Zeit, die Schuldigen für den Abstieg auszumachen - wer soll gehen, wer soll bleiben?

#
Es ist ja wohl unstrittig, dass das Team die Hauptschuld an dem Abstieg trägt. Das haben keine Fans und auch primär kein Trainer zu verantworten.
Zahlreiche Spieler haben nicht die Erstligatauglichkeit.

Jetzt eure Meinung - wer soll unbedingt bleiben (1), wer kann bleiben ist aber entbehrlich (2) und wer sollte besser heute als morgen die Flatter machen (3)?

1:
[ulist]
  • Ralf Fährmann
  • Sebastian Jung
  • Sonny Kittel
  • Chris
  • Sebastian Rode
  • (!)
  • Maik Franz
  • Ricardo Clark
  • Oka Nikolov
  • [/ulist]

    2.

    [ulist]
  • Amanatidis
  • Fenin
  • Caio
  • Schwegler
  • Russ
  • Heller
  • Tzavellas
  • Gekas
  • [/ulist]

    Die unter (2) genannten Spieler sollten höchstens unter dem Aspekt bleiben, weil sie überdurchschnittlich für die Zweite Liga sind. Wenn wir allerdings wieder aufsteigen, haben wir mit denen das gleiche Problem wie jetzt. Diese Spieler sind zu schlecht für die erste Liga. In der Zweiten vielleicht noch einigermaßen brauchbar.

    3.
    [ulist]
  • Benjamin Köhler
  • Alexander Meier
  • Halil Altintop
  • Zlatan Bajramovic
  • [/ulist]

    Wie seht ihr es?
    #
    eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

    Zahlreiche Spieler haben nicht die Erstligatauglichkeit.
    Wie seht ihr es?

    Wir brauchen zweitligataugliche Spieler.
    #
    eintrachtfrankfurt2005 schrieb:
    Wie seht ihr es?


    ganz anders.
    #
    Wenn 2005 Dein Geburtsdatum ist, möchte ich diesen Thread gerne als netten Versuch gelten lassen ... obwohl ... mmmhhh.  Naja.  
    #
    JayJayGrabowski schrieb:
    eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

    Zahlreiche Spieler haben nicht die Erstligatauglichkeit.
    Wie seht ihr es?

    Wir brauchen zweitligataugliche Spieler.


    Ja, jetzt.  
    Aber was ist, wenn wir mal wieder aufsteigen sollten?
    Dann helfen uns diese Spieler in der ersten wieder nicht viel weiter. Abgesehen davon, dass der Aufstieg völlig in den Sternen steht.

    Wer es anders sieht, soll es mal genauer erläutern.
    #
    Nach einer durchgrübelten Nacht sehe ich die Lösung klar vor mir (Vorsicht, in Teilen Ironie…).

    Die Nannschaft mit der - gemessen an seinen Kosten und dem tatsächlichen Leistungsvermögen – miserabelsten Vorstellung aller Zeiten wird in einem solidarischen Akt per Verbandsbeschluß des DFB zwangsaufgelöst, um noch größeren Schaden vom deutschen Profifußball im Allgemeinen und Eintracht Frankfurt im Besonderen fern zu halten.
    Sie hat den Namen von Eintracht Frankfurt irreparabel beschädigt und kein weiteres Vertrauen verdient.

    Nicht betroffen hiervon sind alle Spieler unter 21 Jahren.

    Spieler, die nicht von sich aus den Verein verlassen, werden einem Verein der 1., 2. oder 3. Liga zwangsweise zugewiesen.

    Kein Verein ist jedoch dazu verpflichtet, mehr als 1 Spieler aufzunehmen.

    Im Gegenzug erhält Eintracht Frankfurt das Recht, wahlweise einen adäquaten Spieler des betreffenden Vereins zu draften oder sich den Gegenwert ausbezahlen zu lassen.

