Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
micl schrieb:

Das Video geht in Richtung Armlänge. Willst du einen sicheren AfD-Wähler gewinnen? Dann gebe ihm einen guten "Ratschlag" in dieser Richtung.

Es ist nicht jeder so bescheuert so eine Partei zu wählen, nur weil ihm bestimmte Aussagen von Politikern oder Offiziellen von anderen "etablierten" Parteien nicht passen oder man nicht zufrieden mit der derzeitigen Lage ist.

Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein um die AfD Kacke zu finden. Auch wenn auf Kritik an AfD immer gern mal mit "Aber die Grünen" gekontert wird.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein....

muß man nicht- du bist aber Anhänger eines politischen Lagers.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein....

muß man nicht- du bist aber Anhänger eines politischen Lagers.
#
pelo schrieb:  


adlerjunge23FFM schrieb:
Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein....


muß man nicht- du bist aber Anhänger eines politischen Lagers.

Na dann lass mal hören.
#
pelo schrieb:  


adlerjunge23FFM schrieb:
Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein....


muß man nicht- du bist aber Anhänger eines politischen Lagers.

Na dann lass mal hören.
#
adlerjunge23FFM schrieb:  


pelo schrieb:  


adlerjunge23FFM schrieb:
Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein....


muß man nicht- du bist aber Anhänger eines politischen Lagers.


Na dann lass mal hören.

Partei Bibeltreuer Christen ?
#
adlerjunge23FFM schrieb:  


pelo schrieb:  


adlerjunge23FFM schrieb:
Man muss auch kein Anhänger irgendeines politischen Lagers sein....


muß man nicht- du bist aber Anhänger eines politischen Lagers.


Na dann lass mal hören.

Partei Bibeltreuer Christen ?
#
pelo schrieb:

Partei Bibeltreuer Christen ?

Pelo, Pelo.
#
pelo schrieb:

Partei Bibeltreuer Christen ?

Pelo, Pelo.
#
Ein feiner Herr, der türkische Staatspräsident.

Das weiss aber natürlich im Forum sowieso schon jeder....

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_76943972/fluechtlinge-recep-tayyip-erdogan-gesteht-erpressung-der-eu.html
#
Ein feiner Herr, der türkische Staatspräsident.

Das weiss aber natürlich im Forum sowieso schon jeder....

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_76943972/fluechtlinge-recep-tayyip-erdogan-gesteht-erpressung-der-eu.html
#
pelo schrieb:

Ein feiner Herr, der türkische Staatspräsident.


Das weiss aber natürlich im Forum sowieso schon jeder....


http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_76943972/fluechtlinge-recep-tayyip-erdogan-gesteht-erpressung-der-eu.html

Zum Glück erpressen Deutschland und andere Nationen die anderen nie und haben es auch noch nie gewagt, Forderungen zu stellen um ihre eigenen Interessen durchzusetzen.
#
Ein feiner Herr, der türkische Staatspräsident.

Das weiss aber natürlich im Forum sowieso schon jeder....

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_76943972/fluechtlinge-recep-tayyip-erdogan-gesteht-erpressung-der-eu.html
#
pelo schrieb:

Ein feiner Herr, der türkische Staatspräsident.

Genauso fein wie die deutsche Kanzlerin.
#
Roskilde , non Profit Festival. Incl Damon Albarn mit dem Syrischen Nationalorchester , das in alle Welt zerstreut ist weil die Leute fliehen mussten. Man sieht , was das ebenfalls für die Kultur bedeutet , man sieht es hier konkret. Braucht man dann noch irgendwelche Deppen , die diese Leute verfolgen / erniedrigen / einsperren ?

Lest mal die WELT Online , was  da rumtrollt und straffrei seinen rassistischen Dreck rumposaunen darf. Diese Springer Publikation scheint dafür gemacht.
#
Von der Hölle des Nordiraks ins Paradies, Hessenschaubericht über eine jesidische Familie, die jetzt in Wetzlar lebt:
http://hessenschau.de/tv-sendung/video-11238.html
#
Gabriel und Steinmeier wollen die EU-Binnengrenzen besser schützen:
http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gabriel-und-steinmeier-wollen-eu-binnengrenzen-besser-schuetzen-14068800.html
Aha.
Jetzt warte ich noch auf einen Reporter vom Mannheimer Morgen oder vom Augsburger Abend, der solange nachfragt, wie sie das denn machen wollen, bis der Begriff "Schießbefehl" oder "Schußwaffe" fällt.

