Kaderplanung 2022/23

#
An für sich PIEPSCHNURZ egal woher die kommen , ich frag mich nur , wenn die alle in die BL wechseln wieso die keine Luft für 90 min haben ( siehe Pelle).

Ich glaube das die BL doch etwas unterschätz wird.

#
Michiii5566 schrieb:

wenn die alle in die BL wechseln wieso die keine Luft für 90 min haben ( siehe Pelle).

wir spielen einen sehr intensiven fußball mit vielen sprints und sind diebezüglich seit jahren in der liga immer im oberen drittel bzw. an der spitze zu finden - an sowas muss man sich erst mal gewöhnen, insbesondere, wenn man von einem club wie juve oder psg kommt, wo man (ganz) anders spielt bzw. spielen kann...
#
LiquidRush schrieb:

Da das ja scheinbar trotz des sehr hohen Gehalts Pellegrinis nicht passiert, ist dieses  einleuchtende Argument gegen Leihen aus der PL widerlegt.

nein, ist es nicht, weil das besagte sehr hohe gehalt ja nicht von der eintracht bezahlt wird, sondern eben weiterhin zum großteil von juve übernommen wird, wie du weiter oben ja völlig richtig angeführt hast.

aber am ende hast du völlig recht:

LiquidRush schrieb:

Das ist rein spekulativ, aber vor allem am Thema vorbei.


lassen wir es also besser gut sein...
#
Lattenknaller__ schrieb:

LiquidRush schrieb:

Da das ja scheinbar trotz des sehr hohen Gehalts Pellegrinis nicht passiert, ist dieses  einleuchtende Argument gegen Leihen aus der PL widerlegt.

nein, ist es nicht, weil das besagte sehr hohe gehalt ja nicht von der eintracht bezahlt wird, sondern eben weiterhin zum großteil von juve übernommen wird, wie du weiter oben ja völlig richtig angeführt hast.



Und wieso geht man dann nicht einfach von nem ähnlichen/gleichen Konstrukt bei ner PL leihe aus? Wieder kann ich nur betonen, dass die Pellegrini leihe die Argumente Basaltkopps widerlegen.
#
Lattenknaller__ schrieb:

LiquidRush schrieb:

Da das ja scheinbar trotz des sehr hohen Gehalts Pellegrinis nicht passiert, ist dieses  einleuchtende Argument gegen Leihen aus der PL widerlegt.

nein, ist es nicht, weil das besagte sehr hohe gehalt ja nicht von der eintracht bezahlt wird, sondern eben weiterhin zum großteil von juve übernommen wird, wie du weiter oben ja völlig richtig angeführt hast.



Und wieso geht man dann nicht einfach von nem ähnlichen/gleichen Konstrukt bei ner PL leihe aus? Wieder kann ich nur betonen, dass die Pellegrini leihe die Argumente Basaltkopps widerlegen.
#
LiquidRush schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

LiquidRush schrieb:

Da das ja scheinbar trotz des sehr hohen Gehalts Pellegrinis nicht passiert, ist dieses  einleuchtende Argument gegen Leihen aus der PL widerlegt.

nein, ist es nicht, weil das besagte sehr hohe gehalt ja nicht von der eintracht bezahlt wird, sondern eben weiterhin zum großteil von juve übernommen wird, wie du weiter oben ja völlig richtig angeführt hast.



Und wieso geht man dann nicht einfach von nem ähnlichen/gleichen Konstrukt bei ner PL leihe aus? Wieder kann ich nur betonen, dass die Pellegrini leihe die Argumente Basaltkopps widerlegen.


nein, tun sie nicht, weil die leihe von pellegrini ganz ersichtlich teil des kostic-deals war, weshalb uns juve in sachen leihgebühr und gehaltsübernahme entsprechend entgegengekommen ist...
#
An für sich PIEPSCHNURZ egal woher die kommen , ich frag mich nur , wenn die alle in die BL wechseln wieso die keine Luft für 90 min haben ( siehe Pelle).

