FC Köln

#
Schade, dass nicht Hertha das Los der Kölner gezogen hat....
#
vonNachtmahr1982 schrieb:
wegjubler schrieb:
Ich glaube ja. dass der  wahre Grund zu gehen für Stani  darin zu Grunde liegt, dass durch den Nicht-Aufstieg Leistungsträger verkauft werden müssen und nur mit jungen Spielern ist man nicht konkurrenzfähig.


Eine Ähnliche Prognose hab ich schon vor der Saison gemacht das einer der BuLi Absteiger nicht direkt wieder hoch kommt und dieser dann länger in Liga 2 verweilen wird. Ich war mir nur nicht sicher wer es wird.  


Habe auch geglaubt, dass es nicht alle drei schaffen. Köln habe ich die schlechtesten Chancen eingeräumt, weil sie eben die meiste Unruhe hatten und haben. Egal wer die trainiert hätte, besser hätten sie nicht abschneiden können.
#
wegjubler schrieb:
Ich glaube ja. dass der  wahre Grund zu gehen für Stani  darin zu Grunde liegt, dass durch den Nicht-Aufstieg Leistungsträger verkauft werden müssen und nur mit jungen Spielern ist man nicht konkurrenzfähig.


Ja gerade jetzt wo man auf junge Spieler setzen möchte steigt die 2.Mannschaft in die Oberliga ab.Von Denen kann man wohl auch kaum Einen gebrauchen.
#
Und wie der Kölner an sich nun mal so drauf ist, wird er sagen: "Unsere tolle junge Mannschaft hat 2012/13 den Aufstieg nur knapp verpasst, dann muss es eben nächste Saison klappen!"

Dass ein Abstieg rund 10 Mio EUR weniger Einnahmen bedeutet, dass man die Kosten nicht im gleichen Maße senken kann, dass nur begrenzte Zeit ein so deutliches Minus im Etat wirtschaftlich vertretbar ist, dass bei verpasstem direktem Wiederaufstieg jetzt erstmal Einschnitte im Kader anstehen, dass hoffnungsvolle Talente wechseln wollen bzw. verkauft werden müssen -- all das wird man dem gemeinem Kölner nicht erklären können.

Die Kölner haben meines Erachtens gute Chancen, im nächsten Jahr an überzogenen Erwartungen zu zerbrechen. Wahrscheinlich ist das auch Stanislawski bewusst gewesen. Schon oft ist ein Verein, der den Aufstieg knapp verpasst hat, im nächsten Jahr erstmal abgesackt, zuletzt z.B. Bochum 2011 nach der verpassten Relegation gegen Gladbach.
#
EvilRabbit schrieb:
Der wahre Grund ist schlicht, dass er kein Bock mehr auf zweite Liga hat. Da muss man in meinen Augen nicht lange drumrum rätseln...


Nur dass der Nachweis seiner Bundesliga-Tauglichkeit noch aussteht.
#
Aachener_Adler schrieb:
Und wie der Kölner an sich nun mal so drauf ist, wird er sagen: "Unsere tolle junge Mannschaft hat 2012/13 den Aufstieg nur knapp verpasst, dann muss es eben nächste Saison klappen!"

Dass ein Abstieg rund 10 Mio EUR weniger Einnahmen bedeutet, dass man die Kosten nicht im gleichen Maße senken kann, dass nur begrenzte Zeit ein so deutliches Minus im Etat wirtschaftlich vertretbar ist, dass bei verpasstem direktem Wiederaufstieg jetzt erstmal Einschnitte im Kader anstehen, dass hoffnungsvolle Talente wechseln wollen bzw. verkauft werden müssen -- all das wird man dem gemeinem Kölner nicht erklären können.

Die Kölner haben meines Erachtens gute Chancen, im nächsten Jahr an überzogenen Erwartungen zu zerbrechen. Wahrscheinlich ist das auch Stanislawski bewusst gewesen. Schon oft ist ein Verein, der den Aufstieg knapp verpasst hat, im nächsten Jahr erstmal abgesackt, zuletzt z.B. Bochum 2011 nach der verpassten Relegation gegen Gladbach.


Ich habe mich mal durch das Brett gelesen und zu meiner größten Überraschung ist das dem gemeinen Kölner schon klar. Kaum ein Post, in dem nicht auf die desolate wirtschaftliche Situation hingewiesen wird.

Kaum zu glauben.
#
Immer wieder fordern die Ziegen einen Mann:

Mach et Loddar!!
#
Nach dem Desaster 2001/2002 sind wir auch aufgestiegen.
#
DBecki schrieb:
EvilRabbit schrieb:
Der wahre Grund ist schlicht, dass er kein Bock mehr auf zweite Liga hat. Da muss man in meinen Augen nicht lange drumrum rätseln...


Nur dass der Nachweis seiner Bundesliga-Tauglichkeit noch aussteht.


Das ist dem doch egal. Ist doch angeblich ausgewiesener Fussballfachmann.
#
concordia-eagle schrieb:
Ich habe mich mal durch das Brett gelesen und zu meiner größten Überraschung ist das dem gemeinen Kölner schon klar. Kaum ein Post, in dem nicht auf die desolate wirtschaftliche Situation hingewiesen wird.

Hui. Stimmt wohl wirklich. Da werden tatsächlich Trainernamen wie Friedhelm Funkel, Roger Schmidt oder Benno Möhlmann diskutiert. Mit Argumenten wie "muss die Zweite Liga kennen" und "muss aus wenig viel machen können". Weiter weg von Daum'schen Messias-Ansprüchen geht's ja gar nicht. Es geschehen noch Wunder in der Hauptstadt der "wir leben komplett planlos in den Tag hinein"-Kultur.
 
