Ist das noch mein Verein?

#
Zebra,welch provokante Frage.
weisste -wer ein 0:7 in Köln live miterlebt hat-oder ein 0:7 zu Hause gegen den KSC-der sitzt ein 0:2 gegen Hertha auf einer Arschbacke ab. Obwohl das "wie" war schon bedenklich.
Fahnenflucht ?? NIEEEEE -aber das weisst Du ja selber.
#
SemperFi schrieb:
Es ist der Preis des Erfolges den Eventschrottkunden mitzuschleppen.


Ich glaube mittlerweile nicht mehr, daß die "Eventschrottkunden" das größte Problem sind. Lass sie doch im VIP-Bereich auf dicke Hose machen oder nur gegen Bayern, Bremen und Schalke in´s Stadion kommen. Sie sind doch nur Staffage und Umsatzbringer für die Eintracht.

Das größere Problem sind meiner Meinung nach eine gefühlte Steigerung an Verwahrlosung, Verblödung und Gewaltbereitschaft meißt halbwüchsiger Unbelehrbarer, die -wie user propain so schön sagte- "unseren guten schlechten Ruf" kaputtmachen.

Mein Appell: Macht Euer Ding, aber lasst andere das Ihre machen!
#
simima schrieb:
Die Eintracht ist und bleibt mein Verein, meine Liebe.  Deine aufgeworfene Frage stellt sich mir nicht.

Zudem habe ich durch die Eintracht, durch dieses Forum zumeist viele, liebe Menschen kennen gelernt, die keinen Unterschied machen zwischen Putzfrau oder Manager. Auch das ist für mich Eintracht. Hier treffen sich alle sozialen Schichten - wie im Leben.  

Das man - wie HG schreibt - nicht mit jedem/jeder Meinung solidarisch geht, ist klar.
Ihr (wir) sollten daher weiter mit (meist   ) gutem Beispiel voran gehen. Junge Leute lernen nur durch das Vorleben anderer.





Dem kann ich mich weitgehend anschliessen.

Oft genug fällt mir das aber schwer. Wenn beim ersten Saisonspiel, das uns sicherlich alle sehr enttäuscht hat, ein s.g. Fan brüllt: "Toski, du Mi**geburt" und das nur eine Auswahl ist von dem, was man sich anhören muss, dann macht mir das keinen Spaß.

Ich finde, es wird von Saison zu Saison schlimmer. Ich weiß nicht, wie ich es mir erklären soll. Sicher spielt die erhöhte Erwartungshaltung eine Rolle.

Mit solchen Leuten, wie sie sich auch hier en masse tummeln, möchte ich nichts zu tun haben. Aber sie werden mich auch nicht daran hindern, meinem Verein treu zu bleiben. Auf meine Art.

Dass andere Menschen zu bestimmten Themen eine andere Meinung haben, kann ich durchaus akzeptieren. So lange sie ihre Meinung sachbezogen hier kundtun, bzw. bei Enttäuschungen etc. immer noch ein Minimum an Anstand bewahren können, kann ich nichts dagegen haben. Davon lebt ein Forum ja auch, vom Meinungsaustausch.
#
Hallo Afrigaaner,

schöner Post von Dir und natürlich ist unser aller Antwort: Ja! Die Eintracht ist mein Verein und wird es immer bleiben. Aber es ist auch klar, was Du meinst und so sind am Sonntag auch viele mal wieder aus dem Stadion gegangen mit einem flauen Gefühl im Magen und das nicht (nur) wegen der schwachen Leistung unserer Mannschaft.

