Gerücht: Rodrigo Zalazar zu S04


Thread wurde von skyeagle am Mittwoch, 04. August 2021, 13:20 Uhr um 13:20 Uhr gesperrt weil:
Wechselt zum FC Schalke
#
eine eher niedrige summe bzgl. kaufoption/-pflicht würde gleichermaßen für eine relativ moderate summe für unsere rückkaufoption sprechen. war bei uns damals bspw. bei mascarell auch so, nur halt andersrum.
#
Insofern sehe ich da für uns einen eingesparten Platz im Kader inklusive Gehalt und eine kleine Wette darauf, dass sich Zalazar bis 2023 gut weiterentwickelt. Dann hätten wir ein finanzielles Nullsummenspiel und entweder 2023 einen starken Zalazar im Kader oder die Möglichkeit des Weiterverkaufs mit Gewinn. Im negativsten Fall haben wir ihn für 2-2,5 Millionen verkauft.
#
Insofern sehe ich da für uns einen eingesparten Platz im Kader inklusive Gehalt und eine kleine Wette darauf, dass sich Zalazar bis 2023 gut weiterentwickelt. Dann hätten wir ein finanzielles Nullsummenspiel und entweder 2023 einen starken Zalazar im Kader oder die Möglichkeit des Weiterverkaufs mit Gewinn. Im negativsten Fall haben wir ihn für 2-2,5 Millionen verkauft.
#
Bankdruecker schrieb:

Insofern sehe ich da für uns einen eingesparten Platz im Kader inklusive Gehalt und eine kleine Wette darauf, dass sich Zalazar bis 2023 gut weiterentwickelt. Dann hätten wir ein finanzielles Nullsummenspiel und entweder 2023 einen starken Zalazar im Kader oder die Möglichkeit des Weiterverkaufs mit Gewinn. Im negativsten Fall haben wir ihn für 2-2,5 Millionen verkauft.

ja, was insgesamt tatsächlich ziemlich clever anmutet. zumal man noch eines nicht vergessen darf: er bekäme dann bei rückkauf natürlich auch einen neuen vertrag. ist durchaus erwähnenswert, da er z zt. nur noch 2 saisons vertrag hat und, wenn wir mal von einer eingewöhnungs-saison ausgehen, in der der nächsten saison dann nach besagter eingewöhnungs-saison nur noch ein jahr restvertrag hätte, was deutlich unvorteilhafter für uns wäre.

so haben wir einen großen teil der entwicklung an so4 outgesourced um dann (hoffentlich/bestimmt) die früchte zu ernten, so, wie real das damals bei mascarell mit uns gemacht hat. next level eintracht.
#
Sollten die Details stimmen, eine aus meiner Sicht wirklich gute und clevere Lösung, da wir je nach Zalazars Entwicklung am Ende der Gewinner sein werden. Schon wie ein "Großer" Top
#
Bankdruecker schrieb:

Was ist denn eine verpflichtende Kaufoption?


Sowas ähnliches wie ne Leihgebühr. Schlägt Zalazar voll ein, können wir ihn zurückkaufen, funtkioniert es nicht sind uns 2,5 Millionen sicher. Viel besser geht es eigentlich gar nicht und es zeigt deutlich wer in dem Deal die Bedingungen diktiert hat.
#
sgevolker schrieb:

Bankdruecker schrieb:

Was ist denn eine verpflichtende Kaufoption?


Sowas ähnliches wie ne Leihgebühr. Schlägt Zalazar voll ein, können wir ihn zurückkaufen, funtkioniert es nicht sind uns 2,5 Millionen sicher. Viel besser geht es eigentlich gar nicht und es zeigt deutlich wer in dem Deal die Bedingungen diktiert hat.

Naja, klar haben wir die Bedingungen diktiert, aber auch für S04 ist das gut, falls Zalazar, wovon sie wohl ausgehen, sich gut entwickelt. Je nach RKO bekommen sie dann bei ziehen dieser RKO, Geld von uns, eben den Betrag, den die RKO mutmaßlich über der KO liegt, oder sie behalten ihn, weil wir ihn nicht wollen und haben dann 2.5 M gezahlt, was er ihnen offenbar wert zu sein scheint.

