SAW Gebabbel vom 19.02.2016

#
Moin zusammen,

das ist mir heute besonders aufgefallen aus der Oberhessischen Presse (erste mal im SAW?):
"Bei vielen Eintracht-Anhängern hat Veh keinen Kredit mehr. Womöglich gebe es weniger Zores, wenn er mit Eigengewächsen eine Mannschaft aufbauen würde und dort unten stünde.

Die ungewisse sportliche Zukunft lähmt den gesamten Club. Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt."

das Munkeln höre ich zum ersten mal, keine Ahnung wie nah die Zeitung dran ist.
Ich bin auf das Spiel sehr gespannt: wer wird LV/RV? wie geht die Mannschaft mit der Verunsicherung um etc.?

Die Verantwortlichen der SGE werden Veh jedenfalls so schnell nicht entlassen. Sie steuern eher lemminghaft auf den Abgrund zu.
#
Moin zusammen,

das ist mir heute besonders aufgefallen aus der Oberhessischen Presse (erste mal im SAW?):
"Bei vielen Eintracht-Anhängern hat Veh keinen Kredit mehr. Womöglich gebe es weniger Zores, wenn er mit Eigengewächsen eine Mannschaft aufbauen würde und dort unten stünde.

Die ungewisse sportliche Zukunft lähmt den gesamten Club. Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt."

das Munkeln höre ich zum ersten mal, keine Ahnung wie nah die Zeitung dran ist.
Ich bin auf das Spiel sehr gespannt: wer wird LV/RV? wie geht die Mannschaft mit der Verunsicherung um etc.?

Die Verantwortlichen der SGE werden Veh jedenfalls so schnell nicht entlassen. Sie steuern eher lemminghaft auf den Abgrund zu.
#
Zeitung schrieb:

Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt.

es ist zwar verlockend, aber, nein, ich will keine Niederlage gegen den HSV.
#
Moin zusammen,

das ist mir heute besonders aufgefallen aus der Oberhessischen Presse (erste mal im SAW?):
"Bei vielen Eintracht-Anhängern hat Veh keinen Kredit mehr. Womöglich gebe es weniger Zores, wenn er mit Eigengewächsen eine Mannschaft aufbauen würde und dort unten stünde.

Die ungewisse sportliche Zukunft lähmt den gesamten Club. Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt."

das Munkeln höre ich zum ersten mal, keine Ahnung wie nah die Zeitung dran ist.
Ich bin auf das Spiel sehr gespannt: wer wird LV/RV? wie geht die Mannschaft mit der Verunsicherung um etc.?

Die Verantwortlichen der SGE werden Veh jedenfalls so schnell nicht entlassen. Sie steuern eher lemminghaft auf den Abgrund zu.
#
Die ungewisse sportliche Zukunft lähmt den gesamten Club. Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt."

Das Glaube ich erst wenn es soweit ist!
#
Zeitung schrieb:

Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt.

es ist zwar verlockend, aber, nein, ich will keine Niederlage gegen den HSV.
#
MrBoccia schrieb:  


Zeitung schrieb:
Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt.


es ist zwar verlockend, aber, nein, ich will keine Niederlage gegen den HSV.

  1. Glaube ich es nicht
  2. Will ich nicht verlieren, nicht einmal nur unentschieden spielen,
#
Wenn so etwas wie "es wird gemunkelt" in der Zeitung steht, dann heißt das in aller Regel, es ist eine freie Erfindung des Journalisten.
Davon abgesehen gewinnen wir heute!
#
Zeitung schrieb:

Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt.

es ist zwar verlockend, aber, nein, ich will keine Niederlage gegen den HSV.
#
Behrenbeck schrieb:

Er ist der Fußballgott, der Erlöser, der Retter, die Lebensversicherung: Ohne Alex Meier wäre die Eintracht am Boden.

Und da bin ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher. Vielleicht ist Alex Meier auch, wenn auch nicht das Problem bei der Eintracht, aber eines von vielen.

