So kann es nicht weiter gehen! Fans gefragt!

#
DeMuerte schrieb:

Sollte sich deine Intuition tatsächlich bewahrheiten, gebe ich dir einen Äppler aus. Ohne Scheiß ...

Vielleicht rührt meine Intuition auch aus der fehlenden Begegnung mit dem Donnerbalken in aller Früh
#
Steinat1975 schrieb:

Vielleicht rührt meine Intuition auch aus der fehlenden Begegnung mit dem Donnerbalken in aller Früh



Nein wirklich im ernst, ich hoffe du behälst am Ende recht und Veh zieht noch rechtzeitig die Reißleine.
#
Ich frage mich, warum manche hier Schaaf hinterher trauern. Die bescheidenen Leistungen diese Saison sind kein Abfall gegenüber der letzten Saison. Platz 9 war in erster Linie eines: Glück. Man hat letzte Saison sehr viele glückliche Punkte geholt. Auch die Heimstärke basierte selten auf guten Leistungen. Was wir jetzt sehen basiert auf dem Fundament der letzten Saison. In erster Linie auf einer katastrophalen Einkaufspolitik. Wichtige Positionen sind qualitativ minderwertig besetzt. Ich kann Veh z.B. keinen Vorwurf machen, dass Hasebe als RV agiert, schaut man sich die Kräfte auf dieser Position an. Man hat mit Ignjovski einen äußerst limitierten Beisser und mit Chandler einen äußerst limitierten Spieler. Dazu ist das DM eine Katastrophe. Sicher kann Stendera, sofern er zentral ran darf, da Betrieb nach vorn machen, aber Reinartz läd sehr gerne die Gegner ein und Medo ist auch niemand, der dem Spiel eine Grundordnung verleihen kann. Meier ist noch nicht in Form, Sefe und Aiges stehen total neben sich. Dazu hat man keinen für die linke Seite, der da mal über einen längeren Zeitraum eine solide Leistung zeigen kann. Russ hat gestern eindrucksvoll gezeigt, dass er gegen die Kreativität eines Drittligaspielers nichts ausrichten kann. Djakpa arbeitet viel, bringt aber von 200 Flanken gerade mal eine an den Mann, spielt nicht selten mal einen Fehlpass und verdaddelt mehr als genug Bälle. Otsche wirkt derzeit gedanklich zu langsam und sein Spiel zu kompliziert. Dazu kann auch er nicht mit der Präzision seiner Flanken zufrieden sein. Wobei Flanken ein Problem des ganzen Teams sind. Waldschmidt hat gestern auch gezeigt, dass ihm noch einiges fehlt.

Dazu hab ich noch den Eindruck, dass die, die am lautesten vorangehen, auch diejenigen sind, die die mieseste Leistung auf den Platz bringen.

Veh ist kein Trainer, der die Mannschaft mal wachrütteln kann, aber ich kann ihm jetzt nicht absprechen, dass er nichts versucht. Ob es mit einem Trainerwechsel allein getan ist, wage ich sehr zu bezweifeln. Ich verstehe auch nicht, warum man Stendera auf links verschenkt, wenn man doch Meier vorne und Seferovic auf links spielen lassen kann, um Stendera ins ZOM zu stellen, wo er seine Stärken ausspielen kann. Aber noch weniger verstehe ich die Leistung einiger Spieler und deren damit wohl einhergehenden Einstellung. Und da habe ich auch die Ansicht, dass der Trainer da nicht jeden betüdeln muss, um deren Motivation zu steigern. Die Spielen für einen Haufen Geld Fußball und fühlen sich in einem der stimmungsvollsten Stadien Europas heimisch. Da sollte man jeden Tag für dankbar sein.

Will man die Klasse halten muss man im Winter personell nachlegen. Man kann nur hoffen, dass man in Liga 1 bleibt und im Sommer dann mal einen ordentlichen Kader zusammen bekommt. Dazu gehört auch sich eventuell mal von Spielern wie Russ, der leider nur neben dem Platz laut ist oder Chandler, der einfach nicht im geringsten das Niveau eines Bundesligaspielers hat, zu trennen.

