Thomas Schaaf

#
Mir ist aufgefallen: Wir haben gar keinen speziellen Thread für unseren Trainer.
Den zu Begrüßung wollte ich nicht benutzen.

Also:
Ungeachtet einer bisher rumpeligen Vorbereitung macht Thomas Schaaf einen wahnsinnig guten Eindruck auf mich. So von seinem Auftreten und wie er laut den Trainingsberichten auch im Training agiert, korrigiert und dass er anscheinend gut mit dem Team klar kommt.

Klar, ich habe jede lustige PK von Veh tierisch abgefeiert, aber der ruhig arbeitende TS ist mir zur Zeit einfach lieber. Veh hätte sich an diesem Punkt schon längst über diverses beschwert
(Wo sind meine Spieler/Warum dauert das so lange?/die kleine Eintracht usw.)
Schaaf war da souveräner und hat nicht noch extra Druck auf den Kessel gegeben, sondern sich vielmehr in Zurückhaltung geübt und Bruno vertraut. Hat sich bisher ja immer ausgezahlt.

Natürlich kann man sich zu diesem Zeitpunk ohne Pflichtspiel noch kein endgültiges Urteil bilden, aber ich finde die Trainerwahl bisher wirklich, wirklich gut.

Das Sabbatjahr scheint TS ja wirklich gut getan zu haben und jetzt scheint er sich topmotiviert und mit aufgeladenem Akku 110%ig auf die Eintracht zu konzentrieren. Betont er ja in jedem Interview.
"Bremen war schön, aber ist Vergangenheit. Wichtig ist jetzt die Eintracht!" - so der Tenor und das finde ich klasse.

So genug der Lobeshymnen, bisher hat man ja keine Möglichkeit gehabt seine Arbeit unter Wettbewerbsbedingungen zu beurteilen und nachher haben es wieder alle besser gewusst.  

Aber ich habe ein gutes Gefühl.  
Was meint ihr?
#
Ich habe insgesamt ein sehr, sehr mäßiges Gefühl. Das gilt für Mannschaft, Trainer und alle anderen Verantwortlichen.

Bei Schaaf kann ich nur hoffen, dass ihn sein Sabbatjahr wieder in die Spur gebracht hat, denn seine letzten Jahre in Bremen liefen schon eher in Richting desaströs.

Aber gerne darf mich die ganze Entourage rund um die Eintracht überzeugen und ein tolles Jahr abliefern.
#
ich warte einfach mal ab. viele neue spieler, einige spieler vergangenheit, das muss sich erst mal einspielen. aber, wie jede saison, ich gehe mit vorsichtigem optimismus in die vorrunde. und von allen gehandelten finde ich schaaf erst einmmal eine der besseren lösungen. ich gestehe ihm allerdings auch eine gewisse "einarbeitungszeit"  unter kampfbedingungen zu. in bremen hatte er ja lange zeit ein ruhiges umfeld, das könnte sich hier schnell ändern.

das problem hätte allerdings jeder neue trainer bei der eintracht.
#
concordia-eagle schrieb:
Ich habe insgesamt ein sehr, sehr mäßiges Gefühl. Das gilt für Mannschaft, Trainer und alle anderen Verantwortlichen.


Morgen ist wieder besseres Wetter.
#
Ich war ja am Anfang nicht wirklich begeistert. Aber nach allem, was er so in Interviews sagt, gefällt er mir immer besser. Ich bin recht sicher, dass wir einen der besten Trainer der Bundesliga haben.
#
Ich bin ein absoluter Fan von Thomas Schaaf. Genau wie Ich es auch bei Veh war.

Ich denke das er ein absoluter Fachmann ist der uns wirklich voran bringen kann. In Bremen liefen die letzen Jahre die Transfers mehr als schlecht. Da hat das Management versagt und der Trainer musste mit dem Kader auskommen den er zur Verfügung hatte. Wenn man sich auch die Interviews von Russ und Meier anguckt scheinen diese ja auch eine sehr hohe Meinung vom Trainer zu haben. Da scheint sich ja viel Vertrauen aufgebaut zu haben in der kurzen Zeit.

Mit Bruno Hübner haben wir aus meiner Sicht einen guten Sportdirektor der in den letzten Jahren es immer geschafft hat mindestens einen Spieler zu verpflichten der uns weitergebracht hat (Ich zähle Flum nach anfänglichen Schwierigkeiten als Verstärkung dazu). Denke das die Kombination aus den beiden ruhigen und doch mit klaren Linien gespickten sportlich Verantwortlichen wir uns auf eine tolle Saison freuen können. Ich bin jedenfalls optimistisch.
#
Thomas Schaaf ist sicherlich ein guter Trainer. Die einzige Sorge die ich habe ist was nun mit dem Spielprofil das TS der Manschaft aufzwingen will funktioniert.

Momentan sehe ich bei unseren Spielern nur Fragezeichen über dem Kopf. Ich hoffe das TS hier noch den Bogen bekommt und sein System noch so anpasst, dass es seinen Vorstellungen entspricht und die Mannschaft in der Lage ist dies auch umzusetzen.