Zu allererst ist der FG alles, aber kein Kapitän. Da ist er meines Erachtens nicht der Typ für, weder auf noch neben dem Platz. Aber das nur am Rande.

Meier sehe ich insofern als ein Problem, weil das ganze Spiel auf ihn zugeschnitten ist. Ich überlege auch, ob man lieber nicht fragen sollte, wo die Eintracht ohne seine Tore stünde, sondern vielmehr überlegen sollte, ob die anderen Spieler zusammen nicht mehr Tore geschossen hätten bzw. schießen würden, wenn Meier nicht spielt.

Es ist auch ein Problem, wo Meier spieien soll. Ganz vorne nimmt er beim aktuellen System einem echten Stürmer den Platz weg. Spielt er hinter der/den Spitze/n, opfert man quasi den Zehner für ihn. Ist alles nicht so einfach.

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde - ich schätze den FG natürlich als wertvollen Spieler. Und natürlich freue ich mich über jedes Tor von ihm. Allerdings hat jede Medaille nun mal zwei Seiten und die andere Seite ist halt, dass es vielleicht auch an ihm liegt, dass so wenig andere Spieler bei uns Tore schießen.
#
Behrenbeck schrieb:

Er ist der Fußballgott, der Erlöser, der Retter, die Lebensversicherung: Ohne Alex Meier wäre die Eintracht am Boden.

Und da bin ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher. Vielleicht ist Alex Meier auch, wenn auch nicht das Problem bei der Eintracht, aber eines von vielen.

Zu allererst ist der FG alles, aber kein Kapitän. Da ist er meines Erachtens nicht der Typ für, weder auf noch neben dem Platz. Aber das nur am Rande.

Meier sehe ich insofern als ein Problem, weil das ganze Spiel auf ihn zugeschnitten ist. Ich überlege auch, ob man lieber nicht fragen sollte, wo die Eintracht ohne seine Tore stünde, sondern vielmehr überlegen sollte, ob die anderen Spieler zusammen nicht mehr Tore geschossen hätten bzw. schießen würden, wenn Meier nicht spielt.

Es ist auch ein Problem, wo Meier spieien soll. Ganz vorne nimmt er beim aktuellen System einem echten Stürmer den Platz weg. Spielt er hinter der/den Spitze/n, opfert man quasi den Zehner für ihn. Ist alles nicht so einfach.

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde - ich schätze den FG natürlich als wertvollen Spieler. Und natürlich freue ich mich über jedes Tor von ihm. Allerdings hat jede Medaille nun mal zwei Seiten und die andere Seite ist halt, dass es vielleicht auch an ihm liegt, dass so wenig andere Spieler bei uns Tore schießen.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

ich kann Deinen Ansatz sehr gut verstehen, frage mich nur wann "Women in Black" aus der Deckung kommt und Dir virtuell die Augen auskratzt
#
Basaltkopp schrieb:

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

ich kann Deinen Ansatz sehr gut verstehen, frage mich nur wann "Women in Black" aus der Deckung kommt und Dir virtuell die Augen auskratzt
#
Tafelberg schrieb:

ich kann Deinen Ansatz sehr gut verstehen, frage mich nur wann "Women in Black" aus der Deckung kommt und Dir virtuell die Augen auskratzt

Damit kann ich leben. Ich habe schon meine virtuelle Schutzbrille an. Zudem denke ich, dass ich meine Meinung über Meier durchaus sachlich dargelegt habe. Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne mit Argumenten überzeugen.
#
Moin zusammen,

das ist mir heute besonders aufgefallen aus der Oberhessischen Presse (erste mal im SAW?):
"Bei vielen Eintracht-Anhängern hat Veh keinen Kredit mehr. Womöglich gebe es weniger Zores, wenn er mit Eigengewächsen eine Mannschaft aufbauen würde und dort unten stünde.

Die ungewisse sportliche Zukunft lähmt den gesamten Club. Im Stadtwald wird hinter den Kulissen gemunkelt, der Trainer würde den Bettel hinschmeißen, wenn's gegen den HSV misslingt."

das Munkeln höre ich zum ersten mal, keine Ahnung wie nah die Zeitung dran ist.
Ich bin auf das Spiel sehr gespannt: wer wird LV/RV? wie geht die Mannschaft mit der Verunsicherung um etc.?

