Kaderplanung 2022/23

#
Lenz und Onguene fallen wohl etwas länger aus, zu den Langzeitverletzten Buta und Toure also ein weiterer Aderlass in der Defensive.

Die Abwehr stellt sich quasi von alleine auf.
Ein weiterer verletzter oder angeschlagener Spieler und wir kriegen massive Probleme.
Das ist in Anbetracht der intensiven Wochen die uns bevorstehen eine äußerst unbefriedigende Situation.
Wie sieht es denn mit vereinslosen Spielern aus? Gibt es da irgendeinen der einigermaßen im Saft steht und zu haben wäre?
#
Lenz und Onguene fallen wohl etwas länger aus, zu den Langzeitverletzten Buta und Toure also ein weiterer Aderlass in der Defensive.

Die Abwehr stellt sich quasi von alleine auf.
Ein weiterer verletzter oder angeschlagener Spieler und wir kriegen massive Probleme.
Das ist in Anbetracht der intensiven Wochen die uns bevorstehen eine äußerst unbefriedigende Situation.
Wie sieht es denn mit vereinslosen Spielern aus? Gibt es da irgendeinen der einigermaßen im Saft steht und zu haben wäre?
#
Hier is eine Liste aller laut TM vertragsloser Verteidiger.
Der Einzige dabei der mir irgendwie zusagt ist Zagadou, perspektivisch als Ersatz für Ndicka nächstes Jahr, und das auch nur wenn er einen perfekten Medizinicheck hat und das Trainerteam 110% davon überzeugt ist, dass er bei ihnen sein potential besser abrüfen könnte, als er das in Dortmund getan hat. Bei dem wird allerdings über AS Rom gemunkelt und ich bin mir nicht sicher was seine Gehaltsvorstellungen sind, aber ich befürchte die könnten weit über seinen bisherigen Leistungen liegen. Beim Rest ist niemand dabei bei dem mir das langfristige Kosten-Nutzen Verhältnis gefällt und uns sofort hilft. Hinzukommt der fragwürdige Fitnesszustand bei Vertraglosen Spielern und der Fakt dass sie, bedingt dadurch dass es in den nächsten Wochen kaum Mannschaftstraining auf dem Platz geben wird, noch komplett unintegriert in unser Spiel wären.
#
Denayer und Zagadou sind schon zwei spannende Namen.
Allerdings dürfen wir sie nicht mehr für die CL melden und ich frage mich wie fit sie nach 4 Monaten ohne Mannschaftstraining wären.
Bis zur Winterpause sind es ja nur noch zwei Monate und man sieht an Pellegrini, dass es dauert, einen Spieler körperlich aufzubauen.
#
zagadou in dieser konstellation zu erwähnen ist doch ein treppenwitz, sorry - der hat für den bvb in 5 jahren nur 67 spiele gemacht, entweder, weil er verletzt war oder mit den folgen einer verletzung zu kämpfen hatte und nicht fit war...

https://www.transfermarkt.de/dan-axel-zagadou/verletzungen/spieler/344598

ohne diesen hintergrund wäre er sicher ein interessanter mann...
#
Denayer und Zagadou sind schon zwei spannende Namen.
Allerdings dürfen wir sie nicht mehr für die CL melden und ich frage mich wie fit sie nach 4 Monaten ohne Mannschaftstraining wären.
Bis zur Winterpause sind es ja nur noch zwei Monate und man sieht an Pellegrini, dass es dauert, einen Spieler körperlich aufzubauen.
#
Neyman schrieb:

Denayer und Zagadou sind schon zwei spannende Namen.
Allerdings dürfen wir sie nicht mehr für die CL melden und ich frage mich wie fit sie nach 4 Monaten ohne Mannschaftstraining wären.
Bis zur Winterpause sind es ja nur noch zwei Monate und man sieht an Pellegrini, dass es dauert, einen Spieler körperlich aufzubauen.


Mir ist die Problematik bewußt. Wir sind hinten halt arg auf Kante genäht. Müssen ja nicht mal Verletzungen sein... Tuta kriegt ne Rote Karte und dann?
Umstellung auf Dreierkette macht auch keinen Sinn, Pellegrini ist m.E. überhaupt nicht der Typ Schienenspieler und auf RIV hast du keinen einzigen wenn Tuta den Libero gibt.

