Das schreibt man in der VW Kantine - Wolfsburg sabbelt

#
philadlerist schrieb:

Sind das zwei, die sich unterhalten?




Ja das sind die 2 echten Wolfsburger Fans ... nicht wie die anderen 25000 Freikarten-Besitzer aus der VW Kantine
#
AdlerNRW58 schrieb:

philadlerist schrieb:

Sind das zwei, die sich unterhalten?




Ja das sind die 2 echten Wolfsburger Fans ... nicht wie die anderen 25000 Freikarten-Besitzer aus der VW Kantine

Genau genommen ist es der eine mit der gespaltenen Persönlichkeit
#
Wem das Bier im Becher gefriert,
hat das wesentliche Konzept eines Trinkers nicht verstanden!
#
Wem das Bier im Becher gefriert,
hat das wesentliche Konzept eines Trinkers nicht verstanden!
#
Ich hatte nur gesehen das bei einigen der Schaum gefroren ist, aber nicht das ganze Bier. Bei mir auf dem Wasser war sehr schnell eine dünne Eisschicht.
#
AdlerNRW58 schrieb:

philadlerist schrieb:

Sind das zwei, die sich unterhalten?




Ja das sind die 2 echten Wolfsburger Fans ... nicht wie die anderen 25000 Freikarten-Besitzer aus der VW Kantine

Genau genommen ist es der eine mit der gespaltenen Persönlichkeit
#
AdlerNRW58 schrieb:

philadlerist schrieb:

Sind das zwei, die sich unterhalten?




Ja das sind die 2 echten Wolfsburger Fans ... nicht wie die anderen 25000 Freikarten-Besitzer aus der VW Kantine

Genau genommen ist es der eine mit der gespaltenen Persönlichkeit


Ahhh Schizophren die haben also doch keine 2 Fans .............
#
SGE_Werner schrieb:

Bommer1974 schrieb:

Denen geht der Stift
     


Wolfsburg ist Dritter, drei Punkte hinter Platz 2 , elf Punkte vor einem Nicht-CL-Platz. In den letzten zehn Spielen drei Gegentore, 25 Punkte.

Wenn einem Team in dieser Liga nicht der Stift gehen dürfte, dann Wolfsburg.

Gut, eigentlich auch Schalke mittlerweile.


Woher der Glaube kommt, dass der Vfl einbricht ist mir auch nicht klar. Die sind wahnsinnig stabil. Wenn wir schlechte Leistungen abliefern und trotzdem gewinnen, wird das als Qualitätsmerkmal angesehen, wenn Wolfsburg das tut, ist es ein Trend der zu einer Klatsche führt. Das verstehe ich nicht.

Ich habe eher Angst davor, dass nach dem beinahe historischen Sieg in Dortmund das gleiche passiert wie nach Siegen gegen die Bayern.

Und die emotionale Fallhöhe ist enorm. Da spielst du in Dortmund und gewinnst und musst plötzlich gegen Wolfsburg ran. Die Jungs dafür zu motivieren ist ein echtes Kunststück.
#
Kirchhahn schrieb:

Woher der Glaube kommt, dass der Vfl einbricht ist mir auch nicht klar. Die sind wahnsinnig stabil. Wenn wir schlechte Leistungen abliefern und trotzdem gewinnen, wird das als Qualitätsmerkmal angesehen, wenn Wolfsburg das tut, ist es ein Trend der zu einer Klatsche führt. Das verstehe ich nicht.

Das ganze ist doch selbstredend mehr Gefrotzel und wage Hoffnung. Ich denke auch, dass die quasi durch sind.
Dennoch kann man sich durch die genannten Thesen ein Stück weit herleiten, dass dort jetzt der Schlendrian und der Trend ein wenig dazu führen könnte, dass sie einen Hänger bekommen. Abgesehen davon, haben sie ein schweres Restprogramm.

In der Tat sollten wir uns mit uns beschäftigen und weniger mit Wob. Aber das ironische Bashing macht doch Spaß 👍
Kirchhahn schrieb:

Ich habe eher Angst davor, dass nach dem beinahe historischen Sieg in Dortmund das gleiche passiert wie nach Siegen gegen die Bayern.

Und die emotionale Fallhöhe ist enorm. Da spielst du in Dortmund und gewinnst und musst plötzlich gegen Wolfsburg ran. Die Jungs dafür zu motivieren ist ein echtes Kunststück.