Die Verantwortlichen der SGE werden Veh jedenfalls so schnell nicht entlassen. Sie steuern eher lemminghaft auf den Abgrund zu.
#
Tafelberg schrieb:

Die Verantwortlichen der SGE werden Veh jedenfalls so schnell nicht entlassen. Sie steuern eher lemminghaft auf den Abgrund zu.

Das mit den Lemmingen ist zwar nur ein Mythos, aber die Analogie ist in jedem Fall sehr treffend.
Dieses Trainerstabil ist zwar gut, aber um den Preis des Abstiegs einfach falsch.

Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.
Veh ist wie - schon oftmals beschrieben wurde - ein außerordentlich guter Trainer, jedoch eben nur wenn es positiv läuft, siehe Aufstiegssaison.
Und da hatten wir einen deutlich schwächeren Kader, aber es hat einfach mental gepasst und die Mannschaft war eingespielt.
Warum wir es nicht schaffen über 90 Minuten eine konstante Leistung zu bringen ist allerdings wirklich fragwürdig.

Einerseits denke ich wenn wir die Kurve diese Saison bekommen, und in der Sommerpause früh genug die Stammformation steht, das wir mit Armin wieder oben angreifen könnten.
Andererseits glaube ich auch, dass nach der momentanen Situation und Unruhe bei den Fans es keine weitere Saison Veh geben wird. Unüberbrückbare Differenzen nennt man das Wohl.

Übrigens wurden die Lemminge von Kameramännern über die Klippen getrieben, um den Mythos zu erhalten.
Das erinnert mich auch sehr an Uns die Fans und den Vorstand/Trainer. Nur wir sind nicht die Lemminge
#
Tafelberg schrieb:

Die Verantwortlichen der SGE werden Veh jedenfalls so schnell nicht entlassen. Sie steuern eher lemminghaft auf den Abgrund zu.

Das mit den Lemmingen ist zwar nur ein Mythos, aber die Analogie ist in jedem Fall sehr treffend.
Dieses Trainerstabil ist zwar gut, aber um den Preis des Abstiegs einfach falsch.

Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.
Veh ist wie - schon oftmals beschrieben wurde - ein außerordentlich guter Trainer, jedoch eben nur wenn es positiv läuft, siehe Aufstiegssaison.
Und da hatten wir einen deutlich schwächeren Kader, aber es hat einfach mental gepasst und die Mannschaft war eingespielt.
Warum wir es nicht schaffen über 90 Minuten eine konstante Leistung zu bringen ist allerdings wirklich fragwürdig.

Einerseits denke ich wenn wir die Kurve diese Saison bekommen, und in der Sommerpause früh genug die Stammformation steht, das wir mit Armin wieder oben angreifen könnten.
Andererseits glaube ich auch, dass nach der momentanen Situation und Unruhe bei den Fans es keine weitere Saison Veh geben wird. Unüberbrückbare Differenzen nennt man das Wohl.

Übrigens wurden die Lemminge von Kameramännern über die Klippen getrieben, um den Mythos zu erhalten.
Das erinnert mich auch sehr an Uns die Fans und den Vorstand/Trainer. Nur wir sind nicht die Lemminge
#
Linktopast schrieb:

Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.

da könnte man endlos darüber "streiten"
#
Tafelberg schrieb:

ich kann Deinen Ansatz sehr gut verstehen, frage mich nur wann "Women in Black" aus der Deckung kommt und Dir virtuell die Augen auskratzt

Damit kann ich leben. Ich habe schon meine virtuelle Schutzbrille an. Zudem denke ich, dass ich meine Meinung über Meier durchaus sachlich dargelegt habe. Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne mit Argumenten überzeugen.
#
Basaltkopp schrieb:

Damit kann ich leben. Ich habe schon meine virtuelle Schutzbrille an. Zudem denke ich, dass ich meine Meinung über Meier durchaus sachlich dargelegt habe. Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne mit Argumenten überzeugen.

