Nachbetrachtungsthread zum späten 3:3 gegen Gladbach

#
Haliaeetus schrieb:

Die sollen sich ihr sehr gutes Hygienekonzept dahin stecken wo die Sonne nicht scheint.        

Ich glaube sogar, dass es dafür "außergewönlich gut" geeignet wäre!  
#
Landroval schrieb:

Haliaeetus schrieb:

Die sollen sich ihr sehr gutes Hygienekonzept dahin stecken wo die Sonne nicht scheint.        

Ich glaube sogar, dass es dafür "außergewöhnlich gut" geeignet wäre!  
                                               

... mit "h" sieht es doch gleich viel besser aus.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ich habe immer noch keinen endgültigen Beweis dafür gesehen, dass der Ball nicht ruhte. Nach meinen Zeitlupestudien kam er genau in dem Moment zum Stillstand, als der Fuß den Ball berührte.


Nein, er ruht nicht. Er war aber kurz davor zum Stillstand zu kommen

https://s8.gifyu.com/images/ezgif.com-gif-maker-464ff191eff40a538.gif
#
SGE_Werner schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ich habe immer noch keinen endgültigen Beweis dafür gesehen, dass der Ball nicht ruhte. Nach meinen Zeitlupestudien kam er genau in dem Moment zum Stillstand, als der Fuß den Ball berührte.


Nein, er ruht nicht. Er war aber kurz davor zum Stillstand zu kommen

https://s8.gifyu.com/images/ezgif.com-gif-maker-464ff191eff40a538.gif



Auch wenn ich mich wiederhole:
Wäre es aus Deiner/Eurer Sicht nicht auch sinnvoll diese Ballruh-Regel komplett zu kippen? Dann gebe es keine Diskussionen mehr und das Spiel würde schneller.
#
Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...
#
derexperte schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...


Gibt es denn eine Einstellung in der man sieht wie weit Kramer nun von Rode entfernt ist?
Allerdings sieht es schon stark so aus als fixiere er den Seppl mit dem Blick....
#
derexperte schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...


Gibt es denn eine Einstellung in der man sieht wie weit Kramer nun von Rode entfernt ist?
Allerdings sieht es schon stark so aus als fixiere er den Seppl mit dem Blick....
#
Anthrax schrieb:

derexperte schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...


Gibt es denn eine Einstellung in der man sieht wie weit Kramer nun von Rode entfernt ist?
Allerdings sieht es schon stark so aus als fixiere er den Seppl mit dem Blick....


Es gibt halt keinen Beweis.
Die Indizien sind aber klar. Die Szene war unmittelbar nach der Rudelbildung wo Rode im Mittelpunkt stand. Kramer war stinkig, Gladbach lag 1:3 hinten. Es wäre schon sehr großer Zufall wenn Kramer nur gepustet hätte und ausgerechnet Rode stand im richtigen Winkel neben Kramer, so wie man es auf der Aufnahme erkennen kann... selbst wenn er nur provokativ in dessen Richtung gespuckt hätte wäre es assi und unsportliches Verhalten.

Es bleibt ein fader Beigeschmack...
#
SGE_Werner schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ich habe immer noch keinen endgültigen Beweis dafür gesehen, dass der Ball nicht ruhte. Nach meinen Zeitlupestudien kam er genau in dem Moment zum Stillstand, als der Fuß den Ball berührte.


Nein, er ruht nicht. Er war aber kurz davor zum Stillstand zu kommen

https://s8.gifyu.com/images/ezgif.com-gif-maker-464ff191eff40a538.gif



Auch wenn ich mich wiederhole:
Wäre es aus Deiner/Eurer Sicht nicht auch sinnvoll diese Ballruh-Regel komplett zu kippen? Dann gebe es keine Diskussionen mehr und das Spiel würde schneller.
#
derexperte schrieb:

Auch wenn ich mich wiederhole:
Wäre es aus Deiner/Eurer Sicht nicht auch sinnvoll diese Ballruh-Regel komplett zu kippen? Dann gebe es keine Diskussionen mehr und das Spiel würde schneller.

