Wie umgehen mit den Rechtsradikalen?

#
Wer glaubt die Rechtsextremisten seien überwiegend Dumpfbacken, der irrt und macht es ihnen zu leicht ihr böses Tun zu entwickeln. Ein bisher zu wenig beachtetes Detail ihres Auftritts ist das sich änderendes Design.
"Wie „Identitäre“ und andere Rechtsextreme für sich werben, erforscht Daniel Hornuff an der Kunsthochschule der Uni Kassel. Dem Professor für Gestaltung fielen dabei überraschende Parallelen auf."

Empfehle das Interview mit Hr. Hornuff im RheinMain-Teil der FAZ zu lesen.
https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/professor-hornuff-neue-rechte-betreibt-verpackungsdesign-16480403.html
#
Wer glaubt die Rechtsextremisten seien überwiegend Dumpfbacken, der irrt und macht es ihnen zu leicht ihr böses Tun zu entwickeln. Ein bisher zu wenig beachtetes Detail ihres Auftritts ist das sich änderendes Design.
"Wie „Identitäre“ und andere Rechtsextreme für sich werben, erforscht Daniel Hornuff an der Kunsthochschule der Uni Kassel. Dem Professor für Gestaltung fielen dabei überraschende Parallelen auf."

Empfehle das Interview mit Hr. Hornuff im RheinMain-Teil der FAZ zu lesen.
https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/professor-hornuff-neue-rechte-betreibt-verpackungsdesign-16480403.html
#
60revax schrieb:

Wer glaubt die Rechtsextremisten seien überwiegend Dumpfbacken, der irrt und macht es ihnen zu leicht ihr böses Tun zu entwickeln.

Wer glaubt das denn? Arschgesichter sind sie alle miteinander. Aber nicht zwingend dumm.
#
Nochmal zurück zu den Einschüchterungsversuchen. Wir brauchen gar nicht ins ferne Kreuzberg zu schauen, wenn es um massive Einschüchterung mit Hilfe von Brandanschlägen von Rechtsradikalen geht. In und um Frankfurt treibt ein Fascho seit Jahren ein perfides Spiel mit Leben. Er zündet immer wieder Linke Projekte an - von der AU bis zum Exzess. Er ist den Behörden bestens bekannt. Doch denen scheint es am politischen Willen zu mangeln gegen den Herrn vorzugehen. Und wer mir jetzt erzählen möchte, dass wir in einem Rechtsstaat leben und es nicht genügend Beweise gäbe, um den Verdächtigen in Untersuchungshaft zu nehmen, der setze die vorliegende Beweislast doch bitte mal in ein Verhältnis zu dem Fall Fabio und anderen Verfahren rund um G20.
#
Nochmal zurück zu den Einschüchterungsversuchen. Wir brauchen gar nicht ins ferne Kreuzberg zu schauen, wenn es um massive Einschüchterung mit Hilfe von Brandanschlägen von Rechtsradikalen geht. In und um Frankfurt treibt ein Fascho seit Jahren ein perfides Spiel mit Leben. Er zündet immer wieder Linke Projekte an - von der AU bis zum Exzess. Er ist den Behörden bestens bekannt. Doch denen scheint es am politischen Willen zu mangeln gegen den Herrn vorzugehen. Und wer mir jetzt erzählen möchte, dass wir in einem Rechtsstaat leben und es nicht genügend Beweise gäbe, um den Verdächtigen in Untersuchungshaft zu nehmen, der setze die vorliegende Beweislast doch bitte mal in ein Verhältnis zu dem Fall Fabio und anderen Verfahren rund um G20.
#
Das der Typ nicht sitzt ist ein schlechter Witz, wieviele Beweise brauchen die noch, muss es erst Tote geben.
#
Wäre der Typ ein Linker, würde der Staatschutz ihn rund um die Uhr beschatten. Dieser Kackverein Staatschutz macht in Wirklichkeit kaum anderes als Menschen einzuschüchtern und hat in diesem Fall einen Erfüllungsgehilfen. All die Rufe nach personeller Aufstockung nach rechten Terroranschlägen sind Lippenbekenntnisse, die sich in der Praxis einzig gegen jene richten würden, die das herrschende Wirtschaftssystem in Frage stellen. Staatsschutz und Verfassungsschutz brauchen nicht mehr Personal, sondern müssten ihre eigene faschistoide Vergangenheit aufarbeiten, sich grundlegend Strukturell neu aufstellen und anfangen die Verfasstheit dieses Staates als Demokratie zu verteidigen. Der glaube daran, dass das je passiert fehlt mir.
#
Neues Kapitel zum Staatsschutz: Laut Aussagen eines LKA Mitarbeiters aus NRW wirkte der Staatsschutz zumindest passiv am Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit: https://www.sueddeutsche.de/politik/weihnachtsmarkt-attentat-anis-amri-1.4683426

