Pegida, Kagida, Bogida, Dügida...

#
PBausFfm1964 schrieb:
 CB  scheint über solche Unbill aber erhaben zu sein, unterliegt er doch als ‪Jude (...) entsprechender Immunität.



Ich habe von deiner ganzen beschissenen, dummen Hasstirade nur dies hier herausgenommen, weil es am besten klarmacht, was du für jemand bist. Zum ersten Mal (!) seitdem ich hier im Forum bin, überlege ich mir, Strafanzeige wegen Volksverhetzung, § 130 StGB, zu stellen. Unfassbar.
#
PBausFfm1964 schrieb:
Ach Leute,

hat einer von Euch sich mal die Mühe gemacht z.Bsp mit einer Demonstrantin, verheiratet, Anfang/Mitte 40, Realschulabschluss, Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notariats Sekretärin, 3 schulpflichtigen Kindern, teilzeitbeschäftigt, zu sprechen und gefragt warum sie zu dieser Montags-Demo geht? Sie könnte Euch z.Bsp. sagen, dass ihre Kinder in der Schule bedroht werden: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/schule-lehrer-beklagen-mobbing-gegen-deutsche-kinder/1946414.html . Ok, der Bericht ist schon älter, aber wenn Ihr Euch mal die Zeitungsartikel und -berichte der letzten Monate anseht, dann könntet Ihr erkennen, dass da was nicht stimmt in und unserem schönen Land.

Übrigens - wusstet Ihr, dass bei der Ho.Ge.Sa.-Demo in Köln, die ja von vielen Fußballfans, div. Ultra-Gruppierungen und auch von bösen Rockern “unterwandert“ war (“Ironie an“: also auch alles rechte und tiiiief braune Spinner “Ironie aus.“), auch Ausländer und Moslems mitgelaufen sind? Denn auch Moslems haben Angst vor Salafisten, radikalen Spinnern und irren Phantasten. Denen wurde aber von der Polizei die (türkische) Flagge weggenommen. Warum?

Noch was: vielleicht geht Ihr ja hin und holt Euch mal einen von diesen harmlosen Koranschriften, ist ja kostenlos und eine Beratung in Sachen “wie komm ich schnell nach DA, um gegen DIE kämpfen zu können?“ gibt es auch noch. Laut deren Internetseite (https://www.infostaende.info/) stehen die netten Herren am Römerberg vor unserer schönen Alten Nikolaikirche am: 07 Januar 2015, 09 Januar 2015, 10 Januar 2015, 14 Januar 2015, 16 Januar 2015, 17 Januar 2015, 21 Januar 2015, 23 Januar 2015, 24 Januar 2015, 28 Januar 2015.

Als IS Kämpfer wird man(n) dann mit einem ca. 5-jährigen Mädchen (kann auch etwas älter sein) verheiratet das er “beglücken“ darf, bevor er mit Dynamitgürtel bestückt und als Kanonenfutter in den Tot geschickt wird, weil wenn sie von weiblichen Soldatinnen aus Jordanien abgeschossen werden sie erst gar nicht ins hochgelobte Paradies kommen würden, also wird die kleine ungläubige jesidische Jungfrauen Sklavin schon mal vorab g . . . . . . !!! WIEDERLICH.  http://www.cileli.de/2014/08/peri-e-v-besucht-jesidische-fluechtlinge-in-der-tuerkei/  …und dieser Bericht ist wirklich harmlos!

2008 gab es in unserem schönen Land ca. 200 Moscheen und etwa 2.600 Bethäuser sowie ungezählte so genannte “Hinterhofmoscheen“. Weitere 120 Moscheen sollten in Bau oder in Planung sein. Mittlerweile gibt es ca. 3000 Moscheen in Deutschland und es sollen angeblich weitere 1000 genehmigt sein! Das hat mit einer Islamisierung natürlich nichts zu tun, rein gar nichts.

Übrigens das ist zwar jetzt eine Meldung aus der Schweiz, aber das Phänomen gibt es wohl auch hier: http://www.unsertirol24.com/2015/01/03/marokkaner-zerstoert-kirchenausstattung-in-cles-am-nonsberg/

Ok, Erdogan erlaubte jetzt mal schnell den Bau 1 (einer !!!) christlichen Kirche (erstmals seit der Gründung der Türkischen Republik im Jahr 1923 übrigens), in der Regel sieht es aber so aus, das Christen  in der Türkei oder anderen islamistischen Ländern, keine Kirchen bauen oder beanspruchen dürfen: “Gebiete der heutigen Türkei waren einst Keimzelle und Kernland des Christentums. Heute sind die knapp 100000 Christen nur eine kleine Minderheit unter den 81 Millionen Türken. Viele Christen beklagen, dass der Staat ihnen keine volle rechtliche Gleichstellung mit den Muslimen gewährt und dass sie im Alltag Diskriminierung erleiden. Nach einer Serie tödlicher Anschläge vor einigen Jahren ist die direkte Verfolgung von Christen aber eine Ausnahme. Nach Ansicht christlicher Hilfsorganisationen geht die Bedrohung vor allem von fanatischen türkischen Nationalisten aus.“

“Studie zeigt: Das Christentum ist die weltweit am meisten verfolgte Religion. Der Grund: Die Politiker gehen aus Angst von „Rassismus“ nicht entschieden gegen Terroristen vor, die sich auf den Islam berufen.“ http://europenews.dk/de/node/62421

Ich bin deutsche, ich bin nicht braun, ich bin nicht rot, ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich habe keine Angst vor Flüchtlingen, ich habe keinen Streit mit Fatma, die schon seit 20 Jahren meine Nachbarin ist. Ich bin kein Hetzer, ich bin kein Verleumder, ich habe weder ein kaltes Herz noch bin ich hasserfüllt, oder voller Vorurteile, auch habe ich nichts gegen Ausländer, denn das wäre grotesk, da ich mit einem verheiratet war und somit ja halb ausländische Kinder habe, die ich sehr weltoffen erzogen habe. Hautfarbe und Religion einer Person ist mir vollkommen schnurz und egal.

Doch möchte ich NICHT, und Fatma auch nicht, das unsere Enkelinnen demnächst verschleiert durch Frankfurt laufen MÜSSEN, weil irgendein Iman aus der Moschee am ehemaligen Kirchplatz das so will.

Das Jugendhaus Gallus musste geschlossen werden: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Salafismus-als-Sicherheitsrisiko;art675,1195613?utm_source=socialocal.de&utm_medium=facebook

Die Flüchtlinge, vorallem Frauen und Kinder sind mir herzlich willkommen, denn sie benötigen dringend Hilfe und müssen auch medizinisch versorgt werden. Sie benötigen eine sichere Unterkunft wo weder die Frauen noch ihre Kinder von (muslimischen) Männern belästigt, bedroht, angegriffen und (wieder) vergewaltigt werden.

Wobei ich mich frage, warum müssen diese armen Menschen erst über was-weiß-ich-wie-viele Kontinente und KM reisen um Schutz zu bekommen? Weil: http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321 und http://freies-oesterreich.net/2014/03/07/einwanderungspolitik-anderer-staaten-israel/

Und Fakt ist einfach, solche Meldungen schüren Angst: “Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“ Angela Merkel in der FAZ vom 18. September 2010, “NRW Schulen: Deutsche Geschichte nicht zumutbar für Ausländerkinder“, “Der Konflikt zwischen Migrantenkindern und Deutschen an Berliner Schulen überfordert Lehrer. Sie fürchten, die Situation könne eskalieren.“, “Moslems terrorisieren „unislamische“ Mitschüler. Dass der überbordende Anteil moslemischer Schüler an deutschen Schulen noch für Zündstoff sorgen wird war all jenen, die diese Entwicklung der vergangenen Jahre beobachteten, klar. Die Politik schwadronierte derweil von Integration und Wohlfühlklima für diese Korantreuen, durch mehr Verständnis für ihren Glauben und einer breiteren Willkommenskultur. Nun fühlen sie sich offenbar nicht nur angenommen, sondern dazu berufen nichtislamtreue Mitschüler zu “erziehen”, zum wahren Glauben. Vor allem Mädchen, die sich westlich kleiden, haben unter den Attacken zu leiden.“, “Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam.“, “In Syrien und im Irak geraten Christen immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terrormilizen, erleben Gewalt und Verfolgung. Viele fliehen deshalb nach Deutschland. Doch kaum angekommen, werden Christen erneut in Asylbewerberheimen von Islamisten bedroht.“, “Erneut ist ein Salafist NUR zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Wegen Körperverletzung an Polizisten und schwerem Landfriedensbruch wurde er zu 18 Monaten Gefängnis auf Bewährung sowie 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit und 500 Euro Schmerzensgeld verurteilt.“, “Eine Armee von Schreibern, Bloggern und Forschern gesteuert aus Aleppo führt Cyberkrieg des IS. Über soziale Netze rekrutiert der "Islamische Staat" nicht nur neue Kämpfer und versetzt seine Gegner mit Gräuelvideos in Angst und Schrecken. Die Dschihadisten nutzen die Möglichkeiten des Internets gekonnt, ihr Propaganda-Apparat ist professionell organisiert.“, “Flüchtlinge: Deutsche Markenprodukte schmecken nicht“, “Jobcenter zahlt für Asylantenfamilie „Luxus“-Miete von 3.000 Euro“, “Wenn der Cousin mit der Cousine schläft. Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema.“

