Nachbetrachtung zum Remis in Stuttgart

#
Weiter gehts...
#
Nach dem 0:2 noch gut zurück gekämpft.
Nächsten Spieltag dann wieder mit der gleichen Startelf
#
veh raus
#
Heute gab es keine gute und schlechte HZ. Nur eine fehlerhafte Aufstellung und eine (zu späte?) Korrektur.
#
Zwei mal gegen Aufsteiger , Zwei mal remis = Eindeutig zu wenig für die Ziele die man vor der Saison herausgegeben hat.

Das kommende Programm ist sau  schwer. Also : Eher nach unten orientieren als nach oben
#
Verlierer unserer Trainer mit seiner Startaufstellung
#
Ich fühl mich schon wieder genau so, wie in der Krise nach der Coronapause. Einfach sturrdumpfe Entscheidungen von Hütter, die keiner mehr nachvollziehen kann, nie zünden, und an denen er unerklärlicherweise festhält. Nur diesmal beweist er doch selbst, dass er falsch liegt - er wechselt doch die Lösung in gefühlt jedem Spiel ein.

Wenn gegen Leipzig wieder kein Barkok startet, verliere ich alle Hoffnung in Hütter.
#
Erste HZ schlecht, zweite HZ dann ok. Am Ende gerechter Punkt. Fragt man sich, warum es in der 1. Hälfte an der Einstellung, Konzentration und an der Geilheit nach vorne fehlt. Letzteres kam dann mit Barkok und auch Younes.

Da ärgert man sich, da ist man aber auch froh über den Punkt...
#
Einfach grausam dieses Spiel.
2 verlorene Punkte, weil der Trainer Lieblinge aufstellt,die seit Wochen nicht ihre Leistung bringen.
Barkok und Younes erfrischend
#
Startaufstellung war erneut eine Frechheit
#
Die zweite Hälfte entschädigt etwas für die erste. Aber Hütter muss sich schon die Frage gefallen lassen: Warum spielt unser derzeit kreativster und schnellster Fußballer nicht von Anfang an? An der Kondition kann es doch wohl nicht liegen.
#
Wenn man sich weigert die 1. Halbzeit mit zu machen ist ein Punkt ein Erfolg. AH hat richtig gewechselt nur zu spät
#
Corona, US-Wahl und Bundesliga ... scheiß Dreifachbelastung immer!
#
kurz & knapp: vercoacht, aber sowas von!
#
Erste HZ schlecht, zweite HZ dann ok. Am Ende gerechter Punkt. Fragt man sich, warum es in der 1. Hälfte an der Einstellung, Konzentration und an der Geilheit nach vorne fehlt. Letzteres kam dann mit Barkok und auch Younes.

Da ärgert man sich, da ist man aber auch froh über den Punkt...
#
SGE_Werner schrieb:

Letzteres kam dann mit Barkok und auch Younes.


Und das nun wiederholt. Trotzdem erneut die Spieler in der Startaufstellung die seit 4 Spielen es nicht hinbekamen. Verstehe ich tatsächlich nicht.
#
Corona, US-Wahl und Bundesliga ... scheiß Dreifachbelastung immer!
#
Haliaeetus schrieb:

Corona, US-Wahl und Bundesliga ... scheiß Dreifachbelastung immer!

#
Mit Barkok und Younes hast du halt mal zwei Spieler, die das 1:1 suchen und nicht den Ball wieder hinten zum Hinti spielen. Schön, dass nun auch Kostic zurück ist.
#
Keiner soll mir was von einem super erämpften Punkt erzählen. Es ist am Ende des Tages wie gegen Bielefeld, Köln und Bremen zu wenig. Zum wiederholten Male wurde die erste Halbzeit verschlafen, was auch an der falschen Aufstellung des Trainers liegt. Er hat seine Fehler dann korrigiert, aber musste man wieder so wie gegen Bremen ohne Younes und Barkok spielen.
Den beiden Letztgenannten gebührt zwar Lob, aber am Ende fehlt beiden ein bisschen der Kopf und Barkok kann - wenn es dumm läuft - vom Platz fliegen.
#
Zuallererst nicht falsch Verstehen ich wünsche mir immer den Sieg!

Aber glaube hätten wir das noch gewonnen würde alles wieder schön geredet werden, ich hoffe das dieses Spiel jetzt endlich mal zum Nachdenken anregt.
#
Heute muss man wohl von einem gewonnenen Punkt sprechen.... warum Barkok und Younes nicht von Beginn an ist die Frage....


Teilen