Passt zu diesem Drecksverein. Ein Attentat durch einen muslimischen Mann ermöglichen.
#
Neues Kapitel zum Staatsschutz: Laut Aussagen eines LKA Mitarbeiters aus NRW wirkte der Staatsschutz zumindest passiv am Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit: https://www.sueddeutsche.de/politik/weihnachtsmarkt-attentat-anis-amri-1.4683426

Passt zu diesem Drecksverein. Ein Attentat durch einen muslimischen Mann ermöglichen.
#
Es scheint, als hätte man die Ermittlungen bewusst torpediert und ich behaupte die furchtbare "Geschichte" um den Anschlag am Breitscheidplatz wird noch einmal neu geschrieben!
#
Neues Kapitel zum Staatsschutz: Laut Aussagen eines LKA Mitarbeiters aus NRW wirkte der Staatsschutz zumindest passiv am Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit: https://www.sueddeutsche.de/politik/weihnachtsmarkt-attentat-anis-amri-1.4683426

Passt zu diesem Drecksverein. Ein Attentat durch einen muslimischen Mann ermöglichen.
#
Typisch für unsere Behörden, Zeugenaussagen nicht ernst nehmen. War im Fall der NSU auch so, die hätte man viel früher verhaften können wenn man Aussagen ernst genommen hätte. Manchmal hat man beim den Eindruck das man will das was schlimmes passiert.
#
Typisch für unsere Behörden, Zeugenaussagen nicht ernst nehmen. War im Fall der NSU auch so, die hätte man viel früher verhaften können wenn man Aussagen ernst genommen hätte. Manchmal hat man beim den Eindruck das man will das was schlimmes passiert.
#
propain schrieb:

Manchmal hat man beim den Eindruck das man will das was schlimmes passiert.    

Wenn es denn der Wahrheit entspricht, dass die Anweisung, den vom LKA NRW als extrem gefährlich eingestuften Anis Amri nicht weiter zu behelligen und die Quelle, die die Informationen geliefert hat, kalt zu stellen, von ganz oben, also von Thomas de Maizière, stammte, dann ist dieser Eindruck wahrlich nicht von der Hand zu weisen. Zumal der im Dezember 2016 verübte Anschlag als Zäsur, für die öffentliche Stimmung gegenüber Asylsuchenden, zu betrachten ist. Aber das werden wir vermutlich ebenso wenig erfahren, wie beim NSU.
#
Neues Kapitel zum Staatsschutz: Laut Aussagen eines LKA Mitarbeiters aus NRW wirkte der Staatsschutz zumindest passiv am Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit: https://www.sueddeutsche.de/politik/weihnachtsmarkt-attentat-anis-amri-1.4683426

Passt zu diesem Drecksverein. Ein Attentat durch einen muslimischen Mann ermöglichen.
#
Wenn da auch nur ein Teil Wahrheit dran ist, muss man sich eigentlich nicht mehr wundern, dass sich Verschwörungstheorien aktuell solcher Beliebtheit erfreuen. Wenn ein Filmemacher so eine Geschichte verfilmen wollte, wäre das Drehbuch vermutlich abgelehnt worden, weil: zu abwegige Story.

Bin mal gespannt, was da ans Licht kommt, oder ob irgendwann wieder Akten für 120 Jahre unter Verschluss landen.

#
Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?
Außerdem schwanke ich zwischen den Einschätzungen "Es wird auch Zeit, dass die der Gefahr nachgehen" und "Jesses, es sind echt viele, die unsere FDGO bedrohen"

In Bremen Phalanx 18: https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/rechter-verein-phalanx-verboten-100.html

In Eisenach Atomwaffen Division: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/atomwaffen-division-thueringen-neonazis-101.html

Dazu die zwar verrückten aber alles andere als ungefährlichen Prepper:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutschland-rechte-prepper-ruesten-sich-fuer-buergerkrieg-a-1296640.html

