Derzeitiger Schwachpunkt

#
chrispuck schrieb:
Der Schwachpunkt: Friedhelm Funkel


Wie immer ein fein ausformulierter und tiefgründiger Beitrag des Herren!
#
chrispuck schrieb:
Der Schwachpunkt: Friedhelm Funkel


Klar Du machst es Dir wieder sehr einfach. FF ist schuld obwohl er nocht nicht mal am Platz steht und obwohl die Mannschaft in der ersten Halbzeit gut gespielt hat und das mit Spieler die kaum noch Zweitligaformat haben bzw.
lange verletzt waren und das System wieder umgebaut werden mußte.
Eines Tages ist FF weg klar, aber dann werden wir vielleicht drei Spiele
gewinnen und danach geht es ab in Liga Zwei.Den nur wenige Trainer hätten
bei diesen Verletzten usw. so viele Punkte mit so einer Mannschaft geholt. Hört
endlich auf zu träumen. Wir sind noch lange kein Topverein. Das müssten
aber auch viele wissen die Verstärkungen wollten, weil die Mannschaft zu schlecht besetzt war. Wir müssen in der Winterpause richtig ausmisten!!!!
FF braucht frische willige Spieler. Schaut euch Nürnberg an die haben ne bessere Mannschaft als letztes jahr und stehen auf einem Abstiegsplatz!!!
Die Spieler ziehen nicht mit. Und da bist Du als Trainer machtlos außer
Du schmeißt sie raus.
#
und du kritisierst nur alles.
schon mal gemerkt das foren nicht dafür da sind, nur andere kommentare anzugreifen bzw. deren personen.
habe extra versucht zu umschreiben wie ich den text verstanden haben möchte und wer sich mit ihm vll befassen sollte.
doch du hast es leider noch nicht mal mit erklärung verstanden, sehr schade.
bzw. möchtest du dich wohl nie mit der eintracht steigern.
bzw. findest du das es falsch ist was ich in meinem bericht schreibe? dann hast du leider recht wenig ahnung von fußball. denn das sind offensichtiliche dinge die ich anpranger.
#
Du hast immer die gleiche Leier. Scheiß Scouting, Trainer und HB!

Du wusstest immer schon vorher alles besser, sagst das allerdings erst hinterher!

Auch Dir geht scheinbar bei Niederlagen einer ab, weil Du Dich dann hier mit Deinem "ich habs ja vorher gewusst" präsentieren kannst!

Und wieso wurde Dein erster Nick Chef-Scout gesperrt und Du musst jetzt als Chef--Scout posten?

Btw kritisieren! DU kritisierst ganz sicher nicht, du klugscheisst nur!
#
Basaltkopp schrieb:

Und wieso wurde Dein erster Nick Chef-Scout gesperrt und Du musst jetzt als Chef--Scout posten?

Weil nur 1 Nick zulässig ist.
#
Schur2007 schrieb:
chrispuck schrieb:
Der Schwachpunkt: Friedhelm Funkel


Klar Du machst es Dir wieder sehr einfach. FF ist schuld obwohl er nocht nicht mal am Platz steht und obwohl die Mannschaft in der ersten Halbzeit gut gespielt hat und das mit Spieler die kaum noch Zweitligaformat haben bzw.
lange verletzt waren und das System wieder umgebaut werden mußte.
Eines Tages ist FF weg klar, aber dann werden wir vielleicht drei Spiele
gewinnen und danach geht es ab in Liga Zwei.Den nur wenige Trainer hätten
bei diesen Verletzten usw. so viele Punkte mit so einer Mannschaft geholt. Hört
endlich auf zu träumen. Wir sind noch lange kein Topverein. Das müssten
aber auch viele wissen die Verstärkungen wollten, weil die Mannschaft zu schlecht besetzt war. Wir müssen in der Winterpause richtig ausmisten!!!!
FF braucht frische willige Spieler. Schaut euch Nürnberg an die haben ne bessere Mannschaft als letztes jahr und stehen auf einem Abstiegsplatz!!!
Die Spieler ziehen nicht mit. Und da bist Du als Trainer machtlos außer
Du schmeißt sie raus.


