SAW Gebabbel - 19.05.2011

#
Adlertreu4ever schrieb:
propain schrieb:
Ulrich1006 schrieb:
suchtgefaehrdeterWeltenfresser schrieb:
Die armen Kinder werden durch den Rechtsstreit sicherlich ein schweres Trauma davon tragen...böse Eintracht.


das werden alles ofcler


Vermutlich sind das welche, ein richtiger Frankfurter wäre nie auf so eine verkommene Idee gekommen.


lange gibts den verein ja nicht mehr^^...ich glaube 250000 euro kann sich ein ehrenamtlicher verein kaum leisten..naja eigentor!


Streitwert ist nicht gleichzusetzen mit zu zahlendenm Betrag im Falle des Unterliegens.
#
bernie schrieb:


Der Vorstand dieses komischen Ringerclubs gehört von seinen Mitgliedern nicht entlastet und sollte die Kosten aus eigener Tasche zahlen müssen.
Die haben echt den Knall nicht mehr gehört.


Roundabout 17.500 Steine.
Dafür muss 'ne alte Frau lang verschwitzte Ringermatten putzen. Zu wünschen wär's Ihnen.
#
Danke ef2005 für die Erläuterung zu dem Rechtsstreit!

Bleibt nur noch eine Frage zu klären: Heißt AC wirklich A.rschCrampe? Wer ich die, würd ich mir das schützen lassen...
#
Diese Ringer sind schon wirklich hinterfotzig, alleine schon diese Meldung auf deren Seite...  

Auf der Website läuft auch jede Menge Musik im Hintergrund, wenn die nicht mal lizenzpflichtig ist?
Daran haben diese Experten ja hoffentlich gedacht?!    
#
Ist meine persönliche Zielsetzung 102 Punkte ,für dir neue Saison, eigentlich realistisch ?

Oder werns doch wieder nur 56+8 64 ?
#
Petermann schrieb:
Ist meine persönliche Zielsetzung 102 Punkte ,für dir neue Saison, eigentlich realistisch ?


Das holen wir nach ein paar Glas Äppler schon in der Hinrunde.
#
Florentius schrieb:
adlersven118 schrieb:
natürlich nicht

ich denke ,dafür hat ff seine fussspuren zu sehr bei der eintracht hinterlassen und sind wir ehrlich , es war nicht alles scheisse .. er hat grundsolide arbeit abgeliefert .



Mit seiner "grundsoliden Arbeit" von 33 Punkten vor zwei Jahren wären wir normalerweise sang und klanglos abgestiegen. Funkel ist immer noch der Rekordabstiegstrainer aller Zeiten. Das nenn ich mal grundsolide    


Tja, wir sind aber nicht mit Funkel abgestiegen, soweit ich mich erinnere. Dann isser aber gerade mal die zweite Saison nicht da...
#
Maabootsche schrieb:
Florentius schrieb:
adlersven118 schrieb:
natürlich nicht

ich denke ,dafür hat ff seine fussspuren zu sehr bei der eintracht hinterlassen und sind wir ehrlich , es war nicht alles scheisse .. er hat grundsolide arbeit abgeliefert .



Mit seiner "grundsoliden Arbeit" von 33 Punkten vor zwei Jahren wären wir normalerweise sang und klanglos abgestiegen. Funkel ist immer noch der Rekordabstiegstrainer aller Zeiten. Das nenn ich mal grundsolide    


Tja, wir sind aber nicht mit Funkel abgestiegen, soweit ich mich erinnere. Dann isser aber gerade mal die zweite Saison nicht da...


Hier entsteht doch schon wieder die Grundlage für die nächste Trainerhetze.
Der Trainer spielt eine wichtige Rolle, aber es hängt doch von vielen Faktoren ab, wie die Mannschaft abschneidet. Eben vor allem auch von der Mannschaft und der Arbeit des Managements.
#
Auf geht's Eintracht, ringen und siegen!

#
Willensausdauer schrieb:
Maabootsche schrieb:
Florentius schrieb:
adlersven118 schrieb:
natürlich nicht

ich denke ,dafür hat ff seine fussspuren zu sehr bei der eintracht hinterlassen und sind wir ehrlich , es war nicht alles scheisse .. er hat grundsolide arbeit abgeliefert .



Mit seiner "grundsoliden Arbeit" von 33 Punkten vor zwei Jahren wären wir normalerweise sang und klanglos abgestiegen. Funkel ist immer noch der Rekordabstiegstrainer aller Zeiten. Das nenn ich mal grundsolide    


Tja, wir sind aber nicht mit Funkel abgestiegen, soweit ich mich erinnere. Dann isser aber gerade mal die zweite Saison nicht da...