Ich glaube das die BL doch etwas unterschätz wird.

#
Michiii5566 schrieb:

An für sich PIEPSCHNURZ egal woher die kommen , ich frag mich nur , wenn die alle in die BL wechseln wieso die keine Luft für 90 min haben ( siehe Pelle).

Ich glaube das die BL doch etwas unterschätz wird.


Die BL wird nicht unterschätzt, darin liegt es glaube ich weniger, eher an der Art Fussball zu spielen. In der Bundesliga ist es laufintensiver.

Fakt ist, jetzt stehen wir vor vielen Problemen und haben keine vernünftigen Möglichkeiten mehr die vor 2 Wochen noch möglich gewesen wären.
Sehr ärgerlich und eigentlich zu erahnen, aber
Jetzt muss man da durch.
#
Pellegrini hat sich heute am Ende über den Platz gequält, weil wir ihn nicht auswechseln konnten, das sagt dann halt auch viel aus.

Ich verstehe nicht, wieso Smolcic 0 Chancen bekommt (Ndicka hätte rausrücken können), aber am Ende muss man festhalten, dass von den 3 früh verpflichteten Spielern 2 Fehltransfers waren (Onguene und Buta bis 2023 verletzt) und der 3. anscheinend von Glasner noch als nicht gut genug angesehen wird - selbst wenn die Mannschaft schon nach 6 Spieltagen aus dem letzten Loch pfeift. Ich weiß nicht wie wir die nächsten 2 Monate überstehen sollen sportlich mit dieser Kaderdichte defensiv.
#
Pellegrini hat sich heute am Ende über den Platz gequält, weil wir ihn nicht auswechseln konnten, das sagt dann halt auch viel aus.

Ich verstehe nicht, wieso Smolcic 0 Chancen bekommt (Ndicka hätte rausrücken können), aber am Ende muss man festhalten, dass von den 3 früh verpflichteten Spielern 2 Fehltransfers waren (Onguene und Buta bis 2023 verletzt) und der 3. anscheinend von Glasner noch als nicht gut genug angesehen wird - selbst wenn die Mannschaft schon nach 6 Spieltagen aus dem letzten Loch pfeift. Ich weiß nicht wie wir die nächsten 2 Monate überstehen sollen sportlich mit dieser Kaderdichte defensiv.
#
ChenZu schrieb:

Pellegrini hat sich heute am Ende über den Platz gequält, weil wir ihn nicht auswechseln konnten, das sagt dann halt auch viel aus.

Ich verstehe nicht, wieso Smolcic 0 Chancen bekommt (Ndicka hätte rausrücken können), aber am Ende muss man festhalten, dass von den 3 früh verpflichteten Spielern 2 Fehltransfers waren (Onguene und Buta bis 2023 verletzt) und der 3. anscheinend von Glasner noch als nicht gut genug angesehen wird - selbst wenn die Mannschaft schon nach 6 Spieltagen aus dem letzten Loch pfeift. Ich weiß nicht wie wir die nächsten 2 Monate überstehen sollen sportlich mit dieser Kaderdichte defensiv.



Tja das ist genau der Grund warum ich kurz vor und nach Transferschluss enttäuscht war, das man defensiv nicht nachgelegt hat.
Natürlich muss man da jetzt durch.

Nur eines ist auch klar, bleibt der Erfolg aus, das müssen sich die beiden eine erfolglose Hinrunde ankreiden lassen, in der der es um sehr viel ging und viel möglich gewesen wäre.
Krösche hat zwar gesagt, das es angeblich nichts passendes gegeben hätte.
Aber sowas ist für mich unvorstellbar mit CL im Rücken.

Wir hatten früher nur 2-3 Millionen insgesamt zur Verfügung und weniger Möglichkeiten bzw. Chancen Spieler zu uns zu locken.
Da ist es auch gelungen.

