Taktik und Aufstellung unter Schaaf

#
Im Interview sagt er sogar erstmal "richtig", dass die Körpergroße nur eine Grundvss. sei (wenn überhaupt, nach meiner Meinung ist selbst das oft fürn Hintern), aber dann sagt er bei Valdez, trotz seiner Körpergröße sei er kopfballstark.
Hätte ich das Interview komplett lesen sollen? Joa...aber dann würde ich sagen: er widerspricht sich selbst.
#
Alle sind ganz begeistert über UAAs Bericht. Liest sich toll! macht Mut für die Saison! Was ist, wenn der uns kompletten Unsinn erzählt, weil ihm das grad so eingefallen ist, oder eben weil er es eben so gesehen hat, aber andere Beobachter würden das alles ganz anders bewerten?

PS: ich kenne uua nicht, und fand die bisherigen Berichte toll. Aber gibt es noch andere Trainingsbeobachter, die ihren Senf beisteuern können?

#
friseurin schrieb:
Im Interview sagt er sogar erstmal "richtig", dass die Körpergroße nur eine Grundvss. sei (wenn überhaupt, nach meiner Meinung ist selbst das oft fürn Hintern), aber dann sagt er bei Valdez, trotz seiner Körpergröße sei er kopfballstark.
Hätte ich das Interview komplett lesen sollen? Joa...aber dann würde ich sagen: er widerspricht sich selbst.


Hab mich auch immer schon gefragt, warum beim Eckball ausgerechnet die Großen nach vorne gehen.
#
JayJayGrabowski schrieb:
friseurin schrieb:
Im Interview sagt er sogar erstmal "richtig", dass die Körpergroße nur eine Grundvss. sei (wenn überhaupt, nach meiner Meinung ist selbst das oft fürn Hintern), aber dann sagt er bei Valdez, trotz seiner Körpergröße sei er kopfballstark.
Hätte ich das Interview komplett lesen sollen? Joa...aber dann würde ich sagen: er widerspricht sich selbst.


Hab mich auch immer schon gefragt, warum beim Eckball ausgerechnet die Großen nach vorne gehen.  


Damit die kleinen, kopfballstarken Spieler hinten den Ball sofort wieder aus der Gefahrenzone köpfen können.

Ähnlich wie bei den Ecken in der Verteidigung, da stehen auch die kleinen, kopfballstarken Spieler bei den Pfosten.
#
upandaway schrieb:
Vorsicht, leider ist das Ding länger geraten als geplant.

Also über Taktik im Zusammenhang mit der Eintracht will ich nicht diskutieren.

Dazu fehlen mir zu viele Informationen oder Eindrücke, welches Rüstzeug unsere Neulinge in dieser Hinsicht mitbringen und welche Eigeninitiative die sich zutrauen.
Was unsere Alteingesessenen taktisch draufhaben, ist mir bekannt  -und ist durchaus ausbaufähig. Hoffentlich kann Schaaf da was draufpacken.
Ich glaube eh nicht, daß wir gegen viele Mannschaften eine Taktik durchbringen können, sondern eher die sein werden, die gegen die Taktik des Gegners reagieren müssen. Daher würde es mir vorerst genügen, wenn es Schaaf gelänge, eine lauffreudige, kampfbereite Mannschaft zu kreieren, die mal länger als ein paar Spieltage am Stück mit hoher Moral jeden Gegner annimmt, die mutig gegen alles und jeden hält  -und auf keinen Fall duckmaust oder gar abschenkt, verdammte Hacke.

Zur möglichen Aufstellung will ich mal ein paar Trainingseindrücke beisteuern.

Schaaf macht gerne und ausführliche Trainingsspiele, A gegen B, er mit der Trillerpfeife mittendrin als Schiedsrichter, Erklärbär und Dauermotivator, Rolff und Hönerbach an den Seitenlinien, ebenfalls durchaus lautstark eingreifend.
Es wird seit dem zweiten Trainingslager immer auf dem vollen Feld gespielt, nicht auf Halb -oder Dreiviertelfeld.