    Die hierdurch generierten Mittel sind zweckgebunden und müssen in neue Spieler reinvestiert werden.

    Die Scoutingabteilung der Eintracht wird mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Der Vorstandsvorsitzenden H.B. ist ab sofort nicht mehr für Transferentscheidungen zuständig.

    Die vom Verbandsbeschluß betroffenen Spieler erhalten für die Zeit der Erstligaabwesenheit von Eintracht Frankfurt, zumindest aber für 1 Jahr, lediglich einen Mindestlohn, der sie einem 21jährigen Facharbeiter gleichstellt.

    Der Differenzbetrag zum bisherigen Verdienst wird eingezogen und für soziale Zwecke (z.B. arbeitslose Jugendliche in Frankfurt) zur Verfügung gestellt.

    Die Zusammenarbeit mit Trainer Daum wird beendet. Er  konnte die Arbeitsvorgabe nicht erfüllen. Aufgrund seines vorbildlichen Einsatzes erhält er jedoch kein negatives Arbeitszeugnis.

    Die Zusammenarbeit mit Heribert Bruchhagen wird nach dem Wiederaufstieg, spätestens jedoch in 2 Jahren, beendet.

    Während dieser Zeit ist er dazu angehalten, einen noch zu bestimmenden qualifizierten Nachfolger einzuarbeiten.

    Der Verein Eintracht Frankfurt erhält zukünftig für unbestimmte Dauer die Auflage,
    pro Saison dem Profikader mindestens 3 Nachwuchsspieler von den eigenen Amateuren oder aus dem eigenen Jugendbereich zuzuführen.

    Diesen Spielern ist die Möglichkeit für angemessene Einsätze im Profibereich zu bieten, um deren Tauglichkeit festzustellen.

    Mindestens 1 dieser 3 Spieler muß die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
    #
    #4  
    #
    eintrachtfrankfurt2005 schrieb:
    Es ist ja wohl unstrittig, dass das Team die Hauptschuld an dem Abstieg trägt. Das haben keine Fans und auch primär kein Trainer zu verantworten.
    Zahlreiche Spieler haben nicht die Erstligatauglichkeit.

    Jetzt eure Meinung - wer soll unbedingt bleiben (1), wer kann bleiben ist aber entbehrlich (2) und wer sollte besser heute als morgen die Flatter machen (3)?

    1:
    [ulist]
  • Ralf Fährmann
  • Sebastian Jung
  • Sonny Kittel
  • Chris
  • Sebastian Rode
  • (!)
  • Maik Franz
  • Ricardo Clark
  • Oka Nikolov
  • [/ulist]

    2.

    [ulist]
  • Amanatidis
  • Fenin
  • Caio
  • Schwegler
  • Russ
  • Heller
  • Tzavellas
  • Gekas
  • [/ulist]

    Die unter (2) genannten Spieler sollten höchstens unter dem Aspekt bleiben, weil sie überdurchschnittlich für die Zweite Liga sind. Wenn wir allerdings wieder aufsteigen, haben wir mit denen das gleiche Problem wie jetzt. Diese Spieler sind zu schlecht für die erste Liga. In der Zweiten vielleicht noch einigermaßen brauchbar.

    3.
    [ulist]
  • Benjamin Köhler
  • Alexander Meier
  • Halil Altintop
  • Zlatan Bajramovic
  • [/ulist]

    Wie seht ihr es?



    1.
    Bis auf Chris und Ocka sage ich ja. Chris ist eine ewige Baustelle und schafft es nicht eine komplette Saison durchzuspielen. Ocka - wir sollten jetzt auch anfangen das Team weiter zu verjüngen.

