Nach der Bundestagswahl 2021 - Regierungsbildung und mehr

#
Ich traue Lauterbach ja seine Kompetenzen zu, aber ich befürchte er wird über das Ziel hinaus schießen.

Entweder bleibt er besonnen, oder uns stehen düstere Wochen bis Ostern bevor.

Lassen wir es mal abwarten.
#
DerGeyer schrieb:

Ich traue Lauterbach ja seine Kompetenzen zu, aber ich befürchte er wird über das Ziel hinaus schießen.

Entweder bleibt er besonnen, oder uns stehen düstere Wochen bis Ostern bevor.

Lassen wir es mal abwarten.


Was ist damit genau gemeint ?
#
Ich traue Lauterbach ja seine Kompetenzen zu, aber ich befürchte er wird über das Ziel hinaus schießen.

Entweder bleibt er besonnen, oder uns stehen düstere Wochen bis Ostern bevor.

Lassen wir es mal abwarten.
#
Lauterbach arbeitet nicht alleine, er wird sich in der Koalition abstimmen und viele Maßnahmen bestimmen die Länder. Ich habe bei der Minister Wahl ein gutes Gefühl.
#
Ganz ehrlich? Ich habe bei den Minister(innen) auch ein viel schlechteres Gefühl gehabt. Ich lasse ich überraschen.
#
Ich traue Lauterbach ja seine Kompetenzen zu, aber ich befürchte er wird über das Ziel hinaus schießen.

Entweder bleibt er besonnen, oder uns stehen düstere Wochen bis Ostern bevor.

Lassen wir es mal abwarten.
#
DerGeyer schrieb:

Ich traue Lauterbach ja seine Kompetenzen zu, aber ich befürchte er wird über das Ziel hinaus schießen.

Entweder bleibt er besonnen, oder uns stehen düstere Wochen bis Ostern bevor.

Lassen wir es mal abwarten.


Besonnen wäre so schnell wie möglich Lockdown für alle.
Oder in den düsteren Wochen bis Ostern gehen die Todeszahlen wieder deutlich nach oben.

Ich denke schon, dass sich das mit Lauterbach umsetzen lassen müsste.

Bin mit der Ernennung zum GM zufrieden, zumal ja das Feedback zu seinen Kompetenzen und seinem politischen Stil auch aus Oppositionsparteien positiv ist.

Okay, bis auf die AFD, aber die zählt halt auch nicht.
#
Lauterbach ist nun Teil einer Regierung, die von der FDP (mit-) getragen wird. Das ist schon ganz schön absurd. Mal sehen, wie das funktioniert.

Wenn aber nur ein einziger dieser Leerdenk-Dullis seine vollmundige Ankündigugn in den Netzwerken umsetzt und wegen Lauterbach als Gesundheitsminister auswandert, dann hat die Nominierung schon Sinn gemacht und war ein Gewinn für Deutschland.
#
DerGeyer schrieb:

Ich traue Lauterbach ja seine Kompetenzen zu, aber ich befürchte er wird über das Ziel hinaus schießen.

Entweder bleibt er besonnen, oder uns stehen düstere Wochen bis Ostern bevor.

Lassen wir es mal abwarten.


Besonnen wäre so schnell wie möglich Lockdown für alle.
Oder in den düsteren Wochen bis Ostern gehen die Todeszahlen wieder deutlich nach oben.

Ich denke schon, dass sich das mit Lauterbach umsetzen lassen müsste.

Bin mit der Ernennung zum GM zufrieden, zumal ja das Feedback zu seinen Kompetenzen und seinem politischen Stil auch aus Oppositionsparteien positiv ist.

Okay, bis auf die AFD, aber die zählt halt auch nicht.
#
Wedge schrieb:

Bin mit der Ernennung zum GM zufrieden, zumal ja das Feedback zu seinen Kompetenzen und seinem politischen Stil auch aus Oppositionsparteien positiv ist.

Die Opposition weiß, dass die Fallhöhe für Lauterbach enorm ist. Daher begrüßt sie die Ernennung zum Gesundheitsminister eher weil sie ihn scheitern sehen will. Und das ist ja irgendwie auch logisch: Lauterbach kann nun in der Real-Politik gar nicht mehr seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden.
#
Wedge schrieb:

Bin mit der Ernennung zum GM zufrieden, zumal ja das Feedback zu seinen Kompetenzen und seinem politischen Stil auch aus Oppositionsparteien positiv ist.

Die Opposition weiß, dass die Fallhöhe für Lauterbach enorm ist. Daher begrüßt sie die Ernennung zum Gesundheitsminister eher weil sie ihn scheitern sehen will. Und das ist ja irgendwie auch logisch: Lauterbach kann nun in der Real-Politik gar nicht mehr seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden.
#
die Opposition -damit ich nicht die AfD- muss auch daran interessiert sein, dass die Pandemie erfolgreich beendet wird, insofern teile ich Deine Unterstellung nicht. (kann sein, dass ich naiv binsmile:
#
die Opposition -damit ich nicht die AfD- muss auch daran interessiert sein, dass die Pandemie erfolgreich beendet wird, insofern teile ich Deine Unterstellung nicht. (kann sein, dass ich naiv binsmile:
#
Tafelberg schrieb:

die Opposition -damit ich nicht die AfD- muss auch daran interessiert sein, dass die Pandemie erfolgreich beendet wird, insofern teile ich Deine Unterstellung nicht. (kann sein, dass ich naiv binsmile:

Sehe ich auch so. Danke.
#
die Opposition -damit ich nicht die AfD- muss auch daran interessiert sein, dass die Pandemie erfolgreich beendet wird, insofern teile ich Deine Unterstellung nicht. (kann sein, dass ich naiv binsmile:
#
ein "meine" hat gefehlt
-damit meine ich nicht die AfD-

warum? für die gibt es ja offensichtlich keine Pandemie, demnach muss man keine Massnahmen ergreifen oder alles in Eigenverantwortung geben. Um meine Nerven zu schonen, vertiefe ich das nicht
#
Lauterbach ist nun Teil einer Regierung, die von der FDP (mit-) getragen wird. Das ist schon ganz schön absurd. Mal sehen, wie das funktioniert.