Hier gilt es jetzt in den nächsten Tagen die Stellschrauben zu stellen. Ich hoffe das TS nich "zuviel" Veränderung verlangt und den Mittelweg findet.

In 2 Monaten wissen wir mehr.
#
Ich war anfangs überhaupt nicht begeistert. Schaaf steht für mich einfach zu stark für Werder Bremen und einen Menschen ändert man nicht so leicht. Zudem hinterliess er die letzten Jahre in Bremen kein gutes Bild. Die Interviews stimmen mich positiver. Schaaf scheint jemand zu sein, der eine Idee hat wie man Fussball spielen soll und im Gegensatz zu seinem Meistertrainer Vorgänger scheint er sein Engagement auch langfristiger zu sehen.

Ich warte die Hinrunde sowieso Saison ab, bis ich mit meiner Meinungsbildung weiter bin.
#
Abwarten und Tee trinken. Als Typ gefiel mir Schaaf schon immer gut, ein Typ mit Charakter und der sich in der Öffentlichkeit (sprich den Medien eher zurück hält, zumindest nie unnötig Steine in den Teich geschmissen hat). Ob er für die Eintracht auch ein erfolgreicher Trainer sein wird, steht auf einem anderen Blatt. In der Vergangenheit hat er nur als Trainer in Bremen gewirkt, muss aber kein Nachteil sein. Da war er auch erfolgreich. Was man bisher bei der Eintracht von Ihm wahrnehmen konnte spricht für Ihn. Die Kardinalfrage wird's aber einfach sein, ob er es schafft den Kader richtig fit in die Saison zu bringen und für die zur Verfügung stehenden Spieler das richtige System und Taktik zu finden. Jedenfalls hat er alle Chancen verdient und auch, daß wir Ihm dafür etwas Zeit geben. Erst dann kann können wir ein Fazit ziehen.  
#
mal in aller Ruhe abwarten, zumindest mal die ersten paar Spiele. Das Fallbeil und/oder den Träneneimer kann man noch früh genug ins Forum stellen. Aber, die Vorraussetzungen sind eher schlecht, daher müsste es eine gute Saison werden.
#
crowba schrieb:
Thomas Schaaf ist sicherlich ein guter Trainer. Die einzige Sorge die ich habe ist was nun mit dem Spielprofil das TS der Manschaft aufzwingen will funktioniert.

Momentan sehe ich bei unseren Spielern nur Fragezeichen über dem Kopf. Ich hoffe das TS hier noch den Bogen bekommt und sein System noch so anpasst, dass es seinen Vorstellungen entspricht und die Mannschaft in der Lage ist dies auch umzusetzen.

Hier gilt es jetzt in den nächsten Tagen die Stellschrauben zu stellen. Ich hoffe das TS nich "zuviel" Veränderung verlangt und den Mittelweg findet.

In 2 Monaten wissen wir mehr.  


Ich versteh das mit dem Aufzwingen nicht, jeder Trainer hat doch eine eigene Spielidee und die versucht er natürlich umzusetzen.
Er wird diese sicherlich so anpassen das es für die Mannschaft passt und das hat er auch oft genug betont. Die Mannschaft braucht halt einfach noch etwas Zeit, die hat sie aber unter Veh auch gebraucht nur hatten wir mit ihm ein Jahr 2 Liga zum üben.
#
Da Schaaf schon verdammt viel Erfahrung in der Buli hat, bin ich zuversichtlich das man wenigstens nicht absteigen wird. Denke die erste Saison wird holprig starten. Wenn die Spieler sein System verstanden haben und gegen Bayern 3:0 gewinnen, dann platzt der Knoten  
#
Nachdem,was man hier so in Bremen mitbekam,war ich nicht so begeistert von Schaaf.

Nun macht er aber einen sehr engagierten,offenen und gelegentlich auch humorvollen Eindruck,von seiner Trainingsarbeit ganz zu schweigen.
Das die Mannschaft sich schwertut,ist vll eher ein Makel des Trainers Veh.

Wenn ein Russ sagt,daß die Mannschaft taktische Defizite hat,dann muss man sich schon fragen,wie das sein kann.
Normalerweise darf eine Umstellung der Spielidee nicht solch gravierende Folgen haben.
Das muss ein Profi wegstecken können.
#
Für Herr Veh war Frankfurt nur ein Sprungbrett !!!! Hier würde er als König bezeichnet, überall wo er früher war nicht. Es muss ihm zum Kopf gestiegen sein. Bei Schaaf  egal wie er hoch gepriesen wird, er ist authentisch. Er ist einfach ein guter Mensch und Trainer.
#
Bobbelche schrieb:


Ich versteh das mit dem Aufzwingen nicht, jeder Trainer hat doch eine eigene Spielidee und die versucht er natürlich umzusetzen.
Er wird diese sicherlich so anpassen das es für die Mannschaft passt und das hat er auch oft genug betont. Die Mannschaft braucht halt einfach noch etwas Zeit, die hat sie aber unter Veh auch gebraucht nur hatten wir mit ihm ein Jahr 2 Liga zum üben.