Auch türkische und muslemische Mitbürger protestieren gegen eine Islamisierung der Gesellschaft. Sind denn Moslems die gegen eine Islamisierung der Gesellschaft demonstrieren auch Nazis? https://www.youtube.com/watch?v=QhucFSioACY

In Deutschland in mittlerweile 10 Bundesländern und in Europa: in Spanien, Frankreich, Portugal, Belgien, Italien, Polen, Tschechien, Niederlande, Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich und auch in der Türkei, demonstrieren Christen UND Moslems gegen eine Islamisierung der Gesellschaft.

Da sollte doch dem ein oder anderen ein Licht aufgehen, oder sind das in den andern Ländern auch alles Nazis und braunes Gesocks?

All diese Menschen demonstrieren übrigens nicht gegen den Islam, aber den Unterschied schnallt kaum einer… leider! Auch die Medien reiten schön auf  “Islam-Gegnern“ rum. So ein Quatsch.

Achso, die muslimischen Demonstranten dürfen übrigens so sachen rufen wie: "J* ins G*" und "J* verrecke". Das ist unglaublich und ein absolutetes NoGo. http://tapferimnirgendwo.com/2015/01/02/meine-liebe-bundeskanzlerin-3/ . Da sagt aber keiner was und regt sich auf. Warum?

Interessanter Weise bekommt man die besten Informationen über die Lage hier in Deutschland über die Medien unserer Nachbarländer… komisch, oder?

Die Hasstiraden, welche die Politiker gegen die Bürger aussprechen von denen sie gewählt wurden, das ist die eigentliche Schande für Deutschland: der sächsischen Innenminister Markus Ulbig beschimpft die Demonstranten als “Ratten”. Ratten? Bundesjustizminister Heiko Maas bezeichnet sie als “Schande für Deutschland“.

Herr Özdemir ist ganz speziell: er diffamiert alle Demonstranten pauschal als “üble Mischpoke”. Ein Herr der laut verkündet hat: “was unsere Urväter vor den Toren Wien nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“ (Quelle: Hürriyet vom 08.09.1998 und Focus vom 14.08.1998), oder “In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Tagesspiegel vom 16.04.2009), oder Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“. Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel - letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich - (http://www.[bad][bad]*******[/bad][/bad].net/2010/09/video-interview-mit-susanne-zeller-hirzel/), oder “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle: http://www.sabah.de/de/scharfe-kritik-von-ozdemir-an-sarrazin.html, oder “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.

Ganz ehrlich? Eigentlich ist er dieses Amtes nicht würdig. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/laerm-aus-moschee-aergerte-die-eigentuemergemeinschaft-cem-oezdemir-klagt-kurden-aus-seinem-wohnhaus,10810590,10590120.html

Die gesamte Partei sollte sich vielleicht in Luft auflösen. Zumal es da ja noch die pädophilen Geschichtchen gibt, zu denen ein gewisser Herr CB  ganz spezielle Aussagen machte (die aufgenommen und im TV ausgestrahlt wurden), für die normalerweise der Tatbestand des §176 ‪‎Strafgesetzbuch‬ (‪StGB‬ vorliegt, also der sexuelle Missbrauch von Kindern, und wäre das Gericht zu dieser Auffassung gekommen, hätte es CB zu bis zu 5 Jahren Haft oder einer ‪Geldstrafe‬ verurteilen müssen (...). CB  scheint über solche Unbill aber erhaben zu sein, unterliegt er doch als ‪Jude‬, und als Europaabgeordneter  entsprechender Immunität.

Der  Innenminister von Nordrhein-Westfalen Ralf Jäger verunglimpft alle Demonstranten als “Neonazis in Nadelstreifen“. Der Bundespräsident stuft die Demonstranten als “Chaoten” ein. Frau Merkel, nennt die Demonstranten “Hetzer und Verleumder“, “kalt“, “hasserfüllt“, “voller Vorurteile“.

Das ist Arrogant und Bürgerfeindlich. Das ist ein Armutszeugnis. Das ist traurig und beschämt mich.

Das schlimmste daran ist, das genau diese Haltung der Politiker bewirkt das Parteien wie die NPD und Konsorten aus ihren Löchern gekrochen kommen um auf Stimmenfang zu gehen…

Trotzdem wünsche ich Euch allen ein frohes, friedliches und ruhiges neues 2015.  

http://m.welt.de/politik/deutschland/article118832535/Terroristen-suchen-Asyl-in-Deutschland.html

»Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.« George Orwell


Und was genau ist jetzt dein Anliegen?
Sollen wir uns gemeinsam in den Keller setzen und vor Angst mit den Zähnen klappern oder alle Moslems rausschmeißen?
Du kommst mit der 1 Kirche in der Türkei und mit den vielen Moscheen in Deutschland. Warum ziehst du nicht in die Türkei, wenn dir die dortige Intoleranz so gut gefällt?
Hier leben einige Millionen von Moslems. Dieses Land wird auch durch den Islam mit geprägt. Diese Moslems wurden zum Großteil hier her geholt und sind in der Ausübung ihres Islams ähnlich oberflächlich wie die hier ansässigen Christen.

Aber Leute wie du die gerne ein wenig Horror im Leben hätten, schaffen es immer, sich Feindbilder zu schaffen, Menschen zu finden, die sie verachten können, über die sie sich stellen können. Dass hier auch extremistische Moslems gibt, keine Frage. Die sind aber wesentlich weniger als die aktiven Nazis, weniger als radikale Freikirchler, weniger als "ganz normale" Berufskriminelle.
Warum genau diese Gruppe von Menschen?

Lass mich raten: Hast du ein Problem mit Menschen die einen anderen kulturellen Hintergrund haben? Macht dir das Angst?
#
PBausFfm1964 schrieb:

Doch möchte ich NICHT, und Fatma auch nicht, das unsere Enkelinnen demnächst verschleiert durch Frankfurt laufen MÜSSEN, weil irgendein Iman aus der Moschee am ehemaligen


Jaja
Mir würde es schon reichen wenn man dich zwingen würde mit einem Schild "Vorsicht, Ich bin dumm wie Brot" herumzulaufen. Ob mit oder ohne Schleier wär mir egal.
#
FrankenAdler schrieb:
Lass mich raten: Hast du ein Problem mit Menschen die einen anderen kulturellen Hintergrund haben? Macht dir das Angst?  


dieser nazi-dreck hat generell ein problem mit jeder art von kulturellem hintergrund. er fühlt sich so schnell geistig überlastet und lässt den ohnmachtsdruck dann gerne an schwächeren ab....
#
Nachdem sich meine erste Wut gelegt hat, möchte ich klarstellen, dass ich selbstverständlich weiterhin Strafanzeigen nicht für den geeigneten Umgang miteinander in diesem Forum halte. Zumal bei jemand, der u.a. schreibt "weil ich mit einem Ausländer verheiratet bin, sind meine Kinder halbe Ausländer" wohl auch verminderte Schuldfähigkeit wegen mangelnder geistiger Fähigkeiten greifen würde.
Im Grunde ist das ja nur ein Beispiel für Pegida. Wenn latenter Rassismus auf einen IQ weit unterhalb des Durchschnitts trifft, kommt ein Beitrag wie der von PB1933 raus.
#
kreuzbuerger schrieb:
FrankenAdler schrieb:
Lass mich raten: Hast du ein Problem mit Menschen die einen anderen kulturellen Hintergrund haben? Macht dir das Angst?  


dieser nazi-dreck hat generell ein problem mit jeder art von kulturellem hintergrund. er fühlt sich so schnell geistig überlastet und lässt den ohnmachtsdruck dann gerne an schwächeren ab....


