Corona-Virus (Teil IV) - (Wichtige Infos in #1)

#
Tafelberg schrieb:

Entfällt der Kontaktnachweis auch in Hessen? Im steinbacher cafe wurde ich auf die luca app eben verwiesen.
Auch bei 2G macht das durchaus Sinn.


Laut den Infos die wir Mitarbeiter bekommen haben, ja.

Das Land Hessen hat ab heute für die Gastronomie nur folgende Voraussetzungen:

Drinnen : 3G Pflicht und Maskenpflicht bis zum Platz für Personal und Gäste.

Drinnen und im Freien: Abstands und Hygienekonzept.

Jetzt könnte man meinen Hygienekonzept bedeutet unter anderem auch automatisch Kontaktdatenerfassung aber diese ist z.b unter "Clubs" und " Prostitutionsstätten" extra erwähnt.

#
P.B-89 schrieb:

Jetzt könnte man meinen Hygienekonzept bedeutet unter anderem auch automatisch Kontaktdatenerfassung aber diese ist z.b unter "Clubs" und " Prostitutionsstätten" extra erwähnt.

Also weiterhin Kontaktdatenerfassung in der Otto-Fleck-Schneise 6  
#
P.B-89 schrieb:

Jetzt könnte man meinen Hygienekonzept bedeutet unter anderem auch automatisch Kontaktdatenerfassung aber diese ist z.b unter "Clubs" und " Prostitutionsstätten" extra erwähnt.

Also weiterhin Kontaktdatenerfassung in der Otto-Fleck-Schneise 6  
#
brodo schrieb:

P.B-89 schrieb:

Jetzt könnte man meinen Hygienekonzept bedeutet unter anderem auch automatisch Kontaktdatenerfassung aber diese ist z.b unter "Clubs" und " Prostitutionsstätten" extra erwähnt.

Also weiterhin Kontaktdatenerfassung in der Otto-Fleck-Schneise 6  



Ich geb da immer die Adresse von dem Typen an , der mich ständig zuparkt.
#
DerGeyer schrieb:

Die Hexenjagd der Impfgegner hat längst begonnen.

Eine Gaststätte in Ffm-Schwanheim hat schon einen ordentlichen Shitstorm abbekommen.

Von einer "Hexenjagd" zu sprechen, wenn Leute, die ausgegrenzt werden, sich beschweren, ist allerdings schon reichlich unangebracht.
Nicht, dass ich den Gastronomen einen Vorwurf mache, die sind schließlich die ärmsten Säue, aber wer etwa 40% der erwachsenen Bevölkerung ausschließt, muss mit Unmut rechnen.
#
Adlerdenis schrieb:

Nicht, dass ich den Gastronomen einen Vorwurf mache, die sind schließlich die ärmsten Säue, aber wer etwa 40% der erwachsenen Bevölkerung ausschließt, muss mit Unmut rechnen.
     


Wurde zwar schon korrigiert, aber genau genommen sind nur noch 26,7 % aller Erwachsenen nicht zwei Mal geimpft. Weitere gut 2 % sind noch im Zweiwochenfenster nach der zweiten Impfung.

So viele sind es dann glücklicherweise nicht mehr.
#
Adlerdenis schrieb:

Nicht, dass ich den Gastronomen einen Vorwurf mache, die sind schließlich die ärmsten Säue, aber wer etwa 40% der erwachsenen Bevölkerung ausschließt, muss mit Unmut rechnen.
     


Wurde zwar schon korrigiert, aber genau genommen sind nur noch 26,7 % aller Erwachsenen nicht zwei Mal geimpft. Weitere gut 2 % sind noch im Zweiwochenfenster nach der zweiten Impfung.

So viele sind es dann glücklicherweise nicht mehr.
#
Das heißt, zusammen mit den Genesenen haben wir jetzt eine Immunitätsquote von etwa 80% bei den Erwachsenen?
#
So, schnell den vor dem Spiel schon begonnenen Beitrag fertig klöppeln.