Es darf jetzt wirklich NICHTS mehr passieren.
#
denayer hätte - jetzt mal losgelöst von der tatsächlichen machbarkeit, er ist ja nicht umsonst ganz oben auf der liste der wertvollsten vertragslosen defensivspieler - einen gewaltigen vorteil:

er kann nicht nur beide iv-positionen bekleiden, sondern auch noch rv und dm spielen, was bei unserer personalsituation hinten ziemlich sexy daherkäme...
#
zagadou in dieser konstellation zu erwähnen ist doch ein treppenwitz, sorry - der hat für den bvb in 5 jahren nur 67 spiele gemacht, entweder, weil er verletzt war oder mit den folgen einer verletzung zu kämpfen hatte und nicht fit war...

https://www.transfermarkt.de/dan-axel-zagadou/verletzungen/spieler/344598

ohne diesen hintergrund wäre er sicher ein interessanter mann...
#
Deswegen habe ich vom perfekten Medizincheck gesprochen, damit meinte ich praktisch dass sein Körper eine Wunderheilung durchgemacht hat.
Denayer ist natürlich auch eine Interessante Option aber soweit ich das gelesen habe hätte Lyon sehr gerne mit ihm verlängert, nur war er scheinbar zu Teuer. Ich denke nicht das wir bereit wären seine Gehaltsvorstellungen umzusetzen und denke auch nicht, dass das sinnvoll wäre, da würde ich das Budget lieber in eine Verlängerung mit Kamada investieren.
#
Deswegen habe ich vom perfekten Medizincheck gesprochen, damit meinte ich praktisch dass sein Körper eine Wunderheilung durchgemacht hat.
Denayer ist natürlich auch eine Interessante Option aber soweit ich das gelesen habe hätte Lyon sehr gerne mit ihm verlängert, nur war er scheinbar zu Teuer. Ich denke nicht das wir bereit wären seine Gehaltsvorstellungen umzusetzen und denke auch nicht, dass das sinnvoll wäre, da würde ich das Budget lieber in eine Verlängerung mit Kamada investieren.
#
H3nning schrieb:

Deswegen habe ich vom perfekten Medizincheck gesprochen, damit meinte ich praktisch dass sein Körper eine Wunderheilung durchgemacht hat.

selbst das wäre in dem fall praktisch zu wenig, weil neben dem faktor "alles auf wundersame weise geheilt" müsste noch gewährleistet sein, dass er nicht weiterhin zukünftig alle nase lang ausfällt... und genau das wäre der knackpunkt dabei.

H3nning schrieb:

Ich denke nicht das wir bereit wären seine Gehaltsvorstellungen umzusetzen

ich auch nicht, deshalb schrieb ich "losgelöst von der tasächlichen machbarkeit"...

H3nning schrieb:

und denke auch nicht, dass das sinnvoll wäre, da würde ich das Budget lieber in eine Verlängerung mit Kamada investieren.

ich nicht. ich sehe zwar nicht, was a mit b zu tun haben sollte, aber bzgl. kamada würde ich mir keine gedanken machen, der hat vertrag, bleibt bis zum saisonende und wechselt danach ablösefrei... von diesem (legitimen) karriereplan kann man bei ihm zumindest getrost ausgehen und entsprechend planen.

#
Wenn man den konditionellen Zustand von Pellegrini sieht, besteht das Problem bereits mit der Verletzung von Lenz.
Pellegrini sah gestern nach 45 fertiger aus, als viele seiner Mannschaftskollegen, die jedoch 90 Minuten in den Beinen hatten. Der hält doch niemals in naher Zukunft 90 Minuten durch und schon gar nicht im 3 Tages Rhythmus. Am Ende muss wahrscheinlich Chandler die Kohlen aus dem Feuer holen.
#
zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...

#
Wenn man den konditionellen Zustand von Pellegrini sieht, besteht das Problem bereits mit der Verletzung von Lenz.
Pellegrini sah gestern nach 45 fertiger aus, als viele seiner Mannschaftskollegen, die jedoch 90 Minuten in den Beinen hatten. Der hält doch niemals in naher Zukunft 90 Minuten durch und schon gar nicht im 3 Tages Rhythmus. Am Ende muss wahrscheinlich Chandler die Kohlen aus dem Feuer holen.
#
Schmidti1982 schrieb:

Wenn man den konditionellen Zustand von Pellegrini sieht, besteht das Problem bereits mit der Verletzung von Lenz.
Pellegrini sah gestern nach 45 fertiger aus, als viele seiner Mannschaftskollegen, die jedoch 90 Minuten in den Beinen hatten. Der hält doch niemals in naher Zukunft 90 Minuten durch und schon gar nicht im 3 Tages Rhythmus. Am Ende muss wahrscheinlich Chandler die Kohlen aus dem Feuer holen.


