Zäggus

#
Taxi-Schorsch schrieb:
ralle75 schrieb:
an taxi-schorsch
seit wann gehst du zur Eintracht? ...


sagen wir so, willi neuberger und ruedi elsner habe ich gesehen. aber nicht immer. aber zwischen durchgehendem genörgel und nazis im block und karnevalisierung könnte es auch etwas geben, was nach fußball aussieht. wir haben uns alle gewünscht, dass die scheiß-laufbahn wegkommt. dass dann ne mittlerweile ne mischung zwischen jugendhaus und us-wahlkampf bei rumkommt - das ganze unter permanent-beobachtung und mit benimm-vorschriften von allen seiten, konnte ja keiner ahnen.

ich fühle mich bspw in der alten försterei wohler, als in den ganzen kack-tempeln - aber da spielt keine eintracht. und das ding wird demnächst auch umgebaut. am besten waren die zweitligajahre nach dem abstieg. davon sind wir sportlich und organisatorisch weit davon entfernt. im falle der fanszene würde fast ich anfügen: leider.

dennoch: hier in frankfurt sind wir weiter, als in vielen anderen vereinen. aber wir verbauen uns vieles selbst, weil jeder glaubt, er ist der wichtigste. was den support angeht, gibts in meinen augen einen unterschied zwischen: die eintracht zum sieg peitschen und support als selbstzweck. und da gehört lieder singen die kaum einer kennt genau so dazu, wie eine gut gemeinte choreo zum (in meinen augen) falschen zeitpunkt. dass der rest im zweifel debil "caio" plärrt, kommt dann auch noch dazu. von der aktion am gd und den internen zwistigkeiten ganz zu schweigen.

aber wenn die fanszene sich derartig zerfasert präsentiert, wie zur zeit, dann haben wir bei der derzeitigen entwicklung des profifußballs nicht mehr die mischung zwischen jugendhaus und us-wahlkampf, dann bleibt nur noch letzteres übrig. und da habe ich schon gar keinen bock drauf. und damit das nicht geschieht, müsste der ein oder andere auch hier in ffm mal von seinem hohen ross runter kommen.

soweit dazu.





ich bin auch der letzte, der eine weitere Kommerzialisierung in unserem stadion sehen möchte, aber dann verstehe ich nicht, warum dir der support egal ist und du die choreo mit fanbox, business-logen oder rosa-schals in einen topf schmeißt. Vielleicht war es wirklich nicht gerade optimal, choreo und t-shirt-aktion an einem tag abzuhalten, aber sie hätte deswegen auch im tv keine größere beachtung bekommen, solche aktionen von fans wird doch oftmals keine beachtung geschenkt.Was mir gestern etwas negativ aufgefallen ist, daß praktisch keiner der uf der aktion angeschlossen hat, ich hab zumindest keinem mit dem t-shirt gesehen. Vielleicht wird auch deswegen die konfetti-aktion so kritisch beäugt, keine ahnung. Ich glaube allerdings nicht das dewegen eine spaltung innerhalb der fanszene bevorsteht, es gibt da jetzt einige enttäuschte der united-colors-aktion, ich bin trotzdem der meinung, daß das eine gelungene aktion war, im vorfeld wurde doch in eingen zeitungen darüber berichtet, und das wir in frankfurt weltoffen sind und praktisch gar keine rechten im stadion haben, ist auch über die stadtgrenzen bekannt
#
Na also , geht doch.
Jetzt gibt es zumindest ne diskussionsgrundlage ohne gift und ralle ähm galle.

,-)
#
HeinzGründel schrieb:
Auch bei nochmaligem Durchlesen der Glosse von  Taxi Schorsch kann ich nicht entdecken, das er die Konfetti Aktion der " Lächerlichkeit" preis gibt.

Meines Erachtens weißt er lediglich daraufhin, dass man sich mal wieder aufs wesentliche konzentieren soll.  

Den Fußball.

Und da hat er schlicht und ergreifend recht.




