Trendsport Stühle zertreten

Profil von Gragy-Wagy
#

Guten Abend,
ich weiß das Thema ist schon oft besprochen worden, aber leider ist es wieder sehr aktuell. Auch heute wurden wieder reihenweise Stühle aus ihrer Verankerung getreten (beobachtet in Block 35). Das Argument, dass sowas schnell passieren kann in der Enttäuschung kann man nicht gelten lassen. Das war wie eine Kettenreaktion und ich habe das Gefühl, das einige solche Aktionen auch noch "cool" finden. Stellt man denjenigen dann zur Rede wird man nur blöd angemacht als hätte man seinem Gegenüber gerade den Krieg erklärt.

Ich finde es einfach nur eine Unsitte und ganz ungefährlich ist die Sache auch nicht (heraus stehende Schrauben). Was soll man dagegen tun? Die Übeltäter bei den Ordnern melden und so noch mehr Ärger provozieren? Vielleicht könnte man ja mal positive Gruppendynamik erzeugen und seinen Kumpel mal die Meinung sagen, aber dazu fehlt den meisten der Hintern in der Hose.

Genervte Grüße.

Profil von sge-marco-76
#

Da muss ich dir echt Recht geben- hab das auch schon beobachtet. Frag mich nur welchen Kick es den Leuten gibt. ich persöhnlich find sowas einfach nur kank.

Profil von Hammersbald
#

Ich find sowas auch idiotisch. Das Geld, was dann wieder in die Reparatur gesteckt werden muß, hätte anderweitig viel sinnvoller eingesetzt werden können.

Ich frage mich aber auch manchmal, ob es nicht möglich sein müßte, die Sitze (einigermaßen kostengünstig) so stabil zu bauen, daß man sie nicht so ohne weiteres aus ihrer Verankerung treten kann.

Das ist schließlich ein Problem, was es in allen Stadien der Welt gibt. Da wird sich ein kluger Kopf doch sicher mal ein paar Gedanken zu gemacht haben (und eine Lösung gefunden haben).

Profil von Camby
#

Da kann ich ebenfalls nur den Kopf schütteln.
Das gleiche hatte ich an anderer Stelle aber schon einmal geschrieben.
Das schlimmste ist, dass die Ordner entweder gar nicht da sind oder aber einfach wegschauen. Ich finde man könnte schon einmal damit beginnen, das solche Chaoten a) den Schaden selbst bezahlen müssen und b) die Montage am Montag abend oder so selbst vornehmen müssen.

In meinen Augen sind solche Leute einfach nur Idioten.

Gruß
Camby

#

die wut von manchen leuden ist halt nicht zurück zu halten dann wird halt mal der stuhl vom vordermann zerstört un dann??sin nächste woche wider neue drauf was geld kostet...aber mann könnte ja auf die idee kommen die stühle besser zu montieren

#

Wenn du die meldest wird doch nur wieder über SV's geflennt ,-)

Profil von jrqxl
#

AuS-sasa schrieb:
die wut von manchen leuden ist halt nicht zurück zu halten dann wird halt mal der stuhl vom vordermann zerstört un dann??sin nächste woche wider neue drauf was geld kostet...aber mann könnte ja auf die idee kommen die stühle besser zu montieren

...willst du diese leute jetzt allen ernstes in schutz nehmen oder wie? was ist das denn für ein argument, dass die wut nicht zurückgehalten werden kann? ich mein ich kann auch nicht auf die strasse gehen und autos zerhakken, nur weil ich meine wut nich zurückhalten kann wegen stress mit der arbeit oder sonst was...das is nu mal mutwillige zerstörung und auch strafbar...vllt sollte man das mal manchen klar machen... ich mein klar sind im waldstadion einiges an emotionen unterwegs...aber deswegen alles zu zerschlagen ist ziemlich ärmlich...sowas kommt doch am ende der eintracht nur als rechnung zu und geschieht sicherlich NICHT im sinne der eintracht..
Die Ärzte - schrei nach Liebe:
...Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit...
...vielleicht sollten wir ein paar kuscheltanten zu denen hin schicken, dass die ruhig werden...