Hintenrum ist Schaaf soweit in seiner A-Elf beständig, als daß Trapp sowieso klar ist, außerdem Chandler und Zambrano. Der zweite Innenverteidiger steht wohl ebenfalls fest: der Trainer hat eventuell außer Valdez und Ignjovski ein weiteres Werder-deja-vu, denn Bamba erinnert ihn wohl ganz stark an einen gewissen Naldo. Naldo Anderson also hat klar die Nase vorn vor Madlung, der in der B-Elf mit David Roesler von der U19 das Innenpärchen gibt. Sehr zu recht, wie ich meine, denn an Bambas Schnelligkeit kommt eh keiner vorbei, keiner von den IVs und keiner von den Gegnern. Bamba wirkt sehr zufrieden, sehr fokussiert. Als hätte er Reset gedrückt und wills jetzt wissen. Und neuer Stellenwert: Piazon-Betreuer.
In der Spieleröffnung, in der verflixten, tun sich alle bekannt schwer. Ist aber im Training auch ein Schwerpunkt: Außenverteidiger spielen niedrig (also nicht hoch!), kein Sechser kippt ab, um den Ball abzuholen, die gesamte Viererreihe ist dringend angehalten, gegen pressende Stürmer den Ball hinten rauszuspielen. Klappt das nicht oder wird mißachtet, wird Schaaf ungustelig bis laut. Freilaufen, anbieten, kommunizieren, "ich höre nix, warum sprecht ihr nicht" ist die Schaafsche Ansprache.
Abgeschweift, ich fahre fort. Otsche oder Djapka -da geht er noch schwanger, der Trainer, da wechselt er ab in der A-Elf. Die beiden geben sich nicht viel, fehler -und flatterhaft sind beide zur Genüge, der eine halt deutlich spritziger und schneller, der andere schleppt schon manchmal ziemlich schwer an seinem Hintern.

Schaaf spielt in den Trainingsspielen mit Doppelsechs, Hasebe und Russ. Eindeutig. Hasebe hat eine natürliche Ausstrahlung, die ist schon bemerkenswert. Ohne Fisimatenten, ohne Gehabe. Der Ball kommt zu ihm, der Ball verläßt ihn  -und Du kannst sicher sein, Du hast was vernünftiges gesehen. Zwar noch brandneu, aber klarer Kapitän. Die Mannschaft hat eh keine gewachsene Hierarchie, Meier wir nicht bös drum sein.
Russ ackert wie gewohnt, wirkt darüber hinaus sehr frisch, aufgeräumt und tatendrangig. Tun ihm die Abgänge gut...irgendwie??

Die Offense: größter Gewinner bisher, tataa, Inui. Inui auf links. Entweder Schaaf tut generell gut, oder Inui braucht und spürt Vertrauen, jedenfalls wirbelt er auf links wie damals in den sechs bewußten Spielen. Sauschnell, lückenreißend, toreschießend, schön die Mitspieler in und durch die Schnittstelle anspielend. Das sieht wieder gut aus.

Inui links? Sollte da nicht Piazon?  Nee, seit Piazon da ist, spielt er rechts und macht den Aigner. Noch neu, klar, hängt manchmal bißchen arg unbeachtet da drüben rum, aber wenn angespielt, dann mit leichtem Fuß. Vergleicht man Aigner und Piazon, müßte man sagen, Aigner läuft deutsch und Piazon läuft brasilianisch, leichtfüßig eben. Man hat noch nicht viel gesehen, aber er kann kicken. Im ersten Trainingsspiel mit Piazon spielte Aigner in der Spitze, naja, ging so. Im zweiten Trainingsspiel mit Piazon war Aigner nicht anwesend, da spielte gleich Valdez ganz vorne. Ecke von links, Inui(!) tritt dieselbe. Offenbar vom Trainer gebrieft, wie Valdez anzuspielen sei, tritt Inui das Ding tatsächlich sauber hoch in den Fünfmeterraum, Trapp, der zwecks besserer Beschäftigung und Übung in der B-Elf spielt, steigt hoch, Ungeheuer Madlung ebenfalls, und als beide auf dem Scheitelpunkt sind, erscheint obendrüber Carbonfeder Valdez, Köpper, batsch, Tor.

Meier natürlich zwischen Piazon und Inui, muß ich nix weiter zu sagen. Hat sich wieder einen mords Body zugelegt und natürlich seinen Gickel obendrauf. Macht seine Tore wie gewohnt, mit dem Gickel sieht das jetzt sehr ibramäßig aus. In einer Szene, von Inui steil durch die Mitte geschickt, erschien er mir sogar schnell gegen den Verteidiger zu sein. Kann man in dem Alter noch schneller werden? Doch wohl net.

Noch ein paar Sätze zur B-Elf. Wiedwald gewohnt gut, prima zweiter Mann. Wie lange macht er das noch mit in der zweiten Reihe? Der hat so viel Potential....
Ignjovski gibt einen sehr soliden Rechtsverteidiger, klemmt sich dran, ist schnell und läßt nicht locker. Ein Beißer. Joel Gerezgiher macht seine Sache im Mittelfeld besser als von mir erwartet. Dachte, er sei vielleicht noch zu hiefig, aber er zeigt tatsächlich eine gute Durchsetzung, durchaus mit Verve und Härte, erinnert in seinem Laufstil sehr an Rolf-Christel. Flum ackert und tut und kurbelt, kommt bisher aber nicht an Russ vorbei. Kadlec bemüht sich sehr, erinnert viel an seine ersten Auftritte hier. Ähnlich wie Flum, läßt ihn Schaaf partout nicht in die A-Elf. Schaa(r)fmacher?

