Joselu [wechselt nach Hannover]

#
Endgegner schrieb:
Bei Joselu liegen im Moment Licht und Schatten echt eng beieinander.  :neutral-face  Mal spielt er absolut super, beim nächsten Spiel fragt man sich ob er überhaupt auf dem Feld ist. Ich hoffe ja das er gegen Hoffenheim auch wieder zeigt was er kann und nicht abtaucht.  


Richtig.
Ich finde es zu früh Ihn zu bejubeln.
Er wäre von den Anlagen her, Ideal, für unser 4-5-1 System als Sturmspitze.
könnte mir aber auch vorstellen , das er Meiers Part übernimmt, aber
dafür muss er Übersicht bekommen, viel mehr laufen und vor allem taktisch besser werden.
#
Endgegner schrieb:
Bei Joselu liegen im Moment Licht und Schatten echt eng beieinander.  :neutral-face  Mal spielt er absolut super, beim nächsten Spiel fragt man sich ob er überhaupt auf dem Feld ist. Ich hoffe ja das er gegen Hoffenheim auch wieder zeigt was er kann und nicht abtaucht.  


Ich persönlich neige ja dazu zu behaupten, dass er spielt wie immer. Er ist langsam und behäbig und im hohen Maße von Zuspielen abhängig.
Wenn er Bälle bekommt, kann er glänzen. Wenn er sich tief ins Mittelfeld fallen lassen muss, dann wirds kritisch.
Eigentlich eine ganz simple Kiste.
#
Torty64 schrieb:
sturmschatten schrieb:
DougH schrieb:
Manch ein Profi, der sich quälen muss, wäre froh sein Talent zu besitzen.
Vlt. bekommt ihn AV noch gut hin. Problem wird aber so oder so in der Ablöse liegen...nochmal für die Summe ausleihen    


Vielleicht ist er ja ablösefrei wenn Hoffenheim absteigt.
Ein weiterer Grund die morgen abzuschießen!!


Die Chance, die Hopps ins Nirvana bzw. die zweite Liga zu schiessen, haben die Schwarz Gelben vergeigt. Ich befürchte, dieses Geschwür wird uns so schnell nicht mehr verlassen    


Das war auch eine einmalige Chance.
#
scheuche schrieb:
Er ist langsam und behäbig

Was? Verwechselst du ihn mit Lakic?

Joselu hat n ordentliches Tempo und ist für seine Größe bestimmt nicht behäbig.
#
Christian schrieb:
scheuche schrieb:
Er ist langsam und behäbig

Was? Verwechselst du ihn mit Lakic?

Joselu hat n ordentliches Tempo und ist für seine Größe bestimmt nicht behäbig.


So ist es.Einfach mal ins Trainig gehen und sehen, dass er alles andere als langsam ist. Sein zweites Tor gegen Schalke zeigte darüber hinaus, dass er sich in der eins zu eins Situation durchsetzen kann. Dieses Tor traue ich allenfalls Meier zu. Sonst gibt es hier keinen der das drauf hat.
#
Interesant: Hübner denkt über mögliche weitere Verpflichtung nach

http://www.bild.de/bundesliga/1-liga/eintracht-frankfurt-30623770.bild.html

#
Die jüngsten Tore machen ihn noch nicht zum "Knaller".
#
gizzi schrieb:
Christian schrieb:
scheuche schrieb:
Er ist langsam und behäbig

Was? Verwechselst du ihn mit Lakic?

Joselu hat n ordentliches Tempo und ist für seine Größe bestimmt nicht behäbig.


So ist es.Einfach mal ins Trainig gehen und sehen, dass er alles andere als langsam ist. Sein zweites Tor gegen Schalke zeigte darüber hinaus, dass er sich in der eins zu eins Situation durchsetzen kann. Dieses Tor traue ich allenfalls Meier zu. Sonst gibt es hier keinen der das drauf hat.


Leute, entspannt Euch mal. Ich erinnere mich an keinen größeren Fürsprecher für Joselu in den letzten Wochen als mich selbst.
Das schreibe ich jetzt in der Hoffnung, dass ich Euch damit nicht zu nahe trete.

In meinen Augen ist Joselu nicht nur langsam, sondern saulangsam.
Er ist nicht nur behäbig, sondern auch unbeweglich.
Das sind seine markanten Schwächen und nicht, wie hier einige proklamiert haben seine Motivation.

Man muss nur mal beobachten, wie oft er sich in die Kopfbälle reingewuchtet hat gg. Hannover, oder wie oft er tief in die eigene Hälfte rannte: keine Indikatoren für fehlende Motivation.

Aufgrund seine Behäbigkeit wirkt das hin und wieder mal so.

Jedoch habe ich seine Stärken auch ausreichend beschrieben.
Die sieht man beim zweiten Tor gg. Schalke.

Wo war das denn ein Beweis dafür, dass er schnell oder beweglich sei?
Seit wann sind das Meiers Stärken???  
#
orao schrieb:
Die jüngsten Tore machen ihn noch nicht zum "Knaller".



