Neuer Trainer im Sommer

#
Hallo Adler,

ich hab nicht alle Seiten intensiv durchgelesen und weiß nicht ob er schon genannt wurde und den Trainerjob neben seiner TV Tätigkeit übernehmen könnte. Aber wie wäre es denn mit

Mehmet Scholl ???

der zeigt bei seinen TV Analysen das er echt Ahnung von Fußball hat, ist noch unverbraucht und durch seine Zeit bei Bayern 2 nicht vollkommen unerfahren als Trainer.
#
speedfreak schrieb:
Hallo Adler,

ich hab nicht alle Seiten intensiv durchgelesen und weiß nicht ob er schon genannt wurde und den Trainerjob neben seiner TV Tätigkeit übernehmen könnte. Aber wie wäre es denn mit

Mehmet Scholl ???

der zeigt bei seinen TV Analysen das er echt Ahnung von Fußball hat, ist noch unverbraucht und durch seine Zeit bei Bayern 2 nicht vollkommen unerfahren als Trainer.



ja vorallem weil er bei zweiten Mannschaft der Bayern so erfolgreich war
#
goodKID schrieb:
speedfreak schrieb:
Hallo Adler,

ich hab nicht alle Seiten intensiv durchgelesen und weiß nicht ob er schon genannt wurde und den Trainerjob neben seiner TV Tätigkeit übernehmen könnte. Aber wie wäre es denn mit

Mehmet Scholl ???

der zeigt bei seinen TV Analysen das er echt Ahnung von Fußball hat, ist noch unverbraucht und durch seine Zeit bei Bayern 2 nicht vollkommen unerfahren als Trainer.



ja vorallem weil er bei zweiten Mannschaft der Bayern so erfolgreich war


mit bayern 2 ist er nicht abgestiegen
und
RL Bayern Spiele: 38 Siege: 21 U:10 N: 7 Tore: 71 : 31 Punkte: 73 Schnitt: 1,92
3.Liga         Spiele: 43 Siege: 17 U:12 N: 14 Tore 66 : 70 Punkte: 63 Schnitt: 1,47

liest sich für eine 2. manschaft net schlecht ... wobei ich scholl nicht haben müsste
#
Showdown schrieb:
Läuft beim Tuchel der Vertrag nicht nächstes Jahr aus        


...hoffentlich nicht! Das Experiment mit den Bonbonschmeissern ist schon mit Michael Thurk schiefgegangen. Die sollen mal schön auf der dunklen Seite des Rheins bleiben  ,-)
#
Brodowin schrieb:
King Louis schrieb:
Geil fänd ich (alle aufgrund der Tatsache, dass sie meines Erachtens wirklich was bewegen in ihren Mannschaften - und für alle die Eintracht eine reizvolle Aufgabe darstellt):
(...)
 Thomas Tuchel

Was rauchst'n du da gutes?  


       
...made my day!
#
lahn59 schrieb:
Hyundaii30 schrieb:
Labbadia, kosta und babbel könnten auch passen.

Es würde mich nicht wundern , wenn es Labbadia werden würde.

Vieles spricht dafür.
Wäre mein momentan tipp (nicht Wunsch).


Bei den VfB-Fans kenne ich einige die heilfroh sind das Labbadia weg ist.
Die sind der Meinung er habe kein Konzept.  Ich kann gut auf den verzichten.
Ich denke da gibt es bessere Alternativen.



Naja Fans sind oft anderer Meinung wie die Verantwortlichen.

Und weder bei Streich noch bei Weinzierl kann ich mir vorstellen, das sie
unbedingt zu uns wollen odr das Ihr Club sie gehen lassen würde.


Und ich sagte ja das Labbadia nur mein haupttipp ist.
Danach Konsta (Kaiserslautern).

Keine Wünsche von mir.

Labbadia lässt gerne offensiv spielen.
Labbadia ist im besten Traineralter
Labadia setzt auf junge Spieler.
Labbadia ist mit Hessen eng verbunden.
Labbadia hat auch schon bei kleineren Vereinen gearbeitet und wird keine
übertriebenen Forderungen stellen.
Er ist extrem ehrgeizig.

Er sagt  auch seine mal Meinung, auch wenn es anderen nicht passt,
aber eben nicht übertrieben.