Jetzt noch Stendera und diesen Seferovic dazugedacht, sieht das eigentlich recht gut aus, in der ersten Mannschaft sowieso, auf der Bank aber ebenfalls, da ist genügend Challenge vorhanden. Wenn die anderen Bundesligisten nicht unverschämt und über die Maßen aufgerüstet haben (haben sie?), müßte theoretisch eine sehr ordentliche Saison drin sein.

Im übrigen, und das sei hier zu guterletzt noch hintendrangebabbt, haben wir ein sehr gutes Trainerteam erwischt. Sehr diszipliniertes, durchdachtes, stringentes Training. Ich weiß, jetzt wird wieder mitleidig gelächelt, aber ich füge es trotzdem hinzu: wie damals bei Daum und Koch.  Dazu noch unsere "eigenen", Fabacher und besonders Kolodziej, der zu Schaaf paßt wie Deckel auf Topf.....ach, verschiebt mich doch bitte in den Euphorie-Thread.



Danke für den tollen ausführlichen Bericht.
Denke auch das wir eine gute Mischung haben.
Vor allem bin ich weiterhin erstaunt wie stark Schaaf auf die jungen Spieler setzt.

Es zeigt eben das Schaaf genau wußte , worauf er sich hier einläßt.
Er meckert nicht, sondern versucht über harte Arbeit zum Ziel zu kommen.

Das konnte selbst der erfahrene Veh nicht.

Und das uns ruhige Personen gut tun können, haben wir schon oft genug in Frankfurt erlebt.

Und so wie Schaaf die Sache hier angeht, bin ich ganz optimischtisch, das wir mit Ihm eine gute neue Ära einleiten können.
Vielleicht nicht gleich in der ersten Saison.
Viel wird hier auf den Saisonstart ankommen und wie gut es die Reservespieler verkraften werden, auf der Bank zu sitzen.

Denn wir haben einen großen Vorteil, wir sind auf vielen Positionen sehr
ausgeglichen doppelt und teilweise sogar dreiffach besetzt.

Das funktioniert aber nur, wenn kein Spieler sein Ego in den Vordergrund stellt.
Jeder muß den anderen unterstützen.
Die Bank muß mitfiebern und nicht sauer sein, das die anderen spielen.


Dann können wir mit Schaaf und seinem Team viel positives erleben.
Trotz der ganzen testspielenttäuschungen (die sollte man nicht überbewerten)

Vor allem wenn die ganzen neuen Spieler erstmal die Atmosphäre bei unseren Heimspielen Live erleben dürfen, können das die nötigen Prozent sein um
besser als Platz 8 zu werden.
Möglich wäre es mit diesem Team.

Ob es wirklich klappt, hängt von vielen kleinen Dingen ab.
#
upandaway schrieb:
Schaaf spielt in den Trainingsspielen mit Doppelsechs, Hasebe und Russ. Eindeutig. Hasebe hat eine natürliche Ausstrahlung, die ist schon bemerkenswert. Ohne Fisimatenten, ohne Gehabe. Der Ball kommt zu ihm, der Ball verläßt ihn  -und Du kannst sicher sein, Du hast was vernünftiges gesehen. Zwar noch brandneu, aber klarer Kapitän. Die Mannschaft hat eh keine gewachsene Hierarchie, Meier wir nicht bös drum sein.
Russ ackert wie gewohnt, wirkt darüber hinaus sehr frisch, aufgeräumt und tatendrangig. Tun ihm die Abgänge gut...irgendwie??

Die Offense: größter Gewinner bisher, tataa, Inui. Inui auf links. Entweder Schaaf tut generell gut, oder Inui braucht und spürt Vertrauen, jedenfalls wirbelt er auf links wie damals in den sechs bewußten Spielen. Sauschnell, lückenreißend, toreschießend, schön die Mitspieler in und durch die Schnittstelle anspielend. Das sieht wieder gut aus.

Inui links? Sollte da nicht Piazon?  Nee, seit Piazon da ist, spielt er rechts und macht den Aigner. Noch neu, klar, hängt manchmal bißchen arg unbeachtet da drüben rum, aber wenn angespielt, dann mit leichtem Fuß. Vergleicht man Aigner und Piazon, müßte man sagen, Aigner läuft deutsch und Piazon läuft brasilianisch, leichtfüßig eben. Man hat noch nicht viel gesehen, aber er kann kicken. Im ersten Trainingsspiel mit Piazon spielte Aigner in der Spitze, naja, ging so. Im zweiten Trainingsspiel mit Piazon war Aigner nicht anwesend, da spielte gleich Valdez ganz vorne. Ecke von links, Inui(!) tritt dieselbe. Offenbar vom Trainer gebrieft, wie Valdez anzuspielen sei, tritt Inui das Ding tatsächlich sauber hoch in den Fünfmeterraum, Trapp, der zwecks besserer Beschäftigung und Übung in der B-Elf spielt, steigt hoch, Ungeheuer Madlung ebenfalls, und als beide auf dem Scheitelpunkt sind, erscheint obendrüber Carbonfeder Valdez, Köpper, batsch, Tor.