In diesem Zusammenhang der Prozess gegen einen ehemaligen SEKler, der Verbindungen zur Prepper- und Naziszene Nordkreuz hat.
Er hatte mehr 55.000 Schuss Munition gehortet.
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/sek-polizist-hortet-waffen-und-munition-1837460611.html
#
Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?
Außerdem schwanke ich zwischen den Einschätzungen "Es wird auch Zeit, dass die der Gefahr nachgehen" und "Jesses, es sind echt viele, die unsere FDGO bedrohen"

In Bremen Phalanx 18: https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/rechter-verein-phalanx-verboten-100.html

In Eisenach Atomwaffen Division: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/atomwaffen-division-thueringen-neonazis-101.html

Dazu die zwar verrückten aber alles andere als ungefährlichen Prepper:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutschland-rechte-prepper-ruesten-sich-fuer-buergerkrieg-a-1296640.html

In diesem Zusammenhang der Prozess gegen einen ehemaligen SEKler, der Verbindungen zur Prepper- und Naziszene Nordkreuz hat.
Er hatte mehr 55.000 Schuss Munition gehortet.
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/sek-polizist-hortet-waffen-und-munition-1837460611.html
#
reggaetyp schrieb:

Jesses, es sind echt viele, die unsere FDGO bedrohen"



Gegen Oberleutnant Franco Albrecht wird nun doch Anklage erhoben!
Bislang...
Kein hinreichender Terrorverdacht
Denn:

"Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hatte zunächst keinen hinreichenden Terrorverdacht gesehen und die Anklage gegen Franco A. Mitte 2018 nicht zugelassen. Dagegen war der Generalbundesanwalt vor dem Bundesgerichtshof vorgegangen."
Das ist anscheinend, ein vermeitlich "neuer Wind"(?) !

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-11/bundeswehr-rechtsextremist-franco-a-terrorverdacht
#
Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?
Außerdem schwanke ich zwischen den Einschätzungen "Es wird auch Zeit, dass die der Gefahr nachgehen" und "Jesses, es sind echt viele, die unsere FDGO bedrohen"

In Bremen Phalanx 18: https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/rechter-verein-phalanx-verboten-100.html

In Eisenach Atomwaffen Division: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/atomwaffen-division-thueringen-neonazis-101.html

Dazu die zwar verrückten aber alles andere als ungefährlichen Prepper:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutschland-rechte-prepper-ruesten-sich-fuer-buergerkrieg-a-1296640.html

In diesem Zusammenhang der Prozess gegen einen ehemaligen SEKler, der Verbindungen zur Prepper- und Naziszene Nordkreuz hat.
Er hatte mehr 55.000 Schuss Munition gehortet.
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/sek-polizist-hortet-waffen-und-munition-1837460611.html
#
reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.
#
reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.
#
SGE_Werner schrieb:

reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.

Achso, gut das du es (genau so) schreibst.🙈
#
reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.
#
SGE_Werner schrieb:

reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.

Das denke ich schon die ganze Zeit, seit der Politiker in Kassel erschossen wurde. Aber so ist das leider, Politiker bewegen sich erst wenn es sie betrifft.
#
SGE_Werner schrieb:

reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.

Das denke ich schon die ganze Zeit, seit der Politiker in Kassel erschossen wurde. Aber so ist das leider, Politiker bewegen sich erst wenn es sie betrifft.
#
propain schrieb:

SGE_Werner schrieb:

reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.

Das denke ich schon die ganze Zeit, seit der Politiker in Kassel erschossen wurde. Aber so ist das leider, Politiker bewegen sich erst wenn es sie betrifft.


Ach sie hätten sich auch vorher bewegt, halt nur langsamer... ich unterstelle da mal nun keinen partiellen Rassissmus. Allerdings so gings dann schneller... viel schneller  
#
Verena Weidenbach, Filmautorin, hält übrigens nichts von Appeasementpolitik gegenüber Nazis.
Und sie hat verdammt recht.

Wer eine rechtsextremistische, rassistische Bewegung zurückdrängen will, muss sie ausgrenzen. Die Reaktionen der AfD zeigen, dass ihr genau das Probleme bereitet.

https://www.zeit.de/kultur/2019-11/rechtsextremismus-afd-populismus-rassismus-propaganda-rechtsruck/komplettansicht
#
Verena Weidenbach, Filmautorin, hält übrigens nichts von Appeasementpolitik gegenüber Nazis.
Und sie hat verdammt recht.