Und jetzt wo das Glück der letzten Saison fehlt, sieht man sehr schön, wie wichtig Spieler wie Jung, Rode und Schwegler waren und das man diese auch über ein Jahr später nicht im Ansatz ersetzen kann.
#
Steinat1975 schrieb:

Vielleicht rührt meine Intuition auch aus der fehlenden Begegnung mit dem Donnerbalken in aller Früh



Nein wirklich im ernst, ich hoffe du behälst am Ende recht und Veh zieht noch rechtzeitig die Reißleine.
#
....mich haben viele für bekloppt gehalten als ich nach der
Verpflichtung des Herrn Veh meine beiden Dauerkarten für
1Jahr einem Arbeitskollegen verkauft habe.
.....nach der gestrigen Vorstellung hat es auch der letzte
verstanden.
.....den dicksten Hals hat der momentane Besitzer meiner
Dauerkarten.Mit den 800€ hätte er sinnvolleres machen können.  
#
Steinat1975 schrieb:

Vielleicht rührt meine Intuition auch aus der fehlenden Begegnung mit dem Donnerbalken in aller Früh



Nein wirklich im ernst, ich hoffe du behälst am Ende recht und Veh zieht noch rechtzeitig die Reißleine.
#
DeMuerte schrieb:  


Steinat1975 schrieb:
Vielleicht rührt meine Intuition auch aus der fehlenden Begegnung mit dem Donnerbalken in aller Früh


Nein wirklich im ernst, ich hoffe du behälst am Ende recht und Veh zieht noch rechtzeitig die Reißleine.

Sollte er sich Treu bleiben und davon gehe ich aus, wird er das tun!Ich habe Bilder von Armin im Kopf, wie er in Bordeaux mit wehender Fahne steht!Wie er bei seinem Abschied im Stadion Tränen in den Augen hatte!Frankfurt ist nicht irgendein Verein für ihn!Armin verbindet so wie wir auch, ganz viel Erlebnisse und Gefühle mit unserer Eintracht!Er ist ein Gefühlsmensch und das rechne ich ihm Hoch an und vor allem Glaube ich ihm das auch!Wenn er für sich erkennt das er die Mannschaft nicht mehr erreicht und dem Verein schadet, geht er!Das ist zweifelsohne nur meine Meinung und kein Garant aber ich habe die Hoffnung das er geht und das rechtzeitig!
#
Ich frage mich, warum manche hier Schaaf hinterher trauern. Die bescheidenen Leistungen diese Saison sind kein Abfall gegenüber der letzten Saison. Platz 9 war in erster Linie eines: Glück. Man hat letzte Saison sehr viele glückliche Punkte geholt. Auch die Heimstärke basierte selten auf guten Leistungen. Was wir jetzt sehen basiert auf dem Fundament der letzten Saison. In erster Linie auf einer katastrophalen Einkaufspolitik. Wichtige Positionen sind qualitativ minderwertig besetzt. Ich kann Veh z.B. keinen Vorwurf machen, dass Hasebe als RV agiert, schaut man sich die Kräfte auf dieser Position an. Man hat mit Ignjovski einen äußerst limitierten Beisser und mit Chandler einen äußerst limitierten Spieler. Dazu ist das DM eine Katastrophe. Sicher kann Stendera, sofern er zentral ran darf, da Betrieb nach vorn machen, aber Reinartz läd sehr gerne die Gegner ein und Medo ist auch niemand, der dem Spiel eine Grundordnung verleihen kann. Meier ist noch nicht in Form, Sefe und Aiges stehen total neben sich. Dazu hat man keinen für die linke Seite, der da mal über einen längeren Zeitraum eine solide Leistung zeigen kann. Russ hat gestern eindrucksvoll gezeigt, dass er gegen die Kreativität eines Drittligaspielers nichts ausrichten kann. Djakpa arbeitet viel, bringt aber von 200 Flanken gerade mal eine an den Mann, spielt nicht selten mal einen Fehlpass und verdaddelt mehr als genug Bälle. Otsche wirkt derzeit gedanklich zu langsam und sein Spiel zu kompliziert. Dazu kann auch er nicht mit der Präzision seiner Flanken zufrieden sein. Wobei Flanken ein Problem des ganzen Teams sind. Waldschmidt hat gestern auch gezeigt, dass ihm noch einiges fehlt.

