Wie umgehen mit den Rechtsradikalen?

#
Erstaunlich ist aber auch, nicke dazu wohlwollend!
Seehofer in der taz

"Am Ende verlor der CSU-Mann ein selbstkritisches Wort. „Man hätte die Bekämpfung des Rechtsextremismus politisch früher mit dieser Priorität versehen müssen“, gestand Seehofer. „Auch das gehört zur Wahrheit.“"
#
^
(...             ...) Lanz, bitte einsetzen, lädt rechts außen Maaßen ein! Hmm🙊
#
Lanz mag ich eigentlich gar nicht, gestern hat er sich aber ggü. Maassen "gut verkauft"
#
Weiterhin demonstrieren AfD'ler, Rechtsradikale, Nazis, Identitäre etc. vor dem WDR-Gebäude in Köln wegen des Umweltsau-Videos. Der Krempel ist zugelassen und sie dürfen ganz allgemein ihren Fascho-Rotz ablassen.
Die Gegendemonstration "Köln gegen rechts" hingegen wird von der Polizei verhindert und Gegendemonstranten mit Pfefferspray traktiert, als die Polizei Nazis durchgeleitet.

https://www.fr.de/politik/umweltsau-video-erneut-rechter-aufmarsch-13419132.html

Würde auch in den Polizei-Fred passen... egal. Ist mittlerweile sowieso thematisch mittlerweile dicht beieinander.
#
Weiterhin demonstrieren AfD'ler, Rechtsradikale, Nazis, Identitäre etc. vor dem WDR-Gebäude in Köln wegen des Umweltsau-Videos. Der Krempel ist zugelassen und sie dürfen ganz allgemein ihren Fascho-Rotz ablassen.
Die Gegendemonstration "Köln gegen rechts" hingegen wird von der Polizei verhindert und Gegendemonstranten mit Pfefferspray traktiert, als die Polizei Nazis durchgeleitet.

https://www.fr.de/politik/umweltsau-video-erneut-rechter-aufmarsch-13419132.html

Würde auch in den Polizei-Fred passen... egal. Ist mittlerweile sowieso thematisch mittlerweile dicht beieinander.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Der Krempel ist zugelassen und sie dürfen ganz allgemein ihren Fascho-Rotz ablassen.
Die Gegendemonstration "Köln gegen rechts" hingegen wird von der Polizei verhindert und Gegendemonstranten mit Pfefferspray traktiert, als die Polizei Nazis durchgeleitet.

Das ist der Rechtsstaat. Auch Nazis haben das Recht, Demonstrationen anzumelden und durchzuführen. Muss man - aufs Thema bezogen - nicht gut finden, aber das Recht haben sie eben und das ist auch grds. gut. Beschämend ist, wenn so Waschlappen wie der Buhrow bei Gegenwind einknicken und nicht lapidar darauf verweisen, dass eben auch Satire Teil unserer Gesellschaft ist ... auch wenn man im Einzelfall halt mal nicht darüber lachen kann, weil es seinen trifft und man - ebenfalls typisch deutsch - allein dran erheitern kann, wenn es andere trifft.

Wo die Innenminister jeden noch so rechtsstaatsfeindlichen Nazischeiß ihrer Truppen schön reden, hinter Lügen verstecken und - willkommen in Sachsen - offenbar Steuergelder dafür verwenden es eskalieren zu lassen, um einem Parteiangehörigen Wahlkampfhilfe zu leisten, hat diese Wurst (Buhrow) noch nicht mal den Anstand, sich vor seine Journalisten zu stellen. Das ist armselig! Dass die Nazis sich dann ermutigt sehen, draußen zu demonstrieren ist doch nur folgerichtig. Und dass die Polizei sie dabei schützen muss ist normal. Aber Buhrow sollte sich schämen und mal fluchs vom Zurückrudern zurückrudern und sich gottverdammt nochmal endlich vor seine Leute stellen und jedem betroffenen und flennenden Rentner oder jedem opportunistisch mitflennenden Nazi mal sagen, dass er sich gepflegt *** kann, aber er nicht vom Rechtsstaat abrücke, weil Gerlinde und Karl-Heinz sowie Wotan und Thor auf Facebook gelesen haben, dass man sich vor der Tür des WDR medienwirksam empören könne.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Der Krempel ist zugelassen und sie dürfen ganz allgemein ihren Fascho-Rotz ablassen.
Die Gegendemonstration "Köln gegen rechts" hingegen wird von der Polizei verhindert und Gegendemonstranten mit Pfefferspray traktiert, als die Polizei Nazis durchgeleitet.