Gebe Dir zu 100% recht!
Die gleichen Gedanken habe ich schon seit längerem.
Denke auch, dass das Spielsystem etwas darunter leidet.
Bitte nicht falsch verstehen, bin ein Fan von Alex.
Nichts desto trotz, macht er heute seine Buden.
Er sorgt dafür, dass wir nicht absteigen.
Und nächste Saison basteln wir an einem neuen Sturmsystem.
#
Behrenbeck schrieb:

Er ist der Fußballgott, der Erlöser, der Retter, die Lebensversicherung: Ohne Alex Meier wäre die Eintracht am Boden.

Und da bin ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher. Vielleicht ist Alex Meier auch, wenn auch nicht das Problem bei der Eintracht, aber eines von vielen.

Zu allererst ist der FG alles, aber kein Kapitän. Da ist er meines Erachtens nicht der Typ für, weder auf noch neben dem Platz. Aber das nur am Rande.

Meier sehe ich insofern als ein Problem, weil das ganze Spiel auf ihn zugeschnitten ist. Ich überlege auch, ob man lieber nicht fragen sollte, wo die Eintracht ohne seine Tore stünde, sondern vielmehr überlegen sollte, ob die anderen Spieler zusammen nicht mehr Tore geschossen hätten bzw. schießen würden, wenn Meier nicht spielt.

Es ist auch ein Problem, wo Meier spieien soll. Ganz vorne nimmt er beim aktuellen System einem echten Stürmer den Platz weg. Spielt er hinter der/den Spitze/n, opfert man quasi den Zehner für ihn. Ist alles nicht so einfach.

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde - ich schätze den FG natürlich als wertvollen Spieler. Und natürlich freue ich mich über jedes Tor von ihm. Allerdings hat jede Medaille nun mal zwei Seiten und die andere Seite ist halt, dass es vielleicht auch an ihm liegt, dass so wenig andere Spieler bei uns Tore schießen.
#
Behrenbeck schrieb:

Er ist der Fußballgott, der Erlöser, der Retter, die Lebensversicherung: Ohne Alex Meier wäre die Eintracht am Boden.

Und da bin ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher. Vielleicht ist Alex Meier auch, wenn auch nicht das Problem bei der Eintracht, aber eines von vielen.

Zu allererst ist der FG alles, aber kein Kapitän. Da ist er meines Erachtens nicht der Typ für, weder auf noch neben dem Platz. Aber das nur am Rande.

Meier sehe ich insofern als ein Problem, weil das ganze Spiel auf ihn zugeschnitten ist. Ich überlege auch, ob man lieber nicht fragen sollte, wo die Eintracht ohne seine Tore stünde, sondern vielmehr überlegen sollte, ob die anderen Spieler zusammen nicht mehr Tore geschossen hätten bzw. schießen würden, wenn Meier nicht spielt.

Es ist auch ein Problem, wo Meier spieien soll. Ganz vorne nimmt er beim aktuellen System einem echten Stürmer den Platz weg. Spielt er hinter der/den Spitze/n, opfert man quasi den Zehner für ihn. Ist alles nicht so einfach.

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde - ich schätze den FG natürlich als wertvollen Spieler. Und natürlich freue ich mich über jedes Tor von ihm. Allerdings hat jede Medaille nun mal zwei Seiten und die andere Seite ist halt, dass es vielleicht auch an ihm liegt, dass so wenig andere Spieler bei uns Tore schießen.

