Griechenland wählt bis 18.00 Uhr bzw. hat gewählt!

#
Ich wünsche mir einen deutlichen Wahlausgang, mit klarem Votum für die SYRIZA. Damit verbinde ich, u.a. eine deutliche Kursänderung der sogenannten "Sparpolitik".
Und das nicht nur dort!
#
Ich habe mir bei Wikipedia mal deren Ausrichtung angeschaut. Mit wenigen Ausnahmen ein Brei aus Links- und Rechtsextremen Forderungen. Und sowas wünschst du dir in Griechenland an die Macht??
#
adler1807 schrieb:
Ich habe mir bei Wikipedia mal deren Ausrichtung angeschaut. Mit wenigen Ausnahmen ein Brei aus Links- und Rechtsextremen Forderungen. Und sowas wünschst du dir in Griechenland an die Macht??

Hast du ein anderes Wikipedia?
Welcher der Punkte ist denn rechtsextrem?
#
yeboah1981 schrieb:
adler1807 schrieb:
Ich habe mir bei Wikipedia mal deren Ausrichtung angeschaut. Mit wenigen Ausnahmen ein Brei aus Links- und Rechtsextremen Forderungen. Und sowas wünschst du dir in Griechenland an die Macht??

Hast du ein anderes Wikipedia?
Welcher der Punkte ist denn rechtsextrem?


http://de.wikipedia.org/wiki/Nationaldemokratische_Partei_Deutschlands#Allgemeine_Inhalte

Vergleiche alleine die außenpolitischen Forderungen. Austritt aus der NATO, Abzug der ausländischen Streitkräfte, etc. Natürlich auch zahlreiche Forderungen aus dem Sozialbereich, die sich nicht nur in linken sondern auch in rechten Parteiprogrammen ständig wiederfinden.

An der linksextreme Ausrichtung mit diversen Antidemokratischen Strömungen/Arbeitsgruppen störst du dich nicht?
#
Hmmm, alles typische linke Forderungen, nur weil solche Punkte auch in rechten Programmen vorkommen sind sie doch nicht per se rechtsextrem. Die alte Debatte halt: Nur weil die NPD gegen Kinderschänder ist, darf man das nicht sein?

Wenn ich mir nur die Programmpunkte angucke, finde ich das alles gut so, ja. Wie deren tatsächliche Politik aussieht, kann ich natürlich nicht sagen.
#
Aus einem Positionspapier des designierten neuen Finanzministers der SYRIZA Yanis Varoufakis (der Mann ist übrigens ein bedeutender Wirtschaftswissenschaftler):
https://varoufakis.files.wordpress.com/2014/03/think_big_think_bold-pdf-as-published.pdf

This shout includ a credible plan for infrastructural investments; the notion of a cross-
border welfare net, common public debt instruments and a powerfull manifesto
threatening bankers with severe wing cipping. It should also combine centralised
fundin for large-scale green enery research projects with decentralised assistance to
small cooperatives that create local sustainable deveopment in cities and rural areas.
Our European Green New Deal should operate at a pan-european level without crushing
national sovereignty.


Kann ich 100% unterschreiben, nur so kann Europa aus der Krise kommen.

Varoufakis' Blog ist übrigens generell sehr lesenswert.
#
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.
#
Linkspartei Syriza gewinnt viel und ist angeblich vor absoluter Mehrheit.
#
Raggamuffin schrieb:
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.


Und wie lange soll das funktionieren? Geld wächst nicht auf den Bäumen. Du sagst es. Kurzfristig. Langfristig manövriert sich Griechenland doch wieder in die Sch....
#
adler1807 schrieb:
Raggamuffin schrieb:
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.


Und wie lange soll das funktionieren? Geld wächst nicht auf den Bäumen. Du sagst es. Kurzfristig. Langfristig manövriert sich Griechenland doch wieder in die Sch....


...nur am Rand, die EZB hat gerade was gemacht? DruckPresse usw.
#
adler1807 schrieb:
Raggamuffin schrieb:
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.


Und wie lange soll das funktionieren? Geld wächst nicht auf den Bäumen. Du sagst es. Kurzfristig. Langfristig manövriert sich Griechenland doch wieder in die Sch....