Das ist der Rechtsstaat. Auch Nazis haben das Recht, Demonstrationen anzumelden und durchzuführen. Muss man - aufs Thema bezogen - nicht gut finden, aber das Recht haben sie eben und das ist auch grds. gut. Beschämend ist, wenn so Waschlappen wie der Buhrow bei Gegenwind einknicken und nicht lapidar darauf verweisen, dass eben auch Satire Teil unserer Gesellschaft ist ... auch wenn man im Einzelfall halt mal nicht darüber lachen kann, weil es seinen trifft und man - ebenfalls typisch deutsch - allein dran erheitern kann, wenn es andere trifft.

Wo die Innenminister jeden noch so rechtsstaatsfeindlichen Nazischeiß ihrer Truppen schön reden, hinter Lügen verstecken und - willkommen in Sachsen - offenbar Steuergelder dafür verwenden es eskalieren zu lassen, um einem Parteiangehörigen Wahlkampfhilfe zu leisten, hat diese Wurst (Buhrow) noch nicht mal den Anstand, sich vor seine Journalisten zu stellen. Das ist armselig! Dass die Nazis sich dann ermutigt sehen, draußen zu demonstrieren ist doch nur folgerichtig. Und dass die Polizei sie dabei schützen muss ist normal. Aber Buhrow sollte sich schämen und mal fluchs vom Zurückrudern zurückrudern und sich gottverdammt nochmal endlich vor seine Leute stellen und jedem betroffenen und flennenden Rentner oder jedem opportunistisch mitflennenden Nazi mal sagen, dass er sich gepflegt *** kann, aber er nicht vom Rechtsstaat abrücke, weil Gerlinde und Karl-Heinz sowie Wotan und Thor auf Facebook gelesen haben, dass man sich vor der Tür des WDR medienwirksam empören könne.
#
soweit ich gelesen habe, war die nazidemo im gegensatz zur gegendemonstration nicht auf der domplatte angemeldet

sprich die für dort unangemeldete nazidemo wurde zulasten der angemeldeten gegendemonstration durchgesetzt.

ich finde allerdings die quelle nicht mehr, es mag twitter gewesen sein.
#
soweit ich gelesen habe, war die nazidemo im gegensatz zur gegendemonstration nicht auf der domplatte angemeldet

sprich die für dort unangemeldete nazidemo wurde zulasten der angemeldeten gegendemonstration durchgesetzt.

ich finde allerdings die quelle nicht mehr, es mag twitter gewesen sein.
#
OK, das weiß ich nicht. Wenn das so herum gewesen sein sollte, wäre das natürlich skandalös.
#
soweit ich gelesen habe, war die nazidemo im gegensatz zur gegendemonstration nicht auf der domplatte angemeldet

sprich die für dort unangemeldete nazidemo wurde zulasten der angemeldeten gegendemonstration durchgesetzt.

ich finde allerdings die quelle nicht mehr, es mag twitter gewesen sein.
#
Xaver08 schrieb:

sprich die für dort unangemeldete nazidemo wurde zulasten der angemeldeten gegendemonstration durchgesetzt.


Hier weiterlesen (nur wer will)

https://mobile.twitter.com/anettselle/status/1213437490683621376

Aus einem Tweet ,@Rembrandt1405
Angemeldete Antinazi-Demo wird gepfeffert u. geschlagen,weil die #Polizei -Truppe Nazis durch d. Kundgebung schleusen will!Es liegt offen Cicero Heft in Polizeiauto!
#
es wird immer doller

NRW-Bürgermeister will sich bewaffnen
Weil er Angst vor Rechtsextremen hat, möchte sich ein Bürgermeister aus Nordrhein-Westfalen einem Medienbericht zufolge bewaffnen

https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Dienstag-7-Januar-2020-article21492734.html
#
es wird immer doller

