SaW 12.09. - 16.09.22 - Tiefe Risse-Gebabbel

#
Ich habe jetzt mal ein neues Gebabbel eröffnet. Dann muss der bestehende NBT zum Wolfsburgspiel mit der Diskussion nicht zugeschossen werden…
Vielleicht können die Mods ja einige Beiträge von dort hier her verschieben….

Ich denke schon das an den Berichten was dran ist, wonach es Unstimmigkeiten zwischen Glasner und Krösche bzgl. der einen oder anderen Stelle in der Kaderplanung gibt. Die FR übertreibt aber vielleicht auch etwas in ihren Formulierungen.
Ich hatte es bereits ja schon drüben im Wunschkonzert "Kaderplanung" geschrieben, dass man schon noch einen RAV gebraucht hätte. Vielleicht auch noch einen 6er. Die Frage ist, um Krösche etwas aus der Schusslinie zu nehmen, ob gegen Ende der Transferperiode ein guter und finanzierbarer Spieler für die o. g. Baustellen vorhanden gewesen wäre. Ich glaube nämlich schon, dass auch Krösche gerne noch jemanden geholt hätte. Wie dem auch sei. Die Eintracht muss jetzt mit dem vorhandenen Personal da durch.
Das Glasner angepisst ist (viele verletzte Spieler in der Defensive, kein neuer 6er/RAV, dazu noch die schlechte Leistung vom Wolfsburgspiel), kann ich aber auch total nachvollziehen.
Es geht aber nur zusammen. Mannschaft und Trainer müssen in den nächsten Spielen liefern!!
#
Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…
#
Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…
#
Adlersupporter schrieb:

Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…


Ich hatte mich damals schon gewundert, dass Glasner nach dem Bremenspiel Basta-mäßig betonte, dass ER mit Daichi gesprochen habe und das Ergebnis sei, dass er bleibt. Während Krösche sich noch in Allgemeinplätzen verlor (ist doch völlig normal dass… wir gehen davon aus dass…). Da scheinen zwei Welten gegeneinander zu prallen, seit Monaten offensichtlich.
#
Schwierig zu sagen was da los ist. Alles fließt, nichts bleibt so wie es ist. Aber ich würde es schade finden, wenn jetzt hier das Chaos ausbricht.
Glasner muss halt jede Woche eine Mannschaft aufstellen und es werden immer mehr verletzte. Gerade in der Defensive.
Ich mag beide, aber wenn die sich nicht grün sind....wer weiß was das stimmt.
#
Naja, diese Reibungen zwischen den Beiden sind aber auch irgendwie in der Natur der Sache. Glasner hat halt den Blick hauptsächlich aufs Sportliche gerichtet, so wie es nun einmal für einen Trainer ist. Aus sportlicher Sicht ist es natürlich furchtbar erst Kostic und dann sogar noch später Kamada abzugeben nachdem man die gesammte Vorbereitung mit ihnen geplant und gearbeitet hat, besonders wenn dann Aufgrund des Zeitpunktes kein echter Ersatz mehr kommt.
Gleichzeitig ist es natürlich für einen Verein wie die Eintracht aus wirtschaftlicher Sicht auch furchtbar wertvolle Spieler wie die eben genannten ablösefrei ziehen zu lassen, nicht zuletzt weil es dies um so schwerer macht einen geeigneten Ersatz verpflichten zu können. Und Krösches Aufgabe ist es nun einmal auch das Wirtschaftliche im Blick zu haben und dafür zu sorgen, dass wir da keine Probleme bekommen.
Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, dass gewisse Reibungen hier ein Zeichen sind, dass wir da die richtigen Leute haben. Niemand will einen Trainer, der die sportliche Leistung lautlos hinter wirtschaftliche interessen stellt, und solange wir wir sind will ganz sicher niemand einen Sport-Vorstand, der vernünftiges wirtschaften als irrelevant verglichen mit dem Sportlichen betrachtet.
Wie weit diese Reibungen hier tatsächlich gehen kann von uns keiner wirklich sagen. Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen. Da spielt natürlich auch ein durch die aktuelle Situation geschuldeter Frust eine Rolle, aber das ist ja nur menschlich.
#
Naja, diese Reibungen zwischen den Beiden sind aber auch irgendwie in der Natur der Sache. Glasner hat halt den Blick hauptsächlich aufs Sportliche gerichtet, so wie es nun einmal für einen Trainer ist. Aus sportlicher Sicht ist es natürlich furchtbar erst Kostic und dann sogar noch später Kamada abzugeben nachdem man die gesammte Vorbereitung mit ihnen geplant und gearbeitet hat, besonders wenn dann Aufgrund des Zeitpunktes kein echter Ersatz mehr kommt.
Gleichzeitig ist es natürlich für einen Verein wie die Eintracht aus wirtschaftlicher Sicht auch furchtbar wertvolle Spieler wie die eben genannten ablösefrei ziehen zu lassen, nicht zuletzt weil es dies um so schwerer macht einen geeigneten Ersatz verpflichten zu können. Und Krösches Aufgabe ist es nun einmal auch das Wirtschaftliche im Blick zu haben und dafür zu sorgen, dass wir da keine Probleme bekommen.
Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, dass gewisse Reibungen hier ein Zeichen sind, dass wir da die richtigen Leute haben. Niemand will einen Trainer, der die sportliche Leistung lautlos hinter wirtschaftliche interessen stellt, und solange wir wir sind will ganz sicher niemand einen Sport-Vorstand, der vernünftiges wirtschaften als irrelevant verglichen mit dem Sportlichen betrachtet.
Wie weit diese Reibungen hier tatsächlich gehen kann von uns keiner wirklich sagen. Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen. Da spielt natürlich auch ein durch die aktuelle Situation geschuldeter Frust eine Rolle, aber das ist ja nur menschlich.
#
H3nning schrieb:

Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen.

Man muss den FR Text ja nur richtig lesen. Da wird sich mit so vielen Stilmitteln abgesichert. Im Endeffekt geben sie ihre eigene Meinung wieder zu der Situation, verpackt als "Fakten"

Immer wenn jemand Phrasen nutzt wie:"es scheint so" oder "wie man hört", weiss man schon die Situation ist nicht so schlimm wie im Artikel dargestellt wird.
#
H3nning schrieb:

Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen.

Man muss den FR Text ja nur richtig lesen. Da wird sich mit so vielen Stilmitteln abgesichert. Im Endeffekt geben sie ihre eigene Meinung wieder zu der Situation, verpackt als "Fakten"

Immer wenn jemand Phrasen nutzt wie:"es scheint so" oder "wie man hört", weiss man schon die Situation ist nicht so schlimm wie im Artikel dargestellt wird.
#
Punkasaurus schrieb:

H3nning schrieb:

Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen.

Man muss den FR Text ja nur richtig lesen. Da wird sich mit so vielen Stilmitteln abgesichert. Im Endeffekt geben sie ihre eigene Meinung wieder zu der Situation, verpackt als "Fakten"

Immer wenn jemand Phrasen nutzt wie:"es scheint so" oder "wie man hört", weiss man schon die Situation ist nicht so schlimm wie im Artikel dargestellt wird.


Realsatire. Hoffe du verdienst Geld damit.
#
Punkasaurus schrieb:

H3nning schrieb:

Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen.

Man muss den FR Text ja nur richtig lesen. Da wird sich mit so vielen Stilmitteln abgesichert. Im Endeffekt geben sie ihre eigene Meinung wieder zu der Situation, verpackt als "Fakten"

Immer wenn jemand Phrasen nutzt wie:"es scheint so" oder "wie man hört", weiss man schon die Situation ist nicht so schlimm wie im Artikel dargestellt wird.


