Zukunft des SAW

#
Dieses zr befindet sich nicht nur in diesen Update Artikeln sondern auch in den ganz normalen Artikel, die dann vielleicht mal zu einem solchen Update Artikel verkommen oder eben so bleiben wie sie sind. Würde man nur noch Artikel ohne dieses zr im SAW belassen, würden aus dem aktuellen SAW 1 FR Artikel übrigbleiben und die FNP komplett rausfliegen.
#
Joah... wäre doch nicht schlimm oder?
#
Dieses zr befindet sich nicht nur in diesen Update Artikeln sondern auch in den ganz normalen Artikel, die dann vielleicht mal zu einem solchen Update Artikel verkommen oder eben so bleiben wie sie sind. Würde man nur noch Artikel ohne dieses zr im SAW belassen, würden aus dem aktuellen SAW 1 FR Artikel übrigbleiben und die FNP komplett rausfliegen.
#
bils schrieb:

FNP komplett rausfliegen.




was ich begrüßen würde
#
Ich schreib's mal hier rein:

Ich finde, es sollte im SaW eine Trennung zwischen Beiträge von der Eintracht-Homepage und externen Medien stattfinden. Erstere sind nicht journalistisch, sondern die Eintracht schreibt über sich selber. Ich find's ja gut, dass wir die Online-Kanäle so intensiv bespielen, aber das sollte dann in einen eigenen Thread (meinetwegen auch für Youtube, Instagram, etc.) ausgelagert. Im SaW will ich die unabhängigen, regionalen und überregionalen Medien lesen, die ggfs. auch mal kritisch über die Eintracht berichten.
#
Ich schreib's mal hier rein:

Ich finde, es sollte im SaW eine Trennung zwischen Beiträge von der Eintracht-Homepage und externen Medien stattfinden. Erstere sind nicht journalistisch, sondern die Eintracht schreibt über sich selber. Ich find's ja gut, dass wir die Online-Kanäle so intensiv bespielen, aber das sollte dann in einen eigenen Thread (meinetwegen auch für Youtube, Instagram, etc.) ausgelagert. Im SaW will ich die unabhängigen, regionalen und überregionalen Medien lesen, die ggfs. auch mal kritisch über die Eintracht berichten.
#
Gude,

Sorry dass eine Rückmeldung so lange gedauert hat, bei sowas muss man sich natürlich erst einmal untereinander absprechen und in diesem Fall auch bei Eintracht Frankfurt nachfragen.

Die Antwort von EF war hier sehr deutlich. Beiträge der eigenen Homepage müssen im SAW erlaubt bleiben. Es kommt nicht in Frage Artikel der eigenen Seite ggü. anderen Medien abzustufen.

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben. Hinzu kommt dann noch dass manche Meldung erst nach der offiziellen Bestätigung der SGE Fakt oder eben Fake sind.

Durch das Eintracht Emoji sollten die Artikel ja eigentlich ganz gut zu erkennen sein.
#
Gude,

Sorry dass eine Rückmeldung so lange gedauert hat, bei sowas muss man sich natürlich erst einmal untereinander absprechen und in diesem Fall auch bei Eintracht Frankfurt nachfragen.

Die Antwort von EF war hier sehr deutlich. Beiträge der eigenen Homepage müssen im SAW erlaubt bleiben. Es kommt nicht in Frage Artikel der eigenen Seite ggü. anderen Medien abzustufen.

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben. Hinzu kommt dann noch dass manche Meldung erst nach der offiziellen Bestätigung der SGE Fakt oder eben Fake sind.

Durch das Eintracht Emoji sollten die Artikel ja eigentlich ganz gut zu erkennen sein.
#
Erstmal danke für die Rückmeldung.

Ich kann die Antwort nachvollziehen, auch wenn ich nicht darauf aus war, irgendwas "abzustufen", man könnte ja genauso einen Thread erstellen und ihn "Verlautbarungen der Eintracht" nennen und oben anpinnen, dann ist die Gleichrangigkeit gewährleistet. Ich interpretiere das SaW halt ein bisschen anders, aber gut, dass wir mal eine Klärung herbeigeführt haben.
#
Gude,

Sorry dass eine Rückmeldung so lange gedauert hat, bei sowas muss man sich natürlich erst einmal untereinander absprechen und in diesem Fall auch bei Eintracht Frankfurt nachfragen.