Meier natürlich zwischen Piazon und Inui, muß ich nix weiter zu sagen. Hat sich wieder einen mords Body zugelegt und natürlich seinen Gickel obendrauf. Macht seine Tore wie gewohnt, mit dem Gickel sieht das jetzt sehr ibramäßig aus. In einer Szene, von Inui steil durch die Mitte geschickt, erschien er mir sogar schnell gegen den Verteidiger zu sein. Kann man in dem Alter noch schneller werden? Doch wohl net.

Noch ein paar Sätze zur B-Elf. Wiedwald gewohnt gut, prima zweiter Mann. Wie lange macht er das noch mit in der zweiten Reihe? Der hat so viel Potential....
Ignjovski gibt einen sehr soliden Rechtsverteidiger, klemmt sich dran, ist schnell und läßt nicht locker. Ein Beißer. Joel Gerezgiher macht seine Sache im Mittelfeld besser als von mir erwartet. Dachte, er sei vielleicht noch zu hiefig, aber er zeigt tatsächlich eine gute Durchsetzung, durchaus mit Verve und Härte, erinnert in seinem Laufstil sehr an Rolf-Christel. Flum ackert und tut und kurbelt, kommt bisher aber nicht an Russ vorbei. Kadlec bemüht sich sehr, erinnert viel an seine ersten Auftritte hier. Ähnlich wie Flum, läßt ihn Schaaf partout nicht in die A-Elf. Schaa(r)fmacher?

Tausend Dank für die ausführlichen Krümelchen, lese ich immer gerne.

Was mich gestern etwas irritiert hat, dass Russ häufig weiter vorne war als Hasebe - Zufall? Außerdem schreibst Du nichts zu Lanig, der mir bei den beiden Testspielen, die ich gesehen habe, deutlich besser gefallen hat als Russ. Wo könntest Du Dir da Stendera in der Elf vorstellen - nur als Meier-Vertreter oder auch statt Hasebe oder Russ? Ich hoffe, er bleibt da einsatzmäßig nicht auf der Strecke.

Es wird wohl einige Härtefälle geben. Ich bin froh, dass Bamba wieder in die erste Elf zu rotieren scheint. So gut Madlung letzte Rückrunde gespielt haben mag, Bamba ist für mich einfach der komplettere IV. Russ' Stammplatz deutet sich nicht nur durch uaas Trainingsbeobachtungen an, auch die Presseberichte über die häufige Kommunikation von Schaaf mit Russ (und Meier) deutet darauf hin, dass er ihn mit Hasebe & Meier als zentrale (Stamm-)Spieler sieht.

Im offensiven Mittelfeld außen heißt die Losung wohl 2 aus 3: Inui, Piazon, Aigner. Wenn aktuell Inui & Piazon eher die Nase vorne zu haben scheinen, muss das nicht unbedingt auf einen Aigner-Abgang hindeuten - auch wenn ich das weiterhin nicht ausschließen kann. Die Außenposition ist sehr laufintensiv, da könnte der Dritte im Bunde öfter mal von der Bank neuen Wind reinbringen oder für die nächste Partie Kräfte sammeln. Wer anfängt, hängt dann neben der Form, auch vom Gegner und der Taktik ab. Ähnlich im Sturm.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
Wo könntest Du Dir da Stendera in der Elf vorstellen - nur als Meier-Vertreter oder auch statt Hasebe oder Russ?  


Was ich besonders an uaas Krümeln schätze ist, dass er sich auf seine Beobachtungen stützt. Beobachtungen, die den meisten von uns verwehrt bleiben, die wir aber nichtsdestotrotz gierig aufsaugen.
Von uaa würde ich Spekulationen oder Vermutungen dieser Art gar nicht erwarten. Und eigentlich auch gar nicht hören wollen.
Gerne hören würde ich dagegen, wie sich Stendera so im Training macht - sobald er denn wieder mitmacht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:
Wo könntest Du Dir da Stendera in der Elf vorstellen - nur als Meier-Vertreter oder auch statt Hasebe oder Russ?  



Gerne hören würde ich dagegen, wie sich Stendera so im Training macht - sobald er denn wieder mitmacht.