Genau deswegen kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, warum in den Medien und auch hier im Forum so ein riesen Bohei um diesen jämmerlichen Haufen voller dummer Angsthasen gemacht wird, die sich da bei Pegida und (wie die ganzen Ableger alle heißen) zu sogenannten Montags-Demos versammeln um sich gemeinsam in ihrer Blödheit und ihrer Angst zu bestätigen.  

Argumente und Fakten interessieren die doch eh nicht, sonst wären sie nicht auf der Straße. Warum also nicht einfach ignorieren?
#
Brodowin schrieb:


Argumente und Fakten interessieren die doch eh nicht, sonst wären sie nicht auf der Straße. Warum also nicht einfach ignorieren?


Ignorieren wäre vielleicht das einfachste.... aber manchmal darf man auch mal aufstehen und etwas sagen wenn einem was nicht passt.
#
PBausFfm1964 schrieb:
Ach Leute,

hat einer von Euch sich mal die Mühe gemacht z.Bsp mit einer Demonstrantin, verheiratet, Anfang/Mitte 40, Realschulabschluss, Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notariats Sekretärin, 3 schulpflichtigen Kindern, teilzeitbeschäftigt, zu sprechen und gefragt warum sie zu dieser Montags-Demo geht? Sie könnte Euch z.Bsp. sagen, dass ihre Kinder in der Schule bedroht werden: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/schule-lehrer-beklagen-mobbing-gegen-deutsche-kinder/1946414.html . Ok, der Bericht ist schon älter, aber wenn Ihr Euch mal die Zeitungsartikel und -berichte der letzten Monate anseht, dann könntet Ihr erkennen, dass da was nicht stimmt in und unserem schönen Land.

Übrigens - wusstet Ihr, dass bei der Ho.Ge.Sa.-Demo in Köln, die ja von vielen Fußballfans, div. Ultra-Gruppierungen und auch von bösen Rockern “unterwandert“ war (“Ironie an“: also auch alles rechte und tiiiief braune Spinner “Ironie aus.“), auch Ausländer und Moslems mitgelaufen sind? Denn auch Moslems haben Angst vor Salafisten, radikalen Spinnern und irren Phantasten. Denen wurde aber von der Polizei die (türkische) Flagge weggenommen. Warum?

Noch was: vielleicht geht Ihr ja hin und holt Euch mal einen von diesen harmlosen Koranschriften, ist ja kostenlos und eine Beratung in Sachen “wie komm ich schnell nach DA, um gegen DIE kämpfen zu können?“ gibt es auch noch. Laut deren Internetseite (https://www.infostaende.info/) stehen die netten Herren am Römerberg vor unserer schönen Alten Nikolaikirche am: 07 Januar 2015, 09 Januar 2015, 10 Januar 2015, 14 Januar 2015, 16 Januar 2015, 17 Januar 2015, 21 Januar 2015, 23 Januar 2015, 24 Januar 2015, 28 Januar 2015.

Als IS Kämpfer wird man(n) dann mit einem ca. 5-jährigen Mädchen (kann auch etwas älter sein) verheiratet das er “beglücken“ darf, bevor er mit Dynamitgürtel bestückt und als Kanonenfutter in den Tot geschickt wird, weil wenn sie von weiblichen Soldatinnen aus Jordanien abgeschossen werden sie erst gar nicht ins hochgelobte Paradies kommen würden, also wird die kleine ungläubige jesidische Jungfrauen Sklavin schon mal vorab g . . . . . . !!! WIEDERLICH.  http://www.cileli.de/2014/08/peri-e-v-besucht-jesidische-fluechtlinge-in-der-tuerkei/  …und dieser Bericht ist wirklich harmlos!

2008 gab es in unserem schönen Land ca. 200 Moscheen und etwa 2.600 Bethäuser sowie ungezählte so genannte “Hinterhofmoscheen“. Weitere 120 Moscheen sollten in Bau oder in Planung sein. Mittlerweile gibt es ca. 3000 Moscheen in Deutschland und es sollen angeblich weitere 1000 genehmigt sein! Das hat mit einer Islamisierung natürlich nichts zu tun, rein gar nichts.

Übrigens das ist zwar jetzt eine Meldung aus der Schweiz, aber das Phänomen gibt es wohl auch hier: http://www.unsertirol24.com/2015/01/03/marokkaner-zerstoert-kirchenausstattung-in-cles-am-nonsberg/

Ok, Erdogan erlaubte jetzt mal schnell den Bau 1 (einer !!!) christlichen Kirche (erstmals seit der Gründung der Türkischen Republik im Jahr 1923 übrigens), in der Regel sieht es aber so aus, das Christen  in der Türkei oder anderen islamistischen Ländern, keine Kirchen bauen oder beanspruchen dürfen: “Gebiete der heutigen Türkei waren einst Keimzelle und Kernland des Christentums. Heute sind die knapp 100000 Christen nur eine kleine Minderheit unter den 81 Millionen Türken. Viele Christen beklagen, dass der Staat ihnen keine volle rechtliche Gleichstellung mit den Muslimen gewährt und dass sie im Alltag Diskriminierung erleiden. Nach einer Serie tödlicher Anschläge vor einigen Jahren ist die direkte Verfolgung von Christen aber eine Ausnahme. Nach Ansicht christlicher Hilfsorganisationen geht die Bedrohung vor allem von fanatischen türkischen Nationalisten aus.“

“Studie zeigt: Das Christentum ist die weltweit am meisten verfolgte Religion. Der Grund: Die Politiker gehen aus Angst von „Rassismus“ nicht entschieden gegen Terroristen vor, die sich auf den Islam berufen.“ http://europenews.dk/de/node/62421

Ich bin deutsche, ich bin nicht braun, ich bin nicht rot, ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich habe keine Angst vor Flüchtlingen, ich habe keinen Streit mit Fatma, die schon seit 20 Jahren meine Nachbarin ist. Ich bin kein Hetzer, ich bin kein Verleumder, ich habe weder ein kaltes Herz noch bin ich hasserfüllt, oder voller Vorurteile, auch habe ich nichts gegen Ausländer, denn das wäre grotesk, da ich mit einem verheiratet war und somit ja halb ausländische Kinder habe, die ich sehr weltoffen erzogen habe. Hautfarbe und Religion einer Person ist mir vollkommen schnurz und egal.

Doch möchte ich NICHT, und Fatma auch nicht, das unsere Enkelinnen demnächst verschleiert durch Frankfurt laufen MÜSSEN, weil irgendein Iman aus der Moschee am ehemaligen Kirchplatz das so will.

Das Jugendhaus Gallus musste geschlossen werden: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Salafismus-als-Sicherheitsrisiko;art675,1195613?utm_source=socialocal.de&utm_medium=facebook

Die Flüchtlinge, vorallem Frauen und Kinder sind mir herzlich willkommen, denn sie benötigen dringend Hilfe und müssen auch medizinisch versorgt werden. Sie benötigen eine sichere Unterkunft wo weder die Frauen noch ihre Kinder von (muslimischen) Männern belästigt, bedroht, angegriffen und (wieder) vergewaltigt werden.