Die Antwort von EF war hier sehr deutlich. Beiträge der eigenen Homepage müssen im SAW erlaubt bleiben. Es kommt nicht in Frage Artikel der eigenen Seite ggü. anderen Medien abzustufen.

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben. Hinzu kommt dann noch dass manche Meldung erst nach der offiziellen Bestätigung der SGE Fakt oder eben Fake sind.

Durch das Eintracht Emoji sollten die Artikel ja eigentlich ganz gut zu erkennen sein.
#
Danke für die Rückmeldung, bils.
Kann es verstehen, auch wenn ich die eigenen Meldungen nicht bräuchte. Durch die Kennzeichnung erkennt jeder sofort, dass es die Sichtweise der AG ist und kann es entsprechend als nicht-unabhängig einordnen. Ein weiterer, gepinnter Thread würde es tatsächlich auch unübersichtlicher machen.
#
Gude,

Sorry dass eine Rückmeldung so lange gedauert hat, bei sowas muss man sich natürlich erst einmal untereinander absprechen und in diesem Fall auch bei Eintracht Frankfurt nachfragen.

Die Antwort von EF war hier sehr deutlich. Beiträge der eigenen Homepage müssen im SAW erlaubt bleiben. Es kommt nicht in Frage Artikel der eigenen Seite ggü. anderen Medien abzustufen.

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben. Hinzu kommt dann noch dass manche Meldung erst nach der offiziellen Bestätigung der SGE Fakt oder eben Fake sind.

Durch das Eintracht Emoji sollten die Artikel ja eigentlich ganz gut zu erkennen sein.
#
bils schrieb:

Beiträge der eigenen Homepage müssen im SAW erlaubt bleiben. Es kommt nicht in Frage Artikel der eigenen Seite ggü. anderen Medien abzustufen.

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben. Hinzu kommt dann noch dass manche Meldung erst nach der offiziellen Bestätigung der SGE Fakt oder eben Fake sind.


So sehe ich das auch. Werde es weiter so beibehalten.
#
Gude,

Sorry dass eine Rückmeldung so lange gedauert hat, bei sowas muss man sich natürlich erst einmal untereinander absprechen und in diesem Fall auch bei Eintracht Frankfurt nachfragen.

Die Antwort von EF war hier sehr deutlich. Beiträge der eigenen Homepage müssen im SAW erlaubt bleiben. Es kommt nicht in Frage Artikel der eigenen Seite ggü. anderen Medien abzustufen.

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben. Hinzu kommt dann noch dass manche Meldung erst nach der offiziellen Bestätigung der SGE Fakt oder eben Fake sind.

Durch das Eintracht Emoji sollten die Artikel ja eigentlich ganz gut zu erkennen sein.
#
bils schrieb:

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben.

Mit Verlaub: mit das wichtigste im Journalismus ist Unabhängigkeit.
Eine Meldung von Eintracht Frankfurt ist kein Journalismus, sondern vergleichbar mit einer Regierungserkläung oder einer Pressemeldung der Polizei (nicht inhaltlich).
Da ist es auch ziemlich einerlei, wer von Eintracht Frankfurt den Wortlaut verfasst hat.
#
bils schrieb:

Bei EF arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben.

