Schleichende Gekaisierung oder nur Schlecoaz?

#
Ich kann mir nicht denken, dass Gekas irgendeine Schuld trifft. Er spielt, was er seid 5 Jahren immer spielt.

Und es ist gewiss nicht seine Schuld, dass wir nur noch eindimensional auf ihn spielen. Sei es steil, sei es vom Flügel.

Dummerweise haben es unsere Gegner spitzgekriegt, wie man unser Offensivspiel lahm legt.  Mach die Außen dicht, schirm Gekas ab und nix geht mehr bei den Frankfurtern. Königswissen.

Was kann Gekas dafür? Nix und das leitet über zum Schlecoaz.

Dieser unser Trainer hat ohne Zweifel überragende Trainingsfähigkeiten. Man müsste blind sein, nicht die verbesserten spielerischen Fähigkeiten wahrzunehmen. Er verbessert jeden Spieler täglich. Das steht für mich außer jeden Zweifel.

Aaaaber, ich habe noch nie einen taktisch beschränkteren Trainer gesehen. Beispiel: Ochs gegen Bremen zieht ständig in die Mitte, wen bringt der Trainer? Rischdisch Steinhöfer! Ähm, wo noch mal hat Bemen die Schwäche? Auf Außen? Rischdisch.
P.S. Dieses Bremen hat heute bei den überragenden Schalkern 4:0 verloren.

Nehmen wir das heutige Spiel. Abgesehen davon, dass der erneut unglücklich agierende Altintop von Anfang an spielte, finde ich die Grundsatzidee von Skibbe –„wir spielen unser Spiel“- richtig. Aber wenn ich, wie 42.300 in Stadion sehe, dass es nicht läuft, versuche ich etwas zu ändern. Und das bedeutet meinem Verständnis nach nicht, Fenin ins LM zu stellen. Das bedeutet m.E. auch nicht einen Steinhöfer ins DM zu stellen, eine Position, die er noch nie gespielt hat.

Verdammte Hacke, stell bei einem 0:1 im eigenen Stadion doch mal auf 2 Stürmer um. Ob mit flacher 4 oder mit Raute, scheixxegal, nur mach irgendwas!  Hallo Trainer, wenn etwas nicht klappt, hätte ich gerne eine Alternative. Naiv? Mag sein.

Für mich gibt es folgende Noten:

Halil: 5,5 (eine 6 vergebe ich bei Adlern grundsätzlich nicht)
Russ: Och nö
Skibbe 5,6 (irgendwann muss ich doch mal einen Plan B haben)

ak: 12, da kommt das alte Schlachtross endlich mal ins Stadion und dann müssen wir uns so abschlachten lassen. Ich habe mich aber unendlich gefreut, Dich endlich mal kennenzulernen, das Warten hat sich rentiert.


P.P.S. Schlecoaz? Schlechtester Coach aller Zeiten!
#
Versteh ich das jetzt richtig?
Du hältst Skibbe für den schlechtesten Coach aller Zeiten? Bewirb dich doch mal bei HB, vielleicht hast ja ne Chance bei soviel Fußballkompetenz!
#
Mik schrieb:
Versteh ich das jetzt richtig?
Du hältst Skibbe für den schlechtesten Coach aller Zeiten? Bewirb dich doch mal bei HB, vielleicht hast ja ne Chance bei soviel Fußballkompetenz!
 


Übertreibung als rhetorisches Mittel ist Dir fremd, oder

P.S. Kannst Du auch noch was zum Thema beitragen?
#
Lieber CE,

büschn viel auf einmal.   Aber ich versuchs.

Gekaisierung? Ein Querschläger von Ochs und ein Traumpass von Schwegler. Macht zwei Hundertprozentige für Gekas. Diese Rechnung ist jetzt oft genug aufgegangen, heute nicht. So ist Fußball. Immer noch eine Rechnung mit x Unbekannten.