Zitat Hertibert Bruchhagen:

"Friedhelm Funkel hat die Mannschaft aufgebaut, er ist der Architekt."

Für das was die Spieler auf dem Platz abliefern ist zu aller erst einmal der Trainer verantwortlich.
#
du sagst nie etwas konstruktives.
vll kannst du nicht besonders weit denken oder dergleichen. so leute solls geben da mache ich dir keinen vorwurf.
aber wenn dus deutlich haben willst: scouting ist nicht scheiße nur werden die gescouteten leute nicht verplichtet.
jaaaa hb investiert zuweing.
jaaaa funkel reicht nicht mehr aus und hat erhebliche mängel im taktischen bereich.

und ist es nicht normal das man hinterher etwas ZUM GESCHEHENEN SAGT????

aber wenn dus anders haben willst gut-----> mit funkel und diesen spielern werden wir auch die nächsten spiele nicht besonders attraktiv und geschickt spielen.  
ps das mir nach jeder niederlage ein kommentar abgeht oder das ich gesperrt wurde trifft beides net zu.

hab ca 4-5 mal etwas hier formuliert, und bloß mein anderes passwort verlegt  
#
bertis78 schrieb:
Unsere Abwehr macht einfach zu viele Fehler und vorne treffen wir einfach zu wenig. Das ist sehr schade. Eigentlich sollte ein 1:0 der Mannschaft Sicherheit geben. aber genau das Gegenteil ist der Fall. Es hilft nichts, jetzt alles schlecht zu Reden. So viel können wir auch nicht falsch gemacht haben. Würd mich nur freuen wenn unsere Stürmer vorn auch mal wieder was Treffen (nicht nur den Pfosten). Also weiter gehts bis zur Winterpause holen wir noch 4 pünktchen.

gruß Berti  



Glaube nicht das es an der Abwehr liegt

Die Steht glaube ich ganz gut

Es liegt im Mittelfeld dort kann der Ball nicht gehalten werden es wirkt immer hektisch
Dadurch können vorne die Spitzen nicht richtig bedient werden ( das sieht man an Ama der muss sich die Bälle meistens selber im Mittelfeld holen dann fehlt er natürlich vorne)
Und dadurch das sie den Ball nicht richtig halten können und ihn zu oft verlieren durch schlechte pässe (meistens)
Ist die Abwehr unter Dauerbeschuss und dann passiert halt was
#
ohohoo

"So reicht das nicht für mehr. Auf Dauer ist das ein bisschen wenig, um Platz zehn oder elf rumzukrebsen. Im Mittelmaß will ich nicht spielen."


"so reicht das nicht mehr"   ?????????????? wer gibt mir denn da recht? doch nicht etwa der kapitän amanatidis persönlich?
oje oje
bin mal gespannt auf welche art und weiße du mich nun plump beleidigen möchtest.
denn scheinbar hatte ich recht  aijaijai
#
derfrankenadler schrieb:
Ja das wundert mich nicht wenn ich seh wie ein Thurk jeden ball verliert sich nur fallen lässt und dannauch noch spieler beleidigt.

iUnd her Funkel wenn Toski oder Kreso jetzt nich im nächsten Spiel für den Herr Thurk

Der Idiot soll erstmal des Kicken lernen bevor er andere leute auf dem SPielfeld beleidigt


Und vorher sollte Ama auch mal Ball annehmen lernen! Wie viele Bälle verliert der denn durch seine schlechte Annahme da vorne? Nicht weniger wie Thurk! Wen hat Thurk den beleidigt? Du musst es ja bestimmt gehört haben...
#
Es gibt nix mehr schön zu reden! Wer das noch tut, hat keine  Ahnung. Auch ein Herr Bruchhagen, der sehr gute Arbeit leistet, muß sich hinterfragen, ob er mit dieser Einstellung weiter kommt!
#
Vielleicht spielt Soto mit Absicht schlecht, damit ihn keiner haben will und er hier bleiben kann    *witz*
#
Frankfurt050986 schrieb:

Aber wo genau liegt zurzeit das Problem, was meint ihr? Oder alles doch nur eine derzeitige Formschwäche?