Die Linkspopulisten werden sich ganz schnell selbst entzaubern, wenn die Griechen merken, dass die tollen Wahlversprechen nicht zu bezahlen sind.
#
^^
Mutti wird schon liefern, aber leider nicht an die Bevölkerung
#
eagle-1899 schrieb:
adler1807 schrieb:
Raggamuffin schrieb:
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.


Und wie lange soll das funktionieren? Geld wächst nicht auf den Bäumen. Du sagst es. Kurzfristig. Langfristig manövriert sich Griechenland doch wieder in die Sch....


Die Linkspopulisten werden sich ganz schnell selbst entzaubern, wenn die Griechen merken, dass die tollen Wahlversprechen nicht zu bezahlen sind.  


aber vielleicht haben sie ja unter der kommenden regierung wieder die chance, ihre kinder selbst versorgen zu können, statt die kohle irgendwelchen hedgefonds in den rachen zu werfen  
#
z. Z. Syriza 35,5 bis 39,5 Prozent, Nea Dimokratia bei 28
#
mit einer hand am pott:

Den ersten Prognosen zufolge kann Syriza demnach mit 146 bis 158 Mandaten rechnen. Für eine absolute Mehrheit sind 151 der 300 Sitze im griechischen Parlament nötig.
#
kreuzbuerger schrieb:
mit einer hand am pott:

Den ersten Prognosen zufolge kann Syriza demnach mit 146 bis 158 Mandaten rechnen. Für eine absolute Mehrheit sind 151 der 300 Sitze im griechischen Parlament nötig.


da kommen noch mal 50 Sitze drauf oder nicht?
#
Ffm60ziger schrieb:
kreuzbuerger schrieb:
mit einer hand am pott:

Den ersten Prognosen zufolge kann Syriza demnach mit 146 bis 158 Mandaten rechnen. Für eine absolute Mehrheit sind 151 der 300 Sitze im griechischen Parlament nötig.


da kommen noch mal 50 Sitze drauf oder nicht?


steht bei zeit online so geschrieben, ich hatte aus spon rauskopiert. da die allerdings unisono schreiben, dass die absolute mehrheit nicht sicher ist, sind die 50 evtl schon inkludiert???
#
das ist schon inkl. der 50 Auf-Sitze.
#
kreuzbuerger schrieb:
eagle-1899 schrieb:
adler1807 schrieb:
Raggamuffin schrieb:
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.


Und wie lange soll das funktionieren? Geld wächst nicht auf den Bäumen. Du sagst es. Kurzfristig. Langfristig manövriert sich Griechenland doch wieder in die Sch....


Die Linkspopulisten werden sich ganz schnell selbst entzaubern, wenn die Griechen merken, dass die tollen Wahlversprechen nicht zu bezahlen sind.  


aber vielleicht haben sie ja unter der kommenden regierung wieder die chance, ihre kinder selbst versorgen zu können, statt die kohle irgendwelchen hedgefonds in den rachen zu werfen    


Kurzfristig mag sich durchaus eine Verbesserung einstellen, der Preis dafür wird jedoch sehr hoch sein.
#
eagle-1899 schrieb:
kreuzbuerger schrieb:
eagle-1899 schrieb:
adler1807 schrieb:
Raggamuffin schrieb:
Ich weiß nicht, ob die Linken langfristig die bessere Wahl für Griechenland sind. Aber kurzfristig dürfte es für die hartgebeutelten Normalgriechen denke ich schon Erleichterungen bedeuten. Und es wird ein interessantes Spektakel, wenn Tsipras auf Konfrontationskurs zur Merkel-EU geht. Deshalb habe ich latente Sympathien für den Machtwechsel.


Und wie lange soll das funktionieren? Geld wächst nicht auf den Bäumen. Du sagst es. Kurzfristig. Langfristig manövriert sich Griechenland doch wieder in die Sch....


Die Linkspopulisten werden sich ganz schnell selbst entzaubern, wenn die Griechen merken, dass die tollen Wahlversprechen nicht zu bezahlen sind.  


aber vielleicht haben sie ja unter der kommenden regierung wieder die chance, ihre kinder selbst versorgen zu können, statt die kohle irgendwelchen hedgefonds in den rachen zu werfen    


Kurzfristig mag sich durchaus eine Verbesserung einstellen, der Preis dafür wird jedoch sehr hoch sein.  


für wen genau?


Teilen