Nachbetrachtungsthread zum Auswärtssieg gegen Fürth

#
Ich finde das gemein, dass die Eintracht immer die Tore schießt, wenn ich eine rauchen bin.

Habe nur das hässliche Gegentor gesehen.

Ich glaube, beim nächsten Spiel rauche ich nur noch.
#
Ich empfehle eine etwa 60cm lange Zigarre
#
Maxi1984 schrieb:

Als neutraler wäre ich heute auch für Fürth gewesen.


Merkste was? 🤪

Ich erwarte von Kommentatoren nunmal, dass man so ein kämpferisches 2:1 auch mal entsprechend lobt. Eigentlich sogar, dass man begeistert ist wegen der verrückten Wendung und tollen Schlussphase.
#
Anthrax schrieb:

Maxi1984 schrieb:

Als neutraler wäre ich heute auch für Fürth gewesen.


Merkste was? 🤪

Ich erwarte von Kommentatoren nunmal, dass man so ein kämpferisches 2:1 auch mal entsprechend lobt. Eigentlich sogar, dass man begeistert ist wegen der verrückten Wendung und tollen Schlussphase.

Jein, eine Vielzahl ist doch immer für den Underdog, der kleine Aufsteiger aus der Provinz, welcher so stark von Verletzungen gebeutelt ist und so nah am zweiten Punktgewinn dran war, was durchaus verdient gewesen wäre aufgrund der sehr starken Leistung von ihnen.

#
Du beschwerst dich doch Woche für Woche (zurecht!) über die Kommentatoren. Lass halt EintrachtFM nebenher laufen und gut ist.. brauchste dich nicht ärgern.
#
cyberboy schrieb:

Du beschwerst dich doch Woche für Woche (zurecht!) über die Kommentatoren. Lass halt EintrachtFM nebenher laufen und gut ist.. brauchste dich nicht ärgern.


Ich erkläre es jetzt zum zwangzisten mal:
Man kriegt Bild und Ton ohne VLC o.ä nicht synchron.
Auf Android gibts da einfach nix.
Sonst würde ich das immer machen.

Und die Kommentaroren sind einfach mies. Bei DAZN habe ich die ganz zu Anfang sogar noch gelobt.
#
Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!
#
FrankenAdler schrieb:

Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!

Ich sage dazu nur: ich glaube ich bin nicht der Einzige den du mit deinem übertriebenen Glasnergebashe nervst.

Auf Argumente wie das der Trainer die richtigen Wechsel  durchgeführt hast gehst du übrigens genauso nicht ein, dies aber nur am Rande. Und dabei belasse ich es dann auch und gebe dir nur als Denkanstoss mit, dass es schon etwas wirkte als wärst du nicht unerfreut über den Fürther Ausgleich.
#
Hrogota sieht krank aus. Frankfurter Frühstück oder was ...
#
Wieviel Punkte sie haben …
Der Plural ist da einfach fehl am Platze
#
Yolonaut schrieb:

Aber leider muss ich konstatieren: mit der richtigen Einstellung spielen sie plötzlich Fußball und für deren überwiegendes Fehlen ist hauptsächlich der Trainer verantwortlich. Die Mannschaft kam schwach auf den Platz und unterirdisch aus der Kabine. Erst später haben sich die Jungs am eigenen Kragen hochgezogen.

So sehr mir der Glasner sympathisch ist, ich glaube wir müssen auf der Position jetzt einen neuen Impuls setzen.


Man setzt nach 7 Punkten in drei Spielen sicher keinen Impuls auf der Trainerbank
#
nisol13 schrieb:

Yolonaut schrieb:

Aber leider muss ich konstatieren: mit der richtigen Einstellung spielen sie plötzlich Fußball und für deren überwiegendes Fehlen ist hauptsächlich der Trainer verantwortlich. Die Mannschaft kam schwach auf den Platz und unterirdisch aus der Kabine. Erst später haben sich die Jungs am eigenen Kragen hochgezogen.

So sehr mir der Glasner sympathisch ist, ich glaube wir müssen auf der Position jetzt einen neuen Impuls setzen.