Achja, das hier soll kein Niederreden von Mannschaft, einzelnen Spielern oder Funkel werden


Habe den häufig zitierten Ratschlag beherzigt, erst einmal eine Nacht über die Niederlage zu schlafen. Hoffe, dass ich deshalb einigermaßen emotionslos an die Sache rangehen kann. Vieles ist ja auch schon an anderer Stelle von anderen Usern gesagt worden.
Wichtigster Punkt ist ohne Zweifel die fehlende Qualität im Spiel nach vorne. Streit ist der einzige, der wenigstens versucht, etwas nach vorne zu machen (wobei, auch das muss man feststellen, so gut wie keine Torgefahr von ihm ausgeht). Viele werfen ihm vor, dass er zu eigensinnig spielt, aber ich kann seine Spielweise verstehen, denn wenn er einen Mitspieler anspielt, ist der Ball doch umgehend wieder weg. Aber bei ihm habe ich zumindest immer das Gefühl, dass er nach vorne was bewegen will. Deshalb sehe ich seinem Weggang mit großen Bedenken entgegen, denn einen Spieler, der ähnliche Stärken hat, können wir eigentlich nicht bezahlen. Und leider haben wir noch keinen Club gefunden, bei dem wir uns so günstig bedienen können wie der FC Gazprom bei uns.
Andererseits ist Streit ein Mann, der in erster Linie auf der Außenbahn für Wirbel sorgt, ein echter Spielmacher ist er ja auch nicht. Das sollte ja eigentlich Alex Meier sein, aber so langsam fehlt mir der Glaube, dass er das noch packt. 3, 4 überdurchschnittliche Spiele in einer Saison sind einfach zu wenig, vor allem wenn er in rund der Hälfte der Spiele überhaupt nicht zu sehen ist. Einen Hajnal hätten wir für ein Butterbrot bekommen, wenn mal jemand zu den Kartoffelbauern gefahren wäre und sich den mal angeschaut hätte. Da waren die Karlsruher wohl cleverer.
Was ist mit unserem Sturm? Amanatidis ist bei unserer Spielweise der falsche Mann für die Eintracht. Da muss er sich den Ball irgendwo selbst holen und versuchen, die Abwehrspieler abzuschütteln. Damit ist er überfordert, weil er zum einen große Probleme mit der Ballbehandlung hat und zum anderen nicht gerade zweikampfstark ist. Er müsste mit Bällen in den freien Raum geschickt werden, aber da kommt eben so gut wie nichts. Warum Takahara nicht zu alter Form zurückfindet, ist mir unklar. In dieser Form ist er auch keine Stütze. Bleibt Heller, der aber sicher noch viel Spielpraxis braucht und uns kurzfristig nicht weiterhilft. Und Thurk? Ich habe lange Geduld mit ihm gehabt, aber jetzt glaube ich auch, dass er bei der Eintracht keine große Zukunft hat.
Wie sieht es mit der Abwehr aus? Auch wenn es immer wieder peinliche Patzer gibt, so sehe ich hier die geringsten Probleme. Die Fehler sind doch in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Abwehr keine Entlastung erhält, dass jeder abgewehrte Ball doch sofort wieder zurückkommt. Nur sollte FF wieder von der Dreierkette abrücken, noch dazu wenn reine Innenverteidiger wie Kyrgiakos oder Galindo auf den Seiten stehen. Da sieht gerade Kyrgiakos ganz schlecht aus, doch er wird ohnehin nicht mehr lange hier sein. Was aber kein großes Problem ist, wenn Vasi wieder da ist und zu alter Form zurückfindet. Und Russ wird sein Tief auch bald überwunden haben.
Fest steht, dass wir dringend Verstärkungen im offensiven Bereich benötigen, aber ich mache mir da keine großen Sorgen, weil ich darauf vertraue, dass HB schon was Passendes findet und sicher nicht nochmal so viel Pech hat wie mit Ina und Mehdi, die zwar nichts gekostet haben, wie aber nicht wirklich eine Verstärkung sind. Klar ist, dass wir jetzt auch mal was investieren müssen, nur warne ich davor, das ganze Geld für einen vermeintlichen Superstar auszugeben, der dann vielleicht doch nicht einschlägt.
Noch ein Wort zu FF, den einige unbedingt loswerden wollen. Er hat hier sehr gute Arbeit geleistet und sollte deshalb - zumindest vorerst -auch weiter das Vertrauen bekommen. Was aber nicht heißt, dass nicht auch Kritik an seiner Arbeit geäußert werden darf. Wenn er bei einem 1:3-Rückstand Ina gegen Fink wechselt, ist das schlichtweg Unfug. Und warum er nicht mal einem der Jungen beim 1:3 eine Chance gibt, verstehe ich auch nicht - zumal sich auch niemand gegen die drohende Niederlage gestemmt hat. Wie sollen die Jungen jemals beweisen, ob sie reif sind für die Bundesliga?  Darauf hoffen, dass wir mal 4:0 führen und sie dann mal eingewechselt werden können, können wir leider nicht.
Sicher werden viele jetzt wieder sagen, dass wir auf einem guten Mittelfeldplatz stehen und wir damit zufrieden sein können. Das bin ich auch, zumal ich (noch) nicht vom UEFA-Pokal träume. Aber wenn man sich nur zufrieden zurücklehnt, i8st man schneller wieder unten drin als man denkt. Und wir sollten ja auch nicht über4sehen, dass wir einigte der 18 Punkte nur mit sehr vie Glück geholt haben. Überzeugend war das nur selten.