Für uns ist der Deal heute (!) super, weil wir die fixe Forderung in einem Jahr (weil Kaufpflicht) schon heute verkaufen können und dann abzüglich Faktoring-Fee geringfügig weniger als die Kaufpflicht-Summe in der Hand haben. Wie gesagt, heute! Das können wir dann z. B. nutzen, um Kostic ggf ein Stück glücklicher zu machen, weil wir ihm mehr Geld zahlen, oder auch Younes, wer weiss?

Insgesamt eine runde Sache, bedenkt man, dass RZ wohl keinen Stammplatz zu erwarten hatte und nun bei einer stärkeren Truppe trainiert und spielt, als St Pauli.
#
Bankdruecker schrieb:

Insofern sehe ich da für uns einen eingesparten Platz im Kader inklusive Gehalt und eine kleine Wette darauf, dass sich Zalazar bis 2023 gut weiterentwickelt. Dann hätten wir ein finanzielles Nullsummenspiel und entweder 2023 einen starken Zalazar im Kader oder die Möglichkeit des Weiterverkaufs mit Gewinn. Im negativsten Fall haben wir ihn für 2-2,5 Millionen verkauft.

ja, was insgesamt tatsächlich ziemlich clever anmutet. zumal man noch eines nicht vergessen darf: er bekäme dann bei rückkauf natürlich auch einen neuen vertrag. ist durchaus erwähnenswert, da er z zt. nur noch 2 saisons vertrag hat und, wenn wir mal von einer eingewöhnungs-saison ausgehen, in der der nächsten saison dann nach besagter eingewöhnungs-saison nur noch ein jahr restvertrag hätte, was deutlich unvorteilhafter für uns wäre.

so haben wir einen großen teil der entwicklung an so4 outgesourced um dann (hoffentlich/bestimmt) die früchte zu ernten, so, wie real das damals bei mascarell mit uns gemacht hat. next level eintracht.
#
ach ja, kleine ergänzung:

der move ist auch noch aus einem anderen grund deutlich cleverer als eine leihe, da s04 so tatsächlich motiviert sein dürfte, dem spieler auch die entsprechende spielzeit zu verschaffen und ihn nicht einfach - wie bei einer simplen leihe mit ko zu befürchten - nach der winterpause auf der bank versauern lassen kann, wenn kapitän und führungsspieler latza wieder einsatzfähig sein sollte.
#
Hört sich tatsächlich nach einem guten Deal an.
#
ach ja, kleine ergänzung:

der move ist auch noch aus einem anderen grund deutlich cleverer als eine leihe, da s04 so tatsächlich motiviert sein dürfte, dem spieler auch die entsprechende spielzeit zu verschaffen und ihn nicht einfach - wie bei einer simplen leihe mit ko zu befürchten - nach der winterpause auf der bank versauern lassen kann, wenn kapitän und führungsspieler latza wieder einsatzfähig sein sollte.
#
Lattenknaller__ schrieb:

ach ja, kleine ergänzung:

der move ist auch noch aus einem anderen grund deutlich cleverer als eine leihe, da s04 so tatsächlich motiviert sein dürfte, dem spieler auch die entsprechende spielzeit zu verschaffen und ihn nicht einfach - wie bei einer simplen leihe mit ko zu befürchten - nach der winterpause auf der bank versauern lassen kann, wenn kapitän und führungsspieler latza wieder einsatzfähig sein sollte.



Danke, hast es in deinen 2 Beiträgen gut zusammengefasst. Mein Gedanke war erst mal, dass das (wegen der kaufverpflichtung start -option) ein etwas besserer Deal ist, als der Barkok-Düsseldorf Deal damals.

Aber gerade dein letzter Punkt (dass die kaufpflicht Spielzeit für RZ garantiert,  was ich nicht bedacht hatte) zeigt, wie gewieft das hier von Krösche ist.

