Leas erste OP erfolgreich verlaufen![Neues von Lea#276]

#
schaue jeden Tag ob es Neuigkeiten gibt. Alles o-k. bei Euch???
#
Hallo Ihr Lieben Eintracht Fan´s,

sorry ich persönlich war länger nicht hier weil viel Streß und es geht halt nicht immer so wie man es gerne hätte und auch Lea und Family waren im Streß. Umzug in einer Erdgeschoßwohnung damit Lea keine Treppen mehr überwinden muss und jetzt folgt eine Mutter und Kind Kur!
Also es geht Lea gut, Danke der Nachfrage!!!
IHR SEID SOOOOOOOO LIEB *knutsch*  

hier mal ein paar Infos von Mama Steffi:

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch allen gut!?!
Der Umzug ist vollbracht...Leas Zimmer war das erste was fertig war  und sie fühlt sich dort pudelwohl  ansonsten stehen noch ein paar Kartons rum, aber es wird  

Lea geht es soweit ganz gut  Sie macht weiter Fortschritte...sie macht kein Theater mehr, wenn sie steht oder wenn man ihr Bein anfässt  laufen tut sie aber derzeit noch nicht wirklich gerne, sie versucht halt immer ihr Bein zu schonen...dass ist denke ich auch noch ein bissl Angst, die ihr in den Knochen steckt...aber immer mit der Ruhe...wir haben Zeit...nach allem was sie durchmachen musste bekommt sie von uns alle Zeit die sie braucht...

Am kommenden Mittwoch fahre ich mit Lea in Mutter-Kind-Kur...ich kann es kaum erwarten  dort muss ich erst mal wieder richtig Energie tanken...denn ich bin absolut K.O.
Ich freue mich auf die Zeit mit Lea, in der wir zu keinen Terminen hetzen müssen  und in der ich mich intensiv mit ihr beschäftigen kann...was leider in den letzten Wochen ziemlich kurz gekommen ist...

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit  

Melde mich wieder...

Ganz liebe Grüße
Steffi


Und ich verspreche Euch, schau jetzt wieder öffter vorbei wenn der Streß nachgelassen hat.
Und außerdem geht es ja bald wieder los mit unserer Eintracht.

GLG nickelchen

schwitzt ihr auch soooooooooooo???
#
Lea macht weiter Fort-SCHRITTE, das ist doch schön  
#
Danke Anja für das Update !

Alles Liebe und eine erholsame Kur für Lea und Steffi !
#
Hallo Ihr Lieben,
sorry dass ich solange nichts von mir habe hören lassen, aber private und berufliche Dinge haben mich stark beansprucht.
Aber heute möchte ich Euch gerne mitteilen, dass Lea gestern das Metall von der OP damals erfolgreich entfernt wurde.
Richtig fit ist die Süße Maus noch nicht aber das wird.

Hier einige Informationen von Mama Steffi (25.04.2011):
Hallo zusammen,

wir sind gestern gut in der Klinik angekommen...am frühen Abend hatten wir dann noch ne Röntgenkontrolle und das OP Aufklärungsgespräch. Durch das Röntgen kam raus, dass sich seitlich am Oberschenkel Kalkablagerungen gebildet haben und das diese eventuell über die Platte gewachsen sind. Wirklich sagen können sie es aber erst im OP. Es kann also sein dass die OP länger dauern kann…aber ansonsten sah das Röntgenbild sehr gut aus…hat sich alles sehr gut stabilisiert und verknöchert
…heute Morgen bekam Lea um 8:30 Uhr den K.O. Saft in den Poppes…10 Minuten später fing sie schon an zu lallen…um 9 Uhr hab ich sie zusammen mit einer Schwester hoch zum OP gebracht…es war wie immer schwer sie an der Schleuse abzugeben…und dann begann die Wartezeit…Um kurz nach Elf kam der Oberarzt zu mir und hat mir erklärt, dass sich seine Vermutungen bestätigt haben. Fast 2 cm dick war die Schicht über der Platte…das musste erst mal alles abgetragen werden, damit die Platte überhaupt rausgenommen werden konnte…deswegen dauerte die OP doch länger…aber es verlief soweit alles Problemlos. Um 12 Uhr konnte ich dann auch endlich zu ihr auf die Aufwachstation…gegen 12:30 Uhr wurde sie mal wach…bekam dann aber noch mal Schmerzmittel und schlief noch mal bis kurz nach 14 Uhr, so dass wir erst um 14:30 Uhr wieder auf der Station zurück waren…ihr geht es den Umständen entsprechend gut…sie hat kaum Schmerzen und schnell wieder Appetit bekommen…am liebsten wäre sie gleich aus ihrem Bett gekommen, aber so schnell geht das net…heute muss sie in ihrem Bett bleiben…sie darf zwar sitzen und sich frei bewegen, aber noch nicht aus ihrem Bett raus…

