Das schreibt man in der VW Kantine - Wolfsburg sabbelt

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Kirchhahn schrieb:

Woher der Glaube kommt, dass der Vfl einbricht ist mir auch nicht klar. Die sind wahnsinnig stabil.


Frag ich mich auch die ganze Zeit. Letzte Woche wurde es ja von vielen noch für wahrscheinlicher gehalten, dass wir VW überholen, als dass wir vor dem BVB bleiben.

Für mich sind die ganz klar durch in Sachen CL. Wenn wir an denen tatsächlich noch vorbeiziehen sollten, sind wir Dritter.



die Frage ist wirklich mehr als berechtigt, zumal es ja auch selten Sternstunden gegen diesen ekelhaften Gegner gab. Ich halte die ehrlich gesagt, fast für schwieriger zu bespielen als den BVB. Da wusste man, dass die ne gute Offensive haben aber hinten anfällig sind. Wolfsburg ist sich auch nie für ein dreckiges 1:0 zu schade.

Hinten stehen die zwei 1,90 Kanten ziemlich sattelfest und im Mittelfeld fürhst du einen Abnutzungskampf gegen den Schlager und den Arnold, der auf meiner persönlichen Ätzliste der Bundesliga ziemlich unmittelbar nach Davie Selke kommt. Vorne steht dann mit dem Weghorst noch ein Abstauber alter Spezies.

Von daher kann man sich mit Sicherheit auf ne ziemlich zähe und körperbetonte Nummer einstellen. In letzterem stehen einem die Wolfsburger einem wie kaum ein anderer Bundesligist (unabhängig davon ob die da jemand sehen will) in kaum was nach.

Ich bin auch mal gespannt, was sich Coach Hütter einfallen lässt, nachdem die Kostic im Hinspiel fortlaufend mit Baku und Mbabu gedoppelt haben und so kaum zur Entfaltung kommen ließen. Ich glaube kaum, dass die das dieses Mal anders angehen werden....

#
No.3 schrieb:


..., nachdem die Kostic im Hinspiel fortlaufend mit Baku und Mbabu gedoppelt haben und so kaum zur Entfaltung kommen ließen. Ich glaube kaum, dass die das dieses Mal anders angehen werden....


Das ist bei mir auch hängen geblieben. Baku und Mbabu hatten das verdammt stark gelöst.

Ich halte die Spiele aber nur für bedingt vergleichbar. Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir damals nur 3 offensive Spieler auf dem Platz (Kamada, Dost und Kostic). Kamada konnte das Spiel noch nie alleine tragen und Dost als Spitze schon mal gar nicht. Also war es für VW relativ einfach. Kostic doppeln und aus dem Spiel nehmen.
Am Wochenende wird das anders aussehen. Ich glaube nicht, dass Hütter sich nochmal dazu hinreisen lässt so defensiv aufzustellen.
Kostic wird jetzt mit Sicherheit Unterstützung aus dem Mittelfeld erfahren. Kostic / Younes sollten in der Lage sein Baku und Mbabu zu beschäftigen. Und wenn VW noch einen Dritten auf unsere linke Seite stellt, dann sollte für Kamada/Jovic rechts Platz sein.

Wird wohl ein Abnutzungskampf im Mittelfeld. Wäre schön, wenn die Unseren mal nicht gleich nach 10 Minuten gelbe Karten im Gepäck hätten. Aber mit Hase ist ja jetzt wieder eine Alternative zum wechseln da. Fände einen Punkt mehr als ok. Gegen den Tabellendritten (egal wie der heißt) nach 27 Spieltagen kann man nämlich auch gerne mal verlieren.
#
Sehe ich auch so. Wichtig wird sein, sich nicht das Spiel von Wolfsburg aufzwingen zu lassen, sondern spielfreudig den Ball laufen zu lassen.
Geduldig auf Gegenstöße warten. In die Zweikämpfe gehen, die sein müssen, nicht in jeden, den VW anbietet. Also unser Spiel durchziehen. Erinnere mich mit Schrecken an das Bremen-Spiel.

