Avatar profile square

titanenwurz

598

#
Alter, was für ne Jammertitte, der Reporter!
#
Warum hört ihr den Kommentar denn net von Eintracht FM? Die sind gewohnt kompetent
#
Ich hänge gerade in einer Gedankenschleife fest:
Was genau unterscheidet einen oktroyierten Bokykott/Streik von der verhassten "Sippenhaft"-Strafe Block-/Kurvensperre?
#
Basaltkopp hat den Unterschied aus der Sicht der Veranstalter der „neuesten Frankfurter Montagsdemo“ (und ja, ich verstehe Sarkastisch in Wort und Schrift) schön auf den Punkt gebracht.

Aus Sicht des Vorstands einer Aktiengesellschaft ist das ne ganz andere Sache. Der ist letzlich seinem Aufsichtsrat (Vertreter der Gesellschafter) verantwortlich — muss aber selbstverständlich die Belange seines Kundenkreises im Auge behalten, um überhaupt den Geschäftsbetrieb vorzunehmen (zum Kundenkreis gehören selbstverstöndlich auch die Ultras).

Geschäftszweck der AG wird wohl (ohne den Gesellschaftervertrag zu kennen) sowas sein wie Verbandsfußball spielen. Hierzu muss sie sich einerseits den gesetzlichen Regelungen, andererseits den privatrechtlichen Regeln Dritter unterwerfen.

Wenn ich Verbandsfußball spielen will, muss ich mich den Regelungen „ach so böser Menschenhändlerringe“ (Anm.: ich SCHREIBE auch fließend Sarkastisch) wie DFB, DFL, UEFA (in den USA noch „schlimmer“: dem Franchise-Geber) unterwerfen. Wenn diese irgendwelche „Strafen“ vorsehen, sind sie in letzter Instanz hinzunehmen (oder auf unorganisierten Freestyle-Fußball umschwenken — sowas wie die Natural Born Golfers, nur halt mit Fußball, warum gibt es sowas noch nicht?).

Was mir persönlich — auch nach der inzwischen vierten Nacht Drüberschlafens — immer noch so übel aufstößt ist der im ersten Beitrag genannte Umstand des fast lemmingartigen Sichbeugens und der Art der (Nicht-) Kommunikation gegenüber dem „Normalfan“ und dessen (ich verallgemeinere hier ganz bewusst) folgende Irritation. Großartig hätte ich ein kurzes Vorstandssstatement direkt vor dem Anpfiff gefunden à la „Montagsspiele gehen uns auf die Weichteile, die haben wir mit Trillerpfeifen und Tennisbällen damals erfolgreich bekämpft [Amn.: Mir blieb wirklich das Herz stehen, als zur zweiten Halbzeit die Blocktore geöffnet wurden und sich eine beachtliche Menge Menschen ums Spielfeld aufstaffiert haben, aber die Friedlichkeit dieser Aktion inkl geordnetem Rückzug nach Übermittlung der Botschaft hat mich mindestens genauso schwer beeindruckt. Das war schon ein gewisses Wagnis, dafür haben alle immer noch meine allerhöchste Anerkennung]. Und jetzt Sonntagabend der neue Montag, und ehe wir es uns versehen, geht es irgendwann am Freitagmorgen um viertel nach neun los. Daher unterstützen wir die heutige Aktion der Ultra-Gruppierungen mit Schnellverlesen der Aufstellung, ausbleibender Torhymne, Freibleiben des Unterrangs und und und…“. Eine entsprechende kurze Aussage hätte sowohl Herr Bobic sehr souverän und wortgewandt als auch Herr Hellmann leidenschaftlich mit seinem bekannt langjährigen Hintergrund als Fan rüberbringen können.

Es wird wegen mangelnder Transparenz beim Videobeweis gejammert, aber letztlich ist jedwede Transparenz immer irgendwo selektiv. Das umfangreiche „Geschnatter“ hinterher ist folglich für mich die logische Folge.

Sorry für dermaßen viele Buchstaben noch vorm ersten Äppelwoi. In diesem Sinne: Prost!
#
Die Erklärung ist denkbar einfach: es gibt

- Edelfans, die Choreos basteln, Pyros abbrennen oder, wenn's beliebt, Spiele boykottieren.

Diesen Fans gehört in Anerkennung ihres Engagements die uneingeschränkte Unterstützung des Vereins.