Profil von elhuro
#

Wer in einer Kneipe randaliert und mutwillig das Mobiliar zerstückelt bekommt in dieser Kneipe Hausverbot!

Wer im Station mutwillig Stühle zertritt - Stadionverbot!

Und jetzt bin ich mal gespannt ob ihr dagegen auch nur einen sinnvollen Einwand findet.

Wer als erwachsener Mensch, im vollbesitz seiner (wenigen) geistigen Kräfte im Stadion Stühle demoliert kann mit Fug und Recht draussen bleiben!

Profil von Eintrachtfanin
#

Ich finds einfach nur dämlich aber es ist ja nicht so dass es nur die eigenen fans machen als ich zur saisoneröffnung im stadion war war fast jeder sitz noch von der wm kaputt und meine freundin hat sichs bein aufgeschlitzt... also 1. kostet es ne masse geld das die eintracht für besseres ausgeben könnte und 2. ist es nicht ungefährlich! also wenn ihr sowas seht habt einfach den arsch in der hose und sagt was! bei mir im block gibts sowas ehr seltener weil ich im stehblock bin

Profil von a.saftsack
#

Eintrachtfanin schrieb:
Ich finds einfach nur dämlich aber es ist ja nicht so dass es nur die eigenen fans machen als ich zur saisoneröffnung im stadion war war fast jeder sitz noch von der wm kaputt und meine freundin hat sichs bein aufgeschlitzt... also 1. kostet es ne masse geld das die eintracht für besseres ausgeben könnte und 2. ist es nicht ungefährlich! also wenn ihr sowas seht habt einfach den arsch in der hose und sagt was! bei mir im block gibts sowas ehr seltener weil ich im stehblock bin

Es gibt ja immer noch den Unterschied zwischen bewusstem, mutwilligen Zerstören und jenen Aktionen, wo man aus der Emotion heraus den Stuhl eher unbeabsichtigt "demontiert".
Gegen Bröndby hatte ich kurz vor der Pause auch auf einmal meinen Sitz in der Kniekehle - in just der vorangegangenen Sekunde wurde Amanatidis übelst in Richtung (der nicht mehr vorhandenen) Aschenbahn gegrätscht. Meinem Hintermann war das dann auch sichtbar peinlich, Forderungen nach einem generellen SV für solche Affekthandlungen sind weit überzogen.

Profil von elhuro
#

a.saftsack schrieb:
Forderungen nach einem generellen SV für solche Affekthandlungen sind weit überzogen.

Naja, sie sind vielleicht ein wenig überzogen, aber längst nicht weit überzogen. Ich bitte dich - als "Affekthandlung" Stühle zu zerdeppern?! Ich kriegs auch jedesmal bald ans Herz wenns auf dem Spielfeld drunter u drüber geht, aber ein Sitz musste noch nie darunter leiden.
Wer solchen Vandalismus als "Affekthandlung" akzeptiert, der sollte sich mal Gedanken über seine Relationen und Maßstäbe im Hinblick auf öffentliches Verhalten oder Selbstdisziplin machen.
Ich habe ja im vorigen Beitrag von mutwilliger Zerstörung gesprochen als ich die Stadionverbote in Betracht zog. Da ist der Fall klar.
Ne andere Sache ist es, wenn die Dinger beim drüberlaufen zum Teil schon mal bedenklich knacken...sind halt nicht die allerbeste Qualität. Aber gerade wenn man weiß, dass die Dinger leicht kaputt gehen sollte man seine Emotionen im Zaum haben...

#

elhuro schrieb:
a.saftsack schrieb:
Forderungen nach einem generellen SV für solche Affekthandlungen sind weit überzogen.