Das wiederum, glaube ich überhaupt nicht. Die gehen m. E. jetzt mit breiter Brust und enorm heiß in das Spiel. Motivation ist da ein Selbstläufer. Ich meine, sowas in der Art hat Hütter auch schon gesagt. Emotional abfallen tun die jetzt nicht mehr, denke ich.
#
Wem das Bier im Becher gefriert,
hat das wesentliche Konzept eines Trinkers nicht verstanden!
#
philadlerist schrieb:

Wem das Bier im Becher gefriert,
hat das wesentliche Konzept eines Trinkers nicht verstanden!



Der Wahlspruch der Anonymen Alkoholiker - Sektion Sibirien



#
philadlerist schrieb:

Wem das Bier im Becher gefriert,
hat das wesentliche Konzept eines Trinkers nicht verstanden!



Der Wahlspruch der Anonymen Alkoholiker - Sektion Sibirien



#
Nicht ganz. In Sibirien trinkt man Wodka, der gefriert nicht so schnell wie Bier
#
VOR DEM SPIEL:


Ich verstehe beide Fanlager derzeit überhaupt nicht: Die Wolfsburger Seite macht sich z.T. vor der Frankfurter Offensive in die Hose. Hat man dazu Grund? Im Hinspiel war Frankfurt grottenschlecht. Im Jahr davor war es auch nicht soll. Aber davon ab: Der VfL sah diese Saison in keinem Spiel defensiv schlecht aus. Bayern gewann wegen einer überragenden Chancenauswertung, Dortmund ebenfalls. In Hoffenheim war man durch die Serie nicht aggressiv genug. Und sonst? Die Frankfurter wiederum meinen, sie würden tollen Fußball spielen und Tippen auf Sieg. Woher dieser Glaube? Wolfsburg liegt Frankfurt nun gar nicht. Und Frankfurt bietet defensiv auch durchaus etwas an.

Zum heutigen Spiel: Ich denke nicht, dass wir verlieren. Die Eintracht ist momentan spielerisch besser als wir. In der Offensive sind die uns auch in Sachen individueller Klasse überlegen. Die Defensive dagegen geht klar an uns, auch individuell. Was mir Hoffnung macht, ist, dass wir uns nach wie vor gegen Teams, die auf spielerische Lösungen setzen, leichter tun. Deswegen werden wir auf jeden Fall zu Torchancen kommen.

Das wird heute brutal schwer. Diese Offensive von Frankfurt ist aktuell richtig gut. Als Mannschaft kann der VFL es schaffen, wenn wieder alle füreinander kämpfen. Persönlich wäre ich schon mit nem Unentschieden zufrieden.


NACH DEM SPIEL


Unfassbar dumme und völlig unnötige Niederlage, bin bedient

Ach, eins der besten Spiele seit langem – hätte auch anders ausgehen können – aber beste Fußballunterhaltung!

Wer bevorzugt denn Fußballunterhaltung gegenüber Siegen?

Ich kann mit der Niederlage leben. Warum? Weil unser VfL die DEUTLICH bessere Mannschaft war. Wir waren (sorry für den Ausdruck) einfach zu dumm hinten. Wer 3 Tore auswärts schießt, darf einfach nicht verlieren. Mund abputzen und nächste Woche gegen München alles in die Waagschale werfen. Wir haben nichts zu verlieren in dem Spiel. Auch wenn ich etwas enttäuscht bin, kann ich mit der Niederlage absolut umgehen.

Insgesamt eine sehr starke Partie von uns – leider konnten wir uns am Ende nicht belohnen – besonders beeindruckt bin ich von der Tatsache, dass die Mannschaft und Glasner auch nach dem 2:4 nicht aufgesteckt haben. Wenn wir diese Leistung gegen Bayern, den BVB und RB erneut abrufen können, sollte wir auch dort mal Punkte bei der einen oder anderen Partie holen! Mit dem Ergebnis kann man natürlich als Wolf heute nicht zufrieden sein, mit der kämpferischen Leistung aber sehr wohl.

Baku hätte eigentlich den Elfer bekommen müssen.

Das ist doch auch kein Elfmeter. Sowas will ich gegen uns auch nicht gepfiffen bekommen. Richtig entschieden auch wenn es bitter für uns ist.


