Im Wahljahr 2017 - Wie geht es mit der AfD weiter?

#
WuerzburgerAdler schrieb:

planscher08 schrieb:

Die AfD hat zur richtigen Zeit das richtige Thema aufgegriffen und jetzt ist es zum Selbstläufer geworden. Der unterschwellige Fremdenhass bzw Vorurteile gibt es schon ewig. Es bedarf nur ein Sprachrohr und man fühlt sich angesprochen. Gepaart mit eigener Unzufriedenheit, ein perfekter Nährboden

Ja, natürlich ist das so. Innere Ängste werden zu äußeren Bedrohungen gemacht (Terrorangst, Angst vor Islamisierung), für die Unzufriedenheit werden keine Analysen gemacht, sondern Sündenböcke gesucht und pauschal alle vermeintlich Verantwortlichen verurteilt. Bei der "Volksverräterin Merkel" kombiniert man sogar beide Mechanismen.

Traurig genug. Noch trauriger, dass so viele Menschen zu leichtgläubig, zu dumm, zu ungebildet oder zu unkritisch sind und auf dieses perfide Spiel hereinfallen. Nützen wird es ihnen nichts - auch die AfD wird ihnen nicht mehr anbieten als Hartz 4 und eine immer weiter sinkende Rente.

die afd erinnert mich in weiten teilen an die reps unter herrn schönhuber nach der wende. wenn man interviews von symaphisanten der reps von damals mit afdlern vergleicht, so könnte ich wetten, hören sie sich fast gleich an
im grunde ist die afd die reps von heute. wollen wir hoffen das diese partei genau so schnell verschwindet wie die reps nach schönhubers tod
#
Dulcolax schrieb:

wollen wir hoffen das diese partei genau so schnell verschwindet wie die reps nach schönhubers tod



ja ich hoffe es auch, aber ich glaube es nicht, die AfD wird uns noch länger beschäftigen
#
Kann auch andersrum geschehen : Wirtschaftskrise ( irgendwann wieder ) , Terroranschlag in D mit vielen Toten , Skandale in den sog Altparteien ( hatten wir schon ) , irgendwelche andere Steilvorlagen = 20 Prozent

Hoffentlich nicht
#
SGE_Werner schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer sagt das sie antworten würden selbst wenn sie es könnten?


Gute Frage. Aber wie gesagt, nicht jeder kann antworten.


na, sie werden wieder kommen.
#
Tafelberg schrieb:

SGE_Werner schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer sagt das sie antworten würden selbst wenn sie es könnten?


Gute Frage. Aber wie gesagt, nicht jeder kann antworten.


na, sie werden wieder kommen.


Ich glaube man sollte nicht den Fehler machen zu glauben, dass es nur eine kleine Zahl von Eintracht Frankfurt Fans gibt, die mit der AfD sympathisieren, sie wählen, deren Weg als gut und richtig finden. Ich stelle das immer wieder bei Gesprächen im und ums Stadion herum fest, darüber hinaus z.B. bei FB. Und ich habe auch kein Problem damit, wenn diese Menschen dann auch hier im Forum ihre Meinung kundtun. Allerdings sollte sich dann an die Netiquette gehalten werden, man sollte seine Argumente sachlich darlegen und auf die Argumente der Andersdenkenden eingehen können. Und man sollte dabei immer im Blick haben, wofür die Eintracht aus Frankfurt steht. Man sollte ihre Geschichte kennen und achten und sich in deren Kneipe entsprechend verhalten.
#
Tafelberg schrieb:

SGE_Werner schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer sagt das sie antworten würden selbst wenn sie es könnten?


Gute Frage. Aber wie gesagt, nicht jeder kann antworten.


na, sie werden wieder kommen.


Ich glaube man sollte nicht den Fehler machen zu glauben, dass es nur eine kleine Zahl von Eintracht Frankfurt Fans gibt, die mit der AfD sympathisieren, sie wählen, deren Weg als gut und richtig finden. Ich stelle das immer wieder bei Gesprächen im und ums Stadion herum fest, darüber hinaus z.B. bei FB. Und ich habe auch kein Problem damit, wenn diese Menschen dann auch hier im Forum ihre Meinung kundtun. Allerdings sollte sich dann an die Netiquette gehalten werden, man sollte seine Argumente sachlich darlegen und auf die Argumente der Andersdenkenden eingehen können. Und man sollte dabei immer im Blick haben, wofür die Eintracht aus Frankfurt steht. Man sollte ihre Geschichte kennen und achten und sich in deren Kneipe entsprechend verhalten.
#
prothurk schrieb:

Man sollte ihre Geschichte kennen und achten und sich in deren Kneipe entsprechend verhalten.



       

 Nicht allein deswegen bedanke ich mich bei dir!
#
Tafelberg schrieb:

SGE_Werner schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer sagt das sie antworten würden selbst wenn sie es könnten?