    2. Schwegler, Fenin und Russ noch unter Pos. 1 und alle Anderen zu Pos. 3.

    Andy Möller als Scouting Chef   Und Trainer jemand aus den eigenen Reihen.
    #
    Über unsere Spieler wurde ja genug geschrieben und da bin ich auch mit dabei bei den Meinungen. Jetzt mal zum Trainer. Wir brauchen entlich mal einen an der Linie der auch mal abgeht und das sollte ne Person sein wie ein Klopp oder ein Tuchel. Die natürlich nicht zu haben sind aber in der 2. Liga haben wir soeinen der das alles auch beherscht und dieser hat auch in diesem Verein beide Positionen inne Cheftrainer und Sportdirektor somit hätten wir einen Erfahrenen mann auf beiden Positionen. Wir brauchen mal wieder einen einfachen mann an derLinie und mir würde da nur Claus Dieter Wollitz einfallen der aus nichts auch eine sehr gute Truppe machen konnte also gebt ihn bei uns mal ne Chance.
    #
    ich habe in anderen Threads geantwortet:
    Wir müssen investieren und mal Spieler holen, die länger als 1/2 Saison ihre Leistung bringen, und nicht den Fussballzenit (ALtersmässig) überschritten haben. UNd nicht sich drauf ausruhen dass wir eine Saubere Bilanz haben und fast Schuldenfrei sind. Sch... drauf. Investieren und Aufstieg, oder Nicht investieren und 3te Liga.... Was wohl besser ist??
    #
    eintrachtfrankfurt2005 schrieb:
    Es ist ja wohl unstrittig, dass das Team die Hauptschuld an dem Abstieg trägt. Das haben keine Fans und auch primär kein Trainer zu verantworten.
    Zahlreiche Spieler haben nicht die Erstligatauglichkeit.

    Jetzt eure Meinung - wer soll unbedingt bleiben (1), wer kann bleiben ist aber entbehrlich (2) und wer sollte besser heute als morgen die Flatter machen (3)?

    1:
    [ulist]
  • Ralf Fährmann
  • Sebastian Jung
  • Sonny Kittel
  • Chris
  • Sebastian Rode
  • (!)
  • Maik Franz
  • Ricardo Clark
  • Oka Nikolov
  • [/ulist]

    2.

    [ulist]
  • Amanatidis
  • Fenin
  • Caio
  • Schwegler
  • Russ
  • Heller
  • Tzavellas
  • Gekas
  • [/ulist]

    Die unter (2) genannten Spieler sollten höchstens unter dem Aspekt bleiben, weil sie überdurchschnittlich für die Zweite Liga sind. Wenn wir allerdings wieder aufsteigen, haben wir mit denen das gleiche Problem wie jetzt. Diese Spieler sind zu schlecht für die erste Liga. In der Zweiten vielleicht noch einigermaßen brauchbar.

    3.
    [ulist]
  • Benjamin Köhler
  • Alexander Meier
  • Halil Altintop
  • Zlatan Bajramovic
  • [/ulist]

    Wie seht ihr es?


    Schwegler hat zwar eine miese Rückrunde gespielt, aber ihn unter 2 einzuordnen ist Blödsinn. Bei Russ wurde vor nicht allzuzlanger Zeit gefordert, dass Löw ihn nominieren soll. Das sind nur 2 Beispiele, die absoluter Quatsch sind.  
    #
    ich würde gerne mit folgenden spieler aus dem aktuellen kader in die neue saison gehen:

    fährmann
    russ
    dudda
    tzavellas
    kittel
    rode
    titsch-rivero
    schwegler
    clark
    #
    Der "Hauptschuldige", ist ausgestattet mit einem neuen Vertrag,  schon vor ein paar Wochen gegangen worden und hätte nie geholt werden dürfen.
    Jetzt die Schuldigen bei Spielern, Mannschaft oder Vereinsführung zu suchen, ist müßig.
    #
    stormfather3001 schrieb:
    Der "Hauptschuldige", ist ausgestattet mit einem neuen Vertrag,  schon vor ein paar Wochen gegangen worden und hätte nie geholt werden dürfen.
    Jetzt die Schuldigen bei Spielern, Mannschaft oder Vereinsführung zu suchen, ist müßig.  