Wenn auf der West viele Leute hocken, für die "Support" wohl ein Fremdwort ist (zumindest bei eigenem Rückstand), wenn die Gegentribüne nicht in den Wechselgesang "Eintracht Frankfurt" einstimmt, wenn 10 Minuten vor Schluss, die Hälfte der Leute auf der GGT das Stadion verlassen... dann wird mit schon etwas bang um unsere Stärken der letzten Jahre. Wie auch schon zum Ende der letzten Saison die unsäglichen Caio-Rufe... Kein Zugehörigkeitsgefühl zu unserer Eintracht erlebe ich da. Die "Anderen" (Funkel, Meier, Köhler, Spycher,...) sind schuld und verderben den ach so tollen "Fans" die Party, denn eigentlich geht es denen ja nur um Selbstdarstellung.

Aber es gibt auch die vielen, die anders denken und fühlen, so wie Du. Wir sind ein Teil dieser Eintracht. Wenn die Eintracht versagt, fühlen wir uns mit verantwortlich und distanzieren uns nicht. Es gibt noch viele von uns. Aber bei den knapp 50000 im Stadion sind wir halt doch eine Minderheit.

Für uns gehören die guten und die schlechten Zeiten dazu. So wird es immer sein.

Forza SGE!  exiladler
#
Macbap schrieb:
SemperFi schrieb:
Es ist der Preis des Erfolges den Eventschrottkunden mitzuschleppen.


Ich glaube mittlerweile nicht mehr, daß die "Eventschrottkunden" das größte Problem sind. Lass sie doch im VIP-Bereich auf dicke Hose machen oder nur gegen Bayern, Bremen und Schalke in´s Stadion kommen. Sie sind doch nur Staffage und Umsatzbringer für die Eintracht.



Ich meine nicht diese Möchtegernschickeria, sondern Leute, die von einem Tag auf den anderen "schon immer" Fans waren.
Es hat seinen Grund warum früher nur teilweise 8 bis 12 Tausend im Stadion waren, aber wenn man heute hört, wer schon immer dabei war angeblich, dann fragt man sich, wie das sein konnte, daß man auf leere Blöcke bei Heimspielen starrte.
Die 25tausend im Schnitt mehr an Zuschauern sind ja nicht nur Jugendliche, die als Fans neu dazugekommen sind.
#
Bembel_des_Todes schrieb:
80000 leute im forum....da ist es doch nur logisch, dass da auch viele affen und pöbler auftauchen und viele meinungen aufeinander treffen. jetzt rumzuheulen, weil mein armes forum vor die hunde geht finde ich irgendwie albern. mal abgesehen davon bringt dieses forum noch wesentlich mehr inhaltliches zu tage, als die meisten anderen foren mit 80000 mitgliedern.
...und würden nicht auf jeden sinnfreien pöbel-beitrag 30 von den "guten" usern antworten, drauf eingehen, sich echauffieren usw müsste man in den threads auch viel weniger scrollen.
ich finde diesen thread übertrieben dramatisch. ich gehe nach wie vor gerne ins stadion, tu mir das gekurke unserer mannschaft an, tu mir die caio brüller an, schaue regelmässig hier ins forum und geniesse eintracht frankfurt mit allem drum und dran. wenn mir jeder mensch ohne manieren und kranken gedanken die laune verderben könnte, hätte ich wohl ein problem. mit wem ich mehr zu tun habe suche ich mir immernoch selbst aus und ich sehe keinen grund hier auf jeden depp einzugehen. ich mag unser forum immernoch, sonst wäre ich nicht mehr hier...

gruß bembel


Mal kurz zur Klarstellung.
Dass sei dir unbenommen. Meine Frage bezieht sich nicht nur aufs Forum.

Eine Gruppe von "Fans" sorgt dafür
a) das Fans kein Spaß mehr haben ins Stadion zu gehen
b) das Fans Angst haben ihre Kinder mitzunehmen
c) das Trainer und Spieler (und dies nach einem Spieltag) schon wieder niedergemacht werden.