Taktisch beschränkt? Hm. Eher glücklos. Ich will es auch begründen:
Altintop in der Startelf - kann man drüber streiten. Dafür spricht eine Siebenspieleserie. Immerhin. Ich hätte ihn auch nicht aufgestellt heute. Aber ich kann nachvollziehen, dass er als Bestandteil der Siebenspielemannschaft da war.
Steinhöfer für Ochs in Bremen - da war der Wunsch Vater des Gedankens. Auch nachvollziehbar. Ochs mit schlechtem Tag, Steinhöfer mit guten Spielen in der Vergangenheit auf der Außenposition. Warum nicht.
Steinhöfer für Schwegler - hm. Auf den ersten Blick eine fatale Entscheidung. Nach einigem Nachdenken eher eine glücklose. Denn die Alternative hätte Clark geheißen. Clark, der in guten Momenten einen passablen Zerstörer abgibt, aber keinen, der bei 0:1 nach vorne Impulse setzen kann. Also Steinhöfer auch nachvollziehbar, wenn auch in die Hose gegangen.

Bleibt die Sache mit den zwei Stürmern. Fenin? Eigentlich doch ein klassischer Stürmer, oder? Gut, er spielte ausschließlich links, und noch dazu nicht gut. Ein Stürmer mit Torgefahr bleibt es trotzdem.

Wie gesagt - eher glücklos denn beschränkt.

Mein Fazit aus diesem Spiel: Fällt Chris aus, ist es schon schlimm. Ohne Schwegler wirds hammerhart.

Und: Skibbe ist lernfähig. Hat er zumindest bereits bewiesen. Er wird auch aus diesem Spiel seine Lehren ziehen. Denn dazu sind Niederlagen schließlich da.
#
Na ja, man kann schon über alternative Taktiken nachdenken dürfen...

In der HZ-Pause hab ich das auch getan und hätte mir gewünscht, Köhler auf links zu stellen, Altintop raus, dafür nur noch einen Sechser (Schwegler) und dafür eine zweite Spitze bringen, z. B. Ama oder Fenin. Da sich die Gegener auf Gekas einstellen, braucht man gerade bei Heimspielen jemanden, der die gegnerische IV beschäftigt, damit der Fanis wieder urplötzlich zuschlagen kann.

Ich gebe aber auch zu: Nach dem weiteren Spielverlauf von heute wäre meine Taktik wahrscheinlich nach hinten losgegangen, der arme Schwegler wäre als einziger 6er wohl überfordert gewesen.

Aaaaber: Ama als vorderste Spitze ist oft unser allererster Verteidiger, der attackiert schon am gegnerischen Strafraum und stochert denen in den Beinen dort rum. Das hätte ich wiederum heute in der 2. HZ ganz gerne gesehen.
#
sotirios005 schrieb:
Da sich die Gegener auf Gekas einstellen, ....


das ist heute schon mehrfach geschrieben worden. Aber: hat es den Hoppenheimern was genutzt? Nein. Gekas hatte zwei Hundertprozentige. Die reichten bislang für zwei Tore....
#
Was ist ein Schlecoaz?
#
Die Hoffenheimer haben heute unsere Schaltzentrale Pirmin Schwegler ganz energisch gedoppelt und so unseren Spielfluss gestoppt. War taktisch eine ganz starke Leistung und die Handschrift Rangnicks. Allgemein war es ein starkes Spiel von Hoffenheim, dem wir heute leider nicht so viel entgegenzusetzen hatten. Aber der TE hat schon recht, dass Skibbe auf bestimmt Situationen einfach besser reagieren muss und viel früher wechseln muss. Von mir aus auch mal was Überraschendes machen und Sonny bringen. Aber nicht immer warten bis zur bald 80. Minute!
#
tomisl schrieb:
Was ist ein Schlecoaz?


Steht doch da: Schlechtester Coach aller Zeiten.
#
Ja es ist mir auch aufgefallen, dass Skibbe ein hervorragender Trainer ist, aber er ist kein Stratege oder Taktiker, ganz vereinfacht kann man sagen, wenn das Spiel nicht so läuft wie heute, dann geht es auch verloren.