Was verstehst du unter "echten" Stürmer? Und was kann er dazu wenn andere das Tor nicht treffen? Chancen hatte der ein oder andere durchaus.
#
Linktopast schrieb:

Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.

da könnte man endlos darüber "streiten"
#
Tafelberg schrieb:  


Linktopast schrieb:
Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.


da könnte man endlos darüber "streiten"

Klar, kann man immer endlich drüber reden...so wie jeder Fan von seinem Verein, wenn es um diese Position geht...
Aber evtl. mal eine andere Fragestellung....wofür einen besseren oder schlechteren Trainer?
Also was ist die Ausrichtung des Vereins, für was steht Eintracht Frankfurt? Welche Philosophie trägt den Eintracht Frankfurt? Was sind die sportlichen Ziele, wie sollte Eintracht Frankfurt den Sport ausüben?
Wenn mal darüber geschrochen wird und hierzu mal Stellung bezogen wird, kann auch mal ein passender Trainer genau dieses Ruder übernehmen.
#
diese fanpage im saw nervt immer noch ...
#
Behrenbeck schrieb:

Er ist der Fußballgott, der Erlöser, der Retter, die Lebensversicherung: Ohne Alex Meier wäre die Eintracht am Boden.

Und da bin ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher. Vielleicht ist Alex Meier auch, wenn auch nicht das Problem bei der Eintracht, aber eines von vielen.

Zu allererst ist der FG alles, aber kein Kapitän. Da ist er meines Erachtens nicht der Typ für, weder auf noch neben dem Platz. Aber das nur am Rande.

Meier sehe ich insofern als ein Problem, weil das ganze Spiel auf ihn zugeschnitten ist. Ich überlege auch, ob man lieber nicht fragen sollte, wo die Eintracht ohne seine Tore stünde, sondern vielmehr überlegen sollte, ob die anderen Spieler zusammen nicht mehr Tore geschossen hätten bzw. schießen würden, wenn Meier nicht spielt.

Es ist auch ein Problem, wo Meier spieien soll. Ganz vorne nimmt er beim aktuellen System einem echten Stürmer den Platz weg. Spielt er hinter der/den Spitze/n, opfert man quasi den Zehner für ihn. Ist alles nicht so einfach.

Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde - ich schätze den FG natürlich als wertvollen Spieler. Und natürlich freue ich mich über jedes Tor von ihm. Allerdings hat jede Medaille nun mal zwei Seiten und die andere Seite ist halt, dass es vielleicht auch an ihm liegt, dass so wenig andere Spieler bei uns Tore schießen.
#
Basaltkopp schrieb:  


Behrenbeck schrieb:
Er ist der Fußballgott, der Erlöser, der Retter, die Lebensversicherung: Ohne Alex Meier wäre die Eintracht am Boden.


Und da bin ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher. Vielleicht ist Alex Meier auch, wenn auch nicht das Problem bei der Eintracht, aber eines von vielen.


Zu allererst ist der FG alles, aber kein Kapitän. Da ist er meines Erachtens nicht der Typ für, weder auf noch neben dem Platz. Aber das nur am Rande.


Meier sehe ich insofern als ein Problem, weil das ganze Spiel auf ihn zugeschnitten ist. Ich überlege auch, ob man lieber nicht fragen sollte, wo die Eintracht ohne seine Tore stünde, sondern vielmehr überlegen sollte, ob die anderen Spieler zusammen nicht mehr Tore geschossen hätten bzw. schießen würden, wenn Meier nicht spielt.


Es ist auch ein Problem, wo Meier spieien soll. Ganz vorne nimmt er beim aktuellen System einem echten Stürmer den Platz weg. Spielt er hinter der/den Spitze/n, opfert man quasi den Zehner für ihn. Ist alles nicht so einfach.


Aber ich glaube nicht, dass Meier die Lebensversicherung ist oder unverzichtbar. Ich glaube vielmehr, dass das Spiel der Eintracht weniger leicht auszurechnen ist, wenn Meier irgendwann einmal nicht mehr für die Eintracht spielen sollte.


Nicht, dass ich falsch verstanden werde - ich schätze den FG natürlich als wertvollen Spieler. Und natürlich freue ich mich über jedes Tor von ihm. Allerdings hat jede Medaille nun mal zwei Seiten und die andere Seite ist halt, dass es vielleicht auch an ihm liegt, dass so wenig andere Spieler bei uns Tore schießen.