Und das schlimme sie versuchen andere noch mit reinzuzieren. Beispiel gefällig?

a) da wird ein Sitz raus gerissen, in die Menge geschleudert und der (oder die), der sagt, er soll dafür die Verantwortung übernehmen, der wird als Denunziant bezeichnet
b) da wird aus dem Bus eine Flasche geschmissen, andere  gefaehrtet. Die "Täter" wurden gefeiert
c) da fährt ein User mit seinem Enkel ins Stadion, wird Zeuge von Zerstörung durch "Fans", kann aber nichts sagen, weil im die Gesundheit seines Enkels wichtiger ist. Er rechnet also damit, dass er und seine Bekleidung Prügel bekämen, wenn sie versuchten Einhalt zu gebieten.
d) da werfen Idioten Steine, und verstecken sich unter den friedvollen Fans. Und hier im Forum kann man dann lesen (sinngemäß), stellte euch nicht so an.

Übertreibung sieht anders aus.

Gruß Afrigaaner
#
Petermann schrieb:
Zebra,welch provokante Frage.
weisste -wer ein 0:7 in Köln live miterlebt hat-oder ein 0:7 zu Hause gegen den KSC-der sitzt ein 0:2 gegen Hertha auf einer Arschbacke ab. Obwohl das "wie" war schon bedenklich.
Fahnenflucht ?? NIEEEEE -aber das weisst Du ja selber.


Lieber alter Mann (Pethusalem)

Selbst wenn die auch 7:0 verloren hätten. es wär immer noch mein Verein.
#
die nörgler im stadion gab es doch schon immer. wer früher mal öfters auf der haupttribüne sass, kann doch ein lied davon singen! da war mancher kommentar aber eher lustig und ging nicht so unter die gürtellinie wie heute.

was zur zeit extrem nervt ist diese schickimicki-eventfan diskussion. klar waren wir in der zweiten liga ein eingeschworener haufen. fast jeder hat doch über die eintracht gelacht und teilweise sind freitag abends 8.000 leute im stadion gewesen. von denen ist halt keiner früher nach hause gegangen und das sind halt die leute, die heute auch noch bis zum bitteren ende bleiben. von den anderen 40.000 gehen halt 10.000 früher, aber im kern sind doch immernoch die gleichen da wie früher.
die erwartungshaltung ist gewachsen, ganz klar. und woher soll jemand, der noch nie in der kanalkurve stand oder der noch nie im bitterkalten fürth durch den siegtreffer von toppmöller in der 90. minute in eine der geilsten extasen seines lebens versetzt wurde wissen, dass es auch noch viel schlechter geht. da kann man denen doch keinen verwurf machen!
#
Niemals gebe ich diesen geilen Verein auf.
Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben mit unserem Spiel im Landesmeisterpokal gegen Madrid
oder den last minute Klassenerhalt
oder last Minute Aufstieg

und noch viel mehr.

Das ist unser Verein und das kann uns keiner nehmen.

Ich finde diesen Verein geiler als Barca, Madrid oder gar Juve.

Und irgendwann wird unser Verein auch mal wieder größere Erfolge haben.

Und das es jetzt schon hier rund geht finde ich besser als wie zum Ende letzter
Saison. Lieber am Anfang Panik schieben und am Ende der saison ist dann
Ruhe.

Also einfach abwarten.
Vielleicht überrascht uns unser verein ja wieder mal zu Abwechslung positiv.

Und wenn nicht ich stehe zu diesem Verein mit tollen Spielern und einem
der besten Stadien in Europa und einem guten Manager (HB).
#
Okocha222 schrieb:
Niemals gebe ich diesen geilen Verein auf.
Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben mit unserem Spiel im Landesmeisterpokal gegen Madrid
oder den last minute Klassenerhalt
oder last Minute Aufstieg

und noch viel mehr.

Das ist unser Verein und das kann uns keiner nehmen.

Ich finde diesen Verein geiler als Barca, Madrid oder gar Juve.

Und irgendwann wird unser Verein auch mal wieder größere Erfolge haben.

Und das es jetzt schon hier rund geht finde ich besser als wie zum Ende letzter
Saison. Lieber am Anfang Panik schieben und am Ende der saison ist dann
Ruhe.

