Friedhelm Funkel im Interview

#
Rio.Charles schrieb:
FF zu entlassen würde uns jetzt auch nicht mehr wirklich weiterhelfen. Nach der Saison sollte er mit dem Klassenerhalt einen würdigen Abschied erreichen und Platz für einen anderen Trainer machen.  


Und was, wenn wir mit Funkel den Klassenerhalt nicht mehr schaffen? Darf er dann solange weiter wurschteln bis er den Klassenerhalt in der 2.Liga gesichert  und somit einen würdigen Abschied erlangt hat?
Sorry, aber so ist das Geschäft, würdig hin würdig her! Man muß ihm die Kündigung ja nicht gleich durchs Klofenster werfen, sondern in einem würdigen Rahmen ihm erklären das er 4 Wochen früher in den Sommerurlaub kann!
#
So so, Funkel zählt also schon die zwei, die bei den Funkel raus rufen gepfiffen haben. Ich schlage vor, dass er sich bei Vael und geoffrey direkt bedankt.  

Nichts für ungut, ihr zwei. Ich versuche gerade mich ein klein wenig abzulenken. War nur'n Joke, okay?

Hier mal ein paar Aussagen, die das Interview und daher Funkels ad absurdum führen...

Friedhelm Funkel schrieb:
Im Vorstand wird keiner unruhig. Es gab auch Pfiffe gegen die "Funkel-raus-Rufe", das darf man ruhig auch einmal erwähnen.
Erstaunend, wie er das registrieren konnte. Er sollte lieber mal die Anzahl der diletantischen Aktionen seiner Mannschaft zählen als ein paar Pfeifer auf der Tribüne. Ein Beweis dafür, dass er momentan ziemlich dünnhäutig auf die Fragen zu seiner Position reagiert. Und was immer er und Bruchhagen da für eine Leiche im Keller haben - sie muss schon richtig faul stinken wenn er behauptet, dass im Vorstand niemand unruhig wird.

Friedhelm Funkel schrieb:
Ich glaube an einen Erfolg nächste Woche in Dortmund, weil eine Mannschaft in der Regel nach einer Niederlage wieder besser spielt.
Wie sagte er am Dienstag in einem Interview. Wir werden Bochum schlagen. Wie recht er hatte konnten wir ja gestern sehen. Und wenn wir nach eine Niederlage wieder besser spielen, dann frage ich mich wirklich wie gut wir nach diesem gestrigen hundsmiserbalen Spiel am Dienstag gegen Nürnberg gespielt haben! Kennt jemand noch das Ergebnis? Wenn man seiner Logik zur Chronologie glauben schenken darf müsste man in der Tat davon ausgehen, dass das Spiel gegen Nürnberg ein gutes Spiel gewesen sein müsste? Auch hier ein Beispiel dafür, wie realitätsfremd Funkel momentan in der Öffentlichkeit auftritt. Das und viele andere Punkte im Interview sind nichts weiter als Durchhalteparolen auf dem Weg in die Zweitklassigkeit.

Friedhelm Funkel schrieb:
Das war die schlechteste Halbzeit seit ich Trainer in Frankfurt bin, und das sind schon drei Jahre.
Da hat er ausnahmsweise mal Recht.