Was nicht die Lösung sein kann.
Als RV meinetwegen aber bitte nicht als LV.

Man sollte sich auch mal Gedanken machen inwieweit man in der Zukunft noch auf Spieler wie Lenz, Toure, Onguene setzen kann... die Krankenakte und Anfälligkeit der Jungs ist schon immens. Da hast du als Trainer keinerlei Planungssicherheit.
#
zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...

#
Tja. Was tun?
Wahrscheinlich wird noch jemand geholt werden...so viel Pech kann man ja gar nicht haben.
Ich wäre nach wie vor für einen Defensivallrounder.
Oder Hasebe und Chandler müssen einspringen, Chandler ginge auf rechts. Oder Knauff? Eher nicht...Borre und Knauff sind leider Systemopfer. Vorn haben wir kein Problem. Aber hinten drückt s...
#
H3nning schrieb:

Deswegen habe ich vom perfekten Medizincheck gesprochen, damit meinte ich praktisch dass sein Körper eine Wunderheilung durchgemacht hat.

selbst das wäre in dem fall praktisch zu wenig, weil neben dem faktor "alles auf wundersame weise geheilt" müsste noch gewährleistet sein, dass er nicht weiterhin zukünftig alle nase lang ausfällt... und genau das wäre der knackpunkt dabei.

H3nning schrieb:

Ich denke nicht das wir bereit wären seine Gehaltsvorstellungen umzusetzen

ich auch nicht, deshalb schrieb ich "losgelöst von der tasächlichen machbarkeit"...

H3nning schrieb:

und denke auch nicht, dass das sinnvoll wäre, da würde ich das Budget lieber in eine Verlängerung mit Kamada investieren.

ich nicht. ich sehe zwar nicht, was a mit b zu tun haben sollte, aber bzgl. kamada würde ich mir keine gedanken machen, der hat vertrag, bleibt bis zum saisonende und wechselt danach ablösefrei... von diesem (legitimen) karriereplan kann man bei ihm zumindest getrost ausgehen und entsprechend planen.

#
Lattenknaller__ schrieb:

ich nicht. ich sehe zwar nicht, was a mit b zu tun haben sollte,

Wenn ich im Gehaltsbudget für die nächsten Jahre noch Platz habe (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Denayer das Risiko eingeht nur einen Vertrag für ein Jahr hier zu unterschreiben, am Ende reißt er sich das Kreuzband und das wars dann für ihn) dann kann ich statt alles in einen Posten zu Stecken, in diesem Fall Denayer, auch eine günstigere Variante nehmen und das was  übriggebliebt anderweitig verwenden, in diesem Fall ein erhöhtest Gehalt bei Kamada im Falle einer Verlängerung. Das ist der Zusammenhang zwischen den beiden Gegebenheiten.

Lattenknaller__ schrieb:

aber bzgl. kamada würde ich mir keine gedanken machen, der hat vertrag, bleibt bis zum saisonende und wechselt danach ablösefrei... von diesem (legitimen) karriereplan kann man bei ihm zumindest getrost ausgehen und entsprechend planen.

Natürlich ist das ein legitimer plan, aber genau so legitim ist es, dass ich mir wünschen würde das wir mit ihm Verlängern oder etwa nicht? Davon abgesehen, dass Daichi sich bislang weder in die eine noch in die andere Richtung geäußert hat.
#
Schmidti1982 schrieb:

Wenn man den konditionellen Zustand von Pellegrini sieht, besteht das Problem bereits mit der Verletzung von Lenz.
Pellegrini sah gestern nach 45 fertiger aus, als viele seiner Mannschaftskollegen, die jedoch 90 Minuten in den Beinen hatten. Der hält doch niemals in naher Zukunft 90 Minuten durch und schon gar nicht im 3 Tages Rhythmus. Am Ende muss wahrscheinlich Chandler die Kohlen aus dem Feuer holen.


Was nicht die Lösung sein kann.
Als RV meinetwegen aber bitte nicht als LV.