Hoffentlich nimmt er sich das zu Herzen und wir bekommen bald wieder einen Krümel von Ihm. Ansonsten muss ich Ihn nochmal beim Training aufsuchen und Ihn mit seinem beliebten "Jerry-Pfiff" (der Ihm jetzt ganz bestimmt fehlt) anlocken.  ,-)
#
WuerzburgerAdler schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:
Wo könntest Du Dir da Stendera in der Elf vorstellen - nur als Meier-Vertreter oder auch statt Hasebe oder Russ?  


Was ich besonders an uaas Krümeln schätze ist, dass er sich auf seine Beobachtungen stützt. Beobachtungen, die den meisten von uns verwehrt bleiben, die wir aber nichtsdestotrotz gierig aufsaugen.
Von uaa würde ich Spekulationen oder Vermutungen dieser Art gar nicht erwarten. Und eigentlich auch gar nicht hören wollen.
Gerne hören würde ich dagegen, wie sich Stendera so im Training macht - sobald er denn wieder mitmacht.

Es ging mir auch weniger ums Spekulieren oder Vermuten, sondern um die Interpretation der 6er-Rolle von Russ & Hasebe bzw. den Pendants im B-Team und v.a. welche Vorgaben Schaaf hier macht. Ausgehend davon, kann ich dann auch selbst besser einschätzen, ob Stendera hier auch eine Alternative sein könnte - zu ihm konnte es ja in den letzten Wochen keine Trainingseinschätzungen geben.
#
Hallo Bruder Vasi, mit Dir rede ich am liebsten....

Nein, es ist kein Zufall, daß Russ häufig weiter vorne ist als Hasebe. Das ist im Training auffällig genauso,  Warum das so ist, (noch) keine Ahnung. Russ jedenfalls zerreisst sich förmlich nach vorn, er tut meiner Meinung nach viel zu viel. Ich interpretiere es zunächst mal als unbedingten Kampf um den Stammplatz. Wäre ja nix Schlechtes. Trainer müßte ihn dann nur etwas zügeln.

Von Lanig habe ich nichts geschrieben, weil er im Training permanent in der B-Elf rumgurkt. Und wenn ich sage, er gurkt, dann meine ich das negativ. Insofern hat er gestern definitiv überrascht und mal wieder schön gezeigt, daß Training Bier und Spiel Schnaps ist. Oder umgekehrt?

Tja, Stendera?
Bei ihm traue ich mich nicht. Ich habe viele seiner Jugendspiele gesehen. Er ist ein wunderbarer Kicker...aber jedesmal, wenn ich ihn gedanklich in die Bundesliga transponiere, überkommen mich Zweifel. Wohin mit ihm? Er ist ein typischer Verbindungsspieler, der das Spiel entwickelt, im besten Fall sogar macht. Aber gewiß nicht aus einer Sechserposition heraus, dazu fehlen im Körperlichkeit und Schnelligkeit. Kann man diese Defizite heutzutage kompensieren durch eine gewisse Genialität? Genügt das?  Er erinnert mich in gewisser Weise an Arango, den haben die Gladbacher auch immer mit -und durchgezogen, weil er zweidrei Dinge eben außerordentlich gut konnte. Dessen Defizite mußte die Mannschaft auffangen. Könnten wir sowas?  Zunächst eher wohl nicht, meine ich.
Mal sehen, wie er sich als frischgebackener Europameister und hoffentlich weiter kreuzbandstabilisiert im Training anbietet. Und wie Schaaf mit ihm umgeht.

Deine Losung 2 aus 3 im offensiven Mittelfeld möchte ich auf 2 aus 4 erweitert sehen, nämlich um Kadlec.  Den würde ich auch gern mehr von den Flügeln kommend sehen, damit er sich vorn in der Mitte nicht so schwertun muß.  Diese Arbeit sollen sich lieber Kante Seferovic und Routinier Valdez teilen. Oder auch mal gemeinsam angehen.
#
upandaway schrieb:
Hallo Bruder Vasi, mit Dir rede ich am liebsten....

Nein, es ist kein Zufall, daß Russ häufig weiter vorne ist als Hasebe. Das ist im Training auffällig genauso,  Warum das so ist, (noch) keine Ahnung. Russ jedenfalls zerreisst sich förmlich nach vorn, er tut meiner Meinung nach viel zu viel. Ich interpretiere es zunächst mal als unbedingten Kampf um den Stammplatz. Wäre ja nix Schlechtes. Trainer müßte ihn dann nur etwas zügeln.

Von Lanig habe ich nichts geschrieben, weil er im Training permanent in der B-Elf rumgurkt. Und wenn ich sage, er gurkt, dann meine ich das negativ. Insofern hat er gestern definitiv überrascht und mal wieder schön gezeigt, daß Training Bier und Spiel Schnaps ist. Oder umgekehrt?