Realsatire. Hoffe du verdienst Geld damit.
#
Sledge_Hammer schrieb:

Realsatire. Hoffe du verdienst Geld damit.
       


Ach komm Sledge, fahr mal wieder einen Gang runter. Man kann auch Kontra geben ohne solche Sprüche. Haben andere gegenüber zB Punkasaurus auch hinbekommen die letzten Tage. Langsam macht es einfach mal wieder die Masse an kleinen Sticheleien. Also mal ne Stufe sachlicher wieder.
#
Jetzt bringen wieder jede Menge Leute Unruhe rein und heizen die Stimmung auf . Nachdem wir gegen OM und den VFB gewonnen haben ist wieder Friede Freude Eierkuchen
#
Jetzt bringen wieder jede Menge Leute Unruhe rein und heizen die Stimmung auf . Nachdem wir gegen OM und den VFB gewonnen haben ist wieder Friede Freude Eierkuchen
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Nachdem wir gegen OM und den VFB gewonnen haben

Lass  mal die zwei Spiele verlieren, dann schreibt nicht nur die grüne Bild "Feurio"
#
Am Neutralsten fand ich bisher den Kicker. Da wird nicht von kurz vor der Eskalation oder ähnlichem geschrieben  sondern es noch relativ sachlich abgehandelt.

"Glasner und Sportvorstand Markus Krösche waren dabei auch kontroverser Meinung, was die Personalzusammenstellung angeht, ohne das nach außen zu tragen."

Kann sich manch ein anderer Journalist ne Scheibe von abschneiden.
#
Clickbettelartikel von der FR - sollten wir allmählich kennen.
Simply forget.
#
Jetzt bringen wieder jede Menge Leute Unruhe rein und heizen die Stimmung auf . Nachdem wir gegen OM und den VFB gewonnen haben ist wieder Friede Freude Eierkuchen
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Jetzt bringen wieder jede Menge Leute Unruhe rein und heizen die Stimmung auf . Nachdem wir gegen OM und den VFB gewonnen haben ist wieder Friede Freude Eierkuchen

Die Unruhe bringen doch am Ende die Akteure selbst rein. Wenn es sportlich besser laufen würde, wäre es auch im Umfeld ruhiger.
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Jetzt bringen wieder jede Menge Leute Unruhe rein und heizen die Stimmung auf . Nachdem wir gegen OM und den VFB gewonnen haben ist wieder Friede Freude Eierkuchen

Die Unruhe bringen doch am Ende die Akteure selbst rein. Wenn es sportlich besser laufen würde, wäre es auch im Umfeld ruhiger.
#
Und wenn es sportlich gut läuft, werden die "Unzufriedenen" rausgesucht und das leidige Spiel beginnt unter anderem Namen erneut.
#
es wird halt insbes in der FR sehr extrem berichtet, was "strategisch" vielleicht verständlich ist.
Anderseits bietet die Eintracht i.d.T. auch rätselhafte Leistungssprünge nach oben und nach unten.


6.9 FR (nach dem Leipzig Spiel)
"Es war in der Tat ein grandioser, ja beinahe schon überwältigender Abend im Frankfurter Stadtwald. Die Eintracht lieferte ein Spiel ab, das lange nicht in Vergessenheit geraten wird, mit Sicherheit eines der besten der letzten Jahre, vor allem über die kompletten 90 Minuten."

nach dem Wolfsburg Spiel (12.9.)
"Weshalb Eintracht Frankfurt zurzeit so merkwürdig anfällig wirkt: Das System passt nicht, die Außenverteidiger wackeln, einige Neue sind verletzt und jetzt kommt noch Theatralik hinzu."
#
es wird halt insbes in der FR sehr extrem berichtet, was "strategisch" vielleicht verständlich ist.
Anderseits bietet die Eintracht i.d.T. auch rätselhafte Leistungssprünge nach oben und nach unten.