Dazu hab ich noch den Eindruck, dass die, die am lautesten vorangehen, auch diejenigen sind, die die mieseste Leistung auf den Platz bringen.

Veh ist kein Trainer, der die Mannschaft mal wachrütteln kann, aber ich kann ihm jetzt nicht absprechen, dass er nichts versucht. Ob es mit einem Trainerwechsel allein getan ist, wage ich sehr zu bezweifeln. Ich verstehe auch nicht, warum man Stendera auf links verschenkt, wenn man doch Meier vorne und Seferovic auf links spielen lassen kann, um Stendera ins ZOM zu stellen, wo er seine Stärken ausspielen kann. Aber noch weniger verstehe ich die Leistung einiger Spieler und deren damit wohl einhergehenden Einstellung. Und da habe ich auch die Ansicht, dass der Trainer da nicht jeden betüdeln muss, um deren Motivation zu steigern. Die Spielen für einen Haufen Geld Fußball und fühlen sich in einem der stimmungsvollsten Stadien Europas heimisch. Da sollte man jeden Tag für dankbar sein.

Will man die Klasse halten muss man im Winter personell nachlegen. Man kann nur hoffen, dass man in Liga 1 bleibt und im Sommer dann mal einen ordentlichen Kader zusammen bekommt. Dazu gehört auch sich eventuell mal von Spielern wie Russ, der leider nur neben dem Platz laut ist oder Chandler, der einfach nicht im geringsten das Niveau eines Bundesligaspielers hat, zu trennen.

Und jetzt wo das Glück der letzten Saison fehlt, sieht man sehr schön, wie wichtig Spieler wie Jung, Rode und Schwegler waren und das man diese auch über ein Jahr später nicht im Ansatz ersetzen kann.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ich frage mich, warum manche hier Schaaf hinterher trauern. Die bescheidenen Leistungen diese Saison sind kein Abfall gegenüber der letzten Saison. Platz 9 war in erster Linie eines: Glück. Man hat letzte Saison sehr viele glückliche Punkte geholt. Auch die Heimstärke basierte selten auf guten Leistungen. Was wir jetzt sehen basiert auf dem Fundament der letzten Saison. In erster Linie auf einer katastrophalen Einkaufspolitik. Wichtige Positionen sind qualitativ minderwertig besetzt. Ich kann Veh z.B. keinen Vorwurf machen, dass Hasebe als RV agiert, schaut man sich die Kräfte auf dieser Position an. Man hat mit Ignjovski einen äußerst limitierten Beisser und mit Chandler einen äußerst limitierten Spieler. Dazu ist das DM eine Katastrophe. Sicher kann Stendera, sofern er zentral ran darf, da Betrieb nach vorn machen, aber Reinartz läd sehr gerne die Gegner ein und Medo ist auch niemand, der dem Spiel eine Grundordnung verleihen kann. Meier ist noch nicht in Form, Sefe und Aiges stehen total neben sich. Dazu hat man keinen für die linke Seite, der da mal über einen längeren Zeitraum eine solide Leistung zeigen kann. Russ hat gestern eindrucksvoll gezeigt, dass er gegen die Kreativität eines Drittligaspielers nichts ausrichten kann. Djakpa arbeitet viel, bringt aber von 200 Flanken gerade mal eine an den Mann, spielt nicht selten mal einen Fehlpass und verdaddelt mehr als genug Bälle. Otsche wirkt derzeit gedanklich zu langsam und sein Spiel zu kompliziert. Dazu kann auch er nicht mit der Präzision seiner Flanken zufrieden sein. Wobei Flanken ein Problem des ganzen Teams sind. Waldschmidt hat gestern auch gezeigt, dass ihm noch einiges fehlt.


Dazu hab ich noch den Eindruck, dass die, die am lautesten vorangehen, auch diejenigen sind, die die mieseste Leistung auf den Platz bringen.


