Relegation 2014 (1./2. und 2./3. Liga)

#
Machen wir mal einen für beide.

DO 20:30: HSV-Fürth

FR 20:30: Darmstadt-Bielefeld

SO 17:00: Fürth-HSV

MO 20:30: Bielefeld-Darmstadt

Alles im öff-rechtlichen Fernsehen. Hamburg ganz interessant, weil noch kurz zuvor Deutschland dort gegen Polen den Rasen kaputt tritt.

Hoffnung für mich: Fürth soll gewinnen und Bielefeld-Darmstadt ist mir ehrlich gesagt egal.
#
Denke das Fürth es leider nicht schaffen wird. Die 2. Liga ist extrem schwach in dieser Saison gewesen. Einzig Köln konnte überzeugen und Paderborn überraschen.

Bei Darmstadt-Bielefeld weiß Ich es nicht. Bin irgendwie für Darmstadt, da dann ein weiterer Hessischer Traditionsverein die Region attraktiver macht.
#
Kuckuck schrieb:
Denke das Fürth es leider nicht schaffen wird. Die 2. Liga ist extrem schwach in dieser Saison gewesen. Einzig Köln konnte überzeugen und Paderborn überraschen.

Bin irgendwie für Darmstadt, da dann ein weiterer Hessischer Traditionsverein die Region attraktiver macht.  


Gleiche Meinung.
#
Kuckuck schrieb:
Einzig Köln konnte überzeugen
 

Selbst die nicht wirklich. Das nimmt mir so ziemlich jede Hoffnung das der HSV absteigt. Lassoga und canahougludings werden den Unterschied machen.


Kuckuck schrieb:

Bei Darmstadt-Bielefeld weiß Ich es nicht. Bin irgendwie für Darmstadt, da dann ein weiterer Hessischer Traditionsverein die Region attraktiver macht.  

Darmstadt verkackt das eh.
#
Für mich ist der HSV ganz leichter Favorit-weil ich Fürth halt auch nix zutraue.
#
Fürth hat - ähnlich wie Paderborn - eine sehr gute Mentalität. Die können Pressing spielen und haben vorne drinnen einen nicht ungefährlichen Torjäger. Ich sehe das ein wenig wie DFB-Pokal, nur mit Hin- und Rückspiel. Es könnte für Fürth ein kleiner Vorteil sein, dass das Rückspiel zuhause in Fürth stattfindet, z. B. falls es in die Verlängerung geht.

Normalerweise müsste - wie ein User bereits geschrieben hat - der Unterschied durch Calhanoglou und Lassogga gemacht werden. Doch was ist in dieser Saison beim HSV "normal"? Wenn der Westermann z. B. wieder leichtsinnige Rückspiele mit der Brust im eigenen 16er macht..., usw.
#
sotirios005 schrieb:
Fürth hat - ähnlich wie Paderborn - eine sehr gute Mentalität. Die können Pressing spielen und haben vorne drinnen einen nicht ungefährlichen Torjäger. Ich sehe das ein wenig wie DFB-Pokal, nur mit Hin- und Rückspiel. Es könnte für Fürth ein kleiner Vorteil sein, dass das Rückspiel zuhause in Fürth stattfindet, z. B. falls es in die Verlängerung geht.

Normalerweise müsste - wie ein User bereits geschrieben hat - der Unterschied durch Calhanoglou und Lassogga gemacht werden. Doch was ist in dieser Saison beim HSV "normal"? Wenn der Westermann z. B. wieder leichtsinnige Rückspiele mit der Brust im eigenen 16er macht..., usw.



Lustig ja, wie alle hier schon Fürth abeschreiben.

Bei Fürth ist auch nicht alles Gold, was glänzt. Aber wenn die wollen, spielen die doch ne Ecke besser als HIV.

Bei Hamburg ist es doch immer dasselbe. Grosse Fresse vorm Spiel und dann höchstens ne Mittelmäßige Leistung. Leider hab ich bisher noch nicht soviel gelesen, was die Hamburger so zwitschern.

Denke aber gesamt steht es hier mindestens 50/50 wer es schafft. Bin froh drum das es Fürth geworden ist und nicht wieder die unfähigen aus Lautern
#
HSV lädt Fans zum Public-Viewing für das Relegationsrückspiel ein,  umsonst
#
wegjubler schrieb:
Für mich ist der HSV ganz leichter Favorit-weil ich Fürth halt auch nix zutraue.

Und ich seh es komplett anders, eigentlich genauso wie der eine FR-Journalist es gesagt hat. Der HSV hat in den letzten Wochen kaum ein Lebenszeichen von sich gegeben und dürfte generell motivationstechnisch am Boden liegen.
EIGENTLICH sollte das Fürth fast schon im Vorbeigehen machen, aber du weißt halt am End nie.