Wochenbericht

Inzidenz nach Altersgruppen - Veränderung zur Vorwoche

2,4% … 90+
14,5% … 85 - 89
21,6% … 80 - 84
8,5% … 75 - 79
9,2% … 70 - 74
11,0% … 65 - 69
1,4% … 60 - 64
5,3% … 55 - 59
-2,0% … 50 - 54
-2,8% … 45 - 49
-5,7% … 40 - 44
-4,1% … 35 - 39
-6,0% … 30 - 34
-5,1% … 25 - 29
-9,9% … 20 - 24
-13,0% … 15 - 19
-8,7% … 10 -  14
-6,6% … 5 - 9
2,1% … 0 - 4

Tendenziell noch ein Anstieg bei den bisher eher in Welle 4 schwach betroffenen Senioren, bei den restlichen Gruppen leicht sinkend.

Inzidenz nach Altersgruppe

42,2 … 90+
32,3 … 85 - 89
25,0 … 80 - 84
15,1 … 75 - 79
22,0 … 70 - 74
22,6 … 65 - 69
32,8 … 60 - 64
42,4 … 55 - 59
54,4 … 50 - 54
85,2 … 45 - 49
109,2 … 40 - 44
108,6 … 35 - 39
112,5 … 30 - 34
117,8 … 25 - 29
133,5 … 20 - 24
171,7 … 15 - 19
206,9 … 10 -  14
175,5 … 5 - 9
88,1 … 0 - 4

Immer noch die höchsten Inzidenzen bei Kindern / Jugendlichen.

Infektionen aus dem Ausland

Nur noch 10 % der Infektionen sind "eingeschleppt" , dieser Wert ist somit wieder auf Vor-Ferien-Niveau und die vielen Tests nach Einreise usw. und die vielen Urlauber, die es jetzt nicht mehr gibt, dürften sicherlich auch sich auf die abschwächenden Infektionszahlen ausgewirkt haben (analog zum Vorjahr).
Die meisten Infektionen kommen hier jetzt mit Abstand aus der Türkei, es folgen Kosovo und Kroatien.

Hospitalisierungen

Lagen in der vorletzten Woche bei ca. 2.600 , in der Woche zuvor bei 2.800 , auch mit den noch eintreffenden Nachmeldungen dürfte hier eher eine Stagnation zu erwarten sein. In der Vorwoche waren es nur gut 2.000 , aber da fehlen einfach noch zu viele Meldungen, daher wie immer nicht zu gebrauchen.

#
Kurz und schnell. Inzidenz sinkt weiterhin (genießen wir das mal, bevor der Herbst reinschlägt) , Todeszahlen steigend, Intensivpatientenzahlen mäßig steigend.

Erstimpfungszahlen haben sich etwas stabilisiert in der Impfaktionswoche. Die Gesamtimpfungszahlen drehen ganz zart ins Plus, das liegt aber an den Auffrischungsimpfungen.

#
Sehr schön das sich eine meiner früheren Lieblingskneipen, die Klapper33, nun für 2G entschieden hat. Auf fb hat der Shitstorm schon begonnen, für mich ist es erst recht ein Grund dort bald mal wieder vorbeizuschauen auf ein paar Bierchen...
#
Noch mal etwas stärkeres Minus. Alle Zahlen bleiben bei der Entwicklung der Vortage.

#
Wenn sich Geimpfte infizieren und Symptome aufweisen, müssen diese sich dann auch in Isolation begeben?

Das würde ja bedeueten, dass eine geimpfte Person schön in Clubs feiern gehen kann und dann die Allgemeinheit bzw. der Arbeitgeber für eine Quarantäne zahlen muss.

Anderseits erhalten Umgeimpfte bei einer Quarantäne generell keine Zahlungen mehr, auch wenn Sie sich vorsichtig verhalten haben.

Also entweder habe echt etwas nicht richtig verstanden, oder das System ist nicht ganz fair ausgestaltet.
#
Wenn sich Geimpfte infizieren und Symptome aufweisen, müssen diese sich dann auch in Isolation begeben?