Also entweder hat unser Scouting seine Arbeit eingestellt oder man wollte nichts machen und das war sehr risikoreich und kann jetzt böse bestraft werden.
#
zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...

#
Lattenknaller__ schrieb:

zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...


Naja, was heißt selbst verschuldet..??
Bei aller Liebe! Krösche kann man ja vorwerfen warum er bis zum Transferende nicht noch einen 6er oder RAV geholt hat. Ich hätte mir da auch noch jemanden gewünscht. Ist halt nicht. Was ich halt nicht verstehe ist die Personalie Buta. Warum verpflichtet man ihn, wenn man weiß das er wohl möglich in der Hinrunde kaum zur Verfügung stehen wird..???  Ein Krösche kann aber nix dafür, dass Lenz, Onguene, Rode und Tourè länger ausfallen. Genauso wenig, dass ein Ebimbe und Pellegrini keine Kondition für 90 Minuten haben. Beide Spieler kamen aus Topligen und haben doch die Vorbereitung bei Juve und Paris mitgemacht haben, oder..??
Da sollte man von ausgehen, das beide auch im Saft stehen.
#
Lattenknaller__ schrieb:

zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...


Naja, was heißt selbst verschuldet..??
Bei aller Liebe! Krösche kann man ja vorwerfen warum er bis zum Transferende nicht noch einen 6er oder RAV geholt hat. Ich hätte mir da auch noch jemanden gewünscht. Ist halt nicht. Was ich halt nicht verstehe ist die Personalie Buta. Warum verpflichtet man ihn, wenn man weiß das er wohl möglich in der Hinrunde kaum zur Verfügung stehen wird..???  Ein Krösche kann aber nix dafür, dass Lenz, Onguene, Rode und Tourè länger ausfallen. Genauso wenig, dass ein Ebimbe und Pellegrini keine Kondition für 90 Minuten haben. Beide Spieler kamen aus Topligen und haben doch die Vorbereitung bei Juve und Paris mitgemacht haben, oder..??
Da sollte man von ausgehen, das beide auch im Saft stehen.
#
Adlersupporter schrieb:

Was ich halt nicht verstehe ist die Personalie Buta. Warum verpflichtet man ihn, wenn man weiß das er wohl möglich in der Hinrunde kaum zur Verfügung stehen wird..???

Ich denke das macht schon Sinn, wenn man sich überlegt ab wann wir wohl an ihm dran waren. Da war noch nicht unbedingt damit zu rechnen, dass wir international spielen ganz zu schweigen von Champions League. Aufgrund seiner Verletzung und anschließender OP wird er vermutlich wesentlich günstiger in Gehalt und Handgeld gewesen sein, als das sonst der Fall wäre. Langfristig haben wir so mindestens einen guten Backup für die RV Position für vergleichsweise wenig Geld bekommen. Dass sich während seines Ausfalls gleichzeitig unsere gesamte Defensive verletzt konnte nun wirklich niemand wissen.
#
Lattenknaller__ schrieb:

zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...


Naja, was heißt selbst verschuldet..??
Bei aller Liebe! Krösche kann man ja vorwerfen warum er bis zum Transferende nicht noch einen 6er oder RAV geholt hat. Ich hätte mir da auch noch jemanden gewünscht. Ist halt nicht. Was ich halt nicht verstehe ist die Personalie Buta. Warum verpflichtet man ihn, wenn man weiß das er wohl möglich in der Hinrunde kaum zur Verfügung stehen wird..???  Ein Krösche kann aber nix dafür, dass Lenz, Onguene, Rode und Tourè länger ausfallen. Genauso wenig, dass ein Ebimbe und Pellegrini keine Kondition für 90 Minuten haben. Beide Spieler kamen aus Topligen und haben doch die Vorbereitung bei Juve und Paris mitgemacht haben, oder..??
Da sollte man von ausgehen, das beide auch im Saft stehen.
#
Im Saft stehen ja, aber macht schon ein Unterschied, ob du mit der Mannschaft spielst, mit der du die Vorbereitung durchgezogen hast oder irgendwo neu dazu kommst.
Ein 6er haben wir doch mit Ebimbe geholt, wie viele 6er wollen wir noch?