Mit Verlaub: mit das wichtigste im Journalismus ist Unabhängigkeit.
Eine Meldung von Eintracht Frankfurt ist kein Journalismus, sondern vergleichbar mit einer Regierungserkläung oder einer Pressemeldung der Polizei (nicht inhaltlich).
Da ist es auch ziemlich einerlei, wer von Eintracht Frankfurt den Wortlaut verfasst hat.
#
Danke, reggaetyp - für die Anmerkung bezüglich der Unabhängigkeit..
Gerät leider schnell in Vergessenheit, somit muss man immer wieder erinnern.
Die unterschwellige Argumentation (sinngemäß) "es arbeiten studierte Journalisten in der Eintracht-Presseabteilung, deshalb ist es Journalismus" finde ich bedenklich. Es geht mir nicht darum der Eintracht das "Hausrecht" abzusprechen, könnte ich auch nicht.
Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten". Verständlich, will jedes Unternehmen - aber dann soll man es klar Marketing und Pressemitteilung nennen, weil es nichts anderes ist.
Diese Verwässerung des Begriffes "Journalismus" gefällt mir persönlich nicht.
Ich muss sogar sagen, nach Deiner Rückmeldung würde ich einen Extra-Thread für die Inhalte seitens der Eintracht selbst befürworten, selbst wenn dadurch ein weiterer gepinnt ist. Es wäre wohl wirklich eindeutiger und klarer abgegrenzt. Wird natürlich nicht passieren, weil nicht gewünscht - weiß ich auch.
#
Danke, reggaetyp - für die Anmerkung bezüglich der Unabhängigkeit..
Gerät leider schnell in Vergessenheit, somit muss man immer wieder erinnern.
Die unterschwellige Argumentation (sinngemäß) "es arbeiten studierte Journalisten in der Eintracht-Presseabteilung, deshalb ist es Journalismus" finde ich bedenklich. Es geht mir nicht darum der Eintracht das "Hausrecht" abzusprechen, könnte ich auch nicht.
Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten". Verständlich, will jedes Unternehmen - aber dann soll man es klar Marketing und Pressemitteilung nennen, weil es nichts anderes ist.
Diese Verwässerung des Begriffes "Journalismus" gefällt mir persönlich nicht.
Ich muss sogar sagen, nach Deiner Rückmeldung würde ich einen Extra-Thread für die Inhalte seitens der Eintracht selbst befürworten, selbst wenn dadurch ein weiterer gepinnt ist. Es wäre wohl wirklich eindeutiger und klarer abgegrenzt. Wird natürlich nicht passieren, weil nicht gewünscht - weiß ich auch.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten".

Halte ich für vollkommen aus der Luft gegriffen. Es ist doch klar gekennzeichnet, dass die Artikel von der Eintracht stammen. Und solange andere Medien nicht ausgesperrt werden, ist doch gewährleistet, dass man sich seine Meinung aus frei zugänglichen, unterschiedlichsten Quellen bilden kann. Das Bewerten  der Inhalte obliegt dann jedem selbst ... also wie überall anders auch.
#
Ich schreib's mal hier rein:

Ich finde, es sollte im SaW eine Trennung zwischen Beiträge von der Eintracht-Homepage und externen Medien stattfinden. Erstere sind nicht journalistisch, sondern die Eintracht schreibt über sich selber. Ich find's ja gut, dass wir die Online-Kanäle so intensiv bespielen, aber das sollte dann in einen eigenen Thread (meinetwegen auch für Youtube, Instagram, etc.) ausgelagert. Im SaW will ich die unabhängigen, regionalen und überregionalen Medien lesen, die ggfs. auch mal kritisch über die Eintracht berichten.
#
brockman schrieb:

Im SaW will ich die unabhängigen, regionalen und überregionalen Medien lesen, die ggfs. auch mal kritisch über die Eintracht berichten.

Dann klick doch einfach die Eintracht Artikel nicht an. Sind doch ausreichend gekennzeichnet, sodass es jeder erkennen kann.
Außerdem wurde hier erklärt, wieso die Beiträge sehr wohl journalistisch sind.
#
Danke, reggaetyp - für die Anmerkung bezüglich der Unabhängigkeit..
Gerät leider schnell in Vergessenheit, somit muss man immer wieder erinnern.
Die unterschwellige Argumentation (sinngemäß) "es arbeiten studierte Journalisten in der Eintracht-Presseabteilung, deshalb ist es Journalismus" finde ich bedenklich. Es geht mir nicht darum der Eintracht das "Hausrecht" abzusprechen, könnte ich auch nicht.
Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten". Verständlich, will jedes Unternehmen - aber dann soll man es klar Marketing und Pressemitteilung nennen, weil es nichts anderes ist.
Diese Verwässerung des Begriffes "Journalismus" gefällt mir persönlich nicht.
Ich muss sogar sagen, nach Deiner Rückmeldung würde ich einen Extra-Thread für die Inhalte seitens der Eintracht selbst befürworten, selbst wenn dadurch ein weiterer gepinnt ist. Es wäre wohl wirklich eindeutiger und klarer abgegrenzt. Wird natürlich nicht passieren, weil nicht gewünscht - weiß ich auch.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Danke, reggaetyp - für die Anmerkung bezüglich der Unabhängigkeit..