Das würde ja bedeueten, dass eine geimpfte Person schön in Clubs feiern gehen kann und dann die Allgemeinheit bzw. der Arbeitgeber für eine Quarantäne zahlen muss.

Anderseits erhalten Umgeimpfte bei einer Quarantäne generell keine Zahlungen mehr, auch wenn Sie sich vorsichtig verhalten haben.

Also entweder habe echt etwas nicht richtig verstanden, oder das System ist nicht ganz fair ausgestaltet.
#
Endless schrieb:

Wenn sich Geimpfte infizieren und Symptome aufweisen, müssen diese sich dann auch in Isolation begeben?

Das ist sehr unterschiedlich - von Bundesland zu Bundesland. Hängt oft auch mit der Virusvariante zusammen und ändert sich womöglich auch laufend.
Hier mal ein Überblick - der aktuellste, den ich auf die Schnelle gefunden habe:

https://www.stern.de/gesundheit/geimpfte-und-corona-kontakt--in-welchen-bundeslaendern-man-trotzdem-in-quarantaene-muss-30628768.html#hessen
#
Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.
#
Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.
#
Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.
#
Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.
#
Ich glaube auch , dass 2G die gegebene Antwort ist. In Verbindung mit der dritten Impfung , möglicherweise.
Vorbehaltlich klarer Studien. Israelische Studien sind vielversprechend.
#
Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.
#
Diegito schrieb:

Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.

Das sehe ich auch so.
#
Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.
#
Wenn ich Deiner Meinung bin, will ich das gerne konstatieren.
Das ausgerechnet ein Ärzte Chef solche Ideen entwickelt, finde ich seltsam.
#
Sehr schön das sich eine meiner früheren Lieblingskneipen, die Klapper33, nun für 2G entschieden hat. Auf fb hat der Shitstorm schon begonnen, für mich ist es erst recht ein Grund dort bald mal wieder vorbeizuschauen auf ein paar Bierchen...
#
Nicht nur dort.
Speak Easy hat auch ab sofort 2G, weitere Kneipen werden demnächst nachziehen.

Für die Wirte ist die Lösung einfacher, da man nur noch auf den Nachweis achten muss.
Für Leute die sich nicht impfen lassen können kann ich es verstehen, für die Impfschwurbler tuts mir mittlerweile gar nicht mehr Leid.

Werde dem Oli auch die nächste Woche nach dem Spiel gegen Köln mal wieder einen Besuch abhalten.
#
Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.
#
Diegito schrieb:

Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.


Der wiederholte Versuch dem Thema Corona ein Datum aufdrängen zu wollen. Der Typ will sich mal wieder ins Gespräch bringen.

Wenn die Impfkampagne nicht so an Fahrt verloren hätte, hätte diese Idee eines „Freedom Day“ bestimmt Charme. Aber daher das nicht der Fall ist, sollten wir uns starr an Immunisierungsquoten orientieren.
Bei einer Impfquote von 85% bei den Erwachsenen, kann man sicherlich darüber nachdenken die meisten Maßnahmen fallen zu lassen. Vorraussetzungen dafür wären aber belastbare Zahlen an Impfungen & aktuell Genesenen.

Eher sollte man darüber nachdenken, das man die 3G Regel von Schnelltest auf PCR Test bei Erwachsenen umstellt und das Ganze konsequent bis Frühjahr umsetzt.
#
Nicht nur dort.
Speak Easy hat auch ab sofort 2G, weitere Kneipen werden demnächst nachziehen.

Für die Wirte ist die Lösung einfacher, da man nur noch auf den Nachweis achten muss.
Für Leute die sich nicht impfen lassen können kann ich es verstehen, für die Impfschwurbler tuts mir mittlerweile gar nicht mehr Leid.