Jein. Natürlich wäre er ein Knaller, wenn er Vehs Ansage verstanden hat und so weiterspielt. Sollte das ein Ausreißer nach oben sein, dann natürlich nicht.
Von seinem Können her ist er auf jeden Fall einer. Die Frage ist nur, wie oft er dieses ganze Können abrufen kann/will oder aber auch darf.
#
orao schrieb:
Die jüngsten Tore machen ihn noch nicht zum "Knaller".



Dann wäre er für uns auch nicht mehr bezahlbar. Ich finde, er hat gezeigt, dass er es kann. Bevor wieder eine wundertätige verpflichtet wird, sollte man sich ihn schnellstmöglich angeln. Er macht mir irgendwie Lust auf mehr.
#
planscher08 schrieb:
Der Joselu ist ein Rohdiamant. Muss nur noch etwas geschliffen werden und dann wird er ein richtig guter.

oh nein bitte nicht, diesen spruch kann ich nicht mehr hören  
#
@sCare:
Kann es sein, dass Du Dich bei Joselu nicht auch ein wenig von seiner Körpergröße täuschen lässt? Größere Spieler wirken ja oft eher behäbig und etwas ungelenk. Auch Alex Meier.

Dass Joselu nicht der schnellste ist, sieht man schon an abgebrochenen Kontern, wo er nicht einfach mit Zug zum Tor lossprintet. Das aber kann auch daran gelegen haben, dass er gegen Spielende einfach nicht mehr frisch genug für einen solchen Sprint war.
#
Knueller schrieb:
planscher08 schrieb:
Der Joselu ist ein Rohdiamant. Muss nur noch etwas geschliffen werden und dann wird er ein richtig guter.

oh nein bitte nicht, diesen spruch kann ich nicht mehr hören  


So unrecht hat er aber nicht. Ein Schleifer wie Quälix würde ihm schon beibringen, dass er arbeiten muss. Technisch kann er alles. ,-)
#
Alphakeks schrieb:
Bei Joselu tue ich mir wirklich schwer. Er hat eigentlich alles an Rüstzeug für einen Topstürmer dabei: Körperlänge, wuchtiger Körper, Kopfballtechnik, Schusstechnik (beide Füße!), Spielverständnis, Handlungsschnelligkeit.

Aber andererseits hat er oftmals auch Spiele drin, wo er einfach ein Totalausfall ist. Er arbeitet kaum nach hinten mit, d.h. wenn er vorne nicht trifft, dann ist man effektiv ein Mann weniger mit ihm. Z.B. gegen Hannover oder Bordeaux hatte er gefühlt mehr Ballverluste als Pässe zum Mitspieler... furchtbar.

Und so schwanken die Leistungen irgendwie zwischen Welt- und Kreisklasse. Ich würde ihn im Winter definitiv nicht abgeben, alleine schon, um nicht eine neue Baustelle zu eröffnen. Bis Sommer sollte man ihm Spiel- und Trainingszeit geben, und dann kann man hoffentlich abschätzen, ob man aus "gelegentlich Extraklasse" ein "fast immer Extraklasse" bei ihm machen kann.  


Er arbeitet jetzt stark mit zurüvk, bzw. Bietet sich oft schon an der Mittellinie an um den Ball auf außen zu verteilen und blitzschnell als Abnehmer im Sturmzentrum zu sein.
Bordeaux war grottig da hat nichts gepasst. Aber gegen Hannover kam mit ihm doch auch Schwung in die zweite Hälfte. Und gegen sandhausen beim riskanten ballverluste von Schwegler in der 35 Minute war er auch bis zum Strafraum zurückgeeilt und hat seinen Gegenspieler gedeckt! Insgesamt waren 5 Eintrachtler in der Situation am eigenen Strafraum und Joselu als MS gehörte dazu. Ich glaube bei ihm muss es einfach von Beginn an laufen. Spielt er schon von 3 Pässen zwei Fehlpässe war es das dann fürs komplette Spiel
#
Basaltkopp schrieb:
@sCare:
Dass Joselu nicht der schnellste ist, sieht man schon an abgebrochenen Kontern, wo er nicht einfach mit Zug zum Tor lossprintet. Das aber kann auch daran gelegen haben, dass er gegen Spielende einfach nicht mehr frisch genug für einen solchen Sprint war.


Natürlich kann ich mich irren.

Aber die abgebrochenen Konter sieht man ja nicht nur in der zweite HZ.

Im Übrigen: Selbst beim Tor gg. Schalke sieht man, dass er nicht auf seine Schnelligkeit setzt (lässt seinen Gegenspieler an sich erst mal vorbei laufen), sondern auf seine Ball- und Schusstechnik.