Sehe ich genau so. Ansonsten bräuchte man auch gar keinen Trainer. Mich hinstellen und den Jungs sagen, geht raus und spielt so wie ihr es am besten könnt, das würde ich auch noch hinbekommen.

Wie man gegen den Ball tritt, muss er ihnen sicherlich nicht mehr beibringen...
#
DelmeSGE schrieb:
Nachdem,was man hier so in Bremen mitbekam,war ich nicht so begeistert von Schaaf.

Nun macht er aber einen sehr engagierten,offenen und gelegentlich auch humorvollen Eindruck,von seiner Trainingsarbeit ganz zu schweigen.
Das die Mannschaft sich schwertut,ist vll eher ein Makel des Trainers Veh.

Wenn ein Russ sagt,daß die Mannschaft taktische Defizite hat,dann muss man sich schon fragen,wie das sein kann.
Normalerweise darf eine Umstellung der Spielidee nicht solch gravierende Folgen haben.
Das muss ein Profi wegstecken können.


Was gab es den in Bremen so zu erzählen über Schaaf?
#
crowba schrieb:
Thomas Schaaf ist sicherlich ein guter Trainer. Die einzige Sorge die ich habe ist was nun mit dem Spielprofil das TS der Manschaft aufzwingen will funktioniert.

Momentan sehe ich bei unseren Spielern nur Fragezeichen über dem Kopf. Ich hoffe das TS hier noch den Bogen bekommt und sein System noch so anpasst, dass es seinen Vorstellungen entspricht und die Mannschaft in der Lage ist dies auch umzusetzen.

Hier gilt es jetzt in den nächsten Tagen die Stellschrauben zu stellen. Ich hoffe das TS nich "zuviel" Veränderung verlangt und den Mittelweg findet.

In 2 Monaten wissen wir mehr.  


der Mannschaft aufzwingen will ? Wenn ich so einen Schwachsinn lese. Jeder Trainer ist anders. Und Schaaf hat vieles vor zu weisen. Entwicklung guter Spieler und noch mehr.
#
Schobberobber72 schrieb:
Bobbelche schrieb:


Ich versteh das mit dem Aufzwingen nicht, jeder Trainer hat doch eine eigene Spielidee und die versucht er natürlich umzusetzen.
Er wird diese sicherlich so anpassen das es für die Mannschaft passt und das hat er auch oft genug betont. Die Mannschaft braucht halt einfach noch etwas Zeit, die hat sie aber unter Veh auch gebraucht nur hatten wir mit ihm ein Jahr 2 Liga zum üben.

Sehe ich genau so. Ansonsten bräuchte man auch gar keinen Trainer. Mich hinstellen und den Jungs sagen, geht raus und spielt so wie ihr es am besten könnt, das würde ich auch noch hinbekommen.

Wie man gegen den Ball tritt, muss er ihnen sicherlich nicht mehr beibringen...


Das Problem mit den engen taktischen Vorgaben ist, dass ein Spieler zu sehr kopflastig spielt, d.h.unter Selbstkontrolle.
Da bleibt halt manchmal das was Meier mit Instinkten bezeichnet womöglich auf der Strecke. Oder die individuellen Grundfertigkeiten und Neigungen kommen nicht so zum Tragen.
#
Frankfurt4everever schrieb:
Für Herr Veh war Frankfurt nur ein Sprungbrett !!!! Hier würde er als König bezeichnet, überall wo er früher war nicht. Es muss ihm zum Kopf gestiegen sein. Bei Schaaf  egal wie er hoch gepriesen wird, er ist authentisch. Er ist einfach ein guter Mensch und Trainer.  


Kann sein , muss nicht sein. Ich glaube nicht, dass Veh es nötig gehabt hätte, sich die Eintracht anzutun um seine Karriere am Laufen zu halten.
Wenn Veh eines ist, dann ganz sicher auch authentisch. Ob er allerdings ein wirklich richtig guter Trainer ist, kann man gerne mal in Frage stellen.
#
Was mir bei Schaaf gefällt ist die Identifizierung zur Eintracht und Stadt / Region. Während bei Veh (von dem ich eigentlich die ganze Zeit ein großer Fan war) fast schon im Unterton abwertend von der Eintracht gesprochen wurde und so oft es ging in Augsburg war (während der Co. die Mannschaft trainierte), zieht Schaaf mit Familie sofort nach Frankfurt. Er spricht von "Wir" wenn er von der Eintracht spricht. Sein Trainerteam hat auch in Frankfurt / Umkreis zu wohnen (war bei Veh offenbar auch nicht so). Schaaf baut kein Druck gegen die Clubführung über die Presse auf (das macht dafür jetzt der AR-Vorsitzende). Uswusf.

Veh galt hier als einer, der Spieler besser macht. Ansätze gibt es ja auch schon bei Schaaf mit Inui und Lanig. Hoffe dass es mit Kadlec auch gelingt.

Das gefällt mir! Aber entscheidend ist immer noch auf dem Platz. Würde mich aber trotzdem nicht wundern, wenn wir am Ende der Saison vor Stuttgart / Veh in der Tabelle stehen würden.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!