Nachbetrachtungsthread zum Heimsieg gegen Bayern

#


Beim nächsten Mal kritisiere ich Hinti... dann schafft der Urspung im Spieltagsfred wenigstens 700 Posts hier....
Herrje, seid Ihr ein geiles Forum, hüben wie drüben

#


Beim nächsten Mal kritisiere ich Hinti... dann schafft der Urspung im Spieltagsfred wenigstens 700 Posts hier....
Herrje, seid Ihr ein geiles Forum, hüben wie drüben

#
Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋
#
Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋
#
Oh, gleich geht es aber rund
#
Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋


Vor einigen Jahren hatten wir auch mal einen Spieler, der ungern die Extra-Meter gelaufen ist, Zweikampf-mäßig nahezu garnicht nach gesetzt / mitgearbeitet hatte... mit dem Ball am Fuß aber gelegentlich ein Träumchen war. Wie hieß der denn nochmal? Der hatte -glaube ich- ne 30 als Trikot-Nummer
#
Ihr seid euch aber bewusst, dass der Ausschlaggeber hierfür 2 (2!; als Wort: zwei) Originalposts im Spieltagsfred von Exil-Hesse und mir waren, wo wir uns nach einer Aktion von Kamada kritisch geäußert hatten.
Dann kamen gefühlte 300 Gegenposts, wo sich Nummer 278 dann noch viel sicherer als Post Nummer 277 war, dass hier wieder Kamada-Bashing im ganz großen Stile betrieben wird.
Dann ist irgendwann mal Würzi eingesprungen und hat eigentlich schon erklärt, wie übertrieben die Gegenreaktion war und warum die Kritik an Kamada geäußert wurden ist. Danach kamen die nächsten gefühlt 300 Gegen-Posts, wo Post 278 noch viel mehr als Post 277 bemängelt, dass sich jeder Nachbetrachtungsfred in einen Kamada-Diskussionsfred entwickelt. JA! Ratet mal warum?
Aber da stehen wir nun 3 Tage später... und kommen schon zu der Erkenntnis, dass Eintrachtfans wie Bayernfans sind. Ich werde mich hierzu nicht mehr äußern und stehe mittlerweile vor der Wahl, überhaupt keine Kritik mehr an Spielern zu äußern (und somit zu verhindern, dass hier irgendwelche Realitätsblasen aufgehen) oder tatsächlich mal einen auf Springer / Joghurtmischel etc. zu machen, damit die Leute wenigstens mal einen Grund für ihre aufgeblasene Empörung haben.
#
Der Punkt ist, ihr beide habt es so dargestellt, als sei seine Leistung gegen die Bayern mit einem Makel behaftet gewesen, der Exil-Hesse stellte noch den Vergleich mit seiner Fußball Karriere auf, dass er gar bei 2 eigens erzielten Toren wegen diesem Makel ausgewechselt worden sei.

Kamada war aber mal wieder einer der besten auf dem Platz. Bei aller Liebe, ich habe keine nennenswerten Schwächen in den letzten Spielen bei ihm gesehen, zumindest nicht wirklich mehr Ballverluste, verlorene Zweikämpfe wie bei seinen restlichen Offensivkollegen, die Medien irgendwie auch nicht. Adi anscheinend auch nicht. Da passt was nicht mit der "Gewichtung".

Um mehr geht es nicht.

Ansonsten gab es natürlich auch noch neben euren Kommentaren weitere Kommentare, aber auf Basis eurer Kommentare hat sich dann eben eine Diskussion entwickelt.

Und es stimmt auch, dass mittlerweile einige auf diese "komische" Gewichtung (nicht Kritik) eingehen.



#
Danke.
Nur noch zur Abrundung, dann verlasse ich auch diese unselige "Diskussion":

1. Kamadas großartige Leistungen in den letzten Spielen wurden ausreichend gewürdigt und müssen nicht von jedem "Kritik-Kritiker" ins Feld geführt werden. Im Übrigen auch ausdrücklich von allen "Kamada-Kritikern".