    Stimme zu; was Herr Skibbe nach der Winterpause geleistet hat (bzw nicht geleistet hat) sah schon schwer nach "ach naja, wir machen ma lockerflockig Mittlemaß, absteigen werden wir nicht" aus und die Mannschaft hat es super angenommen und ist wehr- und später hilflos abgestiegen !
    #
    Jetzt sag ich auch meine Meinung, obwohl es nichts bringt weil wir nichts zu entscheiden haben.
    Fährmann: Soll man auf jeden Fall halten, nichts gegen Oka aber den Wechsel hätte man schon am Anfang der Saison vollziehen sollen. Am Anfang nervös aber mit mehr Spielzeit ist immer besser geworden.
    Jung: 100% halten. Hat sich gut entwickelt, kann und wird noch besser werden.
    Rode: Für mich die Entdeckung der verkorkste Rückrunde. Halten,
    der wird Mal Chef im Team.
    Russ: Auch halten, an der Abwehr lag es nicht. War sogar sehr gut wenn sie alle am Bord waren.
    Franz: Alles tun das er bleibt. Ein Kämpfer und Antreiber.
    Tzavellas: Würde ich auch halten, wie gut er ist hat man erst gemerkt als er sich verletzt hat. Gute linke Verteidiger sind schwer zu finden.
    Chris: Unser bester Mann, leider sehr oft verletzt. Wenn er bleiben will dann gerne halten. Vielleicht haben wir und er
    Mal Glück mit Verletzungen.
    Schwegler: Ein guter Fussballer, auf jeden Fall Bundesliga tauglich, ist aber kein Chef und auch kein Anführer. Sollte bleiben und helfen Schaden zu reparieren.
    Kittel: Riesen Talent. Hoffentlich übersteht er gut die schwere Verletzung. Muss dann auf ihn gesetzt werden.
    Oka: Soll bleiben als zweiter Torwart.
    So, dann wirds dünn.
    Die nächsten Spieler könnten unter Umständen in der 2ten Liga
    helfen, muss man aber nicht unbedingt halten:
    Caio: Für die zweite Liga müsste es bei ihm reichen.
    Clark: Ähnlich wie beim Caio
    Gekas: Nur wenn man es schafft " nicht jeden verdammten Ball
    auf ihn zu spielen" was ich nicht glaube.
    Köhler: Hat Vertrag, also wird wahrscheinlich bleiben. Bitte nicht mehr als linken Verteidiger aufstellen.
    Das war's
    Fenin und Altintop sind für mich absolut untauglich.
    Meier kann ich auch nicht mehr sehen ( wobei das auch für Köhler gilt)
    Ama: Seine Zeit ist leider auch um. Hat große Verdienste aber auch großen Anteil am Abstieg obwohl er kaum gespielt hat.
    Vasi: Danke, aber die Zeit ist um.
    Ansonsten sollte man auf junge Leute setzen, vielleicht auch
    auf einen jungen Trainer ( wenn Daum nicht bleiben will), einen der viel Kredit bei den Fans mitbringt, einen mit dem man sich identifizieren kann, einen wie ALEX SCHUR.
    #
    Dantejigi schrieb:

    Caio: Für die zweite Liga müsste es bei ihm reichen.


    In der 2. Liga wird noch viel mehr gekämpft, gekratzt und gebissen als in der Bundesliga. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich dort nur ansatzweise behaupten kann. Und wenn man noch ein paar Euro mit ihm machen kann, sollte man dies spätestens jetzt auch tun.
    #
    Tackleberry schrieb:
    Dantejigi schrieb:

    Caio: Für die zweite Liga müsste es bei ihm reichen.


    In der 2. Liga wird noch viel mehr gekämpft, gekratzt und gebissen als in der Bundesliga. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich dort nur ansatzweise behaupten kann. Und wenn man noch ein paar Euro mit ihm machen kann, sollte man dies spätestens jetzt auch tun.