Jetzt schläft sie wieder und ich mach mich auch ins Bett...

LG Steffi

Und noch was tolles die 2. OP ist im September und ich verspreche Euch es gibt wieder INFOS!!!

Vielen Dank für Eure Hilfe und Euch alles erdenklich Gute und keine Angst unsere EINTRACHT bleibt erstklassig so wie Ihr die FANS DER SGE  
GLG und Gute Nacht
nickelchen69
#
Danke Anja für die aktuellen Infos.

Ich wünsche Lea weiterhin alles erdenklich Gute und natürlich auch ihren Eltern weiterhin ganz viel Kraft und Energie für die Zukunft.

Und Dir natürlich auch Alles Gute, privat und beruflich.
#
Mittelbucher schrieb:
Danke Anja für die aktuellen Infos.

Ich wünsche Lea weiterhin alles erdenklich Gute und natürlich auch ihren Eltern weiterhin ganz viel Kraft und Energie für die Zukunft.

Und Dir natürlich auch Alles Gute, privat und beruflich.


#
FrankieVallie schrieb:
Mittelbucher schrieb:
Danke Anja für die aktuellen Infos.

Ich wünsche Lea weiterhin alles erdenklich Gute und natürlich auch ihren Eltern weiterhin ganz viel Kraft und Energie für die Zukunft.

Und Dir natürlich auch Alles Gute, privat und beruflich.




Danke, es ist immer wieder schön Neuigkeiten zu bekommen.
#
Hallo Ihr Lieben ich wollte Euch ja gerne auf dem Laufenden halten, leider habe ich nichts erfreuliches, menno das so viel im Leben schief laufen kann aber lest selbst hier ein paar Zeilen von Mama Steffi
- Heute, 21:57
Hallo alle zusammen,

wer noch nicht vorm Computer sitzt, sollte sich jetzt besser setzen.

Heute war einer der schlimmsten Tage meines Lebens...