   
#
Diese Anti-Rassimus-ich bin so tolerant-Kampagne ist doch eh nur scheinheilig. Imho können wir froh sein, dass diese durch die Konfettiaktion einwenig untergegangen sein soll  und in den Medien nicht näher drauf eingegangen wurde. (Ich selber hab noch keine TV-Berichte gesehen, nur Zeitung gelesen, in der nichts darüber berichtet wurde)

Denn war es die siebte oder die neunte Minute, als wir ein deutliches Zeichen für mehr Toleranz und Miteinander in unserem Stadion setzten und sangen "alles außer Frankfurt ist scheiße", gefolgt von "Berlin, Berlin, wir scheißen auf Berlin, "wir sind aus Frankfurt, wir sind aus Hessen..." und "Huxensöhne" etc.!

Ich hoffe, kein Sender hatte sich die Mühe gemacht, von dieser Aktion zu berichten, wie ich sie wahrgenommen habe. Sonst wär's echt peinlich geworden.

Ich bin ebenso gegen Rassismus und für mehr Toleranz gegenüber Mitmenschen im allgemeinen. Aber im Stadion dem Gegner gegenüber tolerant sein. Ganz betimmt. Natürlich hab ich bei den o.g. Liedern mitgesungen. Aber wenigstens hatte ich dabei net so'n Shirt an.

Gegen Real hatte auch einer vor mir so ein Ding an. Als ein Kumpel zum dritten Mal Caio forderte, meinte er, "halt doch mal dein Maul du Wixxxer"! Sehr tolerant, wie ich ihm auf sehr unsachliche Art und Weise mitteite.

Imho wollen einige Leutz in 10 Jahren doch nur dabeigewesen sein, indem sie das Shirt besitzen, weil es ja heute so cool ist dieses Shirt aus den 90ern zu haben.

Für den Anfang würde es vielleicht reichen, wenn manche erst mal wählen gehen würden, um ein Zeichen zu setzen, anstatt sich selbst etwas vorzumachen.

Gruß Tobstaroz
#
tobstaroz schrieb:
Natürlich hab ich bei den o.g. Liedern mitgesungen. Aber wenigstens hatte ich dabei net so'n Shirt an.
Gruß Tobstaroz



also, du findest die aktion scheinheilig, findest beschimpfungen doof, singst aber mit - und das ganze ohne shirt.

wenn das deine quintessenz ist zum thema "toleranz" ist, dann schlagger ich mit den ohren. abgesehen davon: "wir scheißen auf berlin" hört sich doch anders an, als "wir scheißen auf die neger in berlin" ob mit oder ohne t-shirt. und irgendwie gings darum.

@ ralle

du kommst der sache näher.
#
Taxi-Schorsch schrieb:
tobstaroz schrieb:
Natürlich hab ich bei den o.g. Liedern mitgesungen. Aber wenigstens hatte ich dabei net so'n Shirt an.
Gruß Tobstaroz



also, du findest die aktion scheinheilig, findest beschimpfungen doof, singst aber mit - und das ganze ohne shirt.

wenn das deine quintessenz ist zum thema "toleranz" ist, dann schlagger ich mit den ohren. abgesehen davon: "wir scheißen auf berlin" hört sich doch anders an, als "wir scheißen auf die neger in berlin" ob mit oder ohne t-shirt. und irgendwie gings darum.

@ ralle

du kommst der sache näher.


ok zu deinem obigen post 100% Zustimmung
#
so ganz unrecht hat der tobstaroz meiner meinung nach ja nicht.
die stimmung im ultras-block war ende der neunziger auf der alten gegentribüne noch wesentlich weniger agressiv, was mit sicherheit mit der altersstruktur im block zusammenhängt. unter den gegebenen umständen und den regelmäßigen hasstiraden auf gegenerische fans kann man die toleranzaktion auch in frage stellen
#
fincher schrieb:
so ganz unrecht hat der tobstaroz meiner meinung nach ja nicht.
die stimmung im ultras-block war ende der neunziger auf der alten gegentribüne noch wesentlich weniger agressiv, was mit sicherheit mit der altersstruktur im block zusammenhängt. unter den gegebenen umständen und den regelmäßigen hasstiraden auf gegenerische fans kann man die toleranzaktion auch in frage stellen