Ich denke das Meier ein sehr guter Kaptain ist:

  • macht fast immer Extraschichten -> Vorbildfunktion
  • Redet in Interviews immer Klartext, verharmlost nichts, stellt immer die Mannschaft vor seine eigene Leistung
  • Ist öffentlich ein Leisetreter, fällt nicht negativ auf und konzentriert sich auf den Fußball.
  • redet auch mit den Schiris, wenn er was anders gesehen hat, das jedoch auch ruhig und sucht die Schuld nicht bei denen
All das finde ich macht eine Art eines guten Kapitäns aus. Das er kein Aytac Sulu ist macht der Charakter, alles andere ist Einstellung.

Ich gebe dir Recht ich habe immer das Gefühl wir spielen mit Meier nur zu zehnt. Dafür kann man bei jeder Ballberührung in der Nähe des Strafraums mit einem Tor rechnen. Also echt schwierig das zu beurteilen.

Aber lieber sichere Meier Tore als vielleicht die Möglichkeit das andere genau so viele machen.
#
Tafelberg schrieb:

ich kann Deinen Ansatz sehr gut verstehen, frage mich nur wann "Women in Black" aus der Deckung kommt und Dir virtuell die Augen auskratzt

Damit kann ich leben. Ich habe schon meine virtuelle Schutzbrille an. Zudem denke ich, dass ich meine Meinung über Meier durchaus sachlich dargelegt habe. Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne mit Argumenten überzeugen.
#
Du liegst absolut richtig. Ich habe das ja schon öfters erwähnt es will nur kaum jemand so sehen.
Ich würde gerne mal erleben wie unser Spiel aussieht, wenn sich die Spieler mal was anderes ausdenken müssten als Meier zu suchen. All die langen Bälle auf ihn, die er dann weiterleiten soll, bringen doch im Prinzip überhaupt rein gar keine Gefahr für des Gegners Tor und wenn er allein im Sturm spielt dann bietet sich auch nicht die Möglichkeit den Stürmer mal steil zu schicken da er dafür viel zu langsam ist, seine Stärken liegen im Abschluss wenn ihm der Ball vor die Füße fällt und er nur noch schießen muss. Früher hat er im Mittelfeld wenigstens mal ein paar gute Pässe auf die außen gespielt, da er aber nur noch phantomisiert passiert das auch nicht mehr.
#
Tafelberg schrieb:  


Linktopast schrieb:
Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.


da könnte man endlos darüber "streiten"

Klar, kann man immer endlich drüber reden...so wie jeder Fan von seinem Verein, wenn es um diese Position geht...
Aber evtl. mal eine andere Fragestellung....wofür einen besseren oder schlechteren Trainer?
Also was ist die Ausrichtung des Vereins, für was steht Eintracht Frankfurt? Welche Philosophie trägt den Eintracht Frankfurt? Was sind die sportlichen Ziele, wie sollte Eintracht Frankfurt den Sport ausüben?
Wenn mal darüber geschrochen wird und hierzu mal Stellung bezogen wird, kann auch mal ein passender Trainer genau dieses Ruder übernehmen.
#
chikka schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Linktopast schrieb:
Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.


da könnte man endlos darüber "streiten"


Klar, kann man immer endlich drüber reden...so wie jeder Fan von seinem Verein, wenn es um diese Position geht...
Aber evtl. mal eine andere Fragestellung....wofür einen besseren oder schlechteren Trainer?
Also was ist die Ausrichtung des Vereins, für was steht Eintracht Frankfurt? Welche Philosophie trägt den Eintracht Frankfurt? Was sind die sportlichen Ziele, wie sollte Eintracht Frankfurt den Sport ausüben?
Wenn mal darüber gesprochen wird und hierzu mal Stellung bezogen wird, kann auch mal ein passender Trainer genau dieses Ruder übernehmen.

Vor der Saison hieß es der OfVEHnsiv Fussball. Das diese Philosophie nach hinten losgeht hat wohl keiner erwartet
#
Basaltkopp schrieb:

Damit kann ich leben. Ich habe schon meine virtuelle Schutzbrille an. Zudem denke ich, dass ich meine Meinung über Meier durchaus sachlich dargelegt habe. Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne mit Argumenten überzeugen.