Also einfach abwarten.
Vielleicht überrascht uns unser verein ja wieder mal zu Abwechslung positiv.

Und wenn nicht ich stehe zu diesem Verein mit tollen Spielern und einem
der besten Stadien in Europa und einem guten Manager (HB).


Selten so einen Nullraff erlebt hier.
#
Afrigaaner schrieb:
Bembel_des_Todes schrieb:
80000 leute im forum....da ist es doch nur logisch, dass da auch viele affen und pöbler auftauchen und viele meinungen aufeinander treffen. jetzt rumzuheulen, weil mein armes forum vor die hunde geht finde ich irgendwie albern. mal abgesehen davon bringt dieses forum noch wesentlich mehr inhaltliches zu tage, als die meisten anderen foren mit 80000 mitgliedern.
...und würden nicht auf jeden sinnfreien pöbel-beitrag 30 von den "guten" usern antworten, drauf eingehen, sich echauffieren usw müsste man in den threads auch viel weniger scrollen.
ich finde diesen thread übertrieben dramatisch. ich gehe nach wie vor gerne ins stadion, tu mir das gekurke unserer mannschaft an, tu mir die caio brüller an, schaue regelmässig hier ins forum und geniesse eintracht frankfurt mit allem drum und dran. wenn mir jeder mensch ohne manieren und kranken gedanken die laune verderben könnte, hätte ich wohl ein problem. mit wem ich mehr zu tun habe suche ich mir immernoch selbst aus und ich sehe keinen grund hier auf jeden depp einzugehen. ich mag unser forum immernoch, sonst wäre ich nicht mehr hier...

gruß bembel


Mal kurz zur Klarstellung.
Dass sei dir unbenommen. Meine Frage bezieht sich nicht nur aufs Forum.

Eine Gruppe von "Fans" sorgt dafür
a) das Fans kein Spaß mehr haben ins Stadion zu gehen
b) das Fans Angst haben ihre Kinder mitzunehmen
c) das Trainer und Spieler (und dies nach einem Spieltag) schon wieder niedergemacht werden.

Und das schlimme sie versuchen andere noch mit reinzuzieren. Beispiel gefällig?

a) da wird ein Sitz raus gerissen, in die Menge geschleudert und der (oder die), der sagt, er soll dafür die Verantwortung übernehmen, der wird als Denunziant bezeichnet
b) da wird aus dem Bus eine Flasche geschmissen, andere  gefaehrtet. Die "Täter" wurden gefeiert
c) da fährt ein User mit seinem Enkel ins Stadion, wird Zeuge von Zerstörung durch "Fans", kann aber nichts sagen, weil im die Gesundheit seines Enkels wichtiger ist. Er rechnet also damit, dass er und seine Bekleidung Prügel bekämen, wenn sie versuchten Einhalt zu gebieten.
d) da werfen Idioten Steine, und verstecken sich unter den friedvollen Fans. Und hier im Forum kann man dann lesen (sinngemäß), stellte euch nicht so an.

Übertreibung sieht anders aus.

Gruß Afrigaaner


auch mal kurz zur klarstellung:

du bist mir ein sympathischer user und deine ziele sind ja auch durchaus erstrebenswert. ich sehe es dennoch nicht ganz so dramatisch wie du:

a) glaube ich nicht! wir fans sind immernoch woche für woche geil drauf ins stadion zu gehen.
b) das trifft vielleicht ganz vereinzelt zu, aber heutzutage nicht mehr als noch vor 10-20 jahren. also ich hätte nicht das geringste problem damit mit kind ins stadion zu gehen. ich finde so einen stadionbesuch heutzutage familienfreundlicher als früher.
c) von wem werden die denn niedergemacht? 50000 im stadion, 80000 im forum und noch weitaus mehr, die im alltag darüber diskutieren. stammtischparolen gab es schon immer. durch das medium internet und forum hast du vielleicht mehr berührung damit. planloses niedermachen ist aber immernoch die ausnahme und bei so vielen eintracht interessierten nicht zu vermeiden


a) einzelfall, sowas gabs schon immer
b)s.o.
c)s.o.
d)s.o.

a-d ist traurig, aber ich sehe da keinen anstieg zu den letzten jahren, sehe absolut keine gefahr oder kein risiko ins stadion zu gehen. auch nicht mit kind und kegel.