Lea war heute morgen um 11:30 Uhr wieder bei der Krankengymnnastik...mit der Physiotherapeutin ist Lea ein ganz schönes Stück gelaufen, bis zu einem Aquarium, dass auf einer anderen Station steht. Vor diesem Aquarium hat Lea noch ein paar seitlich Schritte gemacht und dann tat es ihr auf einmal weh. Die Physiotherapeutin nahm sie sofort auf den Arm und brachte sie in den Therapieraum. Dort kam ich dann hinzu. Lea weinte wie verrückt. Wir hoben sie dann gemeinsam in den Rehabuggy. Es wurde sofort ein Röntgen veranlasst, vorher bekam sie noch ein Zäpfchen gegen die Schmerzen. Beim Röntgen stellte sich dann leider raus, dass ihr Knochen gebrochen ist. Einmal durch. Die Ärzte entschieden sich dann erst mal konservativ mit einem Gips zu behandeln. Zwischenzeitlich telefonierte ich mit Holger der kurzfristig Urlaub bekam und sogar ein Auto von seinem Chef zur Verfügung gestellt bekommen hat. Er setzte sich dann direkt ins Auto und startete in Richtung Vogtareuth. Um kurz vor 16 Uhr begannen 5 Leute Lea einzugipsen. Leider bekam sie alles mit, da der Beruhigungssaft nicht anschlug. Sie weinte und schrie sehr bitterlich. Es hat mir fast das Herz zerrissen...Nachdem der Gips angebracht war und keiner mehr an ihr rumfasste, beruhigte sie sich wieder und es schien alles gut zu sein. 1 Stunde später mussten wir nochmal zur Röntgenkontrolle. 20 Minuten später wurde ich zu den Ärzten gerufen (ca. 18:15 Uhr). Ja das schlimmste war dann nun auch noch eingetroffen. Der Knochen hat sich verschoben  Es war anscheinend für heute noch nicht genug...Morgen früh wird Lea in Vollnarkose gelegt und die Ärzte versuchen im OP das Bein noch mal zu richten und wieder einzugipsen. Sie röntgen dann auch noch mal direkt im OP. Sollte das Ganze fehlschlagen wird Lea erneut operiert. Sie werden den Bruch dann entweder mit einer Platte, mit Drähten oder sogar einem Außenfixateur richten...
Lea geht es derzeit sehr gut...sie muss halt liegen, aber sie ist sehr tapfer...jetzt ist sie endlich im Bett und schläft...

...Holger kam um kurz vor 20 Uhr hier bei uns an...Lea hat sich sehr gefreut und auch ich bin verdammt froh ihn jetzt hier bei uns zu haben...

Denkt bitte morgen alle an uns und versucht fleißig die Daumen zu Drücken, damit nicht noch mehr schief geht...

Es grüßt euch ein ziemlich verzweifelte Mama

LG
Steffi ..

BITTE BITTE MITDRÜCKEN DAMIT MORGEN BEI DER OP ALLES GUT WIRD!
DANKE!
GLG nickelchen69 (Anja)
#
Oh Mann, das klingt echt bitter.

Aber ich bin mir sicher, dass ihr gemeinsam auch diesen Rückschlag wegstecken könnt und Lea hat mehr als einmal schon ihren großen Mut bewiesen.

Drücke ganz fest die Daumen und bin in Gedanken morgen bei Euch !

LG
Frank
#
Steht auf, wenn ihr Adler seid!

Der kleinen Lea alles Gute. Wir drücken alle Daumen.
#
Natürlich drücke ich auch die Daumen - und die großen Zehen noch dazu  

Es war nun wirklich genug der Rückschläge - da sollte - nein - da darf heut einfach kein weiterer dazu kommen! Das zweifelhafte Vergnügen mit einem externen Fixateur hatte ich ja anfang des Jahres selbst - das wünscht man keinem - und so ner tapfer kämpfenden kleinen Maus schon gleich 10mal nicht! Wird schon wieder!!!
#
Autsch! Wie hat sie das nur angestellt die Kleine? Da bleibt uns nichts weiteres übrig als feste die Daumen für das richten des Beines zu wünschen. Hoffentlich kommt sie um die OP herum und alles verheilt schnell.
#
Hallo Ihr lieben Adler,
Danke fürs Daumen drücken, die OP musste sein hier ein Paar Zeilen von Steffi:
Hallo zusammmen,

die OP verlief erfolgreich. Es hat alles ein bissl länger gedauert, weil das ganze ein Spiralbruch an dem obersten Schraubloch war. Es ist jetzt alles fixiert und Lea muss nun 4-6 Wochen liegen. Anschließend wieder hier her und mobilisieren, allerdings erst wenn eine Oberschenkelhülse angefertigt wurde...
Wir waren gegen 13 Uhr bei Lea auf der Aufwachstation...um 15:45 Uhr sind wir wieder runter auf die Station.
Lea geht es gut, derzeit schläft sie wieder. Schmerzen hat sie Gott sei Dank keine, da sie einen gut sitzenden Schmerzkatheter hat.