Veh ist kein Trainer, der die Mannschaft mal wachrütteln kann, aber ich kann ihm jetzt nicht absprechen, dass er nichts versucht. Ob es mit einem Trainerwechsel allein getan ist, wage ich sehr zu bezweifeln. Ich verstehe auch nicht, warum man Stendera auf links verschenkt, wenn man doch Meier vorne und Seferovic auf links spielen lassen kann, um Stendera ins ZOM zu stellen, wo er seine Stärken ausspielen kann. Aber noch weniger verstehe ich die Leistung einiger Spieler und deren damit wohl einhergehenden Einstellung. Und da habe ich auch die Ansicht, dass der Trainer da nicht jeden betüdeln muss, um deren Motivation zu steigern. Die Spielen für einen Haufen Geld Fußball und fühlen sich in einem der stimmungsvollsten Stadien Europas heimisch. Da sollte man jeden Tag für dankbar sein.


Will man die Klasse halten muss man im Winter personell nachlegen. Man kann nur hoffen, dass man in Liga 1 bleibt und im Sommer dann mal einen ordentlichen Kader zusammen bekommt. Dazu gehört auch sich eventuell mal von Spielern wie Russ, der leider nur neben dem Platz laut ist oder Chandler, der einfach nicht im geringsten das Niveau eines Bundesligaspielers hat, zu trennen.


Und jetzt wo das Glück der letzten Saison fehlt, sieht man sehr schön, wie wichtig Spieler wie Jung, Rode und Schwegler waren und das man diese auch über ein Jahr später nicht im Ansatz ersetzen kann.

Armin bist du`s?

Nee, Spaß bei Seite.

Aha, letzte Saison war nur Glück
und was war bei der tollen Saison die nach Europa ging?
Jede Menge Glück, sonst hätte es mit Europa nicht geklappt!!

Von seiner ganze Zeit bei der Eintracht hat Veh gerade etwas mehr als eine habe Saison gute Ergebnisse und die mit einer Menge Glück!!
In der Aufstiegssaison gab es so grottenschlechtes geckicke das ich dacht oweh wo soll das  hinführen.
Ziel mit Glück gerade so erreicht!

Veh sagt in Interviews was falsch gemacht wurde, ja hallo er ist der Trainer und damit dafür verantwortlich daß solche Dinge abgestellt werden.

Wie stand dieser Tage in der Presse: "Mit flotten Sprüchen holt man keine Punkte!"
#
In der EL-Saison haben wir von unserem grandiosen Start gezehrt.
#
DeMuerte schrieb:  


Steinat1975 schrieb:
Vielleicht rührt meine Intuition auch aus der fehlenden Begegnung mit dem Donnerbalken in aller Früh


Nein wirklich im ernst, ich hoffe du behälst am Ende recht und Veh zieht noch rechtzeitig die Reißleine.

Sollte er sich Treu bleiben und davon gehe ich aus, wird er das tun!Ich habe Bilder von Armin im Kopf, wie er in Bordeaux mit wehender Fahne steht!Wie er bei seinem Abschied im Stadion Tränen in den Augen hatte!Frankfurt ist nicht irgendein Verein für ihn!Armin verbindet so wie wir auch, ganz viel Erlebnisse und Gefühle mit unserer Eintracht!Er ist ein Gefühlsmensch und das rechne ich ihm Hoch an und vor allem Glaube ich ihm das auch!Wenn er für sich erkennt das er die Mannschaft nicht mehr erreicht und dem Verein schadet, geht er!Das ist zweifelsohne nur meine Meinung und kein Garant aber ich habe die Hoffnung das er geht und das rechtzeitig!
#
Steinat1975 schrieb:

Sollte er sich Treu bleiben und davon gehe ich aus, wird er das tun!Ich habe Bilder von Armin im Kopf, wie er in Bordeaux mit wehender Fahne steht!Wie er bei seinem Abschied im Stadion Tränen in den Augen hatte!Frankfurt ist nicht irgendein Verein für ihn!Armin verbindet so wie wir auch, ganz viel Erlebnisse und Gefühle mit unserer Eintracht!Er ist ein Gefühlsmensch und das rechne ich ihm Hoch an und vor allem Glaube ich ihm das auch!Wenn er für sich erkennt das er die Mannschaft nicht mehr erreicht und dem Verein schadet, geht er!Das ist zweifelsohne nur meine Meinung und kein Garant aber ich habe die Hoffnung das er geht und das rechtzeitig!