Man setzt nach 7 Punkten in drei Spielen sicher keinen Impuls auf der Trainerbank


Natürlich nicht. So ganz Unrecht hat der Vorredner aber nicht.
Die Lahmarschigkeit zieht sich durch die komplette Saison.
#
Da isser, der überzeugende Sieg

Also das, was man in der zweiten Hälfte gespielt hat, sollte das absolute Minimum sein, das man von der Mannschaft erwarten kann. Wie so eine Scheiße wie in der ersten Halbzeit zustande kommt.... keine Ahnung.
#
In erster Linie bin ich über die 3 Punkte froh.
Aber wie kann man sich so an die Wand spielen lassen vom Tabellenletzten.
Die Spiele unter der Woche zeigen, was die Mannschaft kann.
Die Doppelbelastung will ich als Ausrede nicht zählen lassen.
Die Fehlpässe ab Minute eins sind absolut erschreckend.
OG sollte schnellstens nach Lösungen suchen, ansonsten ist er ganz schnell wieder im Alpenland
#
Hrogota sieht krank aus. Frankfurter Frühstück oder was ...
#
Wenn ich soviel verdienen würde, hätte ich mir mal in ner Änderungsfleischerei die Ohren anlegen lassen …
#
Anthrax schrieb:

Maxi1984 schrieb:

Als neutraler wäre ich heute auch für Fürth gewesen.


Merkste was? 🤪

Ich erwarte von Kommentatoren nunmal, dass man so ein kämpferisches 2:1 auch mal entsprechend lobt. Eigentlich sogar, dass man begeistert ist wegen der verrückten Wendung und tollen Schlussphase.

Jein, eine Vielzahl ist doch immer für den Underdog, der kleine Aufsteiger aus der Provinz, welcher so stark von Verletzungen gebeutelt ist und so nah am zweiten Punktgewinn dran war, was durchaus verdient gewesen wäre aufgrund der sehr starken Leistung von ihnen.

#
nisol13 schrieb:

Anthrax schrieb:

Maxi1984 schrieb:

Als neutraler wäre ich heute auch für Fürth gewesen.


Merkste was? 🤪

Ich erwarte von Kommentatoren nunmal, dass man so ein kämpferisches 2:1 auch mal entsprechend lobt. Eigentlich sogar, dass man begeistert ist wegen der verrückten Wendung und tollen Schlussphase.

Jein, eine Vielzahl ist doch immer für den Underdog, der kleine Aufsteiger aus der Provinz, welcher so stark von Verletzungen gebeutelt ist und so nah am zweiten Punktgewinn dran war, was durchaus verdient gewesen wäre aufgrund der sehr starken Leistung von ihnen.


Verdient hats der der mehr Tore schießt 😁
Scheiß auf Fürth. Können sang- und klanglos wieder absteigen.

Wo ist eigentlich DBecki wenn man den mal braucht?
#
Hatte mir schon überlegt was ich hier als Fazit schreiben soll beim 1-1.
Was sollte man da noch sagen.
Wie nimmt man das hin.Verzweiflung,ärgern oder einfach emotionslos...
Aber dann muss man ja sagen,was für eine Mentalität im Team.
Die mussten ja auch geschockt,angepisst und gefrustet sein.
Aber trotzdem noch mal den Arsh zusammen gekniffen und diesen Angriff zum Sieg gestartet.
Dafür Hut ab.
Aber alles andere....,Redebedarf gibts genug.
So gehts auch nicht weiter.
Aber heute zählen erst mal die 3 Punkte und bissel Luft da unten.
Und ja,auch ich bin zu alt für so ne Shice....
#
Kall mei Drobbe. Mei Nerve!
#
FrankenAdler schrieb:

Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!

Ich sage dazu nur: ich glaube ich bin nicht der Einzige den du mit deinem übertriebenen Glasnergebashe nervst.

Auf Argumente wie das der Trainer die richtigen Wechsel  durchgeführt hast gehst du übrigens genauso nicht ein, dies aber nur am Rande. Und dabei belasse ich es dann auch und gebe dir nur als Denkanstoss mit, dass es schon etwas wirkte als wärst du nicht unerfreut über den Fürther Ausgleich.
#
Punkasaurus schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!

Ich sage dazu nur: ich glaube ich bin nicht der Einzige den du mit deinem übertriebenen Glasnergebashe nervst.

Auf Argumente wie das der Trainer die richtigen Wechsel  durchgeführt hast gehst du übrigens genauso nicht ein, dies aber nur am Rande. Und dabei belasse ich es dann auch und gebe dir nur als Denkanstoss mit, dass es schon etwas wirkte als wärst du nicht unerfreut über den Fürther Ausgleich.

Das einzige was du unverschämter Sack an dieser Stelle sagen solltest, ist Entschuldigung.
Ich mag Glasner hart kritisieren, aber mir nachzusagen, dass ich Gegentore gut finde oder Niederlagen, ich wiederhole mich, das ist ne üble Unterstellung und dafür gibt es keimerlei Grundlage.
Im Eintracht Forum ist das einfach nur eine Form übler Nachrede und ehrverletzend!
#
Auch wenn Fürth einem Leid tun kann:
Hätten die heute gewonnen hätte ich mir selbst noch viel mehr Leid getan.