In der letzten Zeit werden die "Hasstiraden auf gegnerische Fans" (und Mannschaften) eher nach dem Gießkannenprinzip gesungen und losgelassen, quasi als "liebgewordenes Ritual". Früher wurden sie nur bei ganz speziellen Anlässen rausgehauen. Uuuiiih! Das hatte dann noch richtig Wirkung auf die Gegenseite!
Jetzt singen  doch schon in der Münchener arroganz-Arena die Einheimischen das Lied "H....-Söhne"....  
#
sotirios05 schrieb:


In der letzten Zeit werden die "Hasstiraden auf gegnerische Fans" (und Mannschaften) eher nach dem Gießkannenprinzip gesungen und losgelassen, quasi als "liebgewordenes Ritual". Früher wurden sie nur bei ganz speziellen Anlässen rausgehauen.


Das habe ich anders in erinnerung. Vielleicht gesanglich nicht so  variantenreich wie heute ,aber mindestens ebenso dem frust freien lauf gelassen wie heute nach niederlagen.Genauso wie es um das Stadion rum mindestens genau viel ärger gab wie heute.

Es war anders, aber sicher nicht soft'er.
#
und was hat das dann mit toleranz zu tun
#
fincher schrieb:
und was hat das dann mit toleranz zu tun


Mit toleranz nix , aber mit Zäggus

,-)
#
Taxi-Schorsch schrieb:
tobstaroz schrieb:
Natürlich hab ich bei den o.g. Liedern mitgesungen. Aber wenigstens hatte ich dabei net so'n Shirt an.



also, du findest die aktion scheinheilig, findest beschimpfungen doof, singst aber mit - und das ganze ohne shirt.

wenn das deine quintessenz ist zum thema "toleranz" ist, dann schlagger ich mit den ohren. abgesehen davon: "wir scheißen auf berlin" hört sich doch anders an, als "wir scheißen auf die neger in berlin" ob mit oder ohne t-shirt. und irgendwie gings darum.




Hab nie behauptet, dass ich Beschimpfungen doof finde, nur das ich Leute doof finde, die ein solches Shirt tragen während dem sie anderen Leuten die Meinung verbieten wollen. Scheinheiligkeit vom Allerfeinsten!

tobstaroz schrieb:
Gegen Real hatte auch einer vor mir so ein Ding an. Als ein Kumpel zum dritten Mal Caio forderte, meinte er, "halt doch mal dein Maul du Wixxxer"! Sehr tolerant, wie ich ihm auf sehr unsachliche Art und Weise mitteite.

Fängt denn Toleranz erst bei der Hautfarbe an??? Welche Hautfarbe hatte der Spieler, der bei jeder Ecke ausgepfiffen wurde und was hatte er nur getan. Seinen Job - ein Tor geschossen. Natürlich weiß ich, dass das bei jedem Gegner/Spieler unabhängig von seiner Hautfarbe der Fall ist. Aber weiß das der Spieler, der Zuschauer am TV. Ich sag ja nur, dass man mit wenigen Ausschnitten ein ganz schlechtes Bild von uns hätte projizieren können.
Es kommt halt super unglaubwürdig rüber, wenn vor dem Spiel von Verein, Sponsor und Fans für mehr Toleranz geworben wird, aber nur wenige Minuten später "Huxensöhne" über die Lautsprecher zu hören ist.

Deine Kritik, dass die eine der anderen Aktion die Aufmerksamkeit nimmt, finde ich ja an sich auch richtig. Ebenso die Kampagne, nur eben nicht Bedingungen, unter denen sie stattfindet.
#
@niemiec
das war eigentlich gar nicht auf dich sondern auf die aussage von sotirios bezogen.  
ich hab auch gar nichts gegen eine agressive stimmung im stadion, bin aber der meinung das die zahl derer die hackedicht im block stehen und denen denen alles scheißegal ist (siehe zugaktion vor dem spiel) zugenommen hat. beschimpfung gegen andere haben im block aus meiner sicht definitv zugenommen und das bezieht sich nicht speziell auf die gesänge sondern die art in der man sich im block unterhält oder eben gröhlt
#
Wie vorher von Taxi-Schorsch schon angemerkt wurde, gab es vorher ausreichend Gelegenheit, sich über den Vorrang oder eine Abfolge der beiden Aktionen zu verständigen. Seit dem 11.07.08 gibt es zur Planung der Konfettiaktion diesen Fred

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/9/11148387/

An der Konfetti-Aktion haben sich zahlreiche Fans, die wohl jedweden "Eventfan"-Vorwurf von sich weisen können, beteiligt und sich darauf gefreut.