Im Endeffekt ist es mir aber auch egal: ich hoffe, er macht weiter seine Buden und es kommt keine "Motivationsdebatte" mehr. Dass er uns eine große Hilfe sein kann (insbesondere als Mittelstürmer), schrieb ich ja bereits bei seiner Verpflichtung.
#
An den vielen Fehlpässen in Bordeaux ist er auch nicht alleine schuld. Natürlich waren da ein paar Dinger dabei, die er zu lasch gespielt hat.
Aber hin und wieder denkt ein Mitspieler einfach nicht mit oder ein Abwehrbein macht aus einem Pass, der genial hätte werden können, halt einen Fehlpass.

Will sagen, er hat sicher Mist gebaut, aber das eine oder andere Mal auch einfach nur Pech gehabt.
#
naggedei schrieb:
Alphakeks schrieb:
Bei Joselu tue ich mir wirklich schwer. Er hat eigentlich alles an Rüstzeug für einen Topstürmer dabei: Körperlänge, wuchtiger Körper, Kopfballtechnik, Schusstechnik (beide Füße!), Spielverständnis, Handlungsschnelligkeit.

Aber andererseits hat er oftmals auch Spiele drin, wo er einfach ein Totalausfall ist. Er arbeitet kaum nach hinten mit, d.h. wenn er vorne nicht trifft, dann ist man effektiv ein Mann weniger mit ihm. Z.B. gegen Hannover oder Bordeaux hatte er gefühlt mehr Ballverluste als Pässe zum Mitspieler... furchtbar.

Und so schwanken die Leistungen irgendwie zwischen Welt- und Kreisklasse. Ich würde ihn im Winter definitiv nicht abgeben, alleine schon, um nicht eine neue Baustelle zu eröffnen. Bis Sommer sollte man ihm Spiel- und Trainingszeit geben, und dann kann man hoffentlich abschätzen, ob man aus "gelegentlich Extraklasse" ein "fast immer Extraklasse" bei ihm machen kann.  


Er arbeitet jetzt stark mit zurüvk, bzw. Bietet sich oft schon an der Mittellinie an um den Ball auf außen zu verteilen und blitzschnell als Abnehmer im Sturmzentrum zu sein.
Bordeaux war grottig da hat nichts gepasst. Aber gegen Hannover kam mit ihm doch auch Schwung in die zweite Hälfte. Und gegen sandhausen beim riskanten ballverluste von Schwegler in der 35 Minute war er auch bis zum Strafraum zurückgeeilt und hat seinen Gegenspieler gedeckt! Insgesamt waren 5 Eintrachtler in der Situation am eigenen Strafraum und Joselu als MS gehörte dazu. Ich glaube bei ihm muss es einfach von Beginn an laufen. Spielt er schon von 3 Pässen zwei Fehlpässe war es das dann fürs komplette Spiel


#
naggedei schrieb:
Und gegen sandhausen beim riskanten ballverluste von Schwegler in der 35 Minute war er auch bis zum Strafraum zurückgeeilt und hat seinen Gegenspieler gedeckt!  


Das war mir gar nicht aufgefallen. Danke für die Info.
Ich habe mich so maßlos darüber ausgeregt, dass Pirmin in der Szene gemütlich weiter spazierte, statt zu versuchen seine Fehler auszubügeln, dass ich das gar nicht wahrnehmen konnte.
#
Basaltkopp schrieb:
naggedei schrieb:
Und gegen sandhausen beim riskanten ballverluste von Schwegler in der 35 Minute war er auch bis zum Strafraum zurückgeeilt und hat seinen Gegenspieler gedeckt!  


Das war mir gar nicht aufgefallen. Danke für die Info.
Ich habe mich so maßlos darüber ausgeregt, dass Pirmin in der Szene gemütlich weiter spazierte, statt zu versuchen seine Fehler auszubügeln, dass ich das gar nicht wahrnehmen konnte.


Ich bin ehrlich, ich hatte mich auch gewundert, dass joselu diesen weiten weg gemacht hatte. Er hatte sich mal wieder an der Mittellinie angeboten und als Pirmin den Ball just in Höhe der Mittelfeldlinie vertändelte sprintete joselu mit zurück. Das fand ich schon sehr bemerkenswert.
#
Basaltkopp schrieb:
orao schrieb:
Die jüngsten Tore machen ihn noch nicht zum "Knaller".



Jein. Natürlich wäre er ein Knaller, wenn er Vehs Ansage verstanden hat und so weiterspielt. Sollte das ein Ausreißer nach oben sein, dann natürlich nicht.
Von seinem Können her ist er auf jeden Fall einer. Die Frage ist nur, wie oft er dieses ganze Können abrufen kann/will oder aber auch darf.


Ich sehe ihn nicht im Training, sondern nur während seiner bisherigen paar Einsätze.
Und da ist er in puncto Ernsthaftigkeit, Mannschaftsdienlichkeit und Einsatz so weit entfernt von nahezu allen seiner Mitspieler, dass man sich schon fragen muss, ob das einer ist, der für den bevorstehenden Abstiegskampf geeignet ist.
Vorläufig bleibt er für mich eher der Typ Strandkicker. Ich freue mich aber, wenn er mich bald gründlich widerlegt.


Teilen