Sorry, wenn der Beitrag für einige wieder zu lang ist, aber in 5 Sätzen kann man das nicht alles zusammenfassen.
Schönen Sonntag noch und hoffentlich am kommenden Wochenende ein Dreier in VW-Town.
#
viiieel zu deffensiv spielt der funkel...ich hab ihn echt manchmal satt, obwohl ich finde, dass er wirklich viel für die eintracht getan hat und sie komplett neu aufgebaut hat.
#
-Eintrachtlenna- schrieb:
viiieel zu deffensiv spielt der funkel...ich hab ihn echt manchmal satt, obwohl ich finde, dass er wirklich viel für die eintracht getan hat und sie komplett neu aufgebaut hat.


gestern nach dem 1:3 hatte ich richtig angst, wenn wir jetzt in der offensive mehr risiko nehmen, krigen wir eine klatsche durch die brandgefährlichen VfB-Konter.
das mag FF ähnlich gesehen haben und deshlab hat er fink für ina gebracht.
bei diesen ängesten haben sicherlich die erfahrungen vom jüngsten nürnbergspiel und vom VfB-heimspiel hier im Frühjahr mitgespielt.
#
eagle59 schrieb:
Frankfurt050986 schrieb:

Aber wo genau liegt zurzeit das Problem, was meint ihr? Oder alles doch nur eine derzeitige Formschwäche?

Achja, das hier soll kein Niederreden von Mannschaft, einzelnen Spielern oder Funkel werden


