Nach der Bundestagswahl 2021 - Regierungsbildung und mehr

#
cm47 schrieb:

Frankfurter-Bob schrieb:

Such dir was aus. Bin im wochenendmodus.

Joa, mit Ruhm bekleckert hat sich keiner. Die schlechteste Figur geben aber Spahn und Konsorten der Union ab.

Wobei ich davon ausgehe, dass Frau Roth nicht lange braucht um gleichzuziehen.

Frankfurter-Bob schrieb:

Such dir was aus. Bin im wochenendmodus.

Joa, mit Ruhm bekleckert hat sich keiner. Die schlechteste Figur geben aber Spahn und Konsorten der Union ab.

Wobei ich davon ausgehe, dass Frau Roth nicht lange braucht um gleichzuziehen.

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.


Genau, jemand, der mit Morddrohungen und Vergewaltigungsphantasien überzogen wird, wie wahrscheinlich wenig andere öffentliche Personen in diesem Land, ist in der harten Lebenswirklichkeit nie angekommen. Zum Glück haben wir alte weiße Männer, die wissen, wo der Hase lang läuft.
#
brockman schrieb:

Vergewaltigungsphantasien

Echt jetzt?
#
Ja, echt jetzt.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Such dir was aus. Bin im wochenendmodus.

Joa, mit Ruhm bekleckert hat sich keiner. Die schlechteste Figur geben aber Spahn und Konsorten der Union ab.

Wobei ich davon ausgehe, dass Frau Roth nicht lange braucht um gleichzuziehen.

Frankfurter-Bob schrieb:

Such dir was aus. Bin im wochenendmodus.

Joa, mit Ruhm bekleckert hat sich keiner. Die schlechteste Figur geben aber Spahn und Konsorten der Union ab.

Wobei ich davon ausgehe, dass Frau Roth nicht lange braucht um gleichzuziehen.

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.
#
cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?
#
cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?
#
Staatsministerin im Bundeskanzleramt
#
cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?
#
Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....
#
Noch nicht ganz rum, aber ich mache ihn schon mal

Wahlumfragen-Schnitt
November 2021

SPD: 25,9 (- 0,9)
Union: 21,5 (+ 1,0)
Grüne: 16,1 (+ 0,1)
FDP: 13,1 (- 0,6)
Linke: 5,2 (+ 0,4)
AfD: 10,5 (+ 0,4)
Sonstige: 7,6 (- 0,5)
#
Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....
#
cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von awM gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man CR als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als BKM besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem KSM zu tun haben, interessiert.
#
cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von awM gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man CR als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als BKM besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem KSM zu tun haben, interessiert.
#
Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von awM gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man CR als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als BKM besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem KSM zu tun haben, interessiert.


Gabs heute Abkürzungen im Black Friday Sale?
#
cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von awM gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man CR als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als BKM besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem KSM zu tun haben, interessiert.
#
Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von awM gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man CR als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als BKM besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem KSM zu tun haben, interessiert.


Ich hab auch dich damit nicht explizit gemeint....wenn ich deinen Beitrag deiner Intention entsprechend beantworten soll, was ich natürlich gerne mache, solltest du mir aber die Abkürzungen erläutern, damit ich alles richtig verstehe und demgemäß auch antworten kann....
#
Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

cm47 schrieb:

Die fesche Claudia würde ich da bissel rausnehmen, weil sie auch als Bundestagsvizepräsidentin keine allzu schlechte Figur macht.
Deshalb bekommt die das Betroffenheitsministerium, weil sie von allem sofort tränenreich betroffen ist, ob der Ungerechtigkeiten dieser Welt...in der harten Lebenswirklichkeit ist sie halt nie angekommen, da kann einen der ganze Weltzirkus schon mal betroffen machen.

Erstens ist sie keine Ministerin, sondern 'nur' Bundesbeauftragte. Die Kulturhoheit liegt bei den Ländern, weshalb es kein Bundesministerium für Kultur gibt.

Aber selbst, wenn dem so wäre, warum wäre ein 'Kulturministerium' ein "Betroffenheitsministerium" und warum ist man da als tränenreiche Lebensrealitätsverweigerin besonders gut für die Leitungsposition geeignet?

Mein Gott, jetzt regt euch doch mal wieder ab...vermutlich habe ich nicht genug deutlich gemacht, wie meine Aussage wirklich einzuordnen ist...ich greife niemanden in seiner Persönlichkeit an, sondern repliziere nur die von mir wahrgenommene Außendarstellung ..das wird wohl auch noch einem verachtenswerten alten, weißen Mann möglich sein....und der fragt auch nicht mehr, ob er was darf oder nicht, sondern macht`s einfach.....