Labbadia wäre ein typ Mensch, wo ich mir vorstellen könnte, das er Begeisterung bei der Aufgabe mitbringt,  das Team weiter zue ntwickeln
und zu Versuchen aus wenig viel zu machen.
Das würde einen Labbadia weniger stören.

Labbadia hat sich bei ein paar Vereinen weiter gebildet.

Deswegen habe ich die Vermutung Labbadia könnte ziemlich weit oben auf Hübners Liste stehen.
#
Mike Büskens könnte zwar auch passen, aber er hat in Düsseldorf nichts hinbekommen.
Deutet nicht auf eine gute Weiterentwicklung hin.

Ich habe aber auch keinen Plan warum er in Düsseldorf gar nicht funktionierte.

Keine Ahnung was ich von büskens halten würde.

Aber er ist wenigstens ehrgeizig und konnt mit geringen mitteln aus.

Mal schauen.
#
Hyundaii30 schrieb:
Mike Büskens könnte zwar auch passen, aber er hat in Düsseldorf nichts hinbekommen.
Deutet nicht auf eine gute Weiterentwicklung hin.

Ich habe aber auch keinen Plan warum er in Düsseldorf gar nicht funktionierte.

Keine Ahnung was ich von büskens halten würde.

Aber er ist wenigstens ehrgeizig und konnt mit geringen mitteln aus.

Mal schauen.


Habe ja viele Büskens-Spiele von Fortuna diese Saison gesehen. War die meiste Zeit doch relativ übel. Ein wirkliches System war nicht zu erkennen.

Eine Frage habe ich noch an die, die Scholl oder Effe ins Spiel bringen: Was qualifiziert die mehr als Schur? Dass Sie mal bei Bayern waren und deswegen im TV als Experten auftreten? Denn alle Vorbehalte gegen Schur (zu unerfahren) muss man doch erst recht gegen. Effenberg hat überhaupt keine Trainererfahrung, Scholl weniger als Schur.
#
Alle anderen haben mal was anderes gesehen, ausser die Eintracht und bringen andere Ideen und Konzepte mit. Nix gg schui. Aber was soll er ändern, z.B. beim scouting, wenn er's nicht anders kennt???
#
AxelF schrieb:
Alle anderen haben mal was anderes gesehen, ausser die Eintracht und bringen andere Ideen und Konzepte mit. Nix gg schui. Aber was soll er ändern, z.B. beim scouting, wenn er's nicht anders kennt???


Was hat der Trainer mit dem Scouting zu tun? Wofür haben wir nen Sportdirektor? Vom Trainer erwarte ich ein Trainingskonzept und ein Konzept auf dem Platz. Keine Restrukturierung des Vereins.

Scholl kennt seit 20 Jahren nix anderes als Bayern und stellt dann hier fest, dass wir nicht die Mittel der Bayern haben.

Effe hat seit über 10 Jahren gar nicht mehr in einem Verein gearbeitet. Und außerdem bezweifel ich auch, dass er als Spieler sich Gedanken darüber gemacht hat, wie denn das Scouting seines Vereins funktioniert.

Dafür spricht für Schur, dass er die Jugendspieler und Jugentrainer besser kennt als jeder der von außen kommen würde. Es wäre vielleicht die größte Chance mal wieder gute Jugendspieler an die Profimannschaft heranzuführen, seit langer Zeit.