MEINER meinung nach ist deine einstellung übertrieben dramatisch. was nicht heissen soll, dass meine meinung die "einzig richtige" ist  

gruß bembel


#
Grabi65 schrieb:
Okocha222 schrieb:
Niemals gebe ich diesen geilen Verein auf.
Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben mit unserem Spiel im Landesmeisterpokal gegen Madrid
oder den last minute Klassenerhalt
oder last Minute Aufstieg

und noch viel mehr.

Das ist unser Verein und das kann uns keiner nehmen.

Ich finde diesen Verein geiler als Barca, Madrid oder gar Juve.

Und irgendwann wird unser Verein auch mal wieder größere Erfolge haben.

Und das es jetzt schon hier rund geht finde ich besser als wie zum Ende letzter
Saison. Lieber am Anfang Panik schieben und am Ende der saison ist dann
Ruhe.

Also einfach abwarten.
Vielleicht überrascht uns unser verein ja wieder mal zu Abwechslung positiv.

Und wenn nicht ich stehe zu diesem Verein mit tollen Spielern und einem
der besten Stadien in Europa und einem guten Manager (HB).


Selten so einen Nullraff erlebt hier.


@Grabi65 - einfach ignorieren
Aber was ist ein Nullraff (jemand der's nicht rafft)?
#
q.e.d.

Okocha222 schrieb:

Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben
#
SemperFi schrieb:
q.e.d.

Okocha222 schrieb:

Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben




@SemperFi
einfach ignorieren ,-)
#
SemperFi schrieb:
q.e.d.

Okocha222 schrieb:

Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben




Ja menno, wenn Du Nullraff halt net kapierst, was ein "nicht offizieller Meistertitel" ist

EFCInoffiziellerMeister1959
#
Afrigaaner schrieb:
SemperFi schrieb:
q.e.d.

Okocha222 schrieb:

Wir haben es geschafft ohne offiziellen Meistertitel Fußballgeschichte zu schreiben




@SemperFi
einfach ignorieren ,-)  


Bloß nicht, ich klick auf sein Profil und lese mir alles durch was er posted, lache gerade Tränen...

SGE ohne Titel, Brasilien und Südamerika sind 2 Kontinente, Bommer als Nachfolger von FF, HERRLICH!

Mir gehts gut  
#
Bembel_des_Todes schrieb:
Afrigaaner schrieb:
Bembel_des_Todes schrieb:
80000 leute im forum....da ist es doch nur logisch, dass da auch viele affen und pöbler auftauchen und viele meinungen aufeinander treffen. jetzt rumzuheulen, weil mein armes forum vor die hunde geht finde ich irgendwie albern. mal abgesehen davon bringt dieses forum noch wesentlich mehr inhaltliches zu tage, als die meisten anderen foren mit 80000 mitgliedern.
...und würden nicht auf jeden sinnfreien pöbel-beitrag 30 von den "guten" usern antworten, drauf eingehen, sich echauffieren usw müsste man in den threads auch viel weniger scrollen.
ich finde diesen thread übertrieben dramatisch. ich gehe nach wie vor gerne ins stadion, tu mir das gekurke unserer mannschaft an, tu mir die caio brüller an, schaue regelmässig hier ins forum und geniesse eintracht frankfurt mit allem drum und dran. wenn mir jeder mensch ohne manieren und kranken gedanken die laune verderben könnte, hätte ich wohl ein problem. mit wem ich mehr zu tun habe suche ich mir immernoch selbst aus und ich sehe keinen grund hier auf jeden depp einzugehen. ich mag unser forum immernoch, sonst wäre ich nicht mehr hier...

gruß bembel


Mal kurz zur Klarstellung.
Dass sei dir unbenommen. Meine Frage bezieht sich nicht nur aufs Forum.