Meiner Meinung nach ist's besser so wie's ist, denn so gibt es eine klare Regel.

Klar, eine Situation wie im Spiel gegen Gladbach (dazu noch tief in der eigenen Hälfte) wegen eines möglicherweise nicht ruhenden Balles abzupfeifen ist nervig und wie Du sagst, das Spiel wird dadurch sicher nicht attraktiver.

Andererseits stell Dir vor, ein nicht-ruhender Ball wäre erlaubt und dann denk an die Kreativität, wie man Freistöße (auch aus "aussichtsreicheren" Positionen) unter Zuhilfenahme einies "bewegten Balles" ausführen könnte. Ich denke, da wird es mehr Diskussionen geben.

Was mich mehr ärgert als diese Regel (im Sinne von Spielverlangsamung) ist, dass der Gegenspieler sich den Ball schnappt und erst einmal festhält oder sich vor den Ball stellt, bis die eigene Mannschaft sich positioniert hat. Das sollte meiner Meinung nach noch konsequenter sanktioniert werden.
#
Anthrax schrieb:

derexperte schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...


Gibt es denn eine Einstellung in der man sieht wie weit Kramer nun von Rode entfernt ist?
Allerdings sieht es schon stark so aus als fixiere er den Seppl mit dem Blick....


Es gibt halt keinen Beweis.
Die Indizien sind aber klar. Die Szene war unmittelbar nach der Rudelbildung wo Rode im Mittelpunkt stand. Kramer war stinkig, Gladbach lag 1:3 hinten. Es wäre schon sehr großer Zufall wenn Kramer nur gepustet hätte und ausgerechnet Rode stand im richtigen Winkel neben Kramer, so wie man es auf der Aufnahme erkennen kann... selbst wenn er nur provokativ in dessen Richtung gespuckt hätte wäre es assi und unsportliches Verhalten.

Es bleibt ein fader Beigeschmack...
#
Diegito schrieb:

Anthrax schrieb:

derexperte schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...


Gibt es denn eine Einstellung in der man sieht wie weit Kramer nun von Rode entfernt ist?
Allerdings sieht es schon stark so aus als fixiere er den Seppl mit dem Blick....


Es gibt halt keinen Beweis.
Die Indizien sind aber klar. Die Szene war unmittelbar nach der Rudelbildung wo Rode im Mittelpunkt stand. Kramer war stinkig, Gladbach lag 1:3 hinten. Es wäre schon sehr großer Zufall wenn Kramer nur gepustet hätte und ausgerechnet Rode stand im richtigen Winkel neben Kramer, so wie man es auf der Aufnahme erkennen kann... selbst wenn er nur provokativ in dessen Richtung gespuckt hätte wäre es assi und unsportliches Verhalten.

Es bleibt ein fader Beigeschmack...



Für mich bleibt da mehr als ein fader Beigeschmack.

Medial, mal "kurz" erwähnt, vom DFB ohne überzeugende Begründung schnell abgetan.

Und das bei einem Spucker in Corona-Zeiten.
#
Diegito schrieb:

Anthrax schrieb:

derexperte schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Nach Kicker.de wird kein Verfahren gegen Kramer eingeleitet, da die Fernsehbilder keinen Nachweis für ein krass sportwidriges Verhalten von Kramer belegen.



Immer der gleiche Wahnsinn:
Hätte das gleiche z.B. unser Filip gemacht oder früher der Ante, dann wären die vom neutralen DFB mind. 4 Spiel gesperrt worden mit anschließender Sicherungsverwahrung...


Gibt es denn eine Einstellung in der man sieht wie weit Kramer nun von Rode entfernt ist?
Allerdings sieht es schon stark so aus als fixiere er den Seppl mit dem Blick....