6.9 FR (nach dem Leipzig Spiel)
"Es war in der Tat ein grandioser, ja beinahe schon überwältigender Abend im Frankfurter Stadtwald. Die Eintracht lieferte ein Spiel ab, das lange nicht in Vergessenheit geraten wird, mit Sicherheit eines der besten der letzten Jahre, vor allem über die kompletten 90 Minuten."

nach dem Wolfsburg Spiel (12.9.)
"Weshalb Eintracht Frankfurt zurzeit so merkwürdig anfällig wirkt: Das System passt nicht, die Außenverteidiger wackeln, einige Neue sind verletzt und jetzt kommt noch Theatralik hinzu."
#
Tafelberg schrieb:

es wird halt insbes in der FR sehr extrem berichtet, was "strategisch" vielleicht verständlich ist.
Anderseits bietet die Eintracht i.d.T. auch rätselhafte Leistungssprünge nach oben und nach unten.
Du musst doch nur bei einem ganz normalen Spieltag in den STT schauen. Da ändert sich bei manch Benutzer die Stimmungslage in einer höheren Frequenz als ein Hund schwänzeln kann.
#
Tafelberg schrieb:

es wird halt insbes in der FR sehr extrem berichtet, was "strategisch" vielleicht verständlich ist.
Anderseits bietet die Eintracht i.d.T. auch rätselhafte Leistungssprünge nach oben und nach unten.
Du musst doch nur bei einem ganz normalen Spieltag in den STT schauen. Da ändert sich bei manch Benutzer die Stimmungslage in einer höheren Frequenz als ein Hund schwänzeln kann.
#
ja, das stimmt.
#
Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…
#
Adlersupporter schrieb:

Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…

Ich frage mich immer, woher die das alles so genau wissen wollen, ob die den Mobilfunk abhören oder Lauschgeräte im Büro angebracht haben. Ich setze nach wie vor darauf, dass bei unserer Eintracht Personal, das offen, selbstkritisch und fair miteinander umgeht. Bei manchen Medienvertretern merkt man, dass die fast auf so eine "Delle" gewartet und gehofft haben. Also erstmal die beiden nächsten Spiele abwarten.  
#
Adlersupporter schrieb:

Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…

Ich frage mich immer, woher die das alles so genau wissen wollen, ob die den Mobilfunk abhören oder Lauschgeräte im Büro angebracht haben. Ich setze nach wie vor darauf, dass bei unserer Eintracht Personal, das offen, selbstkritisch und fair miteinander umgeht. Bei manchen Medienvertretern merkt man, dass die fast auf so eine "Delle" gewartet und gehofft haben. Also erstmal die beiden nächsten Spiele abwarten.  
#

Okocha1993 schrieb:

Adlersupporter schrieb:

Daniel Schmitt von der FR schlägt auch nochmal in die Kerbe, dass das Verhältnis von Krösche und Glasner sehr angespannt sei. Es habe auch bei der Personalie Kamada (liebäugelte ja mit einem Wechsel zu Benfica) große Uneinigkeit bestanden. Krösche hätte wohl einem Wechsel von Daichi zugestimmt. Glasner hatte dem ganzen ja kategorisch einen Riegel vorgeschoben…

Ich frage mich immer, woher die das alles so genau wissen wollen, ob die den Mobilfunk abhören oder Lauschgeräte im Büro angebracht haben. Ich setze nach wie vor darauf, dass bei unserer Eintracht Personal, das offen, selbstkritisch und fair miteinander umgeht. Bei manchen Medienvertretern merkt man, dass die fast auf so eine "Delle" gewartet und gehofft haben. Also erstmal die beiden nächsten Spiele abwarten.  