Aus den vielen Unterstützerbeiträgen hier mal einige Beispiele:

womeninblack / 11.07.08 19:13

Wahinsinn, freue mich schon drauf das war so toll, dass ich eine Aufnahme davon in meinem Bilderalbum habe. ...
Werde nachher gleich mal nachfragen, ob ich eine Kiste "Pilskronen" abstauben kann.


GoodButcher / 12.07.08 10:54

@TiNoSa

Was hällst du davon das wir bei uns Geld einsammeln und eine größere Bestellung aufgeben?


RedZone / 12.07.08 15:42


Darf der Oberrang diesmal auch mitmachen? Ist ja beim letzten Mal nicht genehmigt worden, oder...

Auf eine geile Kurve *freu*


KronbergerAdler / 13.07.08 13:49

mir ham se meinen locher weg genommen...

SGE_Werner / 13.07.08 16:50

Hab vor kurzem (dank einer Kartenbestellung vor 3 Jahren) mal wieder einen FCB-Katalog bekommen, was freue ich mich, den zu zerlochen.

Filzlaus / 13.07.08 17:34



kreuzbuerger / 14.07.08 14:13

und wenn man mal licher direkt anschnorrt?

Eibingerpuhlschisser / 16.07.08 15:32

ich bin schon am Papier zerschreddern und in Frühstücksttüten am abfüllen, werde am Spieltag dann 100 abgepackte Tüten mitbringen....

321-meins / 19.07.08 14:16

bin auch gerne dabei dieses Vorhaben zu unterstützen, also deshalb wollte ich nur kurz darauf hinweisen das bitte keiner auf diese Artikelnummer: 190237872954 bei Ebay bieten soll, das bin nämlich ich dort der das ersteigern möchte und es zur Verfügung stelle dann! Habe auch eben mal ganz frech Licher eine Mail geschrieben, mal sehen was sie antworten!
LG Richi!


babbsack67 / 21.07.08 00:45

also ich hab mir die Krusovice Abkleckerdeckchen von Krusovice für mich und mein Maderl bestellt.

HeinzGründel / 30.07.08 18:58

Gut ,dann plündere ich mal unseren Shredder im Büro.

Basaltkopp / Gestern 22:10

Von der Ost aus sah es schon sehr geil aus!

Bonner23 / Gestern 23:42

ich fands sehr schön! Also die Choreo

womeninblack / Heute 01:42

Ich auch.....



Viele Stadionbesucher waren begeistert. Ich auch.
Ich sehe keinerlei Anlaß, die schöne Aktion niederzumachen und gegen die
United-Colour-Aktion auszuspielen oder abzuwerten, da sie vielen viel Spaß brachte. Wenn dabei die Colour-Aktion etwas unterging, sollten man sich darüber Gedanken machen, daß künftig rechtzeitig zwischen zwei Aktionsgruppen ein koordinatives Gespräch gesucht wird.
#
fincher schrieb:
@niemiec
das war eigentlich gar nicht auf dich sondern auf die aussage von sotirios bezogen.  
ich hab auch gar nichts gegen eine agressive stimmung im stadion, bin aber der meinung das die zahl derer die hackedicht im block stehen und denen denen alles scheißegal ist (siehe zugaktion vor dem spiel) zugenommen hat. beschimpfung gegen andere haben im block aus meiner sicht definitv zugenommen und das bezieht sich nicht speziell auf die gesänge sondern die art in der man sich im block unterhält oder eben gröhlt


Liegt in der natur der sache, früher waren teils 5000 im Stadion heute sind 50.000 ............... da wächst auch der Teil der Zäggus macht. Das jungen leuten heutzutage der respekt gegenüber allem abgeht ist allerdings kein spezielles Fussball problem.
#
Eins vornweg, ich bin wohl dass was man heutzutage "Modefan" nennt. Da für mich jedes Spiel der Eintracht ein Auswärtsspiel ist, kommen höchstens 5-6 Spiele pro Saison live in Frage.