Wenn aber nur ein einziger dieser Leerdenk-Dullis seine vollmundige Ankündigugn in den Netzwerken umsetzt und wegen Lauterbach als Gesundheitsminister auswandert, dann hat die Nominierung schon Sinn gemacht und war ein Gewinn für Deutschland.
#
brodo schrieb:

Lauterbach ist nun Teil einer Regierung, die von der FDP (mit-) getragen wird. Das ist schon ganz schön absurd. Mal sehen, wie das funktioniert.

Wenn aber nur ein einziger dieser Leerdenk-Dullis seine vollmundige Ankündigugn in den Netzwerken umsetzt und wegen Lauterbach als Gesundheitsminister auswandert, dann hat die Nominierung schon Sinn gemacht und war ein Gewinn für Deutschland.


Ich sehe die Absurdität nicht. Lauterbach war bisher ein ziemlich überzeugter Gesundheitsökonom, der glaubt, Kliniken müssten schwarze Zahlen schreiben. Wer die Auswirkungen dieser Überzeugungen sehen will, kann mal das UKGM besuchen. Da ist der Patient mittlerweile nur noch eine Nummer. Die Nummer,die er,wie beim Amt, vorher ziehen muss.

Die FDP dürfte mit ihm weniger Probleme haben als viele seiner Genossen an der Basis.
#
brodo schrieb:

Lauterbach ist nun Teil einer Regierung, die von der FDP (mit-) getragen wird. Das ist schon ganz schön absurd. Mal sehen, wie das funktioniert.

Wenn aber nur ein einziger dieser Leerdenk-Dullis seine vollmundige Ankündigugn in den Netzwerken umsetzt und wegen Lauterbach als Gesundheitsminister auswandert, dann hat die Nominierung schon Sinn gemacht und war ein Gewinn für Deutschland.


Ich sehe die Absurdität nicht. Lauterbach war bisher ein ziemlich überzeugter Gesundheitsökonom, der glaubt, Kliniken müssten schwarze Zahlen schreiben. Wer die Auswirkungen dieser Überzeugungen sehen will, kann mal das UKGM besuchen. Da ist der Patient mittlerweile nur noch eine Nummer. Die Nummer,die er,wie beim Amt, vorher ziehen muss.

Die FDP dürfte mit ihm weniger Probleme haben als viele seiner Genossen an der Basis.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Wer die Auswirkungen dieser Überzeugungen sehen will, kann mal das UKGM besuchen. Da ist der Patient mittlerweile nur noch eine Nummer. Die Nummer,die er,wie beim Amt, vorher ziehen muss.

Fairer weiße sollte man erwähnen daß das schon vor 20 Jahren so war als es noch das Uniklinikum der Philipps Universität war.
#
brodo schrieb:

Lauterbach ist nun Teil einer Regierung, die von der FDP (mit-) getragen wird. Das ist schon ganz schön absurd. Mal sehen, wie das funktioniert.

Wenn aber nur ein einziger dieser Leerdenk-Dullis seine vollmundige Ankündigugn in den Netzwerken umsetzt und wegen Lauterbach als Gesundheitsminister auswandert, dann hat die Nominierung schon Sinn gemacht und war ein Gewinn für Deutschland.


Ich sehe die Absurdität nicht. Lauterbach war bisher ein ziemlich überzeugter Gesundheitsökonom, der glaubt, Kliniken müssten schwarze Zahlen schreiben. Wer die Auswirkungen dieser Überzeugungen sehen will, kann mal das UKGM besuchen. Da ist der Patient mittlerweile nur noch eine Nummer. Die Nummer,die er,wie beim Amt, vorher ziehen muss.

Die FDP dürfte mit ihm weniger Probleme haben als viele seiner Genossen an der Basis.
#
Lauterbach hat schon lange seine damaligen positionen geändert...
Schon seit etlichen Jahren.
#
morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.
#
morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.
#
Was?
#
morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.
#
Tafelberg schrieb:

morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.

Hehehe!
#
Tafelberg schrieb:

morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.

Hehehe!
#
FrankenAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.

Hehehe!

😎
#
morgen kommt die Ampel und die Foren Spenden.
#
es war die Erinnerung an LDK u.a. an ihren Wetteinsatz, wenn es zur Ampel kommt (Spende).
Ist schon eine Weile her, dass es hier Thema war
#
es war die Erinnerung an LDK u.a. an ihren Wetteinsatz, wenn es zur Ampel kommt (Spende).
Ist schon eine Weile her, dass es hier Thema war
#
Tafelberg schrieb:

es war die Erinnerung an LDK u.a. an ihren Wetteinsatz, wenn es zur Ampel kommt (Spende).
Ist schon eine Weile her, dass es hier Thema war

Bin mal gespannt wer hier dann frei nach Adenauer sein Geschwätz von gestern nicht mehr ernst nimmt.
#
dass die neue Bundesinnenministerin Eintracht Fan ist, soll nicht unerwähnt bleiben.
#
dass die neue Bundesinnenministerin Eintracht Fan ist, soll nicht unerwähnt bleiben.
#
Tafelberg schrieb:

dass die neue Bundesinnenministerin Eintracht Fan ist, soll nicht unerwähnt bleiben.

Ich wollts nicht sagen!

kwelle umso 🙈


Teilen