Man stelle sich mal vor, Wolfsburg, Leipzig und Leverkusen schaffen hinter den Bayern die CL-Quali. Totales Horrorszenario für den europäischen Fußball. Stimmung und Einschaltquoten wie im Zweitliga-Abstiegskampf.  
Dagegen stelle man sich Frankfurt (Meister), Bayern, Gladbach und Dortmund in der CL vor.

Wie kann man die Aushöhlung von 50+1 weiter vorantreiben, wenn man diese (nicht unrealistischen) Szenarien vor Augen hat. Das schadet der Liga. Das ist zum Schaden des deutschen Fußballs. Dann braucht man sich hinterher nicht beklagen, dass die Englönder so tolle TV-Verträge bekommen.

Der VFL Wolfsburg ist sensationell Dritter. Das ist ein kleines Fußballwunder. Auch, weil es nicht an der Schwäche der Konkurrenz liegt, sondern an einer klugen Kaderzusammenstellung und toller Arbeit seitens des Trainers... und trotzdem interessiert das in Fußballdeutschland keine Sau. Niemanden.

Wenn Wolfsburg Dritter wird, aber keiner da ist, der es sieht, dürfen sie dann trotzdem in die CL?
#
Ich glaube nicht, dass Glasner die Nummer noch mal probiert.
Erstens ist der Überraschungseffekt weg und Hütter hätte eh (hoffentlich) die passende Antwort parat.
Zweitens haben wir uns spielerisch dermaßen weiterentwickelt, dass Glasner sich damit eine andere Baustelle aufmachen würde, die wir sicher ausnutzen könnten.

Wobei es ja auch wieder überraschend wäre, wenn er es trotzdem macht.
In jedem Fall wären wir aber diesmal sicher besser darauf vorbereitet.
#
Jedenfalls ist Wolfsburg m.E. der Gegner mit uns, der am schwersten zu besiegen ist.
Wolfsburg hat m.E. das stabilste taktische Korsett von allen Bundesliga-Teams und wir haben die stabilste Moral mittlerweile (jedenfalls lassen wir uns von fast nichts mehr komplett aus der Ruhe bringen).

Im Normalfall ist das ein ganz typisches Spiel für ein Unentschieden. Aber nachdem die uns im Hinspiel besiegt haben, wäre natürlich ein Sieg für uns mehr als berechtigt und verdient.
Man muss einfach sagen, dass bei den Leistungen der letzten Monate auch mit Wolfsburg und uns die beiden Europa-Aspiranten auf 3 und 4 stehen, die am meisten aus ihrem Potenzial rausgeholt haben. So wenig ich Wolfsburg mag, aber die sind unter Glasner ein richtig unangenehm zu bespielender Gegner geworden.
#
Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?
#
bla_blub schrieb:

Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?

Es wurden verschiedene Zahlen genannt, ich meine, es waren 73.
War das nicht auch das Spiel, wo es so sackkalt war?
#
bla_blub schrieb:

Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?

Es wurden verschiedene Zahlen genannt, ich meine, es waren 73.
War das nicht auch das Spiel, wo es so sackkalt war?
#
Adlerdenis schrieb:

bla_blub schrieb:

Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?

Es wurden verschiedene Zahlen genannt, ich meine, es waren 73.
War das nicht auch das Spiel, wo es so sackkalt war?

Das weiß ich jetzt nicht. Ich weiß nur, dass das kälteste Spiel, das ich im Waldstadion erleben "durfte", ein Spiel gegen Wolfsburg war. Mit einem Supertor von Pirmin.
Da war das Bier auf dem Weg vom Stand zum Sitzplatz gefroren.
#
Adlerdenis schrieb:

bla_blub schrieb:

Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?

Es wurden verschiedene Zahlen genannt, ich meine, es waren 73.
War das nicht auch das Spiel, wo es so sackkalt war?