Habe den häufig zitierten Ratschlag beherzigt, erst einmal eine Nacht über die Niederlage zu schlafen. Hoffe, dass ich deshalb einigermaßen emotionslos an die Sache rangehen kann. Vieles ist ja auch schon an anderer Stelle von anderen Usern gesagt worden.
Wichtigster Punkt ist ohne Zweifel die fehlende Qualität im Spiel nach vorne. Streit ist der einzige, der wenigstens versucht, etwas nach vorne zu machen (wobei, auch das muss man feststellen, so gut wie keine Torgefahr von ihm ausgeht). Viele werfen ihm vor, dass er zu eigensinnig spielt, aber ich kann seine Spielweise verstehen, denn wenn er einen Mitspieler anspielt, ist der Ball doch umgehend wieder weg. Aber bei ihm habe ich zumindest immer das Gefühl, dass er nach vorne was bewegen will. Deshalb sehe ich seinem Weggang mit großen Bedenken entgegen, denn einen Spieler, der ähnliche Stärken hat, können wir eigentlich nicht bezahlen. Und leider haben wir noch keinen Club gefunden, bei dem wir uns so günstig bedienen können wie der FC Gazprom bei uns.
Andererseits ist Streit ein Mann, der in erster Linie auf der Außenbahn für Wirbel sorgt, ein echter Spielmacher ist er ja auch nicht. Das sollte ja eigentlich Alex Meier sein, aber so langsam fehlt mir der Glaube, dass er das noch packt. 3, 4 überdurchschnittliche Spiele in einer Saison sind einfach zu wenig, vor allem wenn er in rund der Hälfte der Spiele überhaupt nicht zu sehen ist. Einen Hajnal hätten wir für ein Butterbrot bekommen, wenn mal jemand zu den Kartoffelbauern gefahren wäre und sich den mal angeschaut hätte. Da waren die Karlsruher wohl cleverer.
Was ist mit unserem Sturm? Amanatidis ist bei unserer Spielweise der falsche Mann für die Eintracht. Da muss er sich den Ball irgendwo selbst holen und versuchen, die Abwehrspieler abzuschütteln. Damit ist er überfordert, weil er zum einen große Probleme mit der Ballbehandlung hat und zum anderen nicht gerade zweikampfstark ist. Er müsste mit Bällen in den freien Raum geschickt werden, aber da kommt eben so gut wie nichts. Warum Takahara nicht zu alter Form zurückfindet, ist mir unklar. In dieser Form ist er auch keine Stütze. Bleibt Heller, der aber sicher noch viel Spielpraxis braucht und uns kurzfristig nicht weiterhilft. Und Thurk? Ich habe lange Geduld mit ihm gehabt, aber jetzt glaube ich auch, dass er bei der Eintracht keine große Zukunft hat.
Wie sieht es mit der Abwehr aus? Auch wenn es immer wieder peinliche Patzer gibt, so sehe ich hier die geringsten Probleme. Die Fehler sind doch in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Abwehr keine Entlastung erhält, dass jeder abgewehrte Ball doch sofort wieder zurückkommt. Nur sollte FF wieder von der Dreierkette abrücken, noch dazu wenn reine Innenverteidiger wie Kyrgiakos oder Galindo auf den Seiten stehen. Da sieht gerade Kyrgiakos ganz schlecht aus, doch er wird ohnehin nicht mehr lange hier sein. Was aber kein großes Problem ist, wenn Vasi wieder da ist und zu alter Form zurückfindet. Und Russ wird sein Tief auch bald überwunden haben.
Fest steht, dass wir dringend Verstärkungen im offensiven Bereich benötigen, aber ich mache mir da keine großen Sorgen, weil ich darauf vertraue, dass HB schon was Passendes findet und sicher nicht nochmal so viel Pech hat wie mit Ina und Mehdi, die zwar nichts gekostet haben, wie aber nicht wirklich eine Verstärkung sind. Klar ist, dass wir jetzt auch mal was investieren müssen, nur warne ich davor, das ganze Geld für einen vermeintlichen Superstar auszugeben, der dann vielleicht doch nicht einschlägt.
Noch ein Wort zu FF, den einige unbedingt loswerden wollen. Er hat hier sehr gute Arbeit geleistet und sollte deshalb - zumindest vorerst -auch weiter das Vertrauen bekommen. Was aber nicht heißt, dass nicht auch Kritik an seiner Arbeit geäußert werden darf. Wenn er bei einem 1:3-Rückstand Ina gegen Fink wechselt, ist das schlichtweg Unfug. Und warum er nicht mal einem der Jungen beim 1:3 eine Chance gibt, verstehe ich auch nicht - zumal sich auch niemand gegen die drohende Niederlage gestemmt hat. Wie sollen die Jungen jemals beweisen, ob sie reif sind für die Bundesliga?  Darauf hoffen, dass wir mal 4:0 führen und sie dann mal eingewechselt werden können, können wir leider nicht.
Sicher werden viele jetzt wieder sagen, dass wir auf einem guten Mittelfeldplatz stehen und wir damit zufrieden sein können. Das bin ich auch, zumal ich (noch) nicht vom UEFA-Pokal träume. Aber wenn man sich nur zufrieden zurücklehnt, i8st man schneller wieder unten drin als man denkt. Und wir sollten ja auch nicht über4sehen, dass wir einigte der 18 Punkte nur mit sehr vie Glück geholt haben. Überzeugend war das nur selten.