Friedhelm Funkel schrieb:
Chris hat keinen Rhythmus. Bei Streit hat die Nichtnominierung nachvollziehbare Gründe. Er hat nicht gut trainiert, keinen Biss gezeigt. Jeder hat sich an Spielregeln zu halten, auch ein Albert Streit. Und wenn er die Regeln nicht einhält, ist er nicht dabei. Aber ich plane dennoch weiter mit ihm und glaube auch nicht, dass er seinen Abgang provozieren will.
Chris hat also keinen Rhythmus. Wie soll er den auch bekommen, wenn er nur auf der Bank sitzt. Gegen die Bayern war Chris einer der stärksten Frankfurter auf dem Platz, dann verletzte er sich leicht und sitzt seitdem nur noch auf der Bank? Und dann kommen und einem was von fehlendem Rhythmus erzählen wollen. So, und nun zu Streit. Mit dieser Aussage zeigt er ganz deutlich, dass es ihm an Fingerspitzengefühl an allen Ecken und Enden mangelt. Selbst wenn seine Darstellung so stimmt, wie er es in diesem Interviews gesagt hat, dann stelle ich einen meiner Unterstellten Spieler so nciht in der Öffentlichkeit bloß. Alleine die Aussage, dass sich Streit nicht an bestimmte Spielregeln hält hat in einem solchen Interview nichts zu suchen. Damit stellt er Streit vor der Öffentlichkeit als den alleinigen Schuldigen dieser Sache hin. Aber auch hier merkt man ganz deutlich, dass ihm auch hier die Felle schon längst weggechwommen sind. Diese Aussage ist für mich ein Indiz, dass er im Verein mittlerweile sehr umstritten ist - eine einzige Schutzbehauptung, die er mit dieser Stellungnahme zu Streit und Chris ausgesprochen hat.

Friedhelm Funkel schrieb:
Aber gegen den VfL haben wir Fehler gemacht, die wir hier noch nie erlebt haben.
Da sollte er sich mal Fragen, wieso diese Fehlerserien von vormals guten Spielern gegen Bochum den Höhepunkt erreicht haben. Wieso können die Spieler ihre vormals guten Leistungen nicht mehr abrufen? Hat die Mannschaft wirklich erkannt, dass sie mitten im Abstiegskampf steckt? Wenn ich einen Trainer habe, der permanent was erzählt von wegen, wir werden die Klasse halten und ich Woche für Woche was auf die Mütze bekomme, und das auch noch gegen Gegner auf der sog. "Augenhöhe", dann würde mich das als Spieler schon verunsichern.

Friedhelm Funkel schrieb:
Ich werde im Training die Gespräche mit den Spielern suchen und wir werden die Fehler abstellen, damit wir es gegen Dortmund wieder besser machen.
Oh je. Wieso habe ich nach diesen Worten das Gefühl, dass es am Samstag gegen Dortmund nicht wirklich besser wird? Obwohl, es ist schön, dass Sie mit der Fehlerbesprechung schon so früh nach dem 30. Spieltag beginnen. Hut ab!

Jetzt handeln und Thomas von Heesen holen. Soll er die Gespräche bis zum Dortmund-Spiel führen, da ist mir irgendwie wohler.

Einträchtliche Grüße
Max_Merkel
#
Max_Merkel schrieb:

Jetzt handeln und Thomas von Heesen holen.

Ob sich ein TvH das in der jetzigen Situation antun würde?
Ich hab da Zweifel
#
Dschalalabad schrieb:
...außer das Interveiw in voller Länge!  


war das nur die halbe Seite Interview oder war da noch mehr...?! Ich weiß eigentlich nicht, was an dem Interview so toll oder so neu sein soll?!?!
#
Armin66 schrieb:
Natürlich ist das Interview interessant und wie gesagt ich schätze unseren Trainer obwohl ich inzwischen eher zu der berühmten Reissleine tendiert habe, was mir aber gar nicht gefällt ist die Begründund warum wir in Dortmund punken sollten :

"Ich glaube an einen Erfolg nächste Woche in Dortmund, weil eine Mannschaft in der Regel nach einer Niederlage wieder besser spielt."

Aber irgendwas findet man ja immmer wenn man nur möchte.