Ich hätte letztes Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass Hopp gegen Lautern gewinnt.
#
friseurin schrieb:


Ich hätte letztes Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass Hopp gegen Lautern gewinnt.


Na ja, da musst Du aber ziemlich alleine mit Deiner Meinung gewesen sein. Wie aktuell hier im Forum. Es gab selten in den Relegationsspielen einen so deutliche Favoriten wie Hopp. Für jeden, der halbwegs Ahnung von Fußball hat.
#
Ffm60ziger schrieb:
HSV lädt Fans zum Public-Viewing für das Relegationsrückspiel ein,  umsonst  


Na, ich will doch schwer hoffen das dies dann für die Zuschauer wahrlich UMSONST ist  
#
Andy schrieb:
friseurin schrieb:


Ich hätte letztes Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass Hopp gegen Lautern gewinnt.


Na ja, da musst Du aber ziemlich alleine mit Deiner Meinung gewesen sein. Wie aktuell hier im Forum. Es gab selten in den Relegationsspielen einen so deutliche Favoriten wie Hopp. Für jeden, der halbwegs Ahnung von Fußball hat.

Aufgrund welcher Fakten? Dass sie damals mehr mit Glück als Verstand gegen den BVB nicht verloren hatten?
Gisdol hat sie zwar ein wenig stabilisiert gehabt, aber das war trotzdem nicht SO vielversprechend, wie ich fand.
#
friseurin schrieb:
Andy schrieb:
friseurin schrieb:


Ich hätte letztes Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass Hopp gegen Lautern gewinnt.


Na ja, da musst Du aber ziemlich alleine mit Deiner Meinung gewesen sein. Wie aktuell hier im Forum. Es gab selten in den Relegationsspielen einen so deutliche Favoriten wie Hopp. Für jeden, der halbwegs Ahnung von Fußball hat.

Aufgrund welcher Fakten? Dass sie damals mehr mit Glück als Verstand gegen den BVB nicht verloren hatten?
Gisdol hat sie zwar ein wenig stabilisiert gehabt, aber das war trotzdem nicht SO vielversprechend, wie ich fand.



Entschuldigung. Die Kartoffeln hatten gegen die Retorten weder taktisch noch vom Spielermateirial eine Chance. Das war in beiden Spielen 1. gegen 2. Liga im wahrsten Sinne des Wortes! Und das war vorhersehbar. Selbst die Lauterer hatten flehend gehofft, dass es gegen Düsseldorf geht, weil die sich da deutlich mehr Chancen ausrechneten.
#
Andy schrieb:
friseurin schrieb:
Andy schrieb:
friseurin schrieb:


Ich hätte letztes Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass Hopp gegen Lautern gewinnt.


Na ja, da musst Du aber ziemlich alleine mit Deiner Meinung gewesen sein. Wie aktuell hier im Forum. Es gab selten in den Relegationsspielen einen so deutliche Favoriten wie Hopp. Für jeden, der halbwegs Ahnung von Fußball hat.

Aufgrund welcher Fakten? Dass sie damals mehr mit Glück als Verstand gegen den BVB nicht verloren hatten?
Gisdol hat sie zwar ein wenig stabilisiert gehabt, aber das war trotzdem nicht SO vielversprechend, wie ich fand.



Entschuldigung. Die Kartoffeln hatten gegen die Retorten weder taktisch noch vom Spielermateirial eine Chance. Das war in beiden Spielen 1. gegen 2. Liga im wahrsten Sinne des Wortes! Und das war vorhersehbar. Selbst die Lauterer hatten flehend gehofft, dass es gegen Düsseldorf geht, weil die sich da deutlich mehr Chancen ausrechneten.

Im Nachhinein ist man immer schlauer

Wir brauchen jetzt nicht so zu tun, als ob Hopp gerade in der Abwehr eine Weltmannschaft hatte. Und von Taktik konntest da auch nicht unbedingt reden. Nicht vergessen, Hopp war gerade so 16. geworden.

Aber ist mir letztlich schnuppe.
#
friseurin schrieb:

Im Nachhinein ist man immer schlauer


Schon klar. #33 ff.

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/8/11196537,11990703/goto/

...und #55

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/8/11196537,11990775/goto/

...und jetzt bin ich wieder weg.
#
Kuckuck schrieb:
Die 2. Liga ist extrem schwach in dieser Saison gewesen. Einzig Köln konnte überzeugen und Paderborn überraschen.