Eine Gruppe von "Fans" sorgt dafür
a) das Fans kein Spaß mehr haben ins Stadion zu gehen
b) das Fans Angst haben ihre Kinder mitzunehmen
c) das Trainer und Spieler (und dies nach einem Spieltag) schon wieder niedergemacht werden.

Und das schlimme sie versuchen andere noch mit reinzuzieren. Beispiel gefällig?

a) da wird ein Sitz raus gerissen, in die Menge geschleudert und der (oder die), der sagt, er soll dafür die Verantwortung übernehmen, der wird als Denunziant bezeichnet
b) da wird aus dem Bus eine Flasche geschmissen, andere  gefaehrtet. Die "Täter" wurden gefeiert
c) da fährt ein User mit seinem Enkel ins Stadion, wird Zeuge von Zerstörung durch "Fans", kann aber nichts sagen, weil im die Gesundheit seines Enkels wichtiger ist. Er rechnet also damit, dass er und seine Bekleidung Prügel bekämen, wenn sie versuchten Einhalt zu gebieten.
d) da werfen Idioten Steine, und verstecken sich unter den friedvollen Fans. Und hier im Forum kann man dann lesen (sinngemäß), stellte euch nicht so an.

Übertreibung sieht anders aus.

Gruß Afrigaaner


auch mal kurz zur klarstellung:

du bist mir ein sympathischer user und deine ziele sind ja auch durchaus erstrebenswert. ich sehe es dennoch nicht ganz so dramatisch wie du:

a) glaube ich nicht! wir fans sind immernoch woche für woche geil drauf ins stadion zu gehen.
b) das trifft vielleicht ganz vereinzelt zu, aber heutzutage nicht mehr als noch vor 10-20 jahren. also ich hätte nicht das geringste problem damit mit kind ins stadion zu gehen. ich finde so einen stadionbesuch heutzutage familienfreundlicher als früher.
c) von wem werden die denn niedergemacht? 50000 im stadion, 80000 im forum und noch weitaus mehr, die im alltag darüber diskutieren. stammtischparolen gab es schon immer. durch das medium internet und forum hast du vielleicht mehr berührung damit. planloses niedermachen ist aber immernoch die ausnahme und bei so vielen eintracht interessierten nicht zu vermeiden


a) einzelfall, sowas gabs schon immer
b)s.o.
c)s.o.
d)s.o.

a-d ist traurig, aber ich sehe da keinen anstieg zu den letzten jahren, sehe absolut keine gefahr oder kein risiko ins stadion zu gehen. auch nicht mit kind und kegel.

MEINER meinung nach ist deine einstellung übertrieben dramatisch. was nicht heissen soll, dass meine meinung die "einzig richtige" ist  

gruß bembel








Danke für deinen Kommentar. Auch ich behaupte nicht, dass ich recht habe. Ich habe halt meine Ideale.

Mein Ideal ist es, es soll dem einzelnen Freude machen. Man spricht nicht respektlos über unsere Eintracht. Wenn wir verlieren, klar freut mich nicht, aber es gibt schlimmeres.

Ich versteh all diejenigen, die sich richtig aufregen, wenn's nicht so klappt wie man sich es wünscht.. Ich versteh aber solche nicht, die das Forum, das Stadion als Bühne gebrauchen um andere zu provozieren.

Gruß Afrigaaner
#
Lieber Afrigaaner,
leider sehe ich das nicht als Problem der Eintracht. Es zeigt einfach nur, wie sich unsere Gesellschaft als Ganzes hier entwickelt hat. Mit dem durchschnittlich stark gesunkenen Bildungsgrad hat auch die Bereitschaft und Akzeptanz zur Gewalt zugenommen. Selbst dort, wo dies nicht so ausgeprägt ist, wie hier im Vordertaunus, steigt von Jahr zu Jahr die "Ich zuerst"-Mentalität. Macht manchmal keinen Spass mehr hier. Da schaue ich manchmal schon neidisch auf Auswanderer wie Dich.