Und der (Ex-?)Grüne Palmer will die EU-Außengrenzen mit einem Zaun und europäischen Grenzschützern sichern, aber sicher nur mit Wasserpistolen bewaffnet:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/tuebingens-ob-boris-palmer-es-sind-nicht-die-zeiten-fuer-pippi-langstrumpf-politik-14068455.html

Ich wiederhole mich: Das ist ein irres Land hier!
#
Gabriel und Steinmeier wollen die EU-Binnengrenzen besser schützen:
http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gabriel-und-steinmeier-wollen-eu-binnengrenzen-besser-schuetzen-14068800.html
Aha.
Jetzt warte ich noch auf einen Reporter vom Mannheimer Morgen oder vom Augsburger Abend, der solange nachfragt, wie sie das denn machen wollen, bis der Begriff "Schießbefehl" oder "Schußwaffe" fällt.

Und der (Ex-?)Grüne Palmer will die EU-Außengrenzen mit einem Zaun und europäischen Grenzschützern sichern, aber sicher nur mit Wasserpistolen bewaffnet:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/tuebingens-ob-boris-palmer-es-sind-nicht-die-zeiten-fuer-pippi-langstrumpf-politik-14068455.html

Ich wiederhole mich: Das ist ein irres Land hier!
#
DM-SGE schrieb:

Gabriel und Steinmeier wollen die EU-Binnengrenzen besser schützen:http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gabriel-und-steinmeier-wollen-eu-binnengrenzen-besser-schuetzen-14068800.html
Aha.
Jetzt warte ich noch auf einen Reporter vom Mannheimer Morgen oder vom Augsburger Abend, der solange nachfragt, wie sie das denn machen wollen, bis der Begriff "Schießbefehl" oder "Schußwaffe" fällt.

Komisch, ich lese da etwas davon heraus, dass gemeinsame Lösungen gefunden werden sollen und es nicht zu einseitigen Grenzschließungen kommen soll.
Wenn mir - unter den gegebenen Umständen - jemand Fragen zum konkreten Vorgehen stellen würde, würde ich (entgegen der Überschrift, die mit dem Inhalt des Artikels nicht viel gemein hat) darauf verweisen, dass eine europäische Lösung gefunden werden und die Nachbarstaaten sich abstimmen sollen. Wie man davon auf Schusswaffen kommen kann, kann vermutlich nur die NRA erklären ... oder die vielleicht die Petry, die das ja auch ohne jede Not oder Aufforderung getan hat
#
DM-SGE schrieb:

Gabriel und Steinmeier wollen die EU-Binnengrenzen besser schützen:http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gabriel-und-steinmeier-wollen-eu-binnengrenzen-besser-schuetzen-14068800.html
Aha.
Jetzt warte ich noch auf einen Reporter vom Mannheimer Morgen oder vom Augsburger Abend, der solange nachfragt, wie sie das denn machen wollen, bis der Begriff "Schießbefehl" oder "Schußwaffe" fällt.

Komisch, ich lese da etwas davon heraus, dass gemeinsame Lösungen gefunden werden sollen und es nicht zu einseitigen Grenzschließungen kommen soll.
Wenn mir - unter den gegebenen Umständen - jemand Fragen zum konkreten Vorgehen stellen würde, würde ich (entgegen der Überschrift, die mit dem Inhalt des Artikels nicht viel gemein hat) darauf verweisen, dass eine europäische Lösung gefunden werden und die Nachbarstaaten sich abstimmen sollen. Wie man davon auf Schusswaffen kommen kann, kann vermutlich nur die NRA erklären ... oder die vielleicht die Petry, die das ja auch ohne jede Not oder Aufforderung getan hat
#
Das es zu einer gemeinsamen europäischen Lösung kommen wird, ist in weite Ferne gerückt, nachdem Valls erklärt hat, dass Frankreich nur noch 30.000 Flüchtlinge aufnehmen werde. Das hast du aber schon mitbekommen, oder?
#
Das es zu einer gemeinsamen europäischen Lösung kommen wird, ist in weite Ferne gerückt, nachdem Valls erklärt hat, dass Frankreich nur noch 30.000 Flüchtlinge aufnehmen werde. Das hast du aber schon mitbekommen, oder?
#
Aragorn schrieb:

Das es zu einer gemeinsamen europäischen Lösung kommen wird, ist in weite Ferne gerückt, nachdem Valls erklärt hat, dass Frankreich nur noch 30.000 Flüchtlinge aufnehmen werde. Das hast du aber schon mitbekommen, oder?