Den Jungs Zeit lassen, dann hoffe ich, dass wir aus diesem Strudel wieder rauskommen.

Meine persönliche Meinung ist einfach, dass uns Rode fehlt und er der Spieler ist, der bei uns nicht zu ersetzen ist!
#
Lattenknaller__ schrieb:

zitat og:

"Chris Lenz war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Almamy Toure war letztes Jahr sehr viel verletzt, und die Jahre davor auch, dieses Jahr wieder. Sebastian Rode war letztes Jahr sehr viel verletzt, dieses Jahr wieder. Jerome Onguené hat in diesem Kalenderjahr außer beim Afrikacup im Januar kein Spiel bestritten - ist verletzt. Aurelio Buta hatte einen Muskelbündelriss und eine Meniskusverletzung bei Antwerpen, war letztes Jahr verletzt, und ist jetzt immer noch verletzt. Ist das neu? Oder ist das etwas, das sich bei einzelnen Spielern durchzieht?"

dann formuliert der kicker dazu leider recht treffend:

Auch bei der Kaderzusammenstellung hätte man darauf achten müssen, nicht zu viele verletzungsanfällige Spieler unter Vertrag zu nehmen. Ein Stück weit ist die aktuelle Situation selbstverschuldet.

https://www.kicker.de/auch-onguen-verletzt-glasner-steht-vor-einem-drahtseilakt-916691/artikel

sowas ist eben leider ein gamble, was halt auch mal nach hinten losgehen kann...


Naja, was heißt selbst verschuldet..??
Bei aller Liebe! Krösche kann man ja vorwerfen warum er bis zum Transferende nicht noch einen 6er oder RAV geholt hat. Ich hätte mir da auch noch jemanden gewünscht. Ist halt nicht. Was ich halt nicht verstehe ist die Personalie Buta. Warum verpflichtet man ihn, wenn man weiß das er wohl möglich in der Hinrunde kaum zur Verfügung stehen wird..???  Ein Krösche kann aber nix dafür, dass Lenz, Onguene, Rode und Tourè länger ausfallen. Genauso wenig, dass ein Ebimbe und Pellegrini keine Kondition für 90 Minuten haben. Beide Spieler kamen aus Topligen und haben doch die Vorbereitung bei Juve und Paris mitgemacht haben, oder..??
Da sollte man von ausgehen, das beide auch im Saft stehen.
#
Adlersupporter schrieb:

Ein Krösche kann aber nix dafür, dass Lenz, Onguene, Rode und Tourè länger ausfallen. Genauso wenig, dass ein Ebimbe und Pellegrini keine Kondition für 90 Minuten haben. Beide Spieler kamen aus Topligen und haben doch die Vorbereitung bei Juve und Paris mitgemacht haben, oder..??
Da sollte man von ausgehen, das beide auch im Saft stehen.                                              


Oh doch dafür können Krösche uns Glasner sehr wohl was.
Bei Onguene war bis vor kurzem nicht mal fit, ist oft verletzt und da kann man schon erahnen das er wieder ausfallen könnte. Rode ist ebenfalls sehr verletzungsanfällig und muss oft geschont werden, damit er nicht länger ausfällt. Pellegrini hätte Glasner im Training erkennen können, das er für unser Spiel keine Luft für 90 Minuten hat. Das war der Grund warum ich unbedingt noch jemanden defensiv haben wollte.
Lenz und Ebimbe sind halt jetzt mal 2 zusätzliche Ausfälle, die man einplanen muss, die man immer haben kann.
Das braucht man jetzt nicht schön reden, hier hat Krösche sich verpokert.
#
Pellegrini hat sich heute am Ende über den Platz gequält, weil wir ihn nicht auswechseln konnten, das sagt dann halt auch viel aus.