Steht doch nirgendwo, dass im SaW nur Beiträge unabhängiger Medien stehen dürfen. Und einen Informationsgehalt haben die Eintracht Artikel ja auch. Daher sind sie völlig zurecht im SaW, weil das ein Thread ist, wo man sich als User Informationen holen kann.

Eintracht-Laie schrieb:

Die unterschwellige Argumentation (sinngemäß) "es arbeiten studierte Journalisten in der Eintracht-Presseabteilung, deshalb ist es Journalismus" finde ich bedenklich. Es geht mir nicht darum der Eintracht das "Hausrecht" abzusprechen, könnte ich auch nicht.

Was ist denn daran bedenklich? Wenn jemand behauptet, dass die Artikel auf der Eintracht Homepage kein Journalismus seien, dann ist das doch ein gutes Argument.

Eintracht-Laie schrieb:

Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten". Verständlich, will jedes Unternehmen - aber dann soll man es klar Marketing und Pressemitteilung nennen, weil es nichts anderes ist.

Nur weil man nicht will, dass die eigenen Beiträge nicht verlinkt werden? Ist dann doch eher der Anspruch darauf, gleich behandelt zu werden.

Eintracht-Laie schrieb:

Diese Verwässerung des Begriffes "Journalismus" gefällt mir persönlich nicht.

Wenn selbst die hochgradig idiotischen und sinnfreien Beiträge eines Sascha Mehr als Journalismus gelten, kann da überhaupt nicht mehr mehr verwässert werden.

Eintracht-Laie schrieb:

Ich muss sogar sagen, nach Deiner Rückmeldung würde ich einen Extra-Thread für die Inhalte seitens der Eintracht selbst befürworten, selbst wenn dadurch ein weiterer gepinnt ist.

Sehe ich keinen Sinn drin.

Eintracht-Laie schrieb:

Es wäre wohl wirklich eindeutiger und klarer abgegrenzt.

Also ich erkenne auch im SaW den Unterschied zwischen Beiträgen von Presseorganen und Beiträgen der Eintracht. Wie gesagt, der Thread ist für mich der schnelle Weg zu Informationen über und rund um die Eintracht. Und da sind Informationen aus erster Hand für mich immer am wertvollsten. Gerade bei Verpflichtungen von Spielern oder Vertragsverlängerungen, weil beides erst amtlich ist, wenn es die Eintracht bestätigt.
#
Erstmal danke für die Rückmeldung.

Ich kann die Antwort nachvollziehen, auch wenn ich nicht darauf aus war, irgendwas "abzustufen", man könnte ja genauso einen Thread erstellen und ihn "Verlautbarungen der Eintracht" nennen und oben anpinnen, dann ist die Gleichrangigkeit gewährleistet. Ich interpretiere das SaW halt ein bisschen anders, aber gut, dass wir mal eine Klärung herbeigeführt haben.
#
brockman schrieb:

Ich interpretiere das SaW halt ein bisschen anders, aber gut, dass wir mal eine Klärung herbeigeführt haben.

Das SaW oder früher Nachteulen Service wurde und wird von Usern gefüllt, die anderen Usern Informationen rund um die Eintracht mit einem Klick zur Verfügung stellen. Da gibt es so viel eigentlich nicht zu interpretieren.
Jeder kann doch selber entscheiden, auf welche Informationen man zugreifen will und auf welche nicht. Man muss nicht jeden Link im SaW anklicken und den dahinter stehenden Artikel dann auch lesen!

Erst wurde die Bild aussortiert, die auch ein unabhängiges Organ der Medienlandschaft ist. Jetzt sollen die Artikel der Homepage weichen, weil diese nicht unabhängig sind. Wer ist als nächstes dran? Die FR, weil das grün zu sehr als Bremen oder VW erinnert?
#
Eintracht-Laie schrieb:

Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten".

Halte ich für vollkommen aus der Luft gegriffen. Es ist doch klar gekennzeichnet, dass die Artikel von der Eintracht stammen. Und solange andere Medien nicht ausgesperrt werden, ist doch gewährleistet, dass man sich seine Meinung aus frei zugänglichen, unterschiedlichsten Quellen bilden kann. Das Bewerten  der Inhalte obliegt dann jedem selbst ... also wie überall anders auch.
#
Haliaeetus schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten".