Wobei ich mich frage, warum müssen diese armen Menschen erst über was-weiß-ich-wie-viele Kontinente und KM reisen um Schutz zu bekommen? Weil: http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321 und http://freies-oesterreich.net/2014/03/07/einwanderungspolitik-anderer-staaten-israel/

Und Fakt ist einfach, solche Meldungen schüren Angst: “Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“ Angela Merkel in der FAZ vom 18. September 2010, “NRW Schulen: Deutsche Geschichte nicht zumutbar für Ausländerkinder“, “Der Konflikt zwischen Migrantenkindern und Deutschen an Berliner Schulen überfordert Lehrer. Sie fürchten, die Situation könne eskalieren.“, “Moslems terrorisieren „unislamische“ Mitschüler. Dass der überbordende Anteil moslemischer Schüler an deutschen Schulen noch für Zündstoff sorgen wird war all jenen, die diese Entwicklung der vergangenen Jahre beobachteten, klar. Die Politik schwadronierte derweil von Integration und Wohlfühlklima für diese Korantreuen, durch mehr Verständnis für ihren Glauben und einer breiteren Willkommenskultur. Nun fühlen sie sich offenbar nicht nur angenommen, sondern dazu berufen nichtislamtreue Mitschüler zu “erziehen”, zum wahren Glauben. Vor allem Mädchen, die sich westlich kleiden, haben unter den Attacken zu leiden.“, “Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam.“, “In Syrien und im Irak geraten Christen immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terrormilizen, erleben Gewalt und Verfolgung. Viele fliehen deshalb nach Deutschland. Doch kaum angekommen, werden Christen erneut in Asylbewerberheimen von Islamisten bedroht.“, “Erneut ist ein Salafist NUR zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Wegen Körperverletzung an Polizisten und schwerem Landfriedensbruch wurde er zu 18 Monaten Gefängnis auf Bewährung sowie 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit und 500 Euro Schmerzensgeld verurteilt.“, “Eine Armee von Schreibern, Bloggern und Forschern gesteuert aus Aleppo führt Cyberkrieg des IS. Über soziale Netze rekrutiert der "Islamische Staat" nicht nur neue Kämpfer und versetzt seine Gegner mit Gräuelvideos in Angst und Schrecken. Die Dschihadisten nutzen die Möglichkeiten des Internets gekonnt, ihr Propaganda-Apparat ist professionell organisiert.“, “Flüchtlinge: Deutsche Markenprodukte schmecken nicht“, “Jobcenter zahlt für Asylantenfamilie „Luxus“-Miete von 3.000 Euro“, “Wenn der Cousin mit der Cousine schläft. Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema.“

Auch türkische und muslemische Mitbürger protestieren gegen eine Islamisierung der Gesellschaft. Sind denn Moslems die gegen eine Islamisierung der Gesellschaft demonstrieren auch Nazis? https://www.youtube.com/watch?v=QhucFSioACY

In Deutschland in mittlerweile 10 Bundesländern und in Europa: in Spanien, Frankreich, Portugal, Belgien, Italien, Polen, Tschechien, Niederlande, Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich und auch in der Türkei, demonstrieren Christen UND Moslems gegen eine Islamisierung der Gesellschaft.

Da sollte doch dem ein oder anderen ein Licht aufgehen, oder sind das in den andern Ländern auch alles Nazis und braunes Gesocks?

All diese Menschen demonstrieren übrigens nicht gegen den Islam, aber den Unterschied schnallt kaum einer… leider! Auch die Medien reiten schön auf  “Islam-Gegnern“ rum. So ein Quatsch.

Achso, die muslimischen Demonstranten dürfen übrigens so sachen rufen wie: "J* ins G*" und "J* verrecke". Das ist unglaublich und ein absolutetes NoGo. http://tapferimnirgendwo.com/2015/01/02/meine-liebe-bundeskanzlerin-3/ . Da sagt aber keiner was und regt sich auf. Warum?

Interessanter Weise bekommt man die besten Informationen über die Lage hier in Deutschland über die Medien unserer Nachbarländer… komisch, oder?

Die Hasstiraden, welche die Politiker gegen die Bürger aussprechen von denen sie gewählt wurden, das ist die eigentliche Schande für Deutschland: der sächsischen Innenminister Markus Ulbig beschimpft die Demonstranten als “Ratten”. Ratten? Bundesjustizminister Heiko Maas bezeichnet sie als “Schande für Deutschland“.

Herr Özdemir ist ganz speziell: er diffamiert alle Demonstranten pauschal als “üble Mischpoke”. Ein Herr der laut verkündet hat: “was unsere Urväter vor den Toren Wien nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“ (Quelle: Hürriyet vom 08.09.1998 und Focus vom 14.08.1998), oder “In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Tagesspiegel vom 16.04.2009), oder Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“. Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel - letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich - (http://www.[bad][bad]*******[/bad][/bad].net/2010/09/video-interview-mit-susanne-zeller-hirzel/), oder “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle: http://www.sabah.de/de/scharfe-kritik-von-ozdemir-an-sarrazin.html, oder “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.

Ganz ehrlich? Eigentlich ist er dieses Amtes nicht würdig. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/laerm-aus-moschee-aergerte-die-eigentuemergemeinschaft-cem-oezdemir-klagt-kurden-aus-seinem-wohnhaus,10810590,10590120.html

Die gesamte Partei sollte sich vielleicht in Luft auflösen. Zumal es da ja noch die pädophilen Geschichtchen gibt, zu denen ein gewisser Herr CB  ganz spezielle Aussagen machte (die aufgenommen und im TV ausgestrahlt wurden), für die normalerweise der Tatbestand des §176 ‪‎Strafgesetzbuch‬ (‪StGB‬ vorliegt, also der sexuelle Missbrauch von Kindern, und wäre das Gericht zu dieser Auffassung gekommen, hätte es CB zu bis zu 5 Jahren Haft oder einer ‪Geldstrafe‬ verurteilen müssen (...). CB  scheint über solche Unbill aber erhaben zu sein, unterliegt er doch als ‪Jude‬, und als Europaabgeordneter  entsprechender Immunität.

Der  Innenminister von Nordrhein-Westfalen Ralf Jäger verunglimpft alle Demonstranten als “Neonazis in Nadelstreifen“. Der Bundespräsident stuft die Demonstranten als “Chaoten” ein. Frau Merkel, nennt die Demonstranten “Hetzer und Verleumder“, “kalt“, “hasserfüllt“, “voller Vorurteile“.

Das ist Arrogant und Bürgerfeindlich. Das ist ein Armutszeugnis. Das ist traurig und beschämt mich.

Das schlimmste daran ist, das genau diese Haltung der Politiker bewirkt das Parteien wie die NPD und Konsorten aus ihren Löchern gekrochen kommen um auf Stimmenfang zu gehen…

Trotzdem wünsche ich Euch allen ein frohes, friedliches und ruhiges neues 2015.  

http://m.welt.de/politik/deutschland/article118832535/Terroristen-suchen-Asyl-in-Deutschland.html

»Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.« George Orwell

Hallo beckip.
Neuer Nick, same shit.
#
FrankenAdler schrieb:
Es ist aberwitzig wenn hier ein concordia schreibt, es hätte nicht den Versuch gegeben, sich über Positionen auszutauschen. Es wurde argumentiert, es wurde versucht klar zu machen, was an dieser Pegida Bewegung tatsächlich kritisch gesehen wird. Es ging beileibe nicht darum irgendwelche Leute als Nazis zu diffamieren. Der Versuch von einigen hier war eher aufzudecken, in wie weit extrem rechte Positionen unterstützt werden durch Menschen, deren eigentliche Intention mit Sicherheit nicht grundsätzlich rechtsradikal ist, die aber von hahnebüchenen Vorstellungen, Verschwörungstheorien und Ressentiments gegenüber Fremden getrieben der extrem Rechten in die Hände spielen.

Die absonderliche Abgrenzung zwischen Nazis und Konservativen ist hier auch nicht hilfreich. Es ist immer die Frage, wie man mit Vorurteilen umgeht. Ein Seehofer ist mit Sicherheit kein Nazi. Seine Ideen wie man auf Pegida reagiert sind aber der extrem Rechten entlehnt.
Und da droht dann immer die Gefahr, dass der Übergang etwas zu sehr in Fluss gerät. DAS zumindest sollte man sich als Konservativer anhören können, ohne sofort Beißreflexe zu entwickeln.

Wie die Konservativen und Bürgerlichen mit extrem Rechten überfordert sind, hat der Duldungs- und Integrationsversuch gegenüber der Hitlerregierung gezeigt.
Auch gezeigt hat sich, wie schnell das konservative Lager sich abgefunden und eingefügt hat in die Naziwelt!


Danke. Spart mir viel Schreibarbeit.
#
Genau das ist doch das Problem, dass in diesem Land keiner mehr seinen Mund aufmacht. Die Positionen von Pegida sind nicht ausländerfeindlich , ob man sie für
richtig hält oder nicht soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde man kann eine Islamisierung Europas nicht verleugnen. Das hat selbst der Spiegel 2007 (13/2007) schon erahnt. Heute schreiben sie islamkiritiker in die rechtsradikale Ecke .
#
Junglist83 schrieb:
Genau das ist doch das Problem, dass in diesem Land keiner mehr seinen Mund aufmacht. Die Positionen von Pegida sind nicht ausländerfeindlich , ob man sie für
richtig hält oder nicht soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde man kann eine Islamisierung Europas nicht verleugnen. Das hat selbst der Spiegel 2007 (13/2007) schon erahnt. Heute schreiben sie islamkiritiker in die rechtsradikale Ecke .  