Ich melde mich wieder wenn es Neuigkeiten gibt danke für Eure Unterstützung.
Gute Nacht
LG Anja nickelchen69
#
Also musste doch wieder operiert werden? Schade, ich hatte gehofft es würde ohne weitere OP gehen. Aber gut, dann wünschen wir jetzt halt gute Besserung und viel Geduld.
#
Hallo an alle Adler,
die Lea so toll unterstützt haben ich wollte Euch gerne informieren, dass die kleine Lea Ihre nächste große OP hatte am Dienstag, damit Ihr bestens informiert seid, hier ein paar Zeilen von Steffi von Montag Abend:

Hallo zusammen,
so jetzt ist es bald soweit.Lea kommt morgen früh als erste dran...der bisherige Plan wurde aber wieder über den Haufen geworfen.Haben vorhin erfahren,dass die OP größer wird...der Doc macht die Hüfte,Beinachsenkorrektur,evtl. noch die künstlichen Kreuzbänder und eine Verlängerung des Oberschenkels wird auch gleich gemacht,so dass der Außenfixateur länger dran bleiben wird...werde euch in den nächsten Tagen so viel wie möglich an Informationen weiter geben.
Liebe Grüße
Steffi


Lea hat soweit die OP gut überstanden, so wie es laufen sollte ging es leider nicht auch hierzu die Informationen von Mama Steffi:
Guten Morgen ihr Lieben,
die eigentliche Superhip II OP konnte leider nicht durchgeführt werden,da Leas Hüfte einfach zu schlecht ist bzw.halt fast gar net vorhanden ist.Dafür wurden die Sehnen von Hüfte und Knie verlängert.Nun kommt Lea in die komplette Hüftstreckung und in die komplette Kniestreckung.Somit hat sie schon mal gut 1 1/2 cm mehr Bein als vorher und man kann einen Oberschenkel erkennen...außerdem hat Lea jetzt einen Außenfixateur zur Verlängerung des Oberschenkelknochens.Damit versuchen wir jetzt den Beinlängenunterschied auszugleichen.Dieser Außenfixateur muss nun mindestens 9 Monate dran bleiben.Lea kann während der gesamten Zeit sitzen,stehen und laufen.Also eigentlich alles.
DIe Beinachsenkorrektur konnte nicht vorgenommen werden,da sonst der Fixateur hätte nicht angebracht werden können.Die Korrektur wird dann später von unseren Ärzten gemacht.
Wenn ihr noch fragen habt, lasst es mich wissen, versuche euch alles verständlich zu erklären...
Lg Steffi

Alles etwas kompliziert, aber soweit geht es der Süßen Maus gut und vielleicht drückt Ihr weiterhin die Daumen.
Ich werde so gut es geht versuchen Euch hier auf dem laufenden zu halten, denn so viele von Euch haben damals Lea so toll unterstützt und dafür danken wir Euch Allen heute noch. Tolle Gemeinschaft.
GLG nickelchen  
#
Danke Anja für die neuen Infos.

Habe gerade die Tage wieder mal an Lea gedacht und wie es ihr wohl so geht.

Drücke ihr weiterhin die Daumen, dass sie ihren tapferen Kampf Schritt für Schritt weiterführt.

LG an Lea & Steffi.
#
alles gute wünsche ich weiterhin und viele grüße

beve
#
Wenn man sich mal überlegt, was Lea schon als ganz kleines Würmchen alles über sich hat ergehen lassen müssen und was da zukünftig noch alles ansteht.

Da ist man auch als Außenstehender sehr froh wenn es erfreuliche Fortschritte gibt - und seien sie auch zunächst klein.

Deshalb auch von meiner Seite aus alles Gute und viele weitere Fortschritte  
#
EFCB schrieb:
Wenn man sich mal überlegt, was Lea schon als ganz kleines Würmchen alles über sich hat ergehen lassen müssen und was da zukünftig noch alles ansteht.

Das ist wirklich krass was die Kleene schon alles mitmachen musste, da wünscht man allen genug Kraft das und noch alles folgende gut zu überstehen.


Teilen