Hier entsteht doch schon wieder die Grundlage für die nächste Trainerhetze.
Der Trainer spielt eine wichtige Rolle, aber es hängt doch von vielen Faktoren ab, wie die Mannschaft abschneidet. Eben vor allem auch von der Mannschaft und der Arbeit des Managements.


Wieso sollte das als eine solche Grundlage dienen? Unter Funkel sind wir nunmal nicht abgestiegen...

Das Hauptversäumnis des Managements sehe ich übrigens darin, nicht schon weit früher selbst aktiv geworden zu sein, insbesondere mit der doch sehr passiven Trainerwunscherfüllung. Mit Skibbes Aufstellungs- und Transferpolitik auch aber nicht nur jungen Spielern gegenüber läßt sich halt eine Menge erklären.
Und wenn es bei der Mannschaft unter Daum schon zu Ausfällen ob der gesteigerten Trainingsintensität kommt, mache ich mir halt auch in die Richtung Gedanken, welche Chancen Daum hier bei der Vorarbeit überhaupt hatte.
In Richtung der Mannschaft verstehe ich jetzt am wenigsten natürlich den Einbruch nach dem Bayernspiel, ob da der Ausfall von Franz ein Spiel zuvor ausreicht, ich weiß es nicht.
#
Maabootsche schrieb:
Willensausdauer schrieb:
Maabootsche schrieb:
Florentius schrieb:
adlersven118 schrieb:
natürlich nicht

ich denke ,dafür hat ff seine fussspuren zu sehr bei der eintracht hinterlassen und sind wir ehrlich , es war nicht alles scheisse .. er hat grundsolide arbeit abgeliefert .



Mit seiner "grundsoliden Arbeit" von 33 Punkten vor zwei Jahren wären wir normalerweise sang und klanglos abgestiegen. Funkel ist immer noch der Rekordabstiegstrainer aller Zeiten. Das nenn ich mal grundsolide    


Tja, wir sind aber nicht mit Funkel abgestiegen, soweit ich mich erinnere. Dann isser aber gerade mal die zweite Saison nicht da...


Hier entsteht doch schon wieder die Grundlage für die nächste Trainerhetze.
Der Trainer spielt eine wichtige Rolle, aber es hängt doch von vielen Faktoren ab, wie die Mannschaft abschneidet. Eben vor allem auch von der Mannschaft und der Arbeit des Managements.


Wieso sollte das als eine solche Grundlage dienen? Unter Funkel sind wir nunmal nicht abgestiegen...

Das Hauptversäumnis des Managements sehe ich übrigens darin, nicht schon weit früher selbst aktiv geworden zu sein, insbesondere mit der doch sehr passiven Trainerwunscherfüllung. Mit Skibbes Aufstellungs- und Transferpolitik auch aber nicht nur jungen Spielern gegenüber läßt sich halt eine Menge erklären.
Und wenn es bei der Mannschaft unter Daum schon zu Ausfällen ob der gesteigerten Trainingsintensität kommt, mache ich mir halt auch in die Richtung Gedanken, welche Chancen Daum hier bei der Vorarbeit überhaupt hatte.
In Richtung der Mannschaft verstehe ich jetzt am wenigsten natürlich den Einbruch nach dem Bayernspiel, ob da der Ausfall von Franz ein Spiel zuvor ausreicht, ich weiß es nicht.


Es war weniger auf dich im Besonderen bezogen. Ich finde allgemein, dass dem Trainer häufig zu viel Bedeutung beigemessen wird.

Nach dem Motto: Misserfolg liegt fast ausschließlich am Trainer. (unabhängig von der aktuellen Situation bei der Eintracht)
#
Willensausdauer schrieb:
Maabootsche schrieb:
Willensausdauer schrieb:
Maabootsche schrieb:
Florentius schrieb:
adlersven118 schrieb:
natürlich nicht

ich denke ,dafür hat ff seine fussspuren zu sehr bei der eintracht hinterlassen und sind wir ehrlich , es war nicht alles scheisse .. er hat grundsolide arbeit abgeliefert .



Mit seiner "grundsoliden Arbeit" von 33 Punkten vor zwei Jahren wären wir normalerweise sang und klanglos abgestiegen. Funkel ist immer noch der Rekordabstiegstrainer aller Zeiten. Das nenn ich mal grundsolide    


Tja, wir sind aber nicht mit Funkel abgestiegen, soweit ich mich erinnere. Dann isser aber gerade mal die zweite Saison nicht da...


Hier entsteht doch schon wieder die Grundlage für die nächste Trainerhetze.
Der Trainer spielt eine wichtige Rolle, aber es hängt doch von vielen Faktoren ab, wie die Mannschaft abschneidet. Eben vor allem auch von der Mannschaft und der Arbeit des Managements.