2. Kritisiert werden Dinge, die bei Kamada augenfällig sind, auch wenn er dabei ist, sich hier zu verbessern. Bestes Beispiel: Gegen Köln äußerte ich Bedenken, wenn sich Kamada in der eigenen Hälfte am Spielaufbau beteiligt. Es war mir einfach zu leichtsinnig und zu zweikampfschwach, was er da machte. Von "Augen zu" war die Rede. Großes Geschrei war die Antwort. Und prompt führt sein Ballverlust im Spielaufbau im folgenden Spiel gegen die Bayern zum Gegentor.

3. Natürlich hätten andere zwischenzeitlich das Gegentor verhindern können. Bestreitet niemand. Richtig ist aber auch, dass die "anderen" gar nicht in die Lage gekommen wären, ein Gegentor verhindern zu müssen, wenn Kamada mit seinem Ballverlust im Spielaufbau nicht die Fehlerkette eröffnet hätte.

Und last, but not least:
4. Im Erfolg fällt Kritik auf den fruchtbarsten Boden.
Hab ich so gelernt. Und hat sich tausendfach bewahrheitet.

Und wenn das alles so ist, dann kann mich Diegito gerne Bayernfan nennen.
Wirres Geschwurbel. 🙄
#
Hattest du dir nicht letztens extra noch mal ein Spiel angeschaut, nachdem du diese Bedenken geäußert hast und dann deine Meinung bzgl leichtsinniger Aktionen revidiert?

Und wirfst du ihm jetzt tatsächlich vor, dass ihm bei diesen Platzverhältnissen mal ein Ball bei der Annahme versprungen ist?

#
Hattest du dir nicht letztens extra noch mal ein Spiel angeschaut, nachdem du diese Bedenken geäußert hast und dann deine Meinung bzgl leichtsinniger Aktionen revidiert?

Und wirfst du ihm jetzt tatsächlich vor, dass ihm bei diesen Platzverhältnissen mal ein Ball bei der Annahme versprungen ist?

#
Schönesge schrieb:

Hattest du dir nicht letztens extra noch mal ein Spiel angeschaut, nachdem du diese Bedenken geäußert hast und dann deine Meinung bzgl leichtsinniger Aktionen revidiert?

Ja, und? Das unsichere Gefühl, wenn er nach hinten kommt, um sich anzubieten (was an sich ja lobenswert ist), bleibt. Zu Recht, wie sich gezeigt hat. Ich hatte nur gegen Köln in Erinnerung, dass er da schon Bälle verloren hatte (übrigens genau an der selben Stelle wie beim Bayernspiel). War aber nicht der Fall, hab ich deshalb revidiert.
Schönesge schrieb:

Und wirfst du ihm jetzt tatsächlich vor, dass ihm bei diesen Platzverhältnissen mal ein Ball bei der Annahme versprungen ist?

Jepp. Das ist der Spielaufbau in der Vorwärtsbewegung in der eigenen Hälfte. Der fast schlechtest mögliche Ort und Zeitpunkt für einen Ballverlust. Namentlich bei der technischen Klasse von Kamada.

Und zur Gewichtung: das ist nur dein subjektiver Eindruck. Die Gewichtung kommt in erster Linie von dem massiven Gegenwind, der aufkommt, wenn man Kamada kritisiert. Daraus entwickelt sich eine lebhafte Diskussion und daraus wiederum dein Eindruck, man "gewichte" die Fehler Kamadas im Vergleich zu anderen Spielern zu sehr. Ich weiß schon, die "Gewichtung" ist schon länger dein Steckenpferd, aber da liegst du einfach mal falsch.
#
philadlerist schrieb:

Wenn man es dann aber von der Seite sieht, ist der komplette Bewegungsablauf eindeutig - und zVAR eindeutig Elfer ...      

Wer hätte den Elfer denn eigentlich geschossen? Wer ist denn nach Silva und Jovic ein sicherer Schütze?
#
Kostic mit 10m Anlauf ...
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋


Vor einigen Jahren hatten wir auch mal einen Spieler, der ungern die Extra-Meter gelaufen ist, Zweikampf-mäßig nahezu garnicht nach gesetzt / mitgearbeitet hatte... mit dem Ball am Fuß aber gelegentlich ein Träumchen war. Wie hieß der denn nochmal? Der hatte -glaube ich- ne 30 als Trikot-Nummer
#
Adler_Steigflug schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋


Vor einigen Jahren hatten wir auch mal einen Spieler, der ungern die Extra-Meter gelaufen ist, Zweikampf-mäßig nahezu garnicht nach gesetzt / mitgearbeitet hatte... mit dem Ball am Fuß aber gelegentlich ein Träumchen war. Wie hieß der denn nochmal? Der hatte -glaube ich- ne 30 als Trikot-Nummer

Das waren doch alles Fake-News.
#
Schönesge schrieb:

Hattest du dir nicht letztens extra noch mal ein Spiel angeschaut, nachdem du diese Bedenken geäußert hast und dann deine Meinung bzgl leichtsinniger Aktionen revidiert?