Halte ich für vollkommen aus der Luft gegriffen. Es ist doch klar gekennzeichnet, dass die Artikel von der Eintracht stammen. Und solange andere Medien nicht ausgesperrt werden, ist doch gewährleistet, dass man sich seine Meinung aus frei zugänglichen, unterschiedlichsten Quellen bilden kann. Das Bewerten  der Inhalte obliegt dann jedem selbst ... also wie überall anders auch.

Ganz so einfach ist es nicht.
Früher konnten die Reporter nach dem Training einfach Spieler xy befragen.
Heute gibt's oft genug nur noch vorgefertigte Inhalte von eintracht.de oder Eintracht TV bzw. PKs mit vorher bestimmten Spielern, und sonst nichts.
Natürlich wollen die Vereine bestimmen, wer was in welcher Richtung verlautbaren lässt.
Das ist kein Geheimnis.
#
Haliaeetus schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

Aber es geht halt wieder ein Schritt weiter in Richtung "Wir wollen die Bericht- und Deutungshoheit behalten".

Halte ich für vollkommen aus der Luft gegriffen. Es ist doch klar gekennzeichnet, dass die Artikel von der Eintracht stammen. Und solange andere Medien nicht ausgesperrt werden, ist doch gewährleistet, dass man sich seine Meinung aus frei zugänglichen, unterschiedlichsten Quellen bilden kann. Das Bewerten  der Inhalte obliegt dann jedem selbst ... also wie überall anders auch.

Ganz so einfach ist es nicht.
Früher konnten die Reporter nach dem Training einfach Spieler xy befragen.
Heute gibt's oft genug nur noch vorgefertigte Inhalte von eintracht.de oder Eintracht TV bzw. PKs mit vorher bestimmten Spielern, und sonst nichts.
Natürlich wollen die Vereine bestimmen, wer was in welcher Richtung verlautbaren lässt.
Das ist kein Geheimnis.
#
Das ist zwar richtig. Aber ich bezog mich darauf, dass ich das kenntlich gemachte Verlinken von eigenen Artikeln der Eintracht schwerlich als Versuch zu erkennen vermag, mit dem die Deutungshoheit erlangt werden soll.

Wenn Du mit mir über redigierte Interviews oder nichtssagende Floskeln sprechen möchtest, dann nur zu. Aber das war hier nicht das Thema.
#
Das ist zwar richtig. Aber ich bezog mich darauf, dass ich das kenntlich gemachte Verlinken von eigenen Artikeln der Eintracht schwerlich als Versuch zu erkennen vermag, mit dem die Deutungshoheit erlangt werden soll.

Wenn Du mit mir über redigierte Interviews oder nichtssagende Floskeln sprechen möchtest, dann nur zu. Aber das war hier nicht das Thema.
#
Nein, Haliaeetus.
Meine Anmerkung zur Deutungshoheit war in einem längeren Text eingebettet.Es ging nicht mehr um das reine Verlinken der Eintracht Verlautbarungen im SAW. Dies machen ja ohnehin eher die User und nicht die Eintracht selber.
Sondern es ging nach der Rückmeldung der Eintracht (via bils) um die Frage was man Journalismus nennen kann und was Pressemitteilung einer AG ist. Und eben um die Argumentation der Eintracht
"Bei EF [In der Marketingabteilung; Anmerkung meinerseits] arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben".

Für mich und andere wird Marketing und Pressearbeit nicht plötzlich zu Journalismus, nur weil es mittlerweile von studierten Journalisten gemacht wird. Und es reiht sich halt ein in eine Entwicklung, die aus meiner Sicht darauf abzielt Berichterstattung mehr und mehr zu "kontrollieren". Nicht im Sinn von Zensur, aber doch indem die eigenen Plattformen immer massiver ausgebaut und bevorzugt werden. Kann man machen als Firma, natürlich - aber man kann andererseits diese Entwicklung dann auch kritisch begleiten.
#
Nein, Haliaeetus.
Meine Anmerkung zur Deutungshoheit war in einem längeren Text eingebettet.Es ging nicht mehr um das reine Verlinken der Eintracht Verlautbarungen im SAW. Dies machen ja ohnehin eher die User und nicht die Eintracht selber.
Sondern es ging nach der Rückmeldung der Eintracht (via bils) um die Frage was man Journalismus nennen kann und was Pressemitteilung einer AG ist. Und eben um die Argumentation der Eintracht
"Bei EF [In der Marketingabteilung; Anmerkung meinerseits] arbeiten mittlerweile einige studierte Journalisten, so dass die Artikel durchaus einen journalistischen Hintergrund haben".