Die 3 Letzten der 1.Liga sind aber auch brutal stark.  Eigentlich müsste das Fürth machen. Wenn die eine normale oder gute Leistung bringen, dann kommt Führt weiter. Wenn sie die Nervenflatter bekommen,übermotiviert sind etc, 10 Mal vorm Tor stehen und das Ding nicht reinbekommen und hinten Böcke schiessen. Da lässt sich der HSV natürlich nicht 2.Mal bitten aber das ist eigentlich die einzige Chance für den HSV.
Man kann ja ne Kack Saison spielen und die 3  letzten hatten ja genügend Zeit sich auf die Situation einzustellen. Das da Keiner zumindest am letzten Spieltag mal was zu Stande bringt. Letzter Spieltag da geht es doch immer Rund. Da kann man vieles wieder gut machen.Da sind Mannschaften.oft garnicht wiederzuerkennen.Und alle 3 habens wieder verkackt. Jeder der gewonnen hätte,der hätte sich in die Relegation gerettet.
#
Andy schrieb:
friseurin schrieb:

Im Nachhinein ist man immer schlauer


Schon klar. #33 ff.

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/8/11196537,11990703/goto/

...und #55

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/8/11196537,11990775/goto/

...und jetzt bin ich wieder weg.  

Danke.
#
frikadelle-mit-bulette schrieb:
Kuckuck schrieb:
Die 2. Liga ist extrem schwach in dieser Saison gewesen. Einzig Köln konnte überzeugen und Paderborn überraschen.


Die 3 Letzten der 1.Liga sind aber auch brutal stark.  Eigentlich müsste das Fürth machen. Wenn die eine normale oder gute Leistung bringen, dann kommt Führt weiter. Wenn sie die Nervenflatter bekommen,übermotiviert sind etc, 10 Mal vorm Tor stehen und das Ding nicht reinbekommen und hinten Böcke schiessen. Da lässt sich der HSV natürlich nicht 2.Mal bitten aber das ist eigentlich die einzige Chance für den HSV.
Man kann ja ne Kack Saison spielen und die 3  letzten hatten ja genügend Zeit sich auf die Situation einzustellen. Das da Keiner zumindest am letzten Spieltag mal was zu Stande bringt. Letzter Spieltag da geht es doch immer Rund. Da kann man vieles wieder gut machen.Da sind Mannschaften.oft garnicht wiederzuerkennen.Und alle 3 habens wieder verkackt. Jeder der gewonnen hätte,der hätte sich in die Relegation gerettet.


Beim HSV sehe Ich aber eher die Spieler die mit Glück das Tor irgendwie in der 89. Minute treffen. Lassoga oder Calhanoglu sind immer für die ein oder andere Überraschung gut. Und spätestens da bekommt es dann Fürth mit den Nerven zu tun. Und Ich auch.  
#
friseurin schrieb:
Andy schrieb:
friseurin schrieb:


Ich hätte letztes Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass Hopp gegen Lautern gewinnt.


Na ja, da musst Du aber ziemlich alleine mit Deiner Meinung gewesen sein. Wie aktuell hier im Forum. Es gab selten in den Relegationsspielen einen so deutliche Favoriten wie Hopp. Für jeden, der halbwegs Ahnung von Fußball hat.

Aufgrund welcher Fakten? Dass sie damals mehr mit Glück als Verstand gegen den BVB nicht verloren hatten?
Gisdol hat sie zwar ein wenig stabilisiert gehabt, aber das war trotzdem nicht SO vielversprechend, wie ich fand.



Hoffenheim war damals das Team, dass sich von unten wieder hochgearbeitet hat und mit 19 Punkten in der Rückrunde auch nur 2 Punkte schlechter war als wir in der damaligen Rückrunde. Hatte sich also zumindest in der Rückrunde wieder als halbwegs solider Bundesligist gemausert. Zudem waren Sie die Mannschaft, die von unten kam und für die das Last-Minute erreichen der Relegation ein Erfolg war, dass durchaus auch ein bißchen Euphorie erzeugen konnte. Mir war damals klar, gegen Fortuna macht Lautern den Aufstieg, gegen Hoffenheim nicht,

Hamburg hat sich hingegen zuletzt in einer wirklich miserablen Form gezeigt mit mageren 11 Rückrundenpunkten und 5 Niederlagen am Stück.

In Formstärkeren Zeiten diese Saison haben sie ja schon gegen Fürth und Köln im Pokal gespielt. Beides mal zu hause und jeweils nur mit einem Tor Unterschied gewonnen.

Es stimmt schon, dass die zweite Liga dieses Jahr nicht den stärksten Eindruck gemacht hat. Auf der anderen Seite war der HSV aber auch so richtig desaströs, wäre in vielen Jahren als Tabellenletzter abgestiegen und ist klar das schlechteste Rückrundenteam. Von daher sehe ich es dieses ja als recht offen an.
#
Ich denke schon, dass die Euphorie der Teams eine große Rolle spielt. Wer erst in der Rückrunde in den Abstiegskampf gerutscht ist (wie Hertha 2012) wird die Relegation vermutlich verlieren. Wer sich erst mühsam hochgearbeitet hat wie Gladbach 2011 oder Hoffenheim 2013 hat hingegen gute Siegchancen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!