Werde dem Oli auch die nächste Woche nach dem Spiel gegen Köln mal wieder einen Besuch abhalten.
#
Der Wirt meines Stammcafés macht auch ab dieser Woche 2G, weil er, ich zitiere, keinen Bock mehr auf das ganze Theater hat.... Und auch schon auf den Herbst und Winter schaut, weil mit 2G offenbar der Innenraum intensiver genutzt werden darf. Aus seiner betriebswirtschaftlichen Sicht also durchaus verständlich.
#
Der Wirt meines Stammcafés macht auch ab dieser Woche 2G, weil er, ich zitiere, keinen Bock mehr auf das ganze Theater hat.... Und auch schon auf den Herbst und Winter schaut, weil mit 2G offenbar der Innenraum intensiver genutzt werden darf. Aus seiner betriebswirtschaftlichen Sicht also durchaus verständlich.
#
2G ist auch irgendwie ein Narrenschutz, so hat man weniger Problemfälle im Laden.
#
Diegito schrieb:

Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.


Der wiederholte Versuch dem Thema Corona ein Datum aufdrängen zu wollen. Der Typ will sich mal wieder ins Gespräch bringen.

Wenn die Impfkampagne nicht so an Fahrt verloren hätte, hätte diese Idee eines „Freedom Day“ bestimmt Charme. Aber daher das nicht der Fall ist, sollten wir uns starr an Immunisierungsquoten orientieren.
Bei einer Impfquote von 85% bei den Erwachsenen, kann man sicherlich darüber nachdenken die meisten Maßnahmen fallen zu lassen. Vorraussetzungen dafür wären aber belastbare Zahlen an Impfungen & aktuell Genesenen.

Eher sollte man darüber nachdenken, das man die 3G Regel von Schnelltest auf PCR Test bei Erwachsenen umstellt und das Ganze konsequent bis Frühjahr umsetzt.
#
anno-nym schrieb:

Diegito schrieb:

Tafelberg schrieb:

Brauchen wir einen Freedom Day wie es Kassen Ärzte Chef Gassen fordert?

https://www.n-tv.de/22812142

Würde das die mpfmotivation steigern, bin da skeptisch mit solchen Ideen.
Aber ich gehe davon aus, dass die Politik das nicht umsetzt.


Das halte ich für zu riskant. Bin da eher auf Lauterbachs Seite, Freedom Day bei 85% Impfquote, bis dahin 2G... das wird den Druck eher erhöhen als ein Datum festzulegen unabhängig von der Impfquote. Denn viele Skeptiker werden sich dann erst recht nicht impfen lassen weil sie ja wissen das die Einschränkungen sowieso bald fallen.


Der wiederholte Versuch dem Thema Corona ein Datum aufdrängen zu wollen. Der Typ will sich mal wieder ins Gespräch bringen.

Wenn die Impfkampagne nicht so an Fahrt verloren hätte, hätte diese Idee eines „Freedom Day“ bestimmt Charme. Aber daher das nicht der Fall ist, sollten wir uns starr an Immunisierungsquoten orientieren.
Bei einer Impfquote von 85% bei den Erwachsenen, kann man sicherlich darüber nachdenken die meisten Maßnahmen fallen zu lassen. Vorraussetzungen dafür wären aber belastbare Zahlen an Impfungen & aktuell Genesenen.

Eher sollte man darüber nachdenken, das man die 3G Regel von Schnelltest auf PCR Test bei Erwachsenen umstellt und das Ganze konsequent bis Frühjahr umsetzt.


Die Frage ist halt ob man 85% Impfquote  erreichen wird. Wir sind jetzt bei 63%, die Impfkampagnen bewirken kaum noch was. Durch 2G kommt zwar mehr Druck in die Sache aber weitere 20% müssten noch geimpft werden...puuh.
Wenn es nach mir geht kann man 2G oder 3G(mit PCR) bis nächstes Jahr durchziehen.
Ich verspüre zur Zeit kaum Einschränkungen. Treffen mit Freunden, Kneipe, Restaurant, vermutlich schon bald ein volles Waldstadion. Bei 2G benötigt man keine Abstandssregeln und Masken mehr, das ist der große Vorteil.
Im Supermarkt oder in der Bahn ne Maske tragen stört mich nicht. Das wäre ja das einzige das bleibt. Das kann man dann ab dem nächsten Frühjahr komplett fallen lassen oder nur noch als Empfehlung aussprechen...



Teilen