Sehe ich auch so...
#
Und was ist die Gegenposition?  Religionsquoten? Den Menschen die freie Wahl ihres Glaubens absprechen? Zwangschristianisierung?
Setzt doch einfach Kinder in die Welt und lasst sie taufen.
#
pipapo schrieb:
PBausFfm1964 schrieb:
Ach Leute,

hat einer von Euch sich mal die Mühe gemacht z.Bsp mit einer Demonstrantin, verheiratet, Anfang/Mitte 40, Realschulabschluss, Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notariats Sekretärin, 3 schulpflichtigen Kindern, teilzeitbeschäftigt, zu sprechen und gefragt warum sie zu dieser Montags-Demo geht? Sie könnte Euch z.Bsp. sagen, dass ihre Kinder in der Schule bedroht werden: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/schule-lehrer-beklagen-mobbing-gegen-deutsche-kinder/1946414.html . Ok, der Bericht ist schon älter, aber wenn Ihr Euch mal die Zeitungsartikel und -berichte der letzten Monate anseht, dann könntet Ihr erkennen, dass da was nicht stimmt in und unserem schönen Land.

Übrigens - wusstet Ihr, dass bei der Ho.Ge.Sa.-Demo in Köln, die ja von vielen Fußballfans, div. Ultra-Gruppierungen und auch von bösen Rockern “unterwandert“ war (“Ironie an“: also auch alles rechte und tiiiief braune Spinner “Ironie aus.“), auch Ausländer und Moslems mitgelaufen sind? Denn auch Moslems haben Angst vor Salafisten, radikalen Spinnern und irren Phantasten. Denen wurde aber von der Polizei die (türkische) Flagge weggenommen. Warum?

Noch was: vielleicht geht Ihr ja hin und holt Euch mal einen von diesen harmlosen Koranschriften, ist ja kostenlos und eine Beratung in Sachen “wie komm ich schnell nach DA, um gegen DIE kämpfen zu können?“ gibt es auch noch. Laut deren Internetseite (https://www.infostaende.info/) stehen die netten Herren am Römerberg vor unserer schönen Alten Nikolaikirche am: 07 Januar 2015, 09 Januar 2015, 10 Januar 2015, 14 Januar 2015, 16 Januar 2015, 17 Januar 2015, 21 Januar 2015, 23 Januar 2015, 24 Januar 2015, 28 Januar 2015.

Als IS Kämpfer wird man(n) dann mit einem ca. 5-jährigen Mädchen (kann auch etwas älter sein) verheiratet das er “beglücken“ darf, bevor er mit Dynamitgürtel bestückt und als Kanonenfutter in den Tot geschickt wird, weil wenn sie von weiblichen Soldatinnen aus Jordanien abgeschossen werden sie erst gar nicht ins hochgelobte Paradies kommen würden, also wird die kleine ungläubige jesidische Jungfrauen Sklavin schon mal vorab g . . . . . . !!! WIEDERLICH.  http://www.cileli.de/2014/08/peri-e-v-besucht-jesidische-fluechtlinge-in-der-tuerkei/  …und dieser Bericht ist wirklich harmlos!

2008 gab es in unserem schönen Land ca. 200 Moscheen und etwa 2.600 Bethäuser sowie ungezählte so genannte “Hinterhofmoscheen“. Weitere 120 Moscheen sollten in Bau oder in Planung sein. Mittlerweile gibt es ca. 3000 Moscheen in Deutschland und es sollen angeblich weitere 1000 genehmigt sein! Das hat mit einer Islamisierung natürlich nichts zu tun, rein gar nichts.

Übrigens das ist zwar jetzt eine Meldung aus der Schweiz, aber das Phänomen gibt es wohl auch hier: http://www.unsertirol24.com/2015/01/03/marokkaner-zerstoert-kirchenausstattung-in-cles-am-nonsberg/

Ok, Erdogan erlaubte jetzt mal schnell den Bau 1 (einer !!!) christlichen Kirche (erstmals seit der Gründung der Türkischen Republik im Jahr 1923 übrigens), in der Regel sieht es aber so aus, das Christen  in der Türkei oder anderen islamistischen Ländern, keine Kirchen bauen oder beanspruchen dürfen: “Gebiete der heutigen Türkei waren einst Keimzelle und Kernland des Christentums. Heute sind die knapp 100000 Christen nur eine kleine Minderheit unter den 81 Millionen Türken. Viele Christen beklagen, dass der Staat ihnen keine volle rechtliche Gleichstellung mit den Muslimen gewährt und dass sie im Alltag Diskriminierung erleiden. Nach einer Serie tödlicher Anschläge vor einigen Jahren ist die direkte Verfolgung von Christen aber eine Ausnahme. Nach Ansicht christlicher Hilfsorganisationen geht die Bedrohung vor allem von fanatischen türkischen Nationalisten aus.“

“Studie zeigt: Das Christentum ist die weltweit am meisten verfolgte Religion. Der Grund: Die Politiker gehen aus Angst von „Rassismus“ nicht entschieden gegen Terroristen vor, die sich auf den Islam berufen.“ http://europenews.dk/de/node/62421

Ich bin deutsche, ich bin nicht braun, ich bin nicht rot, ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich habe keine Angst vor Flüchtlingen, ich habe keinen Streit mit Fatma, die schon seit 20 Jahren meine Nachbarin ist. Ich bin kein Hetzer, ich bin kein Verleumder, ich habe weder ein kaltes Herz noch bin ich hasserfüllt, oder voller Vorurteile, auch habe ich nichts gegen Ausländer, denn das wäre grotesk, da ich mit einem verheiratet war und somit ja halb ausländische Kinder habe, die ich sehr weltoffen erzogen habe. Hautfarbe und Religion einer Person ist mir vollkommen schnurz und egal.

Doch möchte ich NICHT, und Fatma auch nicht, das unsere Enkelinnen demnächst verschleiert durch Frankfurt laufen MÜSSEN, weil irgendein Iman aus der Moschee am ehemaligen Kirchplatz das so will.

Das Jugendhaus Gallus musste geschlossen werden: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Salafismus-als-Sicherheitsrisiko;art675,1195613?utm_source=socialocal.de&utm_medium=facebook

Die Flüchtlinge, vorallem Frauen und Kinder sind mir herzlich willkommen, denn sie benötigen dringend Hilfe und müssen auch medizinisch versorgt werden. Sie benötigen eine sichere Unterkunft wo weder die Frauen noch ihre Kinder von (muslimischen) Männern belästigt, bedroht, angegriffen und (wieder) vergewaltigt werden.

Wobei ich mich frage, warum müssen diese armen Menschen erst über was-weiß-ich-wie-viele Kontinente und KM reisen um Schutz zu bekommen? Weil: http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321 und http://freies-oesterreich.net/2014/03/07/einwanderungspolitik-anderer-staaten-israel/

Und Fakt ist einfach, solche Meldungen schüren Angst: “Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“ Angela Merkel in der FAZ vom 18. September 2010, “NRW Schulen: Deutsche Geschichte nicht zumutbar für Ausländerkinder“, “Der Konflikt zwischen Migrantenkindern und Deutschen an Berliner Schulen überfordert Lehrer. Sie fürchten, die Situation könne eskalieren.“, “Moslems terrorisieren „unislamische“ Mitschüler. Dass der überbordende Anteil moslemischer Schüler an deutschen Schulen noch für Zündstoff sorgen wird war all jenen, die diese Entwicklung der vergangenen Jahre beobachteten, klar. Die Politik schwadronierte derweil von Integration und Wohlfühlklima für diese Korantreuen, durch mehr Verständnis für ihren Glauben und einer breiteren Willkommenskultur. Nun fühlen sie sich offenbar nicht nur angenommen, sondern dazu berufen nichtislamtreue Mitschüler zu “erziehen”, zum wahren Glauben. Vor allem Mädchen, die sich westlich kleiden, haben unter den Attacken zu leiden.“, “Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam.“, “In Syrien und im Irak geraten Christen immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terrormilizen, erleben Gewalt und Verfolgung. Viele fliehen deshalb nach Deutschland. Doch kaum angekommen, werden Christen erneut in Asylbewerberheimen von Islamisten bedroht.“, “Erneut ist ein Salafist NUR zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Wegen Körperverletzung an Polizisten und schwerem Landfriedensbruch wurde er zu 18 Monaten Gefängnis auf Bewährung sowie 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit und 500 Euro Schmerzensgeld verurteilt.“, “Eine Armee von Schreibern, Bloggern und Forschern gesteuert aus Aleppo führt Cyberkrieg des IS. Über soziale Netze rekrutiert der "Islamische Staat" nicht nur neue Kämpfer und versetzt seine Gegner mit Gräuelvideos in Angst und Schrecken. Die Dschihadisten nutzen die Möglichkeiten des Internets gekonnt, ihr Propaganda-Apparat ist professionell organisiert.“, “Flüchtlinge: Deutsche Markenprodukte schmecken nicht“, “Jobcenter zahlt für Asylantenfamilie „Luxus“-Miete von 3.000 Euro“, “Wenn der Cousin mit der Cousine schläft. Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema.“