Ja, und? Das unsichere Gefühl, wenn er nach hinten kommt, um sich anzubieten (was an sich ja lobenswert ist), bleibt. Zu Recht, wie sich gezeigt hat. Ich hatte nur gegen Köln in Erinnerung, dass er da schon Bälle verloren hatte (übrigens genau an der selben Stelle wie beim Bayernspiel). War aber nicht der Fall, hab ich deshalb revidiert.
Schönesge schrieb:

Und wirfst du ihm jetzt tatsächlich vor, dass ihm bei diesen Platzverhältnissen mal ein Ball bei der Annahme versprungen ist?

Jepp. Das ist der Spielaufbau in der Vorwärtsbewegung in der eigenen Hälfte. Der fast schlechtest mögliche Ort und Zeitpunkt für einen Ballverlust. Namentlich bei der technischen Klasse von Kamada.

Und zur Gewichtung: das ist nur dein subjektiver Eindruck. Die Gewichtung kommt in erster Linie von dem massiven Gegenwind, der aufkommt, wenn man Kamada kritisiert. Daraus entwickelt sich eine lebhafte Diskussion und daraus wiederum dein Eindruck, man "gewichte" die Fehler Kamadas im Vergleich zu anderen Spielern zu sehr. Ich weiß schon, die "Gewichtung" ist schon länger dein Steckenpferd, aber da liegst du einfach mal falsch.
#
Ich habe dich schon zweimal nach guten Spielen von Kamada nach Zeitpunkten/ Zeiträumen gefragt, in welchen Kamada seine "häufigen" schwachen Aktionen gehabt haben soll, jeweils nachdem du dich darüber ausgelassen hattest, um es verstehen zu können, was du meinst. Nach Review habe ich nichts davon entdecken können, zumindest nicht häufiger als bei seinen Mitspielern. Du hattest ja dann selbst nochmal eines der Spiele angesehen und dich revidiert.

Nein, ich denke meine Wahrnehmung betreffend dieser Thematik teilen einige hier.

Und dass du ihm einen versprungen Ball bei schlechten Platzverhältnissen vorwirfst, spricht mE für sich.
#
Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Pass nur auf, dass ich beim nächsten Mal nicht dich kritisier. 😋

Au Ja, FuBAk
#
Der Punkt ist, ihr beide habt es so dargestellt, als sei seine Leistung gegen die Bayern mit einem Makel behaftet gewesen, der Exil-Hesse stellte noch den Vergleich mit seiner Fußball Karriere auf, dass er gar bei 2 eigens erzielten Toren wegen diesem Makel ausgewechselt worden sei.

Kamada war aber mal wieder einer der besten auf dem Platz. Bei aller Liebe, ich habe keine nennenswerten Schwächen in den letzten Spielen bei ihm gesehen, zumindest nicht wirklich mehr Ballverluste, verlorene Zweikämpfe wie bei seinen restlichen Offensivkollegen, die Medien irgendwie auch nicht. Adi anscheinend auch nicht. Da passt was nicht mit der "Gewichtung".

Um mehr geht es nicht.

Ansonsten gab es natürlich auch noch neben euren Kommentaren weitere Kommentare, aber auf Basis eurer Kommentare hat sich dann eben eine Diskussion entwickelt.

Und es stimmt auch, dass mittlerweile einige auf diese "komische" Gewichtung (nicht Kritik) eingehen.



#
Schönesge schrieb:

Kamada war aber mal wieder einer der besten auf dem Platz. Bei aller Liebe, ich habe keine nennenswerten Schwächen in den letzten Spielen bei ihm gesehen, zumindest nicht wirklich mehr Ballverluste, verlorene Zweikämpfe wie bei seinen restlichen Offensivkollegen, die Medien irgendwie auch nicht. Adi anscheinend auch nicht. Da passt was nicht mit der "Gewichtung".