#
Frankfurter-Bob schrieb:
DBecki schrieb:
EvilRabbit schrieb:
Der wahre Grund ist schlicht, dass er kein Bock mehr auf zweite Liga hat. Da muss man in meinen Augen nicht lange drumrum rätseln...

Nur dass der Nachweis seiner Bundesliga-Tauglichkeit noch aussteht.

Das ist dem doch egal. Ist doch angeblich ausgewiesener Fussballfachmann.  

Vielleicht sollte er in Hamburg eine WG mit Fink gründen.
#
Aachener_Adler schrieb:
concordia-eagle schrieb:
Ich habe mich mal durch das Brett gelesen und zu meiner größten Überraschung ist das dem gemeinen Kölner schon klar. Kaum ein Post, in dem nicht auf die desolate wirtschaftliche Situation hingewiesen wird.

Hui. Stimmt wohl wirklich. Da werden tatsächlich Trainernamen wie Friedhelm Funkel, Roger Schmidt oder Benno Möhlmann diskutiert. Mit Argumenten wie "muss die Zweite Liga kennen" und "muss aus wenig viel machen können". Weiter weg von Daum'schen Messias-Ansprüchen geht's ja gar nicht. Es geschehen noch Wunder in der Hauptstadt der "wir leben komplett planlos in den Tag hinein"-Kultur.
 




Vllt durchleben die endlich den Henneswandel äh Sinneswandel, den wir vor gut 10 Jahren durchgemacht haben. Kurzum, sie kommen vllt. kurz vor Galgenfrist noch zur Besinnung.
#
SGE_Werner schrieb:
Aachener_Adler schrieb:
concordia-eagle schrieb:
Ich habe mich mal durch das Brett gelesen und zu meiner größten Überraschung ist das dem gemeinen Kölner schon klar. Kaum ein Post, in dem nicht auf die desolate wirtschaftliche Situation hingewiesen wird.

Hui. Stimmt wohl wirklich. Da werden tatsächlich Trainernamen wie Friedhelm Funkel, Roger Schmidt oder Benno Möhlmann diskutiert. Mit Argumenten wie "muss die Zweite Liga kennen" und "muss aus wenig viel machen können". Weiter weg von Daum'schen Messias-Ansprüchen geht's ja gar nicht. Es geschehen noch Wunder in der Hauptstadt der "wir leben komplett planlos in den Tag hinein"-Kultur.
 

Vllt durchleben die endlich den Henneswandel äh Sinneswandel, den wir vor gut 10 Jahren durchgemacht haben. Kurzum, sie kommen vllt. kurz vor Galgenfrist noch zur Besinnung.

Das hält doch bestenfalls bis zum nächsten (Nicht-)Aufstieg...
#
EvilRabbit schrieb:
Frankfurter-Bob schrieb:
DBecki schrieb:
EvilRabbit schrieb:
Der wahre Grund ist schlicht, dass er kein Bock mehr auf zweite Liga hat. Da muss man in meinen Augen nicht lange drumrum rätseln...

Nur dass der Nachweis seiner Bundesliga-Tauglichkeit noch aussteht.

Das ist dem doch egal. Ist doch angeblich ausgewiesener Fussballfachmann.  

Vielleicht sollte er in Hamburg eine WG mit Fink gründen.


Nee du, sonst eifern die noch Zeigler nach und senden direkt aus ihrer Wohnung
#
SGE_Werner schrieb:
Aachener_Adler schrieb:
concordia-eagle schrieb:
Ich habe mich mal durch das Brett gelesen und zu meiner größten Überraschung ist das dem gemeinen Kölner schon klar. Kaum ein Post, in dem nicht auf die desolate wirtschaftliche Situation hingewiesen wird.

Hui. Stimmt wohl wirklich. Da werden tatsächlich Trainernamen wie Friedhelm Funkel, Roger Schmidt oder Benno Möhlmann diskutiert. Mit Argumenten wie "muss die Zweite Liga kennen" und "muss aus wenig viel machen können". Weiter weg von Daum'schen Messias-Ansprüchen geht's ja gar nicht. Es geschehen noch Wunder in der Hauptstadt der "wir leben komplett planlos in den Tag hinein"-Kultur.
 




Vllt durchleben die endlich den Henneswandel äh Sinneswandel, den wir vor gut 10 Jahren durchgemacht haben. Kurzum, sie kommen vllt. kurz vor Galgenfrist noch zur Besinnung.


Das sind die Fans. Aber die Vereinsoberen machen mir Hoffnung, dass es nicht soweit kommt.  
#
Das Glück der Kölner ist, dass die Spitze der zweiten Liga nicht wirklich hochkarätig besetzt sein wird.
#
Stani hat seinen Abgang vom Kiez leider nicht veredeln können..sind aber auch Kackvereine wo er hingegangen ist....mal sehen ob es ein Verein gibt, wo er so sein kann wie er ist...wird aber auch schwer, weil er ein typ ist und halt auch schwer polarisiert...ich finde den dennoch gut!
#
Büskens, der Babbler und Möhlmann sollen die drei Kandidaten sein, die noch im Topf sind.
Mal schauen ob da was dran ist.
Wobei ich denke das Möhlmann nicht wirklich aus Frankfurt weg will.
#
Peter Stöger ists geworden. Inkl. Ablöse an Austria Wien .... Geld hat Köln wohl genug, um einen Meistertrainer aus einem Vertrag zu kaufen ....
#
Milhouse van H. schrieb:
Peter Stöger ists geworden. Inkl. Ablöse an Austria Wien .... Geld hat Köln wohl genug, um einen Meistertrainer aus einem Vertrag zu kaufen ....


Wenn die Schuldenmarke erstmal einen bestimmten Stand erreicht hat, kommt es auf ein Milliönchen hier und ein Milliönchen dort auch nicht mehr an.  


Teilen