Das hätte ich wirklich schwer ertragen, da als erster Verein zu verlieren.
#
Punkasaurus schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!

Ich sage dazu nur: ich glaube ich bin nicht der Einzige den du mit deinem übertriebenen Glasnergebashe nervst.

Auf Argumente wie das der Trainer die richtigen Wechsel  durchgeführt hast gehst du übrigens genauso nicht ein, dies aber nur am Rande. Und dabei belasse ich es dann auch und gebe dir nur als Denkanstoss mit, dass es schon etwas wirkte als wärst du nicht unerfreut über den Fürther Ausgleich.

Das einzige was du unverschämter Sack an dieser Stelle sagen solltest, ist Entschuldigung.
Ich mag Glasner hart kritisieren, aber mir nachzusagen, dass ich Gegentore gut finde oder Niederlagen, ich wiederhole mich, das ist ne üble Unterstellung und dafür gibt es keimerlei Grundlage.
Im Eintracht Forum ist das einfach nur eine Form übler Nachrede und ehrverletzend!
#
FrankenAdler schrieb:

Punkasaurus schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!

Ich sage dazu nur: ich glaube ich bin nicht der Einzige den du mit deinem übertriebenen Glasnergebashe nervst.

Auf Argumente wie das der Trainer die richtigen Wechsel  durchgeführt hast gehst du übrigens genauso nicht ein, dies aber nur am Rande. Und dabei belasse ich es dann auch und gebe dir nur als Denkanstoss mit, dass es schon etwas wirkte als wärst du nicht unerfreut über den Fürther Ausgleich.

Das einzige was du unverschämter Sack an dieser Stelle sagen solltest, ist Entschuldigung.
Ich mag Glasner hart kritisieren, aber mir nachzusagen, dass ich Gegentore gut finde oder Niederlagen, ich wiederhole mich, das ist ne üble Unterstellung und dafür gibt es keimerlei Grundlage.
Im Eintracht Forum ist das einfach nur eine Form übler Nachrede und ehrverletzend!

Du hast das Ganze Spiel den Trainer gebashed, bist beim Tor für die Eintracht noch negativ gewesen und hast dann beim Fürther Ausgleich geschrieben: Hochverdient!

Da finde ich kann es schon rüberkommen als wärest du erfreut. Da jetzt hier so ein Drama mit Nettiquette und Co und Behauptungen wie übler Nachrede zu machen finde ich auch befremdlich.

Aber wenn es dich wirklich so sehr getroffen hast wie du behauptest: Entschuldige dass ich dein "Hochverdient" so interpretiert habe.
#
Ich erwarte von Kommentatoren mittlerweile gar nichts mehr
#
philadlerist schrieb:

Ich erwarte von Kommentatoren mittlerweile gar nichts mehr

Schon sehr, sehr lange...
#
Sieg gegen den Tabellenführer und jetzt gegen das Schlusslicht, das kann nur eine gute Saison werden.
#
Punkasaurus und FA, haltet Euch zurück
Es gibt keinen Grund, dass sich Eintrachtfans gegenseitig so angehen
#
Ich mag zum Spiel gar nicht mehr viel sagen.
Insgesamt in der zweiten Halbzeit gesteigert auf ein erträgliches Niveau. Erste Halbzeit war dafür ein neuer Tiefpunkt!

Was mir an dieser Stelle extrem wichtig ist - und hier wende ich mich nicht zuletzt an punkosaurus:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.
Ich stehe seit weit über vierzig Jahren zu diesem Verein, bei Abstiegen, in der zwriten Liga, zu jeder Zeit und empfinde das als ehrverletzend und in dieser Form auch inkompatibel zur Nettiquette!

Mag natürlich sein, dass man keine Argumente hat  dann kann man auch einfach mal die Finger still halten!
#
FrankenAdler schrieb:

Es ist eine Unverschämtheit, einem treuen Eintrachtfan zu unterstellen, sich über Gegentore oder Niederlagen zu freuen.


Das hab ich dir unterstellt und da war auch viel Frust meinerseits dabei, nach dem Gegentor. Damit wollte ich dir auch  natürlich nicht das Fansein absprechen.
#
Sieg gegen den Tabellenführer und jetzt gegen das Schlusslicht, das kann nur eine gute Saison werden.
#
Nord Adler schrieb:

Sieg gegen den Tabellenführer und jetzt gegen das Schlusslicht, das kann nur eine gute Saison werden.


Wir sollten einfach nur noch in Bayern spielen 😋


Teilen