Sorry, wenn der Beitrag für einige wieder zu lang ist, aber in 5 Sätzen kann man das nicht alles zusammenfassen.
Schönen Sonntag noch und hoffentlich am kommenden Wochenende ein Dreier in VW-Town.


Sehr guter Beitrag!

das Problem ist fuer mich, dass 4 -5  Leistungstraeger, Topverdiener und Vorbilder fuer die Jugend, leider Totalausfaelle sind.
Wenn das schon so ist, haette ich wie du, den Jungen eine Chance gegeben.

Gruss Afrigaaner
#
sotirios05 schrieb:
-Eintrachtlenna- schrieb:
viiieel zu deffensiv spielt der funkel...ich hab ihn echt manchmal satt, obwohl ich finde, dass er wirklich viel für die eintracht getan hat und sie komplett neu aufgebaut hat.

gestern nach dem 1:3 hatte ich richtig angst, wenn wir jetzt in der offensive mehr risiko nehmen, krigen wir eine klatsche durch die brandgefährlichen VfB-Konter.
das mag FF ähnlich gesehen haben und deshlab hat er fink für ina gebracht.
bei diesen ängesten haben sicherlich die erfahrungen vom jüngsten nürnbergspiel und vom VfB-heimspiel hier im Frühjahr mitgespielt.

Das ist doch nicht dein Ernst??
Ein 1:3 zu Hause IST eine Klatsche. Und wenn ich mich recht erinnere, dann haben wir noch ein Tor kassiert, trotz Ballrumgeschiebes in der eigenen Hälfte.
Von der Mannschaft 0 Aufbäumen, wie Ama sagte, man hat sich quasi "ergeben". Wann, wenn nicht DANN bringe ich als Trainer mal junge, offensive Spieler?? Sie können eigentlich nichts falsch machen, sondern nicht richtig. Denn gehen sie auch unter, dann kann man sagen, dass sie in dieser desolaten Mannschaft nichts bewirken konnten. Aber es besteht die Chance, dass sie plötzlich das Spiel an sich reißen und unbekümmert aufspielen.
Der Kroos ist doch das beste Beispiel, dass junge Spieler auch schwierige Situationen meistern können.
Tut mir leid, aber diesen eindeutigen Fehler nun noch als verständliche taktischer Maßnahme hinstellen zu wollen ist echt daneben und gelingt nicht.
Und bevor das wieder das "übliche" kommt statt eventuellen Gegenargumenten: Nein, ich will weder, dass FF sofort rausgeschmissen wird, noch das HB seinen Hut nehmen muss.
#
tutzt schrieb:
sotirios05 schrieb:
-Eintrachtlenna- schrieb:
viiieel zu deffensiv spielt der funkel...ich hab ihn echt manchmal satt, obwohl ich finde, dass er wirklich viel für die eintracht getan hat und sie komplett neu aufgebaut hat.

gestern nach dem 1:3 hatte ich richtig angst, wenn wir jetzt in der offensive mehr risiko nehmen, krigen wir eine klatsche durch die brandgefährlichen VfB-Konter.
das mag FF ähnlich gesehen haben und deshlab hat er fink für ina gebracht.
bei diesen ängesten haben sicherlich die erfahrungen vom jüngsten nürnbergspiel und vom VfB-heimspiel hier im Frühjahr mitgespielt.