Er schafft es nicht, das Spiel zu lesen und dann etwas zu ändern.
#
tomisl schrieb:
Was ist ein Schlecoaz?


Lesen bildet  Schau auf das P.S.

Lieber Würzburscher, alles richtig aber es wäre schon fein, wenn wir einen Plan B hätten, also wenn Gekas mal nicht funktioniert, wir von mir aus Ama und Fenin werfen und mal unser Spielsystem ändern würden. Aber beim Schlecoaz würde Ama für Gekes und Fenin für Altintop kommen, völlig egal, wie es steht.

Und sorry, viel höher als heute, hätten wir mit einer Änderung nach der Pause vermutlich auch nicht verloren.
#
concordia-eagle schrieb:


Und sorry, viel höher als heute, hätten wir mit einer Änderung nach der Pause vermutlich auch nicht verloren.



Dann hätten halt manche Leute die Änderung als Grund für die Höhe herangezogen. So ist eben die Nicht-Änderung kritikwürdig. Ich persönlich hätte jedoch schon gerne was geändert, weil unser Spiel inzwischen von den Anderen taktisch durchschaut ist (das hat sogar die Gurkentruppe von Bremen getan) und wenn Gekas mal nicht das 1:0 (oder 1:1) macht, wirds ungemütlich.
#
Grundsätzlich hast du mit deiner Kritik nicht ganz unrecht. Auch ich hätte mir von Anfang an Fenin für Altintop gewünscht. Außerdem hätte Skibbe frühzeitig reagieren können, um mit Ama eine zweite Spitze zu bringen.
Zumindest hat er diesmal früher reagiert. Die Auswechslung Schweglers war wohl auf seine Verletzung zurückzuführen. Für ihn den etwas offensiveren Steinhöfer zu bringen, fand ich nicht ganz falsch.
Aber es muss auch klar sein, dass die Mannschaft das Spiel schlussendlich auch durch dumme Einzelaktionen bzw. Stellungsfehler verloren hat.
#
Das Spiel heute war einfach zu lesen. Vor der 30. Minute war klar, dass das heute nichts werden kann (wobei sie die ersten...15 Minuten ca.? echt nicht schlecht waren und es dann erstmal nur 0:1 stand, ein Spielstand, der ja nicht unbedingt unmöglich zu drehen ist). Der "Plan B" hätte heute den Namen Ioannis Amanatidis getragen und 100prozentig nicht Fenin oder sowas.
Das ärgert mich. Komische Entscheidungen heute!
#
redpaddy schrieb:
Die Hoffenheimer haben heute unsere Schaltzentrale Pirmin Schwegler ganz energisch gedoppelt und so unseren Spielfluss gestoppt. War taktisch eine ganz starke Leistung und die Handschrift Rangnicks. Allgemein war es ein starkes Spiel von Hoffenheim, dem wir heute leider nicht so viel entgegenzusetzen hatten. Aber der TE hat schon recht, dass Skibbe auf bestimmt Situationen einfach besser reagieren muss und viel früher wechseln muss. Von mir aus auch mal was Überraschendes machen und Sonny bringen. Aber nicht immer warten bis zur bald 80. Minute!


Nicht nur Schwegler wurde gedoppelt. Jeder Spieler wurde bei Ballbesitz meistens sofort unter Druck gesetzt und auch gern doppelt. Wenn denn mal einer von denen Hoppes merkte, dass er allein ist, einer von uns durchgehen kann, dann kam ein Foul. So konnten wir nicht so ins Spiel kommen. Der Schiedsrichter gab seinen Teil dazu. Das hat unseren Spielern irgendwann den Schneid abgekauft.

Heute wurde ja etwas früher gewechselt, also nach verletztungsbedingt Schwegler, kam ja schon Fenin.