Ich verstehe nicht, wieso Smolcic 0 Chancen bekommt (Ndicka hätte rausrücken können), aber am Ende muss man festhalten, dass von den 3 früh verpflichteten Spielern 2 Fehltransfers waren (Onguene und Buta bis 2023 verletzt) und der 3. anscheinend von Glasner noch als nicht gut genug angesehen wird - selbst wenn die Mannschaft schon nach 6 Spieltagen aus dem letzten Loch pfeift. Ich weiß nicht wie wir die nächsten 2 Monate überstehen sollen sportlich mit dieser Kaderdichte defensiv.
#
ChenZu schrieb:

Pellegrini hat sich heute am Ende über den Platz gequält, weil wir ihn nicht auswechseln konnten, das sagt dann halt auch viel aus.

Ich verstehe nicht, wieso Smolcic 0 Chancen bekommt (Ndicka hätte rausrücken können), aber am Ende muss man festhalten, dass von den 3 früh verpflichteten Spielern 2 Fehltransfers waren (Onguene und Buta bis 2023 verletzt) und der 3. anscheinend von Glasner noch als nicht gut genug angesehen wird - selbst wenn die Mannschaft schon nach 6 Spieltagen aus dem letzten Loch pfeift. Ich weiß nicht wie wir die nächsten 2 Monate überstehen sollen sportlich mit dieser Kaderdichte defensiv.



Naja, Ndicka ist jetzt auch keine sinnvolle LV Lösung. Das Modell hatten wir ja schon, überzeugend war anders.

Gleichwohl hat es nach dem Rückstand ja auch keinen Sinn gemacht, einen gelernten IV einzuwechseln. (Es sei denn wir hätten so einen Grifo, der ständig gefährliche Standards reinbringt).

Im Zentrum machst du halt auch keine Experimente, weshalb mit Smolcic natürlich schade ist, aber ich denke, wenn man vielleicht mal eine Führung im Rücken hat, dass er auch mal für eine halbe Stunde als LV umfunktioniert wird (da sonst niemand da ist).

Zumal er ja einer der wenigen Spieler ist, der eigentlich aus einem stabilen Spielbetrieb kam, während Pellegrini & Co. ja eher den Bankdrücker gegeben haben. Jakic fiel die Umstellung konditionell ja auch nicht wirklich schwer. Daher müssen die Limitationen bei Smolcic eher anderer Natur sein.

#
ChenZu schrieb:

Pellegrini hat sich heute am Ende über den Platz gequält, weil wir ihn nicht auswechseln konnten, das sagt dann halt auch viel aus.

Ich verstehe nicht, wieso Smolcic 0 Chancen bekommt (Ndicka hätte rausrücken können), aber am Ende muss man festhalten, dass von den 3 früh verpflichteten Spielern 2 Fehltransfers waren (Onguene und Buta bis 2023 verletzt) und der 3. anscheinend von Glasner noch als nicht gut genug angesehen wird - selbst wenn die Mannschaft schon nach 6 Spieltagen aus dem letzten Loch pfeift. Ich weiß nicht wie wir die nächsten 2 Monate überstehen sollen sportlich mit dieser Kaderdichte defensiv.



Naja, Ndicka ist jetzt auch keine sinnvolle LV Lösung. Das Modell hatten wir ja schon, überzeugend war anders.

Gleichwohl hat es nach dem Rückstand ja auch keinen Sinn gemacht, einen gelernten IV einzuwechseln. (Es sei denn wir hätten so einen Grifo, der ständig gefährliche Standards reinbringt).

Im Zentrum machst du halt auch keine Experimente, weshalb mit Smolcic natürlich schade ist, aber ich denke, wenn man vielleicht mal eine Führung im Rücken hat, dass er auch mal für eine halbe Stunde als LV umfunktioniert wird (da sonst niemand da ist).

