>
Avatar profile square

Hubert_Cumberdale

4650

#
Basaltkopp schrieb:

Du glänzt mit absoluter Ahnungslosigkeit! Alles regelkonform! Als  Mensch zu doof als Schwein zu kleine Ohren!

#
Besonders die Passage über die "Neger" -sollte sie tatsächlich so gesagt worden sein- ist sehr bemerkenswert und gibt mir ganz schön zu denken...  
#
Hammersbald schrieb:

Hehe, das werde ich garantiert nicht sagen, denn ich spiele nicht Fußball, sondern Tischtennis im Verein. Zwar nicht Kreisklasse, aber ähnlich schlecht. ,-) Im Tischtennis gibt's bei WMs übrigens zwei Schiedsrichter pro Spiel, bei "Gurken" wie mir nur einen (wenn überhaupt). Regeln sind ansonsten genau gleich. Das stört beim Tischtennis keine Sau.


Okay, schlechtes Beispiel...   Aber du verstehst was ich sagen will?! Der Fußball der Stars, für jeden reproduzierbar.

Hammersbald schrieb:
Spontanität sicherlich ein klein wenig, aber ist es nicht gerade spannend, eine halbe Minute zu warten, bis die Videobeweis-Entscheidung Elfer "ja" oder "nein" vorliegt? Würde das die Emotionalität nicht sogar erhöhen?

Das dreiköpfige Gremium jedenfalls könnte meines Erachtens aus Schiedsrichter, einem Linienrichter und dem 4. Offiziellen bestehen. Sensoren und Lichtschranken sind meines Erachtens nicht notwendig.


Klar, der Zeitpunkt der Entscheidung wird wohl sehr emotional wahrgenommen (und das ist wahrscheinlich noch maßlos untertrieben   ), aber wird der ganze Spielverlauf dadurch nicht wieder allzu zerstückelt? Dass so etwas nicht passiert, müsste alles wieder genau geregelt werden, die Tennis-Lösung beispielsweise. Denn wenn ich mir vorstelle, der wild hüpfende Kloppo hätte gestern bei jeder Schiedsrichterentscheidung gegen Mainz den Videobeweis fördern können, wird mir ganz schummrig...
Oder was ist mit der Tatsachenentscheidung, können Spieler üerhaupt noch nachträglich bestraft werden? Kann prinzipiell jede Entscheidung angezweifelt werden, oder nur bestimmte? Wird das Spiel unterbrochen oder läuft die Zeit weiter? Wer sitzt im Gremium? Wird im Zweifel immer noch immer gegen die Bayern gepfiffen?
Diese ganzen Probleme werden wohl nicht mit einer Testphase im Confed-Cup oder Liga-Pokal zu beseitigen sein, deswegen glaube ich, dass uns einige Umbruchsjahre bevorstehen werden. Dass Innovationen wie der Videobeweis kommen werden, daran besteht wohl kein Zweifel. Die Frage lautet wohl eher "wann?" und "wie?"

Schönen Abend noch!  
#
Hammersbald schrieb:
Hab ich im Post eben vergessen: Der Einwand, dass Fußball in jeder Spielklasse nach den gleichen Regeln gespielt werden soll, geht meines Erachtens auch an der Sache vorbei. Denn der Videobeweis verlangt doch nicht, dass in der Bundesliga plötzlich andere Regeln gelten als in der Kreisklasse.  


Mmmmmmmh, andere Regeln gelten nicht, andere Regelanwendungen aber durchaus. Findest du es nicht auch schön, wenn du während einem Eintracht-Spiel zu deinem Nachbarn sagen kannst: "Du, da ist uns während unserm Spiel in der Kreisklasse Süd letztens genau dasselbe passiert..." (Nur als Beispiel). Klingt jetzt etwas arg naiv, aber wenn ein dreiköpfiges Gremium anhand der Sensoren im High-tech-Ball sowie der Lichtschranke im Torpfosten entscheiden, ob ein Tor erzielt wurde oder nicht, dann wird dem Fußball ein Stück Emotionalität und Spontanität geraubt. Das fände ich schade, mehr nicht.

Dass sich derart romantische Vorstellungen im Milliardengeschäft Fußball nicht allzu leicht durchsetzen lassen und gegenüber den wirtschaftlichen Interessen (vielleicht zu recht?!) immer weiter in den Hintergrund treten ist offensichtlich und steht auf einem ganz anderen Blatt. Man kann sich der rapiden Entwicklung der Gegenwart nicht verschließen, mit einem etwas melancholisch verklärten Blick nach hinten sehen aber schon. Das hilft manchmal.
#
Habe ich irgendetwas übersehen, oder wird in dem Artikel keine Trennung zwischen Profi- und Amateurligen vollzogen? Wäre in meinen Augen die falsche Entwicklung, wenn sich die Profiligen Regel- und Equipementtechnisch immer weiter von den unteren Klassen entfernen. Wie schon einer meiner Vorredner schrieb: "Fußball lebt davon, dass er überall nach den selben Regeln gespielt wird"
#
Die "schwarze Prinzessin" Katoucha Niane, Inspiration für zahllose farbige Models wie Naomi Campbell und Kämpferin gegen die rituelle Beschneidung von Frauen ist am 2. Februar 2008 in der Seine ertrunken. Sie wurde nur 47 Jahre alt.
R.I.P.
#
The Sounds - Dying to say this to you
#
Und schon die erste Peinlichkeit: könnte mir bitte jemand erklären, wie ich den youtube-link richtig einfüge? Bis dahin: Die Band heißt "Mono für alle!" und das Lied "11. September"
#
Bissl offtopic:
Das Thema "Wie weit darf die künstlerische Freiheit gehen?" wurde letztens auch im Magazin "Tracks" auf arte diskutiert. Aufhänger war folgendes Lied:



Die Band wurde und wird daraufhin wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung vom Verfassungsschutz beobachtet, was von arte auch ausdrücklich kritisiert wurde.

@Beve:
Danke für diesen klasse Beitrag!

@all:
das war nach jahrelangem Mitlesen mein erster Beitrag. Übt Nachsicht...