Tja, Stendera?
Bei ihm traue ich mich nicht. Ich habe viele seiner Jugendspiele gesehen. Er ist ein wunderbarer Kicker...aber jedesmal, wenn ich ihn gedanklich in die Bundesliga transponiere, überkommen mich Zweifel. Wohin mit ihm? Er ist ein typischer Verbindungsspieler, der das Spiel entwickelt, im besten Fall sogar macht. Aber gewiß nicht aus einer Sechserposition heraus, dazu fehlen im Körperlichkeit und Schnelligkeit. Kann man diese Defizite heutzutage kompensieren durch eine gewisse Genialität? Genügt das?  Er erinnert mich in gewisser Weise an Arango, den haben die Gladbacher auch immer mit -und durchgezogen, weil er zweidrei Dinge eben außerordentlich gut konnte. Dessen Defizite mußte die Mannschaft auffangen. Könnten wir sowas?  Zunächst eher wohl nicht, meine ich.
Mal sehen, wie er sich als frischgebackener Europameister und hoffentlich weiter kreuzbandstabilisiert im Training anbietet. Und wie Schaaf mit ihm umgeht.

Deine Losung 2 aus 3 im offensiven Mittelfeld möchte ich auf 2 aus 4 erweitert sehen, nämlich um Kadlec.  Den würde ich auch gern mehr von den Flügeln kommend sehen, damit er sich vorn in der Mitte nicht so schwertun muß.  Diese Arbeit sollen sich lieber Kante Seferovic und Routinier Valdez teilen. Oder auch mal gemeinsam angehen.


2 aus 4 hatten wir gestern glaube ich auch teilweise gesehen.

Ich sehe unsere 11 sehr gerne mit 2 Sechsern, da fühlt man sich sicherer. Aber falls man mal ein Tor braucht, wäre auch das 2 aus 4 eine gute Alternative:


Hasebe (Russ / Flum)
Kadlec (Aigner) - Meier - Piazon (Stendera) - Inui
Seferovic (Valdez)
#
upandaway schrieb:
Hallo Bruder Vasi, mit Dir rede ich am liebsten....

Nein, es ist kein Zufall, daß Russ häufig weiter vorne ist als Hasebe. Das ist im Training auffällig genauso,  Warum das so ist, (noch) keine Ahnung. Russ jedenfalls zerreisst sich förmlich nach vorn, er tut meiner Meinung nach viel zu viel. Ich interpretiere es zunächst mal als unbedingten Kampf um den Stammplatz. Wäre ja nix Schlechtes. Trainer müßte ihn dann nur etwas zügeln.

Von Lanig habe ich nichts geschrieben, weil er im Training permanent in der B-Elf rumgurkt. Und wenn ich sage, er gurkt, dann meine ich das negativ. Insofern hat er gestern definitiv überrascht und mal wieder schön gezeigt, daß Training Bier und Spiel Schnaps ist. Oder umgekehrt?

Tja, Stendera?
Bei ihm traue ich mich nicht. Ich habe viele seiner Jugendspiele gesehen. Er ist ein wunderbarer Kicker...aber jedesmal, wenn ich ihn gedanklich in die Bundesliga transponiere, überkommen mich Zweifel. Wohin mit ihm? Er ist ein typischer Verbindungsspieler, der das Spiel entwickelt, im besten Fall sogar macht. Aber gewiß nicht aus einer Sechserposition heraus, dazu fehlen im Körperlichkeit und Schnelligkeit. Kann man diese Defizite heutzutage kompensieren durch eine gewisse Genialität? Genügt das?  Er erinnert mich in gewisser Weise an Arango, den haben die Gladbacher auch immer mit -und durchgezogen, weil er zweidrei Dinge eben außerordentlich gut konnte. Dessen Defizite mußte die Mannschaft auffangen. Könnten wir sowas?  Zunächst eher wohl nicht, meine ich.
Mal sehen, wie er sich als frischgebackener Europameister und hoffentlich weiter kreuzbandstabilisiert im Training anbietet. Und wie Schaaf mit ihm umgeht.

Deine Losung 2 aus 3 im offensiven Mittelfeld möchte ich auf 2 aus 4 erweitert sehen, nämlich um Kadlec.  Den würde ich auch gern mehr von den Flügeln kommend sehen, damit er sich vorn in der Mitte nicht so schwertun muß.  Diese Arbeit sollen sich lieber Kante Seferovic und Routinier Valdez teilen. Oder auch mal gemeinsam angehen.

Danke für Deine Ergänzungen. Das mit Russ verwundert. Wenn dessen Rolle so gewollt ist, ist umso überraschender, dass Russ wohl gesetzt sein wird. Diese Rolle würde man eher Flum oder Lanig zurechnen oder sind am Ende die Gerüchte um einen weiteren Transfer für diese zentrale Position (Holtby lässt grüßen) doch nicht so weit hergeholt... Auch dass Iggy bislang anscheinend nur als rechter Verteidiger und Chandler-Ersatz und weniger als Option fürs DM, finde ich interessant.