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von awM gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man CR als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als BKM besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem KSM zu tun haben, interessiert.


Ich hab auch dich damit nicht explizit gemeint....wenn ich deinen Beitrag deiner Intention entsprechend beantworten soll, was ich natürlich gerne mache, solltest du mir aber die Abkürzungen erläutern, damit ich alles richtig verstehe und demgemäß auch antworten kann....
#
Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.
#
Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.
#
Deepl oder google Übersetzer?
#
Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.
#
Knueller schrieb:

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.

Ich hab Frau Roth mit Kultur und Medien überhaupt nicht in Verbindung gebracht und ob sie dafür qualifiziert wäre oder nicht, kann ich gar nicht beurteilen...auch vom Familienministerium, wie jemand anders schrieb, hab ich kein Wort verloren...ich habe niemandes Qualifikation grundsätzlich in Frage gestellt..
Was Frau Roth betrifft, habe ich nur auf meine Wahrnehmung ihrer Außendarstellung abgehoben, die kann man mögen oder auch nicht.
Mein Naturell spricht es jedenfalls nicht an und nichts anderes hab ich, zugegebenermaßen etwas verklausuliert, ausdrücken wollen.
#
Knueller schrieb:

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.

Ich hab Frau Roth mit Kultur und Medien überhaupt nicht in Verbindung gebracht und ob sie dafür qualifiziert wäre oder nicht, kann ich gar nicht beurteilen...auch vom Familienministerium, wie jemand anders schrieb, hab ich kein Wort verloren...ich habe niemandes Qualifikation grundsätzlich in Frage gestellt..
Was Frau Roth betrifft, habe ich nur auf meine Wahrnehmung ihrer Außendarstellung abgehoben, die kann man mögen oder auch nicht.
Mein Naturell spricht es jedenfalls nicht an und nichts anderes hab ich, zugegebenermaßen etwas verklausuliert, ausdrücken wollen.
#
cm47 schrieb:

Knueller schrieb:

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.

Ich hab Frau Roth mit Kultur und Medien überhaupt nicht in Verbindung gebracht und ob sie dafür qualifiziert wäre oder nicht, kann ich gar nicht beurteilen...auch vom Familienministerium, wie jemand anders schrieb, hab ich kein Wort verloren...ich habe niemandes Qualifikation grundsätzlich in Frage gestellt..
Was Frau Roth betrifft, habe ich nur auf meine Wahrnehmung ihrer Außendarstellung abgehoben, die kann man mögen oder auch nicht.
Mein Naturell spricht es jedenfalls nicht an und nichts anderes hab ich, zugegebenermaßen etwas verklausuliert, ausdrücken wollen.

Achso - dann war das ein klassisches Missverständnis. Ich hatte es so verstanden, dass Du das 'Kulturministerium' als "Betroffenheitsministerium" bezeichnest und hatte mich darüber gewundert. Dann ist es ja geklärt und heute auf drei Punkte!
#
Knueller schrieb:

Ich habe doch garnicht deine Meinung infrage gestellt. Auch habe ich nie irgendwas von alter weißer Mann gesagt. Mich hat der Rückschluss interessiert. Von mir aus kann man Claudia Roth als rührselig und gutmenschlich bewerten. Tue ich nicht, aber verbiete ich niemandem. Warum man dann als Bundesbeauftragte für Kultur und Medien besonders qualifiziert ist, habe ich nur nicht verstanden und das würde ich gerne, weil mich tatsächlich und ohne Ironie die Wahrnehmung von Leuten, die vielleicht nicht direkt mit dem Kulturstaatsministerium zu tun haben, interessiert.

Ich hab Frau Roth mit Kultur und Medien überhaupt nicht in Verbindung gebracht und ob sie dafür qualifiziert wäre oder nicht, kann ich gar nicht beurteilen...auch vom Familienministerium, wie jemand anders schrieb, hab ich kein Wort verloren...ich habe niemandes Qualifikation grundsätzlich in Frage gestellt..
Was Frau Roth betrifft, habe ich nur auf meine Wahrnehmung ihrer Außendarstellung abgehoben, die kann man mögen oder auch nicht.
Mein Naturell spricht es jedenfalls nicht an und nichts anderes hab ich, zugegebenermaßen etwas verklausuliert, ausdrücken wollen.
#
Roth hat Theaterwissenschaften studiert und war in der Sponti- und Kundtszenerie in den 70ern unterwegs. Ab 1980 war sie Managerin von Ton Steine Scherben.
Sie is auch immer stark präsent bei Kunst- und Musikevents.