Bin beeindruckt. Konnte mir nicht vorstellen, dass unser neuer Vorstand so unfähig ist, wie die ersten RZ-Schalke Meldungen bedeutet hätten. Und hier beweist er dass Gegenteil.
#
Lattenknaller__ schrieb:

ach ja, kleine ergänzung:

der move ist auch noch aus einem anderen grund deutlich cleverer als eine leihe, da s04 so tatsächlich motiviert sein dürfte, dem spieler auch die entsprechende spielzeit zu verschaffen und ihn nicht einfach - wie bei einer simplen leihe mit ko zu befürchten - nach der winterpause auf der bank versauern lassen kann, wenn kapitän und führungsspieler latza wieder einsatzfähig sein sollte.



Danke, hast es in deinen 2 Beiträgen gut zusammengefasst. Mein Gedanke war erst mal, dass das (wegen der kaufverpflichtung start -option) ein etwas besserer Deal ist, als der Barkok-Düsseldorf Deal damals.

Aber gerade dein letzter Punkt (dass die kaufpflicht Spielzeit für RZ garantiert,  was ich nicht bedacht hatte) zeigt, wie gewieft das hier von Krösche ist.

Bin beeindruckt. Konnte mir nicht vorstellen, dass unser neuer Vorstand so unfähig ist, wie die ersten RZ-Schalke Meldungen bedeutet hätten. Und hier beweist er dass Gegenteil.
#
eine normale Leihe (dh es fließt eine Leihgebühr und wir kommen nicht evtl. auch noch für das Gehalt auf (?) ) an zB Augsburg + Vertragsverlängerung RZ +1 Jahr wäre mir lieber, obwohl ich mir schwer vorstellen kann, dass RZ nach der 3. Leihe noch viel Bock auf die Eintracht hat. Bei RKO 2023 werden wir dann 2022/23 wohl mit Kohr Vorlieb nehmen müssen.

Ich würde lieber RZ in der Mannschaft sehen als Sow. Ich denke dass Zakaria in die PL wechseln wird und der Adi dann vllt. 10+x für seinen Sow auf den Tisch legt. Unabhängig davon würde ich wenn Geld für einen Spieler jetzt vorh. ist lieber in K Thuram investieren + einen RIV zumindest ausleihen. Dann könnte man gerne auch noch Ilse abgeben. Mir machen die Gerüchte um Hauge Sorge, da es Null Sinn machen würde, ihn zu holen, wenn Kostic, Younes u Lindström blieben. Wir haben jetzt seit Aigner ohne RA gespielt, DDC macht vllt. den Schienenspieler, Blanco wird nur über Einsätze zu halten sein und wir haben mit Borre eine (hoffentlich 2.) Spitze im System und mehrere 10er. Mit einer Vinicius Leihe + KO könnte ich mich auch sehr anfreunden. Der Vinicius kommt offensichtlich nicht an Sefe vorbei...Halte ihn trotzdem für besser.

Zuber, Paciencia müssen/sollen/dürfen noch weg, auch Joveljic und Akman sind noch nicht final eingetütet, wobei Akman bitte nicht den Weg von RZ gehen sollte.
#
eine normale Leihe (dh es fließt eine Leihgebühr und wir kommen nicht evtl. auch noch für das Gehalt auf (?) ) an zB Augsburg + Vertragsverlängerung RZ +1 Jahr wäre mir lieber, obwohl ich mir schwer vorstellen kann, dass RZ nach der 3. Leihe noch viel Bock auf die Eintracht hat. Bei RKO 2023 werden wir dann 2022/23 wohl mit Kohr Vorlieb nehmen müssen.

Ich würde lieber RZ in der Mannschaft sehen als Sow. Ich denke dass Zakaria in die PL wechseln wird und der Adi dann vllt. 10+x für seinen Sow auf den Tisch legt. Unabhängig davon würde ich wenn Geld für einen Spieler jetzt vorh. ist lieber in K Thuram investieren + einen RIV zumindest ausleihen. Dann könnte man gerne auch noch Ilse abgeben. Mir machen die Gerüchte um Hauge Sorge, da es Null Sinn machen würde, ihn zu holen, wenn Kostic, Younes u Lindström blieben. Wir haben jetzt seit Aigner ohne RA gespielt, DDC macht vllt. den Schienenspieler, Blanco wird nur über Einsätze zu halten sein und wir haben mit Borre eine (hoffentlich 2.) Spitze im System und mehrere 10er. Mit einer Vinicius Leihe + KO könnte ich mich auch sehr anfreunden. Der Vinicius kommt offensichtlich nicht an Sefe vorbei...Halte ihn trotzdem für besser.