Auch türkische und muslemische Mitbürger protestieren gegen eine Islamisierung der Gesellschaft. Sind denn Moslems die gegen eine Islamisierung der Gesellschaft demonstrieren auch Nazis? https://www.youtube.com/watch?v=QhucFSioACY

In Deutschland in mittlerweile 10 Bundesländern und in Europa: in Spanien, Frankreich, Portugal, Belgien, Italien, Polen, Tschechien, Niederlande, Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich und auch in der Türkei, demonstrieren Christen UND Moslems gegen eine Islamisierung der Gesellschaft.

Da sollte doch dem ein oder anderen ein Licht aufgehen, oder sind das in den andern Ländern auch alles Nazis und braunes Gesocks?

All diese Menschen demonstrieren übrigens nicht gegen den Islam, aber den Unterschied schnallt kaum einer… leider! Auch die Medien reiten schön auf  “Islam-Gegnern“ rum. So ein Quatsch.

Achso, die muslimischen Demonstranten dürfen übrigens so sachen rufen wie: "J* ins G*" und "J* verrecke". Das ist unglaublich und ein absolutetes NoGo. http://tapferimnirgendwo.com/2015/01/02/meine-liebe-bundeskanzlerin-3/ . Da sagt aber keiner was und regt sich auf. Warum?

Interessanter Weise bekommt man die besten Informationen über die Lage hier in Deutschland über die Medien unserer Nachbarländer… komisch, oder?

Die Hasstiraden, welche die Politiker gegen die Bürger aussprechen von denen sie gewählt wurden, das ist die eigentliche Schande für Deutschland: der sächsischen Innenminister Markus Ulbig beschimpft die Demonstranten als “Ratten”. Ratten? Bundesjustizminister Heiko Maas bezeichnet sie als “Schande für Deutschland“.

Herr Özdemir ist ganz speziell: er diffamiert alle Demonstranten pauschal als “üble Mischpoke”. Ein Herr der laut verkündet hat: “was unsere Urväter vor den Toren Wien nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“ (Quelle: Hürriyet vom 08.09.1998 und Focus vom 14.08.1998), oder “In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Tagesspiegel vom 16.04.2009), oder Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“. Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel - letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich - (http://www.[bad][bad][bad]*******[/bad][/bad][/bad].net/2010/09/video-interview-mit-susanne-zeller-hirzel/), oder “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle: http://www.sabah.de/de/scharfe-kritik-von-ozdemir-an-sarrazin.html, oder “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.

Ganz ehrlich? Eigentlich ist er dieses Amtes nicht würdig. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/laerm-aus-moschee-aergerte-die-eigentuemergemeinschaft-cem-oezdemir-klagt-kurden-aus-seinem-wohnhaus,10810590,10590120.html

Die gesamte Partei sollte sich vielleicht in Luft auflösen. Zumal es da ja noch die pädophilen Geschichtchen gibt, zu denen ein gewisser Herr CB  ganz spezielle Aussagen machte (die aufgenommen und im TV ausgestrahlt wurden), für die normalerweise der Tatbestand des §176 ‪‎Strafgesetzbuch‬ (‪StGB‬ vorliegt, also der sexuelle Missbrauch von Kindern, und wäre das Gericht zu dieser Auffassung gekommen, hätte es CB zu bis zu 5 Jahren Haft oder einer ‪Geldstrafe‬ verurteilen müssen (...). CB  scheint über solche Unbill aber erhaben zu sein, unterliegt er doch als ‪Jude‬, und als Europaabgeordneter  entsprechender Immunität.

Der  Innenminister von Nordrhein-Westfalen Ralf Jäger verunglimpft alle Demonstranten als “Neonazis in Nadelstreifen“. Der Bundespräsident stuft die Demonstranten als “Chaoten” ein. Frau Merkel, nennt die Demonstranten “Hetzer und Verleumder“, “kalt“, “hasserfüllt“, “voller Vorurteile“.

Das ist Arrogant und Bürgerfeindlich. Das ist ein Armutszeugnis. Das ist traurig und beschämt mich.

Das schlimmste daran ist, das genau diese Haltung der Politiker bewirkt das Parteien wie die NPD und Konsorten aus ihren Löchern gekrochen kommen um auf Stimmenfang zu gehen…

Trotzdem wünsche ich Euch allen ein frohes, friedliches und ruhiges neues 2015.  

http://m.welt.de/politik/deutschland/article118832535/Terroristen-suchen-Asyl-in-Deutschland.html

»Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.« George Orwell

Hallo beckip.
Neuer Nick, same shit.


Das kann gut sein. Beckip war der einzige User, dem ich bisher den Handschlag verweigert habe und ihm klargemacht, dass er besser verschwindet, als ich ihn vor  Jahren mal bei den Amas getroffen habe.
#
Junglist83 schrieb:
Genau das ist doch das Problem, dass in diesem Land keiner mehr seinen Mund aufmacht. Die Positionen von Pegida sind nicht ausländerfeindlich , ob man sie für
richtig hält oder nicht soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde man kann eine Islamisierung Europas nicht verleugnen. Das hat selbst der Spiegel 2007 (13/2007) schon erahnt. Heute schreiben sie islamkiritiker in die rechtsradikale Ecke .  


Ich höre und lese das immer wieder. Aber woran genau bemerkt man diese Islamisierung denn? Was genau heißt Islamisierung eigentlich?
Ist schon die Tatsache, dass Moslems in Europa leben und im Sinne von Religionsfreiheit auch ihre Gebetshäuser sichtbar werden schon Islamisierung, oder worum geht es euch?
#
pipapo schrieb:
Setzt doch einfach Kinder in die Welt und lasst sie taufen.

... oder besser ganz einfach: laufen  
#
@PBausFfm1964

du betreibst das alte spiel und vermengst radikale islamisten und moslems ohne wenn und aber zu einer ekligen brühe. du schaffst eine interessante kuve von terrorangst, inzest, und dem offensichtlichen judenhass einiger demonstranten hin zu dem bau der moscheen und der difusen angst von lieschen müller. dabei kommt es dann auch gar nicht mehr darauf an ob die muslime aus tschetschenien oder sonstwo her kommen, muslim ist muslim, alle brandgefährlich.

das ganze garnierst du dann auch noch mit einem fast schon für sich alleine beeindruckenden grünenhass. da darf dann der kindersexvorwurf natürlich nicht fehlen und was der ditfurth ihr fischer ist ist dir der özdemir.

immerhin hast du anscheinend über einen längeren zeitraum passende medienberichte gesammelt um das ganze zu untermauern, anscheinend bist du auf einer mission.

dass ein großteil der muslime die salafisten ablehnt setze ich mal als bekannt voraus und dass die hand voll salafisten die in deutschland leben nicht diejenigen sind für die es dreitausend moscheen gibt ist dir wahrscheinlich auch klar, man geht von knapp 4.000 salafisten in deutschland aus. also stören dich die moscheen in deutschland und damit nähern wir uns dem eigentlichen kern deiner aussage: es gibt zu viele muslime die ihre kultur in deutschland leben. darin siehst du eine islamisierung und, entschuldige bitte, schreckst da nicht davor zurück ein musterbeispiel von intoleranz - nur eine christliche kirche in der türkei - als maßstab an zu legen. gefällt dir das etwa besser, findest du das erstrebenswert oder was willst du mit deiner argumentation bewirken? ist der umgang mit christen in muslimischen ländern für dich vorbildfhaft? hättest du auch lieber eine konservativ-religiöse führerperson die dein leben bestimmt? einen wie g.w.bush, der jeden tag rücksprache mit seinem christlichen gott gehalten hat? interessant auch, dass du hier fanatische türkische nationalisten gleich mit in den topf wirfst.