Ja, habe ich.
Ich habe nur versucht den für meine Begriffe nicht wirklich passenden Link zuzuordnen. Wie siehst Du den denn, wenn Du Dich schon darauf beziehst?
#
Aragorn schrieb:

Das es zu einer gemeinsamen europäischen Lösung kommen wird, ist in weite Ferne gerückt, nachdem Valls erklärt hat, dass Frankreich nur noch 30.000 Flüchtlinge aufnehmen werde. Das hast du aber schon mitbekommen, oder?

Ja, habe ich.
Ich habe nur versucht den für meine Begriffe nicht wirklich passenden Link zuzuordnen. Wie siehst Du den denn, wenn Du Dich schon darauf beziehst?
#
Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.
#
Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.
#
Aragorn schrieb:

Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.

ich finde es auch reichlich unkonkret. Aber was dann im Artikel steht hat mit der Überschrift herzlich wenig zu tun und schon gar nicht mit Schießbefehlen oder -empfehlungen. Dass da viel heiße Luft dabei ist, finde ich auch, denn Lösungsansätze sind für mich nicht erkennbar. Allerdings habe ich die bisher noch von keiner Seite gehört - denn ich betrachte weder "wir schaffen das" noch "wir schaffen das nicht" als probates Mittel
#
Aragorn schrieb:

Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.

ich finde es auch reichlich unkonkret. Aber was dann im Artikel steht hat mit der Überschrift herzlich wenig zu tun und schon gar nicht mit Schießbefehlen oder -empfehlungen. Dass da viel heiße Luft dabei ist, finde ich auch, denn Lösungsansätze sind für mich nicht erkennbar. Allerdings habe ich die bisher noch von keiner Seite gehört - denn ich betrachte weder "wir schaffen das" noch "wir schaffen das nicht" als probates Mittel
#
Tja...wie gesagt, es kommt darauf an, wie man die Sicherung von Binnengrenzen definiert.
#
Aragorn schrieb:

Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.

ich finde es auch reichlich unkonkret. Aber was dann im Artikel steht hat mit der Überschrift herzlich wenig zu tun und schon gar nicht mit Schießbefehlen oder -empfehlungen. Dass da viel heiße Luft dabei ist, finde ich auch, denn Lösungsansätze sind für mich nicht erkennbar. Allerdings habe ich die bisher noch von keiner Seite gehört - denn ich betrachte weder "wir schaffen das" noch "wir schaffen das nicht" als probates Mittel
#
Haliaeetus schrieb:  


Aragorn schrieb:
Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.


ich finde es auch reichlich unkonkret. Aber was dann im Artikel steht hat mit der Überschrift herzlich wenig zu tun und schon gar nicht mit Schießbefehlen oder -empfehlungen. Dass da viel heiße Luft dabei ist, finde ich auch, denn Lösungsansätze sind für mich nicht erkennbar. Allerdings habe ich die bisher noch von keiner Seite gehört - denn ich betrachte weder "wir schaffen das" noch "wir schaffen das nicht" als probates Mittel

Eben, du sagst es ja: reichlich unkonkret.
"...zusätzliche Maßnahmen an den Binnengrenzen Europas zu ergreifen, die eine bessere Kontrolle und ein effektiveres Management der Flüchtlingsströme ermöglichen"