Naha, bei Funkels Ansprüchen ist sicher eine 0:1 Niederlage gegen Dortmund schon ein Erfolg...immerhin dann mal weniger als 3 Tore kassiert...
#
Gefällt mir gut, Deine Analyse des Interviews MM.
Aber mir geht hier langsam der A..... auf Grundeis, weil ich dringenden Handlungsbedarf sehe. Das Schlimme am Interview ist in der Tat die Art und Weise, wie FF jetzt öffentlich nach den Schuldigen sucht. Ich war mitunter auch nicht immer gut auf Streit zu sprechen (sein Verhalten und seine Einstellung auf dem Platz), aber er ist ein Riesenfußballer. Wer in der jetzigen Situation (vor allem bei den Heimspielen gegen Gegner "auf Augenhöhe") auf Spielkultur und Kreativität verzichtet, ist m.E. dumm. Diese Spieler können, bei richtriger Einstellung auch kämpfen. Wer soll denn gegen Aachen da etwas bewerkstelligen, das ist nach dem gestrigen Disaster nicht erkennbar.
FF ist der Verantwortliche für das, was auf dem Platz passiert. Die Spieler haben natürlich eine Mitverantwortung.
Tut mir leid, aber ich bin schon ganz leer.......
#
Ewigtreuer schrieb:
Max_Merkel schrieb:

Jetzt handeln und Thomas von Heesen holen.

Ob sich ein TvH das in der jetzigen Situation antun würde?
Ich hab da Zweifel



Was hat er denn zu verlieren? Er könnte in der aktuellen Situation nur gewinnen. Man könnte ihm ja einen Vertrag bis zum 30.06.2007 anbieten, der sich automatisch verlängert bei Klassenerhalt (mit den nötigen und üblichen Klauseln). Und in der kommenden Saison den Völler als Sportlichen Leiter aus Leverkusen an den Main ködern - natürlich nur bei Klassenerhalt.

Einträchtliche Grüße
Max_Merkel
#
Max_Merkel schrieb:
Ewigtreuer schrieb:
Max_Merkel schrieb:

Jetzt handeln und Thomas von Heesen holen.

Ob sich ein TvH das in der jetzigen Situation antun würde?
Ich hab da Zweifel



Was hat er denn zu verlieren? Er könnte in der aktuellen Situation nur gewinnen. Man könnte ihm ja einen Vertrag bis zum 30.06.2007 anbieten, der sich automatisch verlängert bei Klassenerhalt (mit den nötigen und üblichen Klauseln). Und in der kommenden Saison den Völler als Sportlichen Leiter aus Leverkusen an den Main ködern - natürlich nur bei Klassenerhalt.

Einträchtliche Grüße
Max_Merkel


genau... und dann noch Cristiano Ronaldo holen... und Lionel Messi

oh Man hier kann einem echt nur schlecht werden... was hier für Namne gehandelt werden... Gerets, van Heesen...

immerwieder schön zu sehen wie die altbekannten Trolls nach jeder Niederlage aufs Neue aus ihren Löchern kriechen und Funkels Entlassung fordern.
#
Max_Merkel schrieb:
Ewigtreuer schrieb:
Max_Merkel schrieb:

Jetzt handeln und Thomas von Heesen holen.

Ob sich ein TvH das in der jetzigen Situation antun würde?
Ich hab da Zweifel



Was hat er denn zu verlieren? Er könnte in der aktuellen Situation nur gewinnen. Man könnte ihm ja einen Vertrag bis zum 30.06.2007 anbieten, der sich automatisch verlängert bei Klassenerhalt (mit den nötigen und üblichen Klauseln). Und in der kommenden Saison den Völler als Sportlichen Leiter aus Leverkusen an den Main ködern - natürlich nur bei Klassenerhalt.

Einträchtliche Grüße
Max_Merkel


Sehe ich ähnlich, was TvH angeht - ich fürchte nur: ER sieht das anders.
Hat er nicht in einer vergleichbaren Situation Dortmund abgesagt?
Er hätte in Frankfurt natürlich jede Menge zu gewinnen, aber auch etwas zu verlieren: Reputation
#
@Max: bitte, bitte, bitte nicht den Völler als Sportdirektor holen!!!! Was der sich immer zurechtspinnt über die Leistungen der Leverkusener, das will ich hier nicht hören!
#
HALLO??!!??

Lass mich mal kurz überlegen wieviel Spieltage wir noch haben!?!

ISt ja schön das unser Trainer zum ersten mal seine Mannschaft nicht in Schutz nimmt, aber SO BESCHISSENE SPIELE wie die gegen Nürnberg und das Gestern hab ich lange laaannnggeee nicht gesehen!!