Man sollte sich auch mal Gedanken machen inwieweit man in der Zukunft noch auf Spieler wie Lenz, Toure, Onguene setzen kann... die Krankenakte und Anfälligkeit der Jungs ist schon immens. Da hast du als Trainer keinerlei Planungssicherheit.
#
Diegito schrieb:

Man sollte sich auch mal Gedanken machen inwieweit man in der Zukunft noch auf Spieler wie Lenz, Toure, Onguene setzen kann... die Krankenakte und Anfälligkeit der Jungs ist schon immens. Da hast du als Trainer keinerlei Planungssicherheit.

ich hol schon mal popcorn, das wird bestimmt witzig, wenn gleich die üblichen verdächtigen eintreffen und dir vorwerfen, dass onguene (und der von dir nicht genannte buta, bei dem es aber faktisch ähnlich aussieht) noch nie ein spiel für uns gemacht hat und du schon den stab über ihm brichst...

am ende des tages isses halt sowohl bei onguene wie buta so, dass man sie sehenden auges geholt hat, obwohl man um andere zu erwartende verletzungsproblematiken in der defensive bei kandidaten wie bspw. lenz, rode oder toure gewusst hat. war halt ne suboptimale kombo...

#
zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...

#
Lattenknaller__ schrieb:

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...

Das wird sich wohl erst nächste Saison etwas ändern. Wenn Almamy die Rückrunde nicht verletzungsfrei bleibt, gehe ich bei ihm schon mal davon aus, dass es keine Vertragsverlängerung geben wird. Buta hat man leider ohne Not bis 2026 gebunden, da müssen wir beten, dass es die letzte größere Verletzung war.
Pellegrini wird mit großer Wahrscheinlichkeit nur dieses Jahr hier sein, für ihn wird dann hoffentlich ein fitter Spieler kommen, der zur Verfügung steht, wenn Lenz erneut ausfallen sollte.
#
Lattenknaller__ schrieb:

ich nicht. ich sehe zwar nicht, was a mit b zu tun haben sollte,

Wenn ich im Gehaltsbudget für die nächsten Jahre noch Platz habe (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Denayer das Risiko eingeht nur einen Vertrag für ein Jahr hier zu unterschreiben, am Ende reißt er sich das Kreuzband und das wars dann für ihn) dann kann ich statt alles in einen Posten zu Stecken, in diesem Fall Denayer, auch eine günstigere Variante nehmen und das was  übriggebliebt anderweitig verwenden, in diesem Fall ein erhöhtest Gehalt bei Kamada im Falle einer Verlängerung. Das ist der Zusammenhang zwischen den beiden Gegebenheiten.

Lattenknaller__ schrieb:

aber bzgl. kamada würde ich mir keine gedanken machen, der hat vertrag, bleibt bis zum saisonende und wechselt danach ablösefrei... von diesem (legitimen) karriereplan kann man bei ihm zumindest getrost ausgehen und entsprechend planen.

Natürlich ist das ein legitimer plan, aber genau so legitim ist es, dass ich mir wünschen würde das wir mit ihm Verlängern oder etwa nicht? Davon abgesehen, dass Daichi sich bislang weder in die eine noch in die andere Richtung geäußert hat.
#
H3nning schrieb:

Wenn ich im Gehaltsbudget für die nächsten Jahre noch Platz habe (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Denayer das Risiko eingeht nur einen Vertrag für ein Jahr hier zu unterschreiben, am Ende reißt er sich das Kreuzband und das wars dann für ihn) dann kann ich statt alles in einen Posten zu Stecken, in diesem Fall Denayer, auch eine günstigere Variante nehmen

nein, kannst du nicht, dann kannst du es nämlich gleich sein lassen...

H3nning schrieb:

und das was  übriggebliebt anderweitig verwenden, in diesem Fall ein erhöhtest Gehalt bei Kamada im Falle einer Verlängerung. Das ist der Zusammenhang zwischen den beiden Gegebenheiten.

kamada hat noch bis saisonende vertrag. einen wie denayer bräuchten wir jetzt. kamadas vertragsverlängerung ab nächster saison sehe ich in keinem zwingenden zusammenhang zu denayers gehalt.

H3nning schrieb:

Natürlich ist das ein legitimer plan, aber genau so legitim ist es, dass ich mir wünschen würde das wir mit ihm Verlängern oder etwa nicht?

nur halt nicht sonderlich realistisch...