Naja, sie sind vielleicht ein wenig überzogen, aber längst nicht weit überzogen. Ich bitte dich - als "Affekthandlung" Stühle zu zerdeppern?! Ich kriegs auch jedesmal bald ans Herz wenns auf dem Spielfeld drunter u drüber geht, aber ein Sitz musste noch nie darunter leiden.
Wer solchen Vandalismus als "Affekthandlung" akzeptiert, der sollte sich mal Gedanken über seine Relationen und Maßstäbe im Hinblick auf öffentliches Verhalten oder Selbstdisziplin machen.
Ich habe ja im vorigen Beitrag von mutwilliger Zerstörung gesprochen als ich die Stadionverbote in Betracht zog. Da ist der Fall klar.
Ne andere Sache ist es, wenn die Dinger beim drüberlaufen zum Teil schon mal bedenklich knacken...sind halt nicht die allerbeste Qualität. Aber gerade wenn man weiß, dass die Dinger leicht kaputt gehen sollte man seine Emotionen im Zaum haben...

Da finde ich mal wieder ein Wort für Stehplätze, da geht nix kaputt, gegen die Wellenbrecher kannste aus Frust treten, da tut dir höchstens der Fuss weh.

Und die Sitze sind echt net für den Einsatz in einem Fussballstadion konzipiert, wenn ich dagegen die Sitze wo anderst sehe (Stuttgart, München und Bröndby fallen mir da gerade ein), da kannste Pippilangstrumpf drauf hüpfen und die haben net einen Kratzer.

Profil von a.saftsack
#

Bigdog71 schrieb:
elhuro schrieb:
a.saftsack schrieb:
Forderungen nach einem generellen SV für solche Affekthandlungen sind weit überzogen.

Naja, sie sind vielleicht ein wenig überzogen, aber längst nicht weit überzogen. Ich bitte dich - als "Affekthandlung" Stühle zu zerdeppern?! Ich kriegs auch jedesmal bald ans Herz wenns auf dem Spielfeld drunter u drüber geht, aber ein Sitz musste noch nie darunter leiden.
Wer solchen Vandalismus als "Affekthandlung" akzeptiert, der sollte sich mal Gedanken über seine Relationen und Maßstäbe im Hinblick auf öffentliches Verhalten oder Selbstdisziplin machen.
Ich habe ja im vorigen Beitrag von mutwilliger Zerstörung gesprochen als ich die Stadionverbote in Betracht zog. Da ist der Fall klar.
Ne andere Sache ist es, wenn die Dinger beim drüberlaufen zum Teil schon mal bedenklich knacken...sind halt nicht die allerbeste Qualität. Aber gerade wenn man weiß, dass die Dinger leicht kaputt gehen sollte man seine Emotionen im Zaum haben...

Da finde ich mal wieder ein Wort für Stehplätze, da geht nix kaputt, gegen die Wellenbrecher kannste aus Frust treten, da tut dir höchstens der Fuss weh.

Und die Sitze sind echt net für den Einsatz in einem Fussballstadion konzipiert, wenn ich dagegen die Sitze wo anderst sehe (Stuttgart, München und Bröndby fallen mir da gerade ein), da kannste Pippilangstrumpf drauf hüpfen und die haben net einen Kratzer.

Dem schließe ich mich an.

Zudem: In meinem Beitrag habe ich das Missgeschick des Herrn nicht als Affekthandlung "akzeptiert", sondern "klassifiziert". Und dies nicht, um sein Verhalten zu rechtfertigen, sondern um ebendieses von jenem der mutwilligen Zerstörer (---> keine Affekthandlung) abzugrenzen.
Ich hätte allen Grund gehabt mich aufzuregen, weil ich durch die Sitzschale in der Kniekehle fast eine Reihe weiter vorne gelandet wäre - ich hab es aber deshalb nicht getan, weil es sich ziemlich eindeutig nicht um Absicht handelte und ich um die minderwertige Qualität der Sitze bzw. ihrer Verankerung weiß.

Profil von achimm
#

elhuro schrieb:
Wer in einer Kneipe randaliert und mutwillig das Mobiliar zerstückelt bekommt in dieser Kneipe Hausverbot!

Wer im Station mutwillig Stühle zertritt - Stadionverbot!

Und jetzt bin ich mal gespannt ob ihr dagegen auch nur einen sinnvollen Einwand findet.