Wie schon gesagt, ich hoffe du behälst am Ende recht. Nur wie ich beireits weiter oben in meiner AW an Brodowin erwähnte, empfinde ich Veh (zumindest augenblicklich) noch als betriebsblind.

Von daher ist meine Hoffnung auf einen rechtzeitigen Rücktritt Vehs z.Z. noch relativ gering.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ich frage mich, warum manche hier Schaaf hinterher trauern. Die bescheidenen Leistungen diese Saison sind kein Abfall gegenüber der letzten Saison. Platz 9 war in erster Linie eines: Glück. Man hat letzte Saison sehr viele glückliche Punkte geholt. Auch die Heimstärke basierte selten auf guten Leistungen. Was wir jetzt sehen basiert auf dem Fundament der letzten Saison. In erster Linie auf einer katastrophalen Einkaufspolitik. Wichtige Positionen sind qualitativ minderwertig besetzt. Ich kann Veh z.B. keinen Vorwurf machen, dass Hasebe als RV agiert, schaut man sich die Kräfte auf dieser Position an. Man hat mit Ignjovski einen äußerst limitierten Beisser und mit Chandler einen äußerst limitierten Spieler. Dazu ist das DM eine Katastrophe. Sicher kann Stendera, sofern er zentral ran darf, da Betrieb nach vorn machen, aber Reinartz läd sehr gerne die Gegner ein und Medo ist auch niemand, der dem Spiel eine Grundordnung verleihen kann. Meier ist noch nicht in Form, Sefe und Aiges stehen total neben sich. Dazu hat man keinen für die linke Seite, der da mal über einen längeren Zeitraum eine solide Leistung zeigen kann. Russ hat gestern eindrucksvoll gezeigt, dass er gegen die Kreativität eines Drittligaspielers nichts ausrichten kann. Djakpa arbeitet viel, bringt aber von 200 Flanken gerade mal eine an den Mann, spielt nicht selten mal einen Fehlpass und verdaddelt mehr als genug Bälle. Otsche wirkt derzeit gedanklich zu langsam und sein Spiel zu kompliziert. Dazu kann auch er nicht mit der Präzision seiner Flanken zufrieden sein. Wobei Flanken ein Problem des ganzen Teams sind. Waldschmidt hat gestern auch gezeigt, dass ihm noch einiges fehlt.


Dazu hab ich noch den Eindruck, dass die, die am lautesten vorangehen, auch diejenigen sind, die die mieseste Leistung auf den Platz bringen.


Veh ist kein Trainer, der die Mannschaft mal wachrütteln kann, aber ich kann ihm jetzt nicht absprechen, dass er nichts versucht. Ob es mit einem Trainerwechsel allein getan ist, wage ich sehr zu bezweifeln. Ich verstehe auch nicht, warum man Stendera auf links verschenkt, wenn man doch Meier vorne und Seferovic auf links spielen lassen kann, um Stendera ins ZOM zu stellen, wo er seine Stärken ausspielen kann. Aber noch weniger verstehe ich die Leistung einiger Spieler und deren damit wohl einhergehenden Einstellung. Und da habe ich auch die Ansicht, dass der Trainer da nicht jeden betüdeln muss, um deren Motivation zu steigern. Die Spielen für einen Haufen Geld Fußball und fühlen sich in einem der stimmungsvollsten Stadien Europas heimisch. Da sollte man jeden Tag für dankbar sein.


Will man die Klasse halten muss man im Winter personell nachlegen. Man kann nur hoffen, dass man in Liga 1 bleibt und im Sommer dann mal einen ordentlichen Kader zusammen bekommt. Dazu gehört auch sich eventuell mal von Spielern wie Russ, der leider nur neben dem Platz laut ist oder Chandler, der einfach nicht im geringsten das Niveau eines Bundesligaspielers hat, zu trennen.


Und jetzt wo das Glück der letzten Saison fehlt, sieht man sehr schön, wie wichtig Spieler wie Jung, Rode und Schwegler waren und das man diese auch über ein Jahr später nicht im Ansatz ersetzen kann.