Wer eine rechtsextremistische, rassistische Bewegung zurückdrängen will, muss sie ausgrenzen. Die Reaktionen der AfD zeigen, dass ihr genau das Probleme bereitet.

https://www.zeit.de/kultur/2019-11/rechtsextremismus-afd-populismus-rassismus-propaganda-rechtsruck/komplettansicht
#
reggaetyp schrieb:

Verena Weidenbach, Filmautorin, hält übrigens nichts von Appeasementpolitik gegenüber Nazis.
Und sie hat verdammt recht.

Wer eine rechtsextremistische, rassistische Bewegung zurückdrängen will, muss sie ausgrenzen. Die Reaktionen der AfD zeigen, dass ihr genau das Probleme bereitet.

https://www.zeit.de/kultur/2019-11/rechtsextremismus-afd-populismus-rassismus-propaganda-rechtsruck/komplettansicht


Geh ich konform, keinen Nanometer dem Nazipack! Mittlerweile ist die Freundlichkeit bei mir weg bei denen!
#
Verena Weidenbach, Filmautorin, hält übrigens nichts von Appeasementpolitik gegenüber Nazis.
Und sie hat verdammt recht.

Wer eine rechtsextremistische, rassistische Bewegung zurückdrängen will, muss sie ausgrenzen. Die Reaktionen der AfD zeigen, dass ihr genau das Probleme bereitet.

https://www.zeit.de/kultur/2019-11/rechtsextremismus-afd-populismus-rassismus-propaganda-rechtsruck/komplettansicht
#
reggaetyp schrieb:

Verena Weidenbach, Filmautorin, hält übrigens nichts von Appeasementpolitik gegenüber Nazis.
Und sie hat verdammt recht.

Wer eine rechtsextremistische, rassistische Bewegung zurückdrängen will, muss sie ausgrenzen. Die Reaktionen der AfD zeigen, dass ihr genau das Probleme bereitet.

https://www.zeit.de/kultur/2019-11/rechtsextremismus-afd-populismus-rassismus-propaganda-rechtsruck/komplettansicht

Interesssant und aufschlussreich, jedoch zu kurz gegriffen, ist auch die von ihr verlinkte Analyse von Floris Biskamp, der die These aufstellt, dass das Narrativ vom Rechtsruck, die Bedeutung der AfD überhöhe und damit stärke. Meines Erachtens war es ein wichtiger Prozess, um einer breiten Gesellschafft, die vorher nichts von den hunderten Morden wusste, die seit den 90ern gegen Migrant*innen verübt wurden, zu vergegenwärtigen, welcher Gefahr wir gegenüber stehen. Sogar im konservativen Lager haben viele den Kampf gegen die AfD endlich angenommen und führen ihn leidenschaftlich. Das wäre nicht erreicht worden, wenn die Erzählung suggeriert hätte, dass sich nichts geändert hat, weil Roland Koch und Alfred Dregger ja auch schon rassistische Arschlöcher gewesen seien. Biskamp schreibt selbst, dass die Abgrenzungstendenzen gegen rechte Weltanschauungen eher zu als abgenommen haben. Daher brauchen wir - wenn überhaupt - ein neues Narrativ. Ein Narrativ, dass all jene, die sich engagiert haben nicht aus ihrer Verantwortung entlässt, da der Rechtsruck nicht existiere.
#
propain schrieb:

SGE_Werner schrieb:

reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.

Das denke ich schon die ganze Zeit, seit der Politiker in Kassel erschossen wurde. Aber so ist das leider, Politiker bewegen sich erst wenn es sie betrifft.


Ach sie hätten sich auch vorher bewegt, halt nur langsamer... ich unterstelle da mal nun keinen partiellen Rassissmus. Allerdings so gings dann schneller... viel schneller  
#
Vael schrieb:

propain schrieb:

SGE_Werner schrieb:

reggaetyp schrieb:

Täusch ich mich oder werden in letzter Zeit vermehrt Nazizellen hochgenommen?


Es ist ein CDU-Politiker erschossen worden. Also gibt es jetzt auch Handlungsbedarf. Man könnte ja der Nächste sein. Wenn es Ausländer trifft, juckt das ja gewisse Kreise nicht.

Das denke ich schon die ganze Zeit, seit der Politiker in Kassel erschossen wurde. Aber so ist das leider, Politiker bewegen sich erst wenn es sie betrifft.


Ach sie hätten sich auch vorher bewegt, halt nur langsamer... ich unterstelle da mal nun keinen partiellen Rassissmus. Allerdings so gings dann schneller... viel schneller  

Rassismus unterstelle ich auch nicht, nur Untätigkeit und teilweise Schutz von Nazis, wie z.B. bei der NSU als die Ermittlungen behindert wurden.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!