Gute Frage. Aber wie gesagt, nicht jeder kann antworten.


na, sie werden wieder kommen.


Ich glaube man sollte nicht den Fehler machen zu glauben, dass es nur eine kleine Zahl von Eintracht Frankfurt Fans gibt, die mit der AfD sympathisieren, sie wählen, deren Weg als gut und richtig finden. Ich stelle das immer wieder bei Gesprächen im und ums Stadion herum fest, darüber hinaus z.B. bei FB. Und ich habe auch kein Problem damit, wenn diese Menschen dann auch hier im Forum ihre Meinung kundtun. Allerdings sollte sich dann an die Netiquette gehalten werden, man sollte seine Argumente sachlich darlegen und auf die Argumente der Andersdenkenden eingehen können. Und man sollte dabei immer im Blick haben, wofür die Eintracht aus Frankfurt steht. Man sollte ihre Geschichte kennen und achten und sich in deren Kneipe entsprechend verhalten.
#
prothurk schrieb:

Tafelberg schrieb:

SGE_Werner schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer sagt das sie antworten würden selbst wenn sie es könnten?


Gute Frage. Aber wie gesagt, nicht jeder kann antworten.


na, sie werden wieder kommen.


Ich glaube man sollte nicht den Fehler machen zu glauben, dass es nur eine kleine Zahl von Eintracht Frankfurt Fans gibt, die mit der AfD sympathisieren, sie wählen, deren Weg als gut und richtig finden. Ich stelle das immer wieder bei Gesprächen im und ums Stadion herum fest, darüber hinaus z.B. bei FB. Und ich habe auch kein Problem damit, wenn diese Menschen dann auch hier im Forum ihre Meinung kundtun. Allerdings sollte sich dann an die Netiquette gehalten werden, man sollte seine Argumente sachlich darlegen und auf die Argumente der Andersdenkenden eingehen können. Und man sollte dabei immer im Blick haben, wofür die Eintracht aus Frankfurt steht. Man sollte ihre Geschichte kennen und achten und sich in deren Kneipe entsprechend verhalten.

ich kann mir durchaus vorstellen das die fussballfan klientel alle facetten der bevölkerung wieder spiegelt. da gibt es die bänker in den vip lounge und den kleinen azubi im stehblock. so unterschiedlich diese von berufswegen sind, so unterschiedlich werden auch die politischen vorstellungen der gesamten fans sein. wer glaubt unter eintracht anhänger gibt es keine nazis, der dürfte mit geschlossenen augen und ohren im und um das stadio drumherum unterwegs sein
#
prothurk schrieb:

Tafelberg schrieb:

SGE_Werner schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Wer sagt das sie antworten würden selbst wenn sie es könnten?


Gute Frage. Aber wie gesagt, nicht jeder kann antworten.


na, sie werden wieder kommen.


Ich glaube man sollte nicht den Fehler machen zu glauben, dass es nur eine kleine Zahl von Eintracht Frankfurt Fans gibt, die mit der AfD sympathisieren, sie wählen, deren Weg als gut und richtig finden. Ich stelle das immer wieder bei Gesprächen im und ums Stadion herum fest, darüber hinaus z.B. bei FB. Und ich habe auch kein Problem damit, wenn diese Menschen dann auch hier im Forum ihre Meinung kundtun. Allerdings sollte sich dann an die Netiquette gehalten werden, man sollte seine Argumente sachlich darlegen und auf die Argumente der Andersdenkenden eingehen können. Und man sollte dabei immer im Blick haben, wofür die Eintracht aus Frankfurt steht. Man sollte ihre Geschichte kennen und achten und sich in deren Kneipe entsprechend verhalten.

ich kann mir durchaus vorstellen das die fussballfan klientel alle facetten der bevölkerung wieder spiegelt. da gibt es die bänker in den vip lounge und den kleinen azubi im stehblock. so unterschiedlich diese von berufswegen sind, so unterschiedlich werden auch die politischen vorstellungen der gesamten fans sein. wer glaubt unter eintracht anhänger gibt es keine nazis, der dürfte mit geschlossenen augen und ohren im und um das stadio drumherum unterwegs sein
#
Dulcolax schrieb:

da gibt es die bänker in den vip lounge und den kleinen azubi im stehblock.


Es gibt aber - crossover - auch Banker im Stehblock, die dann wieder eine andere oder auch die gleiche politische Meinung haben!? Natürlich gibt es unter den Fans alle nur erdenklichen Ausrichtungen, vermutlich beinahe zu ähnlichen Teilen wie in der Gesamtbevölkerung.
#
Dulcolax schrieb:

da gibt es die bänker in den vip lounge und den kleinen azubi im stehblock.