Ansonsten: Die Schiedsrichter pfeifen für uns, weil Traditionsmannschaften bevorteilt werden. Bitte merken.
#
Verständlich, dass die kurz nach dem Spiel nicht unbedingt nüchtern und objektiv beurteilen
#
Verständlich, dass die kurz nach dem Spiel nicht unbedingt nüchtern und objektiv beurteilen
#
Finde es eigentlich vergleichsweise objektiv. Habe jetzt auch nicht alles kopiert, weil sich die Aussagen natürlich auch wiederholen.
#
VOR DEM SPIEL:


Ich verstehe beide Fanlager derzeit überhaupt nicht: Die Wolfsburger Seite macht sich z.T. vor der Frankfurter Offensive in die Hose. Hat man dazu Grund? Im Hinspiel war Frankfurt grottenschlecht. Im Jahr davor war es auch nicht soll. Aber davon ab: Der VfL sah diese Saison in keinem Spiel defensiv schlecht aus. Bayern gewann wegen einer überragenden Chancenauswertung, Dortmund ebenfalls. In Hoffenheim war man durch die Serie nicht aggressiv genug. Und sonst? Die Frankfurter wiederum meinen, sie würden tollen Fußball spielen und Tippen auf Sieg. Woher dieser Glaube? Wolfsburg liegt Frankfurt nun gar nicht. Und Frankfurt bietet defensiv auch durchaus etwas an.

Zum heutigen Spiel: Ich denke nicht, dass wir verlieren. Die Eintracht ist momentan spielerisch besser als wir. In der Offensive sind die uns auch in Sachen individueller Klasse überlegen. Die Defensive dagegen geht klar an uns, auch individuell. Was mir Hoffnung macht, ist, dass wir uns nach wie vor gegen Teams, die auf spielerische Lösungen setzen, leichter tun. Deswegen werden wir auf jeden Fall zu Torchancen kommen.

Das wird heute brutal schwer. Diese Offensive von Frankfurt ist aktuell richtig gut. Als Mannschaft kann der VFL es schaffen, wenn wieder alle füreinander kämpfen. Persönlich wäre ich schon mit nem Unentschieden zufrieden.


NACH DEM SPIEL


Unfassbar dumme und völlig unnötige Niederlage, bin bedient

Ach, eins der besten Spiele seit langem – hätte auch anders ausgehen können – aber beste Fußballunterhaltung!

Wer bevorzugt denn Fußballunterhaltung gegenüber Siegen?

Ich kann mit der Niederlage leben. Warum? Weil unser VfL die DEUTLICH bessere Mannschaft war. Wir waren (sorry für den Ausdruck) einfach zu dumm hinten. Wer 3 Tore auswärts schießt, darf einfach nicht verlieren. Mund abputzen und nächste Woche gegen München alles in die Waagschale werfen. Wir haben nichts zu verlieren in dem Spiel. Auch wenn ich etwas enttäuscht bin, kann ich mit der Niederlage absolut umgehen.

Insgesamt eine sehr starke Partie von uns – leider konnten wir uns am Ende nicht belohnen – besonders beeindruckt bin ich von der Tatsache, dass die Mannschaft und Glasner auch nach dem 2:4 nicht aufgesteckt haben. Wenn wir diese Leistung gegen Bayern, den BVB und RB erneut abrufen können, sollte wir auch dort mal Punkte bei der einen oder anderen Partie holen! Mit dem Ergebnis kann man natürlich als Wolf heute nicht zufrieden sein, mit der kämpferischen Leistung aber sehr wohl.

Baku hätte eigentlich den Elfer bekommen müssen.

Das ist doch auch kein Elfmeter. Sowas will ich gegen uns auch nicht gepfiffen bekommen. Richtig entschieden auch wenn es bitter für uns ist.


Ansonsten: Die Schiedsrichter pfeifen für uns, weil Traditionsmannschaften bevorteilt werden. Bitte merken.
#
Kirchhahn schrieb:

Die Schiedsrichter pfeifen für uns, weil Traditionsmannschaften bevorteilt werden.

Damit geben die Golfsburger ja wenigstens zu das sie nur Plastik sind.
#
Drecksclub.
#
Basti Red hat doch in "Alarmstufe Red" alles zu dem VW Klub gesagt!


Teilen