WIR SIND Absteiger wenn wir so weiter machen.... rythmus nicht oder Trainingsrückstand.. ich glaub trotzdem das Chris und besonderst Streit uns im moment mehr als gut tuen würde!!

VERDAMMTE SCHEISSE...hab keine lust nächstes JAHR gegen irgendwelche KUHKÄFFER zu spielen... KÄMPFEN UND IN DER 1. BL BLEIBEN!!!
#
Jadefalke schrieb:


Naha, bei Funkels Ansprüchen ist sicher eine 0:1 Niederlage gegen Dortmund schon ein Erfolg...immerhin dann mal weniger als 3 Tore kassiert...  


FF wird wie immer bei einem Gegner auf Augenhöhe sagen, wir wollen gewinnen aber wenn letztendlich nur ein Punkt dabei raus springt, sind wir auch zufrieden.

Wenn mir mein Trainer soetwas vor einem Spiel sagen würde, glaubt mal wie motiviert ich wäre, ganz ehrlich  

Er hat vor den Spielen schon die Ausreden für die Spieler parat, wie will man so eine Mannschaft motivieren bzw. wie will eine Mannschaft solch einen Trainer respektieren bzw. ernst nehmen?

Ich kann diese Durchhalte Parolen nicht mehr hören, es geht hier um die Zukunft unserer Eintracht, die sich spielerisch wie ein Absteiger präsentiert, und das nicht erst seit gestern. Und Herr Funkel, wenn man schon ein Fan des defensiven driss Fussballs ist, dann sollte man auch dafür sorgen das diese Taktik funktioniert, meinen Sie nicht mit deutlich mehr als 50 Gegentoren hat diese Taktik deutlich ihr Ziel verfehlt...?!

Meinen Sie nicht das man Spiele nur gewinnen kann, wenn man vorne Tore schiesst oder rechnen Sie pro Gegentor = ein Punkt für uns...? Dann mein lieber Herr Funkel haben Sie alles richtig gemacht, nur leider sagt die Tabelle etwas anderes aus.

Jetzt den Trainer zu wechseln bringt nichts mehr, dafür ist es zu spät. Aber im Sommer, egal in welcher Liga wir spielen, hoffe ich das Sie endlich abgelöst werden! Sollten wir absteigen ist HB dafür mit verantwortlich, also gilt gleiches für ihn.
#
He Leute, was redet Ihr hier von Sportdirektor.....seid Ihr schon wieder im Eintrachthimmel.
Klasse halten, und dann schaumermal, das wäre meine bescheidene Devise.
#
Maggo schrieb:
@Max: bitte, bitte, bitte nicht den Völler als Sportdirektor holen!!!! Was der sich immer zurechtspinnt über die Leistungen der Leverkusener, das will ich hier nicht hören!


Das sehe ich auch so. Völler hat überhaupt keine Ahnung, was moderner Fußball ist, wie die jüngere Spielergeneration tickt oder wie man eine Mannschaft weiterentwickelt.
Als Grüßaugust bei Sponsoren wäre er zu gebrauchen, aber nicht als sportlicher Leiter.
#
Max_Merkel schrieb:

Friedhelm Funkel schrieb:
Chris hat keinen Rhythmus. Bei Streit hat die Nichtnominierung nachvollziehbare Gründe. Er hat nicht gut trainiert, keinen Biss gezeigt. Jeder hat sich an Spielregeln zu halten, auch ein Albert Streit. Und wenn er die Regeln nicht einhält, ist er nicht dabei. Aber ich plane dennoch weiter mit ihm und glaube auch nicht, dass er seinen Abgang provozieren will.
Chris hat also keinen Rhythmus. Wie soll er den auch bekommen, wenn er nur auf der Bank sitzt. Gegen die Bayern war Chris einer der stärksten Frankfurter auf dem Platz, dann verletzte er sich leicht und sitzt seitdem nur noch auf der Bank? Und dann kommen und einem was von fehlendem Rhythmus erzählen wollen. So, und nun zu Streit. Mit dieser Aussage zeigt er ganz deutlich, dass es ihm an Fingerspitzengefühl an allen Ecken und Enden mangelt. Selbst wenn seine Darstellung so stimmt, wie er es in diesem Interviews gesagt hat, dann stelle ich einen meiner Unterstellten Spieler so nciht in der Öffentlichkeit bloß. Alleine die Aussage, dass sich Streit nicht an bestimmte Spielregeln hält hat in einem solchen Interview nichts zu suchen. Damit stellt er Streit vor der Öffentlichkeit als den alleinigen Schuldigen dieser Sache hin. Aber auch hier merkt man ganz deutlich, dass ihm auch hier die Felle schon längst weggechwommen sind. Diese Aussage ist für mich ein Indiz, dass er im Verein mittlerweile sehr umstritten ist - eine einzige Schutzbehauptung, die er mit dieser Stellungnahme zu Streit und Chris ausgesprochen hat.



Da kann ich Dir nur komplett zustimmen, ich finde diese Aussagen des erfahrensten Bundesligacoaches auch als absolut unnötig und unwürdig.

Jemand, der doch auf eine solche Erfahrung zurückblicken kann, sollte bei solchen Geschehnissen doch etwas anders reagieren. Und gegenüber der Presse doch mehr auf die Bremse treten, als die Situation unnötig zu verschärfen und wieder und wieder neues Öl ins Feuer zu gießen

Für mich klingt das auch sehr nach Legendenbildung, um die eigene Unfähigkeit und Sturheit zu rechtfertigen.

Zu einem Streit gehören nämlich immer zwei!

Speziell die Aussagen der Spieler Preuß und Spycher lassen doch erahnen, dass ein Albert Streit auch wegen persönlicher Differenzen (noch) nicht den Weg ins Team zurückgefunden hat, den Extraschichten hat er die Woche ja geschoben!

Hierzu ein Zitat eines Reporters von gestern (sinngemäß): ' Sollten jedoch persönliche Gründe den Ausschlag für die Nichtnomierung gegeben haben, wäre das absolut fahrlässig'

Hier scheint jemand seine letzte Schlacht angetreten zu haben, bisher sieht es äußerst schlecht für ihn aus!!
#
Also ich sehe mich nicht als Troll nur weil ich seit Gestern (einen keinen Tag vorher) der Meinung bin, dass es besser wäre sich von Funkel zu trennen. Nicht weil ich ihn für einen schlechten Trainer halte , das hab ich oft genug betont und ich bin ihm für die geleistete Arbeit dankbar und er war ein Glücksfall. Ich finde es schlicht und ergreifend fahrlässig einfach so weiter zu machen wie bisher und habe keinen anderen Rat mehr. Es ist ja nicht irgendeine kurze Krise, sondern eine in den letzten Wochen stetige Entwicklung die inzwischen dramatische Züge annimmt. Die Mannschaft spielt derzeit nicht schlecht sondern Konzept- und Mutlos. Leider.
#
Stoppdenbus schrieb:
Maggo schrieb:
@Max: bitte, bitte, bitte nicht den Völler als Sportdirektor holen!!!! Was der sich immer zurechtspinnt über die Leistungen der Leverkusener, das will ich hier nicht hören!


Das sehe ich auch so. Völler hat überhaupt keine Ahnung, was moderner Fußball ist, wie die jüngere Spielergeneration tickt oder wie man eine Mannschaft weiterentwickelt.
Als Grüßaugust bei Sponsoren wäre er zu gebrauchen, aber nicht als sportlicher Leiter.


Gott sei Dank das Ihr anderer Meinung seid. Wäre ja auch traurig, wenn wir uns nur noch einig wären!!!  ,-)

Ach ja, den Grüßaugust finde ich gut.  