- Dann gibts da noch den Otto-Normalverbraucher-Fan, der zwar zahlenmäßig weitaus überlegen ist, aber nur als zahlendes, konsumierendes und statistisch relevantes, wenngleich irgendwie langweiliges Massenvieh interessiert.
#
adlerkadabra schrieb:

Edelfans, die Choreos basteln, Pyros abbrennen oder, wenn's beliebt, Spiele boykottieren.

Hast du da die nach meinem Dafürhalten wichtigen Punkte
— „regelmäßig viel Geld für Verbandsstrafen kosten“
— „die eine tolle Proklamation vor einer drohenden Europacup-Sanktion abgegeben haben“ {deren Resultat nach meinem Kenntnisstand, so großspurig sie war, mit den sechs Buchstaben N, I, C, H,T und S vollumfänglich zu beschreiben ist)
übersehen, oder wurde das noch irgendwo im Verlaufe der folgenden langen Diskussion aufgegriffen?

Wäre ich Vorstandsmitglied einer Aktiengesellschaft, hätte ich eine deutlich andere Direktive zum Umgang ausgegeben. Irgendwo muss die Kirche ja mal im Dorf bleiben. Immerhin der Aufsichtsratsvorsitzende scheint einen gewissen Vorstoß zu wagen, sich vorsichtig der Thematik zu nähern (Zitat: „Da ist zweifellos ein Riss [...] Das habe ich nicht ganz verstanden“, Quelle: https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-sv98--svww,bundesliga-ticker-100.html, abgerufen am 27. Februar 2020 um 20:16 Uhr).

Ich verstehe die (Eintracht-) Welt nicht mehr (so ganz)…

Schlussbemerkung: Ich habe als normalerweise „Read Only“ drei preußische Nächte eingehalten, bevor ich mich final dazu entschieden habe, diese meine Meinung zum Thema hier kundzutun. Gern lasse ich mich hier eines Anderen belehren.
#
Ausgewählte Spiele? Jedes Pflichtspiel ist wichtig. Wir ziehen das jetzt einfach durch.
Am Freitag gibt es von unserem Kommentator Lars Weingärtner auf die Ohren. Jan "Zimbo" Zimmermann wird als Co-Kommentator unterstützen.

Hört euch rein!

Die Übertragung beginnt wie immer ca.10 Minuten vor dem Anpfiff.

https://www.eintracht.de/eintrachtfm/

Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: http://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac
#
Ach ja, ganz vergessen: DANKE für diesen genialen Service!
#
Anthrax schrieb:

Sagt mal gibt es eine Möglichkeit, das liveradio zeitversetzt abzuspielen?
Leider ist das dem Bild immer ein ganzes Stück voraus und raubt so die Spannung


Radio über VLC und Zeitverzögerung einstellen, damit sollte das gehen.
#
Ja, das geht auf jeden Fall. CMD-N für "Netzwerk öffnen", und dort dann den Link zur aac-Datei rein. Glücklicherweise ist es ja so, dass der (DRM-behaftete und daher nicht "von irgendwem" abspielbare) Video-Teil zurück liegt und man mit dem "freien" Audio-Teil spielen kann.

Ich weiß jetzt zwar net mehr genau, wie ich das synchron gekriegt habe (es war auf jeden Fall NACH dem 1:0 🤣). Ich glaube, mit zweimal 10 Sekunden zurück und dann noch bissi Pause. Ob (Nachfrage von Anthrax) der VLC aufm Android das auch kann, weiß ich nicht. Aber mit Audio-Zeitverzögerung könnte das auch und ggfs eleganter klappen.

In Minute 88 ist der Audio-Stream dann abgekackt, aber bis dahin war das ein sensationell schönes Erlebnis, mal einen hochgradig kompetenten Kommentar zum Bewegtbild zu erhalten. Werde ich wohl ab jetzt immer so machen (zumindest erwartet das meine Freundin von mir, dass das jetzt immer so gut klappt) ⚫️⚪️❤️
#
Hier ein Auszug von einem Bericht von DWDL.de vom 16.07.2019:

Das "hessenquiz" etwa wird ebenso wie "Dings vom Dach" zum Jahreswende eingestellt, auch die Samstag- und Montagsausgaben des "Heimspiels". In der Sportredaktion arbeite man stattdessen an nutzungsorientierten neuen Ideen auf Basis eines Publikumsgespräches.
#
Ja, das folgende ist Off Topic. Aber das Hessenquiz einstellen geht mal gar net. Das ist so ziemlich der einzige Grund, weswegen ich gerne GEZ bezahle. Oder wechselt Bombach in ein neues Sportformat? Das könnte mich dann ggfs. doch vom Auswandern abhalten 🤣