Wer als erwachsener Mensch, im vollbesitz seiner (wenigen) geistigen Kräfte im Stadion Stühle demoliert kann mit Fug und Recht draussen bleiben!

Hm, weis nicht ob mein Einwand sinnvoll ist?
Wenn ich in einer Kneipe Hausverbot bekomme such ich mir ne andere.
Wenn ich Stadionverbot bekomme, glaube so zwichen 1 und 5 Jahre ( je nach vergehen)
gilt der in 18 1Liga, 18 2Liga und 36 Regionalliga Stadien. Die "Sonderbehandlung " beim ein oder anderem Regionalliga spiel gibts als Zugabe dazu (Ewentuell mit Kosten beteiligung)

Profil von Eintracht-Laie
#

Scheiß Unsitte, wirklich!

Warum debattieren wir hier über ein Stadionverbot?
Typ fassen (gibt ja genug Kameras) Sitz bezahlen, saftige Geldstrafe bezahlen und fertig. Ist ja überall sonst auch so wenn ich etwas mutwillig zerstöre.
Braucht man in meinen Augen auch nicht drüber zu reden.

Diese "Sonderstellung" von Vergehen bei Fussballspielen nervt einfach. Ganz normal bestrafen und fertig ist die Laube.

Profil von SkaterboyX
#

Es wäre ja wohl schlimmer wenn die Leute statt Stühle kaputt treten jetzt Schlägerei anfangen da lebe ich lieber mit 15 Kaputten Stühlen als mit 15 Fans im Krankenhaus das wäre schlimmer und solange es ja nur 15 Stück sind "geht es ja noch" ,obwohl ich das auch nicht gut heisse.

Es hält sich doch noch in Grenzen und es gibt halt solche Idioten und es wird immer welch geben ,da würden auch keine Kameras helfen....

Profil von Powered-by
#

elhuro schrieb:
Wer in einer Kneipe randaliert und mutwillig das Mobiliar zerstückelt bekommt in dieser Kneipe Hausverbot!

Wer im Station mutwillig Stühle zertritt - Stadionverbot!

Und jetzt bin ich mal gespannt ob ihr dagegen auch nur einen sinnvollen Einwand findet.

Wer in einer Kneipe Hausverbot bekommt, bekommt es lokal für diese Kneipe. Würd mich mal interessieren, wie manche Leute abgehen würden, wenn man bundesweit in keine Kneipe mehr reindürfte....

Und mal ganz abgesehen davon. Die Stühle sind wirklich nicht von Qualität. Ich musste schon herzhaft lachen, wenn ich beim Aufbauen im Stadion zugeschaut habe wie ein Stuhl kaputt gehht, nur weil der Mensch, der ihn montiert hat die Schrauben zu fest angezogen hat. Grundsätzlich ist es nicht in Ordnung wenn Stühle kaputt getreten werden, aber wenn so eine Sitzgelegenheit aus der Halterung reißt weil man drüber stolpert ist das auch nicht das Gelbe vom Ei.

Profil von propain
#

elhuro schrieb:
Wer in einer Kneipe randaliert und mutwillig das Mobiliar zerstückelt bekommt in dieser Kneipe Hausverbot!

Wer im Station mutwillig Stühle zertritt - Stadionverbot!


Es gibt auch Kneipen da bekommt derjenige ein paar Schellen und darf den Schaden bezahlen und damit hat es sich, macht derjenige das öfters bekommt er auch mal ein Kneipenverbot.
Profil von remember290599
#

Hallo,

Ich möchte jetzt auch noch meinen Senf dazu los werden.
Ein Stadionverbot für einen zerstörten Stuhl ist schon sehr hart. Davon halte ich gar nichts. Jemand der einen Stuhl aber absichtlich zerstört sollte schon dafür aufkommen und belangt werden. Zufällig zerstörte Stühle können passieren, aber ich bin mir sehr sicher, daß die meisten Stühle absichtlich zerstört werden.
Ich sitze im Block 33H und hier kommt es schon hin und wieder vor, daß Stühle absichtlich zerstört werden.
Gegen Bielefeld wurde mein Stuhl in der Halbzeitpause zerstört, also zu einem Zeitpunkt, indem die Emotionen mit Sicherhiet nicht groß vorhanden waren. Darauf angesprochen meinte der Typ nur, daß es doch nicht so schlimm ist. Dann bekommst Du das nächste Mal nen neuen Stuhl und gut ist.
Von Unrechtbewußtsein keine Spur.