NRW-Bürgermeister will sich bewaffnen
Weil er Angst vor Rechtsextremen hat, möchte sich ein Bürgermeister aus Nordrhein-Westfalen einem Medienbericht zufolge bewaffnen

https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Dienstag-7-Januar-2020-article21492734.html
#
Wieso wird es doller, nur weil er es öffentlich macht? Einige Nazis sind legal bewaffnet bei der Polizei oder Bundeswehr, sind auf verantwortlichen Posten wie Staatsanwalt oder Richter, das finde ich viel erschreckender. Da kann man sogar verstehen wenn sich Opfer des Naziterrors bewaffnen weil sie Angst haben. Der Staat schaut oftmals nur zu, das teilweise jahrelang wie man bei der Hetze im Internet beobachten kann.

Wann hat sich der Staat wirklich mal bewegt was den rechten Terror angeht? Erst als einer der Ihren erschossen wurde. Davor schaute man dem Treiben doch meist tatenlos zu.
#
Wieso wird es doller, nur weil er es öffentlich macht? Einige Nazis sind legal bewaffnet bei der Polizei oder Bundeswehr, sind auf verantwortlichen Posten wie Staatsanwalt oder Richter, das finde ich viel erschreckender. Da kann man sogar verstehen wenn sich Opfer des Naziterrors bewaffnen weil sie Angst haben. Der Staat schaut oftmals nur zu, das teilweise jahrelang wie man bei der Hetze im Internet beobachten kann.

Wann hat sich der Staat wirklich mal bewegt was den rechten Terror angeht? Erst als einer der Ihren erschossen wurde. Davor schaute man dem Treiben doch meist tatenlos zu.
#
propain schrieb:

Wieso wird es doller, nur weil er es öffentlich macht?



weil es anscheinend so weit kommen muss
#
Adler_Steigflug schrieb:

Der Krempel ist zugelassen und sie dürfen ganz allgemein ihren Fascho-Rotz ablassen.
Die Gegendemonstration "Köln gegen rechts" hingegen wird von der Polizei verhindert und Gegendemonstranten mit Pfefferspray traktiert, als die Polizei Nazis durchgeleitet.

Das ist der Rechtsstaat. Auch Nazis haben das Recht, Demonstrationen anzumelden und durchzuführen. Muss man - aufs Thema bezogen - nicht gut finden, aber das Recht haben sie eben und das ist auch grds. gut. Beschämend ist, wenn so Waschlappen wie der Buhrow bei Gegenwind einknicken und nicht lapidar darauf verweisen, dass eben auch Satire Teil unserer Gesellschaft ist ... auch wenn man im Einzelfall halt mal nicht darüber lachen kann, weil es seinen trifft und man - ebenfalls typisch deutsch - allein dran erheitern kann, wenn es andere trifft.

Wo die Innenminister jeden noch so rechtsstaatsfeindlichen Nazischeiß ihrer Truppen schön reden, hinter Lügen verstecken und - willkommen in Sachsen - offenbar Steuergelder dafür verwenden es eskalieren zu lassen, um einem Parteiangehörigen Wahlkampfhilfe zu leisten, hat diese Wurst (Buhrow) noch nicht mal den Anstand, sich vor seine Journalisten zu stellen. Das ist armselig! Dass die Nazis sich dann ermutigt sehen, draußen zu demonstrieren ist doch nur folgerichtig. Und dass die Polizei sie dabei schützen muss ist normal. Aber Buhrow sollte sich schämen und mal fluchs vom Zurückrudern zurückrudern und sich gottverdammt nochmal endlich vor seine Leute stellen und jedem betroffenen und flennenden Rentner oder jedem opportunistisch mitflennenden Nazi mal sagen, dass er sich gepflegt *** kann, aber er nicht vom Rechtsstaat abrücke, weil Gerlinde und Karl-Heinz sowie Wotan und Thor auf Facebook gelesen haben, dass man sich vor der Tür des WDR medienwirksam empören könne.
#
Haliaeetus schrieb:

Beschämend ist, wenn so Waschlappen wie der Buhrow bei Gegenwind einknicken und nicht lapidar darauf verweisen, dass eben auch Satire Teil unserer Gesellschaft ist ... auch wenn man im Einzelfall halt mal nicht darüber lachen kann, weil es seinen trifft und man - ebenfalls typisch deutsch - allein dran erheitern kann, wenn es andere trifft.