Mit Kadlec könntest Du Recht haben. Da droht ähnlich wie mit Stendera ein Luxusproblem. Ich persönlich sehe aber Kadlec noch eher zentral, was aber in erster Linie daran liegt, dass ich Seferovic noch gar nicht einschätzen kann und mich deshalb (noch) schwer tue, ihn als gesetzt zu sehen.

Noch kurz zu Stendera: Du hast sicher Recht was seine Körperlichkeit und Defensivstärke betrifft, wobei er bei der U19-EM durchaus auch vereinzelt positive Akzente im Rückwärtsverhalten gezeigt hat. Der mangelnde Antritt Stenderas läßt ihn für die Außenposition keine Option werden, er wäre ein sehr guter 8er in meinen Augen oder eben in der zu erwartenden offensiven Dreierreihe zentral. Aber dann müsste der Fußballgott weichen und das ist wohl unrealistisch.
#
@uaa
Auch von mir vielen Dank für den Trainingsbericht
Vielleicht solltest du den Jungs von EIntrachtTV mal beratend zur Seite eilen, wenn die ihre Trainingsberichte erstellen

Zur mannschaft:
Das gestern in genua war noch nicht viel,  vor allem im Anwehrverhalten fehlt da noch die Ordnung einer Stammviererkette. auch die taktische Umstellung der weiter zurückgezogenen AVs hat sich noch nicht bis zu Iggi und Dj rumgesprochen.

hasebe gefällt, aber auch er ist noch nicht die ordnende Kraft, aber der ist ja auch erst eineWoche dabei.
dass Russ im Training anscheinend die Rode-Version des Sechsers spielt, hmh, ich weiß nicht, gestern im Spiel war das katastrophal. Er ist zwar kampfstark, aber er foult zuviel. Wenn er den Ball erobert hat, erinnert er noch mehr an seppl: wohin jetzt mit dem Ding? Um da auf der 6/8 zu spielen, fehlen ihm doch die Spielmacherfähigkeiten. da hoffe ich doch mehr auf einen fitten Flum oder sogar Stendera, von denen mehr Impulse nach vorne kommen dürften.

Schön, dass Inui wieder Spaß am Fußball hat. Ich glaube aber trotzdem, dass Piazon sich auf links durchsetzen wird, denn Aigners Kampfgeist wird in vorderer. Linie gebraucht.
seferovic wird nach den ersten Eindrücken gestern unser Stammmittelstürmer
Für Kadlec sehe ich dunkel, er wird in der Hierarchie wahrscheinlich noch hinter Valdez zurückrutschen. vielleicht sollte TS ihn tatsächlich als Aigner Backup auf der rechten Bahn anlernen.

Anderson - auch bei ihm freuts mich, dass er zurück zu besserer Form findet, aber von wg schnell: gestern hat er sich mehrfach von Okaka überlaufen lassen. Da wäre Madlung als Gegenspieler vielleicht geeigneter gewesen. Der hätte mit seinem Körper die. Gasse früher und wirksamer zugestellt.
Ich denke, hier  wird TS auf die Aufstellung der Gegner reagieren müssen. Gegen schnele kleine falsche Neuner ist Bamba vielleicht der bessere. Aber gegen Mannschaften, die Dauerdruck ausüben würde ich mich mit Madlung sicherer fühlen.

Im Großen und Ganzen hab ich aber schon das Gefühl, dass TS die Truppe hinbekommen wird. Er hat einen breiten und ordentlichen Kader, jetzt liegt es wirklich an ihm, die Spieler besser zu machen und ihnen ein, zwei oder drei Systeme ins Kleinhirn zu schreiben. Er hat ja noch drei Wochen Zeit bis zum Freiburgspiel, das Pokalspiel in Berlin dürfte kein echter Prüfstein werden.
#
so wie ich mir die Zusammenfassung hier lese ist derzeit Aigner tatsächlich aus der Startelf? Ist das wirklich so?
#
Heikop1voncomuniode schrieb:
so wie ich mir die Zusammenfassung hier lese ist derzeit Aigner tatsächlich aus der Startelf? Ist das wirklich so?


Aigner ist angeschlagen.
Der trainiert derzeit nicht mal mit der Mannschaft.
#
reggaetyp schrieb:
Heikop1voncomuniode schrieb:
so wie ich mir die Zusammenfassung hier lese ist derzeit Aigner tatsächlich aus der Startelf? Ist das wirklich so?


Aigner ist angeschlagen.
Der trainiert derzeit nicht mal mit der Mannschaft.


Gute Besserung Ilse!

Bald kommt wieder einer aus sein Loch gekrochen und behauptet Aiges ist beim Hörgeräteprobetragen
#
reggaetyp schrieb:
Heikop1voncomuniode schrieb:
so wie ich mir die Zusammenfassung hier lese ist derzeit Aigner tatsächlich aus der Startelf? Ist das wirklich so?