Hmm, in HZ 1 lief es doch noch ganz gut. Aber sicher, es wäre natürlich genial, wenn wir einfach mal so eben, das System ändert und schneller reagiert. Vielleicht kommt das ja im nächsten Schritt der Entwicklung von Trainer und Mannschaft.
#
concordia-eagle schrieb:

Lieber Würzburscher, alles richtig aber es wäre schon fein, wenn wir einen Plan B hätten, also wenn Gekas mal nicht funktioniert, wir von mir aus Ama und Fenin werfen und mal unser Spielsystem ändern würden. Aber beim Schlecoaz würde Ama für Gekes und Fenin für Altintop kommen, völlig egal, wie es steht.

Und sorry, viel höher als heute, hätten wir mit einer Änderung nach der Pause vermutlich auch nicht verloren.



Da geb ich dir recht. Und deine Kritik ist auch nachvollziehbar. Aber beim Schlecoaz dauert es halt immer ein kleines bisschen. Siehe Teber.  

Wird schon.  
#
sotirios005 schrieb:

Dann hätten halt manche Leute die Änderung als Grund für die Höhe herangezogen. So ist eben die Nicht-Änderung kritikwürdig. Ich persönlich hätte jedoch schon gerne was geändert, weil unser Spiel inzwischen von den Anderen taktisch durchschaut ist (das hat sogar die Gurkentruppe von Bremen getan) und wenn Gekas mal nicht das 1:0 (oder 1:1) macht, wirds ungemütlich.


Das trifft es m.E 100% Wir sind zu durchschaubar.

@Würzburscher,

ja, klar wird das, bin nur ein klitzekleines bissi angefressen. Und Skibbes größte Stärke ist m.E., dass er sehr schnell lernt. Während eines einzelnen Spiels zu reagieren, ist aber imho nicht seine Stärke.
#
Im Grunde ist es sowas von egal was wir hier denken, entscheiden wird immer noch Skibbe was zu tun ist auf dem Platz - Er ist dafür verantwortlich, nicht wir.

Aber einige Sachen verstehe ich auch nicht.

Altintop hätte heute erst gar nicht von Anfang an spielen dürfen, ich hätte Fenin von Anfang an aufgestellt. Ich finde, im Gegensatz zu Concordia, dass Fenin diese Position spielen kann. Die Linke Seite ist praktisch tot, außer Ballgeschiebe passiert da nichts. Halil hat einen guten Mitspieler auf der Seite bei sich - Tzavellas, das muss ausgenutzt werden.

Alles geht über die rechte Seite, das ist zu berechenbar. Die Flügelzange muss ausgepackt werden!

Oder was ich auch nicht verstehe, warum er Amanatidis nicht als 2. Spitze reinbringt, wenn er doch sieht dass die Durchschlagskraft vorne nachläßt. Von 4-2-3-1 auf 4-1-3-2 wechseln, bedeutet zwar mehr Risiko, aber wenn du siehst dass es nicht läuft, dann läufts halt nicht, dann muss ich was ändern. Köhler auf die 6, Fenin für Halil, und für den angeschlagenen Schwegler Amanatidis reinbringen als 2. Spitze.

Aber was solls, es ist vorbei. Auswärtssieg!
#
Skibbe setzt auf Altintop weil Altintop sehr ballsicher ist.
Das soll dem ganzen Spiel zu Gute kommen.
Fenin ist eher ein Spieler der sich den Ball nimmt und parallel zum Gegenspieler in die gegnerische Hälfte flizt um dann mit einer spontanten Tempodrosselung hinter dem Gegenspieler zu kreuzen und nach innen zu gehen.
Das ist so ziemlich das Gegenteil von der jetzigen Spielphilosophie.
Aber gut, auf einen Versuch würde ich es auch ankommen lassen.
#
skibbe ist sicher nicht der schlechteste coach aller zeiten aber eben auch kein guter coach. dafür ist er  ein sehr guter trainer. leider ist es für uns  nicht/noch nicht möglich einen trainer zu bekommen, der beides ist.


Teilen