Das weiß ich jetzt nicht. Ich weiß nur, dass das kälteste Spiel, das ich im Waldstadion erleben "durfte", ein Spiel gegen Wolfsburg war. Mit einem Supertor von Pirmin.
Da war das Bier auf dem Weg vom Stand zum Sitzplatz gefroren.
#
Ja, da waren es -20 Grad oder so.
#
Ja, da waren es -20 Grad oder so.
#
Da war ich auch, in unserem Block am Bierstand haben aber alle Glühwein geordert, der aber auch schon kalt war, bevor man im Block ankam. Da ich das Zeug nicht abkann, habe ich tatsächlich ein Bier bestellt, bei dem sich dann tatsächlich nach kurzer Zeit eine dünne  Eisschicht oben gebildet hat. Ich meine, es waren ca . -20 plus Wind und ich hatte eine batteriebetriebene Heizdecke dabei.
#
Adlerdenis schrieb:

bla_blub schrieb:

Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?

Es wurden verschiedene Zahlen genannt, ich meine, es waren 73.
War das nicht auch das Spiel, wo es so sackkalt war?

Das weiß ich jetzt nicht. Ich weiß nur, dass das kälteste Spiel, das ich im Waldstadion erleben "durfte", ein Spiel gegen Wolfsburg war. Mit einem Supertor von Pirmin.
Da war das Bier auf dem Weg vom Stand zum Sitzplatz gefroren.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Adlerdenis schrieb:

bla_blub schrieb:

Erinnert sich noch wer an die Zuschauerzahl, die beim Auswärtsfan-Negativrekord im Waldstadion durchgesagt wurde, als der die Wolfsurger da waren?

Es wurden verschiedene Zahlen genannt, ich meine, es waren 73.
War das nicht auch das Spiel, wo es so sackkalt war?

Das weiß ich jetzt nicht. Ich weiß nur, dass das kälteste Spiel, das ich im Waldstadion erleben "durfte", ein Spiel gegen Wolfsburg war. Mit einem Supertor von Pirmin.
Da war das Bier auf dem Weg vom Stand zum Sitzplatz gefroren.


Da gab es eine Rutscherei durch das beim Torjubel verschüttete Bier und einer von uns ist in der Pause pitschnass und halb erfroren heim gegangen.😂 haben wir da nicht sogat 3:2 gewonnen?
#
Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.
#
Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.
#
Spielverderber: Ich wollte gerade schreiben, dass ich es noch wie heute weiß, wie Caio das 5:1 schoss und ich beim pöpeln in Richtung der 17 mitgereisten Wolfsburger merkte, dass mir bei - 30 Grad der Mund zugefroren war.
#
Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.
#
Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Klar. Über'm Feuerzeug. 😉
#
Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.
#
Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Bei dem Spiel stand ich damals wie ein zugefrorener Eisblock in der Nordwestkurve. Dzeko hatte glaube, ohne nachzugucken, damals für Wolfsburg 2x getroffen...
#
Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Klar. Über'm Feuerzeug. 😉
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Klar. Über'm Feuerzeug. 😉


Wir wären damals glücklich gewesen, wenn wir Feuerzeuge gehabt hätten. Stattdessen mussten wir bei der Fahrt zum Stadion mehrmals aus dem Zug springen und die S-Bahn, die auf dem Gleis festgefroren war, anschieben. Drei von den fünf mitgereisten Wolfsburgern habe ich dann aus Wut eigenhändig an den Baum gebunden, was heißt gebunden? Die sind ja von alleine festgefroren, kein Wunder bei -35 Grad. Auf dem Rasen haben wir dann nach Belieben dominiert. Hach des Caio‘sche, obwohl der Brasilianer war, hat dem die Kälte praktisch nix ausgemacht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Klar. Über'm Feuerzeug. 😉


Wir wären damals glücklich gewesen, wenn wir Feuerzeuge gehabt hätten. Stattdessen mussten wir bei der Fahrt zum Stadion mehrmals aus dem Zug springen und die S-Bahn, die auf dem Gleis festgefroren war, anschieben. Drei von den fünf mitgereisten Wolfsburgern habe ich dann aus Wut eigenhändig an den Baum gebunden, was heißt gebunden? Die sind ja von alleine festgefroren, kein Wunder bei -35 Grad. Auf dem Rasen haben wir dann nach Belieben dominiert. Hach des Caio‘sche, obwohl der Brasilianer war, hat dem die Kälte praktisch nix ausgemacht.
#
Motoguzzi999 schrieb:


Wir wären damals glücklich gewesen, wenn wir Feuerzeuge gehabt hätten. Stattdessen mussten wir bei der Fahrt zum Stadion mehrmals aus dem Zug springen und die S-Bahn, die auf dem Gleis festgefroren war, anschieben. Drei von den fünf mitgereisten Wolfsburgern habe ich dann aus Wut eigenhändig an den Baum gebunden, was heißt gebunden? Die sind ja von alleine festgefroren, kein Wunder bei -35 Grad. Auf dem Rasen haben wir dann nach Belieben dominiert. Hach des Caio‘sche, obwohl der Brasilianer war, hat dem die Kälte praktisch nix ausgemacht.



Klar , ich kann mich auch noch erinnern wie nach dem Match die Temperatur auf - 45 Grad gefallen sind und uns beim Heimlaufen die Gummisohlen auf dem Asphalt  fest gefroren sind.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Klar. Über'm Feuerzeug. 😉


Wir wären damals glücklich gewesen, wenn wir Feuerzeuge gehabt hätten. Stattdessen mussten wir bei der Fahrt zum Stadion mehrmals aus dem Zug springen und die S-Bahn, die auf dem Gleis festgefroren war, anschieben. Drei von den fünf mitgereisten Wolfsburgern habe ich dann aus Wut eigenhändig an den Baum gebunden, was heißt gebunden? Die sind ja von alleine festgefroren, kein Wunder bei -35 Grad. Auf dem Rasen haben wir dann nach Belieben dominiert. Hach des Caio‘sche, obwohl der Brasilianer war, hat dem die Kälte praktisch nix ausgemacht.
#
So nämlich. Als wäre es gestern gewesen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Kirchhahn schrieb:

Habs mal gegooglet...
Am 19.12.2009 spielt Wolfsburg in Frankfurt 2:2 Unentschieden.
Es hat -12,8 Grad Celsius.


Klar. Über'm Feuerzeug. 😉


Wir wären damals glücklich gewesen, wenn wir Feuerzeuge gehabt hätten. Stattdessen mussten wir bei der Fahrt zum Stadion mehrmals aus dem Zug springen und die S-Bahn, die auf dem Gleis festgefroren war, anschieben. Drei von den fünf mitgereisten Wolfsburgern habe ich dann aus Wut eigenhändig an den Baum gebunden, was heißt gebunden? Die sind ja von alleine festgefroren, kein Wunder bei -35 Grad. Auf dem Rasen haben wir dann nach Belieben dominiert. Hach des Caio‘sche, obwohl der Brasilianer war, hat dem die Kälte praktisch nix ausgemacht.
#
#
Also -12,8 kommt mir zu warm vor. Ich bin ziemlich sicher, dass es im Stadion -18 waren. -12,8 war vielleicht an der Hauptwache oder im Irish pub.
#
Wir hatten das Thema ja schon des öfteren.
Ein Kumpel kam mir auch mit gefroremem Bier entgegen, ein sehr hartgesottener Hool kam mir in der Halbzeit entgegen und ging nach Hause.
Und etliche harte Burschen weinten in der Halbzeit an der warmen Heizung im Klo.

Aber, was mir heute einfiel: Irgendwann in den 80ern fuhr ich mal zu nem Pokalspiel von uns zu den Kartoffelbauern.
Während des Spiels setzte wildes Schneetreiben ein, uns ging es ja noch einigermaßen okay auf der Osttribüne.
Die Westkurve in Lautern damals noch ohne Dach, herrjeh, was Zeiten.
Ein gewisser B. Hübner machte damals übrigens das entscheidende Tor für die Lauternschweine...

#
Also -12,8 kommt mir zu warm vor. Ich bin ziemlich sicher, dass es im Stadion -18 waren. -12,8 war vielleicht an der Hauptwache oder im Irish pub.
#
J_Boettcher schrieb:

Also -12,8 kommt mir zu warm vor. Ich bin ziemlich sicher, dass es im Stadion -18 waren. -12,8 war vielleicht an der Hauptwache oder im Irish pub.


Auf dem Weg zum Stadion zeigte das Auto -16° an.


Teilen