Entsprechend auch der Hieb von Sonneborn in Richtung Buhrow.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_87071256/-umweltsau-lied-satiriker-sonneborn-kritisiert-wdr-chef-im-video-interview.html

Der Kerl darf m.M.n. seinen Hut nehmen. Will aber bleiben, der Schmock… obwohl er einen gewissen Teil der Belegschaft nun gegen sich hat. Das ewige Recht der Großkopferten.
https://www.welt.de/kultur/medien/article204843390/Umweltsau-Satire-Tom-Buhrow-stellt-sich-WDR-Redakteuren-und-bleibt-im-Amt.html

Um ein bischen beim Thema zu bleiben: Kritisiert wurde das Video ja eigentlich nicht nur wegen Geschmacklosigkeit. Sondern im Hauptsächlichen aufgrund der Brisanz des Themas und weil man NICHT den Rechten eine Angriffsfläche bieten wollte. Also dann lieber die Fresse halten. Und sich schnell entschuldigen. Hat ungemein gut geklappt. Es gab ja dann zum Glück keine Aufmärsche von Rechtsradikalen vor dem WDR-Gebäude

Die AfD platziert diese ganze Farce nun beim Landtag. Und verlangt von Laschet nun eine Antwort darauf, was er "gegen die Spaltung der Gesellschaft" unternimmt.

https://www.wz.de/nrw/antrag-der-afd-opposition-umweltsau-debatte-erreicht-den-nrw-landtag_aid-48187762

Also, zum auf der Zunge zergehen lassen: die AfD verlangt das! Aufgrund eines Satire-Liedes! Die AfD!! Während bei den Aufmärschen vor dem WDR-Gebäude Rechtsradikale mit gezücktem Messer rumlaufen...
https://www.fr.de/politik/umweltsau-video-aufmarsch-gegen-messerangriff-eines-rechten-protestlers-13419132.html
… Bürgermeister (wie von Tafelberg gepostet) sich gegen Rechtsradikale bewaffnen müssen und Politiker des "links-grün-versifften" Flügels weiterhin Morddrohungen von Rechten erhalten.
Aber ein Satire-Video?! Das schlägt dem Fass den Boden aus! Das treibt die Spaltung der Gesellschaft weiter voran. Da sollte auch Herr Laschet schnell säuselnde und beschwichtigende Worte an die AfD richten. Oder sich einfach mal entschuldigen.
#
es wird immer doller

NRW-Bürgermeister will sich bewaffnen
Weil er Angst vor Rechtsextremen hat, möchte sich ein Bürgermeister aus Nordrhein-Westfalen einem Medienbericht zufolge bewaffnen

https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Dienstag-7-Januar-2020-article21492734.html
#
Tafelberg schrieb:

es wird immer doller

NRW-Bürgermeister will sich bewaffnen
Weil er Angst vor Rechtsextremen hat, möchte sich ein Bürgermeister aus Nordrhein-Westfalen einem Medienbericht zufolge bewaffnen

https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Dienstag-7-Januar-2020-article21492734.html


Ein weiterer Bürgermeister ist Ziel von rechtsradikaler Hetze geworden und ist auch zum Schutz seiner Familie zurückgetreten:

https://www.fr.de/politik/estorf-hetze-uebergriffe-buergermeister-niedersachsen-tritt-zurueck-13424904.html

#
Ist schon vom 12.12.2019, bin aber erst jetzt darauf gestoßen:

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/152232-menschen-wollen-hoecke-nicht-mehr-als-beamten-sehen,hoecke-unterschriftenaktion-100.html