Aber Völler hat sehr gute Kontakte im deutschen Fussball, deshalb habe ich ihn vorgeschlagen. Die taktische Marschrichtug soll natürlich auch in Zukunft vom Chef-Trainer kommen. Ich sehe die Funktion eines sportlichen Leiters eher in repräsentativen Zwecken sowie in der Verpflichtung neuer Spieler - und zwar von Spielern, die auf der Wunschliste des Chef-Trainers stehen. Von daher bleibe ich dabei. Für diese Funktion könnte ich mir momentan keinen besseren als Völler vorstellen.

Aber weiter oben hat es ein user schon richtig erkennt - wir sollten uns jetzt nicht um die Frage wer sportlicher Leiter wird kümmern sondern uns vielmehr Fragen, was zu tun ist um die Klasse halten zu können. Aber stelle ich diese Meinung mit Völler erstmal weit hinten an.

Einträchtliche Grüße
Max_Merkel
#
Stoppdenbus schrieb:
Maggo schrieb:
@Max: bitte, bitte, bitte nicht den Völler als Sportdirektor holen!!!! Was der sich immer zurechtspinnt über die Leistungen der Leverkusener, das will ich hier nicht hören!


Das sehe ich auch so. Völler hat überhaupt keine Ahnung, was moderner Fußball ist, wie die jüngere Spielergeneration tickt oder wie man eine Mannschaft weiterentwickelt.
Als Grüßaugust bei Sponsoren wäre er zu gebrauchen, aber nicht als sportlicher Leiter.


Gott sei Dank das Ihr anderer Meinung seid. Wäre ja auch traurig, wenn wir uns nur noch einig wären!!!  ,-)

Ach ja, den Grüßaugust finde ich gut.  

Aber Völler hat sehr gute Kontakte im deutschen Fussball, deshalb habe ich ihn vorgeschlagen. Die taktische Marschrichtug soll natürlich auch in Zukunft vom Chef-Trainer kommen. Ich sehe die Funktion eines sportlichen Leiters eher in repräsentativen Zwecken sowie in der Verpflichtung neuer Spieler - und zwar von Spielern, die auf der Wunschliste des Chef-Trainers stehen. Von daher bleibe ich dabei. Für diese Funktion könnte ich mir momentan keinen besseren als Völler vorstellen.

Aber weiter oben hat es ein user schon richtig erkennt - wir sollten uns jetzt nicht um die Frage wer sportlicher Leiter wird kümmern sondern uns vielmehr Fragen, was zu tun ist um die Klasse halten zu können. Aber stelle ich diese Meinung mit Völler erstmal weit hinten an.

Einträchtliche Grüße
Max_Merkel
#
Na die Würfel wie es weitergeht scheinen gefallen und ich wünsche unserem Trainer eine glückliche Hand und den nötigen Erfolg mit der Mannschaft. Ich wäre glücklich wenn ich am Ende sagen muss, zum Glück gab es Besonnenere als mich. Achja - wegen der zwei drei Fehler im Post vorher von mir - ich war noch nicht Frusttrinken heute    - aber unser Forum ist ja geistig so beweglich das man schon versteht was ich sagen wollte  ,-)
#
Zu Repräsentationzwecken gibt es wohl kaum einen beliebteren Menschen als Rudi Völler (sein Augenzwinkern und seine Wutausbrüche könnte man ja fast schon legendär bezeichnen) aber trotzdem hat ein sportlicher Leiter doch weitreichender Kompetenzen und Aufgaben, und gerade dort spreche ich einem Völler dann doch die nötige Fachkompetenz ab.

Und dann jemandem nur fürs solche Zwecke viel Geld in den Rachen zu werfen, wäre irgendwie Verschwendung, aber das hatten wir ja in Frankfurt schon mehr als oft genug gehabt.  

Max_Merkel schrieb:

Aber weiter oben hat es ein user schon richtig erkennt - wir sollten uns jetzt nicht um die Frage wer sportlicher Leiter wird kümmern sondern uns vielmehr Fragen, was zu tun ist um die Klasse halten zu können. Aber stelle ich diese Meinung mit Völler erstmal weit hinten an.


Das hast du ja selbst schon die richtige Antwort gegeben.

Wir müssen einfach nur immer ein Tor mehr schiessen als der Gegner.  


Teilen