Gebe Dir zu 100% recht!
Die gleichen Gedanken habe ich schon seit längerem.
Denke auch, dass das Spielsystem etwas darunter leidet.
Bitte nicht falsch verstehen, bin ein Fan von Alex.
Nichts desto trotz, macht er heute seine Buden.
Er sorgt dafür, dass wir nicht absteigen.
Und nächste Saison basteln wir an einem neuen Sturmsystem.
#
henrychinasky schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Damit kann ich leben. Ich habe schon meine virtuelle Schutzbrille an. Zudem denke ich, dass ich meine Meinung über Meier durchaus sachlich dargelegt habe. Sollte ich falsch liegen, kann man mich gerne mit Argumenten überzeugen.


Gebe Dir zu 100% recht!
Die gleichen Gedanken habe ich schon seit längerem.
Denke auch, dass das Spielsystem etwas darunter leidet.
Bitte nicht falsch verstehen, bin ein Fan von Alex.
Nichts desto trotz, macht er heute seine Buden.
Er sorgt dafür, dass wir nicht absteigen.
Und nächste Saison basteln wir an einem neuen Sturmsystem.

Er sorgt dafür, dass wir nicht absteigen? Wie macht er das denn? Es nutzt doch nichts ein Tor gegen Köln zu schießen wenn wir 3 kassieren, oder 1 Tor zu machen gegen Stuttgart wenn er 3 hätte machen können. Dadurch wird der Abstieg nicht verhindert. Hier helfen nur Siege und dazu ist die komplette Mannschaft, Meier und alle anderen gefordert.
#
chikka schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Linktopast schrieb:
Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.


da könnte man endlos darüber "streiten"


Klar, kann man immer endlich drüber reden...so wie jeder Fan von seinem Verein, wenn es um diese Position geht...
Aber evtl. mal eine andere Fragestellung....wofür einen besseren oder schlechteren Trainer?
Also was ist die Ausrichtung des Vereins, für was steht Eintracht Frankfurt? Welche Philosophie trägt den Eintracht Frankfurt? Was sind die sportlichen Ziele, wie sollte Eintracht Frankfurt den Sport ausüben?
Wenn mal darüber gesprochen wird und hierzu mal Stellung bezogen wird, kann auch mal ein passender Trainer genau dieses Ruder übernehmen.

Vor der Saison hieß es der OfVEHnsiv Fussball. Das diese Philosophie nach hinten losgeht hat wohl keiner erwartet
#
Linktopast schrieb:  


chikka schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Linktopast schrieb:
Ich habe nur die Befürchtung das wir keinen besseren Trainer als Veh bekommen, wenn der mal weg ist.


da könnte man endlos darüber "streiten"


Klar, kann man immer endlich drüber reden...so wie jeder Fan von seinem Verein, wenn es um diese Position geht...
Aber evtl. mal eine andere Fragestellung....wofür einen besseren oder schlechteren Trainer?
Also was ist die Ausrichtung des Vereins, für was steht Eintracht Frankfurt? Welche Philosophie trägt den Eintracht Frankfurt? Was sind die sportlichen Ziele, wie sollte Eintracht Frankfurt den Sport ausüben?
Wenn mal darüber gesprochen wird und hierzu mal Stellung bezogen wird, kann auch mal ein passender Trainer genau dieses Ruder übernehmen.


Vor der Saison hieß es der OfVEHnsiv Fussball. Das diese Philosophie nach hinten losgeht hat wohl keiner erwartet

Ja, vom Trainer vorgegaukelt....aber Verein bzw. die Verantwortlichen lassen dies alles vermissen...
#
Nur mal so nebenbei - AM ist der einzige Ausnahmespieler bei uns im Kader.
Und er ist vereinstreu. Möchte nicht wissen, wieviele Spieler von uns das Angebot aus
China angenommen hätten, sofern sie genau dieses bekommen hätten.


Teilen