Es gibt halt keinen Beweis.
Die Indizien sind aber klar. Die Szene war unmittelbar nach der Rudelbildung wo Rode im Mittelpunkt stand. Kramer war stinkig, Gladbach lag 1:3 hinten. Es wäre schon sehr großer Zufall wenn Kramer nur gepustet hätte und ausgerechnet Rode stand im richtigen Winkel neben Kramer, so wie man es auf der Aufnahme erkennen kann... selbst wenn er nur provokativ in dessen Richtung gespuckt hätte wäre es assi und unsportliches Verhalten.

Es bleibt ein fader Beigeschmack...



Für mich bleibt da mehr als ein fader Beigeschmack.

Medial, mal "kurz" erwähnt, vom DFB ohne überzeugende Begründung schnell abgetan.

Und das bei einem Spucker in Corona-Zeiten.
#
Unsere Super-Deutschen können halt nur die Guten sein.
#
derexperte schrieb:

Auch wenn ich mich wiederhole:
Wäre es aus Deiner/Eurer Sicht nicht auch sinnvoll diese Ballruh-Regel komplett zu kippen? Dann gebe es keine Diskussionen mehr und das Spiel würde schneller.

Meiner Meinung nach ist's besser so wie's ist, denn so gibt es eine klare Regel.

Klar, eine Situation wie im Spiel gegen Gladbach (dazu noch tief in der eigenen Hälfte) wegen eines möglicherweise nicht ruhenden Balles abzupfeifen ist nervig und wie Du sagst, das Spiel wird dadurch sicher nicht attraktiver.

Andererseits stell Dir vor, ein nicht-ruhender Ball wäre erlaubt und dann denk an die Kreativität, wie man Freistöße (auch aus "aussichtsreicheren" Positionen) unter Zuhilfenahme einies "bewegten Balles" ausführen könnte. Ich denke, da wird es mehr Diskussionen geben.

Was mich mehr ärgert als diese Regel (im Sinne von Spielverlangsamung) ist, dass der Gegenspieler sich den Ball schnappt und erst einmal festhält oder sich vor den Ball stellt, bis die eigene Mannschaft sich positioniert hat. Das sollte meiner Meinung nach noch konsequenter sanktioniert werden.
#
mikulle schrieb:

Was mich mehr ärgert als diese Regel (im Sinne von Spielverlangsamung) ist, dass der Gegenspieler sich den Ball schnappt und erst einmal festhält oder sich vor den Ball stellt, bis die eigene Mannschaft sich positioniert hat. Das sollte meiner Meinung nach noch konsequenter sanktioniert werden.


Es sollte überhaupt mal sanktioniert werden.
#
Knueller schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

philadlerist schrieb:

Was bei 10 eggen 11

Ich dachte immer, drei Eggen wären ein Elfer?

Deine Meinung zum Kamadaauftritt teile ich. Er war von den Einwechselspielern noch am besten unterwegs.

Aber war es taktisch klug, einen solchen Spieler zu diesem Zeitpunkt einzusetzen? Ich hab da meine Zweifel. Gerade, wenn noch ein Tuta auf der Bank ist, ist es dann nicht sinnvoller, drei Minuten vor Schluss auf eine komplette Brandmauer zu setzen, anstatt einen Offensivspieler zu bringen, vermutlich mit dem Ziel, Entlastung zu ermöglichen?
Ich versteh das immer noch nicht.
Erst die Offensivkräfte raus zugunsten von Defensivspielern, und dann einen Sechser gegen einen "Zehner" tauschen, der dann....ja was eigentlich macht, ohne Stürmer?
Es mag stimmen, dass der Pass 'garnicht mal so schlecht war', aber sorry - das darf nicht das Maß der Dinge sein in einem Spiel, in dem in der Schlussphase der Baum brennt. Weder braucht es da einen Spieler, der Pässe spielt, 'die garnicht so schlecht sind', noch braucht es irgendeine Entlastungstaktik und schon garnicht braucht es ein Fliegengewicht, dass in einem derart robusten und hektischen Spielverlauf ehrlichgesagt nichts (mehr) verloren hat.