Wie gesagt. Ich verstehe es, wenn man sich jemanden wünscht, der schon als Trainer Erfahrung im Profi-Bereich gemacht hat. Aber bei Effe und Scholl sehe ich nun absolut nichts, was sie mehr qualifiziert als Schur.
#
Ich sach jetz' ma': Maik Walpurgis.
Super Job in Lotte, jetzt immer noch im Aufstiegsrennen mit Osnabrück (die in einer ähnlichen Situation sind wie wir 2002).
Lässt einen ganz ansehnlichen Ball spielen, sofern ich das aus der Sportschau-Perspektive beurteilen kann.
Auf jeden Fall scheint er einen Plan zu haben, wie man trotz beschränkter Ressourcen selbst eine Perspektive schaffen kann.
#
Kilchenstein schreibt heute in der FR: "Auf der Suche nach dem
Doppelgänger".
Nun kann man darüber denken was man möchte (auch die FR braucht Auflage), schließlich ist jeder Mensch individuell. Fakt ist aber auch, wir alle haben uns über die letzten drei Jahre an den "Typ Veh" gewöhnt. Seine Art und Philosophie ist den meisten sympathisch. Es wäre somit ideal, den eingeschlagene Weg fort zu führen. Nimmt man Armin Veh zur Grundlage/als Ideal, sollte der neue Trainer folgendes mitbringen:
- "totalen" Fussballsachverstand
- langjährige Erfahrung
- offensive/attraktive Spielweise
- Leidenschaft/Unangepasstheit
- Loyalität
- er muss eben en geile Typ sein!!!
Bei diesen Attributen kommt mir auch und vor allem der Name
"Ralf Rangnick"
in den Kopf!
Rangnick hat mit 55 Jahren knapp 30 Jahre Erfahrungen als Trainer, verfügt Zweifels ohne über den totalen Fussballsachverstand (z.B. Einführung der 4er-Kette beim SSV Ulm und die unglaublichen Erfolge mit Hoffenheim), er sagt was er denkt und lässt schön nach vorne spielen...
#
van Gaal ist ab Sommer frei. Frankfurt und das Feierbiest, das sollte passen!
#
ztirom18 schrieb:
Bei diesen Attributen kommt mir auch und vor allem der Name
"Ralf Rangnick"
in den Kopf!
Rangnick hat mit 55 Jahren knapp 30 Jahre Erfahrungen als Trainer, verfügt Zweifels ohne über den totalen Fussballsachverstand (z.B. Einführung der 4er-Kette beim SSV Ulm und die unglaublichen Erfolge mit Hoffenheim), er sagt was er denkt und lässt schön nach vorne spielen...

Achtung, jetzt kommt gleich wieder jemand um die Ecke, der behauptet Rangnick wollte 2004 nicht kommen, weil wir ihm zu wenig Kohle hatten. Aber ich mache mir nicht nochmal die Mühe das Interview herauszusuchen, wo er richtigstellt, dass es in erster Linie an der Organisation der Jugendarbeit lag, die ja immer noch nicht der AG unterstellt ist.

Ich finde ihn nicht schlecht und definitiv besser als mindestens 90% der anderen Kandidaten. Es käme halt darauf an, ob er wieder mehr im Tagesgeschäft als Trainer tätig werden möchte, nur dann hätten wir wohl eine Chance.
#
OnkelTobi schrieb:
Ich sach jetz' ma': Maik Walpurgis.
Super Job in Lotte, jetzt immer noch im Aufstiegsrennen mit Osnabrück (die in einer ähnlichen Situation sind wie wir 2002).
Lässt einen ganz ansehnlichen Ball spielen, sofern ich das aus der Sportschau-Perspektive beurteilen kann.
Auf jeden Fall scheint er einen Plan zu haben, wie man trotz beschränkter Ressourcen selbst eine Perspektive schaffen kann.


den habe ich auch auf dem Schirm.... aber 3. Liga und 1. Liga ist was anderes.
Weinzierl hat auch lange gebraucht.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
ztirom18 schrieb:
Bei diesen Attributen kommt mir auch und vor allem der Name
"Ralf Rangnick"
in den Kopf!
Rangnick hat mit 55 Jahren knapp 30 Jahre Erfahrungen als Trainer, verfügt Zweifels ohne über den totalen Fussballsachverstand (z.B. Einführung der 4er-Kette beim SSV Ulm und die unglaublichen Erfolge mit Hoffenheim), er sagt was er denkt und lässt schön nach vorne spielen...

Achtung, jetzt kommt gleich wieder jemand um die Ecke, der behauptet Rangnick wollte 2004 nicht kommen, weil wir ihm zu wenig Kohle hatten. Aber ich mache mir nicht nochmal die Mühe das Interview herauszusuchen, wo er richtigstellt, dass es in erster Linie an der Organisation der Jugendarbeit lag, die ja immer noch nicht der AG unterstellt ist.

Ich finde ihn nicht schlecht und definitiv besser als mindestens 90% der anderen Kandidaten. Es käme halt darauf an, ob er wieder mehr im Tagesgeschäft als Trainer tätig werden möchte, nur dann hätten wir wohl eine Chance.


ich glaube nicht das Rangnick sich überhaupt wieder, nach der Burnout-Geschichte, auf die Trainerbank setzen will. Denke auch das er dort einen sehr guten Job hat.

Dann lieber einen der beiden Dosen Trainer, Roger oder Zorniger.
#
Ich bleib bei Streich!