Wieso sollte das als eine solche Grundlage dienen? Unter Funkel sind wir nunmal nicht abgestiegen...

Das Hauptversäumnis des Managements sehe ich übrigens darin, nicht schon weit früher selbst aktiv geworden zu sein, insbesondere mit der doch sehr passiven Trainerwunscherfüllung. Mit Skibbes Aufstellungs- und Transferpolitik auch aber nicht nur jungen Spielern gegenüber läßt sich halt eine Menge erklären.
Und wenn es bei der Mannschaft unter Daum schon zu Ausfällen ob der gesteigerten Trainingsintensität kommt, mache ich mir halt auch in die Richtung Gedanken, welche Chancen Daum hier bei der Vorarbeit überhaupt hatte.
In Richtung der Mannschaft verstehe ich jetzt am wenigsten natürlich den Einbruch nach dem Bayernspiel, ob da der Ausfall von Franz ein Spiel zuvor ausreicht, ich weiß es nicht.


Es war weniger auf dich im Besonderen bezogen. Ich finde allgemein, dass dem Trainer häufig zu viel Bedeutung beigemessen wird.

Nach dem Motto: Misserfolg liegt fast ausschließlich am Trainer. (unabhängig von der aktuellen Situation bei der Eintracht)


Ah, jetzt, ja!
Trage ich zu einem Gutteil mit, Deine Meinung, der Trainer ist halt für viele der erste Stolperstein auf dem Weg zum Erfolg.
Oftmals geht Trainer-Kritik hier ja in die Richtung: Ungeliebter Spieler A (meist Köhler oder Meier) muß vom Trainer durch geliebten Spieler B (im Zweifelsfall Caio) ersetzt werden und es muß offensiver gespielt werden!
Die sportliche Grundqualität des Kaders ist dabei erstmal nebensächlich, Verletzungen von Stammspielern spielen keine Rolle usw.usf.

Aber, wenn nun auf längere Sicht die Erfolge unter der Saison ausbleiben, kann man den Trainer austauschen, die Mannschaft dagegen nicht, da liegt halt auch eine Sollbruchstelle des Systems. Ich bin dementsprechend auch dafür einen Trainer zu tauschen, wenn der offensichtlich die Mannschaft nicht mehr erreicht, wie es bei Skibbe nach gleich nach dem letzten Aufbäumen beim Stuttgart-Spiel zu sehen war.

Was meiner Meinung nach bei der jetzigen Beurteilung halt eine Rolle spielt, war die gesteigerte Verantwortung, welche Skibbe übergeben bekam oder die er sich nahm. Über Skibbe wurde -da nehme ich mich nicht aus - ja schon das ein oder andere Wort verloren.

Die Spieler mit ins Boot zu holen, nuja, ist immer so eine Sache. Wenn mal einer schlecht spielt, aus welchen Gründen auch immer, kann der Trainer ihn für gewöhnlich gegen einen anderen austauschen.
Wenn alle schlecht spielen, liegt das Problem in meinen Augen entweder
a) beim Trainer, der ihnen sein System nicht nahebringt, sie nicht motiviert, sie nicht anständig trainiert usw. oder
b) an der Zusammenstellung der Mannschaft- entweder allgemein nicht konkurrenzfähig (würde ich bei uns nicht behaupten), Verletzungen können nicht aufgefangen werden (da kann im ersten Moment eigentlich kaum einer was für) oder
c) gemeinschaftliche Verunsicherung oder auch Grüppchenbildung mit gegenseitigen Antipathien u.ä. hier ist es oftmals schwer Schuld zuzuweisen, aber an sich ist es die Aufgabe des Trainers, dies zu erkennen und gegenzusteuern, da er am nähesten an der Mannschaft steht.

Beim Management gab es sicher Versäumnisse, am meisten hat mich eigentlich die Transferpolitik des Sommers gestört, die sich nur nach den Wünschen des TRainers richtete - zuviele Stürmer, als daß unser Nachwuchs noch eine Einsatzchance hatte, zu viele verletzungsanfällige Abwehrspieler bei zuwenig Alternativen.
Die Vertragsverlängerung von Skibbe und die Abgabe von Tosun kann man eigentlich erst jetzt, nicht aber zu dem Zeitpunkt als Fehler sehen, als gehandelt wurde. Die späte Trainerentlassung und die fehlenden Transfers in der WP hingegen schon. Die Idee mit Daum hatte sicher ihre Risiken, bessere Alternativen habe ich aber bis heute nicht gehört.
Ich hoffe nun natürlich, daß mit der Installation eines SD sich das Risiko erheblich verringert, daß solche Fehler erneut gemacht werden


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!