Ich mag Choreographien. Ich war 2006 im Pokalhalbfinale gegen Bielefeld und war unglaublich stolz, ein Teil dieser Wahnsinns Choreographie zu sein. Ich war beim Finale in Berlin, und wieder: Stolz.
Ich war voriges Jahr beim Saisonstart gegen die Hertha, und wieder war ich, genau, Stolz, ein Teil einer mit viel Arbeit erdachter Choreographie zu sein.
Und dasselbe Spielchen dann auch dieses Jahr.

Was ich damit sagen will, ich finde es Klasse, das Frankfurt eine so kreative und stimmgewaltige Kurve hat, trotzdem steht für mich das Spiel im Vordergrund. Da dies gestern schlecht war, wurde auch die Stimmung schlecht, kann man verstehen.

Was mir aber nicht in den Kopf geht ist, dass die Manschaft schonwieder verflucht und verteufelt wurde, alles wurde schwarzgemalt und schlechtgeredet, dabei sind erst 90 von 3060 Minuten gespielt und die Hertha hatte den Riesen Vorteil, das sie schon Spiele unter Wettbewerbsbedingungen hinter sich haben, siehe UI Cup.
Ich dachte immer wir sind die Fans, die selbst bei nem absoluten Scheissspiel stolz sind Adler zu sein. Wir gewinnen und feiern zusammen, aber wir sollten auch zusammen verlieren können. Oder so.

Was natürlich abgrundtief niveaulos war, waren die Fangesänge ab Minute 82. Sehr schade, zeugt es doch von wenig Intelligenz.
Auf so einen Zäggus hab ich auch keinen Bock
#
Taxi-Schorsch schrieb:
ralle75 schrieb:
... guck dir mal auf eintracht-online das choreo-video an, auch wenn du kein karnevalist bist ...


also isch gugg mer eischendlisch nachm eindracht-kigg nie an, wie gut isch selwer war. misch indressiert äschedendwie mehr des schwazz-roode da unne. awwer da schdeht mer alsemal ziemlisch allans da.



Spitzenmäßig! Sowohl der Thread als auch die passende Antwort hier.  
Leider ist die United Colors Aktion etwas untergegangen. Schade, war eine tolle Idee, die mit viel Einsatz möglich gemacht wurde.  
Im Übrigen interessiert mich das schwarz-rote auf dem Rasen auch mehr als das ganze Gedöns drum herum.  
#
@Programmierer: Schau Dir bitte Fotos vom G-Block zwischen 1978 bis ca. Mitte der Achtziger an. Und dann erzähl mir noch mal was von Galaxy...  
#
Taxi-Schorsch schrieb:
...Zäggus...

Danke.
Unn mehr saach isch aach net sonst reesch isch misch nur widder so uff. Des hadd mer mei Fraa awwer verboute.
#
Kid_Klappergass schrieb:
ralle75 schrieb:
Also eine blödsinnigere aussage hab ich seit mailand oder madrid, egal hauptsache spanien nicht mehr gehört

Dabei hast du nicht mal richtig hingehört:
Andreas M.: Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien.
http://www.eintracht-archiv.de/sprueche.html

Und sonst: seine Meinung, deine Meinung. Hat weniger mit Blödsinn zu tun als mit Toleranz. Aber das ist nur meine Meinung.


Ne Kid, Toleranz ist nicht "nur" Deine Meinung, sondern das eigentliche Thema an sich.
Hier im Verlauf lässt sich ja auch schon leicht erkennen, wer tolerant und fussballinteressiert ist und wer eben nicht tolerant und wohl nur marginal fussballinteressiert ist.

Neben dem Text und Inhalt des Ausgangsposts, gilt dem Effekt des Textes, (dem letzten Satz ) ein grosses Lob.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!