Es gibt aber - crossover - auch Banker im Stehblock, die dann wieder eine andere oder auch die gleiche politische Meinung haben!? Natürlich gibt es unter den Fans alle nur erdenklichen Ausrichtungen, vermutlich beinahe zu ähnlichen Teilen wie in der Gesamtbevölkerung.
#
Matzel schrieb:

Dulcolax schrieb:

da gibt es die bänker in den vip lounge und den kleinen azubi im stehblock.


Es gibt aber - crossover - auch Banker im Stehblock, die dann wieder eine andere oder auch die gleiche politische Meinung haben!? Natürlich gibt es unter den Fans alle nur erdenklichen Ausrichtungen, vermutlich beinahe zu ähnlichen Teilen wie in der Gesamtbevölkerung.

du hast natürlich recht. mein beispiel war eher plakativer natur.
und das wollte ich eigentlich ausdrücken mit der gesamtbevölkerung
#
Also hier das Forum kann schon mal kein Spiegelbild der Gesellschaft sein.

So viele Anwälte gibt es nämlich außerhalb nicht.
#
Also hier das Forum kann schon mal kein Spiegelbild der Gesellschaft sein.

So viele Anwälte gibt es nämlich außerhalb nicht.
#
SGE_Werner schrieb:

Also hier das Forum kann schon mal kein Spiegelbild der Gesellschaft sein.

So viele Anwälte gibt es nämlich außerhalb nicht.

das verstehe ich leider nicht, was du damit ausdrücken magst
#
Also hier das Forum kann schon mal kein Spiegelbild der Gesellschaft sein.

So viele Anwälte gibt es nämlich außerhalb nicht.
#
SGE_Werner schrieb:

Also hier das Forum kann schon mal kein Spiegelbild der Gesellschaft sein.

So viele Anwälte gibt es nämlich außerhalb nicht.


Prozentual gesehen? Ob Du da nicht irrst?
#
Laut GEZ-Deutschlandtrend derzeit 12%.

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-921.html

Erfreulich, dass die 5%-Hürde dieses Mal nicht ganz so viele Millionen an Stimmen entwertet.
#
Laut GEZ-Deutschlandtrend derzeit 12%.

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-921.html

Erfreulich, dass die 5%-Hürde dieses Mal nicht ganz so viele Millionen an Stimmen entwertet.
#
sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?
#
sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?
#
Tafelberg schrieb:

sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?


Warum?
#
Tafelberg schrieb:

sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?


Warum?
#
igorpamic schrieb:

Tafelberg schrieb:

sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?


Warum?


ich dachte es wäre so, dass eine Woche vor der Wahl keine Umfragen mehr präsentiert werden. Ggf. irre ich da auch. Umfragen können ggf. auch Ergebnisse beeinflussen
#
Ich glaube das Umfragen, je näher sie an der Wahl statt finden, eher repräsentativ sind. Es gibt ja auch Briefwähler die bereits gewählt haben.
#
igorpamic schrieb:

Tafelberg schrieb:

sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?


Warum?


ich dachte es wäre so, dass eine Woche vor der Wahl keine Umfragen mehr präsentiert werden. Ggf. irre ich da auch. Umfragen können ggf. auch Ergebnisse beeinflussen
#
mein Telefonjoker, ein absoluter Politik Experte, hat mich korrigiert: In Deutschland gibt es im Gs. zu Frankreich Umfragen bis ein Tag vor der Wahl.
#
Ich glaube das Umfragen, je näher sie an der Wahl statt finden, eher repräsentativ sind. Es gibt ja auch Briefwähler die bereits gewählt haben.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich glaube das Umfragen, je näher sie an der Wahl statt finden, eher repräsentativ sind. Es gibt ja auch Briefwähler die bereits gewählt haben.


Und bei dieser  Briefwahl wird es eine Rekordbeteiligung geben, wie man Medienberichten aus ganz Deutschland  entnehmen kann.
#
sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?
#
Tafelberg schrieb:

sollte kurz vor der Wahl nicht irgendwann mal Schluss sein mit Meinungsumfragen?

Es war laut dieser bayrischen Quelle der letzte Deutschlandtrend vor der Wahl in zehn Tagen.

Wie ich gerade sehe, schreibt sich der DeutschlandTrend voll trendy mit affiger Binnenmajuskel in Kamelschreibweise.
#
So, diesmal war die AfD dran bei Extra 3

https://www.youtube.com/watch?v=7EOzmZ3p9Cw

#
Weiter, immer weiter: Gauland meint, wir Deutschen hätten das Recht, stolz zu sein auf die Leistung deutscher Soldaten in den zwei Weltkriegen.

Alter, das ist doch alles nicht mehr zu fassen.

Unwiderlegbare Quelle, selbst für Hawischer: https://twitter.com/BuzzFeedNewsDE/status/908372547342872582


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!