Zuber, Paciencia müssen/sollen/dürfen noch weg, auch Joveljic und Akman sind noch nicht final eingetütet, wobei Akman bitte nicht den Weg von RZ gehen sollte.
#
ggggg schrieb:

eine normale Leihe (dh es fließt eine Leihgebühr und wir kommen nicht evtl. auch noch für das Gehalt auf (?) ) an zB Augsburg + Vertragsverlängerung RZ +1 Jahr wäre mir lieber, obwohl ich mir schwer vorstellen kann, dass RZ nach der 3. Leihe noch viel Bock auf die Eintracht hat.

Wenn er dem Vertrag zustimmt, wird er wohl mit der Rückkaufoption einverstanden sein.
#
OK, ihr habt mich mit Eueren Kommentaren überzeugt.... Dann ist es wohl doch ein nicht zu schlechter Deal. Hatte zuerst gedacht, dass für ein solches Talent, der dies auch letzte Saison gezeigt hat, die Ablöse (inkl. Leihe) zu niedrig ist.

Aber notfalls holen wir uns ihn zurück
#
Verflixt, geht es euch auch so, dass die Infos in der App nicht vernünftig geladen werden und diese App einfach noch schwach ist? Klickt man eine Benachrichtigung auf dem Handy, öffnet sich die App und bleibt schwarz aber geht nicht zu dem Artikel... Man, man, man

Ich beziehe mich auf die Nachricht zu RZ, deshalb hier
#
eine normale Leihe (dh es fließt eine Leihgebühr und wir kommen nicht evtl. auch noch für das Gehalt auf (?) ) an zB Augsburg + Vertragsverlängerung RZ +1 Jahr wäre mir lieber, obwohl ich mir schwer vorstellen kann, dass RZ nach der 3. Leihe noch viel Bock auf die Eintracht hat. Bei RKO 2023 werden wir dann 2022/23 wohl mit Kohr Vorlieb nehmen müssen.

Ich würde lieber RZ in der Mannschaft sehen als Sow. Ich denke dass Zakaria in die PL wechseln wird und der Adi dann vllt. 10+x für seinen Sow auf den Tisch legt. Unabhängig davon würde ich wenn Geld für einen Spieler jetzt vorh. ist lieber in K Thuram investieren + einen RIV zumindest ausleihen. Dann könnte man gerne auch noch Ilse abgeben. Mir machen die Gerüchte um Hauge Sorge, da es Null Sinn machen würde, ihn zu holen, wenn Kostic, Younes u Lindström blieben. Wir haben jetzt seit Aigner ohne RA gespielt, DDC macht vllt. den Schienenspieler, Blanco wird nur über Einsätze zu halten sein und wir haben mit Borre eine (hoffentlich 2.) Spitze im System und mehrere 10er. Mit einer Vinicius Leihe + KO könnte ich mich auch sehr anfreunden. Der Vinicius kommt offensichtlich nicht an Sefe vorbei...Halte ihn trotzdem für besser.

Zuber, Paciencia müssen/sollen/dürfen noch weg, auch Joveljic und Akman sind noch nicht final eingetütet, wobei Akman bitte nicht den Weg von RZ gehen sollte.
#
ggggg schrieb:

eine normale Leihe (dh es fließt eine Leihgebühr und wir kommen nicht evtl. auch noch für das Gehalt auf (?) ) an zB Augsburg + Vertragsverlängerung RZ +1 Jahr wäre mir lieber, obwohl ich mir schwer vorstellen kann, dass RZ nach der 3. Leihe noch viel Bock auf die Eintracht hat.

siehst du, und genau dieses problem mit der verlängerung umgeht krösche da ganz gekonnt. wir haben da quasi etwas bekommen, was wir nach jetziger vertragslage so nicht bekommen hätten können, nämlich, dass zalazar 2 jahre ausbildungshalber geparkt wird und dann schauen wir.