Ich war zwar mit meiner Tochter bereits im Stadion, aber nur, weil man als Mitglied einer Mehrheit (als Eintracht-Fan) dort halbwegs sicher ist.
#
Gude Ralf,

tja die Frage ist irgendwo berechtigt. Zwar nicht in dem Sinne wie ich zu diesem Verein stehe, denn das habe ich immer und werde ich auch immer tun.

Aber die Entwicklung scheint momentan eine sehr komische zu sein, vorallem hier im Forum. Im Stadion kann ich es kaum beurteilen, dafür bin ich leider zu selten da. War zwar gegen Berlin da, aber die Ausschreitungen am GD habe ich nicht mitbekommen weil ich vom Waldweg von der Isenburger Schneise zum Stadion kam.
Dennoch ist mir aufgefallen das gerade die 16-20 jährigen immer die Klappe am weitesten aufreisen. Aber mal ganz ehrlich, ist für dich lieber Ralf vielleicht auf Grund der Entfernung schlecht zu beurteilen, das ist doch mittlerweile überall so. In den öffentlichen Verkehrsmitteln, auf der Straße, einfach überall. Wer fällt denn dort am meisten negativ auf? Jugendliche die ihr Handy für ne Stereoanlage halten, ständig überall hin spucken, Leute anpöpeln und ne große Fresse haben, natürlich nur wenn sie in einer Gruppe sind, alleine würde keiner was sagen.

Und hier im Forum tauchen plötzlich Leute auf, die so tun als würden sie schon seit 10 Jahren jeden Tag im Forum posten. Auch da wird die Klappe aufgerissen, natürlich hinter der sicheren Anonymität, persönlich würden die einem sowas nie ins Gesicht sagen.

Irgendwo stand hier das die jungen von den Älteren lernen sollten oder so ähnlich, das ist doch lächerlich. Da wurde doch schon die komplette Erziehung verpennt, glaubt denn ernsthaft einer das einer von denen sich von z.B. Leuten vom Forumstreff was sagen läßt? Da wirst du doch ausgelacht. Auch hier wieder natürlich nur wenn es eine Gruppe ist, ein einzelner würde brav nicken.

Weiß nicht wie man diese Entwicklung in den Griff bekommen soll. Vielleicht sehe ich es auch zu dramatisch, aber ich glaube die Sorge trage ich hier nicht alleine mit mir rum.

@ SemperFi: sehr schöner Beitrag
#
Afrigaaner schrieb:
Bembel_des_Todes schrieb:
Afrigaaner schrieb:
Bembel_des_Todes schrieb:
80000 leute im forum....da ist es doch nur logisch, dass da auch viele affen und pöbler auftauchen und viele meinungen aufeinander treffen. jetzt rumzuheulen, weil mein armes forum vor die hunde geht finde ich irgendwie albern. mal abgesehen davon bringt dieses forum noch wesentlich mehr inhaltliches zu tage, als die meisten anderen foren mit 80000 mitgliedern.
...und würden nicht auf jeden sinnfreien pöbel-beitrag 30 von den "guten" usern antworten, drauf eingehen, sich echauffieren usw müsste man in den threads auch viel weniger scrollen.
ich finde diesen thread übertrieben dramatisch. ich gehe nach wie vor gerne ins stadion, tu mir das gekurke unserer mannschaft an, tu mir die caio brüller an, schaue regelmässig hier ins forum und geniesse eintracht frankfurt mit allem drum und dran. wenn mir jeder mensch ohne manieren und kranken gedanken die laune verderben könnte, hätte ich wohl ein problem. mit wem ich mehr zu tun habe suche ich mir immernoch selbst aus und ich sehe keinen grund hier auf jeden depp einzugehen. ich mag unser forum immernoch, sonst wäre ich nicht mehr hier...

gruß bembel


Mal kurz zur Klarstellung.
Dass sei dir unbenommen. Meine Frage bezieht sich nicht nur aufs Forum.