Sagt wer? Zählt Deine Wahrnehmung also mehr als die der anderen? Deine "fehlerlose" Gewichtung ist also das Maß der Dinge? Eine Wahrnehmung ist immer subjektiv, und für mein Selbstverständnis zum Fußball gehört nunmal jedem Ball hinterhergehen, insbesondere bei Verlust im Vorwärtsgang an der Mittellinie. Punkt!

Schönesge schrieb:

Ansonsten gab es natürlich auch noch neben euren Kommentaren weitere Kommentare, aber auf Basis eurer Kommentare hat sich dann eben eine Diskussion entwickelt.

Ich empfinde eine sachliche Diskussion immer sehr fruchtbar. Das Problem hier im Forum ist in meinen Augen aber leider oft, sobald man nicht die Meinung eines anderen teilt, es dann gleich in das Persönliche abdriftet und einem Ahnungslosigkeit, Hetze oder falsche Gewichtung vorgeworfen wird... Persönliche Dismissonen haben aber in einer sachlich geführten Diskussion nix zu suchen, sorry...



#
Schönesge schrieb:

Kamada war aber mal wieder einer der besten auf dem Platz. Bei aller Liebe, ich habe keine nennenswerten Schwächen in den letzten Spielen bei ihm gesehen, zumindest nicht wirklich mehr Ballverluste, verlorene Zweikämpfe wie bei seinen restlichen Offensivkollegen, die Medien irgendwie auch nicht. Adi anscheinend auch nicht. Da passt was nicht mit der "Gewichtung".

Sagt wer? Zählt Deine Wahrnehmung also mehr als die der anderen? Deine "fehlerlose" Gewichtung ist also das Maß der Dinge? Eine Wahrnehmung ist immer subjektiv, und für mein Selbstverständnis zum Fußball gehört nunmal jedem Ball hinterhergehen, insbesondere bei Verlust im Vorwärtsgang an der Mittellinie. Punkt!

Schönesge schrieb:

Ansonsten gab es natürlich auch noch neben euren Kommentaren weitere Kommentare, aber auf Basis eurer Kommentare hat sich dann eben eine Diskussion entwickelt.

Ich empfinde eine sachliche Diskussion immer sehr fruchtbar. Das Problem hier im Forum ist in meinen Augen aber leider oft, sobald man nicht die Meinung eines anderen teilt, es dann gleich in das Persönliche abdriftet und einem Ahnungslosigkeit, Hetze oder falsche Gewichtung vorgeworfen wird... Persönliche Dismissonen haben aber in einer sachlich geführten Diskussion nix zu suchen, sorry...



#
Ich habe doch gerade dargelegt, dass es offenkundig nicht nur meine Wahrnehmung ist. Sagt wer? Dass Kamada einer der besten auf dem Platz war? Kicker 11 des Spieltages evtl.?

Und nein, jemanden eine nicht überzeugende Gewichtung in seiner Bewertung vorzuwerfen, und auch darzulegen warum man das so sieht, hat nichts mit Hetze oder dergleichen zu tun, da verwechselst du etwas.
#
Ich denke so langsam ist es an der Zeit, einen Fred "Kamada - wie kriegen wir das wieder hin", zu eröffnen.
#
Ich habe doch gerade dargelegt, dass es offenkundig nicht nur meine Wahrnehmung ist. Sagt wer? Dass Kamada einer der besten auf dem Platz war? Kicker 11 des Spieltages evtl.?

Und nein, jemanden eine nicht überzeugende Gewichtung in seiner Bewertung vorzuwerfen, und auch darzulegen warum man das so sieht, hat nichts mit Hetze oder dergleichen zu tun, da verwechselst du etwas.
#
Schönesge schrieb:

Ich habe doch gerade dargelegt, dass es offenkundig nicht nur meine Wahrnehmung ist. Sagt wer? Dass Kamada einer der besten auf dem Platz war? Kicker 11 des Spieltages evtl.?