Zumal er ja einer der wenigen Spieler ist, der eigentlich aus einem stabilen Spielbetrieb kam, während Pellegrini & Co. ja eher den Bankdrücker gegeben haben. Jakic fiel die Umstellung konditionell ja auch nicht wirklich schwer. Daher müssen die Limitationen bei Smolcic eher anderer Natur sein.

#
Smolcic hat in seinen ersten beiden Profijahre in Rijeka überwiegend als LV gespielt und nach seiner Einwechslung gegen RB auch ganz kurz. Evt. könnte man ihn ja jetzt wo Lenz verletzt ist als Einwechselalternative für Pellegrini ab der 60-70 Minute bringen.
Bei Ndicka sehe ich es wie du. Sinnvoll waren die Versuche nicht
#
Pellegrini ist verletzt laut Christopher Michel, bzw. trainiert heute zumindest nicht mit. Sicher am Wochenende überbelastet, weil er durchspielen musste.

Es ist einfach nur Wahnsinn, wie man einen Kader abnicken konnte in dem ca. ein halbes Dutzend Spieler mit extremer Verletzungshistorie sind - und allesamt in der Defensive.
#
Pellegrini ist verletzt laut Christopher Michel, bzw. trainiert heute zumindest nicht mit. Sicher am Wochenende überbelastet, weil er durchspielen musste.

Es ist einfach nur Wahnsinn, wie man einen Kader abnicken konnte in dem ca. ein halbes Dutzend Spieler mit extremer Verletzungshistorie sind - und allesamt in der Defensive.
#
Wir hätten ja noch Jan Schröder als LV aufzubieten

In der Tat etwas "unglücklich", dass uns eigentlich Systemunabhängig ein (Defensiv)-Spieler fehlt....
#
Wir hätten ja noch Jan Schröder als LV aufzubieten

In der Tat etwas "unglücklich", dass uns eigentlich Systemunabhängig ein (Defensiv)-Spieler fehlt....
#
No.3 schrieb:

Wir hätten ja noch Jan Schröder als LV aufzubieten

In der Tat etwas "unglücklich", dass uns eigentlich Systemunabhängig ein (Defensiv)-Spieler fehlt....

Jan geht da leider in die Richtung von Lenz und Pelle was Verletzungsanfälligkeit angeht. Fällt gerade wieder seit Wochen aus.
#
Wenn wirklich alle LV und alle RV ausfallen, sollte man vielleicht das System zurück umstellen und 3er Kette spielen lassen. Auf der linken Schiene würde ich Alidou oder Lindström testen und beten, dass es einer von beiden kann. Ansonsten eben Timmy Chandler.
Hinten werden es N'dicka, Tuta, Hasebe oder Smolcic schon richten.
#
Verstehe nicht wie man Spieler als Fehltransfers nennen kann, nur weil sie verletzt sind. Könnte man in die Zukunft schauen, würde man nachträglich vermutlich einiges anders machen. In Anbetracht einer Pandemie waren das schon clevere und gute Transfers, man konnte auch nicht davon ausgehen, dass wir Euroleague Sieger werden würden!

Onguene ersetzt einen Ilsanker, finanziell günstiger und zudem jünger. Selbes gilt für Smolcic und Buta, zudem wurde die Alters und Gehaltsstruktur reduziert und man holte Spieler mit Potenzial.

Ich hoffe Glasner wird Smolcic als LV einsetzen, diese Position hat er häufig gespielt. Manchmal muss man Glasner zu seinem Glück zwingen, siehe Tuta welcher auch eine Weile außen vor war und aus der Not heraus sich Festspielen konnte.
#
Wenn wirklich alle LV und alle RV ausfallen, sollte man vielleicht das System zurück umstellen und 3er Kette spielen lassen. Auf der linken Schiene würde ich Alidou oder Lindström testen und beten, dass es einer von beiden kann. Ansonsten eben Timmy Chandler.
Hinten werden es N'dicka, Tuta, Hasebe oder Smolcic schon richten.
#
Schmidti1982 schrieb:

Wenn wirklich alle LV und alle RV ausfallen, sollte man vielleicht das System zurück umstellen und 3er Kette spielen lassen. Auf der linken Schiene würde ich Alidou oder Lindström testen und beten, dass es einer von beiden kann. Ansonsten eben Timmy Chandler.
Hinten werden es N'dicka, Tuta, Hasebe oder Smolcic schon richten.