im idealfall wird er stammspieler in einer zweitliga-spitzenmannschaft, steigt mit s04 sofort auf und spielt ein anständiges jahr bundesliga und dann aktivieren wir für überschaubare kohle die rückkaufoption, bekommen einen jungen aber gereiften spieler mit um die 60 spielen für schalke in liga 1 und 2 zurück, der ansonsten auf dem markt ein vielfaches kosten würde und freuen uns über diesen deal.

ggggg schrieb:

Ich würde lieber RZ in der Mannschaft sehen als Sow. Ich denke dass Zakaria in die PL wechseln wird und der Adi dann vllt. 10+x für seinen Sow auf den Tisch legt.

den gedankengang kann ich durchaus nachvollziehen. wäre aber halt ein wenig zu viel "ideale welt" gewesen, wenn das so geklappt hätte...
#
#
Guten Tag, mich würde in diesem Kontext interessieren, was das folgende Zitat bedeutet:
"die Möglichkeit einer obligatorischen Kaufoption vereinbart."

Was ist eine obligatorische Option? Kommt das aus dem Börsenhandel?

#
Guten Tag, mich würde in diesem Kontext interessieren, was das folgende Zitat bedeutet:
"die Möglichkeit einer obligatorischen Kaufoption vereinbart."

Was ist eine obligatorische Option? Kommt das aus dem Börsenhandel?

#
mr_jones schrieb:

Guten Tag, mich würde in diesem Kontext interessieren, was das folgende Zitat bedeutet:
"die Möglichkeit einer obligatorischen Kaufoption vereinbart."

Was ist eine obligatorische Option? Kommt das aus dem Börsenhandel?

Eine obligatorische Option ist eine Kaufpflicht. Und die "Möglichkeit" dürfte bedeuten, dass bei Aufstieg die Kaufpflicht besteht, bei Verbleib in der 2. Liga aber nicht.

So würde ich das interpretieren.
#
mr_jones schrieb:

Guten Tag, mich würde in diesem Kontext interessieren, was das folgende Zitat bedeutet:
"die Möglichkeit einer obligatorischen Kaufoption vereinbart."

Was ist eine obligatorische Option? Kommt das aus dem Börsenhandel?

Eine obligatorische Option ist eine Kaufpflicht. Und die "Möglichkeit" dürfte bedeuten, dass bei Aufstieg die Kaufpflicht besteht, bei Verbleib in der 2. Liga aber nicht.

So würde ich das interpretieren.
#
So richtig blickt da keiner mehr durch. Selbst die Vereine kommunizieren unterschiedlich. C. Michel schreibt jetzt, laut seiner Infos hat Schalke 04 eine KO ab 2022 mit Vertrag bis 2026, die aber jederzeit durch eine RKO versehen ist, wir also Zalazar jederzeit durch RKO wieder zurück holen könnten.
#
mr_jones schrieb:

Guten Tag, mich würde in diesem Kontext interessieren, was das folgende Zitat bedeutet:
"die Möglichkeit einer obligatorischen Kaufoption vereinbart."

Was ist eine obligatorische Option? Kommt das aus dem Börsenhandel?

Eine obligatorische Option ist eine Kaufpflicht. Und die "Möglichkeit" dürfte bedeuten, dass bei Aufstieg die Kaufpflicht besteht, bei Verbleib in der 2. Liga aber nicht.

So würde ich das interpretieren.
#
Liest sich in der Meldung der Schalker aber anders:

"Der FC Schalke 04 leiht Rodrigo Zalazar zunächst für die Saison 2021/2022 von Eintracht Frankfurt aus. Die Knappen besitzen darüber hinaus ligaunabhängig die Option, den zentralen Mittelfeldspieler fest zu verpflichten und mit einem Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2025/2026 auszustatten."

Eine Kaufpflicht dürfte sich also nicht aus der Ligazugehörigkeit ergeben, sondern eher aus Einsatzzeiten abgeleitet werden.

Macht Rodrigo Zalazar in der Saison mindestens x Spiele, muss S04 ihn kaufen. Spielt er dabei so gut, wie alle hoffen, nutzt die Eintracht die Rückkaufoption.

Die Bindung an persönlichen Erfolg des Leihspielers klingt für mich deutlich klüger, als die Bindung an die Ligazugehörigkeit wie beispielsweise bei Gonçalo Paciência.


Teilen