es ist immer wieder beeindruckend zu sehen wie manche argumentieren. anstatt sich darüber zu freuen, dass unsere gesellschaft langsam den ganzen christlichen mief aus dem staat heraus entwickelt hat werden komische vergleiche gezogen. und niemand will, dass wir hier neue religiöse gesetze haben, eine scharia oder was auch immer. religion ist privatsache und sollte es auch bleiben. niemand zwingt mich ein eine moschee und niemand kann mich zwingen an irgend einen gott zu glauben, die zeiten sind in europa weitestgehend vorbei. und dann kommen ein paar hanseln und schwafeln was vom christlich-jüdischen abendland. als jude würde ich mir das verbitten, die haben genug abendländische kultur in den letzten jahrhunderten erdulden müssen.

du lässt kein klischee aus und die verbindung vergewaltigung/muslime ist mit das perfideste das ich zuletzt gelesen habe und da war eine menge kruder kram dabei. schon vergessen was den muslimen in bosnien von christen angetan wurde? das ist noch gar nicht so lange her.
#
FrankenAdler schrieb:
Junglist83 schrieb:
Genau das ist doch das Problem, dass in diesem Land keiner mehr seinen Mund aufmacht. Die Positionen von Pegida sind nicht ausländerfeindlich , ob man sie für
richtig hält oder nicht soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde man kann eine Islamisierung Europas nicht verleugnen. Das hat selbst der Spiegel 2007 (13/2007) schon erahnt. Heute schreiben sie islamkiritiker in die rechtsradikale Ecke .  


Ich höre und lese das immer wieder. Aber woran genau bemerkt man diese Islamisierung denn? Was genau heißt Islamisierung eigentlich?
Ist schon die Tatsache, dass Moslems in Europa leben und im Sinne von Religionsfreiheit auch ihre Gebetshäuser sichtbar werden schon Islamisierung, oder worum geht es euch?


Das ist wie bei der Christianisierung... nur das die schon 1300 Jahre her ist.  
#
pipapo schrieb:
PBausFfm1964 schrieb:
Ach Leute,

hat einer von Euch sich mal die Mühe gemacht z.Bsp mit einer Demonstrantin, verheiratet, Anfang/Mitte 40, Realschulabschluss, Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notariats Sekretärin, 3 schulpflichtigen Kindern, teilzeitbeschäftigt, zu sprechen und gefragt warum sie zu dieser Montags-Demo geht? Sie könnte Euch z.Bsp. sagen, dass ihre Kinder in der Schule bedroht werden: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/schule-lehrer-beklagen-mobbing-gegen-deutsche-kinder/1946414.html . Ok, der Bericht ist schon älter, aber wenn Ihr Euch mal die Zeitungsartikel und -berichte der letzten Monate anseht, dann könntet Ihr erkennen, dass da was nicht stimmt in und unserem schönen Land.

Übrigens - wusstet Ihr, dass bei der Ho.Ge.Sa.-Demo in Köln, die ja von vielen Fußballfans, div. Ultra-Gruppierungen und auch von bösen Rockern “unterwandert“ war (“Ironie an“: also auch alles rechte und tiiiief braune Spinner “Ironie aus.“), auch Ausländer und Moslems mitgelaufen sind? Denn auch Moslems haben Angst vor Salafisten, radikalen Spinnern und irren Phantasten. Denen wurde aber von der Polizei die (türkische) Flagge weggenommen. Warum?

Noch was: vielleicht geht Ihr ja hin und holt Euch mal einen von diesen harmlosen Koranschriften, ist ja kostenlos und eine Beratung in Sachen “wie komm ich schnell nach DA, um gegen DIE kämpfen zu können?“ gibt es auch noch. Laut deren Internetseite (https://www.infostaende.info/) stehen die netten Herren am Römerberg vor unserer schönen Alten Nikolaikirche am: 07 Januar 2015, 09 Januar 2015, 10 Januar 2015, 14 Januar 2015, 16 Januar 2015, 17 Januar 2015, 21 Januar 2015, 23 Januar 2015, 24 Januar 2015, 28 Januar 2015.

Als IS Kämpfer wird man(n) dann mit einem ca. 5-jährigen Mädchen (kann auch etwas älter sein) verheiratet das er “beglücken“ darf, bevor er mit Dynamitgürtel bestückt und als Kanonenfutter in den Tot geschickt wird, weil wenn sie von weiblichen Soldatinnen aus Jordanien abgeschossen werden sie erst gar nicht ins hochgelobte Paradies kommen würden, also wird die kleine ungläubige jesidische Jungfrauen Sklavin schon mal vorab g . . . . . . !!! WIEDERLICH.  http://www.cileli.de/2014/08/peri-e-v-besucht-jesidische-fluechtlinge-in-der-tuerkei/  …und dieser Bericht ist wirklich harmlos!

2008 gab es in unserem schönen Land ca. 200 Moscheen und etwa 2.600 Bethäuser sowie ungezählte so genannte “Hinterhofmoscheen“. Weitere 120 Moscheen sollten in Bau oder in Planung sein. Mittlerweile gibt es ca. 3000 Moscheen in Deutschland und es sollen angeblich weitere 1000 genehmigt sein! Das hat mit einer Islamisierung natürlich nichts zu tun, rein gar nichts.

Übrigens das ist zwar jetzt eine Meldung aus der Schweiz, aber das Phänomen gibt es wohl auch hier: http://www.unsertirol24.com/2015/01/03/marokkaner-zerstoert-kirchenausstattung-in-cles-am-nonsberg/

Ok, Erdogan erlaubte jetzt mal schnell den Bau 1 (einer !!!) christlichen Kirche (erstmals seit der Gründung der Türkischen Republik im Jahr 1923 übrigens), in der Regel sieht es aber so aus, das Christen  in der Türkei oder anderen islamistischen Ländern, keine Kirchen bauen oder beanspruchen dürfen: “Gebiete der heutigen Türkei waren einst Keimzelle und Kernland des Christentums. Heute sind die knapp 100000 Christen nur eine kleine Minderheit unter den 81 Millionen Türken. Viele Christen beklagen, dass der Staat ihnen keine volle rechtliche Gleichstellung mit den Muslimen gewährt und dass sie im Alltag Diskriminierung erleiden. Nach einer Serie tödlicher Anschläge vor einigen Jahren ist die direkte Verfolgung von Christen aber eine Ausnahme. Nach Ansicht christlicher Hilfsorganisationen geht die Bedrohung vor allem von fanatischen türkischen Nationalisten aus.“

“Studie zeigt: Das Christentum ist die weltweit am meisten verfolgte Religion. Der Grund: Die Politiker gehen aus Angst von „Rassismus“ nicht entschieden gegen Terroristen vor, die sich auf den Islam berufen.“ http://europenews.dk/de/node/62421

Ich bin deutsche, ich bin nicht braun, ich bin nicht rot, ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich habe keine Angst vor Flüchtlingen, ich habe keinen Streit mit Fatma, die schon seit 20 Jahren meine Nachbarin ist. Ich bin kein Hetzer, ich bin kein Verleumder, ich habe weder ein kaltes Herz noch bin ich hasserfüllt, oder voller Vorurteile, auch habe ich nichts gegen Ausländer, denn das wäre grotesk, da ich mit einem verheiratet war und somit ja halb ausländische Kinder habe, die ich sehr weltoffen erzogen habe. Hautfarbe und Religion einer Person ist mir vollkommen schnurz und egal.

Doch möchte ich NICHT, und Fatma auch nicht, das unsere Enkelinnen demnächst verschleiert durch Frankfurt laufen MÜSSEN, weil irgendein Iman aus der Moschee am ehemaligen Kirchplatz das so will.

Das Jugendhaus Gallus musste geschlossen werden: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Salafismus-als-Sicherheitsrisiko;art675,1195613?utm_source=socialocal.de&utm_medium=facebook

Die Flüchtlinge, vorallem Frauen und Kinder sind mir herzlich willkommen, denn sie benötigen dringend Hilfe und müssen auch medizinisch versorgt werden. Sie benötigen eine sichere Unterkunft wo weder die Frauen noch ihre Kinder von (muslimischen) Männern belästigt, bedroht, angegriffen und (wieder) vergewaltigt werden.