Darunter kann und darf man sich alles mögliche vorstellen.
Ein durchschnittlich begabter Mitteleuropäer, zum logischen Denken nur halbwegs befähigt, kommt, wenn er das Szenario konsequent zu Ende denkt, ohne sich vor bitteren Erkenntnissen oder, wie Petry, vor politisch inkorrekten Aussagen zu scheuen, so wie es der MaMo-Reporter erwartet/erhofft hat, natürlich zu dem einzigen Schluß, daß NOTFALLS (ultima ratio) Grenzsicherung auch mit Schußwaffengebrauch betrieben werden muß.
Wie ich schon geschrieben habe, jeder weiß das, jeder denkt das, nur die Petry spricht es aus und tappt dabei ins ausgelegte Fettnäpfchen.
Die anderen, Gabiel, Steinmeier und Co. wissen es auch, sagen es aber nicht. Nur im "reichlich unkonkreten" Politikersprech.
Sollen doch die anderen die Deppen, die Unmenschen, die Nazis, die Rassisten, die Ausländerfeinde sein. Die, die aussprechen, was die verlogene Bande selbst auch weiß und denkt, aber eben nicht sagt, um sich in diesem irren Land, das sich vor nichts mehr fürchtet als vor einer längst ausgestorbenen braunen Gefahr, keine Blöße zu geben und mit dem nackten Finger auf sich selbst zeigen zu müssen.
#
Haliaeetus schrieb:  


Aragorn schrieb:
Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.


ich finde es auch reichlich unkonkret. Aber was dann im Artikel steht hat mit der Überschrift herzlich wenig zu tun und schon gar nicht mit Schießbefehlen oder -empfehlungen. Dass da viel heiße Luft dabei ist, finde ich auch, denn Lösungsansätze sind für mich nicht erkennbar. Allerdings habe ich die bisher noch von keiner Seite gehört - denn ich betrachte weder "wir schaffen das" noch "wir schaffen das nicht" als probates Mittel

Eben, du sagst es ja: reichlich unkonkret.
"...zusätzliche Maßnahmen an den Binnengrenzen Europas zu ergreifen, die eine bessere Kontrolle und ein effektiveres Management der Flüchtlingsströme ermöglichen"

Darunter kann und darf man sich alles mögliche vorstellen.
Ein durchschnittlich begabter Mitteleuropäer, zum logischen Denken nur halbwegs befähigt, kommt, wenn er das Szenario konsequent zu Ende denkt, ohne sich vor bitteren Erkenntnissen oder, wie Petry, vor politisch inkorrekten Aussagen zu scheuen, so wie es der MaMo-Reporter erwartet/erhofft hat, natürlich zu dem einzigen Schluß, daß NOTFALLS (ultima ratio) Grenzsicherung auch mit Schußwaffengebrauch betrieben werden muß.
Wie ich schon geschrieben habe, jeder weiß das, jeder denkt das, nur die Petry spricht es aus und tappt dabei ins ausgelegte Fettnäpfchen.
Die anderen, Gabiel, Steinmeier und Co. wissen es auch, sagen es aber nicht. Nur im "reichlich unkonkreten" Politikersprech.
Sollen doch die anderen die Deppen, die Unmenschen, die Nazis, die Rassisten, die Ausländerfeinde sein. Die, die aussprechen, was die verlogene Bande selbst auch weiß und denkt, aber eben nicht sagt, um sich in diesem irren Land, das sich vor nichts mehr fürchtet als vor einer längst ausgestorbenen braunen Gefahr, keine Blöße zu geben und mit dem nackten Finger auf sich selbst zeigen zu müssen.
#
Vielleicht bin ich nicht begabt genug, (weil Du das als Voraussetzung genannt hast), aber ich sehe außer Euren notdürftig konstruierten "Notfällen" keinen Grund oder "Ratio"auf illegale Einwanderer zu schießen.

Grenzsicherung geht in unseren demokratischen Rechtsstaat auch anders. Das hier bereits wiederholt genannte Stichwort: Verhältnismäßigkeit

Und auf dieser Basis bewegen sich die Politiker, denen Du in "Aber die anderen"-Manier die Petrysche Schussanwendung unterstellst.
#
Haliaeetus schrieb:  


Aragorn schrieb:
Da ist von Sicherung der Binnengrenzen die Rede, wie diese aussehen soll, wird allerdings nicht beschrieben. Da ist dann wohl die Phantasie jedes einzelnen gefragt, wie soetwas von statten gehen soll. Ansich bloßes Politikergeschwaetz, ohne irgendeinen Lösungsansatz. Klingt für mich recht stark nach "Abschottung", auch wenn man tunlichst versucht, diese Art von Begrifflichkeiten zu vermeiden.