Armin bist du`s?

Nee, Spaß bei Seite.

Aha, letzte Saison war nur Glück
und was war bei der tollen Saison die nach Europa ging?
Jede Menge Glück, sonst hätte es mit Europa nicht geklappt!!

Von seiner ganze Zeit bei der Eintracht hat Veh gerade etwas mehr als eine habe Saison gute Ergebnisse und die mit einer Menge Glück!!
In der Aufstiegssaison gab es so grottenschlechtes geckicke das ich dacht oweh wo soll das  hinführen.
Ziel mit Glück gerade so erreicht!

Veh sagt in Interviews was falsch gemacht wurde, ja hallo er ist der Trainer und damit dafür verantwortlich daß solche Dinge abgestellt werden.

Wie stand dieser Tage in der Presse: "Mit flotten Sprüchen holt man keine Punkte!"
#
kamelle schrieb:

Armin bist du`s?


Nee, Spaß bei Seite.


Aha, letzte Saison war nur Glück
und was war bei der tollen Saison die nach Europa ging?
Jede Menge Glück, sonst hätte es mit Europa nicht geklappt!!


Von seiner ganze Zeit bei der Eintracht hat Veh gerade etwas mehr als eine habe Saison gute Ergebnisse und die mit einer Menge Glück!!
In der Aufstiegssaison gab es so grottenschlechtes geckicke das ich dacht oweh wo soll das  hinführen.
Ziel mit Glück gerade so erreicht!


Veh sagt in Interviews was falsch gemacht wurde, ja hallo er ist der Trainer und damit dafür verantwortlich daß solche Dinge abgestellt werden.


Wie stand dieser Tage in der Presse: "Mit flotten Sprüchen holt man keine Punkte!"

Nein, bin nicht der Armin. Aber ich habe letzte Saison grottigen Fußball gesehen und diese auch. Letztes Jahr war viel Dusel dabei und eine gehörige Portion Unfähigkeit der anderen. Ich hab mich hier weder für, noch komplett gegen Veh positioniert. Ich bin lediglich der Meinung, dass er nicht allein an der jetzigen Situation die Schuld trägt, sondern die Misere auf Fehlern beruht, die schon ein wenig zurückliegen.
#
Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.

Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.
#
Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.

Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.
#
Basaltkopp schrieb:

Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.


Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.

Danke! Du machst mir wieder Hoffnung (und das ist jetzt nicht ironisch gemeint). Aber in der jetzigen Situation muss man sich ja an jeden Strohhalm klammern. Da hat man sogar die Hoffnung, dass der Zopf-Träger, ähhh, Fußball-Gott, wieder mal am Spielbetrieb teilnimmt.
#
Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.

Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.
#
Basaltkopp schrieb:

Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.


Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.

Und danach gab's dann die denkwürdigen Siege gegen Gladbach, Dortmund und Bremen. Könnte also so weitergehen.
#
Basaltkopp schrieb:

Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.


Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.

Danke! Du machst mir wieder Hoffnung (und das ist jetzt nicht ironisch gemeint). Aber in der jetzigen Situation muss man sich ja an jeden Strohhalm klammern. Da hat man sogar die Hoffnung, dass der Zopf-Träger, ähhh, Fußball-Gott, wieder mal am Spielbetrieb teilnimmt.
#
eagle59 schrieb:

Danke! Du machst mir wieder Hoffnung (und das ist jetzt nicht ironisch gemeint). Aber in der jetzigen Situation muss man sich ja an jeden Strohhalm klammern. Da hat man sogar die Hoffnung, dass der Zopf-Träger, ähhh, Fußball-Gott, wieder mal am Spielbetrieb teilnimmt.

Ich fand jetzt nicht, dass Meier z.B. in Hannover nicht am Spielbetrieb teilnahm, ganz im Gegenteil. Vorne war er halt oft alleine, da das Positionsspiel, gerade die Laufbereitschaft, seiner Offensivkollegen mitunter nichts mit Fußball zu tun hatte.
#
Basaltkopp schrieb:

Rein von den Fakten sind wir nicht schlechter als vor einem Jahr. Nach zehn Spieltagen jeweils 12. mit 12 Punkten, damals 17:19, jetzt 16:17 Tore. Und jeweils in der 2. Pokalrunde gescheitert, wenn auch gegen völlig andere Gegner. Damals allerdings mit je 5 Heim- und Auswärtsspielen.