    Ds sehe ich ganz und gar anders.

    Hertha ist es gelungen, Rafael zu halten. Mit seiner Technik und Übersicht war er es, der oft in dieser "kratzenden und beißenden Liga" den Unterschied gemacht hat.
    #

    Fährmann
    Jung, Franz, ?, Tzavellas
    Rode, Schwegler
    Caio, Kittel
    Fenin, ?
    #
    ghostinthemachine schrieb:
    Nach einer durchgrübelten Nacht sehe ich die Lösung klar vor mir (Vorsicht, in Teilen Ironie…).

    Die Nannschaft mit der - gemessen an seinen Kosten und dem tatsächlichen Leistungsvermögen – miserabelsten Vorstellung aller Zeiten wird in einem solidarischen Akt per Verbandsbeschluß des DFB zwangsaufgelöst, um noch größeren Schaden vom deutschen Profifußball im Allgemeinen und Eintracht Frankfurt im Besonderen fern zu halten.
    Sie hat den Namen von Eintracht Frankfurt irreparabel beschädigt und kein weiteres Vertrauen verdient.

    Nicht betroffen hiervon sind alle Spieler unter 21 Jahren.

    Spieler, die nicht von sich aus den Verein verlassen, werden einem Verein der 1., 2. oder 3. Liga zwangsweise zugewiesen.

    Kein Verein ist jedoch dazu verpflichtet, mehr als 1 Spieler aufzunehmen.

    Im Gegenzug erhält Eintracht Frankfurt das Recht, wahlweise einen adäquaten Spieler des betreffenden Vereins zu draften oder sich den Gegenwert ausbezahlen zu lassen.

    Die hierdurch generierten Mittel sind zweckgebunden und müssen in neue Spieler reinvestiert werden.

    Die Scoutingabteilung der Eintracht wird mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Der Vorstandsvorsitzenden H.B. ist ab sofort nicht mehr für Transferentscheidungen zuständig.

    Die vom Verbandsbeschluß betroffenen Spieler erhalten für die Zeit der Erstligaabwesenheit von Eintracht Frankfurt, zumindest aber für 1 Jahr, lediglich einen Mindestlohn, der sie einem 21jährigen Facharbeiter gleichstellt.

    Der Differenzbetrag zum bisherigen Verdienst wird eingezogen und für soziale Zwecke (z.B. arbeitslose Jugendliche in Frankfurt) zur Verfügung gestellt.

    Die Zusammenarbeit mit Trainer Daum wird beendet. Er  konnte die Arbeitsvorgabe nicht erfüllen. Aufgrund seines vorbildlichen Einsatzes erhält er jedoch kein negatives Arbeitszeugnis.

    Die Zusammenarbeit mit Heribert Bruchhagen wird nach dem Wiederaufstieg, spätestens jedoch in 2 Jahren, beendet.

    Während dieser Zeit ist er dazu angehalten, einen noch zu bestimmenden qualifizierten Nachfolger einzuarbeiten.

    Der Verein Eintracht Frankfurt erhält zukünftig für unbestimmte Dauer die Auflage,
    pro Saison dem Profikader mindestens 3 Nachwuchsspieler von den eigenen Amateuren oder aus dem eigenen Jugendbereich zuzuführen.

    Diesen Spielern ist die Möglichkeit für angemessene Einsätze im Profibereich zu bieten, um deren Tauglichkeit festzustellen.

    Mindestens 1 dieser 3 Spieler muß die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.


    Auch wenn es vom Umsetzen her schwierig ist (besser, nicht machbar). Was du schreibst ist zu 95% meine Meinung.

    Mit dem Alter sollten wir uns vielleicht auf 25 einigen. Sonst hat das den Anschein du würdest hier einigen Jugendwahn vorwerfen.

    Ich bin für den totalen Umbruch!!!


    Teilen