Tatsächlich halte ich es nicht für abwegig mit Alidou, ich kann mir tatsächlich vorstellen das er auf Dauer ein sehr guter Schienenspieler werden kann, eigentlich bringt er dafür alles mit. Sehe uns zudem immer noch mit Dreierkette stärker aufgestellt.
#
Schmidti1982 schrieb:

Wenn wirklich alle LV und alle RV ausfallen, sollte man vielleicht das System zurück umstellen und 3er Kette spielen lassen. Auf der linken Schiene würde ich Alidou oder Lindström testen und beten, dass es einer von beiden kann. Ansonsten eben Timmy Chandler.
Hinten werden es N'dicka, Tuta, Hasebe oder Smolcic schon richten.

Tatsächlich halte ich es nicht für abwegig mit Alidou, ich kann mir tatsächlich vorstellen das er auf Dauer ein sehr guter Schienenspieler werden kann, eigentlich bringt er dafür alles mit. Sehe uns zudem immer noch mit Dreierkette stärker aufgestellt.
#
nisol13 schrieb:

Tatsächlich halte ich es nicht für abwegig mit Alidou, ich kann mir tatsächlich vorstellen das er auf Dauer ein sehr guter Schienenspieler werden kann, eigentlich bringt er dafür alles mit. Sehe uns zudem immer noch mit Dreierkette stärker aufgestellt.                                                        

Das sehe ich bei Alidou ähnlich, zumindest scheint er mir für die Rolle geeigneter als Knauff, denn immerhin zeigt er bislang jedes mal wenn er den Platz betritt den Willen wie ein Gaul nach hinten zu Ackern.
Das mit der Dreierkette wird aber spätestens bei Ndickas Abgang hinfällig sein. Das ist dann ein echter Scheidepunkt was die zukünftige Ausrichtung unserer Defensive betrifft, ye nachdem wie wir uns da im Winter/nächsten Sommer verstärken.
#
nisol13 schrieb:

Tatsächlich halte ich es nicht für abwegig mit Alidou, ich kann mir tatsächlich vorstellen das er auf Dauer ein sehr guter Schienenspieler werden kann, eigentlich bringt er dafür alles mit. Sehe uns zudem immer noch mit Dreierkette stärker aufgestellt.                                                        

Das sehe ich bei Alidou ähnlich, zumindest scheint er mir für die Rolle geeigneter als Knauff, denn immerhin zeigt er bislang jedes mal wenn er den Platz betritt den Willen wie ein Gaul nach hinten zu Ackern.
Das mit der Dreierkette wird aber spätestens bei Ndickas Abgang hinfällig sein. Das ist dann ein echter Scheidepunkt was die zukünftige Ausrichtung unserer Defensive betrifft, ye nachdem wie wir uns da im Winter/nächsten Sommer verstärken.
#
H3nning schrieb:

Das mit der Dreierkette wird aber spätestens bei Ndickas Abgang hinfällig sein.

nun ja, die letzten spiele haben ja wohl klar gezeigt, wer da - immer noch - der eigentliche unterschiedsspieler hinten in der 3er-kette ist... oder anders gesagt: wenn hasebe uns brav weiter den abwehr-miura macht, braucht uns nicht bange werden, der sagt der rasselbande hinten dann, wo sie zu stehen haben und hält den laden dicht... egal, wer da jetzt neben ihm verteidigen darf.


Teilen