Kurios - beide Male spielen wir am 10. ST in Hannover und beide Male kassierten wir am 9. ST daheim 5 Gegentore.

Und danach gab's dann die denkwürdigen Siege gegen Gladbach, Dortmund und Bremen. Könnte also so weitergehen.
#
Davor hatten und haben wir am 11. ST die Bayern zu Gast im Waldstadion!
#
ich bin permanent am Hin- und Her Springen bei den vielen Anti Veh Threads, keine Kritik an den Treaderöffnern so was bleibt nicht aus, Der "Ich bin Sauer Thread" würde aber mir reichen,,,,
#
Steinat1975 schrieb:

Sollte er sich Treu bleiben und davon gehe ich aus, wird er das tun!Ich habe Bilder von Armin im Kopf, wie er in Bordeaux mit wehender Fahne steht!Wie er bei seinem Abschied im Stadion Tränen in den Augen hatte!Frankfurt ist nicht irgendein Verein für ihn!Armin verbindet so wie wir auch, ganz viel Erlebnisse und Gefühle mit unserer Eintracht!Er ist ein Gefühlsmensch und das rechne ich ihm Hoch an und vor allem Glaube ich ihm das auch!Wenn er für sich erkennt das er die Mannschaft nicht mehr erreicht und dem Verein schadet, geht er!Das ist zweifelsohne nur meine Meinung und kein Garant aber ich habe die Hoffnung das er geht und das rechtzeitig!

Wie schon gesagt, ich hoffe du behälst am Ende recht. Nur wie ich beireits weiter oben in meiner AW an Brodowin erwähnte, empfinde ich Veh (zumindest augenblicklich) noch als betriebsblind.

Von daher ist meine Hoffnung auf einen rechtzeitigen Rücktritt Vehs z.Z. noch relativ gering.
#
DeMuerte schrieb:

Nur wie ich beireits weiter oben in meiner AW an Brodowin erwähnte, empfinde ich Veh (zumindest augenblicklich) noch als betriebsblind.


Von daher ist meine Hoffnung auf einen rechtzeitigen Rücktritt Vehs z.Z. noch relativ gering.

Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?
#
DeMuerte schrieb:

Nur wie ich beireits weiter oben in meiner AW an Brodowin erwähnte, empfinde ich Veh (zumindest augenblicklich) noch als betriebsblind.


Von daher ist meine Hoffnung auf einen rechtzeitigen Rücktritt Vehs z.Z. noch relativ gering.

Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?
#
Steinat1975 schrieb:

Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?

Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.

Ist doch ganz einfach
#
Steinat1975 schrieb:

Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?

Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.

Ist doch ganz einfach
#
DeMuerte schrieb:  


Steinat1975 schrieb:
Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?


Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.


Ist doch ganz einfach

Wie einfach Verständigung doch sein kann
#
Steinat1975 schrieb:

Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?

Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.

Ist doch ganz einfach
#
DeMuerte schrieb:  


Steinat1975 schrieb:
Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?


Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.


Ist doch ganz einfach

würde März ausreichen?
#
DeMuerte schrieb:  


Steinat1975 schrieb:
Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?


Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.


Ist doch ganz einfach

Wie einfach Verständigung doch sein kann
#
Steinat1975 schrieb:

Wie einfach Verständigung doch sein kann

Bei uns beiden hatte ich da auch keinerlei Zweifel. Vllt. sollten wir das mal dem Armin sagen
#
DeMuerte schrieb:  


Steinat1975 schrieb:
Jetzt könnte man darüber sinnieren was ist "rechtzeitig"?


Für mich bedeutet rechtzeitig, das einem neuen Trainer noch genug Zeit bleibt etwas zum positiven zu verändern.


Ist doch ganz einfach

würde März ausreichen?
#
Tafelberg schrieb:

würde März ausreichen?

Ach komm, lass doch einfach deine Polemik stecken oder such dir einen anderen zum spielen.


Teilen