ich finde es auch reichlich unkonkret. Aber was dann im Artikel steht hat mit der Überschrift herzlich wenig zu tun und schon gar nicht mit Schießbefehlen oder -empfehlungen. Dass da viel heiße Luft dabei ist, finde ich auch, denn Lösungsansätze sind für mich nicht erkennbar. Allerdings habe ich die bisher noch von keiner Seite gehört - denn ich betrachte weder "wir schaffen das" noch "wir schaffen das nicht" als probates Mittel

Eben, du sagst es ja: reichlich unkonkret.
"...zusätzliche Maßnahmen an den Binnengrenzen Europas zu ergreifen, die eine bessere Kontrolle und ein effektiveres Management der Flüchtlingsströme ermöglichen"

Darunter kann und darf man sich alles mögliche vorstellen.
Ein durchschnittlich begabter Mitteleuropäer, zum logischen Denken nur halbwegs befähigt, kommt, wenn er das Szenario konsequent zu Ende denkt, ohne sich vor bitteren Erkenntnissen oder, wie Petry, vor politisch inkorrekten Aussagen zu scheuen, so wie es der MaMo-Reporter erwartet/erhofft hat, natürlich zu dem einzigen Schluß, daß NOTFALLS (ultima ratio) Grenzsicherung auch mit Schußwaffengebrauch betrieben werden muß.
Wie ich schon geschrieben habe, jeder weiß das, jeder denkt das, nur die Petry spricht es aus und tappt dabei ins ausgelegte Fettnäpfchen.
Die anderen, Gabiel, Steinmeier und Co. wissen es auch, sagen es aber nicht. Nur im "reichlich unkonkreten" Politikersprech.
Sollen doch die anderen die Deppen, die Unmenschen, die Nazis, die Rassisten, die Ausländerfeinde sein. Die, die aussprechen, was die verlogene Bande selbst auch weiß und denkt, aber eben nicht sagt, um sich in diesem irren Land, das sich vor nichts mehr fürchtet als vor einer längst ausgestorbenen braunen Gefahr, keine Blöße zu geben und mit dem nackten Finger auf sich selbst zeigen zu müssen.
#
DM-SGE schrieb:

Ein durchschnittlich begabter Mitteleuropäer, zum logischen Denken nur halbwegs befähigt, kommt, wenn er das Szenario konsequent zu Ende denkt, ohne sich vor bitteren Erkenntnissen oder, wie Petry, vor politisch inkorrekten Aussagen zu scheuen, so wie es der MaMo-Reporter erwartet/erhofft hat, natürlich zu dem einzigen Schluß, daß NOTFALLS (ultima ratio) Grenzsicherung auch mit Schußwaffengebrauch betrieben werden muß.

Aha und das ist zwingend, ja?
Einer also. Na gut, wenn Du das sagst, muss es ja so sein. Und der eine bist Du oder was? Und dann halt noch zahlreiche unterdurchschnittlich begabte Mitteleuropäer? Nicht, dass die Petry jetzt sauer wird auf Dich, weil Du sie so herabwürdigst.
Zum Glück gibts dann auch noch überdurchschnittlich begabte, die zwar möglicherweise keine einfache Lösung parat haben aber wenigstens genug Anstand so einen menschenverachtenden Unsinn gar nicht in Erwägung zu ziehen.
#
Vielleicht bin ich nicht begabt genug, (weil Du das als Voraussetzung genannt hast), aber ich sehe außer Euren notdürftig konstruierten "Notfällen" keinen Grund oder "Ratio"auf illegale Einwanderer zu schießen.

Grenzsicherung geht in unseren demokratischen Rechtsstaat auch anders. Das hier bereits wiederholt genannte Stichwort: Verhältnismäßigkeit

Und auf dieser Basis bewegen sich die Politiker, denen Du in "Aber die anderen"-Manier die Petrysche Schussanwendung unterstellst.
#
ASAP schrieb:

Und auf dieser Basis bewegen sich die Politiker, denen Du in "Aber die anderen"-Manier die Petrysche Schussanwendung** unterstellst.
**>


Ob Palmer auch, der das selbe wie Petry in " Grün" sagt ?



Teilen