Eine Gruppe von "Fans" sorgt dafür
a) das Fans kein Spaß mehr haben ins Stadion zu gehen
b) das Fans Angst haben ihre Kinder mitzunehmen
c) das Trainer und Spieler (und dies nach einem Spieltag) schon wieder niedergemacht werden.

Und das schlimme sie versuchen andere noch mit reinzuzieren. Beispiel gefällig?

a) da wird ein Sitz raus gerissen, in die Menge geschleudert und der (oder die), der sagt, er soll dafür die Verantwortung übernehmen, der wird als Denunziant bezeichnet
b) da wird aus dem Bus eine Flasche geschmissen, andere  gefaehrtet. Die "Täter" wurden gefeiert
c) da fährt ein User mit seinem Enkel ins Stadion, wird Zeuge von Zerstörung durch "Fans", kann aber nichts sagen, weil im die Gesundheit seines Enkels wichtiger ist. Er rechnet also damit, dass er und seine Bekleidung Prügel bekämen, wenn sie versuchten Einhalt zu gebieten.
d) da werfen Idioten Steine, und verstecken sich unter den friedvollen Fans. Und hier im Forum kann man dann lesen (sinngemäß), stellte euch nicht so an.

Übertreibung sieht anders aus.

Gruß Afrigaaner


auch mal kurz zur klarstellung:

du bist mir ein sympathischer user und deine ziele sind ja auch durchaus erstrebenswert. ich sehe es dennoch nicht ganz so dramatisch wie du:

a) glaube ich nicht! wir fans sind immernoch woche für woche geil drauf ins stadion zu gehen.
b) das trifft vielleicht ganz vereinzelt zu, aber heutzutage nicht mehr als noch vor 10-20 jahren. also ich hätte nicht das geringste problem damit mit kind ins stadion zu gehen. ich finde so einen stadionbesuch heutzutage familienfreundlicher als früher.
c) von wem werden die denn niedergemacht? 50000 im stadion, 80000 im forum und noch weitaus mehr, die im alltag darüber diskutieren. stammtischparolen gab es schon immer. durch das medium internet und forum hast du vielleicht mehr berührung damit. planloses niedermachen ist aber immernoch die ausnahme und bei so vielen eintracht interessierten nicht zu vermeiden


a) einzelfall, sowas gabs schon immer
b)s.o.
c)s.o.
d)s.o.

a-d ist traurig, aber ich sehe da keinen anstieg zu den letzten jahren, sehe absolut keine gefahr oder kein risiko ins stadion zu gehen. auch nicht mit kind und kegel.

MEINER meinung nach ist deine einstellung übertrieben dramatisch. was nicht heissen soll, dass meine meinung die "einzig richtige" ist  

gruß bembel








Danke für deinen Kommentar. Auch ich behaupte nicht, dass ich recht habe. Ich habe halt meine Ideale.

Mein Ideal ist es, es soll dem einzelnen Freude machen. Man spricht nicht respektlos über unsere Eintracht. Wenn wir verlieren, klar freut mich nicht, aber es gibt schlimmeres.

Ich versteh all diejenigen, die sich richtig aufregen, wenn's nicht so klappt wie man sich es wünscht.. Ich versteh aber solche nicht, die das Forum, das Stadion als Bühne gebrauchen um andere zu provozieren.

Gruß Afrigaaner


Ich denke diese Art von "Krawallbrüder" gibt es schon sehr lange. Nur fällt diese Spezies heute durch die Medien und das Internet weit mehr auf  wie damals.
Läuft alles gut, wird dies ausgelassen gefeiert, aber wehe es läuft schlecht, dann läßt man seinem Frust freien Lauf und reagiert sich ab wo es geht.


Teilen