencia nicht direkt beteiligt war.
Nächstes Spiel (Samstag, 3.10., 18.30 Uhr): RB Leipzig - Schalke

Nils Stendera (bis Juni 2021 an Lok Leipzig, Regionalliga, verliehen)

Von unserem Leihgaben dürfte Stendera dieses Wochenende am besten schlafen. Beim 1:1-Unentschieden gegen die zuvor formstarken Cottbuser stand er erstmals bei seinem neuen Verein über die volle Distanz auf dem Platz. Und wusste mit einigen feinen Pässen in der Mittelfeldzentrale auf sich aufmerksam zu machen. Lok ging bereits in der 4. Minute in Führung, noch vor der Pause verwandelte Cottbus einen Elfer zum 1:1-Endstand.    
Nächstes Spiel (Sonntag, 4.10., 13.30 Uhr): VSG Altglienicke - Lok Leipzig

Rodrigo Zalazar (bis Juni 2021 an den FC St. Pauli, 2. Bundesliga, verliehen)
Die zweite Liga erfreut sich hier ja mehreren Beobachtern - denen ich wenig hinzufügen kann. Zalazar spielte eine solide Partie in der Paulianer Mittelfeldzentrale, wurde nach einer Stunde ausgewechselt, unmittelbar danach war das Spiel nach Paulis 4:0 endgültig entschieden. Ohne Zalazar ließen es die Gastgeber mit der sicheren Führung im Rücken in der letzten halben Stunde ruhiger angehen, Heidenheim konnte noch auf 4:2 verkürzen.  
Nächstes Spiel (Freitag, 2.10., 18.30 Uhr): Sandhaufen - St. Pauli
#
Joveljić hat heute doppelt getroffen.
#
Gonzo hat heute wieder nicht getroffen..
#
Joveljić hat heute doppelt getroffen.
#
Ich hoffe das war der berühmte Knoten welcher heute geplatzt ist, scheint ein gutes Spiel gemacht zu haben!


Teilen