Aigner ist angeschlagen.
Der trainiert derzeit nicht mal mit der Mannschaft.


Er hat doch gegen Genua gespielt? Und das war vor 2 Tagen.

Ist er jetzt wirklich angeschlagen und wie seht ihr die Situation mit Piazon, Inui und Aigner? Wen seht ihr am 1 Spieltag auf dem Platz?
#
Heikop1voncomuniode schrieb:
reggaetyp schrieb:
Heikop1voncomuniode schrieb:
so wie ich mir die Zusammenfassung hier lese ist derzeit Aigner tatsächlich aus der Startelf? Ist das wirklich so?


Aigner ist angeschlagen.
Der trainiert derzeit nicht mal mit der Mannschaft.


Er hat doch gegen Genua gespielt? Und das war vor 2 Tagen.

Ist er jetzt wirklich angeschlagen und wie seht ihr die Situation mit Piazon, Inui und Aigner? Wen seht ihr am 1 Spieltag auf dem Platz?


Nein, er ist nicht angeschlagen. Ich hab mir das nur ausgedacht und dem hr Bescheid gesagt.

hr schrieb:
Aigner hatte im Testspiel gegen den SV Sandhausen vor einer Woche einen Schlag aufs Knie erhalten und hat noch immer mit den Folgen zu kämpfen.
#
Meine Startelf würde im Moment so aussehen:

[b][/Trapp
Ignjovski - Zambrano - Russ - Djakpa
Hasebe - Lanig
Aigner - Piazon - Inui
Seferovic
b]

In der Abwehr seh ich nur Zambrano gesetzt. Hier liefern sich Ignjovski/Chandler, Russ/Anderson/Madlung und Djakpa/Oczipka einen gesunden Konkurrenzkampf.
Auf der 6er Position scheint Hasebe gesetzt. Neben im macht aktuell Lanig die beste Figur. Russ ist und bleibt IV! Bei Flum muss man abwarten, ob er an die ansteigende Form aus der Rückrunde anschließen kann. Ignjovski kann ich auf dieser Position noch nicht einschätzen.
Die offensive 3er-Reihe bilden bei mir Aigner, Piazon und Inui. Piazon hat bereits bei Arnheim gezeigt wie wertvoll er in der Zentrale ist. Kann Inui die aktuelle Form halten, führt kein Weg an ihm vorbei und Aigner sollte gesetzt sein. Vorteil bei dieser Besetzung ist, dass alle drei variabel die Positionen tauschen können und unglaublich viel Tempo in unser Angriffsspiel bringen. Genau aus diesem Grund fällt bei mir Meier durchs Raster. Ihn sehe ich daher eher im Sturm. Stendera sollte man langsam an die Mannschaft heranführen und immer wieder mal bringen.
Im Sturm gibt's verschiedene Varianten. Im 4-2-3-1 streiten Seferovic und Meier um den einen Platz. Im 4-4-2 sollte ein schneller, agiler Stürmer wie Valdez oder Kadlec um den einen Stoßstürmer herum spielen. Valdez sehe ich hier leider im Vorteil, da Kadlec einfach körperlich nicht dagegen halten kann.
#
reggaetyp schrieb:
Heikop1voncomuniode schrieb:
reggaetyp schrieb:
Heikop1voncomuniode schrieb:
so wie ich mir die Zusammenfassung hier lese ist derzeit Aigner tatsächlich aus der Startelf? Ist das wirklich so?


Aigner ist angeschlagen.
Der trainiert derzeit nicht mal mit der Mannschaft.


Er hat doch gegen Genua gespielt? Und das war vor 2 Tagen.

Ist er jetzt wirklich angeschlagen und wie seht ihr die Situation mit Piazon, Inui und Aigner? Wen seht ihr am 1 Spieltag auf dem Platz?


Nein, er ist nicht angeschlagen. Ich hab mir das nur ausgedacht und dem hr Bescheid gesagt.

hr schrieb:
Aigner hatte im Testspiel gegen den SV Sandhausen vor einer Woche einen Schlag aufs Knie erhalten und hat noch immer mit den Folgen zu kämpfen.


Sandhausen war doch schon vor einer Woche? Frage mich warum er überhaupt gegen Genua spielen musste? Da riskiert man doch einen verlängerten Heilungsprozess. Ich denke eher das Aigner wieder fit war/ist und deshalb nur 45 Minuten ran sollte. Außerdem gehört Aigner dem Mannschaftsrat zu und ist deswegen bestimmt erste Wahl neben Meier. Wenn dann kämpfen Inui und Piazon um die Plätze. Und Seferovic gegen Kadlec, wobei Kadlec nicht wirklich aktuell überzeugt.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!