Hab lange keinen passendereren Vorschlag mehr für die Besetzung eines Postens gehört!
#
Die Personalie Roth interessiert mich ilm Zusammenhang der neuen Regierung wenig.
Wichtiger sind Corona Massnahnen, Umwelt- und Finanzpolitik und Soziales.
Da muss man abwarten, was im konkreten Regierungsalltag passiert, was wird Realität.
#
Die Personalie Roth interessiert mich ilm Zusammenhang der neuen Regierung wenig.
Wichtiger sind Corona Massnahnen, Umwelt- und Finanzpolitik und Soziales.
Da muss man abwarten, was im konkreten Regierungsalltag passiert, was wird Realität.
#
Tafelberg schrieb:

Wichtiger sind Corona Massnahnen


Da hier die Länder den Hut aufhaben... jo, da kann auch die neue Regierung was auch immer wollen oder empfehlen, wie vorher Merkel.

Da bleibt es weiter an Wiesbaden, München & Co.

Ich glaube nicht eine Sekunde daran, dass der beendete Wahlkampf da hilft, weil nach der Wahl ist vor der Wahl.
#
Tafelberg schrieb:

Wichtiger sind Corona Massnahnen


Da hier die Länder den Hut aufhaben... jo, da kann auch die neue Regierung was auch immer wollen oder empfehlen, wie vorher Merkel.

Da bleibt es weiter an Wiesbaden, München & Co.

Ich glaube nicht eine Sekunde daran, dass der beendete Wahlkampf da hilft, weil nach der Wahl ist vor der Wahl.
#
SemperFi schrieb:

Da hier die Länder den Hut aufhaben... jo, da kann auch die neue Regierung was auch immer wollen oder empfehlen, wie vorher Merkel.

Nun, die neue Regierung könnte zum Beispiel Corona-Hilfen für Kulturschaffende beschließen und bereitstellen, die denen auch helfen. Gerade angesichts einer neuen Welle von Massen-Absagen von Kulturveranstaltungen. Aber wieder werden nur Fixkosten erstattet.
Ist ja allgemein bekannt, dass der Musiker, Kabarettist oder sonstige Solokünstler schwer unter seinen Fixkosten ächzt. 🙄
#
Die Personalie Roth interessiert mich ilm Zusammenhang der neuen Regierung wenig.
Wichtiger sind Corona Massnahnen, Umwelt- und Finanzpolitik und Soziales.
Da muss man abwarten, was im konkreten Regierungsalltag passiert, was wird Realität.
#
Tafelberg schrieb:

Soziales


Fakt ist mit 12 euro kann keiner überleben bzw. eine Rente bekommen.
#
Tafelberg schrieb:

Soziales


Fakt ist mit 12 euro kann keiner überleben bzw. eine Rente bekommen.
#
franzzufuss schrieb:

Tafelberg schrieb:

Soziales


Fakt ist mit 12 euro kann keiner überleben bzw. eine Rente bekommen.


Tjoa, und vorher noch weniger. Ich durfte mal für 6,67 Euronen am Flughafen arbeiten, bei ner Tochter von FraPort... glaub mir es geht viel viel schlimmer. Dank dem Mindestlohn ist immerhin das Dumpen weg.
#
franzzufuss schrieb:

Tafelberg schrieb:

Soziales


Fakt ist mit 12 euro kann keiner überleben bzw. eine Rente bekommen.


Tjoa, und vorher noch weniger. Ich durfte mal für 6,67 Euronen am Flughafen arbeiten, bei ner Tochter von FraPort... glaub mir es geht viel viel schlimmer. Dank dem Mindestlohn ist immerhin das Dumpen weg.
#
Vael schrieb:

franzzufuss schrieb:

Tafelberg schrieb:

Soziales


Fakt ist mit 12 euro kann keiner überleben bzw. eine Rente bekommen.


Tjoa, und vorher noch weniger. Ich durfte mal für 6,67 Euronen am Flughafen arbeiten, bei ner Tochter von FraPort... glaub mir es geht viel viel schlimmer. Dank dem Mindestlohn ist immerhin das Dumpen weg.

Glaub ich dir, um so schlimmer all dass.


Teilen