Vll. mag er ja den nächsten Schritt gehen, mehr Möglichkeiten haben als in Freiburg auch wenn er hier evtl. auf einem "Pulverfass" sitzt und das beschauliche Freiburg verlässt aber dieser Mann ist doch selbst ein "Pulverfass" und das meine ich im positiven Sinne!

Er setzt auf junge Talente, hat Freiburg in die EL geführt und kennt die Bundesliga! Veh schätzt ihn und ich finde, dass er ein klares Konzept hat und eine Mannschaft pusht. Er würde "seine" Freiburger sicher gerne so offensiv spielen lassen als mit Caligiuri, Kruse und Co. aber ihm wurden die besten Spieler weggekauft.

In Frankfurt hätte er bessere Möglichkeiten als in Freiburg und die Art würde ankommen, da er Fußball lebt und der Dialekt wäre auch kein Hindernis !

Ich traue es ihm in Frankfurt zu!

Gruß
Stolzer_Adler
#
Nachtrag zu Streich:

Vll. profitieren von ihm Kempf, Stendera und Co.?!

Gruß
Stolzer_Adler
#
Stolzer_Adler schrieb:
Ich bleib bei Streich!

Vll. mag er ja den nächsten Schritt gehen, mehr Möglichkeiten haben als in Freiburg auch wenn er hier evtl. auf einem "Pulverfass" sitzt und das beschauliche Freiburg verlässt aber dieser Mann ist doch selbst ein "Pulverfass" und das meine ich im positiven Sinne!

Er setzt auf junge Talente, hat Freiburg in die EL geführt und kennt die Bundesliga! Veh schätzt ihn und ich finde, dass er ein klares Konzept hat und eine Mannschaft pusht. Er würde "seine" Freiburger sicher gerne so offensiv spielen lassen als mit Caligiuri, Kruse und Co. aber ihm wurden die besten Spieler weggekauft.

In Frankfurt hätte er bessere Möglichkeiten als in Freiburg und die Art würde ankommen, da er Fußball lebt und der Dialekt wäre auch kein Hindernis !

Ich traue es ihm in Frankfurt zu!

Gruß
Stolzer_Adler


Streich wird niemals seine Idylle verlassen und schon gar nicht dann nach Frankfurt kommen. Ich glaube er ist so ein Typ der nur bei Freiburg bleibt. und wenn er irgendwann mal gekickt werden würde, dann wieder in die Jugend bei SCF zurück geht.

Außerdem ist für ihn das Waldstadion dann doch zu weit, um es mit dem Fahrrad zu erreichen  
#
Stolzer_Adler schrieb:
Ich bleib bei Streich!

Vll. mag er ja den nächsten Schritt gehen, mehr Möglichkeiten haben als in Freiburg auch wenn er hier evtl. auf einem "Pulverfass" sitzt und das beschauliche Freiburg verlässt aber dieser Mann ist doch selbst ein "Pulverfass" und das meine ich im positiven Sinne!

Er setzt auf junge Talente, hat Freiburg in die EL geführt und kennt die Bundesliga! Veh schätzt ihn und ich finde, dass er ein klares Konzept hat und eine Mannschaft pusht. Er würde "seine" Freiburger sicher gerne so offensiv spielen lassen als mit Caligiuri, Kruse und Co. aber ihm wurden die besten Spieler weggekauft.

In Frankfurt hätte er bessere Möglichkeiten als in Freiburg und die Art würde ankommen, da er Fußball lebt und der Dialekt wäre auch kein Hindernis !

Ich traue es ihm in Frankfurt zu!

Gruß
Stolzer_Adler


Ich möchte deine Wünsche ja nicht beerdigen, aber:

Informiere Dich mal bitte ein wenig über das Wirken von Streich in Freiburg und wie dort alles mit ihm zusammenhängt. Der ist dort definitiv mehr als ein Trainer der ersten Mannschaft. Mal davon abgesehen, dass Streich schon mehrfach in Interviews den Breisgau als seine Heimat bezeichnet hat. Dazu wird Frankfurt mit seinen Schnittchenfressern auf den Business-Seats, seinem Mediendruck sowie mit dem (im Gegensatz zu Freiburg) miserablen Jungend- und Scoutingsystem nicht gerade Sonderpunkte bei Streich sammeln.

Für mich ist es unrealisitischer den Streich zu holen, als das es nochmal der Daum wird.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!