Das ist doch nicht dein Ernst??
Ein 1:3 zu Hause IST eine Klatsche. Und wenn ich mich recht erinnere, dann haben wir noch ein Tor kassiert, trotz Ballrumgeschiebes in der eigenen Hälfte.
Von der Mannschaft 0 Aufbäumen, wie Ama sagte, man hat sich quasi "ergeben". Wann, wenn nicht DANN bringe ich als Trainer mal junge, offensive Spieler?? Sie können eigentlich nichts falsch machen, sondern nicht richtig. Denn gehen sie auch unter, dann kann man sagen, dass sie in dieser desolaten Mannschaft nichts bewirken konnten. Aber es besteht die Chance, dass sie plötzlich das Spiel an sich reißen und unbekümmert aufspielen.
Der Kroos ist doch das beste Beispiel, dass junge Spieler auch schwierige Situationen meistern können.
Tut mir leid, aber diesen eindeutigen Fehler nun noch als verständliche taktischer Maßnahme hinstellen zu wollen ist echt daneben und gelingt nicht.
Und bevor das wieder das "übliche" kommt statt eventuellen Gegenargumenten: Nein, ich will weder, dass FF sofort rausgeschmissen wird, noch das HB seinen Hut nehmen muss.


verstehe mich bitte nicht falsch!
ich hätte auch gerne toski z. B. gesehen! der schießt auch mal aus der 2. reihe!
icjh hab nur den mühevollen versuch unternommen, zu interpretieren, was da in FF's kopf herumgegangen sein könnte...
#
cobi schrieb:
[quote=Wuschelblubb]
[size=16]


ich finde es gut, dass der trainer bei uns einen relativ sicheren job hat, aber nach 2 jahren ohne spielerischen fortschritt sollte selbst ein hb mal ins grübeln kommen..  


Stehst du auf Abstiegskampf dann hol dir den Funkel.
Du sprichst mir aus der Seele.
#
Teilweise sehr überflüssige Beiträge.

Was eigendlich jedem auffallen müsste ist doch das wir aus dem Spiel herraus überhaupt keinen Angriff aufbauen. Wenn der Gegner denn Ball besitzt warten wir einfach so lange am eigenen 16er bis der Gegner den Ball am Tor vorbei schiesst....oder eben auch nicht. Generell greifen wir viel zu selten den Gegner an oder gehen erst viel zu spät auf den Mann. Normalerweise müssen wir ab der Mittellinie auf den Gegner gehn und ihn nicht weiter laufen lassen. Nur so werden wir auch gefährlich (siehe das 1:0)

Am Anfang war das gestern sehr gut zu sehen, wir haben den Gegner bereits an seinem 16er attakiert und uns den Ball erobert. Wir standen sehr offensiv un waren immer am Ball. Als daraus ann 2 Konter für den Gegner enstanden zogen wir uns weiter zurück um zu sichern und auf einen Konter zu warten. Dies gelang dann auch. Anschliessend befanden wir uns schon in der Halbzeitpause, nur der Gegner halt noch nicht! Sowas passiert.

In der 2. Halbzeit hat die Eintracht aber leider garnicht mehr stattgefunden. Weder das offensivspiel noch das Spiel nach hinten. Gut, nach einer verspielten Führung kann man geknickt sein, das passiert den Besten Teams. Man sollte jedoch nach einiger Zeit seinen inneren Schweinehund besiegen, sich selbst in den ***** treten und dann wieder loslegen.

Genau davür wurden wir die ersten Spieltage gelobt, man sagte das die Moral stimmt und wir bis zum bitteren Ende kämpfen. Das konnte man gestern aber in der 2. Halbzeit nicht sehen, wir sind einfach auf dem Boden liegen geblieben und haben gehofft das es gleich vorbei ist!

Genau daran muss gearbeitet werden, mehr Kampfgeist und Motivation. Man sollte mal wieder einen Termin bei dem Motivationstrainer machen und das am besten regelmässig. Mit mehr Motivation und etwas mehr biss wäre gestern auch nach dem 1:3 noch locker ein Punkt drinn gewesen, denn Stuttgart war nicht gerade stark.

LG,
Matze

 


Teilen