"
Mehr als 150.000 Menschen haben bei einer Unterschriftenaktion im Internet die Entlassung von Thüringens AfD-Fraktionschef Björn Höcke aus dem Beamtenverhältnis gefordert.
(...)
Etwa 50 Demonstranten wollten die Unterschriften dem hessischen Kultusminister Alexander Lorz (CDU) in Wiesbaden übergeben. Das Ministerium lehnte eine persönliche Entgegennahme jedoch ab
(...)
Ein Ministeriumssprecher erklärte, dass es keine rechtliche Handhabe gebe, um Höcke zu entlassen. Das liege daran, dass der frühere Oberstudienrat derzeit beurlaubt und damit in keinem Beamtenverhältnis sei.
(...)
Lorz kündigte an, sollte der AfD-Politiker in den Schuldienst zurückkehren wollen, werde er im Rahmen seiner Möglichkeiten "alles dafür tun, dass Herr Höcke nicht mehr Unterricht an einer unserer Schulen erteilt".
"


Bitte durchziehen, wenn es mal relevant.werden sollte.
#
https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-01/mordfall-luebcke-verdaechtiger-bestreitet-toedlichen-schuss

"Versehentlich"!
Man habe ihm "nur eine Abreibung verpassen" wollen.

Widerlich. Die bekommen hoffentlich beide lebenslang!
#
https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-01/mordfall-luebcke-verdaechtiger-bestreitet-toedlichen-schuss

"Versehentlich"!
Man habe ihm "nur eine Abreibung verpassen" wollen.

Widerlich. Die bekommen hoffentlich beide lebenslang!
#
Xebeche schrieb:

https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-01/mordfall-luebcke-verdaechtiger-bestreitet-toedlichen-schuss

"Versehentlich"!
Man habe ihm "nur eine Abreibung verpassen" wollen.


Komm, haben wir doch alle schon erlebt.
Man ist besorgter Einzeltäter und fährt 3 Käffer weiter zu seinem Nachbarn auf die Terrasse um ihn zur Rede zu stellen. Zufällig kommt auch noch ein anderer besorgter Einzeltäter vorbei, aus dessen zufällig mitgeführter und und zufällig entsicherter Waffe sich zufällig ein Schuß löst der zufällig den Nachbarn trifft. Ganz unglücklich gelaufen und kein rechter Terror.
Nun zurück im Programm zu den Bestien von Connewitz.
#
Nazi-Lappen versuchen sich raus zu reden. Erbärmlicher, als es jedes Kind versuchen würde.

Was ich über sie denke und was ich ihnen wünsche, ist eher nicht mit der Netiquette hier vereinbar.
#
https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-01/mordfall-luebcke-verdaechtiger-bestreitet-toedlichen-schuss

"Versehentlich"!
Man habe ihm "nur eine Abreibung verpassen" wollen.

Widerlich. Die bekommen hoffentlich beide lebenslang!
#
blickt jemand noch durch bei den vielen Geständnissen und Widerrufen?
Ansonsten gebe ich allen Posts inhaltlich recht
#
https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/prozess-jva-beamter-neonazi-krawalle-leipzig-connewitz-100.html

Rechtsextremer JVA-Beamter erscheint nicht vor Gericht.

Die Suspendierungsgeschichte ist hochgradig peinlich für das sächsische Justizministerium.

Sehr aufschlussreich die üblichen Kommentare der "besorgten Bürger".
#
Während man sich über Silvester in Connewitz und einen Kinderchor uffrescht, der das Wort Umweltsau verwendet hat, ballert ein CDU-Politiker mit scharfer Waffe offenbar rassistisch motiviert auf Menschen:

https://www.wz.de/nrw/hat-ein-koelner-lokalpolitiker-den-20-jaehrigen-in-koeln-porz-angeschossen_aid-48242129

Das alles ist Deutschland....
#
Während man sich über Silvester in Connewitz und einen Kinderchor uffrescht, der das Wort Umweltsau verwendet hat, ballert ein CDU-Politiker mit scharfer Waffe offenbar rassistisch motiviert auf Menschen:

https://www.wz.de/nrw/hat-ein-koelner-lokalpolitiker-den-20-jaehrigen-in-koeln-porz-angeschossen_aid-48242129

Das alles ist Deutschland....
#
Was wieder mal auffällt, bei so etwas halten die üblichen Krakeeler das Maul, ist ja ein Nazikollege der auf Menschen geschossen hat.


Teilen