Für mich und andere wird Marketing und Pressearbeit nicht plötzlich zu Journalismus, nur weil es mittlerweile von studierten Journalisten gemacht wird. Und es reiht sich halt ein in eine Entwicklung, die aus meiner Sicht darauf abzielt Berichterstattung mehr und mehr zu "kontrollieren". Nicht im Sinn von Zensur, aber doch indem die eigenen Plattformen immer massiver ausgebaut und bevorzugt werden. Kann man machen als Firma, natürlich - aber man kann andererseits diese Entwicklung dann auch kritisch begleiten.
#
Ich nenne es einfach nur Informationen für uns Eintrachtfans. Das man auch hier, wie bei jeder Pressemeldung auch, kritisch sein sollte steht außer Frage.
#
brockman schrieb:

Ich interpretiere das SaW halt ein bisschen anders, aber gut, dass wir mal eine Klärung herbeigeführt haben.

Das SaW oder früher Nachteulen Service wurde und wird von Usern gefüllt, die anderen Usern Informationen rund um die Eintracht mit einem Klick zur Verfügung stellen. Da gibt es so viel eigentlich nicht zu interpretieren.
Jeder kann doch selber entscheiden, auf welche Informationen man zugreifen will und auf welche nicht. Man muss nicht jeden Link im SaW anklicken und den dahinter stehenden Artikel dann auch lesen!

Erst wurde die Bild aussortiert, die auch ein unabhängiges Organ der Medienlandschaft ist. Jetzt sollen die Artikel der Homepage weichen, weil diese nicht unabhängig sind. Wer ist als nächstes dran? Die FR, weil das grün zu sehr als Bremen oder VW erinnert?
#
Basaltkopp schrieb:

brockman schrieb:

Ich interpretiere das SaW halt ein bisschen anders, aber gut, dass wir mal eine Klärung herbeigeführt haben.

Das SaW oder früher Nachteulen Service wurde und wird von Usern gefüllt, die anderen Usern Informationen rund um die Eintracht mit einem Klick zur Verfügung stellen. Da gibt es so viel eigentlich nicht zu interpretieren.
Jeder kann doch selber entscheiden, auf welche Informationen man zugreifen will und auf welche nicht. Man muss nicht jeden Link im SaW anklicken und den dahinter stehenden Artikel dann auch lesen!

Erst wurde die Bild aussortiert, die auch ein unabhängiges Organ der Medienlandschaft ist. Jetzt sollen die Artikel der Homepage weichen, weil diese nicht unabhängig sind. Wer ist als nächstes dran? Die FR, weil das grün zu sehr als Bremen oder VW erinnert?


Wenn dem so ist, können wir ja auch Blogbeiträge wieder aufnehmen.
#
Basaltkopp schrieb:

brockman schrieb:

Ich interpretiere das SaW halt ein bisschen anders, aber gut, dass wir mal eine Klärung herbeigeführt haben.

Das SaW oder früher Nachteulen Service wurde und wird von Usern gefüllt, die anderen Usern Informationen rund um die Eintracht mit einem Klick zur Verfügung stellen. Da gibt es so viel eigentlich nicht zu interpretieren.
Jeder kann doch selber entscheiden, auf welche Informationen man zugreifen will und auf welche nicht. Man muss nicht jeden Link im SaW anklicken und den dahinter stehenden Artikel dann auch lesen!

Erst wurde die Bild aussortiert, die auch ein unabhängiges Organ der Medienlandschaft ist. Jetzt sollen die Artikel der Homepage weichen, weil diese nicht unabhängig sind. Wer ist als nächstes dran? Die FR, weil das grün zu sehr als Bremen oder VW erinnert?


Wenn dem so ist, können wir ja auch Blogbeiträge wieder aufnehmen.
#
Sofern da Informationen über die Eintracht enthalten sind. Dürfte aber in aller Regel nicht der Fall sein.


Teilen