H3nning schrieb:

Davon abgesehen, dass Daichi sich bislang weder in die eine noch in die andere Richtung geäußert hat.

er hat nie einen hehl daraus gemacht, in die premiere league zu wollen, was bisher, wo er ablöse gekostet hat, nicht funktioniert hat, selbst nach ner saison mit 5 toren und 15 vorlagen in der liga nicht.

geh mal ruhig getrost davon aus, dass ein ablösefreier wechsel bei ihm fest zum karriereplan gehört, weil es schlicht die realistischste chance sein dürfte, seinen traum zu verwirklichen.

(meine ich immer noch total neutral, ist weiterhin sein gutes recht)
#
Lattenknaller__ schrieb:

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...

Das wird sich wohl erst nächste Saison etwas ändern. Wenn Almamy die Rückrunde nicht verletzungsfrei bleibt, gehe ich bei ihm schon mal davon aus, dass es keine Vertragsverlängerung geben wird. Buta hat man leider ohne Not bis 2026 gebunden, da müssen wir beten, dass es die letzte größere Verletzung war.
Pellegrini wird mit großer Wahrscheinlichkeit nur dieses Jahr hier sein, für ihn wird dann hoffentlich ein fitter Spieler kommen, der zur Verfügung steht, wenn Lenz erneut ausfallen sollte.
#
Freidenker schrieb:

Buta hat man leider ohne Not bis 2026 gebunden, da müssen wir beten, dass es die letzte größere Verletzung war.

stand jetzt ist die derzeitige situation hinten rechts ein einziger hinweis darauf, dass man - nachdem toures vertrag ausgelaufen ist und knauff wieder beim bvb ist - einen weiteren rv mit stammspieler-qualitäten holen sollte. vorzugsweise einen, der ggf. auch schienenspieler in ner 3er-kette spielen könnte...

Freidenker schrieb:

Pellegrini wird mit großer Wahrscheinlichkeit nur dieses Jahr hier sein, für ihn wird dann hoffentlich ein fitter Spieler kommen, der zur Verfügung steht, wenn Lenz erneut ausfallen sollte.

siehe oben. nur, dass hier klar sein sollte, dass lenz hier tendenziell den backup gibt (wenn er nicht grad verletzt ist). mir würde da bspw. aaron martin von m1 gefallen, der hat sich seit der letzten saison hervorragend entwickelt, ist ablösefrei und ist es aus m1 auch gewohnt, schiene zu spielen ( https://www.transfermarkt.de/aaron-martin/profil/spieler/251878 )
#
Hier is eine Liste aller laut TM vertragsloser Verteidiger.
Der Einzige dabei der mir irgendwie zusagt ist Zagadou, perspektivisch als Ersatz für Ndicka nächstes Jahr, und das auch nur wenn er einen perfekten Medizinicheck hat und das Trainerteam 110% davon überzeugt ist, dass er bei ihnen sein potential besser abrüfen könnte, als er das in Dortmund getan hat. Bei dem wird allerdings über AS Rom gemunkelt und ich bin mir nicht sicher was seine Gehaltsvorstellungen sind, aber ich befürchte die könnten weit über seinen bisherigen Leistungen liegen. Beim Rest ist niemand dabei bei dem mir das langfristige Kosten-Nutzen Verhältnis gefällt und uns sofort hilft. Hinzukommt der fragwürdige Fitnesszustand bei Vertraglosen Spielern und der Fakt dass sie, bedingt dadurch dass es in den nächsten Wochen kaum Mannschaftstraining auf dem Platz geben wird, noch komplett unintegriert in unser Spiel wären.
#
H3nning schrieb:

Hier is eine Liste aller laut TM vertragsloser Verteidiger.

Hector und Willems holen - Memory Lane. In der derzeitigen Lage würde uns auch Ilse wieder gut zu Gesicht stehen.
#
Leute, dreht nicht durch.
#
Es ist halt auch ein riesen Pech, dass uns all diese Verletzungen in der Abwehr treffen. Das ist der Einzige Mannschaftsteil in dem wir in der U21 keine großen Talente in der Hinterhand haben die jetzt wenigstens auf die Bank könnten. Gebuhr macht seine Sache sehr ordentlich aber Bundesliga traue ich ihm noch genauso wenig zu wie Otto. Vielleicht kann Kuki das Irgendwann werden, aber noch ist er gerade mal ein paar Wochen im Land, das würde ihn vermutlich komplett überfordern.


Teilen