Ein anderer Fall war vor ein paar Monaten. Da hat so ein Typ einen Stuhl so lange bearbeitet, bis der Stuhl komplett aus der Verankerung gelöst war. Kurz darauf hat er den Stuhl im Block rumgeworfen.
Darauf hin gabs kurz Mecker und der Typ war wieder ruhig.
Gegen Bielefeld hat genau der gleiche Kerl ein kleines Kind angemacht und körperlich bedroht, weil es sich über das 2:2 der Bayern gefreut hat.

Solche Typen lernen es nie. Da hilft nur, daß sie mal den Schaden bezahlen müssten.

Übrigens...
weiß jemand an wen ich mich wenden muß um das nächste Mal wieder einen einwandfreien Sitz zu haben, denn äußerlich sieht man es dem Stuhl nicht an, daß er kaputt ist?

Grüße
Thomas

Profil von L.E.Eagle
#

Servus!
Grundsätzlich ist es nicht in Ordnung, wenn die Bestuhlung zertreten wird! Das ist schlichtweg Sachbeschädigung und geht letztlich zu finanziellen Lasten des Vereins bzw. führt es zumindest auf Dauer zu einer Erhöhung der Versicherungsprämie. Die Täter ausfindig zu machen und sie finanziell in Regress zu nehmen ist aber zumeist sehr schwierig. Nur als Beispiel: es gingen bei einem Pokalspiel ca. 100 bei UEFA-Cup-Spielen ca. 130 Sitze zu Bruch (nur in der West Unterrang), wobei teilweise komplette Bankreihen samt Halterungen aus dem Beton gerissen wurden.
Für Qualitätsfragen gibt es aber einen Ansprechpartner : www.entraco-ltd.at
Hier noch ein kurzer Auszug aus der Werbung:

NEU 2003 NEU 2003 NEU
Sondermodell für das Neue WALDSTADION FRANKFURT mit 45.000 Sitzplätzen
Modell "FRANKFURT ", Sitzschale mit hoher doppelter Rückenlehne mit höchstem Sitzkomfort auf Einzel- od. Mehrfachkonsolen, glatte Sitzoberfläche mit 4 Befestigungspunkten an der Unterseite. Das Sitzschalenmaterial ist aus Polypropylen B1 schwer entflammbar nach DIN 4102,mit allg. Bauzulassung bzw.auf Anfrage auch aus Polyamid und ist lichtbeständig. Die Sitzplatznummern werden im Warmprägeverfahren auf einklippbare Nummernschilder aufgebracht. Unsere Qualität wird von der LGA Nürnberg überwacht.

Alle unsere Modelle sind mit doppelwandiger Rückenlehne konstruiert und teilweise innen mit Verstärkungsrippen ausgeführt. Dadurch werden Stosseinwirkungen an die Lehne nicht direkt an den sitzenden Zuschauer eingeleitet.
Generell sind unsere Produkte schlagfest, temperatur- und UV-beständig und formstabil, extrem belastbar und anatomisch geformt, daher höchster Sitzkomfort. Alle Standartfarben nach der RAL-Tafel sind möglich.
Das Sitzmaterial Polypropylen oder Polyamid kann je nach Einsatzanforderung auch schwer entflammbar nach DIN 4102 B1 hergestellt werden und haben wir diesbezüglich eine allgemeine Bauzulassung der BAM Berlin. Die Qualitätsüberprüfungen werden von der LGA Nürnberg durchgeführt. Unsere Modelle entsprechen den Richtlinien der FIFA.

Greetz
AS