Wäre die Auswechslung früher passiert, hätte ich es noch verstehen können. ZB nach dem 3:2, um nochmal zu versuchen, offensich was zu reißen. Das halte ich grundsätzlich für wesentlich zielführender, als sich bspw. sofort und für 20 Minuten um den eigenen Strafraum zurückzuziehen. Aber 2 oder 3 (!!!) Minuten vor Schluss in einem Spiel, dass einem grad zu entgleiten droht? Nee, da braucht es keinen Kamada, da braucht es wirklich nur noch Bälle wegdreschen und alles wegverteidigen.        


Die einen sagen halt jetzt so, die anderen so. Wenn er Tuta bringt und das Gegentor trotzdem fällt, wird gejammert, dass überhaupt kein Offensiver mehr auf dem Platz stand und wir deshalb noch kurz vor Schluss das Gegentor fangen. Wenn der Stindl nicht den Kohr gelegt hätte, dann wäre die Einwechslung höchstwahrscheinlich gefeiert worden, weil Kamada dann die Vorlage zum entscheidenden 4:2 spielt.

Und die vorherigen Wechsel fand ich ehrlich gesagt auch recht verständlich. Younes musste raus, der war angeschlagen und konnte nicht mehr weiterspielen. Da hätte man dann vielleicht auch Kamada oder Zuber bringen können, aber Kohr als kampfstarken Spieler finde ich schon in Ordnung. Und der war ja auch offensiv ziemlich auffällig. Hat den zurückgenommenen Elfmeter, der in einen Freistoß an der Strafraumlinie umgewandelt wurde, erzwungen und wäre kurz vor Schluss frei aufs Tor zugelaufen. Und nach dem Platzverweis muss er einen für die Abwehr bringen. Logisch, dass da ein Offensiver raus muss. Ist am Ende zwar mit dem von Barkok verschuldeten Elfmeter blöd gelaufen, aber auch hier hätte ich persönlich lieber Barkok statt Silva auf dem Platz gelassen, weil das der schnellere Spieler für mögliche Konter ist. Genau das war ja auch der Hauptkritikpunkt vieler nach dem Wolfsburgspiel, die nach der Führung lieber einen der schnelleren Barkok oder Younes für Dost in der Spitze gebracht hätten.

Und den letzten Punkt verstehe ich jetzt nicht. Die Auswechslungen sind doch nach dem 3:2 in der 90. Minuten erfolgt. Wie gesagt, dass nach dem Platzverweis defensiv gewechselt wird, ist doch klar. Ich fande jetzt aber auch nicht, dass wir uns komplett zurückgezogen haben und massiv unter Druck standen. Wie schon mal erwähnt, der Elfmeter in der 90. Minute war soweit ich weiß Gladbachs erster, maximal zweiter Torschuss in der zweiten Halbzeit. Erst danach haben wir so richtig den Überblick und die Nerven verloren. Siehe das dritte Gegentor, wo wir eigentlich auch so genug Spieler in der Box haben, um das noch zu verteidigen. Ich weiß jetzt nicht, ob da noch ein zusätzlicher Verteidiger geholfen hätte. Wir haben uns in der Situation auch so schon gegenseitig auf den Füßen gestanden, statt den Stindl zu decken.
#
Etwas verspätet danke für die Antwort.
Wir sehen es gleich, ich glaube, wir haben aneinander vorbei geredet. Die Wechsel waren in Ordnung, allerdings verstehe ich die Einwechslung von Kamada nicht, da sie eben nicht ob das restliche Konzept passt - mAn. Egal jetzt, heute drei Punkte ✌️


Teilen