...bei unserer Eintracht Personal arbeitet, wollte ich sagen
#
Naja, diese Reibungen zwischen den Beiden sind aber auch irgendwie in der Natur der Sache. Glasner hat halt den Blick hauptsächlich aufs Sportliche gerichtet, so wie es nun einmal für einen Trainer ist. Aus sportlicher Sicht ist es natürlich furchtbar erst Kostic und dann sogar noch später Kamada abzugeben nachdem man die gesammte Vorbereitung mit ihnen geplant und gearbeitet hat, besonders wenn dann Aufgrund des Zeitpunktes kein echter Ersatz mehr kommt.
Gleichzeitig ist es natürlich für einen Verein wie die Eintracht aus wirtschaftlicher Sicht auch furchtbar wertvolle Spieler wie die eben genannten ablösefrei ziehen zu lassen, nicht zuletzt weil es dies um so schwerer macht einen geeigneten Ersatz verpflichten zu können. Und Krösches Aufgabe ist es nun einmal auch das Wirtschaftliche im Blick zu haben und dafür zu sorgen, dass wir da keine Probleme bekommen.
Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, dass gewisse Reibungen hier ein Zeichen sind, dass wir da die richtigen Leute haben. Niemand will einen Trainer, der die sportliche Leistung lautlos hinter wirtschaftliche interessen stellt, und solange wir wir sind will ganz sicher niemand einen Sport-Vorstand, der vernünftiges wirtschaften als irrelevant verglichen mit dem Sportlichen betrachtet.
Wie weit diese Reibungen hier tatsächlich gehen kann von uns keiner wirklich sagen. Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen. Da spielt natürlich auch ein durch die aktuelle Situation geschuldeter Frust eine Rolle, aber das ist ja nur menschlich.
#
H3nning schrieb:

Naja, diese Reibungen zwischen den Beiden sind aber auch irgendwie in der Natur der Sache. Glasner hat halt den Blick hauptsächlich aufs Sportliche gerichtet, so wie es nun einmal für einen Trainer ist. Aus sportlicher Sicht ist es natürlich furchtbar erst Kostic und dann sogar noch später Kamada abzugeben nachdem man die gesammte Vorbereitung mit ihnen geplant und gearbeitet hat, besonders wenn dann Aufgrund des Zeitpunktes kein echter Ersatz mehr kommt.
Gleichzeitig ist es natürlich für einen Verein wie die Eintracht aus wirtschaftlicher Sicht auch furchtbar wertvolle Spieler wie die eben genannten ablösefrei ziehen zu lassen, nicht zuletzt weil es dies um so schwerer macht einen geeigneten Ersatz verpflichten zu können. Und Krösches Aufgabe ist es nun einmal auch das Wirtschaftliche im Blick zu haben und dafür zu sorgen, dass wir da keine Probleme bekommen.
Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, dass gewisse Reibungen hier ein Zeichen sind, dass wir da die richtigen Leute haben. Niemand will einen Trainer, der die sportliche Leistung lautlos hinter wirtschaftliche interessen stellt, und solange wir wir sind will ganz sicher niemand einen Sport-Vorstand, der vernünftiges wirtschaften als irrelevant verglichen mit dem Sportlichen betrachtet.
Wie weit diese Reibungen hier tatsächlich gehen kann von uns keiner wirklich sagen. Was die FR schreibt würde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen, aber sicherlich gab es ein paar Unstimmigkeiten, die sich jetzt im Zuge des aktuellen Miserfolgs wieder aufbäumen. Da spielt natürlich auch ein durch die aktuelle Situation geschuldeter Frust eine Rolle, aber das ist ja nur menschlich.

Danke 100% Zustimmung.
FR hat längst Bild überholt, was Unruhen stiften und dadurch die Eintracht schwächen angeht. Erst waren es Krösche und Ben Manga, die nicht miteinander klar kämmen, jetzt sind Krösche und Glasner. Glasner und Krösche kommunizieren täglich miteinander, weil sie einer Meinung sind? Während die Transferzeit, wollen die Boulevardpresse unseren jeden guten Spieler oder Verantwortliche verkaufen, um die Eintracht zu schwächen.
Sie wollen Chaos und schaffen Chaos, um Geld auf Kosten der Eintracht zu verdienen. Feinde der Eintracht.


Teilen