Wobei ich mich frage, warum müssen diese armen Menschen erst über was-weiß-ich-wie-viele Kontinente und KM reisen um Schutz zu bekommen? Weil: http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321 und http://freies-oesterreich.net/2014/03/07/einwanderungspolitik-anderer-staaten-israel/

Und Fakt ist einfach, solche Meldungen schüren Angst: “Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“ Angela Merkel in der FAZ vom 18. September 2010, “NRW Schulen: Deutsche Geschichte nicht zumutbar für Ausländerkinder“, “Der Konflikt zwischen Migrantenkindern und Deutschen an Berliner Schulen überfordert Lehrer. Sie fürchten, die Situation könne eskalieren.“, “Moslems terrorisieren „unislamische“ Mitschüler. Dass der überbordende Anteil moslemischer Schüler an deutschen Schulen noch für Zündstoff sorgen wird war all jenen, die diese Entwicklung der vergangenen Jahre beobachteten, klar. Die Politik schwadronierte derweil von Integration und Wohlfühlklima für diese Korantreuen, durch mehr Verständnis für ihren Glauben und einer breiteren Willkommenskultur. Nun fühlen sie sich offenbar nicht nur angenommen, sondern dazu berufen nichtislamtreue Mitschüler zu “erziehen”, zum wahren Glauben. Vor allem Mädchen, die sich westlich kleiden, haben unter den Attacken zu leiden.“, “Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam.“, “In Syrien und im Irak geraten Christen immer stärker ins Fadenkreuz islamistischer Terrormilizen, erleben Gewalt und Verfolgung. Viele fliehen deshalb nach Deutschland. Doch kaum angekommen, werden Christen erneut in Asylbewerberheimen von Islamisten bedroht.“, “Erneut ist ein Salafist NUR zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Wegen Körperverletzung an Polizisten und schwerem Landfriedensbruch wurde er zu 18 Monaten Gefängnis auf Bewährung sowie 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit und 500 Euro Schmerzensgeld verurteilt.“, “Eine Armee von Schreibern, Bloggern und Forschern gesteuert aus Aleppo führt Cyberkrieg des IS. Über soziale Netze rekrutiert der "Islamische Staat" nicht nur neue Kämpfer und versetzt seine Gegner mit Gräuelvideos in Angst und Schrecken. Die Dschihadisten nutzen die Möglichkeiten des Internets gekonnt, ihr Propaganda-Apparat ist professionell organisiert.“, “Flüchtlinge: Deutsche Markenprodukte schmecken nicht“, “Jobcenter zahlt für Asylantenfamilie „Luxus“-Miete von 3.000 Euro“, “Wenn der Cousin mit der Cousine schläft. Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema.“

Auch türkische und muslemische Mitbürger protestieren gegen eine Islamisierung der Gesellschaft. Sind denn Moslems die gegen eine Islamisierung der Gesellschaft demonstrieren auch Nazis? https://www.youtube.com/watch?v=QhucFSioACY

In Deutschland in mittlerweile 10 Bundesländern und in Europa: in Spanien, Frankreich, Portugal, Belgien, Italien, Polen, Tschechien, Niederlande, Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich und auch in der Türkei, demonstrieren Christen UND Moslems gegen eine Islamisierung der Gesellschaft.

Da sollte doch dem ein oder anderen ein Licht aufgehen, oder sind das in den andern Ländern auch alles Nazis und braunes Gesocks?

All diese Menschen demonstrieren übrigens nicht gegen den Islam, aber den Unterschied schnallt kaum einer… leider! Auch die Medien reiten schön auf  “Islam-Gegnern“ rum. So ein Quatsch.

Achso, die muslimischen Demonstranten dürfen übrigens so sachen rufen wie: "J* ins G*" und "J* verrecke". Das ist unglaublich und ein absolutetes NoGo. http://tapferimnirgendwo.com/2015/01/02/meine-liebe-bundeskanzlerin-3/ . Da sagt aber keiner was und regt sich auf. Warum?

Interessanter Weise bekommt man die besten Informationen über die Lage hier in Deutschland über die Medien unserer Nachbarländer… komisch, oder?

Die Hasstiraden, welche die Politiker gegen die Bürger aussprechen von denen sie gewählt wurden, das ist die eigentliche Schande für Deutschland: der sächsischen Innenminister Markus Ulbig beschimpft die Demonstranten als “Ratten”. Ratten? Bundesjustizminister Heiko Maas bezeichnet sie als “Schande für Deutschland“.

Herr Özdemir ist ganz speziell: er diffamiert alle Demonstranten pauschal als “üble Mischpoke”. Ein Herr der laut verkündet hat: “was unsere Urväter vor den Toren Wien nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“ (Quelle: Hürriyet vom 08.09.1998 und Focus vom 14.08.1998), oder “In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Tagesspiegel vom 16.04.2009), oder Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“. Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel - letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich - (http://www.[bad][bad][bad]*******[/bad][/bad][/bad].net/2010/09/video-interview-mit-susanne-zeller-hirzel/), oder “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle: http://www.sabah.de/de/scharfe-kritik-von-ozdemir-an-sarrazin.html, oder “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.

Ganz ehrlich? Eigentlich ist er dieses Amtes nicht würdig. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/laerm-aus-moschee-aergerte-die-eigentuemergemeinschaft-cem-oezdemir-klagt-kurden-aus-seinem-wohnhaus,10810590,10590120.html

Die gesamte Partei sollte sich vielleicht in Luft auflösen. Zumal es da ja noch die pädophilen Geschichtchen gibt, zu denen ein gewisser Herr CB  ganz spezielle Aussagen machte (die aufgenommen und im TV ausgestrahlt wurden), für die normalerweise der Tatbestand des §176 ‪‎Strafgesetzbuch‬ (‪StGB‬ vorliegt, also der sexuelle Missbrauch von Kindern, und wäre das Gericht zu dieser Auffassung gekommen, hätte es CB zu bis zu 5 Jahren Haft oder einer ‪Geldstrafe‬ verurteilen müssen (...). CB  scheint über solche Unbill aber erhaben zu sein, unterliegt er doch als ‪Jude‬, und als Europaabgeordneter  entsprechender Immunität.

Der  Innenminister von Nordrhein-Westfalen Ralf Jäger verunglimpft alle Demonstranten als “Neonazis in Nadelstreifen“. Der Bundespräsident stuft die Demonstranten als “Chaoten” ein. Frau Merkel, nennt die Demonstranten “Hetzer und Verleumder“, “kalt“, “hasserfüllt“, “voller Vorurteile“.

Das ist Arrogant und Bürgerfeindlich. Das ist ein Armutszeugnis. Das ist traurig und beschämt mich.

Das schlimmste daran ist, das genau diese Haltung der Politiker bewirkt das Parteien wie die NPD und Konsorten aus ihren Löchern gekrochen kommen um auf Stimmenfang zu gehen…

Trotzdem wünsche ich Euch allen ein frohes, friedliches und ruhiges neues 2015.  

http://m.welt.de/politik/deutschland/article118832535/Terroristen-suchen-Asyl-in-Deutschland.html

»Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.« George Orwell

Hallo beckip.
Neuer Nick, same shit.


bist du sicher? passen würde es ziemlich gut.
#
Junglist83 schrieb:
Genau das ist doch das Problem, dass in diesem Land keiner mehr seinen Mund aufmacht. Die Positionen von Pegida sind nicht ausländerfeindlich , ob man sie für
richtig hält oder nicht soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde man kann eine Islamisierung Europas nicht verleugnen. Das hat selbst der Spiegel 2007 (13/2007) schon erahnt. Heute schreiben sie islamkiritiker in die rechtsradikale Ecke .  


Du liegst falsch. Islamkritiker werden nur dann in die rechtsradikale Ecke gestellt, wenn sie rechtsradikale  Argumente verwenden
#
Junglist83 schrieb:
Genau das ist doch das Problem, dass in diesem Land keiner mehr seinen Mund aufmacht. Die Positionen von Pegida sind nicht ausländerfeindlich , ob man sie für
richtig hält oder nicht soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde man kann eine Islamisierung Europas nicht verleugnen. Das hat selbst der Spiegel 2007 (13/2007) schon erahnt. Heute schreiben sie islamkiritiker in die rechtsradikale Ecke .  


hier, für dich:

[img]https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/10394828_819652968073298_8265626531614139345_n.jpg?oh=6daa0875eabba0b7f6cf818bea3c9cf2&oe=5529EC37[/img]


Teilen