Hat das eine Aussagekraft bezüglich einer subjektiven "Kritik"? Heisst das, er spielt absolut fehlerfrei? Hab ich jemals gesagt, dass Kamada schlecht gespielt hat? Nein, mir ging es bei meinem Ursprungspost um die Wahrnehmung in dem Moment des Ballverlustes

Schönesge schrieb:

Und nein, jemanden eine nicht überzeugende Gewichtung in seiner Bewertung vorzuwerfen, und auch darzulegen warum man das so sieht, hat nichts mit Hetze oder dergleichen zu tun, da verwechselst du etwas.

Nö, mache ich nicht. Ich verweise nur auf die Reaktionen, die mir vorgeworfen wurden
#
In dem Fall schon, da letzter Mann und verhindern einer klaren Torchance.
#
U.Bein schrieb:

In dem Fall schon, da letzter Mann und verhindern einer klaren Torchance.



Diese Regelung wurde schon letztes Jahr leicht abgeändert: IM  Strafraum ist es nur noch gelb, da der Strafstoß die klare Torchance wieder herstellt.

Siehe die Situation um Boatengs rote Karte gegen uns beim Kovacentlassungsspiel in der letzten Saison.
#
Schönesge schrieb:

Ich habe doch gerade dargelegt, dass es offenkundig nicht nur meine Wahrnehmung ist. Sagt wer? Dass Kamada einer der besten auf dem Platz war? Kicker 11 des Spieltages evtl.?

Hat das eine Aussagekraft bezüglich einer subjektiven "Kritik"? Heisst das, er spielt absolut fehlerfrei? Hab ich jemals gesagt, dass Kamada schlecht gespielt hat? Nein, mir ging es bei meinem Ursprungspost um die Wahrnehmung in dem Moment des Ballverlustes

Schönesge schrieb:

Und nein, jemanden eine nicht überzeugende Gewichtung in seiner Bewertung vorzuwerfen, und auch darzulegen warum man das so sieht, hat nichts mit Hetze oder dergleichen zu tun, da verwechselst du etwas.

Nö, mache ich nicht. Ich verweise nur auf die Reaktionen, die mir vorgeworfen wurden
#
Natürlich macht Kamada auch Fehler, genau darum geht es doch, denn andere machen ähnliche Fehler, die dann aber mE kaum Beachtung finden, bei Kamada stehen sie mE bei einigen im Vordergrund.

Es bringt uns auch nicht weiter, deine Wahrnehmung und die des Würzburgers ist: Ihr kritisiert ja nur und nur wegen der Kritik kämen die Reaktionen.

Meine Wahrnehmung ist: Ihr achtet bei Kamada auf wesentlich mehr als bei anderen und stellt nicht so gute Aktionen in den Vordergrund, obwohl solche Aktionen bei anderen Spielern im gleichen Spiel ähnlich oft vorkommen.

Bleibt nur, sich die Spiele nochmal anzusehen, mit Zettel und Stift und die Wahrnehmungen zu überprüfen und einzuordnen. Habe ich jetzt zumindest partiell zweimal schon gemacht,  Ergebnis bekannt.

Andernfalls müssen unsere Wahrnehmungen einfach mal so stehen bleiben, denn es fehlt schlicht die Basis.

Und falls ich dich mit meiner Wortwahl  irgendwo verletzt haben sollte, entschuldige dies bitte.
#
sgevolker schrieb:

Du gehst vorm Elfer auf's Klo? Bei dem Spielstand?


Naja, wenn man sich beeilt und schnell laufen lässt, ist man sicher zurück, bis der (vermeintliche) VAR-Check vorbei und der Elfmeter gerade fast vorbereitet ist.
#
ThePaSch schrieb:

sgevolker schrieb:

Du gehst vorm Elfer auf's Klo? Bei dem Spielstand?


Naja, wenn man sich beeilt und schnell laufen lässt, ist man sicher zurück, bis der (vermeintliche) VAR-Check vorbei und der Elfmeter gerade fast vorbereitet ist.



Ganz genau. Bis der VAR den Schiri zum Schirm gebeten hat bin ich schon längst zurück.
#
Ich denke so langsam ist es an der Zeit, einen Fred "Kamada - wie kriegen wir das wieder hin", zu eröffnen.
#
DeMuerte schrieb:

Ich denke so langsam ist es an der Zeit, einen Fred "Kamada - wie kriegen wir das wieder hin", zu eröffnen.

Du meinst den Thread "Kamada noch ebbes mache?"


Teilen